Vor- und Nachteile im Überblick

Pro

  • Aktion: 1.000 Payback Punkte für Neukunden
  • Dauerhaft kostenlose Amex Kreditkarte
  • Mit jedem Umsatz wertvolle Payback Punkte sammeln
  • Payback Punkte 1:1 in Miles & More Meilen übertragbar
  • Erweitertes Rückgaberecht für Einkäufe (90 Tage)
  • Kontaktlos Bezahlen bis 50€
  • 24/7 persönlicher Kundenservice

Kontra

  • Fremdwährungsgebühr
  • Bargeld abheben nur gegen hohe Gebühren
  • Keine Payback Punkte an Tankstellen
  • Geringere Akzeptanz in Deutschland als Visa od. Mastercard
  • Rückgaberecht gilt nicht für Reiseleistungen

Hier beantragt man die Payback American Express Kreditkarte

Payback American Express Kreditkarte

Vorteile der Payback Kreditkarte

Hier wollen wir euch die relevanten Vorteile der Amex Payback Karte genauer darstellen. Die Karte überzeugt vor allem mit dem Entfall einer Jahresgebühr und dem Willkommensbonus.

1.000 Payback Punkte Willkommensbonus erwarten euch ca. 4-6 Wochen nach Erhalt eurer Payback Amex. Richtig eingesetzt haben diese 1000 Payback Punkte einen Gegenwert von 50-70€. Den Bonus gibt es bedingungslos, ihr müsst also keinen bestimmten Umsatz o.Ä. erreichen.

0€ Jahresgebühr (Das Halten der Karte ist dauerhaft kostenlos, ihr könnt die Amex also bedenkenlos testen und selbst feststellen ob ihr im Alltag genügend Punkte sammelt um sie gegen eine der attraktiven Payback Prämien einzutauschen. Die Payback Amex ist übrigens die Einzige American Express Kreditkarte die dauerhaft und bedingungslos kostenlos ist.)

Mit jedem Umsatz Punkte sammeln (Egal ob an der Supermarktkasse oder beim Online-Shopping, je 2€ Kartenumsatz bekommt ihr einen Paybackpunkt auf eurem Konto gutgeschrieben. Viele Payback Partner bieten zudem laufend Sonderaktionen an, bei denen man gleich mehrfach Punkte sammeln kann.)

Payback Punkte in Miles & More Meilen übertragbar (Da sich Paybackpunkte im Verhältnis 1:1 in Prämienmeilen des Vielfliegerprogrammes der Lufthansa „Miles & More“ übertragen lassen, ist die Payback Amex eine der wenigen Möglichkeiten ohne kostenpflichtige Kreditkarte, wie z.B. die Miles and More Blue Card, Meilen zu sammeln.

90-tägiges Rückgaberecht für alle Online- und Offline Einkäufe, sollte der Verkäufer nicht zustimmen. Bitte beachtet, dass dieses Rückgaberecht auf 300€ pro Artikel und auf 1.200€ pro Jahr limitiert ist, der Mindestwert beträgt 30€.

Nachteile der Payback American Express Kreditkarte

Natürlich möchten wir auch die Kritikpunkte der kostenlosen Payback Amex gleichermaßen unter die Lupe nehmen.

2% Fremdwährungsgebühr (Diese schlägt Amex leider außerhalb der Eurozone auf sämtliche Umsätze. Somit kann das Zahlen in US Dollar oder Thai Baht auf lange Sicht teuer werden, setzt man zum Beispiel pro Jahr nur 2.000€ insgesamt in Fremdwährung um, entstehen 40€ zusätzliche Gebühren.)

Abhebungen im In- und Ausland gebührenpflichtig (Ganz gleich ob in Deutschland, Österreich oder Südafrika, der Gang zum Geldautomaten kostet euch bei der Payback Kreditkarte immer 4% des jeweiligen Betrages, mindestens jedoch 5€ Gebühren. Daher ist die Karte als Reisekreditkarte und zum Bargeld abheben generell ungeeignet.)

Amex hat eine geringere Akzeptanz in Deutschland als die beiden großen Konkurrenten Visa und Mastercard. Zwar werden American Express Kreditkarten heute in Deutschland immer häufiger als Zahlungsmittel angenommen (z.B. bei IKEA, Rewe, Aldi), hier gibt es jedoch noch Verbesserungspotenzial.

Keine Payback Punkte an Tankstellen (Für alle Autofahrer wäre die Zapfsäule sicher eine regelmäßige Punkte-Quelle, Payback schließt Tankstellen jedoch grundsätzlich vom Punktesystem aus.)

Reiseleistungen sind vom 90- Tage Rückgaberecht ausgeschlossen, somit bietet die American Express Payback Kreditkarte beim Buchen eines Hotels oder Fluges diese an sich nützliche Sicherheit leider nicht.

Wann lohnt sich die Payback von Amex?

Für den 1.000 Payback Punkte Bonus allein lohnt sich die Karte bereits. Man müsste 2000€ mit der Karte umsetzen um diese Menge an Punkten zu generieren. Da die Beantragung sehr einfach und die Jahresgebühr 0€ beträgt, kann man hier grundsätzlich nicht viel Falsch machen.

Selbst wenn man sich nach einer Zeit gegen das weitere Sammeln von Payback Punkten entscheidet, kann man die 1000 Punkte gegen eine Prämie eintauschen und die Karte wieder abbestellen, sogar in diesem Fall profitiert man von einer kostenlosen Prämie.

Als Shopping-Kreditkarte mit 90-tägigem Rückgaberecht ist die Amex Payback Kreditkarte konzipiert und daher so auch am besten eingesetzt. Das Rückgaberecht ist zwar auf 300€ je Artikel und 1.200€ pro Jahr beschränkt, in vielen Fällen sollten Alltagseinkäufe damit jedoch abgedeckt sein.

Zum Meilen sammeln für Miles & More ist die Pabayback Amex ebenfalls hervorragend geeignet. Durch die Umtauschrate von 1:1 sammelt ihr zwar nicht direkt mehr Punkte mit der als mit einer Miles and More Kreditkarte (hier gibt es ebenfalls je 2€ Umsatz 1 Meile), durch die regelmäßigen Payback Sonderkationen, bei großen Einzelhändlern und Onlineshops bei denen man teilweise 5-, 10- oder sogar 20-fach punkten kann, lohnt sich das Sammeln von Payback Punkten in vielen Fällen deutlich mehr als das direkte Sammeln von Miles and More Prämienmeilen.

Alle Konditionen und Infos im Überblick

Besonderheiten

Kreditkarten InstitutAmerican Express
KartensystemAmerican Express
KartentypCharge Card (Die Rückzahlung wird mit Rechnungsstellung fällig)
weltweit gebührenfrei abhebenNein, 4% Gebühren mind. 5€
dauerhaft ohne JahresgebührJa
Banking AppJa, für Android und iOS
Google PayNein
Apple PayJa
Kontaktlos bezahlenJa
Maximaler KreditrahmenBonitätsabhängig

Bezahlen und Bargeld abheben

BezahlenBargeld abheben
Inland und EUgebührenfrei4% Gebühren mind. 5€
Fremdwährung weltweit2%4% Gebühren mind. 5€

Gebührenübersicht

Jahresgebühr Hauptkartekostenlos
Jahresgebühr Partnerkartekostenlos
Ersatzkartekostenlos
Maximale Haftung bei Verlust / Diebstahl50€

Zusatzleistungen und Boni

  • 1.000 Payback Punkte Willkommensbonus
  • 90-tägiges Rückgaberecht auf Online- und Offlinekäufe
  • Payback Punkte in Miles & More Prämienmeilen übertragbar

Kundenservice Infos

  • Service Hotline: +49 (0) 69 – 9797 2240 (Mo-Fr: 9-17 Uhr)
  • Amex Sperr-Noturf:  +49 (0) 69 9797- 1000 (24/7)

Die Payback American Express Kreditkarte Vergleich zu anderen kostenlosen Kreditkarten

Wir haben die Amex Payback Kreditkarte mit zwei weiteren ähnlichen Kreditkarten verglichen: die Payback Visa Flex+ und die American Express Green Card.

