Zur Kreditkarte ›

DKB Debitkarte im Test: Vor- & Nachteile + Erfahrungen mit der DKB Debit

Die neue DKB Debitkarte: Weltweit kostenlos abheben ✓ 0€ Jahresgebühr ✓ Girokonto zum Nulltarif ✓

Inhalt

Vor- und Nachteile der DKB Debitkarte im Überblick

Pro

  • Aktion: 6% Cashback bei Booking.com
  • Keine Grundgebühr bei Aktivnutzung (dauerhaft)
  • Weltweit gebührenfrei abheben
  • Kostenloses Girokonto inklusive (nur bei 700€ Mindestgeldeingang pro Monat, sonst 4,50€ monatl.)
  • Apple & Google Pay kompatibel
  • 6 Monate Aktivkundenstatus für Neukunden
  • 24 Stunden Telefonservice

Kontra

  • Kein Verfügungsrahmen (keine echte Kreditkarte)
  • Bei Mietwagenfirmen und Hotels oft nicht akzeptiert (Debitkarte)
  • Nur mit Schufa-Prüfung
  • 4,50€ Kontoführungsgebühr monatl. (54€ jährlich) wenn Mindestgeldeingang von 700€ pro Monat nicht erreicht
  • Entfall der Fremdwährungsgebühr nur für Aktivkunden
  • Echte Visa Kreditkarte nur zusätzlich und gegen Gebühr (29,88€ jährlich)
  • Kein Startguthaben (zu den Alternativen mit Bonus)
  • Mindestens 700€ monatlicher Geldeingang für Aktivkunden-Status
  • EC Karte optional und kostenpflichtig (11,88€ jährlich) – ab 01.01.2023 auch für Bestandskunden

Hier beantragt man die DKB Debitkarte

DKB Debitkarte ( DKB Debit Card )

Zur Beantragung

Alternative: kostenlose echte Kreditkarte der Hanseatic Bank

Die kostenlose echte Kreditkarte der Hanseatic Bank ist die top Alternative zur DKB Debitkarte. Die Karte ist ohne Kontowechsel und dauerhaft ohne Jahresgebühr erhältlich. Abhebungen und Zahlungen sind weltweit gebührenfrei.

Vorteile der DKB Debitkarte

Keine Grundgebühr: Für die DKB Visa Debitkarte wird keine jährliche oder monatliche Gebühr fällig. Die Karte ist bedingungslos gebührenfrei. Leider ist seit kurzem die ehemals kostenlose echte Visa Kreditkarte sowie die EC Karte gebührenpflichtig. Auch das obligatorische Girokonto muss mit 700€ monatlichem Geldeingang aktiv genutzt werden, da sonst Kontoführungsgebühren in Höhe von 4,50€ anfallen.

Weltweit gebührenfrei abheben: Einer der größten Vorteile bei der DKB war schon immer das weltweit uneingeschränkt kostenlose Abheben von Bargeld. Auch Karteninhaber*innen der DKB Debitkarte profitieren von dieser sehr nützlichen Leistung, sei es auf Reisen oder im Alltag.

Kostenloses Girokonto inklusive: Alle Umsätze, die mit der DKB Debitkarte gemacht werden, werden unmittelbar vom enthaltenen Girokonto eingezogen, so hat man stets die volle Kostenkontrolle und läuft unter keinen Umständen Gefahr, Schulden anzuhäufen.

Apple & Google Pay kompatibel: Wer gerne kontaktlos mit dem Smartphone bezahlen möchte, ist mit der DKB Debitkarte bestens bedient, denn die Direktbank aus Berlin bietet schon seit Jahren beide großen Payment Provider an.

3 Monate Aktivkunden-Status: Als DKB Neukunde erhält man den Aktivkundenstatus unabhängig vom monatlichen Geldeingang in den ersten 3 Monaten bedingungslos, somit entfallen in dieser Zeit die Fremdwährungsgebühren bei bargeldlosem Bezahlen in Fremdwährung (sonst 2,20%) und die Kontoführungsgebühr von 4,50€. Danach kann durch einen monatlichen Geldeingang von mindestens 700€ der Aktivkunden-Status aufrecht erhalten werden.

