Málaga Tipps

Málaga Tipps

Alle Infos zu Sehenswürdigkeiten, Stränden, Unterkünften & mehr

Der Urlaub steht vor der Tür und ihr schwankt zwischen einem Städtetrip oder einem Strandurlaub in Spanien? Warum entscheiden, wenn man beides haben kann? Zum Beispiel im andalusischen Málaga in Südspanien. Kommt mit mir an die wundervolle Costa del Sol und lernt das schöne Städtchen Málaga kennen. In diesen Málaga Tipps zeige ich euch sowohl die tollsten Sehenswürdigkeiten, als auch die schönsten Strände in der Umgebung. Außerdem erkläre ich euch wie und wann ihr nach Málaga reisen solltet und wo ihr übernachten könnt. So vergeudet ihr keine wertvolle Zeit bei der Urlaubsplanung. 


Die besten Málaga Tipps


Anreise nach Málaga

Málaga aus der Vogelperpektive
Málaga aus der Vogelperpektive

Zunächst einmal sollten wir uns mit der Frage beschäftigen: Wie kommt man überhaupt nach Málaga? Klar, theoretisch könnt ihr einfach ins Auto hüpfen und nach Spanien fahren. Da die Fahrt ab Deutschland nach Südspanien jedoch weit über 20 Stunden dauert, fällt diese Option für die Meisten raus. Auch mit dem Zug seid ihr leider nicht sonderlich schneller.

Die schnellste, komfortabelste und wahrscheinlich auch günstigste Anreise nach Málaga ist daher ein Flug. Glücklicherweise gibt es ab allen deutschen Großstädten günstige Nonstopflüge in die Küstenstadt. Ab Frankfurt (Main), München, Hamburg und Berlin seid ihr in etwa 3 – 3,5 Stunden am Ziel. Die Flugpreise starten etwa bei 110€ für Hin- und Rückflug.

Beste Reisezeit für Málaga

Der Hafen von Málaga
Der Hafen von Málaga

De guten Nachrichten zuerst: Málaga ist ein ganzjähriges Reiseziel! Das mediterrane Klima in Málaga sorgt nämlich für heiße Sommer und milde, aber regenreiche Winter. Das bedeutet: Ganz gleich zu welcher Jahreszeit ihr anreist, ihr werdet meist von Temperaturen um die 20°C und Sonne begrüßt. Nicht einmal im Winter sinken die Temperaturen unter die 10°C-Marke.

Wetterkarte für Málaga

Die Zeit von April bis Ende Oktober gilt als beste Reisezeit für Málaga. In diesem Zeitraum habt ihr die besten Chancen haufenweise Sonnenstrahlen einzufangen und wieder braungebrannt nach Hause zu fliegen. Zwar könnt ihr auch im Winter nach Málaga reisen, aber dann ist es definitiv zu kalt für einen Strandurlaub.

→ Noch mehr über Spaniens Klima erfahren

Sehenswertes in Málaga

Alcazaba | Burg Gibralfaro | Mercado Central de AtarazanasMuseo Picasso

Alcazaba

Die Alcazaba in Málaga
Die Alcazaba in Málaga
Alcazaba Infos
  • Adresse: Calle Alcazabilla, 2, 29012 Málaga, Spanien
  • Öffnungszeiten:
    • 1. April –  31. Oktober
      • Mo von 9 – 20 Uhr
      • Di – Sa von 9 – 20:15 Uhr
    • 1. November – 31. März
      • Mo von 9 – 18 Uhr
      • Di – Sa von 8:30 – 19:30 Uhr

Kommen wir nun zum Herzstück dieser Málaga Tipps: den Sehenswürdigkeiten. Denn obwohl Málaga ein klassisches Strandreiseziel ist, könnt ihr euren Urlaub am Meer prima mit einer Städtereise in die Küstenstadt verknüpfen.

Den ersten Halt solltet ihr auf alle Fälle bei der Alcazaba einlegen. Die Palastanlage thront hoch über Málaga, sodass ihr von dort oben einen fantastischen Blick über die Stadt und den Hafen habt.

Die Festung stammt aus der islamischen Zeit um 1057, weshalb auch der Name arabisch ist und so viel wie „Zitadelle“ bedeutet.

Nachdem ihr die faszinierende Festungsanlage besichtigt habt, könnt ihr gleich einen Abstecher zum Römischen Theater und dem Aduana-Palast machen. Diese liegen nämlich direkt neben bzw. gegenüber der Zitadelle.

Burg Gibralfaro

Die Burg Gibralfaro in Málaga
Die Burg Gibralfaro in Málaga
Burg Gibralfaro Infos
  • Adresse: Camino Gibralfaro, 11, 29016 Málaga, Spanien
  • Öffnungszeiten: Täglich von 9 – 20 Uhr

Gleich um die Ecke liegt eine weitere Málaga Sehenswürdigkeit, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet. Die Burg Gibralfaro stammt aus dem 14. Jahrhundert, als sie noch zum Schutz der Alcazaba und als Unterkunft für die Truppen diente.

Spaziert über die Befestigungsmauern und freut euch über die unvergleichliche Aussicht. Der Ausblick ist dem alten Leuchtturm zu verdanken, der einst auf dem Berg stand. Gleiches gilt für den Namen, denn „Faro“ bedeutet übersetzt nämlich Leuchtturm.

Mercado Central de Atarazanas

Der Mercado Central de Atarazanas in Málaga
Der Mercado Central de Atarazanas in Málaga
Wichtige Infos
  • Adresse: Calle Atarazanas, 10, 29005 Málaga, Spanien
  • Öffnungszeiten: Täglich von 8 – 15 Uhr, Sonntags geschlossen

Ein Highlight meiner Málaga Tipps ist die städtische Markthalle Atarazanas.

Doch die Mercado Central de Atarazanas ist keine stinknormale Markthalle, den sie hat eine weitreichende Geschichte: Im 14. Jahrhundert als das Areal erbaut wurde diente sie als Schiffswerft der Nazariden, danach als Lagerhaus, Waffenlager und Kaserne der Christen, die sie erobert hatten.

Erst 1870 wurde die Markthalle schließlich zu dem, was sie heute ist.

Knapp 100 Jahre später wurde sie sogar unter Denkmalschutz gestellt. Bis heute decken sich die Bewohner Málagas in der traditionellen Markthalle mit frischen Lebensmitteln aus der Region ein.

Bummelt durch die Halle, genießt den bunten Trubel und probiert ein paar Pescaítos, kleine frittierte Fische, an der Imbissbude.

Museo Picasso

bild im picasso stil
Ein Bild im Picasso Stil
Museo Picasso Infos
  • Adresse: Palacio de Buenavista, Calle San Agustín, 8, 29015 Málaga, Spanien
  • Öffnungszeiten: Täglich von 10 – 20 Uhr

Wusstet ihr, das der berühmte Künstler Pablo Picasso aus Málaga stammt? Falls nicht, dann wisst ihr es spätestens, wenn ihr am dem Museo Picasso vorbeikommt.

Auf Wunsch von Picasso höchstpersönlich wurde ein Museum in seinem Geburtshaus eröffnet, dass über 200 Werke des Künstlers ausstellt. Und auch eine Auswahl mit Werken aus der Privatsammlung seiner Familienangehörigen stehen in dem Museum zur Schau.

Checkt vor eurer Reise unbedingt in Veranstaltungskalender, denn es finden regelmäßig Sonderausstellungen zu dem weltberühmten Künstler statt, die ihr nicht verpassen solltet, wenn ihr in Málaga seid.

Strände in und um Málaga

Playa de la Caleta | Playa la Malagueta | Playa de Maro

Playa de la Caleta

Playa de la Caleta, Málaga
Playa de la Caleta, Málaga

Málaga liegt in Südspanien, genauer gesagt an der Costa del Sol. Logisch, dass da in diesen Málaga Tipps die schönsten Strände in und um Málaga nicht fehlen dürfen. Ein Kandidat auf dieser Liste ist Playa de la Caleta in dem gleichnamigen Stadtteil Caleta.

Der Sandstrand misst knapp einen Kilometer und hat alles, was ihr zum Abschalten benötigt. Fläzt euch auf eine der vielen Liegen, spannt den Sonnenschirm auf und gönnt euch einen kühlen Durstlöscher von der Strandhütte. Für die Sprösslinge steht ein großer Spielplatz bereit, der zum Toben einlädt.

Playa la Malagueta

Playa la Malagueta, Málaga
Playa la Malagueta, Málaga

Aber auch der Stadtstrand von Málaga lädt zu einem Sprung ins Wasser und ein paar entspannten Stunden unter Sonne ein. Der Playa la Malagueta liegt gleich neben dem Promenadenhafen „Muello Uno“ und ist damit in Nullkommanix erreicht.

Mit einer Länge von 1,2 km und einer Breite von 45 m ist der Stadtstrand wunderbar groß und bietet genug Platz für Einheimische und Touristen. Vor allem in den Sommermonaten tummeln sich haufenweise Malagueños an dem zentralen Stadtstrand.

Playa de Maro

Playa de Maro nahe Málaga
Playa de Maro nahe Málaga

Ein wenig weiter außerhalb, dafür aber auch viel ruhiger geht es am Playa de Maro zu. Etwa 55 km östlich von Málaga findet ihr diesen ruhigen Strand. Zwar ist die Bucht gerade einmal 500 m lang, dafür befindet sich die naturbelassene Bucht in einem Naturschutzgebiet.

Doch keine Sorge, trotz der Natürlichkeit gibt es an diesem Strand Liegen und Sonnenschirme sowie sanitäre Anlangen. Und denkt unbedingt an Schnorchel und Taucherausrüstung, um die unberührte Unterwasserwelt erkunden zu können. 

Empfohlene Unterkünfte in Málaga

Málaga in Andalusien
Málaga in Andalusien

Beliebte Hotels in Málaga

Tolle Ferienhäuser in Málaga

Karte mit den besten Málaga Tipps

Karte