Die beste Kreditkarte für Studenten

Die beste Kreditkarte für Studenten

Welche ist die beste kostenlose Kreditkarte für Studenten? Antworten auf diese und weitere Fragen findest du in unserem Kreditkartenvergleich

Inhalt

Gerade für Studenten ist die Wahl der richtigen Kreditkarte wichtig, da sie sich oft durch ein unregelmäßiges oder niedrigeres Einkommen in einer besondereren finanziellen Situation befinden. Trotzdem kann sich eine Kreditkarte für Studenten in vielen Fällen lohnen, sei es nun beim Einkaufen im Internet, an der Supermarktkasse oder beim Abheben von Bargeld auf Reisen. Doch welche Kreditkarten eignen sich für Studenten und auf was sollte man bei der Suche achten? In diesem Artikel stellen wir die besten kostenlosen Kreditkarten für Studenten vor und klären die wichtigsten Punkte, die man vor einer Beantragung kennen sollte.

Die 7 besten kostenlosen Kreditkarten für Studenten im Überblick

Hanseatic Bank Kreditkarte

Hanseatic Bank GenialCard

  • Bedingungslos & dauerhaft 0€ Jahresgebühr
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben 
  • Keine Auslandseinsatzgebühren
  • Weltweit kostenfrei bezahlen
  • Hohe Abschlusschance

reiseuhu

Unser Rating:

Nr. 1

sehr gut

0,00 € Jahresgebühr


awa7 kreditkarte

awa7 Visa

  • Weltweit kostenlos Geld abheben und bezahlen
  • Pro Neukunde werden 20 Bäume gepflanzt
  • Keine Fremdwährungsgebühren
  • Kein Mindestumsatz
  • Kein Kontowechsel nötig
  • Hohe Abschlusschance

reiseuhu

Unser Rating:

Nr. 2

sehr gut

0,00 € Jahresgebühr


TF Mastercard Gold

TF Bank Mastercard Gold

  • Bedingungslos gebührenfrei 
  • Bezahlen im In- und Ausland gebührenfrei
  • Kein neues Konto nötig
  • Reise-Versicherungen inklusive (Auslandsreisekranken- und Reiserücktrittsverischerung)

reiseuhu

Unser Rating:

Nr. 3

gut

0,00 € Jahresgebühr


DKB Kreditkarte

DKB Visa Card

  • 0€ Jahresgebühr
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben
  • Keine Fremdwährungsgebühr für Aktivkunden
  • Inklusive kostenlosem Girokonto

reiseuhu

Unser Rating:

Nr. 4

gut

0,00 € Jahresgebühr

n26 kreditkarte

N26 Kreditkarte

  • 0€ Jahresgebühr
  • Keine Fremdwährungsgebühr
  • Inklusive kostenlosem Girokonto
  • 3 x pro Monat kostenlos Bargeld abheben (Eurozone inkl. Deutschland)

reiseuhu

Unser Rating:

Nr. 5

gut

0,00 € Jahresgebühr

Comdirect

Comdirect Kreditkarte

  • 0€ Jahresgebühr
  • Außerhalb der Eurozone kostenlo Abheben
  • In der Eurozone gebührenfrei bezahlen
  • Google & Apple Pay fähig
  • Inklusive kostenlosem Girokonto

reiseuhu

Unser Rating:

Nr. 6

gut

0,00 € Jahresgebühr

payback amex Kreditkarte

Payback American Express Kreditkarte

  • 0€ Jahresgebühr
  • Mit jedem Umsatz Payback Punkte sammeln
  • 4.000 Punkte Neukundenbonus
  • ohne Girokonto

reiseuhu

Unser Rating:

Nr. 7

gut

0,00 € Jahresgebühr



Kann man als Student eine Kreditkarte beantragen?

Grundsätzlich können auch Studenten eine Kreditkarte beantragen, allerdings kann es vorkommen, dass ein unregelmäßiges Einkommen oder eine generell schwache finanzielle Situation bei manchen Anbietern zu Problemen führt. Bei den meisten „echten“ Kreditkarten mit Verfügungsrahmen wird von der Bank bei der Beantragung die Bonität des Antragstellers überprüft, sodass Studenten hier tendenziell eher gefährdet sind abgelehnt zu werden.

Zudem sind sie aufgrund der niedrigeren Umsätze und einem höheren Schuldenrisiko möglicherweise nicht die beliebteste Zielgruppe für Banken. Zum Glück gibt es dennoch ausreichend Kreditkarten, die sich für Studenten eignen oder gar konkret auf Studenten zugeschnitten sind. Hierbei gilt es einige Aspekte zu berücksichtigen, welche wir in den folgenden Abschnitten klären.

