Zur Kreditkarte ›

Barclays Visa (ehemals Barclaycard)

Eine der besten kostenlosen Kreditkarten in Deutschland im ausführlichen Test

Inhalt

Vor- und Nachteile im Überblick

Pro

  • 0€ Jahresgebühr (dauerhaft)
  • Kostenlos weltweit Bargeld abheben
  • Weltweit gebührenfrei bezahlen
  • Echte Kreditkarte
  • 0% Ratenkäufe für 3 Monate bis 500€
  • Abrechnung über bestehendes Konto
  • 100% Einzug per Lastschrift möglich
  • 3 Partnerkarten ohne Aufpreis
  • Jetzt mit niedrigeren Annahmekriterien auch für Studenten geeignet
  • Online-Beantragung und Sofort-Entscheidung
  • Flexible Rückzahlung (bis zu 2 Monate kostenlos)

Kontra

  • Nur mit deutschem Wohnsitz
  • Bargeldabhebungen ab 50€
  • Keine Reise-Versicherungen inklusive

Hier beantragt man die Barclays Visa

Barclays VISA Kreditkarte

➤  Wichtig: Die Beantragung der Barclay Visa Kreditkarte ist nur mit positiver Schufa empfehlenswert. Bei Beantragung mit Schufa-Eintrag ist eine Absage wahrscheinlich. Interessenten mit Schufa-Eintrag sind mit einer Kreditkarte ohne Schufa besser bedient.

Vorteile der Barclays Visa

Keine Jahresgebühr (Die Barclays Visa ist dauerhaft und bedingunglos kostenfrei, es wird also keinerlei jährliche Gebühr für das bloße Halten der Karte fällig.)

Kostenlose Bargeld abheben (Die Barclays Visa (früher Barclays New Visa) überzeugt im Vergleich der dauerhaft kostenlosen Kreditkarten besonders mit dem weltweit kostenlosen Abheben von Bargeld an allen Geldautomaten mit dem Visa Zeichen.

Keine Fremdwährungsgebühr (Die bei vielen Banken und anderen Kreditkartenanbietern üblichen 1,5-2% für Zahlungen außerhalb des Euro-Raumes z.B. in US Dollar, Thai Baht oder Japanischen Yen, werden bei der Barclays nicht fällig. Das macht die Karte auch zu einem hervorragenden weltweiten Reisebegleiter.

Kein Kontozwang (Die Abrechnung erfolgt bequem und unproblematisch über ein bereits bestehendes Girokonto bei eurer Hausbank, es muss kein neues Konto eröffnet werden.)

0% Ratenkäufe: Für einzelne Einkäufe bis 500€ bietet Barclays jetzt einen zinsfreien 3-monatigen Kredit an. Längere Laufzeiten und höhere Beträge werden hingegen kostenpflichtig verzinst.

Flexible Rückzahlung (Die Barclays Visa ist eine echte Kreditkarte, die euch ein großzügiges, zinsfreies Zahlungsziel von bis zu zwei Monaten für geschuldete Kartenumsätze gewährt.)

Auch für Studenten geeignet: Nachdem das Studenten Modell von Barclaycard kürzlich eingestellt wurde, sind die Annahmekriterien der Barclaycard Visa entsprechend für Studierende angepasst worden.

Nachteile der Barclays Visa

Auch die Barclays Visa birgt Nachteile, über die man sich vor einer Beantragung im Klaren sein sollte, die negativen Seiten sind in diesem Fall jedoch sehr überschaubar.

Teilzahlungsoption muss auf Lastschrift umgestellt werden: Die Abrechnung der Barclays Visa erfolgt voreingestellt via sog. Teilzahlungsoption (Ihr zahlt nur einen Teil der getätigten Umsätze zur monatlichen Fälligkeit und den Rest später zurück). Wer diese, mit einem recht hohen Sollzins (18,38% effektiv) verbundene Funktion nicht nutzen möchte, muss im Onlinebanking direkt nach Erhalt der Karte die Rückzahlungsoption 100% Lastschrift auswählen. Die Rückzahlung per Lastschrift war lange nicht möglich, dies wurde jedoch im Juni 2020 geändert.

