Costa Brava Tipps

Die Highlights der wilden Küste Spaniens

Seid ihr euch noch nicht sicher, in welche Gegend Spaniens es euch als nächstes führen soll? Bei all den einzigartigen Urlaubszielen des Landes kann man schnell mal den Überblick verlieren. Aber vor allem die charmante und vielseitige Küstenregion Costa Brava solltet ihr euch unbedingt näher ansehen.

Raue Steilklippen, türkisblaue Buchten und pittoreske Dörfer säumen diese Gegend und lassen einzigartige Atmosphären entstehen. Wenn ihr wissen wollt, wo ihr malerische Altstädte entdecken, an einsamen Strände relaxen oder in faszinierende Naturlandschaften eintauchen könnt, dann solltet ihr euch von den folgenden Costa Brava Tipps inspirieren lassen.


Die besten Costa Brava Tipps


Karte mit den Costa Brava Tipps im Überblick

Fakten zur Costa Brava

Falls ihr euren Urlaub am Meer in Spanien verbringen wollt, dann seid ihr an der Costa Brava genau richtig. Im Nordosten, an der spanischen Mittelmeerküste, in der Region Katalonien gelegen, könnt ihr die Ausläufer der Pyrenäen geradezu spüren.

Neben von Pinien umgebenen Felsen und Buchten die nur mit dem Boot zu erreichen sind, könnt ihr aber auch zahlreiche flache Sandstrände bestaunen. Außerdem tummeln sich an der Küste wunderschöne Fischerdörfer und ihr habt die Möglichkeit, eine besondere Vegetation zu bestaunen.

Wenn ihr nicht nur am Strand entspannen wollt, bietet euch die Region zahlreiche kulturelle Highlights. Nicht nur der berühmte Künstler Salvador Dali hat an der Costa Brava seine Spuren hinterlassen. Sondern auch urige, mittelalterliche Dörfer säumen das Hinterland des Küstenstreifens.

Oftmals wird die Region nördlich von Barcelona mit Bettenburgen und überfüllten Stränden in Verbindung gebracht. Aber das völlig zu unrecht. Lasst euch von den Costa Brava Tipps eines Besseren belehren und erfahrt, welche Gegenden ihr unbedingt gesehen haben solltet.

Beste Reisezeit Spanien

Costa Brava, Spanien
Landschaft an der Costa Brava

Anreise an die Costa Brava

Natürlich darf auf der Liste der Costa Brava Tipps die Anreise nicht fehlen. Wenn ihr relativ entspannt euren Urlaub starten wollt, dann solltet ihr mit dem Flugzeug entweder in die Provinzhauptstadt Girona fliegen oder eure Reise in Barcelona starten.

Bei frühzeitiger Buchung könnt ihr preiswerte Flüge ergattern. Am Flughafen angekommen, könnt ihr bequem mit Linienbussen in die Orte an der Costa Brava gelangen.

Von dem Busbahnhof Estación del Norte in Barcelona gibt es beispielsweise zahlreiche Verbindungen, die euch in die Küstenregion führen. Wenn ihr flexibel reisen und die Vielfalt der Gegend entdecken wollt, dann solltet ihr euch einen Mietwagen buchen.

Sowohl am Flughafen in Girona als auch in Barcelona könnt ihr bei etlichen Anbietern einen fahrbaren Untersatz mieten. Gegensätzlich dazu habt ihr natürlich die Möglichkeit, besonders preiswert mit Fernbuslinien, wie Flixbus, nach Spanien gelangen.

Wenn ihr einen Roadtrip plant, lohnt es sich natürlich, über die Anreise mit dem eigenen Auto nachzudenken. Hierbei müsst ihr nur im Hinterkopf haben, dass euch zahlreiche Mautkosten in den einzelnen Ländern erwarten. Also vielleicht doch lieber ein Mietwagen?

