Vor- und Nachteile der Santander Travelcard im Überblick

Pro

  • Kostenlose Nutzung innerhalb der EU
  • 5% Reiserabatt
  • Reiserücktrittsversicherung
  • Auslandskrankenversicherung
  • Unfallversicherung
  • Kaufschutzversicherung
  • Ohne Girokonto erhältlich
  • Erhöhter Kreditrahmen
  • 24/7 Kundenservice

Kontra

  • Jahresgebühr von 48 Euro
  • Fremdwährungsgebühr
  • Gebühren für Bargeldabhebungen
  • Nicht online abschließbar
  • Kein Google Pay oder Apple Pay
santander travelcard mastercard

Vorteile der Santander Travelcard

Kostenlose Nutzung innerhalb der EU (Im Inland und innerhalb der Euro-Zone kann man kostenlos mit der Santander Travelcard bezahlen.)

Reiserabatt (Wenn ihr über den Santander-Partner Urlaubsplus GmbH bucht, erhaltet ihr einen Rabatt in Höhe von 5% des Buchungspreises.)

Versicherungspaket (Die Santander Travelcard enthält ein mehrere Reiseversicherungen, darunter eine Reiserücktrittsversicherung, eine Auslandskrankenversicherung und eine Unfallversicherung für Verkehrsmittel.)

Kaufschutzversicherung (Neben den Reiseversicherungen, bietet die Santander Travelcard auch eine Kaufschutzversicherung für online getätigte Käufe an, die mit der Kreditkarte bezahlt wurden.)

Ohne Girokonto erhältlich (Die Santander Travelcard erfordert kein eigenes Girokonto bei der Santander Bank. Ihr könnt ganz bequem euer Hausbankkonto als Referenz für die monatliche Abbuchung angeben.)

Erhöhter Kreditrahmen (Im Gegensatz zur Santander 1 Plus Visa liegt der maximale Kreditrahmen bei vorhandener Bonität nicht bei 2000 Euro, sondern bei 4000 Euro, besonders auf längeren Reisen kann das von Vorteil sein.)

24/7 Kundenservice (Der telefonische Kundenservice, sowie der Sperrnotruf von Santander sind 24/7 für euch erreichbar.)

Nachteile der Santander Travelcard

Jahresgebühr (Die Santander Travelcard kostet eine jährliche Gebühr von 48 Euro. Damit liegt die Karte preislich im Mittelfeld der Reisekreditkarten mit ähnlichen Leistungen.)

Fremdwährungsgebühr (Wenn ihr außerhalb der Euro-Zone unterwegs seid kommt zudem eine Fremdwährungsgebühr in Höhe von 1,5% des Umsatzes hinzu.)

Gebühren für Bargeldabhebungen (Im In- und Ausland kostet das Abheben von Bargeld am Automaten 3,5% eures Umsatzes, mindestens aber 5,75 Euro pro Vorgang.)

Nicht online abschließbar (Leider kann man die Santander Travelcard nicht einfach mithilfe eines Online-Formulars beantragen. Stattdessen ist ein persönliches oder telefonisches Gespräch mit dem Santander Kundenservice nötig.)

Kein Google Pay oder Apple Pay (Leider wird derzeit keiner der beiden Bezahldienste von Santander unterstützt.)

Für wen lohnt sich die Santander Travelcard besonders?

Die Santander Travelcard ist als Reisekreditkarte konzipiert. Sie lohnt sich daher für alle Arten von Reisen.

Besonders bei Reisen innerhalb der EU profitiert man von der kostenlosen Nutzung.

Aber die enthaltenen Reiseversichrungen machen die Santander Travelcard auch weltweit zu einem lohnenden Reisebegleiter.

Beim Einkaufen und Online-Shoppen ist die Santander Travelcard zudem ein praktisches Zahlungsmittel.

Alle Konditionen und Infos im Überblick

Besonderheiten | Bezahlen & Bargeld Abheben | Gebühren | Zusatzleistungen | Kundenservice

Besonderheiten

KartensystenMastercard
KartentypRevolving Card
SchufaprüfungJa
weltweit gebührenfrei abhebenNein
dauerhaft ohne JahresgebührNein
Verfügungsrahmenbis 4000 Euro
Banking-AppNein
Google PayNein
Apple PayNein
Kontaktlos bezahlenJa

Bezahlen und Bargeld abheben

Bargeld abhebenBezahlen
Inland und EU3,5%, mind. 5,75 Eurokostenlos
Fremdwährung weltweit3,5%, mind, 5,75 Eurozzgl. 1,5%

Gebührenübersicht

Eff. Jahreszins11,46%
Habenzins0,00%
Jahresgebühr Hauptkarte48,00 Euro
Jahresgebühr Partnerkarte15,00 Euro
Ersatzkarte15,00 Euro

Zusatzleistungen und Boni

  • 5% Reiserabatt bei Buchungen über die Urlaubsplus GmbH
  • Umfangreiche Reiseversicherungen
  • Einkausfsschutzversicherung
  • 24/7 telefonischer Kundenservice und Sperrnotruf

Kundenservice Infos

  • 24-Stunden-Sperr-Notruf: +49 (0) 69-665 71-333
  • 24/7 telefonischer Kundenservice: +49 (0) 2161 – 90 60 120

Wie beantragt man die Santander Travelcard?

Die Santander Travelcard kann nicht wie die meisten Kreditkarten durch ein Online-Formular beantragt werden, sondern es muss ein persönliches Gespräch in einer Santander Filiale oder ein Anruf beim Kundenservice stattfinden. Auf der Website von Santander findet ihr aber eine Suchfunktion, mit der ihr die nächstgelegene Filiale finden könnt. Außerdem können online Beratungstermine verabredet werden. Voraussetzungen für einen erfolgreichen Kartenantrag ist neben einer guten Bonität auch eine deutsche Meldeadresse.

Santander Travelcard im direkten Vergleich zu anderen Kreditkarten

Wir haben Santander Travelcard mit Santander 1plus Visa und der der DKB Cash Visa verglichen. Beide Karten sind ebenfalls hervorragend zum Reisen geeignet und sogar kostenlos, daher jedoch auch ohne Reiseversicherung.

Santander TravecardDKB Cash VisaSantander 1plus Visa
santander travelcard mastercard
DKB Kreditkarte
santander 1plus visa card
Gebühren 1. Jahr0€0€0€
Gebühren ab dem 2. Jahr0€0€0€
Bargeld Inland 3,5 %,
mind. 5,75 €
kostenloskostenlos (4x pro Monat)
Bargeld EU 3,5 %,
mind. 5,75 €
kostenloskostenlos (4x pro Monat)
Bargeld weltweit 3,5 %,
mind. 5,75 €
kostenloskostenlos (4x pro Monat)
BesonderheitReiseversicherungen inklusiveBis zu 15 % Cashback, inklusive kostenlosem Girokonto1% Tankrabatt
Effektiver Jahreszins11,46%6,90%13,98%
BeantragungJetzt beantragenJetzt BeantragenJetzt Beantragen

Alternativen

Santander hat die Travelcard speziell als Reisekreditkarte entwickelt. Wer jedoch eher nach einer Kreditkarte für den Alltag sucht, sollte sich die Santander 1 Plus Visa anschauen. Zwar sind bei dieser Karte keine Reiseversicherungen enthalten, dafür ist die 1 Plus Visa dauerhaft kostenlos und enthält vier kostenlose Abhebungen pro Monat, bei der Travelcard werden für Abhebungen leider recht hohe Gebühren fällig.

Ebenfalls eine erwähnenswerte Alternative zum Reisen stellt die American Express Green Card dar. Mit 60 Euro pro Jahr etwas teurer als die Santander Travelcard, besteht bei der Amex Green Card aber zusätzlich die Möglichkeit, Punkte für das Membership Rewards Programm zu sammeln und diese gegen Prämien und Rabatte einzutauschen.

Fazit & Empfehlung

Mit 48 Euro im Jahr ist das Preis-Leistungs-Verhältnis der Santander Travelcard im Vergleich zu anderen Karten dieser Preisklasse im Mittelfeld. Die kostenlose Nutzung innerhalb der EU fällt positiv auf. Auch die enthaltenen Reiseversicherungen sind ein echtes Plus, allerdings vermisst der eine oder andere hier sicher eine Vollkaskoversicherung für Mietwägen.

Die Kosten für Bargeldabhebungen fallen mit 3,5% bzw. mindestens 5,75€ recht üppig aus, auch die Fremdwährungsgebühr ist für eine gebührenpflichtige Reisekreditkarte als Nachteil zu bewerten.

Wer umfassenden Reise-Versicherungsschutz sucht, ist mit der Miles and More Gold bestens bedient, hier gibt es neben wertvollen Prämienmeilen für Kartenumsätze auch die Vollkaskoversicherung für Mietwägen dazu. Eine derartige Premium-Kreditkarte lässt sich dann wiederum hervorragend mit einer kostenlosen Karte, wie der Santander 1Plus Visa kombinieren, die im Alltag und auf Reisen gebührenfreies Abheben von Bargeld ermöglicht.

Hagen Föhr

Hagen Föhr

Gründer bei Noctua Media GmbH

Die Santander Travelcard erreicht leider nur mittelmäßige Testergebnisse und ist unserer Meinung nach keine wirklich gute Reisekreditkarte.

Mehr Infos

FAQ – Häufige Fragen zur Santander Travelcard

Welche Versicherungen enthält die Santander Travelcard?

Die Santander Travelcard enthält eine Auslandskrankenversicherung, eine Reiserücktrittsversicherung und eine Unfallversicherung für Verkehrsmittel. Außerdem werden Käufe und Online-Käufe, die mit der Santander Travelcard getätigt wurden, durch eine Kaufschutzversicherung abgesichert.

Ist die Santander Travelcard zum Reisen geeignet?

Ja, es gibt jedoch deutlich bessere Reisekreditkarten in diesem Preissegment. Bei dieser Karte wird eine Fremdwährungsgebühr sowie eine Abhebegebühr erhoben, auf Reisen eher unpraktisch.

Welche Kosten entstehen für die Santander Travelcard?

Neben der Jahresgebühr von 48 Euro, erhebt Santander auch für das Abheben von Bargeld am Automaten eine Gebühr von 3,5% des Umsatzes, mindestens aber 5,75 Euro. Außerdem gibt es außerhalb der Euro-Zone eine Fremdwährungsgebühr in Höhe von 1,5%.

Welche Kreditkarte von Santander ist die Beste?

Tatsächlich ist die kostenlose Santander 1 Plus Visa Card das bessere Kreditkartenprodukt in Punkto Preis-Leistungsverhältnis.

Weitere Kreditkarten die wir verglichen und getestet haben: