Costa de la Luz Tipps

Costa de la Luz Tipps

Top Highlights im Südwesten Spaniens

Habt ihr schon mal von der Costa de la Luz gehört? Wenn ihr euch nach einer Mischung aus unberührter Natur, endlosen Stränden mit Dünen, historischen Dörfern und traditionsreichen Sehenswürdigkeiten sehnt, ist die knapp 200 Kilometer lange „Küste des Lichts“ genau das Richtige für euch. Bei einem Urlaub in Spanien könnt ihr euch auf eine Küstenregion mit mehr als 3.000 Sonnenstunden im Jahr und traumhaften Sonnenuntergängen freuen. Ob beim Wassersport, beim Spazieren durch Pinienwälder oder auf Entdeckungstouren durch den Nationalpark Coto de Doñana – ihr werdet euch augenblicklich in die spannende Gegend verlieben. Auf der Suche nach der Seele Andalusiens wird euch mit Sicherheit der feurige Flamenco oder der typisch andalusische Sherry begegnen. Im Folgenden erfahrt ihr mehr über die top Costa de la Luz Tipps.

Die besten Costa de la Luz Tipps

Fakten zur Costa de la Luz

Spanien, Playa de Mazagón
Klippen am Playa de Mazagón

Habt ihr Lust auf einen besonderen Strandurlaub? Im Süden Spaniens, an der Atlantik-Küste, Nähe zu Portugal und östlich der Costa del Sol, findet ihr die Costa de la Luz.

Falls ihr einen Urlaub in Andalusien plant, solltet ihr auch einen Zwischenstopp in der spannenden Küstenregion am Atlantik anpeilen. Zwischen der portugiesischen Grenze, nahe der Stadt Huelva, und der Stadt Tarifa (südlichste Stadt Europas) könnt ihr den authentischen Charme des Landes hautnah spüren.

Fernab der Touristenhochburgen habt ihr die Chance, eine atemberaubende Gegend voller Kontraste zu entdecken. Von einzigartigen Naturlandschaften über historische Sehenswürdigkeiten bis hin zu weiß getünchten Dörfern – hier ist für jeden von euch etwas passendes dabei.

Anreise an die Costa de la Luz – Wie kommt man in die spanische Region?

Spanien, Costa de la Luz, Tarifa
Weg zum Strand in Tarifa

Mit dem Flugzeug an die Costa de la Luz

Falls ihr euch einen stressfreien Start in den Urlaub wünscht und eine lange Anreise an die Costa de la Luz vermeiden wollt, solltet ihr einen Flug nach Spanien buchen. Hierbei lohnt es sich, die Preise des Flughafens Jerez und des Flughafens von Sevilla miteinander zu vergleichen.

In der Regel könnt ihr mit einer Flugdauer von drei Stunden rechnen. Natürlich nur, wenn ihr einen Direktflug ergattert.

Mit dem Auto an die Costa de la Luz

Plant ihr einen Roadtrip durch Spanien? Und wollt ihr dazu die Mittelmeerküste Frankreichs oder die Algarve erkunden?

Oder wollt ihr eurer Surfequipment im Camper verstauen und einen Aktivurlaub unternehmen? Ihr habt die Qual der Wahl.

Sobald ihr euch in Spanien ins Auto setzt, müsst ihr im Hinterkopf haben, dass es sowohl mautpflichtige als auch mautfreie Autobahnen gibt. Dazu lohnt es sich für einen Urlaub an der Costa de la Luz zu wissen, dass auf der Strecke von Sevilla nach Cádiz (AP – 4) keine Kosten anfallen.

Wenn ihr mit dem Flugzeug anreist, aber nicht nur am Strand entspannen und flexibel reisen wollt, solltet ihr euch einen Mietwagen buchen. Solche Ausflüge verleihen dem Urlaub nochmal einen anderen Reiz und man weiß das Reiseziel aus einer besonderen Perspektive schätzen.

Mit der Bahn an die Costa de la Luz

Für all diejenige, die einen längeren Aufenthalt in Spanien planen und nicht mit einem Auto unterwegs sind, hier ein kleiner Tipp. Es lohnt sich auf das gut ausgebaute Schienennetz Spaniens zurückzugreifen.

Denn mit dem Zug durch Andalusien zu reisen, verspricht Spannung pur. Von Huelva und Cádiz gelangt ihr in Windeseile nach Sevilla oder Madrid.

Außerdem sind viele kleine Orte, Naturparks oder Sehenswürdigkeiten durch die Regionalzüge miteinander verbunden. Apropos: Habt ihr schon mal von dem Luxuszug Al Andalus gehört?

Sobald ihr darüber nachdenkt, euch etwas besonderes zu gönnen und eine Reise der anderen Art zu organisieren, ist der Nostalgiezug perfekt für eine Rundreise durch Andalusien.

Costa de la Luz mit dem Bus

Wollt ihr weder mit dem Mietwagen noch mit dem Zug die Küstenregion erkunden? Dann bleibt euch als Alternative das Busfahren.

Vor allem in den weniger touristischen Regionen sind Busse oftmals das einzige öffentliche Verkehrsmittel. In dieser Region werdet ihr zum Großteil auf den Busanbieter ALSA stoßen. Auch hier lohnt es sich, vor allem bei einem Sommerurlaub, Tickets im Vorhinein zu buchen.

Beste Reisezeit Costa de la Luz

Spanien, Costa de la Luz, Nationalpark Doñana
Sattgrüne Natur im Nationalpark Doñana

Bei den Urlaubsplanungen spielt meist auch das Wetter eine entscheidende Rolle, oder nicht? Aber wann ist eigentlich die beste Reisezeit an der Costa de la Luz?

Wie ist das aktuelle Wetter in Cádiz?

Für einen Urlaub am Meer eignen sich vor allem die Monate von Mai bis Oktober. Durch die Lage am Atlantik erwarten euch in den Sommermonaten angenehme Temperaturen mit durchschnittlichen 26 °C, eine leichte Brise, die euch um die Nase weht, und kaum Niederschlag.

Gegensätzlich dazu kennzeichnet sich das Hinterland Andalusiens im Sommer durch heiße Tagestemperaturen von durchschnittlichen 40 °C. Dementsprechend könnt ihr euch an den Küsten eine willkommene Abkühlung abholen.

Falls ihr beispielsweise über Städtetrips nach Sevilla oder Wanderungen nachdenkt, solltet ihr auf die Frühjahrs- und Herbstmonate ausweichen. Dann könnt ihr bei angenehmen Temperaturen die Costa de la Luz samt Hinterland und historischen Sehenswürdigkeiten kennenlernen.

Urlaubsorte an der Costa de la Luz

Cádiz | Huelva | Tarifa | Conil de la Frontera | Zahara de los Atunes | Isla Cristina | Sanlúcar de Barrameda | Chiclana de la Frontera

Cádiz

Spanien, Costa de la Luz, Cádiz
Blick auf die historischen Bauten in Cádiz

Eine der ältesten Städte Europas – klingt verlockend, oder? Die charmante Hafenstadt Cádiz zählt zu den besonderen Costa de la Luz Tipps.

Vor allem die faszinierende Altstadt, die sich auf einer Landzunge befindet und komplett vom Meer umschlossen ist, weiß zu überzeugen. Neben zahlreichen Sehenswürdigkeiten, wie der Kathedrale von Cádiz, begegnen euch vor Ort lebendige Atmosphären.

Dazu verspricht die Nähe zum Meer wunderschöne Strände, die euch vom Trubel in der Stadt eine Verschnaufpause gönnen. Fazit: Ein Urlaubsort an der Costa de la Luz, den ihr nicht verpassen dürft.

Huelva

Spanien, Costa de la Luz, Huelva
Kleinstadt Ayamonte in der Provinz Huelva

Im Westen Andalusiens begegnet euch die Küstenstadt Huelva. Die Wenigsten nutzen die Stadt als Ausflugsziel und gerade das verleiht ihr ein besonderes Ambiente.

Wenn ihr genügend Zeit mitbringt oder euren Roadtrip nach Portugal fortsetzt, solltet ihr in Huelva eine kleine Pause einlegen und die faszinierende Ursprünglichkeit auf euch wirken lassen.

Jährlich könnt ihr auf dem Fest der Seeleute, rund um Christoph Kolumbus, mehr über die Traditionen der Industriestadt erfahren. Die wenigen historischen Bauwerke, die im Jahr 1755 nicht von dem Erdbeben zerstört wurden, kennzeichnen Huelva noch heute.

Tarifa

Spanien, Costa de la Luz, Stadt Tarifa
Wunderschöne Architektur in Tarifa mit Blick auf Gibraltar

Dort wo Mittelmeer und Atlantik aufeinander treffen, findet ihr entspannte Kulissen, niedliche Gassen, trendige Cafés, endlose Strände und einen der Surf-Hotspots Spaniens. Was wollt ihr mehr? Und könnt ihr euch vorstellen, dass es bis nach Afrika nur knappe 14 Kilometer Luftlinie sind?

Die kleine Stadt Tarifa darf natürlich nicht auf der Liste der top Costa de la Luz Tipps fehlen. Gerade wenn ihr gerne Surfen oder Kiten geht, wird euch die Stadt ein Begriff sein.

Durch den sogenannten Levante-Wind herrschen vor Ort ganzjährig optimale Bedingungen für einen actionreichen Urlaub. Neben Profis kommen aber auch diejenigen unter euch, die mit dem Surfen anfangen wollen und sich nach dem Gefühl von Freiheit sehnen, voll und ganz auf ihre Kosten.

Vor Ort bieten zahlreiche Surfschulen nicht nur passendes Equipment, sondern auch unvergleichliche Kurse. Dazu könnt ihr nach einem ereignisreichen Tag in den zahlreichen Lokalen eine Pause einlegen oder durch einige, niedliche Boutiquen schlendern.

Conil de la Frontera

Spanien, Costa de la Luz, Conil de la Frontera
Blick auf Conil de la Frontera

Wenn ihr auf der Suche nach einem geeigneten Reiseziel seid, solltet ihr den Urlaubsort Conil de la Frontera im Hinterkopf behalten. Habt ihr Lust auf endlose, unberührte Strände, unbekannte Buchten und faszinierende Natur?

Dann seid ihr hier genau richtig. Neben einem bezaubernden Urlaub am Meer habt ihr die Möglichkeit, die unverfälschte Schönheit Andalusiens zu erleben.

Denn Conil begeistert außerdem durch weiß getünchten Häuser, einen erhaltenen Stadtkern und die Nähe zu zahlreichen Ausflugszielen. Durch die Lage an der touristischen Route der „weißen Dörfer“ werden gerade in den Sommermonaten zahlreiche Urlauber angelockt, was jedoch der einzigartigen Stimmung keinen Abbruch verschafft.

Zahara de los Atunes

Spanien, Costa de la Luz, Zahara de los Atunes
Endloser Strand bei Zahara de los Atunes

Ein weiteres Urlaubsziel, das ihr unbedingt besuchen müsst, ist das einstige Fischerdorf Zahara de los Atunes. Wie ihr bereits sicherlich gemerkt habt, ist die Küstenregion charakteristisch für endlose, unverbaute und unberührte Sandstrände.

Genau solche Kulissen erwarten euch in diesem kleinen Küstenort. Nördlich von Tarifa findet ihr sprichwörtlich alles, was das Herz begehrt. Durch perfekte Wassersportbedingungen, ein reges Nachtleben oder die Nähe zum Naturpark Los Alcornocales werden einzigartige und abwechslungsreiche Atmosphären geschaffen.

Isla Cristina

Spanien, Costa de la Luz, Isla Cristina
Hafen in Isla Cristina

Bevor ihr mehr über den Urlaubsort Isla Cristina erfahrt, solltet ihr wissen, dass es sich bei der Stadt um keine Insel handelt. Der Name kann euch etwas in die Irre führen.

Aber jetzt zu den eigentlichen Fragen: wo genau liegt der Ferienort? Isla Cristina befindet sich im Südwesten Andalusiens, in der Provinz Huelva und an der Grenze zu Portugal.

In der Altstadt erwarten euch entspannte und traditionelle Atmosphären, dazu könnt ihr am Fischereihafen eine Pause einlegen oder euren Tag am Strand verbringen. Gibt es Golfer unter euch?

Dann aufgepasst. In der Gegend findet ihr nämlich einige Golfplätze, die zahlreiche Urlauber anlocken.

Für all diejenigen, die sich der Natur besonders verbunden fühlen, ist der Naturpark Marismas de Isla Cristina ein Tipp. Dort erwarten euch unterschiedlichste Vogelarten und eine atemberaubende Pflanzenwelt.

Sanlúcar de Barrameda

Spanien, Costa de la Luz, Sanlúcar de Barrameda
Blick auf Sanlúcar de Barrameda

In Sanlúcar de Barrameda könnt ihr nicht nur leckeren spanischen Sherry probieren, sondern auch historische und prachtvolle Bauwerke mit maurischer Vergangenheit bestaunen. Dazu spürt ihr noch heute die Bedeutung der Lage an der Flussmündung des Guadalquivir.

Die Stadt war nicht nur in früheren Jahren Mittelpunkt des Seehandels, sondern lebt auch noch heute zum Großteil vom Fischfang. Und sobald ihr durch die Gassen der Altstadt lauft, wird euch ein mediterranes und freundliches Ambiente umgeben. Hier sind Wohlfühlmomente vorprogrammiert!

Chiclana de la Frontera

Spanien, Costa de la Luz, Chiclana de la Frontera
Unberührter Playa de la Barrosa

Südlich von Cádiz findet ihr mit dem Urlaubsort Chiclana de la Frontera einen der top Costa de la Luz Tipps. Jetzt schwebt euch wahrscheinlich sofort die Frage im Kopf, was genau dieses Reiseziel so besonders macht.

Zuerst findet ihr in der Gegend mit dem Playa de la Barrosa und dem Playa de Sancti Petri zwei der schönsten Strände Spaniens. Dazu zählt die Stadt zu den berühmtesten Kurorten des Landes.

Nachdem ihr einen entspannten und ruhigen Tag am rauen Atlantik verbracht habt, könnt ihr durch die pittoresken Straßen des Zentrums spazieren und in einem der Weinkeller Platz nehmen oder in den Clubs die Nacht zum Tag machen.

Reicht euch das noch nicht? Dann schaut euch das vielfältige Angebot der Kite- und Surfschulen an oder besucht einen der fantastischen Golfplätze.

Weitere sehenswerte Urlaubsorte an der Costa de la Luz:

  • Bolonia
  • El Rompido
  • Matalascañas
  • Rota
  • El Palmar de Vejer
  • Novo Sancti Petri
  • Valdevaqueros
  • Chipiona
  • Isla Canela
  • San Fernando
  • Ayamonte
  • Barbate
  • Los Caños de Meca
  • El Puerto de Santa Maria

Urlaubsorte im andalusischen Hinterland

Sevilla | El Rocío | Vejer de la Frontera | Jerez de la Frontera

Sevilla

Spanien, Andalusien, Sevilla
Historische Straßen in Sevilla

Wenn ihr an Andalusien denkt, habt ihr wahrscheinlich auch die Großstadt Sevilla im Kopf oder? Eine der schönsten Städte Europas verzaubert mit einer besonders vielfältigen Geschichte & Kultur.

Dies spiegelt sich noch heute in den traumhaften Architekturbauten wieder. Während eures Aufenthalts könnt ihr einige UNESCO Welterbestätten, wie die Kathedrale von Sevilla oder den Königspalast Alcázar, bestaunen oder über den berühmten Plaza de España schlendern.

Außerdem sprudelt die „Wiege des Flamenco“ nur so voller Lebensfreude und positiven Stimmungen. Aber überzeugt euch selbst!

El Roció

Spanien, Andalusien, El Rocío
Wilder Westen in El Rocío

Atmosphären wie im Wilden Westen? Ja, die findet ihr auch in Andalusien. Genauer gesagt in dem kleinen Wallfahrtsort El Roció.

Ungepflasterte und staubige Straßen, Pferdekutschen und traditionsreiche Feste – all das könnt ihr in dem außergewöhnlichen Dorf Andalusiens erleben. Klingt wie einen spannende Zeitreise in die Vergangenheit, oder?

Vejer de la Frontera

Spanien, Andalusien, Vejer de la Frontera
Bedeutsame Architektur in Vejer de la Frontera

Auf einer Hochebene, südlich von Cádiz, findet ihr das besondere Dorf Vejer de la Frontera. Einer der schönsten Orte Andalusiens glänzt durch einen historischen Ortskern mit weiß getünchten Häusern.

Selbst auf Bildern könnt ihr die magischen Kulissen augenblicklich spüren. Wenn ihr durch die engen Gassen lauft und die Burg mit ihren Wachtüren und Stadttoren entdeckt oder in einem der Lokale einen Halt einlegt, werdet ihr begeistert sein.

Allein das einzigartige Panorama und die Stimmungen am Abend lassen eure Augen funkeln.

Jerez de la Frontera

Spanien, Andalusien, Jerez de la Frontera
Kathedrale in Jerez

Eine der größten Städte Andalusiens ist Jerez de la Frontera. In der Altstadt von Jerez findet ihr typisch andalusische Häuser, historische Bauwerke und mediterrane Atmosphären.

Neben der Königlich-Andalusischen Reitschule ist die Stadt vor allem für ihre Sherry Bodegas weltberühmt. Die Spezialität wird aus trockenem Weißwein und Branntwein hergestellt. Hierzu lohnt sich eine Verkostung in einer der zahlreichen Weinstuben.

Weitere Urlaubsorte im andalusischen Hinterland:

  • Moguer
  • Ayamonte
  • Palos de la Frontera
  • Medina-Sidonia
  • Almonte
  • Aracena

Top Strände an der Costa de la Luz

Spanien, Andalusien, Playa Valdevaqueros
Blick auf den Playa Valdevaqueros

Was darf bei einem Urlaub am Meer natürlich nicht fehlen? Selbstverständlich eine Liste der top Strände an der Costa de la Luz.

Hierbei habt ihr die Qual der Wahl. Denn auf einer Länge von knapp 200 Kilometern reiht sich ein Traumstrand an den Nächsten.

Vielleicht sogar einige der malerischsten Strände Spaniens? Davon müsst ihr euch selbst eine Meinung bilden.

Vor Ort könnt ihr an endlosen, flachabfallenden und feinen Sandstränden entspannen und atemberaubende Aussichten genießen. Die unberührte Natur mit ihren Dünenlandschaften ist eine wahre Besonderheit.

Zu den berühmtesten und schönsten Stränden zählen zweifelsohne der Playa Bolonia und der Playa de la Barrosa. Dazu sollten die Kitesurfer unter euch einen Blick auf den Playa Valdevaqueros, den Playa de los Lances oder den Playa El Palmar werfen.

Wenn ihr ab Huelva oder Matalascañas einen Strandabschnitt sucht, eignen sich der Playa Castilla oder der Playa de Matalascañas für einen Besuch. Dies waren natürlich längst noch nicht alle sehenswerten Strände an der Costa de la Luz. Deswegen hier eine kleine Aufzählung.

Weitere top Strände an der Costa de la Luz:

  • Playa de la Bota
  • Playa de Mazagón
  • An der Steilküste von Mazagón – Playa el Parador
  • Playa de Cuesta Maneli
  • Playa el Rompido
  • Cala de Roche
  • Playa de Sancti Petri
  • Punta Paloma
  • Playa los Alemanes
  • Strand Playa de Zahara
  • Playa de Punta Umbría
  • Strand von La Antilla

Sehenswürdigkeiten an der Costa de la Luz

Spanien, Andalusien, Nationalpark Coto de Doñana
Dünen im Nationalpark Coto de Doñana

Wenn ihr euren Urlaub an der Costa de la Luz plant, könnt ihr mehr erleben, als am Strand zu entspannen oder euch mit eurem Surfbrett übers Wasser gleiten zu lassen. Sobald ihr euch nach Abwechslung vom Strandalltag sehnt, habt ihr die Qual der Wahl.

Ob bei einem Ausflug entlang der „Ruta de los Pueblos Blancos“ (Dörfer mit weißgetünchten Häusern) oder einer Erkundungstour durch die größeren Städte, es gibt überall eine Menge zu erleben. Letztgenannte versprühen noch heute einen besonderen Charme und lassen euch die bewegende Vergangenheit Andalusiens hautnah spüren.

Sowohl Phönizier, Römer als auch Mauren haben die Kultur, Geschichte und Architektur dieser Gegend nachhaltig geprägt. Dazu könnt ihr auf den Spuren der Römer in der Ruinenstadt Baelo Claudia wandeln oder die historische Ausgrabungsstätte Itálica bei Sevilla besuchen.

Wollt ihr gegensätzlich dazu dem Trubel entfliehen und die Schönheit der Natur in euch aufsaugen? Wie wäre es dann mit einem Ausflug in eines der größten Feuchtgebiete Spaniens, den Nationalpark Coto de Doñana?

Oder ihr plant Wanderungen im Sierra de Grazalema Gebirge, im Naturpark Los Alcornocales oder am Kap Trafalgar. Jetzt seid ihr an der Reihe! Plant eure Ausflüge mit einigen der besten Costa de la Luz Tipps.

Aktivitäten an der Costa de la Luz

Surfen | Wandern | Golfen | Familienurlaub

Surfen an der Costa de la Luz

Spanien, Costa de la Luz, Tarifa
Kitesurfen in Tarifa

Wie schon mehrfach erwähnt ist die Costa de la Luz einer der besten Surfspots Spaniens. Durch ganzjährig ideale Bedingungen am Atlantik, habt ihr zahlreiche Möglichkeiten, um einen spannenden Urlaub voller Action zu erleben.

Ob beim Kiten oder Windsurfen – Tarifa, an der Straße von Gibraltar, gilt als das Mekka des Surfsports und bietet einige Surfschulen, an denen ihr Kurse buchen oder euer Equipment ausleihen könnt.

Für diejenigen unter euch, die sich zum ersten Mal auf ein Brett trauen, sind die Urlaubsorte Ayamonte oder Conil de la Frontera zu empfehlen. Dort wehen euch die Winde nicht ganz so stark um die Nase.

Dazu solltet ihr euch die Orte Vejer de la Frontera, El Palmar de Vejer, Playa de Mazagón oder Barbate merken.

Surfschulen an der Costa de la Luz:

  • Kanela Sailing School
  • La Luz Surfcamp
  • Surfcamp-spain, Surfschool Conil, El Palmar
  • Camino Surfcamp Andalucia
  • O’Neill Surf Academy Spain
  • Surf School and Camp 9 Feet El Palmar
  • On the Sea El Palmar
  • Big Wave Surf School
  • Esencia surf school
  • Silver Surf School

Wandern an der Costa de la Luz

Auf der Liste der Costa de la Luz Tipps dürfen die Wanderwege der Region nicht fehlen. Falls ihr einen unvergesslichen Outdoor-Urlaub plant, müsst ihr jetzt genau aufpassen.

Zwischen malerischen Korkeichenwäldern und Sumpfland könnt ihr im Nationalpark Doñana wandern. Dazu solltet ihr um das Kap Trafalgar durch den wunderschönen Naturpark La Breña y Marismas del Barbate streifen.

Ab Tarifa lohnt sich eine Tour zum Wanderweg Sendero Rio de la Miel. Dort entdeckt ihr Andalusiens Schönheit abseits der Urlaubsorte. Und für Abkühlung ist auch gesorgt.

Falls ihr längere Wanderungen unternehmen wollt, solltet ihr euch die unterschiedlichen Etappen des Fernwanderwegs GR-7 genauer ansehen. Außerdem gibt es die sogenannten „Vias Verdes“.

Dies sind stillgelegte Bahntrassen, die zu Rad- und Wanderwegen umfunktioniert wurden. Hierbei darf die Vía Verde de la Sierra, nordöstlich von Cádiz, nicht unerwähnt bleiben.

Golfen an der Costa de la Luz

Spanien, Andalusien, Playa de los Alemanes
Panorama am Playa de los Alemanes

Golfen mit Blick aufs Meer – klingt verlockend, oder? An Andalusiens tosender Atlantik-Küste gibt es einige Golfplätze mit atemberaubenden Aussichten.

Ob Bunker oder Wasserhindernisse, umgeben von wunderschönen Landschaften findet ihr mit Sicherheit einen passenden Golfplatz. Der dazu noch auf eure Fähigkeiten zugeschnitten ist.

Golfplätze an der Costa de la Luz:

  • Golf El Rompido
  • Fairplay Golf & Spa Resort
  • Montecastillo Barceló Golf Club
  • Costa Ballena Ocean Golf Club
  • Academia de Golf Novo Sancti Petri
  • La Monacilla Golf
  • Sherry Golf Jerez
  • Vista Hermosa Club de Golf

Familienurlaub an der Costa de la Luz

Spanien, Andalusien, Tarifa, Punta Paloma Strand
Dünen am Punta Paloma Strand bei Tarifa

Plant ihr einen Familienurlaub in Spanien? Wenn ihr noch nicht genau wisst, wohin es euch zieht, solltet ihr euch genauer über die zahlreichen Möglichkeiten in Andalusien informieren.

Allein der Gedanke, mit der Familie an den endlosen Stränden der Costa de la Luz Sandburgen zu bauen, Ballspiele zu spielen oder einfach zu entspannen, löst prompt Fernweh aus. Oder wie wäre es mit einem Whale Watching Abenteuer ab Tarifa oder Conil?

Wollt ihr euren Kindern etwas Abwechslung bieten? Dann lohnt sich ein Abstecher nach Sevilla in den Themenpark Isla Mágica oder das Aquarium von Sevilla.

Für die größeren Kids der Familie gibt es einen Kletterpark in Conil (Entre Ramas Aventura). Außerdem könnt ihr dem Zoobotánico in Jerez einen Besuch abstatten. Hier kommt keineswegs Langeweile auf.

Ausflugsziele ab der Costa de la Luz

Spanien, Granada, Alhambra
Blick auf die Alhambra von Granada

Übrigens könnt ihr in Andalusien so einige Schmuckstücke besichtigen. Wenn ihr während eures Urlaubs genügend Zeit mitbringt, solltet ihr einige Touren planen und euch in euren Mietwagen oder die öffentlichen Verkehrsmittel setzen.

Jetzt fragt ihr euch sicherlich: welche Ausflugsziele ab der Costa de la Luz sind besonders sehenswert? Vom UNESCO Welterbe bis zur Halbwüste ist alles dabei.

In der Wüste von Tabernas habt ihr das Gefühl, euch auf einem anderen Planeten zu befinden. Die durch eine Schlucht geteilte Stadt Ronda kommt euch bestimmt auch bekannt vor.

Ein besonderer Adrenalinkick erwartet euch am Klettersteig Caminito del Rey oder im Kletterparadies El Chorro. Oder ihr stattet der verträumten UNESCO Welterbestadt Granada mit ihrer berühmten Alhambra einen Besuch ab.

Auch das britische Überseegebiet Gibraltar ist nicht weit.

Essen & Trinken an der Costa de la Luz

Spanien, Andalusien, Weinbaugebiet Montilla-Moriles
Weinbau in Andalusien

Natürlich gehört zu einem perfekten Urlaub auch leckeres Essen und Trinken. In der andalusischen Küche stehen vor allem diverse Fischgerichte ganz oben auf der Speisekarte.

Dazu wird die Küche nach wie vor von den vielseitigen historischen Einflüssen geprägt. Wenn ihr an Frühstück denkt, habt ihr wahrscheinlich nicht sofort die Kombination aus Tomaten, Olivenöl und Seranoschinken im Kopf, oder?

Alternativ kauft ihr euch die beliebten und süßen Churros mit Schokolade. Wenn ihr Abends essen geht, solltet ihr als Vorspeise zwischen den Suppen Gazpacho oder Salmorejo wählen.

Neben dem typisch luftgetrockneten Schinken sind Tapas ein Muss. Zu einem leckeren Essen gehört selbstverständlich auch ein leckeres Getränk.

Wenn ihr „Ruta del Vino“ oder Sherry-Dreieck hört, klingelt es bestimmt. Letztgenanntes bildet eine traditionsreiche Weinregion zwischen den Orten Jerez, El Puerto de Santa María und Sanlúcar de Barrameda.

Der Sherry ist ein Likörwein, der durch einen außergewöhnlichen Reifeprozess hergestellt wird – einer der top Costa de la Luz Tipps. Während eures Aufenthalts solltet ihr unbedingt an einer Verkostung in den zahlreichen Bodegas teilnehmen.

Dazu nimmt der alltägliche Kaffee in Andalusien einen hohen Stellenwert ein. Wie sagt man so schön: einen „Café con leche“ bitte.

Weingüter und Bodegas nahe der Costa de la Luz:

  • Bodegas Hidalgo la Gitana
  • Bodegas Barbadillo
  • González Byass – Tío Pepe in Jerez
  • Bodega Domecq
  • Bodegas Fundador
  • Sandeman Jerez
  • Bodegas Lustau
  • Bodegas Luis Perez
  • Finca Descalzos Viejos
  • Bodegas Faustino Gonzalez

Nachtleben an der Costa de la Luz

Spanien, Andalusien, Tarifa Strand, Strandbar
Strandbar in Tarifa

Wollt ihr wissen, in welchen Orten ihr euch Abends das ein oder andere Getränk zu guter Musik gönnen könnt? Wenn sich die Surfer-Szene in Tarifa versammelt, herrscht in dem Ort eine Menge Trubel und ihr findet einige Ausgehmöglichkeiten.

Besonders im Zentrum tummeln sich zahlreiche Bars und Clubs. Dazu verfügt Cádiz natürlich auch über ein spannendes Nachtleben.

Und falls ihr Anfang des Jahres nach Spanien fliegt, solltet ihr den Karneval von Cádiz auf eure To-do-Liste schreiben. Aber noch vielseitiger geht es in Sevilla zu.

Alles in allem gibt es von Restaurants über Strandbars bis hin zu großen Clubs ein breites und vielfältiges Angebot.

Karte mit den besten Costa de la Luz Tipps

Karte

Euer Urlaub an der Costa de la Luz

Das waren die ausführlichen Costa de la Luz Tipps für euch. Jetzt steht einem unvergesslichen Aufenthalt nichts mehr im Weg. Also ich sitze gefühlt schon auf gepackten Koffern und bin mit meinem Gedanken am Strand und wunderschönen Urlaubsorten. Falls euch nur noch eine passende Unterkunft oder preiswerte Flüge fehlen, solltet ihr euch durch meine Reisedeals klicken. Auf geht’s!

Urlaubsangebote: Andalusien AngeboteCosta de la Luz AngeboteSpanien Angebote

Jana
Autor:

Packt euren Koffer und kommt mit mir in eine bunte Welt aus eindrucksvollen Reisezielen, bunten Kulturen und neuen Abenteuern. Ich freue mich darauf meine Erfahrungen und Tipps mit euch zu teilen.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten & Reisedeals: