Vor- und Nachteile der Revolut Kreditkarte im Überblick

Pro

  • 0€ Jahresgebühr
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben (bis 200€/ Monat)
  • Kreditkarte ohne Schufa-Prüfung
  • Keine Fremdwährungsgebühr
  • Beantragung & Einrichtig binnen weniger Minuten online
  • Kostenloses Konto inklusive (kann in über 30 verschiedenen Währungen genutzt werden)
  • Konto-interner kostenloser Währungstausch in 30 Währungen (bis 1.000€/ Monat)
  • Überweisungen in mehr als 30 Länder zum top Wechselkurs
  • Apple & Google Pay fähig
  • Seriöses Banken-Startup mit Einlagensicherung bis 100.000€
  • Modernes Banking per Smartphone-App

Kontra

  • Debitcard ohne Verfügungsrahmen
  • Abhebungen über 200€/ Monat gebührenpflichtig (2%)
  • Eröffnung des Girokontos ist obligatorisch
  • Britische IBAN Nummer für das Konto
  • Währungsumtausch über 1.000€/ Monat kostet 0,5% Gebühren
  • 6€ einmalige Karten-Versandgebühr

Hier beantragt man die Revolut Kreditkarte

revolut mastercard Kartenabbildung

Wer oder was ist Revolut?

Revolut ist ein britisches Banken-Startup, dass seit etwa 5 Jahren mit innovativen Produkten die Bankenbranche gehörig aufmischt. Ziel von Revolut ist es eine transparente und faire Plattform für die weltweite Verwendung und Verwaltung von Geld zu kreieren. Seit 2018 hat das Fintech Unternehmen eine europäische Bankenlizenz in Lettland, eure Einlagen sind somit gemäß europäischer Standards bis 100.000€ gesichert.

Vorteile der Revolut Kreditkarte

Die Revolut Kreditkarte mit dem dazugehörigen Girokonto ist zweifelsfrei ein außergewöhnliches Produkt mit vielerlei einzigartiger Vorteilen.

Keine Jahresgebühr (Die Revolut Kreditkarte sowie das obligatorische Girokonto sind ist dauerhaft und bedingungslos kostenlos. Es werden neben der hier vorgestellten Basis-Version zwei Premium-Varianten Angeboten, die eine monatliche Gebühr kosten, dafür jedoch auch mehr Leistung bieten.)

Weltweit kostenlos Bargeld abheben ist mit der Revolut Standard Mastercard bis zu einem Betrag von 200€ pro Monat möglich. Alle Abhebungen über diesen Betrag hinaus verursachen eine Gebühr von 2% auf den jeweiligen Betrag.

Kreditkarte ohne Schufa (Die Revolut Mastercard wird ohne Schufa-Auskunft ausgegeben. So kann man die Karte selbst mit schlechter Bonität und Schufa-Eintrag ohne Weiteres beantragen.)

Keine Fremdwährungsgebühr (Ein weiterer großer Vorteil der Revolut Karte, ist der Entfall einer Gebühr für das Bezahlen in Fremdwährung. Üblicherweise verlangen Banken hierfür um 2% auf alle Umsätze.)

Schnelle Beantragung (Revolut ist durch und durch eine moderne Digitalbank, daher überrascht es auch nicht, dass die Beantragung der Revolut Kreditkarte mit Girokonto in nur wenigen Minuten online durchgeführt werden kann.)

Kostenloses Girokonto in über 30 Währungen (Das obligatorische Girokonto zur Revolut Kreditkarte ist ebenfalls dauerhaft kostenlos. Großer Vorteil hier, das Konto kann zu sehr guten Wechselkonditionen in bis zu 30 verschiedenen Währungen genutzt werden. Die Wechselkurse von Revolut orientieren sich hierbei am aktuellen Devisenmarkt und sind sogar besser als die der Europäischen Zentralbank. Besonders für Menschen die in verschiedenen Währungen bezahlt werden bzw. Geld in unterschiedliche Länder überweisen, ist diese Funktion sehr nützlich.)