Auf was sollte man bei einer Kreditkarte für Studenten achten?

Zum einen ist wichtig zu berücksichtigen, ob und welche Gebühren beim Einsatz der Karte anfallen. Eine teure Kreditkarte mit hohen Jahresgebühren sollte man als Student generell vermeiden, es sei denn man hat ein geregeltes Einkommen und plant mit einer entsprechenden Kreditkarte durch gesammelte Meilen und Bonuspunkte einen Mehrwert zu schaffen. Des weiteren sollte man als Student darauf achten, welche Voraussetzungen es für die Beantragung einer Kreditkarte gibt, je nach finanzieller Situation kann nicht jede Karte einfach beantragt werden, da in manchen Fällen eine gute Bonität vorausgesetzt und eine Schufa-Abfrage durchgeführt wird.

Kreditkarten-Typen im Überblick

Besonders wichtig ist es zudem zu wissen, dass es verschiedene Kreditkartentypen gibt, welche sich im wesentlichen durch die Art der Abrechnung unterscheiden.

Charge Kreditkarten

Bei der klassischen Charge Kreditkarte erfolgt die Abbuchung nicht bei jeder Zahlung, sondern es wird einmal gesammelt monatlich der gesamte Betrag vom Girokonto abgebucht. Bei diesen Karten wird ein monatlicher Verfügungsrahmen gewährt, ein geregeltes Einkommen und eine positive Schufa ist hier in vielen Fällen Grundvoraussetzung.

Credit Kreditkarten

Credit Kreditkarten verfügen über einen Verfügungsrahmen, also das monatliche maximale Limit, über das Inhaber*innen verfügen können, die Abbuchung vom sog. Referenzkonto erfolgt monatlich, manche Anbieter wie American Express gewähren auch längerfristigere Zahlungsziele. Der Verfügungsrahmen ist abhängig von der Bonität des Karteninhabers. Das hat auch zur Folge, das bei den meisten Credit Kreditkarten eine Schufa-Prüfung durchgeführt wird und man diese nur erhält, wenn man eine gute Bonität vorweisen kann. Dennoch kann man als Student auch eine Credit Kreditkarte beantragen. Hier lohnt es sich die genauen Bedingungen der Bank anzuschauen oder auch einfach zu versuchen, einen Antrag zu stellen.

Debit Kreditkarten

Ein wenig anders verhalten sich Debitkarten, welche neben den Charge und Credit Kreditkarten zur meist genutzten und verbreitetsten Kreditkarten-Art in Deutschland gehört. Hier wird, wie man es von der Girokarte kennt, der Betrag unmittelbar vom Girokonto abgebucht. So hat man stets einen guten Überblick über seine aktuellen Finanzen und erlebt am Ende des Monats durch die direkte Abbuchung keine Überraschungen. Zudem sind Debitkarten oft auch mit einer schlechten Bonität oder einem Schufa-Eintrag erhältlich. Deutschlandweit genießt die Debitkarte eine sehr hohe Akzeptanz, im Ausland und bei manchen Mietwagenfirmen und Hotels kann es allerdings vorkommen, dass die Karte nicht akzeptiert wird.

Prepaid Kreditkarten

Ein weiterer Kartentyp ist die Prepaid-Karte, die sich besonders gut eignet, wenn man die volle Kontrolle über seine Ausgaben haben möchte. Eine Prepaid-Karte muss, wie der Name schon verrät, vor Verwendung aufgeladen werden. Nur der auf die Karte überwiesene Betrag kann ausgegeben werden, es ist also kein Überziehen wie bei einem Dispo oder Verfügungsrahmen möglich. Aufgrund dessen wird hier bei Beantragung auch keine Bonitätsprüfung durchgeführt, sodass sich die Karte für Studenten gut eignen kann. Allerdings schränkt sie die finanzielle Flexibilität ein wenig ein, wie bei der Debitkarte kann man auf Reisen in Hotels und bei Mietwagenanbietern auf Probleme treffen.

Für welche Kreditkarte man sich letztendlich als Student entscheidet, sollte man vom Zahlungsverhalten und der Voraussetzungen der Beantragung abhängig machen. Im Grunde lohnen sich aber alle vier Arten auch für Studenten und können von ihnen, je nach Bank, beantragt werden. Für Studenten nicht zu empfehlen ist eine Karte mit Teilzahlung beziehungsweise die Nutzung dieser Funktion, da hier in der Regel hohe Zinsen anfallen können und die Gefahr der Schuldenfalle zu hoch ist.

Gebühren bei Kreditkarten für Studenten

Bei einer Kreditkarte können verschiedene Arten von Gebühren anfallen. Eine der wichtigsten Gebühren ist die Jahresgebühr, die vor allem bei Kreditkarten für Studenten aufgrund der finanziellen Situation eine große Rolle spielt, weshalb wir in diesem Artikel lediglich kostenlos erhältliche Kreditkarten ohne Jahresgebühr vorstellen, einzige Ausnahme sind die Kreditkarten zum Meilen sammeln ein Stück weiter unten im Artikel.

Dennoch können bei der Nutzung der Kreditkarte weitere Gebühren anfallen, wie beispielsweise beim Abheben von Bargeld. Oft ist das Abheben an Geldautomaten der Hausbank kostenlos und an fremden Automaten fallen Gebühren an.

Manche Anbieter verzichten aber auch komplett auf Abhebegebühren und das sogar weltweit. Beim Einsatz der Karte im Ausland können zudem Fremdwährungsgebühren anfallen, wenn in einer anderen Währung als Euro gezahlt wird.

Diese betragen je nach Bank in der Regel um 2 % des Betrages. Die Bezahlung in der Euro-Zone dagegen ist in der Regel bei den meisten Kreditkarten immer kostenlos.

Weitere Gebühren, die anfallen können, sind Gebühren bei der Beantragung der Karte für die Aktivierung oder den Versand, dies ist aber immer eine relativ niedrige und einmalige Gebühr und wird auch nur von wenigen Banken und meist nur bei Prepaid Kreditkarten erhoben.

Vor- und Nachteile bei Kreditkarten für Studenten im Überblick

Vorteile

  • Keine Jahresgebühr
  • Mit und ohne Girokonto
  • Flexibilität beim Einkaufen & Reisen
  • Hohe Sicherheitsstandards
  • Kostenlos welt- und europaweit bezahlen
  • Weltweit als Zahlungsmittel akzeptiert

Nachteile

  • Viele Karten mit Schufa-Prüfung
  • Begrenze Auswahl bei Kreditkarten mit Verfügungsrahmen
  • Wenig bis keine Zusatzleistungen

Vorteile bei Studenten Kreditkarten

Keine Jahresgebühr (Die hier vorgestellten Kreditkarten sind alle kostenlos erhältlich und eignen sich dadurch besonders gut für Studenten, Ausnahme sind hier die kurz vorgestellten Kreditkarten zum Meilen & Punkte sammeln)

Girokonto (Je nach Bedürfnis und Nutzungsverhalten gibt es zahlreiche Kreditkarten inklusive kostenlosem Girokonto aber auch ebenso viele, die ohne neues Konto verfügbar sind und mit einem bereits bestehendem Girokonto verknüpft werden können.)

Flexibilität (Mit einer Kreditkarte ist man im Alltag und auf Reisen beim Bezahlen flexibler, ob an der Supermarktkasse, im Restaurant oder beim Online-Shopping ermöglicht sie das bargeldlose Bezahlen.)

Sicherheitsstandards (Kreditkarten, ganz gleich ob Charge-, Prepaid- oder Debitkarte sind bei Verlust und Diebstahl in aller Regel sehr gut gesichert und die Haftung im Normalfall auf maximal 50€ begrenzt.)

Kostenlos bezahlen (In der Regel ist das Bezahlen mit einer Kreditkarte in der Euro-Zone komplett kostenlos, zudem verzichten einige Banken auch auf eine Fremdwährungsgebühr bei der Nutzung im Ausland. Wer oft reist sollte hierauf auf jeden Fall achten, denn hohe Auslandseinsatzgebühren sollten gerade als Student vermieden werden.)

Weltweit akzeptiert (Wer viel reist, ob im Auslandssemester, in den Semesterferien oder beim Praktikum im Ausland profitiert davon, dass Kreditkarten zu einem der weltweit am häufigsten akzeptierten Zahlungsmittel überhaupt gehören. Auch zum Abheben von Bargeld eigenen sich die meisten Karten, die top kostenlosen Kreditkarten für Studenten wie z.B. die Hanseatic Bank Genialcard oder die DKB Kreditkarte ermöglichen sogar weltweit gebührenfreies Abheben.)

Nachteile bei Kreditkarten für Studenten

Schufa-Prüfung (Bei den meisten normalen Charge und Credit Kreditkarten wird von den Banken bei der Beantragung eine Schufa-Prüfung durchgeführt. Bei Studenten mit einem unregelmäßigem Einkommen und einer unvorteilhaften Bonität kann dies eine Hürde darstellen.)

Begrenzte Auswahl (Wie bereits erwähnt können Studenten bei der Beantragung einer Kreditkarte bei manchen Banken aufgrund eines unregelmäßigen oder kleinen Einkommens abgelehnt werden, das gilt besonders für Kreditkarten mit Verfügungsrahmen. So wird die Auswahlmöglichkeit zwar etwas eingeschränkt, dennoch gibt es zahlreiche Kreditkartenangebote, die auch von Studenten genutzt werden können.)

Wenig Zusatzleistungen (Kostenlose Kreditkarten enthalten in der Regel keine besonderen Zusatzleistungen wie beispielsweise Versicherungen. Wer darauf Wert legt, muss im Normalfall eine Jahresgebühr zahlen, manche kostenlosen Kreditkarten bieten zubuchbare Optionen an, allerdings ebenfalls gegen Gebühr.)

Lohnt sich eine Kreditkarte für Studenten?

Als Student muss man keineswegs auf das praktische Zahlungsmittel Kreditkarte verzichten. Mittlerweile gibt es zahlreiche Kreditkartenmodelle, die auch für Studenten ohne geregeltes oder großes Einkommen verfügbar sind. Welches dabei das passende ist, ist immer von der individuellen finanziellen Situation und dem persönlichen Nutzungsverhalten abhängig.

Dabei lohnt es sich, nicht nur einen Blick auf Studenten-Angebote zu werfen, denn auch viele normale kostenlose Kreditkaten kommen in Frage. Besonders wichtig bei der Entscheidung sind etwaige anfallenden Gebühren beim Einsatz der Karte, denn selbst wenn eine Karte ohne Jahresgebühr erhältlich ist, bedeutet das nicht automatisch, dass bei der Verwendung keine Kosten entstehen können.

Gerade kostenlose Kreditkarten eignen sich für Studenten als Ergänzung zu ihrem Girokonto besonders gut, da sie die Flexibilität beim Bezahlen erhöhen und im Alltag viele Vorteile bieten. Egal wo, beim Einkaufen wird eine Kreditkarte meistens akzeptiert und ermöglicht schnelles und unkompliziertes Bezahlen. Gerade auch beim Online-Shopping ist eine Kreditkarte schon lange selbstverständlich und kaum noch wegzudenken. Vor allem auch auf Reisen ist eine Kreditkarte für Studenten äußerst nützlich, da sie hier in den meisten Fällen neben Bargeld weltweit als Zahlungsmittel akzeptiert wird.

Kreditkarten für Studenten zum Meilen sammeln

Neben den normalen, bereits vorgestellten Kreditkarten gibt es auch Kreditkarten zum Meilen sammeln. Diese sind zwar nicht für jeden Studenten interessant, können aber dennoch einen attraktiven Mehrwert durch das Sammeln von Punkten und Meilen schaffen. Bitte beachtet, dass die Kreditkarten zum Meilen und Punkte sammeln mit Ausnahme der Payback American Express Kreditkarte nur gegen Zahlung einer Jahresgebühr erhältlich sind.

Die American Express Gold Card ist eine der beliebtesten Kreditkarten zum Meilensammeln. Zwar scheint sie für Studenten durch die anfallende Jahresgebühr zunächst nicht sonderlich geeignet, doch sie kann durchaus eine gute Ergänzung zu einer kostenlosen Kreditkarte sein. Neukunden erhalten einen sehr großen Willkommensbonus von 40.000 Punkten und mit jedem Umsatz lassen sich weitere Meilen sammeln, die auf tolle Prämien, wie zum Beispiel Flüge in der Business-Class, eingelöst werden können. Zudem bietet die Karte ein umfassendes Versicherungspaket, das besonders auf Reisen sehr nützlich sein kann.

Auch die Miles and More Kreditkarte Gold von Lufthansa ermöglicht das Sammeln von Prämien- und Statusmeilen mit jedem Umsatz und bietet zudem gute Reiseversicherungen inklusive einer sehr praktischen Mietwagen-Vollkaskoversicherung. Auch Rabatte bei der Autovermietung Avis dürften für Studenten interessant sein. Neukunden erhalten hier ebenfalls einen tollen Willkommensbonus.

Wer Punkte sammeln jedoch auf eine Jahresgebühr verzichten möchte, sollte einen Blick auf die Payback American Express Karte werfen. Mit der einzig dauerhaft kostenlosen Amex Kreditkarte könnt ihr mit jedem Umsatz Punkte sammeln, egal ob im Supermarkt oder beim Online-Shopping. Zudem gibt es regelmäßige Aktionen von Payback-Partnern, bei denen man sogar mehrfach Punkte sammeln kann.

Die Payback Punkte lassen sich übrigens 1:1 in Prämienmeilen des Miles & More Vielfliegerprogrammes der Lufthansa übertragen, somit ist die Amex Payback Karte eine der wenigen kostenlosen Kreditkarten, mit denen Meilen gesammelt werden können. Zudem erhalten Neukunden aktuell einen tollen Bonus in Form von 4.000 Punkten bei der Beantragung.

amex gold

American Express Goldcard

  • Großer Neukundenbonus
  • Sehr effektiv mit Umsätzen Punkte sammeln
  • Reise-Versicherungspaket (inkl. Mietwagenversicherung)
  • Zugang zu Amex Offers (Rabatte & Spezialangebote)
payback amex Kreditkarte

Payback American Express Kreditkarte

  • Dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Neukundenbonus
  • Mit allen Umsätzen wertvolle Payback Punkte sammeln
  • Paybackpunkte 1:1 in Miles & More Meilen umwandeln
Miles and More Gold Kreditkarte Lufthansa

Miles & More Kreditkarte Gold

  • Mit jedem Umsatz Meilen sammeln
  • Umfangreiches Versicherungspaket
  • Ohne Girokonto erhältlich
  • Neukunden-Bonus

FAQ – Häufige Fragen zu Kreditkarten für Studenten

Wie viel Einkommen braucht man als Student, um eine Kreditkarte zu beantragen?

Das ist je nach Kreditkarte unterschiedlich. Bei manchen Anbietern wird die Bonität überprüft, bei anderen Kreditkarten wird auf eine Schufa-Prüfung verzichtet, sodass Studenten auch ohne regelmäßiges Einkommen einen Antrag stellen können. Ein konkretes Einkommen, welches für die Beantragung der jeweiligen Karte erforderlich ist, lässt sich nicht festlegen und unterscheidet sich von Bank zu Bank.

Welche Kreditkarte eignet sich für Studenten?

Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Kreditkarten-Modelle, die sich auch alle für Studenten eignen, ob die normale Charge Kreditkarte, die Debitkarte oder die Prepaid Karte. Für welche Kreditkarte man sich letztendlich entscheidet, sollte man vom individuellen Zahlungsverhalten sowie der finanziellen Situation abhängig machen.

Welche ist die beste kostenlose Kreditkarte für Studenten?

Zu den besten kostenlosen Kreditkarten für Studenten zählt zum einen die Hanseatic Bank GenialCard, welche weltweit kostenloses Bargeldabheben und Bezahlen ohne Fremdwährungsgebühren ermöglicht und für Studenten hohe Abschlusschancen bietet.
Die gleichen guten Bedingungen bietet auch die awa7 Visa, zudem werden mit ihr pro Neukunde 20 Bäume und pro 100€ Umsatz je ein weiterer Baum gepflanzt.
Eine sehr beliebte Kreditkarte unter Studenten ist zudem die DKB Visa Card inklusive kostenlosem Girokonto, auch mit ihr kann weltweit kostenlos Geld abgehoben werden und für Aktivkunden mit mindestens 700€ monatlichem Geldeingang gibt es keine Fremdwährungsgebühr.

Gibt es eine kostenlose Kreditkarte für Studenten?

Es gibt einige kostenlose Kreditkarten, welche sich auch für Studenten eignen. Zu den 7 besten kostenlosen Kreditkarten für Studenten zählen die Hanseatic Bank GenialCard, die awa7 Visa, die TF Bank Mastercard Gold, die DKB Visa Card, die N26 Kreditkarte, die Comdirect Kreditkarte sowie die Payback American Express Kreditkarte.

Weitere Kreditkarten, die dich interessieren könnten

Hagen Föhr

Autor:

Von Mallorca bis auf die Malediven und von Bali bis Berlin - Das Entdecken neuer Orte und Kulturen ist meine große Leidenschaft. In meinen Beiträgen zeige ich dir die schönsten Destinationen und die besten Urlaubsschnäppchen.

Fragen? In der Meilen Stammtisch Gruppe auf Facebook beantworte ich Deine Fragen.