Strand in Llafranc, Costa Brava
Traumhafter Strand in Llafranc

Beste Reisezeit Costa Brava

Das Klima an der Costa Brava kennzeichnet sich durch mediterrane Einflüsse. In den Frühlings- und Herbstmonaten kann es durchaus passieren, dass euch die Tramontana Winde um die Ohren wehen.

Wie ist das aktuelle Wetter an der Costa Brava?

Dennoch ist das Wetter in der Küstenregion besonders mild. Sowohl Strandurlauber als auch Aktivurlaub kommen voll und ganz auf ihre Kosten. Die beste Reisezeit an der Costa Brava kann auf die Monate von Juni bis September begrenzt werden.

Zu dieser Zeit erwarten euch durchschnittliche Temperaturen oberhalb von 25°C. Die Sommermonate Juli und August können besonders heiß und trocken werden. Mit dem meisten Niederschlag müsst ihr in den Monaten von Oktober, November und März rechnen.

Küstenlandschaft Costa Brava, Spanien
Küstenlandschaft an der Costa Brava

Urlaubsorte an der Küste

Cadaqués | Roses | Begur | Palafrugell | Palamós | Tossa de Mar

Cadaqués

Eines der beliebtesten Urlaubsziele auf der Liste der Costa Brava Tipps ist das ehemalige Fischerdorf Cadaqués. Sobald ihr die schmalen Gassen der Altstadt betretet, werdet ihr im Nu verzaubert sein.

Wenn ihr zwischen den weißen Häusern entlang schlendert, könnt ihr einige Besonderheiten entdecken. An jeder Ecke weht ein bezaubernder Charme, der durch die künstlerische Vergangenheit des Ortes entfacht wird. Vor Ort könnt ihr in zahlreiche Museen und Kunstgalerien einen Blick werfen.

Am Hafen des Ortes schwanken die vielen Fischerboote im Takt Wellen und schaffen mit den felsigen Landschaften einmalige Kulissen. Während eures Aufenthalts solltet ihr nicht nur dem einzigartigen Naturpark Cap de Creus einen Besuch abstatten, sondern auch zahlreiche Buchten und bezaubernde Strände entdecken.

Cadaqués, Costa Brava, Spanien
Malerischer Ort Cadaqués

Roses

Etwas weiter südlich gelegen befindet sich der Urlaubsort Roses. Einer der Costa Brava Tipps begeistert mit kilometerlangen Sandstränden, die zum Toben und Relaxen einladen.

Wenn ihr euren Urlaub abwechlungsreich gestalten wollt, seid ihr hier genau richtig. Zahlreiche historische Bauten säumen die Stadt.

Im Parc Megalític de Roses könnt ihr geschichtliche Überreste aus der Jungsteinzeit bestaunen, die militärische Festungsanlage Ciutadella de Roses beheimatet archäologische Fundstücke und die Festung Castell de la Trinitat lässt euch einen atemberaubenden Ausblick erhaschen.

Außerdem solltet ihr euch die Zeit nehmen und zum Aussichtspunkt Puig Rom wandern. Dort erwarten euch besonders in den Abendstunden einmalige, romantische Kulissen.

Zusätzlich dazu lohnt sich ein Ausflug nach Empuribrava. Die Siedlung besitzt nicht nur die größte Marina Europas, sonder ist auch für seine zahlreichen Kanäle bekannt. Nehmt euch die Zeit und lasst die malerischen Atmosphären auf euch wirken!

Strand an der Costa Brava, Spanien
Idyllischer Strand an der Costa Brava

Begur

Landschaftlich malerische Strände erwarten euch in dem Ort Begur. Auf einem Hügel gelegen wird Begur von einer Burg überthront, von der ihr unbedingt die einzigartigen Aussichten genießen solltet. Einfach zauberhaft!

Typisch für den Ort sind auch die zahlreichen Wehrtürme, welche von einer bewegenden Vergangenheit zeugen. Außerdem müsst ihr euch unbedingt die Zeit nehmen, durch die Straßen schlendern und nach den sogenannten Casas Indianos Ausschau halten.

Die im Kolonialstil erbauten Häuser verleihen dem Ort einen unvergleichlichen Charme. Nachdem ihr eure Erkundungstour beendet habt, sollte euch euer Weg an das von Pinien bewachsene Ufer führen. Dort erwarten euch nicht nur einzigartige Buchten, sondern auch das ehemalige Fischerviertel von Begur mit seinen einzigartigen Häusern.

Falls ihr genügend Zeit mitbringt müsst ihr unbedingt einen Ausflug in das mittelalterliche Städtchen Pals planen, die Ruinen von Ullastret bestaunen und das Castell de Montgrí besuchen.

Sa Tuna Strand bei Begur, Costa Brava
Ursprünglicher Strand Sa Tuna bei Begur

Gemeinde Palafrugell

Was solltet ihr während eures Aufenthalts auf jeden Fall gesehen haben? Die bezaubernde Gemeinde Palafrugell. Mit ihren Orten Palafrugell, Calella, Llafranc und Tamariu begeistert die Gemeinde durch ihre Lage in wunderschönen Naturlandschaften.

Während eures Aufenthalts solltet ihr euch die Zeit nehmen und mit einem Boot die Küste bestaunen. Ihr habt die Möglichkeit, zahlreiche versteckte Naturwunder zu entdecken und die Costa Brava von ihrer verträumten Seite kennenzulernen.

Besonders der Küstenort Calella mit seinen ursprünglichen, weißen Häusern weiß zu begeistern und in Palafrugell könnt ihr ausgelassen shoppen gehen. Wenn ihr euch mehr für die Tradition der Gegend interessiert, solltet ihr auf den Spuren der Korkindustrie wandeln.

Calella in der Gemeinde Palafrugell, Spanien
Calella in der Gemeinde Palafrugell

Palamós

Einer der weiteren Costa Brava Tipps ist der Urlaubsort Palamós. Umgeben von einzigartigen Felsen und duftenden Pflanzenwelten schmiegen sich zahlreiche Buchten und wunderschöne Strände in die Gegend.

Wenn ihr nicht gerade am Meer liegt, könnt ihr durch die Gässchen des Ortes oder entlang der Strandpromenade spazieren und die mediterranen Atmosphären in euch aufsaugen. Während eures Aufenthalts solltet ihr unbedingt einen Spaziergang zum Leuchtturm unternehmen oder die einzigartigen Kulissen am Castell de Sant Esteve auf euch wirken lassen.

Strand Platja de Canyelles, Costa Brava
Strand Platja de Canyelles

Tossa de Mar

In unmittelbarer Nähe zu Lloret de Mar befindet sich das pittoreske Seebad Tossa de Mar. Einer der schönsten Costa Brava Tipps wird euch vor allem mit seiner einzigartigen Altstadt, Villa Vella, verzaubern.

Die imposante Stadtmauer, mit ihren erhaltenen Türmen lässt euch in vergangene Zeiten eintauchen und das authentische Spanien entdecken. Außerdem könnt ihr vor Ort römische Ausgrabungen bestaunen, den Leuchtturm des Ortes besuchen oder die wunderschöne Strandpromenade entdecken.

Tossa de Mar, Costa Brava, Spanien
Dämmerung in Tossa de Mar

Reiseziele im Hinterland

Besalú | Girona | Cruïlles, Monells & Sant Sadurní | Peratallada

Besalú

Im Hinterland der Costa Brava erwarten euch einige Überraschungen. Wenn ihr einen Urlaub in diese einzigartige Gegend plant, solltet ihr die Gelegenheit nutzen und verschiedene Ausflüge unternehmen.

Vor allem die mittelalterliche Kleinstadt Besalú wird euch im Nu verzaubern. Während eures Aufenthalts werdet ihr in eine andere Zeit eintauchen und euren Alltag für einen Moment vergessen.

Neben zahlreichen faszinierenden Sakralbauten begeistert vor allem die historische Brücke von Besalú seine Besucher. Vor Ort solltet ihr euch die Zeit nehmen und durch die authentischen Gassen schlendern und in einem der niedlichen Cafés eine Pause einlegen.

Die Stadt am Fuß der imposanten Pyrenäen ist vor allem für das Keramik Handwerk bekannt. Wenn ihr euch schon mal in der Gegend befindet, sollte euch kein Weg an dem bezaubernden Ort Castellfollit de la Roca vorbeiführen. Lasst euch überraschen!

Mittelalterliches Besalú, Costa Brava, Spanien
Mittelalterliches Besalú

Girona

Wenn ihr an Katalonien denkt, habt ihr wahrscheinlich nicht unbedingt zuerst die bezaubernde Stadt Girona im Kopf, oder? Jedoch solltet ihr bei einem Urlaub an der Costa Brava unbedingt einen Kurztrip in die historische Stadt einplanen.

Ob ein Besuch der bunten Häuser am Fluss Onyar, ein Bummel durch die mittelalterliche Altstadt oder ein Spaziergang über die Stadtmauer, es wimmelt nur so von historischen Highlights.

Neben beeindruckenden Bauwerken, wie der Kathedrale Santa Maria, solltet ihr vor allem dem See Banyoles einen Besuch abstatten. Vor allem im Mai erstrahlt die Stadt in einem bunten Blütenmeer. Dann wird nämlich das große Blumenfestival, Temps de Flors, gefeiert.

Tipp: Rundgang in Girona

Girona, Spanien
Bunte Häuser am Fluss Onyar in Girona

Cruïlles, Monells & Sant Sadurní

In den drei Orten der gleichnamigen Gemeinde erwartet euch ein vielfältiges, kulturelles Programm. Einer der Costa Brava Tipps bringt euch das Leben der Einheimischen auf besondere Weise näher.

In der Region könnt ihr das Kloster Sant Miquel de Cruïlles besuchen. Mittelalterlich geht es auch Monells zu.

Auf der gut erhaltenen Plaza und in den Straßen wird euch das beschauliche und ruhige Ambiente sofort begeistern. Nehmt euch die Zeit und schlendert durch die engen Gassen und lasst die Idylle auf euch wirken.

Zusätzlich dazu eignet sich Sant Sadurní nicht nur hervorragend als Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen, sondern beheimatet auch vielfältige historische Bauten.

Historische Bauten in Monells, Costa Brava, Spanien
Historische Bauten in Monells

Peratallada

Zuletzt solltet ihr von dem Dorf Peratallada gehört haben. Wenn ihr während eures Urlaubs der Kultur näher kommen und das authentische Katalonien erleben wollt, dann ist ein Besuch des historischen Dorfes ein Muss.

Vor allem für Fans der Architektur ist der Ort ein wahres Paradies. Umgeben von einer wunderschönen Stadtmauer erwarten euch malerische Kulissen, die ihr so schnell nicht vergessen werdet. An jeder Ecke gibt es etwas Neues zu erleben. Das Dorf gleicht einem zauberhaften Freilichtmuseum.

Peratallada, Costa Brava, Spanien
Historisches Peratallada

Weitere sehenswerte Orte an der Costa Brava

  • Peralada
  • Madremanya
  • L’Estartit
  • Castello d’Empuries
  • L’Escala
  • Fornells

Aktivitäten an der Costa Brava

Strände | Naturparks | Camí de Ronda | Erlebnisbäder | Route Salvador Dalí

Schönsten Strände an der Costa Brava

Wenn ihr euren Urlaub plant, wollt ihr natürlich auch wissen, wo sich die schönsten Strände an der Costa Brava befinden, oder? Ob mit der ganzen Familie oder in trauter Zweisamkeit, über 200 Kilometer Küstenabschnitte bieten euch die Möglichkeit für einen unvergesslichen Sommerurlaub.

So abwechslungsreich, wie die Landschaften der Costa Brava sind, so unterschiedliche Strandabschnitte findet ihr an der Küste. Dementsprechend ist von schwer zugänglichen Traumbuchten bis hin zu endlosen Sandstränden für jeden von euch das Richtige dabei.

In Tossa de Mar solltet ihr unbedingt die Buchten Platja del Reig und Platja Mar Menuda besuchen. Außerdem findet ihr in Llafranc, Tamariu, Aigua Blava und Sa Riera wunderschöne Strandabschnitte.

Besonders zu empfehlen sind auch der Platja Sa Tuna, der Platja de Castell, der Cala Pelosa und der Platja Fonda. Wie ihr seht habt ihr die Qual der Wahl.

Euch erwarten in inmitten wunderschöner Natur, kristallklares Wasser und zahlreiche Bademöglichkeiten. Während eures Aufenthalts solltet ihr einfach drauf los fahren und dort halten, wo es euch gefällt. Ihr werdet es nicht bereuen!

Tipp: Ab Barcelona Tour zu den abgelegene Stränden der Costa Brava

Strand Sa Riera, Costa Brava, Spanien
Strand Sa Riera

Naturparks an der Costa Brava

Während eures Urlaubs solltet ihr vor allem die einzigartige Natur genauer unter die Lupe nehmen. Deswegen dürfen auf der Liste der Costa Brava Tipps auf keinen Fall die vielfältigen Naturparks der Region fehlen.

Einer der schönsten Naturparks der Costa Brava ist die raue Halbinsel Cap de Creus. Der östlichste Punkt der Iberischen Halbinsel bezaubert durch eine unglaubliche Unterwasserwelt.

Neben der vielfältigen Flora und Fauna solltet ihr vor allen Dingen das Kloster Sant Pere de Rodes näher bestaunen. Zudem könnt ihr im Naturpark Aiguamolls de l’Empordà ein faszinierendes Feuchtgebiet erkunden.

Des Weiteren könnt ihr in dem Naturschutzpark Vulkane der Garrotxa und dem Naturpark Cadí-Moixeró einzigartige Wanderungen unternehmen. Ein Paradies für all die Aktivurlauber unter euch.

Nationalpark Cap de Creus, Spanien
Nationalpark Cap de Creus

Camí de Ronda

Apropos Wandern. Der historische Küstenwanderweg Camí de Ronda verbindet das an der französischen Grenze gelegene Portbou auf 200 Kilometern Küstenweg mit der Stadt Blanes.

Der Weg führt euch entlang einzigartiger Ortschaften und lässt euch die Vielfalt der Natur auf faszinierende Weise spüren. Wenn ihr also eine Alternative zum Strandalltag sucht, dann solltet ihr euch eure Wanderklamotten einpacken.

Küstenweg Cami de Ronda, Costa Brava, Spanien
Malerischer Küstenweg Cami de Ronda

Erlebnisbäder an der Costa Brava

Wollt ihr eure Kids überraschen? Dann solltet ihr euch auf den Weg in eines der zahlreichen Erlebnisbäder an der Costa Brava machen.

Eines der bekanntesten ist auf jeden Fall das Aquabrava in Roses. Dort erwarten euch 19 Attraktionen aus Rutschen, über Wildwasserbahnen bis hin zu Spielplätzen für die Kleinsten der Familie.

Auch das Water World in Lloret de Mar weiß mit einer unglaublichen Vielfalt zu begeistern. Neben einem Wellenbad und einer Kinderwelt, erwarten euch zahlreiche Rutschen.

Hier ist für Action und Adrenalin gesorgt. Vor allem die „Speed Furious“-Rutsche fasziniert mit einem besonderen Nervenkitzel. Hierbei rutscht ihr fast senkrecht in die Tiefe! Zudem ist das Erlebnisbad Aquadiver in Platja d’Aro zu empfehlen.

Wasserpark
Spaß im Wasserpark

Route Salvador Dalí

Einer der kulturellen Costa Brava Tipps sind auf jeden Fall die Einflüsse des berühmten Künstlers Salvador Dalí. Der für den Surrealismus bekannte Maler ist noch heute allgegenwärtig in der Region.

In seinem Geburtsort, der Stadt Figueres, befindet sich das berühmte Teatro-Museo Dalí, welches allein schon von Außen sehenswert ist. Weiter geht es mit dem kleinen Ort Portlligat, in der Nähe von Cadaqués.

Dort befindet sich das Museumshaus Salvador Dalís. In seinem ehemaligen Wohnhaus begebt ihr euch auf eine spannende Zeitreise. Hier erfahrt ihr, wie der Künstler gelebt hat und könnt einige Werke bestaunen.

Abschließend führt euch euer Weg in das kleine und beschauliche Dorf Púbol. Dort schenkte Dalí seiner Ehefrau Gala eine Burg. Dieses historische Gemäuer ist seit 1996 das Museumshaus Gala Dalí.

Tipp: Ab Barcelona Salvador Dalí Tour

Kleiner Ort Portlligat, Costa Brava
Kleiner Ort Portlligat mit dem Wohnhaus von Salvador Dalí

Kulinarik an der Costa Brava

Natürlich wird die Küche der Costa Brava durch fangfrische Meerestiere dominiert. Außerdem besticht die Kulinarik, durch die Landwirtschaft Kataloniens, mit einzigartiger Regionalität.

Besonders typisch ist das Pà amb tomàquet, einfache Weißbrotscheiben mit Olivenöl und Tomaten, oder das Arròs negre, Paella mit schwarzem Reis. Zusätzlich dazu wird häufig gegrilltes Gemüse angeboten oder die Spezialität Suquet, ein Fischragout mit langer Tradition.

Zudem solltet ihr unbedingt die Crema catalana probieren oder die zahlreichen Käsesorten kosten. Zu einem leckeren Essen müsst ihr die Gelegenheit nutzen und euch unbedingt einen der leckeren Weine auf der Zunge zergehen lassen.

Wie wär’s mit einem Cava, dem berühmten katalanischen Schaumwein?Falls ihr genügend Zeit mitbringt, könnt ihr die Weinroute DO Empordà erkunden und zahlreichen Weingütern einen Besuch abstatten.

Traditionelle Paella
Traditionelle Paella

Nachtleben an der Costa Brava

Wenn ihr während eures Urlaubs die Nacht zum Tag machen und ausgelassen feiern wollt, dann lohnt sich vor allem ein Ausflug nach Barcelona.

Dort findet ihr alles was das Herz begehrt. Von hippen Bars bis zu angesagten Clubs ist hier für jeden von euch etwas dabei.

Nicht weniger bekannt für ein ausschweifendes Nachtleben ist Lloret de Mar. Hierher kommen jährlich tausende Jugendliche, um den Sommer ihres Lebens zu verbringen.

Aber auch in den anderen Urlaubsorten der Costa Brava, wie Begur oder L’Escala, findet ihr ein vielfältiges Angebot an Ausgehmöglichkeiten.

Urlaubsort Lloret de Mar
Urlaubsort Lloret de Mar

Das war’s mit den Costa Brava Tipps. Seid ihr auch so begeistert? Mein Urlaub ist jedenfalls schon geplant. Wenn ihr noch nach einem passenden Angebot sucht, solltet ihr euch schleunigst meine Reisedeals näher ansehen.

Weitere Spanien Tipps für dich:


Jana Willeke
Jana Willeke

Packt euren Koffer und kommt mit mir in eine bunte Welt aus eindrucksvollen Reisezielen, bunten Kulturen und neuen Abenteuern. Ich freue mich darauf meine Erfahrungen und Tipps mit euch zu teilen.