Alle Vor- und Nachteile der ADAC Kreditkarte im Überblick

Pro

  • Keine Jahresgebühr für die Kreditkarte
  • Kann als ADAC-Clubausweis benutzt werden
  • Kostenlose Partnerkarte
  • Banking App
  • Kostenlose Notfallkarte
  • Flexible Zusatzleistungen buchbar
  • Sonderaktion: Zusatzpakete im ersten Jahr kostenlos
  • 24/7 Servicehotline
  • Keine voreingestellte Teilrückzahlung

Kontra

  • Nur für ADAC Mitglieder
  • ADAC-Mitgliedsbeitrag von 54 Euro/Jahr
  • Abhebegebühr im In- und Ausland
  • Fremdwährungsgebühr
  • Limit beim Abhebebetrag
  • Kein Apple Pay oder Google Pay
adac kreditkarte

Vorteile der ADAC Kreditkarte

Keine Jahresgebühr für die Kreditkarte (Zwar fällt für die ADAC Plus Mitgliedschaft eine Jahresgebühr von 54 Euro an, die ADAC Kreditkarte selbst ist aber kostenlos.)

Kann als ADAC-Clubausweis benutzt werden (Wer Inhaber der ADAC Kreditkarte ist, kann seinen ADAC-Mitgliedsausweis zu Hause lassen. Die Kreditkarte funktioniert gleichzeitig als Clubausweis.)

Kostenlose Partnerkarte (Eine kostenlose zweite Karte zum Beispiel für Familienmitglieder steht jedem Inhaber der ADAC Kreditkarte zu. Der Partner oder die Partnerin muss selbst kein Clubmitglied sein.)

Banking App (Alle Abrechnungen und Transaktionen können jederzeit online eingesehen werden, auch per Apple- oder Android-App.)

Kostenlose Notfallkarte (Wenn die Karte im Urlaub verloren geht, gestohlen wird oder sonstwie abhandengekommen ist, versorgt euch ADAC kostenlos mit Ersatz.)

Flexible Zusatzleistungen buchbar (Neben den Basisleistungen können individuelle Zusatzleistungen, sogenannte Pakete, kostenpflichtig hinzugebucht werden.

Optionale Zusatzpakete im Überblick:

1. Paket Reise: Für 5,90 Euro/Monat umfasst das Paket Reise neben einer Reiserücktrittsversicherung und einer Auslandskrankenversicherung auch eine zusätzliche Haftpflichtversicherung für Mietautos im Ausland.
2. Paket Sparen: Für 4,90 Euro/Monat enthält das Sparpaket unter anderem Rabatte für ADAC-Mietwagen und Tankrabatte.
3. Paket Schutz: Für 3,90 Euro/Monat bietet das Paket einen Karten- und Dokumentenschutz, sowie eine Absicherung gegen Identitätsdiebstahl oder Geldautomatenraub.
4. Paket Platin: Dieses Paket kostet 9,90 Euro/Monat und vereint die Leistungen aller anderen Pakete in einem einzigen Angebot.)

Sonderaktion (Die zubuchbaren Zusatzpakete werden im 1. Jahr kostenlos angeboten, wenn man jetzt eine ADAC Kreditkarte beantragt.)

24/7 Servicehotline (Der telefonische Kundenservice ist rund um die Uhr unter +49 (0) 30 24 55 22 55 erreichbar.)

Keine voreingestellte Teilrückzahlung (Zwar könnt ihr ganz flexibel eine Teilrückzahlung vereinbaren, jedoch ist sie nicht wie bei vielen anderen Kreditkarten voreingestellt, sodass keine ungewollten hohen Sollzinsen anfallen.)

Vorteile der ADAC Mitgliedschaft

Da die ADAC Mitgliedschaft zum Beantragen der Karte obligatorisch ist, möchten wir euch hier über die Vorzüge dieser kostenpflichtigen Mitgliedschaft informieren (54 Euro/ Jahr)

  • Pannen- und Unfallhilfe überall in Deutschland
  • 24 Stunden ADAC Unfall Notruf
  • Kostenübernahme für deutschlandweite Fahrzeugbergung
  • Rabatte in der ADAC Vorteilswelt (z.B. auf Tankumsätze)
  • Erstberatung von einem Anwalt bei Rechtsfragen im Bereich Auto & Reise
  • Reiseberatung durch ADAC Experten

Nachteile der ADAC Kreditkarte

Nur für ADAC Mitglieder (Die ADAC Kreditkarte ist nur zusammen mit einer ADAC Mitgliedschaft erhältlich. Dafür fällt ein Mitgliedsbeitrag von 54 Euro/Jahr an.)

Abhebegebühr (Sowohl im In- als auch im Ausland fallen bei Abheben von Bargeld Gebühren an. Sie betragen 3% des Umsatzes, mindestens aber 7,50 Euro im Inland und 5 Euro im Ausland.)

Fremdwährungsgebühr (Außerhalb der Euro-Zone kommen für die Kartennutzung außerdem noch Fremdwährungsgebühren in Höhe von 1,75% auf den jeweiligen Umsatz hinzu.)

Limit beim Abhebebetrag (Der monatliche Betrag, der mit der ADAC Kreditkarte abgehoben werden kann, ist auf 1.000 Euro im Inland und 2.000 Euro im Ausland limitiert. Allerdings könnt ihr das Limit ganz einfach erhöhen, indem ihr Guthaben auf euer Kreditkartenkonto überweist.)

Kein Apple Pay oder Google Pay (Leider wird bisher keiner der beiden Bezahldienste vom ADAC unterstützt.)

Wann lohnt sich die ADAC Kreditkarte?

Für ADAC Mitglieder (Natürlich lohnt sich die Kreditkarte in erster Linie für ADAC Mitglieder und jeden, der es werden möchte. Wenn ihr sowieso schon Mitglied seid, ist die kostenlose Kreditkarte auf jeden Fall eine sinnvolle Ergänzung eurer Vorteile als ADAC Clubmitglied.)

Reisen mit dem Auto (Egal ob ihr häufig mit dem eigenen Auto unterwegs seid, oder euch im Urlaub gerne mal einen Mietwagen nehmt, die ADAC Kreditkarte lohnt sich besonders für Reisen mit dem Auto. Je nachdem, welches Paket ihr dazugebucht habt, profitiert ihr hier von Tankrabatten und Versicherungsschutz.)

Für Paare (Ein großer Vorteil der ADAC Kreditkarte ist die kostenlose Partnerkarte, die die Visa Card besonders für Paare interessant macht. Nur einer von euch muss ADAC Mitglied sein, damit beide von den Vorteilen profitieren.)

Alle Konditionen und Infos im Überblick

Besonderheiten

BankLandesbank Berlin
KartensystemVISA Card
KartentypCharge Card
weltweit gebührenfrei abhebenNein
dauerhaft ohne JahresgebührJa
Banking AppJa, für Android und iOS
Google PayNein
Apple PayNein
Kontaktlos bezahlenJa

Bezahlen und Bargeld abheben

BezahlenBargeld abheben
Inland und EUgebührenfrei3%, mind. 7,50 Euro
Fremdwährung weltweit1,75%3%, mind. 5 Euro

Gebührenübersicht

Effektiver Jahreszins12,95%
Habenzins0,00%
Jahresgebühr Hauptkartekostenlos
Jahresgebühr Partnerkartekostenlos
Ersatzkartekostenlos

Zusatzleistungen und Boni

Flexible buchbare Zusatzleistungen im 1. Jahr kostenlos:

  • Reisepaket: Umfangreiche Reiseversicherungen
  • Sparpaket: Rabatte bei Ferienwohnungen, Tankrabatt
  • Schutzpaket: Karten- und Dokumentenschutz
  • Platinpaket: Alle Vorteile der anderen Pakete

Kundenservice Infos

  • 24/7 Servicehotline: +49 (0) 30 24 55 22 55
  • Karte sperren: +49 (0) 116 116

Wie beantragt man die ADAC Kreditkarte?

  1. ADAC Mitglied werden: Die Kreditkarte ist nur für ADAC Mitglieder erhältlich. Wer das noch nicht ist, kann den einfachen Antrag auf der ADAC-Website ausfüllen.
  2. Online-Antrag ausfüllen: Wenn man den Mitgliedsantrag bereits ausgefüllt hat, müssen nur wenige zusätzliche Angaben gemacht werden. Zum Beispiel zur Bonität.
  3. Identitäts-Check: Eure Identität könnt ihr per VideoIdent- oder PostIdent-Verfahren verifizieren.
  4. Kreditkarte erhalten: Eure ADAC Kreditkarte erhaltet ihr per Post. Die Pin könnt ihr nach der Registrierung im Online-Banking-Bereich von ADAC frei wählen.

Die ADAC Kreditkarte im Vergleich zu anderen Kreditkarten

Wir haben die ADAC Kreditkarte mit anderen Kreditkarten, die über Zusatzleistungen im Bereich Auto und Reise verfügen, verglichen. Hier in der Vergleichstabelle die American Express Goldcard und die kostenlose Santander 1plus Visa.

ADAC KreditkarteAmerican Express GoldcardSantander 1plus Visa Card
targobank online classic
amex gold
santander 1plus visa card
Gebühren 1. Jahr0€ (54€ für ADAC Mitgliedschaft)140€0€
Gebühren ab dem 2. Jahr0€ (54€ für ADAC Mitgliedschaft)140€0€
Bargeld Inland3%, mindestens 7,50€ Gebühr4% mind. 5€ Gebührkostenlos (4x pro Monat)
Bargeld EU3%, mindestens 7,50€ Gebühr4% mind. 5€ Gebührkostenlos (4x pro Monat)
Bargeld weltweit3%, mindestens 7,50€ Gebühr4%, mindestens 5€ Gebührkostenlos (4x pro Monat)
BesonderheitZusatzpakete im 1. Jahr kostenlosKFZ Schutzbrief, großes Versicherungspaket, mit Umsätzen Punte sammeln1% Tank-Rabatt
Effektiver Jahreszins12,95%13,98%
BeantragungJetzt BeantragenJetzt beantragenJetzt Beantragen

Alternativen zur ADAC Kreditkarte

Die ADAC Kreditkarte ist in erster Linie eine Zusatzleistung, die ADAC seinen Mitgliedern anbietet, die Leistungen der ADAC Kreditkarte an sich sind im Vergleich zu anderen Angeboten nicht sehr gut.

Gerade wenn man kein ADAC Mitglied ist, können daher die folgenden Kreditkarten passendere Alternativen sein:

American Express Gold (Die goldene Amex verfügt über einen KFZ-Schutzbrief und bietet damit ähnliche Leistungen wie die ADAC Mitgliedschaft bei einer Fahrzeugpanne. Zudem bekommt man bei der Amex ein umfangreiches Versicherungspaket, einen saftigen Neukundenbonus und die Möglichkeit mit jedem umgesetzten Euro wertvolle Bonuspunkte zu sammeln.

Die Deutschland Kreditkarte Gold (Mit einer Jahresgebühr von 45 Euro bewegt sich die Deutschland Kreditkarte Gold in einem ähnlichen Preisrahmen, wie die ADAC Plus-Mitgliedschaft. Bei dieser Kreditkarte sind allerdings schon verschiedene Reiseversicherungen enthalten und man kann außerdem weltweit kostenlos Geld abheben. Dafür erhaltet ihr hier keine Partnerkarte.)

TF Bank Mastercard (Eine Alternative zur ADAC Kreditkarte, die sogar kostenlos ist, ist die TF Bank Mastercard. Auch hier sind Reiseversicherungen bereits in den Basisleistungen enthalten – und das ohne Jahresgebühr. Dafür müsst ihr bei der TF Bank Mastercard mit höheren Sollzinsen rechnen und auch die Bargeldabhebungen werden verzinst.)


Fazit & Empfehlung

Die reinen Basisleistungen der ADAC Kreditkarte überzeugen leider nicht. Ein großes Manko ist vor allem die Fülle an Gebühren, die bei der Kartennutzung anfallen, sei es beim Abheben von Bargeld oder beim Bezahlen in Fremdwährung.

Die obligatorische ADAC Mitgliedschaft kostet 54 Euro und kann durchaus durch einen günstigeren KFZ Schutzbrief ersetzt werden, dieser wird meist gegen wenige Euro Aufpreis pro Jahr von der Autoversicherung angeboten.

Außerdem bietet die ADAC Kreditkarte keinerlei weitere Vorzüge wie Cashback-Rabatte, die Möglichkeit Punkte zu sammeln oder mit Apple bzw. Google Pay zu bezahlen. Zusatzleistungen und Versicherungen gibt es nur gegen Aufpreis.

Wir empfehlen euch entweder einen KFZ Schutzbrief bei der Autoversicherung abzuschließen und eine kostenlose Kreditkarte mit sinnvollen Vorteilen zu nutzen, wie bspw. die Santander 1plus Visa (1% Tank-Rabatt + kostenlos weltweit Bargeld abheben).

Wer ein paar Euro für eine Premium Kreditkarte mit großem Versicherungspaket, KFZ Schutzbrief und der Möglichkeit Meilen zu sammeln will, ausgeben kann, ist mit der American Express Goldcard sehr gut bedient.

Auch eine Kombination aus kostenloser 1plus Visa Kreditkarte und der Amex Gold Premium-Kreditkarte macht für Autofahrer Sinn.

Hagen Föhr

Hagen Föhr

Gründer bei Noctua Media GmbH

Die ADAC Kreditkarte kann leider auf ganzer Linie nicht überzeugen und ist daher nur bedingt empfehlenswert.

Mehr Infos

FAQ – Häufige Fragen zur ADAC Kreditkarte

✅ Welche Pakete können zur ADAC Kreditkarte hinzugebucht werden?

1. Paket Reise: Für 5,90 Euro/Monat umfasst das Paket Reise neben einer Reiserücktrittsversicherung und einer Auslandskrankenversicherung auch eine zusätzliche Haftpflichtversicherung für Mietwagen im Ausland.
2. Paket Sparen: Für 4,90 Euro/Monat enthält das Sparpaket unter anderem Rabatte für ADAC-Mietwagen und Tankrabatte.
3. Paket Schutz: Für 3,90 Euro/Monat bietet das Paket einen Karten- und Dokumentenschutz, sowie eine Absicherung gegen Identitätsdiebstal oder Geldautomatenraub.
4. Paket Platin: Dieses Paket kostet 9,90 Euro/Monat und vereint die Leistungen aller anderen Pakete in einem einzigen Angebot.

✅ Ist die ADAC Kreditkarte als Reisekreditkarte geeignet?

Grundsätzlich kann die ADAC Kreditkarte auf Reisen verwendet werden, zum Beispiel um Kaution für einen Mietwagen zu hinterlegen. Allerdings kommen bei der Kartennutzung ein paar Gebühren auf euch zu. Je nachdem kann es sich auch lohnen, das ADAC Reisepaket hinzuzubuchen. Mit diesem Paket seid ihr auf euren Reisen umfassend versichert und geschützt.

✅ Welche Gebühren entstehen bei der Nutzung der ADAC Kreditkarte?

Die ADAC Kreditkarte hat keine Jahresgebühr. Allerdings ist sie nur zusammen mit einer ADAC Mitgliedschaft erhältlich. Diese kostet jährlich 54 Euro. Bei der Kartennutzung kommt eine Abhebegebühr von 3%, mindestens aber 7,50 Euro im Inland und 5 Euro im Ausland hinzu. Beim Karteneinsatz außerhalb der Euro-Zone wird außerdem eine Fremdwährungsgebühr von 1,75% erhoben.

✅ Kann man auch als Nicht-Mitglied eine ADAC Kreditkarte bekommen?

Nein. Die ADAC Kreditkarte ist an eine ADAC Mitgliedschaft gebunden. Diese kann ganz einfach über die ADAC Website beantragt werden und kostet jährlich 54 Euro.

✅ Kann ich auf mein ADAC Kreditkartenkonto auch Guthaben einzahlen?

Ja, auf das Kreditkartenkonto kann auch Guthaben eingezahlt werden. Das hat auch den Vorteil, dass sich das Limit beim Geldabheben erhöht.

✅ Mein/e Partner/in ist kein ADAC Mitglied, was nun?

Das macht nichts. Die kostenlose Partnerkarte kann auch von Nicht-ADAC Plus-Mitgliedern verwendet werden.

Weitere Kreditkarten die dich interessieren könnten: