FlixBus

Das größte Fernbusunternehmen Europas

Alle Infos zu FlixBus

Was ist FlixBus?

Das Fernbusunternehmen FlixBus wurde 2011 in München gegründet. Damals hieß das Unternehmen noch GoBus, bevor es 2013 in FlixBus umbenannte wurde. 2015 fusionierte FlixBus mit MeinFernbus, wodurch sich das Angebot an Reisezielen stark erhöhte. Mittlerweile besitzt das Fernbusunternehmen das größte Busstreckennetz Europas. Durch den Aufkauf von insolventen Busunternehmen, wie Postbus und  Megabus, wächst die Flotte des Unternehmens unentwegt. Mit dem Einstieg in den Bahnverkehr hat FlixBus einen weiteren Verkehrsbereich für sich erschlossen. FlixTrains sind Schnellzüge, die euch seit Anfang 2018, günstig und bequem durch Europa bringen.

 

FlixBus

 

Wohin kann man FlixBus verreisen?

Das Streckennetz von FlixBus umfasst derzeit hauptsächlich Reiseziele in Europa. Darunter natürlich Fahrten innerhalb von Deutschland, Österreich, den Niederlanden und Italien. Aber auch Länder, wie Dänemark, Tschechien, Frankreich, Kroatien, Polen und noch viele Weitere werden regelmäßig angefahren. Seit kurzem ist FlixBus auch in Amerika aktiv. Die Fernbusse fahren bislang jedoch nur an der Westküste der USA. Insgesamt stehen euch täglich 300.000 Busverbindungen in 28 Ländern zur Auswahl.

 

FlixBus

Streckennetz von FlixBus in Europa (Teilauszug)

 

Seit neustem könnt ihr bei FlixBus einen eigenen Fahrer mieten. Plant ihr beispielsweise einen Ausflug mit dem Verein, der Klasse oder mit dem Betrieb? Dann könnt ihr bei FlixBus eine Gruppenreise in Deutschland oder Europa individuell zusammenstellen und organisieren.

 

Wie laufen Buchungen bei FlixBus ab?

Buchungen bei FlixBus sind in der Regel kinderleicht. Auf der Website findet ihr eine Suchmaske, in welche ihr euren Abfahrtshaltestelle und Zielhaltestelle, das Reisedatum und die Anzahl der Reisenden angebt. Daraufhin werden euch alle verfügbaren Fahrten an diesem Tag angezeigt und ihr könnt mit ein paar Klicks buchen. Mit der kostenlosen FlixBus App könnt ihr nach dem selben Prinzip buchen und bekommt das Ticket und den QR.-Code direkt in der App angezeigt. Bei der normalen Buchung wird das Ticket an eure Mailadresse geschickt. Alternativ könnt ihr euer Ticket bei der FlixBus Hotline oder direkt beim Busfahrer buchen. Allerdings ist die letzte Option nicht unbedingt zu empfehlen, da es sein kein, dass es zu diesem Zeitpunkt schon keine freien Sitzplätze mehr gibt.

 

Gepäckbestimmungen bei FlixBus

In der Regel sind bei jedem Ticket das Handgepäck und ein Gepäckstück inklusive. Als Handgepäck dürft ihr ein Gepäckstück mit einer maximalen Größe von 42 x 30 x 18 cm und einem Gewicht von 7 Kg mitnehmen. Dort solltet ihr wenn möglich auch alle eure Wertgegenstände verstauen. Das Reisegepäckstück darf bis zu 20 Kg wiegen und sollte eine Größe von 80 x 50 x 30 cm nicht übersteigen. Der Mobilitätanbieter empfiehlt eure Gepäckstücke mit Namen und Adresse zu kennzeichnen. Wenn noch genügend Kapazitäten frei sind, könnt ihr für 2€ ein Zusatzgepäckstück in der gleichen Größe und Gewicht dazu buchen.

 

FlixBus

 

Welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es bei FlixBus?

Ihr fragt euch jetzt, welche Zahlungsmöglichkeiten es bei FlixBus gibt? Wenn ihr euer Fernbusticket online bucht, dann könnt ihr zwischen Zahlung per Kreditkarte, PayPal, Sofortüberweisung oder Lastschrift auswählen. Wenn ihr das Ticket per Telefon bucht, dann könnt ihr per Kreditkarte und Lastschrift bezahlen. Solltet ihr das Ticket direkt beim Busfahrer kaufen wollen, dann müsst ihr mit Bargeld bezahlen. Kartenzahlung ist dann nicht möglich! Für manche Zahlungsmöglichkeiten fallen, abhängig vom Drittanbieter, Gebühren an. Bei der Buchung per FlixBus App fallen generell keine Gebühren an.

 

 

Umbuchungen und Stornierungen bei FlixBus

Umbuchungen und Stornierungen bei FlixBus sind in der Regel kein Problem. Ist euch bei der Buchung ein Fehler unterlaufen? keine Sorge, ihr habt nach Buchung 60 Minuten Zeit, um euren Fehler kostenlos zu beheben (Außer es handelt sich um eine bereits umgebuchte Fahrt). Hat sich der Preis der Fahrt bis zur Änderung erhöht, so müsst ihr die Preisdifferenz gegebenenfalls bezahlen. Stornierungen könnt ihr online auch ganz einfach selbst durchführen. Die dafür anfallenden Gebühren werden euch während des Vorgangs angezeigt und vom Rückerstattungsbetrag abgezogen. Stornierungen werden in der Regel nur als Gutscheine ausgezahlt.

 

Für wen eignet sich FlixBus?

Der erfolgreiche Fernbusanbieter eignet sich für Jeden, der gerne Europa entdecken möchte und dabei günstig unterwegs sein möchte. Das riesige Streckennetz von FlixBus umfasst vor allem Haupt- und Großstädte, sodass sich günstige Städtereisen geradezu anbieten. An Bord habt ihr WLAN, eine Steckdose und bekommt gegen ein paar Euronen auch was zu Snacken und zu Trinken. Ein wenig Geduld müsst ihr allerdings auch haben, denn Busfahren ist eben kein Fliegen oder Zugfahren. Dafür könnt ihr aber echte Schnäppchen ergattern.

 

 

FlixBus

 

Alle Angebote von diesem Reiseanbieter

 

Weitere Reiseanbieter