Mit rund 800 Filialen deutschlandweit, zählt die Commerzbank zu einer der größten Filialbanken des Landes, wie auch vergleichbare Banken bietet die Commerzbank eine Reihe an unterschiedlichen Kreditkarten an. Auf dieser Seite möchten wir uns den drei populärsten Angeboten, der Classic, Gold und Premium Commerzbank Kreditkarte widmen, die allesamt ausschließlich in Kombination mit einem Girokonto bei der Bank nutzbar sind.

Die Commerzbank bietet außerdem eine Mastercard Debitkarte, eine Prepaid Kreditkarte und eine Kreditkarte für junge Menschen an.

Alle Commerzbank Kreditkarten im Vergleich

Commerzbank Classic KreditkarteCommerzbank Gold KreditkarteCommerzbank Premium Kreditkarte
commerzbank classic
commerzbank gold kreditkarte
commerzbank premium
Jahresgebühr39,90€99,90€154,80€
Bargeld Inland1,95 %, mind. 5,98€1,95 %, mind. 5,98€12 Abhebungen pro Jahr kostenlos
Bargeld Eurozone1,95 %, mind. 5,98€1,95 %, mind. 5,98€25 Abhebungen pro Jahr kostenlos
Bargeld Fremdwährung1,95 %, mind. 5,98€ + 1,75%1,95 %, mind. 5,98€ + 1,75%25 Abhebungen pro Jahr kostenlos
Bezahlen in €kostenloskostenloskostenlos
Bezahlen in Fremdwährung1,75%1,75%1,75%
Besonderheit50€ Neukundebonus50€ Neukundenbonus, 24 h Notfall-Service2 Karten in 1 (Visa & Mastercard), Versicherungsschutz unabhängig vom Karteneinsatz
VerischeriungenKeineReise-VersicherungenGroßes Versicherungspaket
Effektiver Jahreszins9,75%9,75%7,75%
Beantragung Jetzt Beantragen Jetzt beantragen Jetzt Beantragen

Welche Vor- und Nachteile bietet die Commerzbank Classic Kreditkarte?

Pro

  • Neukundenbonus: 50 Euro
  • Kostenloses Girokonto inklusive
  • Google & Apple Pay fähig
  • Als Motivkarte und mit persönlichem Photo erhältlich
  • Echte Kreditkarte mit Verfügungsrahmen

Kontra

  • Hohe Jahresgebühr für eine „Standard“ Karte (39,90€)
  • Sehr hohe Gebühren für Abhebungen im In- und Ausland
  • Fremdwährungsgebühr (1,75%)
  • Keine Versicherungen oder sonstigen Vorteile
  • Kontoeröffnung bei Commerzbank obligatorisch

Die Commerzbank Classic Kreditkarte bietet im Vergleich zu anderen Kreditkarten in diesem Preissegment nur sehr wenige Vorteile. Die Jahresgebühr sowie die sehr hohen Abhebegebühren in Kombination mit dem Kontozwang, lassen die Classic Karte sogar im Vergleich mit vielen kostenlosen Kreditkarten nicht gut aussehen.

Positiv hervorzuheben ist die Möglichkeit mit Apple und Google Pay zu bezahlen und die Tatsache, dass die Kreditkarte auch als Motivkarte zu haben ist. Zwar gibt es auch einen attraktiven Willkommensbonus von 50€, der ist jedoch an die Nutzung des Girokontos als Hauptkonto (Gehalt, Miete, Strom etc.) in den ersten drei Monaten geknüpft.


Welche Vor- und Nachteile bietet die Commerzbank Gold Kreditkarte?

Pro

  • Neukundenbonus: 50 Euro
  • Reisversicherungen inklusive
  • Versicherungsschutz unabhängig vom Karteneinsatz
  • Kostenloses Girokonto enthalten
  • Apple & Google Pay kompatibel
  • Kontoführung per Smartphone App
  • Charge Kreditkarte mit monatlicher Abrechnung & Verfügungsrahmen
  • 24 h Notfallservice
  • Als Motivkarte erhältlich

Kontra

  • Jahresgebühr 99,90 Euro
  • Sehr hohe Gebühren für Bargeldabhebungen im In- und Ausland
  • 1,75% Fremdwährungsgebühr
  • Teure Notfall-Ersatzkarte (150€)
  • Neukundenbonus an viele Bedingungen geknüpft
  • Keine Möglichkeit Meilen oder Punkte zu sammeln

Zwar liegt die Commerzbank Goldkarte preislich auf einem ähnlichen Niveau wie andere Premium Kreditkarten, die Leistungen können hier jedoch mit vergleichbaren Karten wie bspw. der Miles and More Goldcard, leider nicht mithalten.

Zwar gibt es nützliche Extras, wie einen 24 Stunden Notfallservice und einen Neukundenbonus von 50€, allerdings ist die Goldkarte der Commerzbank aufgrund der hohen Auslands- und Abhebegebühren zum Reisen gar nicht und im Alltag nur bedingt einsatzfähig.

Lediglich das Versicherungspaket ist vergleichsweise gut, außerdem wird auf eine sog. Kartenbindung verzichtet. Das bedeutet, dass ihr auch wenn bspw. eine Reise nicht mit der Karte bezahlt wurde, Versicherungsschutz auf Reisen bzw. für einen Reiserücktritt besteht.

Folgende Versicherungen sind bei der Goldkarte inklusive:

  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Auslandsreise-Unfallversicherung
  • Reise-Rücktrittskosten-Versicherung
  • Reiseabbruch-Versicherung
  • Reise-Service- und Notruf-Versicherung

Welche Vor- und Nachteile bietet die Commerzbank Premium Kreditkarte?

Pro

  • 50€ Neukundenbonus
  • 2 Karten in 1 (Visa & Mastercard)
  • Umfangreiches Versicherungspaket für Alttag und Reise
  • Alle Versicherungen greifen unabhängig vom Karteneinsatz
  • 12 kostenlose Abhebungen im Inland pro Jahr
  • 25 kostenlose Abhebungen im Ausland pro Jahr
  • Günstiger Dispokredit auf dem obligatorischen Girokonto (7,75%)
  • Google & Apple Pay

Kontra

  • Jahresgebühr 154,80€
  • Kostenlose Bargeldabhebungen begrenzt
  • Fremdwährungsgebühr (1,75%)
  • Es muss ein Premiumkonto bei der Commerzbank eröffnet werden
  • Keine Möglichkeit Punkte oder Meilen zu sammeln
  • Neukundenbonus an vielerlei Bedingungen geknüpft
  • Keine Mietwagenversicherung

Die Commerzbank Premium Kreditkarte ist ohne Frage das leistungsstärkste Kreditkartenangebot der Commerzbank, wenn auch das teuerste. Für eine stattliche Jahresgebühr von 154,80€, die offiziell nur für das obligatorisch angebundene Premium Konto verlangt wird, profitiert man primär von sehr umfangreichen Versicherungsleistungen, die unabhängig vom Einsatz der Karte greifen.

Folgende Versicherungen sind inklusive:

  • Reise-Rücktrittskosten-Versicherung
  • Reise-Abbruch-Versicherung
  • Auslandreise-Unfallversicherung
  • Reise-Service- und -Notrufversicherung
  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Reisegepäck-Versicherung
  • Flugverspätungs-Versicherung
  • Handymissbrauchschutz

Außerdem positiv zu erwähnen, ist die Möglichkeit mit dem Karten-Doppel aus Visa und Mastercard, 12 mal jährlich im Inland und 25 mal jährlich im Ausland Bargeld abzuheben. Danach fallen, wie bei der Classic und der Goldkarte, wieder sehr hohe Abhebegebühren am Geldautomaten an.

Leider gibt es bei der Premium Kreditkarte der Commerzbank keinerlei Möglichkeit Bonuspunkte oder Meilen zu sammeln, auch der Kontozwang und der Verzicht auf eine Mietwagenversicherung ist bei einer Premium Kreditkarte in dieser Preisklasse ist als Nachteil zu werten. Hier sind andere Anbieter, wie die Barclaycard Platinum Double oder die American Express Gold Card günstiger und dennoch besser aufgestellt.


Infos im Überblick (gilt für alle Karten)

Besonderheiten

BankCommerzbank
KartensystemVISA Card & Mastercard
KartentypCharge Card
weltweit gebührenfrei abhebenNein (begrenzt nur mit der Premium Kreditkarte)
Banking AppJa, für Android und iOS
Google PayJa
Apple PayJa
Kontaktlos bezahlenJa
Maximaler KreditrahmenBonitätsabhängig

Kundenservice Infos

  • Öffnungszeiten: 24 Stunden, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr
  • Service-Nummer & Sperr-Hotline: +49 (0)69 5 8000 8000
  • Persönlicher Kundenservice in einer von über 800 Commerzbank Filialen deutschlandweit

Wie beantragt man die Commerzbank Kreditkarte?

Bevor ihr bei der Commerzbank eine der hier aufgeführten Kreditkarten beantragen könnt, müsst ihr zuerst ein kostenloses Girokonto eröffnen (für Classic- und Goldkarte). Das geht vollständig online unter Angabe persönlicher Daten und mit Hilfe des sog. Video-Ident-Verfahrens.

Für die Commerzbank Premium Kreditkarte muss ein gebührenpflichtiges Premium Konto eröffnet werden.

Nachdem das Konto eröffnet ist, könnt ihr entweder in einer Filiale oder ebenfalls online, mit Hilfe eures Online Bankings die gewünschte Kreditkarte beantragen.

Fazit & Empfehlung

Wie bei vergleichbaren Filialbanken, lassen auch die Kreditkarten der Commerzbank im Vergleich zum Angebot vieler Direktbanken sehr zu wünschen übrig. Es gibt nur keine Vorteile beim alltäglichen Einsatz, wie bspw. Cashback oder die Möglichkeit Punkte zu sammeln, auch die Konditionen zum Abheben von Bargeld und zum Bezahlen außerhalb der Eurozone sind nicht gut.

Hinzu kommt der für Filialbanken übliche Zwang, ein neues Konto zu eröffnen, dies ist zwar im Fall der Classic und Gold Variante kostenlos, die Karten sind jedoch alle nur gegen Zahlung einer recht hohen Jahresgebühr zu haben.

Wer auf den persönlichen Service in einer Filiale vor Ort jedoch nicht verzichten möchte, ist mit einer Commerzbank Kreditkarte dennoch gut beraten. Das Filialnetz ist mit über 800 Banken vergleichsweise groß, außerdem werden moderne Bezahldienste wie Google und Apple Pay unterstützt, was bisher nicht bei allen Filialbanken Standard ist.

Als Alternative Direktbank mit kostenlosem Girokonto und vollkommen kostenloser Kreditkarte, können wir stets die DKB Kreditkarte empfehlen.

Wer bereits ein Girokonto hat und lediglich eine kostenlose Kreditkarte für den Alltag und zum Reisen sucht, ist mit der Hanseatic Bank Genialcard bestens beraten.

Hagen Föhr

Hagen Föhr

Gründer bei Noctua Media GmbH

Die Commerzbank Kreditkarten können im direkten Vergleich zu Direktbanken leider nicht mithalten. Wer jedoch auf persönlichen Service vor Ort nicht verzichten möchte, ist bei der Commerzbank dennoch gut bedient.

Mehr Infos

FAQ – Häufige Fragen zur DKB Kreditkarte

✅ Ist die Commerzbank Kreditkarte kostenlos?

Nein. Die Classic Variante kostet 39,90€, die Goldkarte 99,90€ und die Premium Kreditkarte 154,80€ pro Jahr.

✅ Brauche ich für die Commerzbank Kreditkarte ein Konto bei der Commerzbank?

Ja, für die Classic und die Gold Kreditkarte genügt das kostenlose Commerzbank Girokonto, für die Premium Karte ist die Eröffnung eines Premium Kontos erforderlich.

✅ Wie viele Filialen hat die Commerzbank in Deutschland?

Aktuell hat die Commerzbank über 800 Filialen im gesamten Bundesgebiet.

✅ Kann ich mit der Commerzbank Kreditkarte kostenlos Abheben?

Nur mit der Premium Kreditkarte sind 12 Abhebungen im Inland und 25 Abhebungen im Ausland jährlich kostenlos. Bei den anderen Karten fällt stets eine Gebühr von 1,95% mindestens jedoch 5,98€ pro Vorgang an.

✅ Wie hoch ist die Fremdwährungsgebühr bei der Commerzbank Kreditkarte?

Die Fremdwährungsgebühr bei allen Commerzbank Kreditkarten beträgt 1,75% des Umsatzes.

Weitere Kreditkarten, die verglichen und bewertet haben: