Valencia Tipps

Der ultimative Reiseguide für einen Städtetrip in die spanische Küstenstadt

Wollt ihr euren nächsten Urlaub in Spanien verbringen und wisst noch nicht genau, für welches Urlaubsziel in Spanien ihr euch entscheiden sollt? Dann solltet ihr auf alle Fälle die malerische Hafenstadt Valencia, an der Südostküste des Landes, genauer unter die Lupe nehmen. Wenn ihr nach einem Reiseziel für einen Kurztrip Ausschau haltet, denkt ihr wahrscheinlich eher an die Städte Barcelona, Madrid und Sevilla, oder?

Dabei könnt ihr in der drittgrößten Stadt Spaniens eine Menge erleben. Vor Ort erwartet euch eine unglaublich lebendige und facettenreiche Stadt, die euch mit ihrer zauberhaften Architektur, kilometerlangen Stränden und zahlreichen kulturellen Sehenswürdigkeiten begeistern wird. Damit ihr ein genaueres Bild von der Schönheit dieser Stadt bekommt, solltet ihr euch die folgenden Valencia Tipps nicht entgehen lassen.


Die besten Valencia Tipps


Anreise nach Valencia

Sobald ihr euch für eurer Reiseziel entschieden habt, geht es natürlich auch darum, wie ihr die Anreise nach Valencia gestaltet. Am einfachsten gelangt ihr mit einem der zahlreichen Direktflüge nach Spanien. Etwa acht Kilometer vom Stadtzentrum entfernt, befindet sich der Flughafen der Stadt, von welchem ihr problemlos mit der Straßenbahn in das Zentrum Valencias reisen könnt.

Bei eurer Flugsuche solltet ihr unbedingt die Augen offen halten, denn ihr könnt auch relativ preiswert an die spanische Mittelmeerküste fliegen. Wenn ihr während eures Aufenthalts flexibel sein wollt und mehrere Tage in der Gegend verbringt, lohnt es sich, über einen Mietwagen nachzudenken. Außerdem habt ihr die Möglichkeit, das gut ausgebaute spanische Eisenbahnnetz zu nutzen.

Mit dem Hochgeschwindigkeitszug AVE könnt ihr innerhalb von knapp 100 Minuten Madrid erreichen. Oder aber mit den Euromed-Zügen in drei Stunden nach Barcelona fahren. So habt ihr die Chance, mehrere touristischen Highlights des Landes zu erkunden.

Zudem könnt ihr auch mit dem Auto nach Valencia reisen. Hierbei werdet ihr jedoch bis zu 20 Stunden Fahrtzeit einkalkulieren müssen. Die Wahl für dieses Transportmittel lohnt sich vor allem dann, wenn ihr genügend Zeit mitbringt, eine Rundreise in Spanien plant oder ihr auf eurer Anreise noch weitere Zwischenstopps in anderen Ländern einlegen wollt.

Zusätzlich dazu könnt ihr die Stadt auch über den Wasserweg erreichen. Zahlreiche Fährverbindungen von Mallorca, Ibiza, Menorca oder Italien ermöglichen es euch, euren Trip nach Valencia mit anderen Destinationen zu verknüpfen. Außerdem solltet ihr euch während eures Aufenthalts in der Stadt über die Valencia Tourist Card näher informieren. Dadurch habt ihr die Möglichkeit, die öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos zu nutzen und bei den wichtigsten Sehenswürdigkeiten freien Eintritt oder Ermäßigungen zu erhalten.

Stadtbild von Valencia

Stadtbild von Valencia

Beste Reisezeit für Valencia

Grundsätzlich ist die Küstenstadt ein ganzjähriges Urlaubsziel. Das Klima der Stadt ist stark vom Mittelmeer geprägt. Jährlich ist in Valencia mit 300 Sonnentagen und wenig Niederschlag zu rechnen. Wenn ihr einen Städtetrip mit kulturellen Aktivitäten plant, dann ist die beste Reisezeit für Valencia auf jeden Fall auf die Monate von April bis Juni und den Herbst zu begrenzen. Dann habt ihr die Möglichkeit, die Stadt bei angenehmen Temperaturen zu erkunden und die sattgrüne Natur zu genießen.

Wie ist das aktuelle Wetter in Valencia?

Wie ist das aktuelle Wetter in Valencia? 

Sofern ihr einen Urlaub am Meer in der Region verbringen wollt, sind vor allem die Monate von Juni bis Anfang Oktober zu empfehlen. In den wärmsten Monaten knacken die Temperaturen auch mal schnell die 40 °C Marke. Zu dieser Zeit könnt ihr bei lauen Sommernächten das Nachtleben Valencias in vollen Zügen genießen.

🌤️- Beste Reisezeit für Spanien

Rathausplatz in Valencia

Rathausplatz in Valencia

Sehenswürdigkeiten in Valencia

Altstadt | Jardines del TuriaHafen | Stadtviertel Ruzafa | Albufera Nationalpark

Altstadt von Valencia

Die Altstadt von Valencia ist eines der Highlights der Stadt und darf keinesfalls auf der Liste der Valencia Tipps fehlen. Das Viertel ist ein tausendealter Stadtteil, der euch mit seinem lebendigen Flair auf Anhieb verzaubern wird. Das historische Zentrum der Stadt besteht aus pittoresken, verwinkelten und engen Gassen, in denen ihr euch schnell verlaufen könnt. Vor Ort solltet ihr euch einfach von den verschiedenen Geräuschen, Gerüchen und Eindrücken treiben lassen und so das bunte Stadtviertel auf eine spannende Weise erkunden.

Neben zahlreichen Restaurants und Cafés erwarten euch vor Ort auch einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Valencia. Den Anfang macht der Rathausplatz von Valencia mit seinen prunkvollen Gebäuden im Gründerzeit- und Jugendstil. Vor allem das Rathaus und das Postgebäude sind besonders schön anzusehen.

In unmittelbarer Nähe vom Rathaus befindet sich die atemberaubende Stierkampfarena von Valencia. Dieses atemberaubende klassizistische Bauwerk wird euch schon vom weiten ins Auge stechen. Wenn ihr euch schon einmal in der Gegend befindet, solltet ihr auch unbedingt den Nordbahnhof der Stadt bestaunen. Das erhaltene Gebäude im Jugendstil besticht vor allem durch seine malerischen Verzierungen im Inneren.

Plaza de la Virgen mit Kathedrale, Valencia

Plaza de la Virgen mit Kathedrale

Etwa eine Viertelstunde fußläufig vom Nordbahnhof befindet sich der Plaza de la Virgen. Hier ist die Kathedrale von Valencia erbaut worden. Das atemberaubende Gebäude beheimatet eines der bedeutendsten Bildwerke der spanischen Renaissance und den heiligen Kelch von Valencia, welcher der Überlieferung zufolge der Kelch des letzten Abendmahles Jesu Christi sein soll. Lasst euch von dem architektonischen Meisterwerk begeistern und euch in frühere Zeiten versetzen. Wenn ihr einen tollen Ausblick auf die Stadt haben wollt, solltet ihr den Aufstieg auf den Glockenturm El Miguelete wagen.

Bonus Tipp:

Das Valldigna-Tor besuchen, weil euch dieses einen beeindruckenden Zugang zum Gassenlabyrinth Valencias schafft. 

Eine besondere Tradition und ein zum Weltkulturerbe zählendes Ritual ist das Wassergericht von Valencia. Jeden Donnerstag im Jahr um 12 Uhr wird am Aposteltor der Kathedrale über die Lösung von Konflikten im Hinblick auf die Nutzung des Bewässerungswassers der Landwirte beraten.

Unweit der Kathedrale befindet sich der Mercado Central, eine Markthalle, die mit ihrer traumhaften Architektur jeden von euch in ihren Bann zieht. Das trubelige Marktgeschehen der Halle wird euch begeistern und ihr könnt so einige Überraschungen entdecken. Zu den berühmtesten gotischen Bauten Europas zählt die Seidenbörse von Valencia.

Das zum Weltkulturerbe der UNESCO zählende prunkvolle Gebäude beschreibt die Bedeutung und den Wohlstand der Kaufleute durch den Seidenhandel Ende des 15. Jahrhunderts. In dem Kulturdenkmal und einer der Besonderheiten der Valencia Tipps könnt ihr vom Turm des Gebäudes einen wunderschönen Ausblick über die Stadt genießen. Am äußeren Rand der Altstadt befinden sich die Serranos Türme. Die ehemaligen Verteidigungstürme der Stadt können von euch gegen einen kleinen Betrag täglich besichtigt werden. Es lohnt sich!

Serranos Türme, Valencia

Serranos Türme

Parkanlage Jardines del Turia

Wenn ihr euch während eures Aufenthalts nach einer Ruheoase sehnt, dann seid ihr in der Parkanlage Jardines del Turia genau richtig. Hier erwartet euch ein buntes Paradies mit zahlreichen Palmen, farbenfrohen Blumen und unendlichen Grünflächen, die euch zum Entspannen oder Spazieren einladen. Einer der größten Stadtparks Spaniens ist auf einem trockengelegten Flussbett entstanden und gilt als traumhafter Rückzugsort vom trubeligen Stadtalltag.

Außerdem habt ihr vor Ort zahlreiche Möglichkeiten, um euch aktiv zu bewegen und Fahrräder oder Segways auszuleihen. Zusätzlich zählen der Musikpalast Palau de la Música, in dem zahlreiche Konzerte und Veranstaltungen stattfinden, und der unglaubliche Gulliver-Park, ein Kinderspielplatz, zu weiteren Sehenswürdigkeiten in der Parkanlage.

Aussicht auf die Parkanlage Jardines del Turia

Aussicht auf die Parkanlage Jardines del Turia

Hafen von Valencia

Der eindrucksvolle Hafen von Valencia gehört zweifelsohne auf die Liste der top Sehenswürdigkeiten in Valencia und sollte auf jeden Fall auf eurer To-do-Liste stehen. Hier habt ihr die Möglichkeit eindrucksvolle Kreuzfahrtschiffe oder Luxusyachten zu bestaunen. Außerdem solltet ihr die Gelegenheit nutzen und den maritimen Flair auf euch wirken lassen.

Vor Ort habt ihr die Möglichkeit eine Mischung aus Moderne und Tradition zu bestaunen. Das Gebäude Veles e Vents ist eines der faszinierendsten architektonischen Kunstwerke der Stadt. Außerdem solltet ihr euch unbedingt die alten, historischen Hafenhallen näher ansehen. Ein weiteres Highlight ist das neoklassizistische Uhrengebäude Valencias, in dem die Hafenbehörde ihren Sitz hat und wo auch zwischenzeitlich kulturelle Ausstellungen stattfinden.

Uhrengebäude am Hafen von Valencia

Uhrengebäude am Hafen von Valencia

Stadtviertel Ruzafa

Wenn ihr genügend Zeit mitbringt, solltet ihr die Gelegenheit nutzen und dem Stadtviertel Ruzafa einen Besuch abstatten. Sobald ihr einen der Valencia Tipps erreicht, werdet ihr von einer multikulturellen und trendigen Atmosphäre überrascht. Südlich der Altstadt erwartet euch ein unglaubliches Angebot an außergewöhnlichen Geschäften, Restaurants und Cafés. Während eures Besuchs könnt ihr euch von dem Rhythmus des Viertels treiben lassen und besondere Ecken entdecken. Dort pulsiert das Kultur- und Nachtleben Valencias.

Häuser im hippen Stadtviertel Ruzafa, Valencia

Häuser im hippen Stadtviertel Ruzafa

Albufera Nationalpark

Der Albufera Nationalpark ist etwa zehn Kilometer von Valencia entfernt und bietet euch einen spannenden Einblick in die Naturvielfalt Spaniens. Vor Ort habt ihr die Chance, unglaubliche Landschaften zu erkunden und in einem faszinierenden Vogelschutzgebiet nach verschiedensten Arten Ausschau zu halten. Kurz gesagt: Plant eine Bootstour durch den Naturpark. Denn auf diese Weise könnt ihr die Einzigartigkeit besonders gut erkunden.

Sonnenuntergang im Albufera Nationalpark, Valencia

Sonnenuntergang im Albufera Nationalpark

 

Noch mehr Valencia Sehenswürdigkeiten

 

Freizeitaktivitäten in Valencia

Strände | Stadt der Künste und Wissenschaften | Weitere Aktivitäten

Strände in Valencia

Falls ihr euren Sommerurlaub in der Hafenstadt verbringt, wollt ihr natürlich auch mehr über die schönsten Strände in Valencia erfahren oder? Dann passt jetzt mal genau auf. Wenn ihr euren Koffer für euren Kurztrip nach Valencia packt, solltet ihr auf jeden Fall an eure Badesachen denken. Denn die Stadt begeistert mit kilometerlangen Stränden, die auf der Liste der Valencia Tipps nicht fehlen dürfen.

Strände in der Nähe von Valencia:

  • Playa del Albir
  • Strand Pau-Pi
  • Strand La Patacona

Alle Valencia Strände

Anfangs solltet ihr schon einmal etwas von dem Stadtstrand Malvarrosa gehört haben. Das leicht abfallende Wasser des wunderschönen Sandstrandes ist vor allem für einen Familienurlaub geeignet. Hierzu habt ihr die Möglichkeit, an der malerischen Promenade entlang zu schlendern und euch in dem ein oder anderen Restaurant eine Pause zu gönnen.

Gegensätzlich dazu eignet sich vor allem der Strand Playa de Las Arenas für all diejenigen unter euch, die während ihres Urlaubs gerne etwas Party machen wollen. Etwas ruhiger geht es am Strand El Saler vor den Toren Valencias zu. An dem Traumstrand könnt ihr neue Energie tanken und in der Sonne entspannen. Dort, am Naturschutzgebiet Albufera, findet ihr naturbelassene Strände und malerische Sanddünen, die der Region einen unglaublichen Charme verleihen.

Strand El Saler, Valencia

Strand El Saler

Stadt der Künste und Wissenschaften

Die Stadt der Künste und Wissenschaften in Valencia, ist ein Muss auf der Liste der Valencia Tipps. Der kulturelle und naturwissenschaftliche Freizeitkomplex befindet sich südlich der Parkanlagen Turia und ist ein Abenteuer für die ganze Familie. In den einzelnen futuristischen Gebäuden sind zahlreiche Museen untergebracht, die von euch besichtigt werden können.

Eine der beliebtesten Attraktionen ist das größte europäische Aquarium L’Oceanogràfic mit knapp 45.000 Tieren und 500 verschiedenen Arten. Auf einer riesigen Fläche könnt ihr in verschiedenen Themenbereichen, wie dem Mittelmeerraum oder der Antarktis, eintauchen und die Meereswelt auf eindrucksvolle Weise näher kennenlernen. Zudem bilden ein riesiger Unterwassertunnel und ein Unterwasser-Restaurant weitere Highlights.

Stadt der Künste und Wissenschaften in Valencia

Stadt der Künste und Wissenschaften in Valencia

Weitere Aktivitäten in Valencia

Wenn ihr euren Urlaub mit der Familie in Valencia verbringt, dann solltet ihr dem Bioparc Valencia einen Besuch abstatten. Der Zoo befindet sich im nördlichen Teil der Stadt und grenzt an das trockengelegte Flussbett des Turia. Der interaktive Park beherbergt ungefähr 4.000 Tiere und 250 Arten, die vorwiegend aus Afrika kommen.

Während eurer Tour durch den Zoo spaziert ihr durch verschiedene geographische Zonen Afrikas, wie die Feucht- oder Trockensavanne. Vor Ort wird versucht, den Lebensraum der Tiere so getreu wie möglich nachzustellen. Hier werdet ihr ein Gefühl dafür bekommen, wie sich die Natur in Afrika je nach Region unterscheidet.

Im Gegensatz dazu gibt es einmal im Jahr die sogenannten Fallas in Valencia. Jedes Jahr wird Mitte März das zum Weltkulturerbe zählenden Frühlingsfest zelebriert. Dann werden zahlreiche Skulpturen aus Pappmaché errichtet, die am letzten Tag des Festes in Flammen verbrannt werden. Hierzu finden in der Stadt zahlreiche Großveranstaltungen statt, die dieses spektakuläre Ereignis abrunden.

Valencianisches Frühlingsfest Fallas

Valencianisches Frühlingsfest Fallas

Essen & Trinken in Valencia

Natürlich wollt ihr die valencianische Küche auch näher kennenlernen, oder? Die typischen Gerichte ist eher ländlich und Hauptzutaten sind Reis, Gemüse und Fisch. Eine der bekanntesten spanischen Speisen ist die Paella, das Nationalgericht Valencias. Das Reisgericht, welches traditionell in einer großen Pfanne über dem offenen Feuer zubereitet wird, besteht typisch für Valencia aus Reis, Kaninchen oder Huhn und Schnecken. 

Restaurants in Valencia:

  • Infraganti
  • Bocadella Tapas
  • A huevo Restaurante
  • Karak

Zusätzlich dazu solltet ihr unbedingt die Fideuà probieren, welche mit Fadennudeln, Fischen und Tintenfischen zubereitet wird. Außerdem stehen zahlreiche Eintöpfe auf der Liste der typischen Gerichte dieser Region. Und wenn ihr mal Lust auf ein außergewöhnliches Erfrischungsgetränk habt, dann probiert das traditionell aus Erdmandeln hergestellte Horchata

Abschließend ist vor allem für all diejenigen, die besonders Wein lieben, die Region um Valencia ein wahres Paradies. Denn die fruchtbaren und abwechslungsreichen Landschaften bieten beste Voraussetzungen für einen Weinbau in Valencia. Die Qualitäten der Weiß- und Rotweine lassen sich auf jeden Fall sehen. Außerdem solltet ihr vor Ort unbedingt den leckeren Likörwein Moscatel probieren. Wenn ihr euch auf den Weg ins Hinterland von Valencia macht, könnt ihr auf zahlreichen Weingütern die leckeren Tropfen kosten. 

Valencianisches Nationalgericht Paella

Valencianisches Nationalgericht Paella

Das waren die Valencia Tipps für euch. Seid ihr von den vielfältigen Möglichkeiten auch so positiv überrascht? Wenn ihr euch für einen Urlaub in die spanische Küstenstadt entschieden habt, dann schaut euch doch mal in meiner Reisesuchmaschine nach einem passenden Angebot um. Da ist bestimmt etwas für euch dabei. Los geht’s!

 

Zu den Valencia Deals

 

Mehr über Valencia erfahren

Weitere Spanien Tipps für dich:

Reiseziele: Spanien, Valencia

Schlagworte: .


Jana Willeke
Jana Willeke

Packt euren Koffer und kommt mit mir in eine bunte Welt aus eindrucksvollen Reisezielen, bunten Kulturen und neuen Abenteuern. Ich freue mich darauf meine Erfahrungen und Tipps mit euch zu teilen.