Payback American Express KreditkartePayback Visa Flex+American Express Green Card
payback amex
payback visa flex plus
american express green card
Gebühren 1. Jahr0€0€60€, kostenlos ab 9.000€ Jahresumsatz
Gebühren ab dem 2. Jahr0€0€60€, kostenlos ab 9.000€ Jahresumsatz
Bargeld Inland4%, mind. 5 €kostenlos4%, mind. 5 €
Bargeld EU4%, mind. 5 €kostenlos1,85%
Bargeld Fremdwährung4%, mind. 5 €kostenlos2%
Fremdwährungsgebühr2%0%2%
Besonderheit1.000 Payback Punkte Bonus + 90-tägiges Rückgaberecht für Einkäufe2.000 Payback Punkte Bonus + kostenlos weltweit Bargeld abhebenVersicherung bei Gepäck- oder Flugverspätung
BeantragungJetzt beantragenJetzt beantragenJetzt Beantragen

Alternativen zur Payback Amex

Alternative zum Payback Punkte sammeln: Eine sehr interessante Alternative zur klassischen Payback American Express Karte, ist die Payback Visa Flex+. Diese in Kooperation mit Payback und Visa entwickelte Karte bietet im Vergleich deutlich bessere Leistungen in Punkto Fremdwährungsgebühren und Abhebungen im In- und Ausland, außerdem ist diese Karte ebenfalls kostenfrei erhältlich.

Zusätzlich erhält man bei der Visa Flex+ satte 2.000 Payback Punkte Startguthaben. Einziger Nachteil bei dieser scheinbar deutlich besseren Alternative, ist die Abrechnung, diese ist nämlich aussschließlich via zinspflichtiger Teilzahlung oder per Überweisung möglich. Ein bequemer Lastschrifteinzug wird nicht angeboten.

Fazit & Empfehlung

Die Payback American Express Kreditkarte ist dank des attraktiven Welcome-Bonus und aufgrund der 0€ Jahresgebühr für jeden empfehlenswert, der im Alltag bequem wertvolle Payback Punkte sammeln möchte.

Leider ist die Karte zum Abheben von Bargeld nicht empfehlenswert, weshalb wir die Payback Amex immer mit einer kostenlosen Kreditkarte zum gebührenfreien Abheben und Bezahlen ohne Fremdwährungsgebühr kombinieren würden.

Ratsam wäre hier eine Kombination mit einer kostenlosen Visa oder Mastercard, wie bspw. der Hanseatic Bank Genialcard (Visa). Sollte die Amex nämlich nicht akzeptiert werden, was in Deutschland durchaus vorkommen kann, habt ihr immer eine Visa Karte als Sicherheit dabei.

Unsere Erfahrung mit der Payback AmEx:

Hagen Föhr

Hagen Föhr

Gründer bei Noctua Media GmbH

Die Payback American Express Kreditkarte ist eine kostenlose Möglichkeit im Alltag bequem wertvolle Payback Punkte zu sammeln.

Mehr Infos

FAQ – Häufige Fragen zur Payback American Express Kreditkarte

✅ Ist die Payback Kreditkarte wirklich kostenlos?

Ja, die Jahresgebühr beträgt dauerhaft 0€.

✅ Kann die American Express Payback Kreditkarte auch ohne Girokonto beantragt werden?

Ja, die Abrechnung erfolgt bequem per Lastschrift von einem bestehenden Konto oder per Überweisung.

✅ Wie viele Payback Punkte kann ich mit der Payback Kreditkarte sammeln?

2€ Umsatz = 1 Payback Punkt. Zum Start gibt es aktuell 1.000 Payback Punkte als Bonus.

✅ Wie hoch ist das Limit der Payback Kreditkarte von American Express?

Das Limit der Payback Amex Kreditkarte hängt von der individuellen Zahlungsfähigkeit ab.

✅ Kann ich mit der American Express Payback Kreditkarte kostenlos Bargeld abheben?

Ja, allerdings fallen dafür hohe Gebühren an (4% oder mindestens 5€ je Abhebung.)

Weitere Kreditkarten, die dich interessieren könnten: