Die 35 schönsten Städte in Spanien

Die 35 schönsten Städte in Spanien

Rundreise durch Spanien – diese kulturellen Schätze dürft ihr nicht verpassen

Sitzt ihr gerade vor euren Laptops oder Tablets und sucht nach Inspirationen für eure kommende Reise in Europa? Und ihr wisst noch nicht genau, wohin es euch treiben wird und wie eure Reise aussehen soll? Also ein Urlaub in Spanien verspricht immer Abenteuer zwischen Traumstränden, historischen Städten und den wilden Bergen der Pyrenäen. Wie wäre es mit einem Städtetrip durch Spanien? So lernt ihr das Land auf der Iberischen Halbinsel auch fernab der Touristenströme kennen und könnt spannende Entdeckungen machen. Dabei gehören die unterschiedlichen Spanien Städte zum festen Pflichtprogramm. Je nach Urlaubsregion habt ihr die Chance, wunderschöne Geheimtipps auf eurer To-do-Liste abzuhaken oder die typischen Highlights wie Madrid, Barcelona oder Sevilla zu besuchen.

Die top Spanien Städte im Überblick

1. Madrid – Spanische Hauptstadt

Zuallererst muss natürlich Madrid erwähnt werden, wenn sich die Frage nach den beliebtesten Reisezielen in Spanien stellt. Mit knapp drei Millionen Einwohnenden ist Madrid nicht nur Hauptstadt Spaniens, sondern auch die größte Metropole.

Falls ihr auf der Suche nach einem perfekten Reiseziel für euren Kurztrip seid, könnt ihr euch auf eine facettenreiche Stadt mit einem bunten Kulturprogramm freuen. Ob in einem der zahlreichen Museen, in sattgrünen Parkanlagen, wie dem Retiro-Park, oder beim Erkunden der Trentviertel wie Malasaña – hier wird euch garantiert nicht langweilig.

Unterschiedliche Madrid Aktiviäten

2. Barcelona – Urlaub in Katalonien

Ganz oben auf der Beliebtheitsskala der schönsten Städte Europas steht zweifelsohne die Stadt Barcelona. Die Metropole in der Region Katalonien ist eines dieser Sehnsuchtsziele, das internationales Flair mit Nähe zum Strand, kulturellen Highlights und vielfältiger Tradition auf eine unbeschreibliche Weise miteinander vereint.

Neben der berühmten Kirche Sagrada Família, dem Park Güell oder der Altstadt Barcelonas habt ihr die Chance einen unvergesslichen Städtetrip zu verbringen und unterschiedliche Barcelona Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Und es lohnt sich Zeit für Ausflüge an die Costa Brava, zum Kloster Montserrat, die Küstenstädte Sitges und Tarragona oder die Mittelalterstadt Besalú einzuplanen.

Aktivitäten in Barcelona buchen

3. Valencia – Auszeit zwischen Kultur & Meer

Weiter geht es mit Valencia, einer der größten Städte Spaniens. Falls ihr auf der Suche nach einem Reiseziel seid, dass sich perfekt für einen Kurztrip eignet, dann solltet ihr jetzt genau aufpassen.

Die Hafenstadt im Südosten Spaniens beheimatet eines der kulturellen Aushängeschilder des Landes, den Gebäudekomplex Ciutat de las Artes y de las Ciencias. Dieser moderne Standort im trockengelegten Flussbett des Turia gilt auch gleichzeitig als der komplette Gegensatz zum historischen Altstadtviertel Barrio del Carmen.

Während eures Aufenthalts könnt ihr euch auf eine lebendige Studierendenstadt mit zahlreichen Ausgehmöglichkeiten und einem besonderes Zusammenspiel aus Innovation und Tradition freuen. Kurz gesagt: die Valencia Sehenswürdigkeiten werden euch begeistern.

Unterschiedliche Aktivitäten in Valencia entdecken

4. Sevilla – Heimat des Flamencos

Hauptstadt Andalusiens, Heimat des Flamenco, größte Altstadt Spaniens, Einflüsse der Mauren – die Aufzählung könnte noch endlos fortgeführt werden. Und genau aus diesem Grund zählt Sevilla zu einer der top Spanien Städte.

Die Stadt im Süden des Landes wirkt wie ein lebendiges Freiluftmuseum und beherbergt zahlreiche herausragende Sehenswürdigkeiten wie den Alcázar-Palast, die Kathedrale von Sevilla oder den Glockenturm Giralda. Dazu herrscht in der Stadt zwischen blühenden Pflanzen, bunten Gassen, strahlendem Sonnenschein und ausgelassenen Stimmungen ein unbeschreibliches Lebensgefühl.

Aktivitäten in Sevilla

5. Saragossa – Vielseitiger Ort in Nordspanien

Ist euch die Stadt Saragossa ein Begriff? Den Spanien-Fans unter euch vielleicht schon, aber sonst steht die Stadt häufig im Schatten der typischen Reiseziele des Landes.

Dabei steckt in der nordspanischen Stadt sehr viel Potential. Denn inmitten der prächtigen Mauern und Gassen Saragossas findet ihr zahlreiche Hinweise auf die Vergangenheit unter Römern und Mauren.

Am Ufer des Ebro habt ihr die Chance, die mächtige Barockkirche und Pilgerstätte Basílica Nuestra Señora del Pilar oder den sehenswerten Stadtpalast Aljafería zu bestaunen. Nachdem ihr euer Kulturprogramm abgespult habt, solltet ihr die lebendigen Atmosphären der Studierendenstadt genießen und euch in das Nachtleben stürzen.

Saragossa entdecken

6. Málaga – Reise an die Costa del Sol

Woran müsst ihr denken, wenn ihr Málaga hört? Also mir fallen sofort einige Begriffe ein: Sonne, Meer, Andalusien und Costa del Sol.

Und das ist nur ein Bruchteil von dem, was euch die Stadt Málaga zu bieten hat. Neben historischen Sehenswürdigkeiten weiß die Hafenstadt vor allem durch umliegende Traumstrände und lebendige Atmosphären zu begeistern.

Außerdem gilt der Geburtsort von Pablo Picasso für viele Reisende als Ausgangsort für Ausflüge entlang der berühmten Route durch die weißen Dörfer Andalusiens (traditionsreiche Orte mit typisch weiß getünchten Häusern), nach Ronda oder Marbella.

Freizeitmöglichkeiten entdecken

7. Murcia – Große Universitätsstadt

Spanien, Kathedrale von Murcia
Historische Kathedrale von Murcia

Wir bleiben im Süden Spaniens und bewegen uns von Málaga entlang der Küste Richtung Osten. Dort zwischen Andalusien und Valencia könnt ihr die Stadt Murcia besuchen.

Rund um den Platz Plaza del Cardenal Belluga und die Kathedrale von Murcia pulsiert das Herz der Stadt. Ein Großteil der knapp 460.000 Einwohner:innen sind Studierende und das werdet ihr auch an den Stimmungen in der Stadt merken.

Wenn ihr schon mal in der Region seid, lohnt sich ein Blick in die Hafenstadt Cartagena oder die Urlaubsorte Los Alcázares, Santiago de la Ribera und San Pedro del Pinatar.

Aktivitäten rund um Murcia buchen

8. Palma de Mallorca – Strand, Meer & mehr

Ist Mallorca für euch auch eines der Lieblingsreiseziele? Gerade in der Sommersaison tummeln sich viele Urlaubende entlang der traumhaften Strände der Insel.

Aber die spannende Destination hat noch so viel mehr zu bieten und blickt auf eine faszinierende Geschichte und Tradition zurück. Dabei gilt Palma de Mallorca als Startpunkt für unzählige Ausflüge über der Insel.

Während eures Aufenthalts solltet ihr eine der schönsten Spanien Städte genau unter die Lupe nehmen. Ehe es euch zu den top Orten Mallorcas zieht müsst ihr beispielsweise die gotische Kathedrale besuchen oder durch die romantischen Gassen schlendern.

Palma kennenlernen

9. Bilbao – Wildes Baskenland

Plant ihr einen Roadtrip entlang der spanischen Atlantikküste? Dann ist für euch die Hafenstadt Bilbao ein absolutes Muss auf eurer To-do-Liste.

Zwischen Veränderung und Aufschwung gilt die Industriestadt im Baskenland als eine der sehenswertesten Kulturstädte Spaniens. Allein für das Guggenheim-Museum Bilbao solltet ihr von eurer Route in der sattgrünen Natur abweichen und ein paar Nächte in der Stadt buchen.

Bilbao Aktivitäten finden

10. Cádiz – Faszinierende Hafenstadt

Zurück in Andalusien sollte euer Blick auf die Hafenstadt Cádiz fallen. Eine der ältesten Städte Westeuropas liegt am tosenden Atlantik auf einer Landzunge und glänzt durch eine besondere Vielfalt.

Während eures Aufenthalts startet ihr euren Rundgang auf dem Platz Plaza de San Juan de Dios, genießt die Aussichten am Torre Tavira und besucht die Kathedrale von Cádiz. Dazu habt ihr im Frühjahr die Möglichkeit, Augenzeuge:in einer farbenfrohen Tradition zu werden, denn dann ist die Zeit des Karnevals von Cádiz.

Außerdem solltet ihr die ursprüngliche Küstenregion Costa de la Luz erkunden und einen Urlaub am Meer mit den Highlights der Kultur Andalusiens verknüpfen.

Cádiz mit all seinen Facetten erkunden

11. San Sebastián – Zwischen Atlantik und Hügellandschaften

Wir finden uns im Baskenland wieder, genauer gesagt in San Sebastián, einer der schönsten Küstenstädte Spaniens. Dort angekommen, könnt ihr euch auf kulinarische Highlights der baskischen Küche (beliebte Pintxos-Bars), eine historische Altstadt und malerische Stadtstrände freuen.

Apropos – eingerahmt von den Bergen Urgull und Igeldo zählen die Strände Playa de La Concha und Playa de Ondarreta zweifelsohne zu den schönsten Stränden Spaniens.

Aktivitäten für San Sebastián buchen

12. Granada – Mittelalterlicher Charme

Wenn ihr auf den Spuren der Herrschaft der Mauren in Spanien wandeln wollt, ist die Stadt Granada eines der top Ausflugsziele. Schon von weitem könnt ihr die auf einem Hügel erbaute Festungsanlage Alhambra erahnen.

Dieses architektonische Meisterwerk ist ein früherer Königspalast, der mit Palästen und weitläufigen Gartenanlagen zu überzeugen weiß und zu den beliebtesten Spanien Sehenswürdigkeiten zählt.

Aber ihr solltet die Stadt an den Ausläufern der Sierra Nevada keinesfalls nur auf die Alhambra reduzieren. Denn die Studierendenstadt verspricht ein spannendes Nachtleben und malerische Gassen, in denen ihr eure ganz eigenen Entdeckungen machen könnt.

Ausflug planen

13. Toledo – Im Zentrum Spaniens

Spanien, Toledo
Historische Altstadt von Toledo

Kennt ihr Städte oder Regionen im Zentrum Spaniens? Natürlich ist Madrid dabei ausgenommen. Die spanische Stadt Toledo wird auch „Stadt der drei Kulturen“ genannt – warum das so ist und weshalb sich ein Besuch lohnt, erfahrt ihr jetzt.

Zuerst müsst ihr wissen, dass eine der (unter ausländischen Touristen) eher unbekannten Spanien Städte in der Region Kastilien-La Mancha liegt und die ehemalige Hauptstadt Spaniens ist. Auf kleinstem Raum könnt ihr eine Zeitreise durch die spanische Geschichte machen und hautnah erleben, wie das Zusammenleben unterschiedlichster Religionsgemeinschaften über Jahrhunderte lang ablief.

In der ehemaligen Kaiserstadt tummeln sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten, wobei allein die auf einem Hügel liegende Altstadt Toledos euch auf den ersten Blick verzaubern wird. Zwischen einem engen Gassenlabyrinth könnt ihr ein einzigartiges UNESCO-Weltkulturerbe aus mittelalterlichen Atmosphären, erhaltener Stadtbefestigung und einzigartigen Sakralbauten bestaunen.

Unterschiedliche Aktivitäten in Toledo planen

14. Córdoba – Kulturelles Juwel

Etwa zweieinhalb Autostunden nordwestlich von Granada findet ihr farbenfrohe Stadt Córdoba. Für mich gehört das ehemalige römische und islamische Zentrum zu den top Spanien Tipps und ist ein absolutes Muss während eurer Rundreise durch Andalusien.

Allein die mittelalterliche Architektur und spürbaren Einflüsse der byzantinischen Zeit versprechen einige spannende Córdoba Sehenswürdigkeiten. Dabei gehört die ehemalige, mächtige Moschee und heutige Kathedrale Mezquita-Catedral de Córdoba zu den absoluten Highlights.

Aber auch fernab von Maurischen Palästen, Ruinen und Architektur der Renaissance könnt ihr einen abwechslungsreichen Aufenthalt verbringen. Wenn ihr durch die verwinkelten Gassen schlendert, könnt ihr immer wieder mit Blumen geschmückte Häuser und Innenhöfe entdecken und bunte Kulissen auf eurer Kamera festhalten.

Wobei im Mai traditionell das Festival ‚Patios de Cordoba‘ stattfindet, bei dem die schönsten Innenhöfe unter strengen Regeln gekürt werden.

Córdoba Aktivitäten buchen

15. Burgos – Etappe des Jakobswegs

Spanien, Burgos, Kathedrale
Blick auf die Kathedrale von Burgos

In der nordspanischen Region Kastilien und León findet ihr die Stadt Burgos. Durch die Lage am berühmten Jakobsweg ist die Stadt immer wieder Zwischenstopp für zahlreiche Pilgernde.

Dabei könnt ihr in der lebendigen Altstadt mit ihre gotischen Kathedrale von Burgos und den zahlreichen Lokalen ruhig ein paar Stunden Aufenthalt einplanen.

Tour von Madrid nach Burgos

16. Ronda – Antike Stadt mit imposanter Lage

Allein durch die spektakuläre Lage entlang der tosenden Schlucht El Tajo mit der historischen Brücke Puente Nuevo gilt die Stadt Ronda nicht nur als beliebter Fotospot, sondern auch als bekanntes Ausflugsziel in der Provinz Málaga.

Inmitten der faszinierenden Berglandschaft Serranía de Ronda erhaltet ihr rund um die Stierkampfarena und die römischen Ausgrabungen eines Badehauses in Ronda einen Einblick in die kulturelle Faszination Spaniens.

Ab Sevilla Tagestour nach Ronda

17. Pamplona – Navarra kennenlernen

Spanien, Pamplona
Straße mit Blick auf die Kathedrale von Pamplona

Wem von euch ist die Stadt Pamplona ein Begriff? Einige von euch kennen die nordspanische Stadt wahrscheinlich nur durch die Bilder der kritischen Stierläufe, die jährlich im Juli in Pamplona stattfinden.

Trotz wachsender, berechtigter Proteste soll das Stierrennen rund um das San-Fermín-Fest derzeit weiter stattfinden. Aber jetzt mal weg von dem Thema.

Denn die industriell geprägte Hauptstadt von Navarra entführt euch inmitten der Altstadt Casco Antiguo zurück in die römische Gründungszeit. Neben der Kathedrale von Pamplona und der Zitadelle von Pamplona solltet ihr einen Outdoorurlaub in die Pyrenäen planen.

Hierbei sind das Roncal-Tal mit dem Bergdorf Isaba oder der Foz de Lumbier Canyon besonders sehenswert. Aber auch der mittelalterliche Ort Ujué und die Kleinstadt Olite sorgen für spannende Zwischenstopps.

Stadtführung buchen

18. Salamanca – Universitätsstadt im Nordwesten

Spanien, Salamanca
Blick über den Fluss Tormes auf Salamanca

Jetzt sind wir wieder zurück in der mit Sehenswürdigkeiten gesäumten Region Katilien-León. Wenn ihr abseits der Touristenströme wandeln wollt, kommen die Landschaften rund um die Universitätsstadt Salamanca wie gerufen.

Als ehemalige Kulturhauptstadt Europas und UNESCO Weltkulturerbe gehört Salamanca zu einer der top Spanien Städte. Doch wie lässt sich der Ort in drei Worten charakterisieren?

Kurz gesagt: die Stadt wurde durch die Kelten beeinflusst, glänzt durch eine fantastische Sandsteinarchitektur und wird von lebendigen Atmosphären geprägt. Dort angekommen, werdet ihr sofort merken, dass die Kultur und Tradition einen großen Stellenwert einnimmt.

Was dürft ihr in Salamanca nicht verpassen? Aktiviätten entdecken

19. Santander – Reise nach Kantabrien

Spanien, Kantabrien, Santander, Palacio de la Magdalena
Historischer Palacio de la Magdalena in Santander

Also die Stadt Santander gehört zu den top Kantabrien Tipps und ist ein perfekter Startpunkt für Ausflüge in das unberührte Umland. Oder wollt ihr einen Surfurlaub in Spanien verbringen? Wobei die Region auch dann für einen unvergesslichen Urlaub prädestiniert ist.

Aktivitäten in Santander planen

20. Segovia – Tagesausflug ab Madrid

Etwa eine Stunde nordwestlich von Madrid könnt ihr einen der unbekannten Orte Spaniens entdecken. Falls ihr während eures Madrid Trips genug von der Großstadt habt und dem Trubel etwas entfliehen wollt, solltet ihr euch über die Stadt Segovia informieren.

Allein für das römische Aquädukt von Segovia lohnt sich ein Zwischenstopp. Aber die liebevoll genannte „Stadt der Könige“ hat noch so viel mehr zu bieten.

Jedenfalls könnt ihr entlang einer erhaltenen Stadtmauer spazieren, zahlreiche Profanbauten bestaunen, die gotische Kathedrale von Segovia besuchen oder einen Aufstieg zur Burg Alcázar von Segovia unternehmen. Klingt nach Spannung und Abwechslung, oder?

Zudem werdet ihr sofort merken, warum die 3.000 Jahre alte spanische Stadt zum UENSCO Weltkulturerbe gehört. Schließlich gibt es eine Menge zu erleben.

Tagesausflug nach Segovia unternehmen

21. A Coruña – Hafenstadt in Galicien

Spanien, Galicien, A Coruña
Ausblick über die Stadt A Coruña

Eine Reise durch den Norden Spaniens führt euch durch fruchtbare Natur, hügeliges Hinterland, tosende Klippen, malerische Strände und traditionsreiche Dörfer. Dabei ist die Region Galicien ein mystisches Reiseziel, das vor allen Dingen für die Pilgerstadt Santiago de Compostela bekannt ist.

Aber wenn ihr schon mal in der Gegend seid, solltet ihr einen Blick auf die Hafenstadt A Coruña werfen. Dort begrüßt euch eine mittelalterliche Altstadt, der römische Leuchtturm Herkulesturm (Wahrzeichen A Coruñas) und eine sehenswerte Uferpromenade.

Aber das ist längst noch nicht alles – ich liebe die Vorstellung nach einem Stadtbummel innerhalb kürzester Zeit an den top Stränden Spaniens zu sein. Kurz gesagt: Die perfekte Kombi aus Natur, Stadt und Strand!

Galicien rund um A Coruña entdecken

22. Vigo – Verstecktes Juwel

Wir bleiben in Galicien und reisen weiter in den Süden, Richtung Grenze Portugals. Dort erhebt sich die Küstenstadt Vigo zwischen vier fjordähnlichen Meeresbuchten, den sogenannten ‚Rías Baixas‘.

Sobald ihr vor Ort angekommen seid, solltet ihr nicht nur Ausflüge in die Natur planen, sondern auch durch die niedliche, überschaubare Altstadt von Vigo schlendern. Wobei eine Tour zu der kleinen Inselgruppe Illas Cíes ein absolutes Muss ist.

Karibikfeeling vor der Atlantikküste Spaniens? Ja, das Naturparadies wird euch begeistern. Aber ihr müsst bedenken, dass ihr euren Trip im Vorhinein planen müsst, da der Einlass streng reguliert wird.

Tour zu den Cíes Inseln buchen

23. Almería – Küstenstadt Andalusiens

Spanien, Almería
Blick über Almería

Und wieder geht es in den Süden Spaniens. Auf der Liste der sehenswerten Spanien Städte darf die Hafenstadt Almería nicht fehlen.

Schließt die Augen und stellt euch vor, ihr wacht in einer der spanischen Städte mit den meisten Sonnenstunden auf. Nachdem ihr eure Unterkunft verlassen habt, liegen vor euch enge Gassen, weiß getünchte Häuser, Festungsanlagen und lange Sandstrände.

Egal zu welcher Jahreszeit – Almería ist immer eine gute Idee!

Aktivitäten in Almería unternehmen

24. Girona – Sommerurlaub an der Costa Brava

Girona, Spanien
Bunte Häuser am Fluss Onyar in Girona

Jetzt führt uns unser Weg in den Nordosten des Landes, genauer gesagt etwa eine Stunde von Barcelona entfernt. Dort spaziert ihr entlang erhaltener Stadtmauern, saugt mittelalterliche Kulissen in euch auf, fotografiert die bunten Häuser am Fluss Onyar oder lasst die katalanische Tradition auf euch wirken.

Klingt nach einem perfekten Reiseziel fernab von Barcelona und der Mittelmeerküste, oder? Aber auch da gibt es einige Traumorte, die ihr auf einer Rundreise abklappern könnt: Figueres, Cadaqués, Begur oder Palafrugell. Übrigens ist die Costa Brava eine der top Gegenden für einen Familienurlaub in Spanien.

Tagestour ab Barcelona buchen

25. Jerez de la Frontera – Kulturelle Highlights

Spanien, Andalusien, Jerez de la Frontera
Kathedrale in Jerez

Leckerer Sherry, Ursprünge des Flamenco oder die maurische Festung Alcázar de Jerez, das sind nur einige Punkte, die die andalusische Stadt Jerez de la Frontera charakterisieren. Wenn ihr typisch spanische Ursprünglichkeit erleben wollt, müsst ihr die Stadt zwischen Cádiz und Sevilla unbedingt besuchen.

Während eures Aufenthalts solltet ihr durch die malerische Altstadt schlendern, eine Weinprobe in den Sherry Bodegas machen, die Königlich-Andalusische Reitschule besuchen oder euch von einer Flamenco-Show beeindrucken lassen.

Aktivitäten in Jerez planen

26. Mérida – Römische Atmosphären

Spanien, Römisches Theater von Mérida
Römisches Theater von Mérida

Kennt ihr die Region Extremadura? Wobei viele von euch jetzt wahrscheinlich ihre Suchmaschine öffnen und sich informieren müssen.

Als kurze Info für euch: die Region liegt versteckt im Südwesten des Landes, fernab der typischen Reiseziele. Dabei überrascht Extremadura auch mit einigen Besonderheiten, wie der Stadt Mérida.

Dort angekommen, könnt ihr eine Zeitreise ins Römische Reich unternehmen und zahlreiche Überbleibsel vergangener Zeiten entdecken. Denn eine der top Spanien Städte ist nicht von ungefähr zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt worden.

Allein das römische Theater von Mérida wird euch begeistern und in den Sommermonaten könnt ihr vor Ort sehenswerte Festspiele besuchen. Aber es geht noch weiter.

Zudem habt ihr die Möglichkeit, die römische Tempelanlage von Diana, das Amphitheater von Mérida, erhaltene Triumphbögen oder die römische Brücke Méridas unter die Lupe zu nehmen. Vorausgesetzt ihr habt Lust auf ein buntes Kulturprogramm, ist die Stadt ein echter Geheimtipp Spaniens.

Extremadura mit Aktivitäten kennenlernen

27. Santiago de Compostela – Berühmter Pilgerort

Spanien, Galicien, Santiago de Compostela
Sehenswerte Kathedrale von Santiago de Compostela

Wenn der Begriff des Jakobsweges fällt, geht damit auch meist einher, dass man automatisch an die Stadt Santiago de Compostela, als Endpunkt des Pilgerweges, denken muss. Die Hauptstadt der spanischen Region Galicien gilt als eines der beliebtesten Reiseziele Spaniens und wimmelt nur so von Sehenswürdigkeiten.

Dabei ist für viele Urlaubende die Kathedrale von Santiago de Compostela am Hauptplatz Praza do Obradoiro das Highlight schlechthin. Gegensätzlich zum Trubel in der zauberhaften Altstadt findet ihr im Alameda Park eine willkommene Abwechslung. Zusätzlich solltet ihr genug Zeit mitbringen, um die landschaftliche Vielfalt Galiciens zu entdecken.

Aufenthalt in Santiago de Compostela planen

28. Alcalá de Henares – Juwel ab Madrid erreichbar

Spanien, Alcalá de Henares
Architektur in Spanien, Alcalá

Wenn ihr einen Städtetrip nach Madrid plant, müsst ihr einen Abstecher in die Stadt Alcalá de Henares unternehmen. Knapp 40 Minuten östlich des Stadtzentrums der spanischen Hauptstadt habt ihr die Chance, UNESCO Weltkulturerbe zu bestaunen.

Die zur Römerzeit entstandene Stadt beherbergt eine historische Altstadt, imposante Gebäude einer der ehemals wichtigsten Universitäten des Landes (der Sitz wurde nach Madrid verlegt) und das Cervantes-Haus (Geburtshaus des spanischen Schriftstellers).

29. Teruel – Imposante Mudéjar-Architektur

Wenn ihr euch für die Faszination der Architektur interessiert, müsst ihr in den Nordosten Spaniens fahren beziehungsweise die Region Aragonien anpeilen und Ausflüge in die Provinz Teruel planen.

Die Gegenden rund um die gleichnamige Stadt gelten als sehenswerteste, unbekannte Orte in Europa und bringen euch die prägende, mittelalterliche Bauform der Mauren näher. Dabei zählen die Kathedrale von Teruel und die zahlreichen Türme der Mudéjar-Kunst (Torre de El Salvador und Torre de San Martin) zu den top Sehenswürdigkeiten.

Zudem solltet ihr die Orte Albarracín, Mora de Rubielos und Alcañiz auf eure Bucketlist schreiben.

30. Valladolid – Ehemalige Hauptstadt

Spanien, Valladolid
Platz Plaza Mayor in Valladolid

Die Reise führt uns wieder in den Norden Spaniens, genauer gesagt in die Region Kastilien und León. Dort findet ihr eine der ehemaligen Hauptstädte Spaniens – Valladolid.

Rund um den Fluss Pisuerga werdet ihr von den lebendigen Stimmungen (Universitätsstadt), der Renaissance-Architektur und den leckeren, kulinarischen Spezialitäten begeistert sein. Gerade weil die Stadt Valladolid unter ausländischen Reisenden noch eher unbekannt ist, könnt ihr das authentische Leben der Einheimischen kennenlernen.

Weinverkostung in der Region Kastilien und León

31. Oviedo – Faszination Asturien

Spanien, Asturien, Oviedo
Kathedrale von Oviedo

Bisher habt ihr Städte von den zauberhaften Atlantik-Regionen Galicien, Kantabrien und Baskenland kennengelernt. Da fehlt jetzt nur noch die Region Asturien.

Vielleicht die Unbekanntesten von allen? Das soll aber nicht heißen, dass ihr vor Ort nicht atemberaubende Natur und urige Orte kennenlernen könnt.

Zu den top Asturien Tipps zählt auf jeden Fall die Hauptstadt der Region, Oviedo. Aufgrund der kleinen Größe der Stadt reicht es einen Tag Aufenthalt einzuplanen.

Sobald ihr durch die Straßen der historischen Innenstadt spaziert, werdet ihr an jeder Ecke spannende Überraschungen finden. Dabei zählt vor allem die Kathedrale von Oviedo zu den Highlights.

Aktivitäten in und um Oviedo finden

32. Ávila – Traum aus dem Mittelalter

Spanien, Avila
Historische Kulissen in Avila

Die Stadt Ávila gilt ohne Frage zu den schönsten Städten in Spanien. Falls ihr euch für historische Überreste und die Geschichte Spaniens interessiert, solltet ihr einen Blick auf die etwa eine Autostunde nordwestlich von Madrid liegende Mittelalterstadt werfen.

Die Altstadt des Weltkulturerbes wird durch eine über zwei Kilometer lange, mächtige Stadtmauer mit Türmen und Toren begrenzt. Allein diese Tatsache lockt jährlich zahlreiche Besuchende in die Region.

Aktivitäten zu Ávila finden

33. Cuenca – Auf einem Felshügel erbaut

Spanien, Cuenca
Blick auf Cuenca

Wir näher uns dem Ende der top Spanien Städte. Dabei solltet ihr euch auf jeden Fall auch die Stadt Cuenca auf eure To-do-Liste schreiben.

Wenn ihr fernab der üblichen Touristenorte reisen und in das Land eintauchen wollt, dann ist die auf einem Felshügel erbaute Stadt mit ihrer spektakulären Architektur eine faszinierende Alternative.

Tagesausflug von Madrid nach Cuenca buchen

34. Badajoz – Universitätsstadt & Bischofssitz

Spanien, Badajoz
Sonnenuntergang über Badajoz

Wir kommen noch einmal zurück in die entlegene und dünn besiedelte Region Extremadura und werfen einen Blick auf die Stadt Badajoz. Nahe der portugiesischen Grenze habt ihr die Chance, spektakuläre Festigungsmauern zu besuchen und den leckeren Rotwein der spanischen Rebsorte Tempranillo zu probieren.

➤ Was kann man in Badajoz machen? Aktivitäten finden

35. Cáceres – Traumhafte Altstadt

Spanien, Cáceres
Historische Gebäude in Cáceres

Und wir bleiben in Extremadura. Wie ihr sicherlich schon gemerkt habt, kann die Region mit einigen Sehenswürdigkeiten und niedlichen Städten punkten.

Zuletzt lernt ihr die Stadt Cáceres kennen. Für viele gehört die Stadt mit ihren mittelalterlichen Atmosphären zu den schönen Orten Spaniens. Davon müsst ihr euch unbedingt selbst überzeugen und eure eigene Meinung bilden.

Aber eins solltet ihr vorab wissen, die Altstadt von Cáceres wurde nicht von ungefähr zum Welterbe gekürt und hält einige Überraschungen für euch bereit.

Weitere sehenswerte Spanien Städte

  • Las Palmas de Gran Canaria
  • Ibiza-Stadt
  • Guadix
  • Albacete
  • Gijón
  • Vitoria-Gasteiz
  • Tarragona
  • Chinchón
  • Léon
  • Huesca
  • Alicante
  • Morella
  • Cartagena
  • Jaén
  • Valldemossa
  • Logroño
  • Alcalá del Júcar
  • Alcalá la Real
  • Zafra
  • Haro
  • Lugo
  • Osuna
  • Olite
  • Ujué
  • Elche
  • Úbeda und Baeza
  • Albarracín
  • Mazarrón
  • Sagunt
  • Lorca
  • San Cristóbal de La Laguna
  • Elciego
  • Getaria
  • Tossa de Mar

Karte mit den top Spanien Städten im Überblick

Karte