Wohnsitz und Girokonto in Deutschland: Hier gibt es tatsächlich keinen Spielraum, euer Hauptwohnsitz muss in Deutschland sein, ebenso müsst ihr ein Abrechnungskonto bei einer deutschen Bank haben.

Bonitätsauskunft: Die Barclays Visa ist eine echte Kreditkarte mit Kreditrahmen, daher wird bei Beantragung auch standardmäßig eine Bonitätsabfrage durchgeführt. Barclays hat die Annahmekriterien allerdings so angepasst, dass sich die Karte auch für Studenten ohne großes regelmäßiges Einkommen lohnt. Für Antragsteller*innen mit negativer Schufa empfehlen wir eine der ebenfalls kostenlosen Kreditkarten ohne Schufa.

Wann lohnt sich die Barclays Visa am meisten?

Reisekreditkarte: Dank dem weltweit kostenlosen Abheben von Bargeld und dem Entfall der Gebühren für das Bezahlen in Fremdwährung wie US Dollar, Thai Baht oder Japanischen Yen, ist die Barclays Visa ein überaus nützlicher Begleiter auf Reisen.

Alternative zur Hausbank: Viele Kreditkarten von klassischen Hausbanken sind gebührenpflichtig. Wenn ihr eine kostenlose Kreditkarte sucht, die ihr ohne Kontowechsel beantragen könnt, seid ihr bei der Barclays an der richtigen Adresse.

Als Zweitkarte: Hat man bspw. bereits eine Kreditkarte zum Meilen sammeln wie die Miles & More Gold Kreditkarte oder American Express Platinum Card, ist die Barclays Visa eine tolle und kostenlose Zweitkarte zum gebührenfreien Bezahlen in Fremdwährung oder zum Abheben von Bargeld, beides ist bei vielen Meilen Kreditkarten nämlich nicht kostenlos.

Fürs Partnerkonto: Bis zu drei Partnerkarten gibt es bei der Barclays Visa kostenlos dazu, daher eignet sie sich perfekt für die Verwendung mit einem Partnerkonto.

Studenten-Kreditkarte: 0€ Jahresgebühr und die weltweit kostenlosen Leistungen machen die Barclays Visa auch ideal für Studenten.

Konditionen & Infos in Tabellenform

Besonderheiten

KartensystemVisa Card
KartentypRevolving Card (Die Umsätze werden in Teilbeträgen oder per Überweisung ausgeglichen)
SchufaprüfungJa
Weltweit gebührenfrei abhebenJa
Dauerhaft ohne JahresgebührJa
Limitmax. ca. 10.000€ (Bonität vorausgesetzt)
Banking AppJa
Apple PayJa
Google PayJa
Kontaktlos bezahlenJa

Bezahlen und Bargeld abheben

Kosten bei KartenzahlungKosten bei Bargeldabhebung
Inlandgebührenfreigebührenfrei
EUgebührenfreigebührenfrei
Fremdwährung weltweitgebührenfreigebührenfrei

Gebührenübersicht

Effektiver Jahreszins18,38 %
Habenzins0,00 %
Jahresgebühr Hauptkarte (1. Jahr)kostenlos
Jahresgebühr Partnerkarte (1. Jahr)kostenlos
Jahresgebühr Partnerkarte (2. Jahr)kostenlos
Jahresgebühr Partnerkarte (3. Jahr)kostenlos
Ersatzkarte15,00 €

Zusatzleistungen & Boni

  • 5% Cashback auf Reiseleistungen bei ausgewählten Partnern
  • 3 kostenlose Partnerkarten
  • 500 Euro Notfallbargeld

Kundenservice Infos

  • Service Hotline: +49 (0) 40 890 998 66
  • Öffnungszeiten: 24 Stunden, 7 Tage die Woche
  • Kreditkarte sperren lassen:+49 (0) 40 890 99 877

Wie beantragt man die Barclays Visa?

Die Beantragung erfolgt ausschließlich Online im Webportal der Barclay Card. Hier füllt ihr in wenigen Minuten zwei Antragsformulare aus, die persönliche Daten und Informationen zum gewünschten Abrechnungskonto abfragen.

Die anschließende Identitäts-Legitimation erfolgt entweder per Post-Ident-Verfahren (umständlich, da gang zur Post erforderlich) oder per Video-Ident (einfacher und schneller). Beim Video-Ident-Verfahren redet ihr kurz per Video-Chat mit einem Servicemitarbeiter, der so und mit Hilfe eines gültigen Lichtbildausweises oder Reisepasses, eure Identität verifiziert.

Angenehm ist, dass euch binnen weniger Minuten direkt eine Entscheidung von Barclays mitgeteilt wird ob euer Antrag angenommen wurde.

Nach Zusage und erfolgreicher Identitäs-Legitimation, wird die Barclays Visa dann innerhalb von ca. 3 Werktagen per Post versendet. Einige Tage später erhaltet ihr in einem separaten Brief auch die PIN Nummer.

Jetzt einfach die Kreditkarte auf der Rückseite unterschreiben und schon kann sie eingesetzt werden.

Barclays Visa im Test: Vergleich zu anderen Kreditkarten

Wir haben die Barclays Visa mit der DKB Debit Visa und mit der Hanseatic Bank GenialCard verglichen.

Barclays VisaDKB Debit VisaHanseatic Bank GenialCard
Barclays VISA Kreditkarte
DKB Debitkarte / DKB Debit Card
Hanseatic Bank Genial Card
Gebühren 1. Jahr0€0€0€
Gebühren ab dem 2. Jahr0€0€0€
Bargeld Inland0€0€0€
Bargeld EU0€0€0€
Bargeld weltweitkostenloskostenloskostenlos
BesonderheitKostenlos weltweit Bargeld abhebenKostenlos weltweit Bargeld abheben + kostenloses GirokontoKostenlos weltweit Bargeld abheben
Effektiver Jahreszins18,38%6,58%13,60%
BeantragungJetzt beantragenJetzt beantragenJetzt beantragen
Barclays Visa Card im Vergleich zu ähnlichen Kreditkarten

Reiseuhu Tipp: Die awa 7 Kreditkarte, die TF Bank Mastercard Gold und die ICS Visa World wären gute Alternativen zu der Barclays Visa.

Die Barclays VISA Kreditkarte im Vergleich mit den anderen Karten von Barclays

Barclays Platinum DoubleBarclays GoldBarclays VISA
barclays platinum double kreditkarte
Barclays Gold VISA Kreditkarte
Barclays VISA Kreditkarte
Jahresgebühr99 Euro59 Euro0 Euro
Gebühren ab dem 2. Jahr99 Euro59 Euro0 Euro
Bargeld EUkostenloskostenloskostenlos
Bargeld Fremdwährungkostenlos1,99% des Betrageskostenlos
Bezahlen Fremdwährungkostenlos1,99% des Betrageskostenlos
BesonderheitKostenlos weltweit Bargeld abheben & bezahlenVersicherungen inkl: Auslandskranken- & ReiserücktrittKein Kontowechsel & weltweit kostenlos abheben
Effektiver Jahreszins18,38%18,38%18,38%
BeantragungJetzt beantragenJetzt beantragenJetzt beantragen
Die verschiedenen Kreditkartenmodelle von Barclays im Überblick

Unsere Erfahrungen mit der Barclays Visa Kreditkarte

Hagen Föhr

Hagen Föhr

Gründer bei Noctua Media GmbH

Die Barclays Visa ist aktuell eine der besten kostenlosen Kreditkarten am deutschen Markt.

Mehr Infos

So haben wir die Barclays Kreditkarte bewertet

KriterienBeschreibungPunkte
Preis-Leistungs-VerhältnisAusgezeichnet14 / 14
BonuspunkteNein0 / 2
BezahlungWeltweit kostenlos18 / 18
VersicherungenKeine Versicherungen0 / 2
RabatteKeine Rabatte1 / 1
CashbackNein0 / 1
RechnungsausgleichPer Lastschrift2 / 2
Mobil bezahlenApple Pay & Google Pay2 / 2
BargeldabhebungWeltweit kostenlos ab 50€18 / 18
Startbonus0% Ratenkauf in den ersten 3 Monaten3 / 3
JahresgebührGebührenfrei24 / 24
Effektiver Jahreszins18,38 %0 / 3
Ohne GirokontoJa10 / 10
EröffnungsprozessKein Papierkram2 / 2
Kartennote1.490 / 100
Die Barclays Karte im Test

Wie andere die Barclays Card bewertet haben

Die Barclays Kreditkarte wurde bei der Analyse des Deutschen Finanz-Service Instituts (DFSI) im Auftrag von FOCUS-MONEY in der Kategorie Kreditkarte mit der Bestnote (2020) und Höchste Kundentreue (2021) ausgezeichnet.

Barclays Kreditkarte Bestnote Focus Money
Barclays Kreditkarte Höchste Kundentreue

Erfahrungsbericht: Welche Erfahrungen hat die Reiseuhu Community mit der kostenlosen Barclays Card gemacht?

Preis-Leistungs-Verhältnis:🟩🟩🟩🟩🟩 100%
Sicherheit:🟩🟩🟩🟩🟩 100%
Kreditrahmen:🟩🟩🟩🟩⬜ 89%
Dauer Beantragung:🟩🟩🟩🟩🟩 100%
Abschlusschance:🟩🟩🟩🟩⬜ 88%
So haben die Barclays Karteninhaber der Reiseuhu Community die Karte bewertet

Der Reiseuhu Community beitreten: in der Meilen Stammtisch Gruppe auf Facebook beantworten wir Deine Fragen zum Thema Kreditkarten.

FAQ – Häufige Fragen zur Barclays Visa

Ist die Barclays Visa wirklich kostenlos?

Ja, die Jahresgebühr beträgt dauerhaft 0€, auch Bargeld abheben und sogar das Bezahlen in allen Währungen ist kostenlos.

Ist die Barclays Visa empfehlenswert?

Ja, tatsächlich gibt es in Deutschland kaum eine andere kostenlose Kreditkarte mit derart guten Leistungen und Konditionen wie die Barclays Visa.

Kann man die Barclays als Reisekreditkarte verwenden?

Ja, die Barclays Visa ist sogar einer der beiden top Reisekreditkarten aus unserem Kreditkarten Vergleich. Überall auf der Welt kann man mit dieser Karte kostenlos Bargeld abheben und gebührenfrei bezahlen.

Wie läuft die Rückzahlung bei der Barclays Visa ab?

Per Lastschrifteinzug von einem beliebigen Konto. Voreingestellt ist die sog. Teilzahlung (zinspflichtig). Einfach direkt nach Erhalt der Karte im Online Banking die Rückzahlungsoption „100% Lastschrift“ auswählen um Zinsen zu vermeiden.

Ist die Barclays Visa die selbe Kreditkarte wie die Barclays New Visa?

Die Barclays New Visa wird seit 2018 nicht mehr für Neukunden angeboten, es handelt sich also um das Vorgängerprodukt der Barclays Visa.

Update: „Barclaycard“ ist ab September 2021 „Barclays“

Weitere Kreditkarten, die dich interessieren könnten:

Hagen Föhr

Autor:

Von Mallorca bis auf die Malediven und von Bali bis Berlin - Das Entdecken neuer Orte und Kulturen ist meine große Leidenschaft. In meinen Beiträgen zeige ich dir die schönsten Destinationen, die besten Urlaubsschnäppchen und nützliche Informationen zum Thema Meilen, Punkte und Kreditkarten.

Fragen? In der Meilen Stammtisch Gruppe auf Facebook beantworte ich Deine Fragen.