Zur Kreditkarte ›

bunq easyMoney

Die Premium Reisekreditkarte des britischen FinTechs

Inhalt

Alle Vor- und Nachteile im Überblick

Pro

  • Weltweit kostenlos Geld abheben (10x/Monat)
  • Weltweit kostenlose Kartenzahlung
  • Keine Fremdwährungsgebühren
  • Keine Schufa-Prüfung
  • Guthabenzins von 0,27%
  • Mehrere Unterkonten möglich
  • Banking App
  • Apple Pay & Google Pay

Kontra

  • Jahresgebühr von 95,88 Euro
  • Abhebegebühr von 0,99 Euro ab der 11. Abhebung
  • Debitcard ohne Kreditrahmen
  • Keine Filialen
  • Keine Versicherungen oder Boni

Hier beantragt man die bunq easyMoney Kreditkarte

Bunq Premium Mastercard

Anmerkung der Redaktion: Die bunq Premium Card wurde umbenannt zu bunq easyMoney.

Vorteile der bunq easyMoney Kreditkarte

Weltweit kostenlos Geld abheben (Bis zu 10x/Monat könnt ihr am Automaten Bargeld abheben, ohne dass bunq euch Gebühren berechnet, egal ob ihr im In- oder Ausland.)

Weltweit kostenlose Kartenzahlung (bunq erhebt außerdem keine zusätzlichen Gebühren für Kartenzahlungen weltweit.)

Keine Fremdwährungsgebühren (Wenn ihr außerhalb der Euro-Zone unterwegs seid, könnt ihr die Karte genauso kostenlos für Zahlungen nutzen, wie zu Hause.)

Keine Schufa-Prüfung (Es handelt sich um eine Debitkarte ohne Kreditrahmen, eine Verschuldung ist also gar nicht möglich. Bei der Bestellung eurer Karte erfolgt deswegen auch keine Prüfung eurer Bonität bzw. eine Abfrage bei der Schufa.)

Guthabenzins (Für das Guthaben auf eurem bunq Konto bekommt ihr einen Zinssatz von 0,27% gutgeschrieben, das mag auf den ersten Blick wenig erscheinen, ist jedoch im Vergleich zu den aktuellen Zinssätzen auf Girokonten und Kreditkarten sehr hoch.)

Mehrere Unterkonten möglich (Ihr könnt kostenlos bis zu 25 zweckgebundene Unterkonten anlegen. Diese digitalen Schließfächer könnt ihr zum Beispiel als Sparkonten verwenden. Ihr entscheidet selbst, wann und wie viel Guthaben ihr auf eure Unterkonten verschieben wollt.)

Banking App (Bei bunq läuft alles über die App. Vom Kartenantrag über das Banking bis hin zum Kundenservice, hier habt ihr alle Funktionen auf einer App gebündelt.)

Apple Pay und Google Pay (Beide Bezahldienste, die primär mit dem Smartphone im Alltag Verwendung finden, werden unterstützt.)

Nachteile der bunq easyMoney Kreditkarte

Jahresgebühr (Für euer Konto bei bunq, sowie die bunq easyMoney Kreditkarte mit allen Leistungen bezahlt ihr zusammen eine Jahresgebühr von 95,88 Euro.)

Abhebegebühr (10x/Monat könnt ihr weltweit kostenlos Geld abheben. Danach kostet jede weitere Abhebung einen Pauschalbetrag von 0,99 Euro.)

Debitcard ohne Kreditrahmen (Die Kreditkarte ist eine sog. Debitcard, das heißt, dass alle Umsätze automatisch von eurem Referenzkonto bei bunq abgebucht werden. Es gibt deshalb auch keine Möglichkeit einen Kreditrahmen einzurichten, besonders beim Mieten eines Autos, kann das ein Nachteil sein.)

Keine Filialen (bunq ist ein rein digitaler Finanzdienstleister. Ihr erhaltet den kompletten Service online, jedoch hat bunq keine Filialen, die ihr aufsuchen könnt.)

Keine Versicherungen oder Boni (Im Gegensatz zu anderen Anbietern von Reisekreditkarten, hat bunq für sein Premium-Produkt keine zusätzlichen Leistungen, wie Versicherungen vorgesehen.)

Für wen lohnt sich die bunq easyMoney Kreditkarte?

Für Reisen ist die bunq easyMoney Kreditkarte perferkt geeignet, da man sie weltweit nahezu uneingeschränkt kostenlos benutzen kann. Deshalb lohnt sie sich auch besonders auch bei Reisen außerhalb der EU.

Für Alle, die ein dynamisches, digitales Produkt wollen, ist die Karte genau das Richtige. bunq setzt vollständig auf digitale Dienstleistungen, die flexibel, zeitgemäß und vor allem ortsunabhängig sind.

Für Studenten und Personen ohne gute Bonität ist die Kreditkarte ebenfalls zu empfehlen. Da es sich um eine Debitcard handelt, verzichtet bunq auf eine Schufa-Prüfung. Außerdem gerät man mit der Karte nicht in Gefahr, sich zu verschulden.

Alle Konditionen & Infos im Überblick


Besonderheiten

KartensystemMastercard
KartentypDebit
SchufaprüfungNein
Weltweit gebührenfrei abhebenJa, bis zu 10x/Monat
Dauerhaft ohne JahresgebührNein
LimitEntspricht dem Guthaben auf dem Referenzkonto
Banking AppJa
Apple PayJa
Google PayJa
Kontaktlos bezahlenJa

Bezahlen und Bargeld abheben

Kosten bei KartenzahlungKosten bei Bargeldabhebung
Inlandgebührenfrei10x/Monat kostenlos
Eurozonegebührenfrei10x/Monat kostenlos
Fremdwährung weltweitgebührenfrei10x/Monat kostenlos

Gebührenübersicht

Kontoführungsgebühr0,00 Euro
Jahresgebühr Hauptkarte 95,88 Euro
Guthabenzins0,27%
Partnerkarte36,00 Euro
Ersatzkarte9,00 Euro

Kundenservice Infos

  • Karte sperren: +31(0) 20 205 1337
  • Kundenservice per Chat oder E-Mail über die App

Wie beantragt man die bunq easyMoney Kreditkarte?

  1. bunq Konto eröffnen: Um die bunq easyMoney Kreditkarte zu eröffnen, müsst ihr online ein Konto eröffnen. Das Konto ist kostenlos.
  2. App einrichten: Bei bunq läuft alles über die Banking App. Hier bestellt ihr nach Kontoeröffnung auch eure Karte. Eure Bonität wird dabei nicht geprüft.
  3. Legitimation: Die Verifizierung eurer Identität erfolgt über Video-Chat.
  4. Karte erhalten: Schon wenige Tage später erhaltet ihr eure Karte per Post.

bunq easyMoney Kreditkarte im Test: Vergleich zu anderen Kreditkarten

Zur Veranschaulichung der Leistungen, haben wir die bunq easyMoney Kreditkarte mit ihrer kleinen Schwester, der bunq EasyTravel Card, sowie der N26 Kreditkarte verglichen.

bunq easyMoney Kreditkartebunq Travel CardN26 Kreditkarte
Bunq Premium Mastercard
bunq mastercard
n26 kreditkarte
Gebühren 1. Jahr95,88€9,99€0€
Gebühren ab dem 2. Jahr95,88€0€0€
Bargeld Inland10x pro Monat kostenlos0,99€kostenlos (3x pro Monat)
Bargeld EU10x pro Monat kostenlos0,99€kostenlos (3x pro Monat)
Bargeld Fremdwährung10x pro Monat kostenlos0,99€1,70% auf den Betrag
Bezahlen in Fremdwährungkostenloskostenloskostenlos
BesonderheitWeltweit kostenlos einsetzbarOhne Schufa, ab dem 2. Jahr ohne JahresgebührAuch mit schwacher Bonität
BeantragungJetzt beantragenJetzt BeantragenJetzt Beantragen

Alternativen zur bunq easyMoney Kreditkarte

Die bunq easyMoney Kreditkarte zeichnet sich besonders durch ihre weltweit kostenlose Nutzung und ihr innovatives, digitales Konzept aus.

Wer dieses flexible, digitale Produktdesign zu schätzen weiß, aber nach einer preiswerteren Variante sucht, sollte sich die bunq Travelcard ansehen. Die Travelcard hat keine Jahresgebühr und kann trotzdem weltweit kostenlos eingesetzt werden. Lediglich beim Bargeldabheben kommt eine Gebühr von pauschal 0,99 Euro auf euch zu. Die bunq Travelcard ist ebenfalls eine Debitcard ohne Schufa-Prüfung.

Die N26 You ist ebenfalls eine empfehlenswerte Alternative. Mit 118 Euro Jahresgebühr ist die N26 You etwas teurer als die bunq Premium, dafür umfasst die Reisekreditkarte mehrere Versicherungen, wie eine Reiserücktritts- und eine Auslandskrankenversicherung. Beide Kreditkarten sind Debitcards und bieten die Möglichkeit integrierte Sparkonten einzurichten.

Fazit & Empfehlung

Die bunq easyMoney Kreditkarte ist ein sehr zeitgemäßes Produkt, das durch innovative digitale Lösungen besonders auf junge Menschen zugeschnitten ist, die viel unterwegs sind. Mit 95,88 Euro pro Jahr ist die Karte nicht ganz billig, überzeugt aber durch ihre Leistungen. Kaum ein anderer Kreditkartenherausgeber bietet eine weltweite kostenlose Nutzung an, die nahezu ohne zusätzliche Gebühren auskommt.

Im Vergleich zu den Premium-Produkten anderer Anbieter fällt negativ auf, dass keine Versicherungen oder sonstige Boni enthalten sind, dafür kommt die Karte ohne Schufa-Prüfung aber als Produkt für Jedermann daher.

Hagen Föhr

Hagen Föhr

Gründer bei Noctua Media GmbH

Die bunq easyMoney Kreditkarte ist eine global einsetzbare Reisekreditkarte mit top Konditionen und digitalem Fokus.

Mehr Infos


FAQ – Häufige Fragen zur bunq Travel Card

✅ Was bedeutet Debitcard?

Die bunq easyMoney Kreditkarte ist eine Debitcard. Das bedeutet, dass jeder Umsatz sofort von deinem bunq Referenzkonto abgebucht wird. Es gibt keinen Kreditrahmen und damit auch keine Möglichkeit, sich zu verschulden.

✅ Welche Kosten entstehen für die bunq easyMoney Kreditkarte?

Zunächst kommt auf euch die Jahresgebühr von 95,88 Euro zu. Das war es dann aber auch schon mit den Kosten. Lediglich, wenn man öfter als 10x/Monat Bargeld abheben will, erhebt bunq eine Pauschalgebühr von 0,99 Euro ab der 11. Abhebung.

✅ Ist die bunq easyMoney Kreditkarte zum Reisen geeignet?

Ja. Die Karte kann überall auf der Welt nahezu uneingeschränkt kostenlos benutzt werden. bunq erhebt weder Abhebe- noch Fremdwährungsgebühren. Deshalb eignet sich die Karte auch für Reisen außerhalb der EU.

✅ Wie funktionieren die Unterkonten bei bunq?

Die bunq easyMoney Kreditkarte enthält bis zu 25 zweckgebundene Unterkonten. Diese digitalen Schließfächer können zum Beispiel als Sparkonten verwendet werden. Man entscheidet selbst, wann und wie viel Guthaben auf diese Unterkonten verschoben werden soll.

✅ Muss ich für die bunq easyMoney Kreditkarte eine gute Schufa haben?

Nein. Da die bunq easyMoney Kreditkarte eine Debitcard ohne Kreditrahmen ist, verzichtet bunq auf eine Schufaauskunft.

Weitere empfohlene Kreditkarten für dich: