Costa del Sol Tipps

Costa del Sol Tipps

Tipps für einen Urlaub an der sonnenverwöhnten Küste Andalusiens

Ein Urlaub an der Sonnenküste Spaniens – klingt verlockend, oder? Die Costa del Sol ist zweifelsohne eine der bekanntesten Urlaubsregionen Europas. Wenn ihr einen Urlaub an der Küste Andalusiens plant, erwartet euch ein abwechslungsreicher Aufenthalt. Um Marbella und Málaga tummeln sich zahlreiche Orte, die sich perfekt für einen Strandurlaub eignen. Dazu könnt ihr historische Städte besuchen, durch malerische Natur wandern oder UNESCO Welterbestätten entdecken. Im Folgenden bieten euch die Costa del Sol Tipps einen Einblick in die Vielseitigkeit der Gegend. Bringt ihr die Region nur mit einem Urlaub am Meer in Verbindung? Dann lasst euch jetzt vom Gegenteil überzeugen.

Die besten Costa del Sol Tipps

Fakten zur Costa del Sol

Ein Urlaub am Meer mit circa 325 Sonnentagen im Jahr klingt verlockend, oder? An der Sonnenküste Spaniens könnt ihr ganzjährig einen unvergesslichen Urlaub verbringen.

Von Nerja bis Estepona, eine Sommerreise entlang der knapp 160 Kilometer langen Küste im Süden Andalusiens verspricht so Einiges. Strände ohne Ende, Yachthäfen, Golfplätze, urige Dörfer, lebendige Urlaubsorte und dazwischen wunderschöne Natur.

Vor Ort könnt ihr kulturelle Ausflüge planen oder sportliche Aktivitäten unternehmen. Abwechslungsreiche Höhepunkte versprechen einen spannenden Aufenthalt.

An den blauen Wellen des Mittelmeers tummeln sich goldgelbe Strände, in der Ferne türmen sich die Berglandschaften, der Wind umspielt die Palmen und Zypressen – klingt nach einem wahrgewordenen Traum, oder? Im Folgenden bekommt ihr einige Tipps an die Hand, mit der ihr eure Rundreise entlang der Costa del Sol planen könnt.

Anreise zur Costa del Sol – Wie kommt man an die Südküste Andalusiens?

Spanien, Costa del Sol, Ojén
Landschaften im Ort Ojén

Mit dem Flugzeug an die Costa del Sol

Den Flughafen Málaga erreicht ihr von zahlreichen deutschen Flughäfen in knapp drei Stunden per Direktflug. Sobald ihr unter der Sonne Spaniens angekommen seid, führt euch euer Shuttle zu eurer Unterkunft.

Urlaubsorte wie Benalmádema, Fuengirola oder Torremolinos liegen knapp 20 Kilometer entfernt. So könnt ihr schon in unter 40 Minuten Fahrzeit an euer Urlaubsziel gelangen. Hier findet ihr preiswerte Flüge!

Mit dem Auto an die Costa del Sol

Habt ihr schon mal darüber nachgedacht, mit dem eigenen Auto nach Spanien zu fahren? Wenn ihr einen Roadtrip durch Europa plant, einen großen Zeitpuffer habt und in einigen Orten Frankreichs oder Italiens einen Zwischenstopp einlegen wollt, dann lohnt sich die Fahrt mit dem eigenen Auto.

Sonst solltet ihr über einen Mietwagen nachdenken. Damit könnt ihr dann die Region um die Costa del Sol abseits vom Strand kennenlernen.

So spart ihr euch nicht nur wertvolle Zeit, sondern seid flexibel und könnt die Gegend durch eure eigenen Augen kennenlernen. Dort anhalten, wo ihr es schön findet, das macht einen Urlaub doch erst besonders und einzigartig, oder?

Mit der Bahn entlang der Costa del Sol und durch Andalusien

Dazu habt ihr noch die Möglichkeit, mit dem Zug durch Andalusien zu reisen. Aufgrund des gut ausgebauten Schienennetzes zwischen den größeren Städten seid ihr während eures Urlaubs nicht zwingend auf ein Auto angewiesen.

Wenn ihr die Gegend um Málaga erkundet habt und weiter durch Spanien reisen wollt, lohnt sich eine Fahrt mit den AVE-Hochgeschwindigkeitszügen des spanischen Eisenbahnunternehmens Renfe.

Hier solltet ihr die Verbindungen zwischen Madrid-Málaga und Barcelona-Málaga im Blick behalten. Außerdem werden auch kleine Orte oder sehenswerte Landschaften durch das regionale Verkehrsnetz perfekt miteinander verbunden.

Costa del Sol mit dem Bus

Seid ihr ohne Mietwagen unterwegs? Dann werdet ihr in der Küstenregion öfter auf das dortige Busnetz zurückgreifen.

Entlang der Costa del Sol sind nicht alle Urlaubsorte per Bahnnetz miteinander verbunden. Dementsprechend solltet ihr die möglichen Buslinien unter die Lupe nehmen. Ab Málaga erreicht ihr beispielsweise Marbella, Torre del Mar, Nerja oder Estepona.

Beste Reisezeit Costa del Sol

Wie ist das aktuelle Wetter in Málaga?

Zu welcher Jahreszeit lohnt sich eigentlich ein Urlaub an der Costa del Sol? Natürlich könnt ihr euch schon ungefähr denken, wann ihr an die spanische Küste reisen solltet, oder?

Grundsätzlich kann die beste Reisezeit für die Costa del Sol auf die Monate von Mai bis Oktober begrenzt werden. Aber trotz des milden Klimas ist auch problemlos ganzjährig ein Besuch möglich.

Gerade in den Sommermonaten kann es mit durchschnittlichen 26 °C schnell heiß werden. Auch im Hinterland Andalusiens weht dann kein Luftzug.

Wenn ihr also nicht nur am Meer entspannen, sondern auch die Gegenden erkunden, kulturelle Highlights entdecken und Wanderungen unternehmen wollt, solltet ihr über einen Aufenthalt im Frühjahr oder Herbst nachdenken.

Urlaubsorte an der Costa del Sol

Málaga | Marbella | San Pedro de Alcántara | Benalmádema | Torre del Mar | Nerja | Estepona

Málaga

Spanien, Costa del Sol, Malaga
Kulissen in Málaga

Die Hafenstadt Málaga zählt auf jeden Fall zu den top Costa del Sol Tipps und ist definitiv nicht von eurem Reiseplan wegzudenken. Mit einem Blick auf die Stadt, könnt ihr die Zeugen der Geschichte erahnen, die die modernen Kulissen der Stadt einrahmen.

Hiermit sind die Festung Alcazaba und die Ruinen der Castillo de Gibralfaro gemeint. Die größte Küstenstadt der Region begeistert nicht nur durch zahlreiche Museen und historische Sehenswürdigkeiten, sondern weiß auch mit einer leckeren Küche und zahlreichen Ausgehmöglichkeiten zu überzeugen.

In der Geburtsstadt Pablo Picassos können die Kunstliebhaber unter euch während eines Aufenthalts das Museo Picasso bestaunen und mehr über den Jahrhundertkünstler erfahren. Durch die direkte Lage am Mittelmeer habt ihr natürlich auch die Möglichkeit, nach einer Sightseeing-Tour am Strand zu entspannen und die Seele baumeln zu lassen.

Marbella

Spanien, Costa del Sol, Marbella
Blick auf Marbella

Wenn ihr an Marbella denkt, habt ihr wahrscheinlich direkt Partys und Jetset im Kopf, oder? Dabei kann der bekannte Urlaubsort noch so viel mehr.

Neben der historischen Altstadt solltet ihr dem Kulturzentrum Cortijo Miraflores einen Besuch abstatten. Erstgenannte überzeugt mit niedlichen Straßen und zahlreichen versteckten Boutiquen und Lokalen.

Etwas mondäner geht es am Yachthafen Puerto Banus zu. Dort reihen sich zahlreiche Motoryachten und Luxusgeschäfte nebeneinander. Falls ihr euch nach etwas Action und Spaß sehnt, solltet ihr euch einen Tagestörn buchen.

Alles in allem ist gerade für Aktivurlauber, mit einem breiten Angebot an Golfplätzen oder Wasseraktivitäten, bestens gesorgt.

San Pedro de Alcántara

Spanien, Andalusien, Costa del Sol, Strand in Málaga
Strand in Málaga

Südwestlich von Marbella begegnet euch der Ferienort San Pedro de Alcántara. Hier steht Strandurlaub ganz oben auf dem Programm!

Der gleichnamige und knapp 1,4 Kilometer lange Sandstrand verfügt über eine komplette Infrastruktur und eignet sich hervorragend für einen Familienurlaub. Neben sanitären Anlagen könnt ihr vor allen Dingen entlang der Strandpromenade zahlreiche Restaurants und Bars entdecken.

Benalmádema

Spanien, Andalusien, Costa del Sol, Castillo de Colomares
Verwunschene Burg in Benalmádema

Endlose Strände, Freizeitpark Tivoli World, großer Yachthafen, Sea Life Aquarium, imposante Burg Castillo de Colomares und einzigartiger Stupa von Benalmádema – genau dies bietet euch der Urlaubsort Benalmádema.

Wie ihr sicherlich anhand der Aufzählung bemerkt habt, eignet sich der Ort perfekt für einen Urlaub mit der ganzen Familie. So habt ihr auch abseits vom Strand die Möglichkeit, einen abwechslungsreichen und spannenden Urlaub zu erleben.

Torre del Mar

Spanien, Costa del Sol, Torre del Mar
Strandpromenade in Torre del Mar

Torre del Mar zählt heutzutage zu den wichtigsten Reisezielen entlang der Costa del Sol. Wenn ihr einen Strandurlaub plant, findet ihr in der Kleinstadt zahlreiche Hotelanlagen, Restaurants und Freizeitangebote. Die Auswahl ist riesig!

Nerja

Spanien, Costa del Sol, Nerja
Malerischer Strand in Nerja

Ein Muss auf eurer To-do-Liste ist der wunderschöne Urlaubsort Nerja. Trotz des boomenden Tourismus der Vergangenheit konnte sich die Kleinstadt ihren ganz eigenen Charme bewahren.

Am Fuße des Gebirgszuges Sierra de Almijara mit einer beeindruckenden Steilküste punktet Nerja vor allem durch malerische Strände, maurische Architektur, unerwartete Ausflugsziele und bedeutende Sehenswürdigkeiten.

Wie wäre es mit Wanderungen auf den Pico del Cielo oder den Cerro Cabeza del Caballo? Dazu findet ihr in der Altstadt von Nerja mit ihren weiß gekalkten Häusern authentische Atmosphären und ein historisches Aquädukt.

Oder ihr wagt einen Ausflug unter die Erde. Die Tropfsteinhöhlen von Nerja sind eines der Naturschauspiele der Gegend. Dazu habt ihr vom Balcón de Europa sagenhafte Aussichten auf das weite Meer.

Estepona

Spanien, Costa del Sol, Estepona
Traditionsreiche Straße in Estepona

Auch Estepona zählt zu den besonderen Costa del Sol Tipps. Aber warum? Trotz zahlreicher Touristen hat sich die Stadt ihren besonderen Flair bewahrt und ist nicht nur durch die endlosen Sandstrände bekannt.

In der Altstadt von Estepona findet ihr noch heute urige und authentische Gassen, die euch das traditionsreiche Ambiente Andalusiens näher bringen. Packt eure Kamera ein! Denn die engen Straßen mit ihren typisch bunten Blumen und Ranken bieten einmalige Atmosphären.

Dementsprechend merkt ihr sicherlich schon, dass ihr während eures Aufenthalts eure Zeit nicht nur am Strand verbringen solltet. Zusätzlich zu den Sehenswürdigkeiten lohnen sich Wanderungen auf den Hausberg Esteponas, den Pico de los Reales, oder ein Ausflug auf einen der Golfplätze an der Costa del Sol.

Weitere Urlaubsorte an der Costa del Sol:

  • Torrox
  • Fuengirola
  • Torremolinos
  • Torrox Costa
  • Rincón de la Victoria

Urlaubsorte im Hinterland der Costa del Sol

Frigiliana | Vélez-Málaga | Mijas | Ronda | Casares | Antequera

Frigiliana

Spanien, Costa del Sol, Frigiliana
Abendliche Stimmungen in Frigiliana

Eines der schönsten Dörfer an der Costa del Sol ist das „weiße“ Bergdorf Frigiliana. Etwa 15 Autominuten von Nerja gelangt ihr in das ländliche Hinterland Andalusiens.

Allein die Anfahrt durch die Berglandschaften verspricht Spannung pur. Ein Tipp: Wenn ihr nicht einen der Busse aus Nerja nehmt, sondern mit dem eigenen Auto fahrt, solltet ihr einen der Parkplätze vor dem Ortseingang aufsuchen.

Und was solltet ihr unbedingt in Frigiliana unternehmen? Eure blumengeschmückte Lieblingsgasse wählen und schöne Fotos machen, auf den El Fuerte wandern und die Aussichten genießen, durch den botanischen Garten schlendern oder in einem der Lokale das bezaubernde Ambiente genießen.

Nachdem ihr das ursprüngliche Viertel mit maurischem Einfluss erkundet habt, lohnt sich ein Ausflug in den Naturpark Sierras de Tejeda, Almijara y Alhama.

Vélez-Málaga

Spanien, Costa del Sol, Vélez-Málaga
Historisches Vélez-Málaga

In der traditionsreichen Region La Axarquía findet ihr zwischen Tälern, Hügeln und Weingebieten die faszinierende Stadt Vélez-Malaga. Allein wegen dem altehrwürdigen und historischen Altstadtkern lohnt sich ein Ausflug ins Hinterland.

Noch heute könnt ihr die arabischen Einflüsse vergangener Zeiten hautnah spüren. Die Festung von Vélez-Malaga mit ihrer Stadtmauer, die Kirche San Juan Bautista und die Kirche Santa Maria la Mayor flankieren das geschichtsträchtige Zentrum.

Die Informationen sprechen für sich, oder? Einem aufregenden Tag fernab vom Strand steht nichts im Weg.

Mijas

Spanien, Costa del Sol, Mijas
Bunte Straßen in Mijas

Andalusien kennzeichnet sich vor allem durch die zahlreichen Dörfer mit ihren traditionellen, weiß getünchten Häusern. Dazu gehört auch der Ort Mijas.

Allein für die fantastischen Aussichten auf die Küstenlandschaft lohnt sich ein Besuch. Außerdem findet ihr zwischen den Berghängen und steilen, bunt geschmückten Gassen einige Highlights. Dort solltet ihr euch einfach von euren Sinnen treiben lassen!

Dazu lohnt sich ein Spaziergang auf dem Paseo de la Muralla. Entlang der Felsklippen begegnet euch ein unfassbares Panorama.

Ein besonderer Geheimtipp ist die kleine Kapelle Ermita de la Virgen de la Peña.

Ronda

Spanien, Andalusien, Ronda
Panorama auf die Architektur von Ronda

Bei einem Urlaub in Spanien solltet ihr vorab Inspirationen über das einzigartige Hinterland Andalusiens sammeln. Dort befindet sich auch die auf einer Schlucht liegende Stadt Ronda.

Allein die Bilder versprechen einen besonderen Aufenthalt. Zwischen Flusstälern befindet sich die Stadt auf einem Felsplateau und sprudelt nur so voller historischer Sehenswürdigkeiten.

Neben der traditionsreichen Stierkampfarena Rondas könnt ihr Überreste der arabischen Bäder bestaunen oder über die Brücke Puente Nuevo spazieren.

Casares

Spanien, Costa del Sol, Andalusien, Casares
Weiß gekalkte Häuser in Casares

Abseits der Küstenregion der Costa del Sol gibt es so einiges zu entdecken. Wollt ihr mitten in das Leben der Einheimischen eintauchen? Dann lohnt sich ein Trip in das Dorf Casares.

Eingerahmt von imposanten Berglandschaften und den Aussichten auf das Mittelmeer findet ihr den Ort auf einem Felshügel. Allein die architektonischen Besonderheiten und die mittelalterlichen Stimmungen sorgen für einen bedeutenden Aufenthalt.

Unschlagbar sind die umliegenden Wandermöglichkeiten und die Aussichten bis Gibraltar und Afrika. Übrigens nur bei klarem Wetter!

Antequera

Spanien, Andalusien, Antequera
Panorama auf Antequera

Eine der ältesten Städte Andalusiens? Ja, das ist Antequera. Das sogenannte „Herz von Andalusien“ ist für eine historische Altstadt bekannt.

Unweit des Naturschutzgebietes El Torcal und auf einer Hochebene am Fluss Guadalhorce erhebt sich die romantische Stadt. Zudem spielt die Lage der Stadt, zwischen den großen Städten Málaga, Córdoba und Granada, eine wesentliche Rolle. Somit verlieren sich immer mehr Besucher in den Straßen Antequeras.

Noch heute könnt ihr die zahlreichen Einflüsse der jahrhundertealten Stadt spüren. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zählen die Alcazaba von Antequera, die zahlreichen Kirchen oder die Höhlengräber.

Weitere Urlaubsorte im Hinterland der Costa del Sol:

  • Istán
  • Ojén
  • Álora
  • Cómpeta
  • Gaucín
  • Benamargosa
  • Alcaucín
  • Benamocarra

Top Strände an der Costa del Sol

Spanien, Andalusien, Costa del Sol, Strand in Benalmádema
Strand in Benalmádema

Während eurer Urlaubsplanung, wollt ihr sicherlich auch wissen, wo ihr an den schönsten Stränden der Costa del Sol entspannen könnt, oder? Dazu findet ihr im Folgenden einige Tipps, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet.

Grundsätzlich habt ihr die Chance, an lebendigen Strandabschnitten euren Urlaub zu verbringen, versteckte Buchten zu entdecken oder nach einem Tag voller Kultur in einen der Stadtstrände zu springen.

Zuerst müsst ihr unbedingt die Stadtstrände Marbellas, den Playa Casablanca und den Playa de Artola, kennenlernen. Dazu solltet ihr nach eurem Aufenthalt in Málaga an den Stränden Playa de la Malagueta oder Playa de la Misericordia einen Sprung ins kühle Nass wagen.

Dazu habt ihr bereits im Vorhinein erfahren, dass es in und um Nerja einzigartige Strände gibt. Hierzu zählen der Playa Burriana, der Calas Torre del Pino und der Playa Carabeillo.

Zusätzlich lohnt sich ein Abstecher an die Strände Playa de Maro, Playa de Carvajal und Playa del Canuelo. Übrigens ist vielleicht interessant zu wissen, dass der Großteil der Strände perfekt für einen Familienurlaub geeignet ist.

Feine, flach abfallende Sandstrände, gute Wasserqualitäten und sanitäre Anlagen tun da ihr übriges.

Weitere Strände an der Costa del Sol:

  • Playa de Sotogrande
  • Playa de Cortijo Blanco
  • Nerja Playa Calahonda
  • Cala del Moral
  • Playa del Cristo
  • Playa de La Butibamba
  • Strand Playa La Randa
  • Playa Los Boliches
  • Playa el Pinillo

Sehenswürdigkeiten an der Costa del Sol

Spanien, Andalusien, Costa del Sol, Málaga
Blick auf Málaga

Ob ihr es glaubt oder nicht, aber die Costa del Sol beheimatet auch spannende Sehenswürdigkeiten, die euch die Möglichkeit geben, einige Touren zu planen. Ihr müsst also nicht nur in der Sonne und am Strand faulenzen.

Neben den historischen Sehenswürdigkeiten Málagas (Kathedrale von Málaga, Alcazaba oder Castillo de Gibralfaro) solltet ihr das UNESCO Welterbe der Dolmenstätten von Antequera besuchen.

Die Denkmäler sind beeindruckende Zeitzeugen der megalithischen Architektur. Wenn euch die Hitze mal zu Kopf steigt, lohnt sich ein Ausflug in die Unterwelt der Höhlen von Nerja.

Weiter geht es in Benalmádema mit der Burg Castillo de Colomares und dem buddhistischen Bauwerk, der Stupa in Benalmádema. Als kleine Zusatzinfo, das Schloss wurde als Denkmal in Erinnerung an Christoph Kolumbus errichtet.

Gegensätzlich dazu überraschen die Regionen an der Costa del Sol immer wieder mit einzigartiger Natur. So auch im Naturpark Montes de Málaga oder im Naturschutzgebiet an den Klippen von Maro.

Es lohnt sich, einen Blick vom Strand schweifen zu lassen und die Umgebungen zu erkunden, versprochen. So lernt ihr Land und Leute noch einmal ganz anders kennen.

Aktivitäten an der Costa del Sol

Wandern | Golfen | Familienurlaub

Wandern an der Costa del Sol

Spanien, Andalusien, Caminito del Rey
Wanderungen am Caminito del Rey

Habt ihr Lust auf einen Aktivurlaub abseits der Touristenhochburgen? Wenn ihr im Urlaub auch gerne Ausflüge unternehmt und die euch sportlich betätigen wollt, solltet ihr euch festes Schuhwerk und Sportklamotten einpacken.

Denn im Hinterland der Costa del Sol gibt es zahlreiche atemberaubende Wandermöglichkeiten. Einer der bekanntesten Klettersteige ist der Caminito del Rey.

Über Stock und Stein geht es entlang tiefer Schluchten und über schmale Brücken auf einer Strecke von knapp acht Kilometern. Hierbei solltet ihr auf jeden Fall schwindelfrei sein, genau das Richtige für Adrenalin-Fans.

Des Weiteren ist der über 650 Kilometer lange Gran Senda de Málaga ein wahres Highlight für einen kompletten Wanderurlaub. Zusätzlich dazu findet ihr in der Sierra de las Nieves unberührte und einsame Landschaften, die euch eine perfekte Auszeit vom Alltag ermöglichen. Damit ihr noch weitere Inspirationen sammeln könnt, findet ihr jetzt noch eine kleine Auflistung weiterer Wandergebiete.

Gebirgszüge und Wanderrouten nahe der Costa del Sol:

  • Sierra Crestellina
  • Sierra Bermeja
  • Gebirgszug Sierra Blanca
  • Sierra de Mijas
  • Sierra de Almijara
  • Wanderwege rund um Istán
  • Sierra de Tejeda
  • Wanderweg Senda Litoral Dunas de Artola in Marbella
  • Wandergebiet Barranco Blanco
  • Serranía de Ronda mit Wanderungen im Tal des Río Genal

Golfen an der Costa del Sol

Spanien, Andalusien, Golfplatz, Sotogrande
Golf spielen an der Costa del Sol

Auf der Liste der Costa del Sol Tipps dürfen auch die zahlreichen Golfplätze nicht fehlen. Knapp 20 Golfplätze in unmittelbarer Nähe – was wollt ihr mehr?

Dazu erwarten euch faszinierende Aussichten und ganzjährig perfekte Bedingungen mit endlosen Sonnenstunden. Die gepflegten, anspruchsvollen und abwechslungsreichen Anlagen sind wirklich ein Traum.

Golfplätze an der Costa del Sol:

  • Santa Maria Golf Club Marbella
  • Santa Clara Golf Marbella
  • Miraflores Golf Club
  • Cabopino Golf Marbella
  • La Cala Resort
  • Santana Golf
  • Atalaya Golf & Country Club
  • Marbella Golf Country Club
  • Mijas Golf
  • Chaparral Golf Club

Familienurlaub an der Costa del Sol

Spanien, Andalusien, Costa del Sol, Torremolinos
Restaurant in Torremolinos

Euren Familienurlaub in Spanien könnt ihr problemlos an der Costa del Sol verbringen. Sobald ihr euren Urlaubsort erreicht, werdet ihr merken, dass sich die Region ideal für einen Aufenthalt mit Kindern eignet.

Allein die zahlreichen und leicht zugänglichen Strände sorgen für einen entspannten Urlaub. Dazu gibt es unterhaltende Freizeitaktivitäten, die garantiert keine Langeweile aufkommen lassen.

Für Spaß und Spannung sorgen der Freizeitpark Tivoli World oder der Sould Park Fuengirola. Dazu sind alle Wasserratten der Familie im Aqualand Torremolinos und im Aquavelis Water Park mit ihren Rutschen, Wellenbädern und Pools genau richtig.

Außerdem müsst ihr dem Wildtierpark Biopark Fuengirola und dem Schmetterlingspark Mariposario de Benalmádema unbedingt einen Besuch abstatten! Diese Parks zählen zu den top Costa del Sol Tipps.

Ausflugsziele an der Costa del Sol

Spanien, Andalusien, Costa del Sol, Nerja, Architektur
Weiß gekalkte Häuser in Nerja

Falls ihr genügend Zeit mitbringt und mehr von Andalusien entdecken wollt, gibt es einige spannende Ausflugsziele ab der Costa del Sol. Wie wäre es mit einem Besuch der Altstadt von Gibraltar?

Diejenigen unter euch, die gerne Kiten oder Surfen gehen, sollten ein paar Tage am Wassersport-Hotspot Tarifa einplanen. Wenn ihr dann schon mal in der Gegend seid, lohnt sich eine Rundreise entlang der Costa de la Luz.

Dort geht es, umgeben von unberührten Naturlandschaften und malerischen Dünen, etwas ruhiger und gelassener zu. Zudem sollte euch die touristische Route der „weißen Dörfer“ (Ruta de los Pueblos Blancos) bekannt vorkommen.

Wie der Name schon sagt, könnt ihr hier auf einer spannenden Spritztour zahlreiche historische Bergdörfer Andalusiens entdecken. Zusätzlich dazu sind die historischen Städte Córdoba und Granada immer einen Abstecher wert.

Essen & Trinken an der Costa del Sol

Spanien, Andalusien, Costa del Sol, Essen
Spanische Spezialitäten

Zu einem gelungenen Urlaub zählen natürlich auch leckeres Essen und Trinken. Auf eurer Reise könnt ihr die leckere, mediterrane Küche Spaniens und die unterschiedlichen Essgewohnheiten des Landes kennenlernen.

So wird das Essen förmlich zelebriert. Denn die Einheimischen lieben es, gutes Essen mit leckeren Getränken und in bester Gesellschaft zu genießen. Das sogenannte traditionelle Beisammensitzen nach dem Essen wird „Sobremesa“ genannt.

Während eures Aufenthalts solltet ihr auf jeden Fall die Gelegenheit nutzen und die typisch andalusischen Fischgerichte kosten oder typische Tapas bestellen. In den heißen Sommermonaten werden von den Einheimischen auch gerne kalte Suppen, wie Gazpacho, Porra antequerana, Ajoblanco oder Salmorejo, zubereitet. Einer der top Costa del Sol Tipps!

Typisch für Málaga sind die sogenannten Fritura Malagueña, also frittierter Fisch. Außerdem wird euch in der Stadt meist die Paella nicht wie gewohnt mit Reis, sondern mit Fadennudeln serviert.

Dazu lohnt sich ein Blick auf die typischen Märkte wie auf Málagas Atarazanas Markt. Neben frischem Obst und Gemüse habt ihr dort die Gelegenheit, regionale Produkte, wie Öl oder Wein, zu kaufen.

Außerdem müsst ihr Sherry (Weißwein mit besonderem Reifeprozess), Tinto de verano (Mischung aus Rotwein und Gaseosa) oder Carajillo (alkoholisches Espresso-Mischgetränk) probieren. Hierbei lohnt sich eine Verkostung auf einem der zahlreichen Weingüter.

Weingüter & Bodegas nahe der Costa del Sol:

  • Bodega F. Schatz
  • Bodega Doña Felisa
  • NILVA Enoturismo
  • Bodegas Bentomiz
  • Bodega Garcia Hidalgo
  • Viña & Bodega Remsamen
  • Bodegas Morosanto
  • Bodega Fernández Bolet

Nachtleben an der Costa del Sol

Spanien, Andalusien, Costa del Sol, Puerto Banus
Strandbar am Puerto Banus

Zuletzt darf auf der Liste der Costa del Sol Tipps das Nachtleben dieser Region nicht fehlen. Wo könnt ihr Abends feiern gehen oder gemütlich die lauen Sommernächte mit einem leckeren Drink genießen?

In der gesamten Küstenregion findet ihr zahlreiche Lokale, in denen ihr unterm Sternenhimmel und zu coolen Beats euren Abend verbringen könnt. Ob Strandbars, Clubs oder Kneipen – hier ist für jeden von euch Etwas dabei.

Natürlich kommt in Málaga das Nachtleben nicht zu kurz. Neben der Innenstadt könnt ihr vor allen Dingen am Playa de la Malagueta ausgehen und viel Spaß haben.

Klar, Marbella ist bekannt für seine zahlreichen Clubs wie den Nikki Beach, Pangea oder Funky Buddha. Gerade am Puerto Banús tummeln sich die vielfältigen Ausgehmöglichkeiten.

Aber hättet ihr gedacht, dass ihr in Estepona, Torremolinos oder Fuengirola ein pulsierendes Nachtleben vorfindet? Überzeugt euch selbst.

Karte mit den besten Costa del Sol Tipps

Karte