Kreditkarte ohne Einkommensnachweis – kostenloser Vergleich 2022

Kreditkarte ohne Einkommensnachweis – kostenloser Vergleich 2022

Diese Kreditkarten kann man ohne regelmäßiges Einkommen beantragen

Inhalt

Manche Banken verlangen bei der Beantragung einer Kreditkarte einen Einkommensnachweis, zusätzlich wird oft eine Schufa-Prüfung zur Feststellung der persönlichen Bonität durchgeführt. Einige Anbieter und Banken verzichten jedoch auf diese Art der Antragsprüfung.

Welche Arten von Kreditkarten ohne Einkommensnachweis aktuell erhältlich sind, wo die Vor- und Nachteile liegen und auf was man grundsätzlich bei einer derartigen Kreditkarte achten sollte, erklären wir auf dieser Seite.

10 Kreditkarten ohne Einkommensnachweis im Vergleich

Revolut Kreditkarte

0,00 € Jahresgebühr

🟢 Abschlusschance: Hoch

Revolut Visakarte

  • 10€ Startguthaben für Neukunden
  • 0€ Jahresgebühr
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben (bis 200€/ Monat)
  • Schufa-Prüfung entfällt
  • Kein Video- oder Postident
  • In wenigen Minuten online beantragen
  • 0% Fremdwährungsgebühr
  • Virtuelle + physische Karte

reiseuhu

Unser Rating:

Nr. 1

sehr gut


Openbank Debitkarte R42

0,00 € Jahresgebühr

🟠 Abschlusschance: mittel

OpenBank Mastercard

  • Keine Schufa-Abfrage
  • 0€ Jahresgebühr
  • Kostenloses Girokonto
  • 5 Abhebungen pro Monat in der Euro-Zone gebührenfrei
  • Apple Pay & Google Pay
  • Gebührenfreies Girokonto enthalten
  • 1,5% Fremdwährungsgebühr

reiseuhu

Unser Rating:

Nr. 2

gut


Bunq Mastercard

35,88 € Jahresgebühr

🟠 Abschlusschance: Mittel

bunq Easy Bank

  • Ohne Schufa-Abfrage
  • Keine Jahresgebühr
  • Keine Auslandseinsatzgebühr
  • Virtuelle + Physische Karte
  • 0,00 % Fremdwährungsgebühr
  • 0,99€ Abhebegebühr
  • 35,88€ Jahresgebühr

reiseuhu

Unser Rating:

Nr. 3

ausreichend


Payback Visa Prepaid Karte auf Guthabenbasis

29,00 € Jahresgebühr

🟠 Abschlusschance: Mittel

PAYBACK Visa Kreditkarte auf Guthabenbasis

  • Keine Schufa-Abfrage
  • 150 Payback Punkte Gratis
  • 1. Jahr ohne Kartengebühr
  • Mit Kartenumsätzen Punkte sammeln
  • Kostenlos Bargeld abheben
  • 29€ Jahresgebühr ab dem 2. Jahr
  • 1,75 % Fremdwährungsgebühr

reiseuhu

Unser Rating:

Nr. 4

befriedigend


VISA Tomorrow Kreditkarte

36,00 € Jahresgebühr

🔴 Abschlusschance: niedrig

Visa Tomorrow Now

  • Ohne SCHUFA-Abfrage
  • 0% Fremdwährungsgebühr
  • Girokonto mit deutscher IBAN inkl.
  • Apple Pay & Google Pay
  • Schnelle und einfache Kontoeröffnung
  • 3€ Kontoführungsgebühr pro Monat
  • 2€ je Abhebung

reiseuhu

Unser Rating:

Nr. 5

ausreichend


Vivid Money Kreditkarte

0,00 € Jahresgebühr

⛔ Nicht empfohlen

Vivid Money Debit VISA

  • 0€ Jahresgebühr
  • Kein Einkommensnachweis nötig
  • Bis 200€ monatlich kostenlos abheben
  • Kann online bestellt werden
  • Aktien, ETFs & Kryptowährungen kaufen und verkaufen
  • 1% Fremdwährungsgebühr
  • 3% Abhebegebühren ab Beträgen über 200€
  • Nur in Kombination mit Girokonto erhältlich

reiseuhu

Unser Rating:

Nr. 6

befriedigend


monese simple mastercard

0,00 € Jahresgebühr

⛔ Nicht empfohlen

Monese Konto + Mastercard

  • Ohne Einkommensnachweis
  • 0€ Jahresgebühr
  • Kein Adressnachweis nötig
  • Google Pay und Apple Pay
  • Virtuelle Karte sofort verfügbar
  • Physische Mastercard optional
  • 2% Gebühren für Zahlungen in Fremdwährung
  • 1,50€ je Abhebung
  • Monese Mastercard ist an die Eröffnung eines belglischen Girokontos gebunden (IBAN Diskriminierung möglich)

reiseuhu

Unser Rating:

Nr. 7

ausreichend


curve black card

0 € Jahresgebühr

⛔ Nicht empfohlen

Curve Kreditkarte & Konto

  • 10€ Bonus für Reiseuhu Leser
  • Ohne Schufa-Abfrage
  • Ohne Jahresgebühr
  • Alle Kreditkarten in einer Karte gebündelt
  • 0% Fremdwährungsgebühr & kostenlose Abhebungen
  • Banking per App

reiseuhu

Unser Rating:

Nr. 8

ausreichend


viabuy prepaid mastercard als goldene karte und schwarze karte

19,90 € Jahresgebühr

⛔ Nicht empfohlen

VIABUY Prepaid Mastercard

  • Ohne Schufa-Abfrage
  • Hohe Abschlusschance
  • Karte ist pfändungssicher
  • 19,90€ im Jahr
  • 69,90€ Ausgabegebühr
  • Hohe Abhebegebühren
  • Hohe Fremdwährungsgebühr

reiseuhu

Unser Rating:

Nr. 9

ausreichend


Black & White Prepaid Mastercard

89,90 € Einmalig

⛔ Nicht empfohlen

Black & White Prepaid Mastercard

  • Ohne Schufa-Abfrage
  • Prepaid-Kreditkarte
  • Keine Jahresgebühr
  • Ausgabegebühr: 89,90 €
  • Hohe Abhebegebühren (5€)
  • Hohe Auslandseinsatzgebühren

reiseuhu

Unser Rating:

Nr. 10

ausreichend

Was genau ist ein Einkommensnachweis?

Üblicherweise gilt die Lohnabrechnung, die man monatlich vom Arbeitgeber erhält, als Einkommensnachweis. Auf dieser Abrechnung ist neben dem Bruttogehalt auch die Lohnsteuer, die Sozialabgaben und der Nettoverdienst aufgeführt. Üblicherweise sollten für einen umfassenden Einkommensnachweis die letzen drei Lohnabrechnungen bereit gehalten werden.

Bei Selbständigen kann auch die Betriebswirtschaftliche Abrechnung (BWA) als Einkommensnachweis dienen. Hierbei ist es empfehlenswert die BWA des vergangenen sowie des laufenden Jahres vorzulegen.

Einkommensnachweis
So sieht ein klassischer Einkommensnachweis aus

Vor- und Nachteile bei Kreditkarten ohne Einkommensnachweis im Überblick

Vorteile

  • Schufa-Check entfällt
  • 100% Kostenkontrolle
  • In wenigen Minuten online beantragt
  • Einige sehr gute und dauerhaft kostenlose Karten
  • Top Modelle mit Apple Pay & Google Pay
  • Viele Modelle sehen aus wie eine echte Kreditkarte

Nachteile

  • Kein Kreditlimit
  • Keine Versicherungen
  • Keine Möglichkeit Punkte oder Meilen zu sammeln
  • Beschränkte Auswahl

Für wen lohnt sich eine Kreditkarte ohne Einkommensnachweis?

Studenten: Hat man als Student kein regelmäßiges oder ein nur sehr kleines Einkommen, fährt man mit einer Kreditkarte ohne Einkommensnachweis sehr gut. Eine Verschuldung ist bei dieser Art von Kreditkarte ausgeschlossen, zudem sind einige top Modelle in diesem Segment dauerhaft ohne Jahresgebühr erhältlich.

Menschen ohne Festanstellung: Wer unregelmäßig arbeitet und aufgrund dessen auch keine monatlich eine Lohnabrechnung erhält, kann von einer Kreditkarte ohne Einkommensnachweis durchaus profitieren. Die unserer Meinung nach beste Karte (Revolut Kreditkarte) in dieser Kategorie, lässt sich in wenigen Minuten online beantragen und bequem per Banking-App verwalten.

Sind Kreditkarten ohne Einkommensnachweis echte Kreditkarten?

Nein, da bei Kreditkarten ohne Einkommensnachweis grundsätzlich kein Kreditlimit gewährt wird. Bei Kreditkarten ohne Einkommensnachweis handelt es sich meist um sog. Debitkarten bei denen getätigte Kartenumsätze unmittelbar von einem angebundenen Girokonto eingezogen werden, welches jedoch entsprechend gedeckt sein muss damit die Karte funktioniert.

Einige eher nicht empfehlenswerte Modelle in dieser Kategorie sind Prepaid Kreditkarten ohne Girokonto, die vor Verwendung mit Guthaben aufgeladen werden müssen.

Letztendlich ist es beiden Varianten einer Kreditkarte ohne Einkommensnachweis nur möglich vorab eingezahltes und aufgeladenes Guthaben auszugeben.

Junge Frau haelt Kreditkarte
Kreditkarten ohne Einkommensnachweis sehen meist aus wie normale Kreditkarten

Wozu braucht die Bank einen Einkommensnachweis bei einer Kreditkarte?

Der Einkommensnachweis ist Teil der Bonitätsprüfung, mit der die Zahlungsfähigkeit der Antragsteller überprüft wird. Bei normalen Kreditkarten mit Kreditrahmen wird nämlich ein monatlicher Verfügungsrahmen gewährt, über den der Karteninhaber unabhängig von einem Kontosaldo frei verfügen kann. Die Bonitätsprüfung soll das Risiko dieses Verfügungsrahmens für die Bank bewerten.

In den meisten Fällen wird bei Kreditkarten mit Kreditrahmen nur eine Schufa-Prüfung und kein Einkommensnachweis verlangt. Möchte man jedoch das von der Bank gewährte Kreditlimit erhöhen, wird in vielen Fällen ein Einkommensnachweis verlangt.

Alternativen zur Kreditkarte ohne Einkommensnachweis

Grundsätzlich kann man alternativ zu einer Kreditkarte ohne Einkommensnachweis auch nach eine Kreditkarte ohne Schufa in Betracht ziehen. Bei Karten ohne Schufa-Check wird nämlich normalerweise auch kein Einkommensnachweis verlangt.

Wer keinen Einkommensnachweis jedoch einen guten Schufa-Score hat, kann zudem versuchen eine Kreditkarte mit Kreditrahmen zu beantragen. Bei den meisten Kreditkarten mit Kreditrahmen liegt der Fokus der Banken auf dem Schufa-Score. Der Einkommensnachweis kommt oft erst ins Spiel, wenn man seinen Kreditrahmen erhöhen will.

Kostenlose Kreditkarten ohne Einkommensnachweis

Erfreulich ist, dass es auch einige sehr gute dauerhaft kostenlose Kreditkarten ohne Einkommensnachweis gibt. Hier eine Übersicht der Modelle ohne jährliche Kartengebühr.

Revolut Kreditkarte

Revolut Kreditkarte

  • 10€ Bonus für Neukunden
  • In 5 Minuten online beantragen
  • Ohne Einkommensnachweis
  • Ohne Adressnachweis
  • Ohne Schufa-Check
  • Kostenloses Girokonto inklusive
Vivid Money Kreditkarte

Vivid Money Kreditkarte

  • Bis 200 Euro pro Monat weltweit kostenlos abheben
  • Kostenloses Girokonto mit Unterkonten
  • Modernes Banking per App
  • Unkompliziert online beantragen
  • Google Pay und Apple Pay
Openbank Debitkarte R42

OpenBank Я42

  • Keine SCHUFA-Auskunft
  • In der Eurozone kostenlos abheben
  • Gebührenfreies Girokonto inklusive
  • Apple Pay & Google Pay

FAQ – Häufige Fragen zu Kreditkarten ohne Einkommensnachweis

Welche Kreditkarte ohne Einkommensnachweis?

Die Revolut Kreditkarte ist eine sehr gute Kreditkarte ohne Einkommensnachweis die sogar dauerhaft kostenlos und ohne Adressnachweis erhältlich ist.

Ist die Barclaycard Visa eine Kreditkarte ohne Einkommensnachweis?

Ja, für die Beantragung der Barclaycard Visa ist kein Einkommensnachweis nötig. Es wird jedoch eine Schufa-Prüfung durchgeführt.

Gibt es eine Kreditkarte ohne Schufa und ohne Einkommensnachweis?

Ja, die Revolut Kreditkarte und die Openbank Kreditkarte sind alle ohne Schufa-Prüfung und ohne Einkommensnachweis erhältlich.

Braucht man für eine Kreditkarte einen Einkommensnachweis?

In den meisten Fällen nicht. Ein Einkommensnachweis wird meist erst dann benötigt, wenn man bei einer Kreditkarte mit Kreditlimit den monatlichen Kreditrahmen erhöhen möchte.

Welches Einkommen braucht man für eine Kreditkare?

Man kann eine echte Kreditkarte mit Kreditrahmen auch ohne regelmäßiges Einkommen beantragen, entscheidend ist, dass kein negativer Schufa-Eintrag vorliegt. Wir empfehlen jedoch ein regelmäßiges monatliches Nettoeinkommen von mindestens 1.200€ für eine echte Kreditkarte.

Weitere Kreditkarten, die wir analysiert und bewertet haben

Hagen Föhr

Autor:

Von Mallorca bis auf die Malediven und von Bali bis Berlin - Das Entdecken neuer Orte und Kulturen ist meine große Leidenschaft. In meinen Beiträgen zeige ich dir die schönsten Destinationen, die besten Urlaubsschnäppchen und nützliche Informationen zum Thema Meilen, Punkte und Kreditkarten.

Fragen? In der Meilen Stammtisch Gruppe auf Facebook beantworte ich Deine Fragen.