24 Stunden Kundenservice: Im Notfall oder bei jeglichen Rückfragen steht Karteninhaber*innen rund um die Uhr ein telefonischer Kundenservice zum Ortstarif zur Verfügung.

DKD Debitkarte Erfahrungen: Hagen Föhr

Nachteile der DKB Visa Debitkarte

Kein Verfügungsrahmen: Wie der Name schon verrät, handelt es sich um eine Debitkarte, bei der sämtliche Umsätze direkt vom Girokonto eingezogen werden, ein monatlicher Verfügungsrahmen oder Kreditrahmen wird nicht gewährt. Lange Zeit wurde das DKB Cash Konto standardmäßig mit einer kostenlosen echten Visakarte beworben, die stets über einen Kreditrahmen verfügte.

Mit Schufa-Prüfung: Aktuell führt die DKB noch eine Bonitätsprüfung im Rahmen einer Schufa-Score Abfrage bei Neukunden durch. Somit haben Antragsteller*innen mit einem negativen Schufa-Eintrag schlechtere Chancen auf eine DKB Debitkarte, obwohl auf der Debitkarte gar kein Kreditrahmen gewährt wird. Hintergrund der Bonitätsprüfung ist ein möglicher Dispokredit auf dem angebundenen DKB Girokonto.

Echte Kreditkarte gegen Gebühr: Wer zusätzlich zur seit neustem standardmäßigen Debitkarte noch eine „echte“ DKB Visa Kreditkarte mit Kreditrahmen beantragen oder seine bisher kostenlose DKB Visa Kreditkarte behalten möchte, muss dafür jährlich knapp 30€ bezahlen. Ein schwerwiegender Nachteil im Vergleich zu vielen, nach wie vor vollkommen kostenlosen, echten Kreditkarten wie bspw. der Hanseatic Bank GenialCard.

EC Karte gebührenpflichtig: Auch die einst gebührenfreie EC Karte oder Girocard wurde von der blauen DKB Debitkarte abgelöst, wer auf eine EC Karte nicht verzichten kann, muss dafür monatlich 0,99€ bezahlen. Bestandskunden müssen diese Gebühr ab 01.01.2023 ebenfalls bezahlen, haben jedoch bis dahin die Möglichkeit die EC Karte im Online-Banking zu kündigen.

Fremdwährungsgebühr: Ist man kein DKB Aktivkunde mit einem regelmäßigen monatlichen Geldeingang von mindestens 700€, wird beim bargeldlosen Bezahlen in Fremdwährung eine Gebühr in Höhe von 2,20% auf den jeweiligen Betrag fällig. Im Vergleich zu anderen Direktbanken ist das relativ viel.

Kontoführungsgebühr für Nicht-Aktivkunden: Im September 2022 hat die DKB eine Kontoführungsgebühr in Höhe von 4,50€ für alle eingeführt, die den monatlichen Geldeingang von 700€ nicht erreichen. Für Bestandskunden, die das Konto nicht aktiv mit regelmäßigem Geldeingang nutzen, wird die Gebühr ab 01.01.2023 fällig,

Wann lohnt sich die DKB Debitkarte?

Im Alltag: Die DKB Debitkarte ist dank Unterstützung von Apple und Google Pay sowie der Möglichkeit an allen Geldautomaten mit Visazeichen kostenlos Bargeld abzuheben, gut für den alltäglichen Einsatz geeignet.

Auf Reisen: Ein großer Vorteil für Inhaber*innen einer DKB Debitkarte ist das weltweit kostenlose Abheben von Bargeld, egal in welcher Währung man abhebt, es werden seitens der DKB keinerlei Gebühren erhoben. Auch die Haftungsbegrenzung im Falle eines Diebstahls oder Verlustes auf 50€, kommt Reisenden besonders zugute. Inhaber*innen der Debitkarte sollten sich jedoch bei vielen Mietwagenfirmen und Hotels auf Probleme einstellen. Hier wird oft eine echte Kreditkarte verlangt.

Zur vollen Kostenkontrolle: Wer sich mit einer Kreditkarte mit Kreditrahmen nicht wohlfühlt und stets nur das Geld ausgeben möchte, das sich auch tatsächlich auf dem Konto befindet, der ist mit der DKB Debitkarte gut bedient, denn bei dieser Kartenvariante werden alle Kartenumsätze direkt vom angeschlossenen Girokonto eingezogen.

Alle Konditionen und Infos im Überblick

Besonderheiten

BankDeutsche Kreditbank Berlin
KartensystemVISA Card
KartentypDebit Card
weltweit gebührenfrei abhebenJa
dauerhaft ohne JahresgebührJa
Banking AppJa, für Android und iOS
Google PayJa
Apple PayJa
Kontaktlos bezahlenJa
Maximaler KreditrahmenKein Kreditrahmen, da Debitcard

Bezahlen und Bargeld abheben

BezahlenBargeld abheben
🇪🇺 Inland und EUgebührenfreigebührenfrei
🌐 Fremdwährung weltweit2,20% (gebührenfrei für Aktivkunden)gebührenefrei

Gebührenübersicht

Effektiver Jahreszins6,58 %
Verwahrungsentgelt0,00 %
Jahresgebühr Hauptkartekostenlos
Jahresgebühr Partnerkartekostenlos
Ersatzkarte10 Euro
Jahresgebühr Kreditkarte (optional)29,88 Euro
Jahresgebühr Girocard (optional)11,88 Euro
Girokonto (ohne 700€ Geldeingang)4,50 Euro

Zusatzleistungen und Boni

  • Für Neukunden 3 Monate Aktivkunden-Status
  • Kostenloses Girokonto für Aktivkunden mit mind. 700€ Geldeingang, sonst 4,50€ monatlich
  • 24/7 Kundenservice per Telefon und E-Mail

Kundenservice Informationen

  • Telefonischer Service: 365 Tage im Jahr rund um die Uhr
  • DKB Debitkarte sperren: Tel.: +49 (0) 30-120 300 00 (auch in der Banking App möglich)

So läuft die Beantragung der DKB Debitkarte

Die Beantragung der DKB Debitkarte mit obligatorischem Girokonto kann bequem und ohne Papierkram im Internet erledigt werden. Folgende Schritte werden dabei durchlaufen:

  • Ausfüllen des Online-Antrags auf der Webseite der DKB
  • Identitäs-Verifizierung per VideoIdent-Verfahren (optional auch mit PostIdent)
  • Antrags- und Bonitätsprüfung durch die DKB
  • Antragsannahme
  • Versand der physischen DKB Debitkarte
  • Versand der PIN Nummer (aus Sicherheitsgründen zeitversetzt)
  • Aktivierung der Visa Debitkarte

Die DKB Debitkarte aktivieren – so geht’s

Du erhältst die Debitkarte von der DKB per Post, danach sind die folgenden Schritte erforderlich:

  1. Wunsch-PIN vergeben
  2. Entscheidung zur bestehenden Kredit- und Girokarte treffen
  3. Die DKB-App herunterladen und die Visa Secure Funktion aktivieren

Nach diesen Schritten kannst du sicher überall bezahlen und Apple Pay sowie Google Pay nutzen.

In der DKB-Banking App gibt es außerdem eine detaillierte Anleitung zum Aktivieren der DKB Debitkarte.

DKB Debitkarte aktivieren
Du kannst mit der DKB-App Visa Secure für die DKB Debitkarte aktivieren und sicher bezahlen.

Die DKB Debit Visa im Vergleich zu anderen kostenlosen Kreditkarten

Wir haben die DKB Debitkarte mit zwei weiteren ähnlichen Kreditkarten verglichen: die Hanseatic Bank GenialCard und der VIVID Kreditkarte. Dabei ist die GenialCard eine echte Kreditkarte ohne Girokonto, bei der Vivid Kreditkarte handelt es sich ebenfalls um eine Debitkarte mit kostenlosem Girokonto, die jedoch als eine der ersten Karten in Deutschland den Handel mit Kryptowährung ermöglicht.

DKB DebitkarteHanseatic Bank GenialCardVivid Kreditkarte
DKB Debitkarte ( DKB Debit Card )
Hanseatic Bank Genial Card
Vivid Money Kreditkarte
Gebühren 1. Jahr0€0€0€
Gebühren ab dem 2. Jahr0€0€0€
Bargeld Inland0€0€0€
Bargeld EU0€0€0€
Bargeld weltweitkostenloskostenloskostenlos
BesonderheitWeltweit gebührenfrei abhebenohne Girokonto, mit VerfügungsrahmenHandel mit Kryptowährungen & ETFs möglich
Effektiver Jahreszins6,58%13,60%Kein Dispo möglich
BeantragungJetzt beantragenJetzt beantragenJetzt beantragen

Weitere empfehlenswerte Alternativen sind die Vivid Money Kreditkarte die American Express Goldcard sowie die Barclays Visa.

Unsere Erfahrungen mit der DKB Debitkarte

Hagen Föhr

Hagen Föhr

Gründer bei Noctua Media GmbH

Auch nach der Umstellung im November 2021 von kostenloser Kreditkarte zur DKB Debitcard und nach Einführung einer Kontoführungsgebühr für Nicht-Aktivkunden im September 2022, bietet die DKB ein faires und alltagstaugliches Produkt. Wir empfehlen jedoch künftig die Ergänzung des Kontos mit einer kostenlosen echten Kreditkarte.

Mehr Infos

So haben wir die DKB Debit-Card getestet:

KriterienBeschreibungPunkte
Preis-Leistungs-VerhältnisGut9 / 14
BonuspunkteNein0 / 2
Bezahlung weltweitGebührenfrei nur als Aktivkunde, Kostenlos im Euroraum8 / 18
VersicherungenKeine Versicherungen0 / 1
RabatteKeine Rabatte0 / 1
CashbackNein0 / 1
RechnungsausgleichPer Lastschrift2 / 2
Mobil bezahlenApple Pay & Google Pay2 / 2
BargeldabhebungWeltweit gebührenfrei ab 50€15 / 18
StartbonusNein0 / 3
JahresgebührGebührenfrei24 / 24
Effektiver Jahreszins6,58 %3 / 3
Ohne GirokontoNein0 / 10
EröffnungsprozessKein Papierkram2 / 2
Kartennote3.365 / 100
DKB Debitkarte im Test

Erfahrungsbericht: Welche Erfahrungen hat die Reiseuhu Community mit der DKB Debitkarte gemacht?

Preis-Leistungs-Verhältnis:🟩🟩🟩⬜⬜ 70%
Sicherheit:🟩🟩🟩🟩⬜ 80%
Dauer Beantragung:🟩🟩🟩🟩⬜ 82%
Abschlusschance:🟩🟩🟩🟩⬜ 75%
So haben die DKB Karteninhaber der Reiseuhu Community die Visakarte bewertet

Willst du mehr zu den Erfahrungen anderer DKB Debitkarte Karteninhaber*innen erfahren oder deine persönliche Erfahrung teilen? Dann tritt unserer exklusiven Facebookgruppe bei: Meilen Stammtisch.

Fazit

Die DKB Debitkarte ist eine faire und alltagstaugliche Kombination aus einer Visa Debitkarte und einem vollwertigem Girokonto bei der wohl etabliertesten Direktbank Deutschlands.

Zwar wurde im November 2021 die ehemals standardmäßige DKB Visa Kreditkarte mit der DKB Debitkarte ersetzt, wer jedoch auf einen Verfügungsrahmen mit monatlichem Einzug verzichten kann, für den ändert sich nicht viel. Mit der DKB Debitkarte kann nach wie vor weltweit kostenlos Bargeld abgehoben werden, auch die Fremdwährungsgebühr entfällt weiter für Aktivkunden mit mindestens 700€ Geldeingang im Monat.

Wer zusätzlich eine vollwertige DKB Visa Kreditkarte mit Kreditrahmen sowie eine EC Karte nutzen möchte, kann dies optional und gebührenpflichtig tun. Hierbei werden für die Kreditkarte monatlich 2,49€ und für die Girocard 99 Cent monatlich berechnet, auch für Bestandskunden.

Im September 2022 wurde zusätzlich eine Kontoführungsgebühr von 4,50€ für alle Neu- und Bestandskunden eingeführt, die nicht mindestens 700€ monatlichen Geldeingang verzeichnen. Bestandskunden werden jedoch erst ab 01.01.2023 zur Kasse gebeten, sollten sie diese Summe nicht erreichen.

Lediglich wer eine echte Kreditkarte zum Nulltarif sucht, dem empfehlen wir an dieser Stelle Alternativen wie bspw. die Hanseatic Bank GenialCard.

FAQ – Häufige Fragen zur DKB Debitcard

✅ Kann man mit der DKB Debitkarte weltweit kostenlos abheben?

Ja, mit der DKB Debitkarte kann in Euro sowie in Fremdwährung an allen Geldautomaten mit Visazeichen weltweit abgehoben werden. Die DKB erhebt dafür nach wie vor keinerlei Gebühren.

✅ Ist die DKB Debitkarte wirklich kostenlos?

Ja, die DKB Debitkarte ist dauerhaft kostenlos. Das obligatorische DKB Girokonto muss mit mindestens 700€ Geldeingang pro Monat aktiv genutzt werden, da sonst eine Kontoführungsgebühr in Höhe von 4,50€ anfällt.

✅ Wie hoch ist das Limit bei der DKB Debitkarte?

Bei der DKB Debitcard gibt es kein Kreditkartenlimit, alle Umsätze werden direkt vom Girokonto eingezogen. Die Debitkarte funktioniert nur so lange das Konto ausreichend gedeckt ist.

✅ Wie hoch ist die Auslandsgebühr bei der DKB?

Für Zahlungen außerhalb der Eurozone werden 2,20% Gebühren fällig, für Aktivkunden mit mindestens 700€ Geldeingang pro Monat auf dem Girokonto, entfällt diese Gebühr.

✅ Was passiert mit der DKB Kreditkarte, nachdem ich die DKB Debitkarte erhalten habe?

Du kannst entscheiden, ob du die DKB Kreditkarte behalten oder kündigen möchtest. Wenn du aufhörst, die Kreditkarte zu nutzen, wird die Kreditkarte automatisch deaktiviert und du zahlst keine Gebühren. Wenn du die Kreditkarte behalten möchtest, musst du das bei der DKB beantragen.

✅ Kann ich mit der DKB Debitkarte einen Mietwagen buchen?

Die DKB Visa Debit wird wie andere Debitkarten auch, von den meisten Mietwagenanbietern abgelehnt. Zum Mieten eines Autos wird oft eine echte Kreditkarte mit Kreditrahmen benötigt.

✅ Kann ich die DKB Debitkarte für Online-Zahlungen nutzen?

Ja, du kannst die DKB Debitkarte im Internet z.B. beim Online-Shopping problemlos als Zahlungsmittel nutzen.

Weitere Kreditkarten die dich interessieren könnten:

Hagen Föhr

Autor:

Von Mallorca bis auf die Malediven und von Bali bis Berlin - Das Entdecken neuer Orte und Kulturen ist meine große Leidenschaft. In meinen Beiträgen zeige ich dir die schönsten Destinationen, die besten Urlaubsschnäppchen und nützliche Informationen zum Thema Meilen, Punkte und Kreditkarten.

Fragen? In der Meilen Stammtisch Gruppe auf Facebook beantworte ich Deine Fragen.