Kostenlose Währungstausch in 30 Währung (Auch das Wechseln innerhalb verschiedener Währungen ist mit dem Revolut Konto bis zu 1.000€ pro Monat kostenlos möglich, danach wird eine Gebühr von 0,5% fällig. Auch der Umtausch in Kryptowährungen ist gegen Gebühr möglich. Bei den Premium Varianten der Revolut Kreditkarte gibt es höhere Limits.)

Google & Apple Pay fähig (Das Bezahlen im Alltag wird euch mit der Revolut Kreditkarte extrem leicht gemacht, beide neuen Bezahldienste von Apple und Google werden nämlich unterstützt.

Smartphone Banking (Revolut könnte man als das genaue Gegenteil einer klassischen Filialbank bezeichnen, denn das Banking für euer Konto und die Kreditkarte laufen zu 100% über die Revolut Smartphone App.)

Nachteile der Revolut Kreditkarte

Debitcard (Die Revolut Standard Mastercard ist defacto keine echte Kreditkarte mit Verfügungsrahmen und zinsfreiem Zahlungsziel. Es handelt sich um eine Debitcard, die im Guthaben geführt werden muss. Befindet sich kein Guthaben auf dem angebundenen Girokonto, kann die Karte nicht verwendet werden.)

Abhebungen über 200€/ Monat nur gegen Gebühr (Auf alle Abhebungen über 200€ werden 0,5% Gebühren erhoben. Das ist zwar im Vergleich zu anderen Banken sehr fair, dennoch können hier bei höheren Beträgen spürbare Kosten entstehen.)

Girokonto muss eröffnet werden (Zur Nutzung der Revolut Kreditkarte ist die Eröffnung eines Girokontos bei der Revolut Bank Pflicht. Da es sich um eine Debitcard handelt, könnt ihr mit der Karte stets nur so viel Geld ausgeben, wie sich auf dem Konto befindet.)

Britische IBAN (Revolut ist eine britische Bank, daher erhaltet ihr auch ein Konto mit einer britischen IBAN Nummer. Das kann bei manchen Zahlungsempfängern in Deutschland zum Problem werden.)

Währungsumtausch nur bis 1.000€ pro Monat kostenlos (Für alle Beträge, die ihr über diese 1.000€ hinaus in andere Währungen wechselt, wird eine Gebühr von 0,5% fällig.)

6€ Versandgebühr für die Karte (Zwar in Anbetracht der Gebührenfreiheit von Karte und Konto kein großer Betrag, dennoch müssen diese Versandkosten vom euch bezahlt werden.)

Für wen lohnt sich die Revolut Kreditkarte?

Viel-Reisende und Digitale Nomaden (Wer regelmäßig im Ausland ist und vielleicht sogar einen ganzen Teil des Jahres nicht in Deutschland verbringt, der wird die Revolut Kreditkarte mit Konto äußerst praktisch finden. Der Entfall der Fremdwährungsgebühr, die sehr guten Wechselkonditionen und das weltweit kostenlose Abheben von Bargeld sind schlicht unglaublich praktisch. Auch das vollständig digitale Banking per Smartphone App und die kinderleichte Kontoeröffnung sprechen zweifelsfrei für die Revolut Kreditkarte.)

Junge Menschen / Menschen mit schlechter Bonität (Das Angebot von Revolut ist klar auf eine junge, digitale Zielgruppe ausgerichtet, die kein Problem damit hat, das persönliche Banking per App und nicht am Bankschalter oder per klassischem Online-Banking zu erledigen. Zudem werden Menschen mit schlechter Bonität gleichermaßen angesprochen, da für die Eröffnung des Revolut Kontos keine Schufa-Abfrage o.Ä. vorgenommen wird. Jeder über 18 Jahre mit einem gültigen Ausweisdokument, kann diese Karte bzw. dieses Konto eröffnen.)

Konditionen & Infos im Überblick


Besonderheiten

KartensystemMaster Card
KartentypDebit Card
SchufaprüfungNein
Weltweit gebührenfrei abhebenJa (200€/ Monat, danach 0,5%)
Dauerhaft ohne JahresgebührJa
LimitKein Limit (Debitcard)
Banking AppJa
Apple PayJa
Google PayJa
Kontaktlos bezahlenJa

Bezahlen und Bargeld abheben

Kosten bei KartenzahlungKosten bei Bargeldabhebung
Inlandgebührenfreigebührenfrei bis 200€/ Monat (danach 0,5%)
Eurozonegebührenfreigebührenfrei bis 200€/ Monat (danach 0,5%)
Fremdwährung weltweitgebührenfreigebührenfrei bis 200€/ Monat (danach 0,5%)

Gebührenübersicht

Effektiver Jahreszins(kein Dispo / Überziehung möglich)
Habenzins0,00 %
Jahresgebühr Hauptkarte (1. Jahr)kostenlos
Jahresgebühr Hauptkarte (ab dem 2. Jahr)kostenlos
Jahresgebühr PartnerkarteEs wird keine Partnerkarte angeboten
Ersatzkarte6,00€

Zusatzleistungen & Boni

  • Kostenloses Girokonto inklusive
  • Kostenloser Währungsumtausch in 30 Währungen (1.000€ / monatl.)
  • Kostenlose Überweisungen
  • Keine Schufa-Abfrage

Kundenservice Infos

  • Karte sperren: per Banking App oder telefonisch unter: +44 203 322 8352
  • Kundenservice: In-App-Chat (24 Stunden, 7 Tage die Woche)

Revolut Kreditkarte im Test: Vergleich zu anderen Kreditkarten

Wir haben die Revolut Kreditkarte vergleichbaren Debit Kreditkarten gegenübergestellt. Hier stellen wir euch die Eigenschaften für das deutsche Konkurrenzprodukt N26 sowie für die DKB Kreditkarte vor, beides ebenfalls kostenlose Angebote mit obligatorischem Girokonto.

Revolut vs. N26 vs. DKB Kreditkarte:

Revolut KreditkarteN26 KreditkarteDKB Kreditkarte
Revolut Visa Card
N26 Mastercard
DKB Kreditkarte
Jahresgebühr0€0€0€
Schufa-PrüfungNeinJaJa
Bargeld Inlandkostenlos bis 200€/ Monat (danach 0,5%)kostenlos (3 x pro Monat)kostenlos
Bargeld EUkostenlos bis 200€/ Monat (danach 0,5%)kostenlos (3 x pro Monat)kostenlos
Bargeld Fremdwährungkostenlos bis 200€/ Monat (danach 0,5%)1,7%kostenlos
Fremdwährungsgebühr0%0%0% (für Aktivkunden mit mind. 700€ Geldeingang/ Monat sonst 2,20%)
Verfügungsrahmen auf der KreditkarteNeinNein (zinspflichtiger Dispo kann auf dem Girokonto eingerichtet werden)Ja (bonitätsabhängig)
BesonderheitWährungsumtausch in 30 Währungen zu top Konditionen, Banking ausschließlich per SmartphoneEC Karte inklusive, moderne Digitalbank mit innovativen Funktionen (z.B. Moneybeam)Visa + Maestrocard + Girokonto, echte Kreditkarte mit zinsfreiem Zahlungsziel und Verfügungsrahmen, Cashback Vorteile
Effektiver Jahreszins (auf dem Girokonto)kein Dispo möglich8,90%6,90%
BeantragungJetzt beantragenJetzt BeantragenJetzt Beantragen

Alternativen zur Revolut Kreditkarte

Tatsächlich ist die Revolut Kreditkarte mit all ihren innovativen Funktionen wie Währungstausch und der extrem unkomplizierten Beantragung in dieser Hinsicht recht alternativlos. Wer regelmäßig Zahlungen in andere Länder und Währungen sendet oder empfängt, ist mit dieser modernen Karte-Konto Kombination gut ausgestattet. Auch die Möglichkeit weltweit kostenlos Bargeld abzuheben und zu bezahlen, sind nahezu unschlagbare Vorteile für eine kostenlose Kreditkarte.

Alternative mit deutscher Kontonummer: Wer auf jeden Fall eine deutsche Kontonummer benötigt, dem können wir das deutsche Konkurrenzprodukt von N26 empfehlen. Ein ebenfalls gefeiertes Fintech Startup, dass mit seinen digitalen Ansätzen auch eine junge, zunehmend ortsunabhängige Klientel anspricht, die großen Wert auf Flexibilität und Transparenz legt. Die N26 Mastercard mit Girokonto ist ebenfalls kostenlos und kann der Revolut Kreditkarte in vielen Punkten das Wasser reichen.

Alternative ohne Girokonto: Wer kein neues Girokonto eröffnen möchte und lediglich eine weltweit kostenlos einsetzbare Kreditkarte mit Verfügungsrahmen sucht, der ist mit der Hanseatic Bank Genialcard am besten bedient. Diese Karte ist aktuell die beste „echte“ kostenlose Kreditkarte ohne Girokonto in Deutschland.


Fazit & Empfehlung

Die Revolut Bank hat mir ihrer kostenlosen Karte-Konto Lösung für Privatkunden gehörig für Furore in der Bankenwelt gesorgt. Wieso? Das britische Startup bietet schlicht unglaublich viel Flexibilität und schafft es mit seinen innovativen Ansätzen vor allem junge Kunden für sich zu gewinnen. Stand Oktober 2019 hat Revolut bereits über 8 Millionen Kunden weltweit.

Wer viel reist, oft internationale Zahlungen in unterschiedlichen Währungen sendet oder erhält und wer keine Kreditkarte mit Verfügungsrahmen benötigt, der ist mit der Revolut Kreditkarte und dem obligatorischen Girokonto sehr gut bedient. Nachteil: Man erhält lediglich ein Girokonto mit britischer IBAN.

Wird unbedingt eine deutsche IBAN benötigt, können wir das deutsche Konkurrenzprodukt zur Revolut, die kostenlose N26 Mastercard mit gebührenfreiem Girokonto empfehlen.

Hagen Föhr

Hagen Föhr

Gründer bei Noctua Media GmbH

Die Revolut Kreditkarte ist ein innovatives Produkt, das äußerst viel Flexibilität und 100% digitales Banking zum Null-Tarif bietet.

Mehr Infos

FAQ – Häufige Fragen zur Norisbank Kreditkarte

Ist die Revolut Bank seriös?

Ja, Revolut ist ein britisches Fintech-Unternehmen, das seit 2015 am Markt ist. Revolut hat eine europäische Bankenlizenz in Lettland, somit sind alle Einlagen gemäß europäischen Standards bis zu 100.000€ gesichert. Stand Oktober 2019 hat Revolut über 8 Millionen Kunden weltweit.

Ist die Revolut Kreditkarte eine Karte ohne Schufa?

Ja, es findet bei der Beantragung keine Schufa-Abfrage o.Ä. statt. Somit eignet sich die Karte und das obligatorische Konto auch für Studenten oder generell Menschen mit geringerem Einkommen oder negativem Schufa-Eintrag.

Wie verdient die Revolut Bank Geld?

Die Basis Version der Revolut Kreditkarte mit Konto ist zwar kostenlos, es gibt jedoch auch gebührenpflichtige Premium-Varianten. Außerdem verdient Revolut Geld mit Wechselgebühren, die über das monatliche Limit (1.000€) hinaus vorgenommen werden, ebenso wird bei Abhebungen über 200€ pro Monat eine Gebühr fällig, die Revolut Umsätze bringt.

Ist die Revolut Kreditkarte wirklich kostenlos?

Ja, die Basis Variante mit Girokonto und Debit Mastercard ist dauerhaft gebührenfrei.

Weitere Kreditkarten, die dich interessieren könnten: