Mallorca Rundreise

Die optimalen Tipps für eine Rundreise auf der Baleareninsel

Wollt ihr euren nächsten Urlaub auf Mallorca verbringen und plant eine Individualreise auf die Insel? Ihr habt nicht nur Lust auf einen reinen Strandurlaub und wollt das facettenreiche Reiseziel aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten? Dann zeige ich euch im Folgenden genauer, wie ein solcher Urlaub gestaltet werden kann.

Schaut euch doch die Tipps an und lasst euch für eure kommende Reise inspirieren. Ich empfehle euch eine Mallorca Rundreise, auf der ihr die Highlights der Baleareninsel auf eigene Faust erkunden könnt.


Die besten Tipps für eine Mallorca Rundreise


Anreise nach Mallorca

Am einfachsten kommt ihr natürlich mit dem Flugzeug nach Mallorca und könnt euch dort am Flughafen von Palma de Mallorca einen Mietwagen leihen.

In weniger als 3 Stunden erreicht ihr die Baleareninsel und habt die Möglichkeit über eine der Billigfluggesellschaften preiswert auf die beliebte Ferieninsel zu gelangen. Haltet die Augen auf, da ihr auch LastMinute nach Mallorca reisen könnt.

Ich empfehle euch, euer Auto im Vorhinein zu buchen oder vorher wenigstens die verschiedenen Preise der Anbieter auf einem der Vergleichsportale für Mietwagen zu vergleichen. Vor Ort stehen euch unter anderem die Billigwagenanbieter Europcar, Avis und Hertz zur Verfügung.

Mallorcas Küste

Luftaufnahme von Yachten und Booten vor Mallorcas Küste

Für eine einwöchige Ausleihe könnt ihr Angebote bekommen, die unter 100€ liegen. Natürlich variiert der Preis unter anderem je nach Autoklasse, Versicherung oder Rückgabeort. Bei der Buchung warten noch diverse andere Zusatzoptionen auf euch, die ihr je nach Bedarf auswählen könnt.

Ihr solltet den Wagen bei der Übergabe unbedingt gründlich auf Mängel und Schäden untersuchen, da ihr damit späteren Ärgernissen automatisch aus dem Weg geht. Beachtet auch, dass ihr in der Hauptsaison auf Mallorca schnell mal mehr für einen Mietwagen zahlt, als in der Nebensaison. Zusätzlich solltet ihr im Kopf haben, dass es oftmals auch Frühbucherrabatte für Mietwagen gibt oder je nach Kontingent einige Wagen schnell ausgebucht sein können.

Wollt ihr eure Mallorca Rundreise mit anderen Reisezielen in Europa verknüpfen, dann lohnt sich die Anfahrt mit eurem eigenen Auto. Ihr braucht circa 20 Stunden, um zu eurem Urlaubsziel zu gelangen und könnt von Barcelona aus mit der Fähre nach Mallorca übersetzen.

Serpentine am Cap de Formentor, Mallorca

Serpentine am Cap de Formentor

Beste Reisezeit für eine Mallorca Rundreise

Für eure Mallorca Rundreise solltet ihr euch natürlich auch über die beste Reisezeit auf Mallorca informieren. Mit ihrem mediterranen Klima ist die Insel eines der beliebtesten Urlaubsziele Europas.

Mediterranes Klima bedeutet heiße, trockene Sommer und feuchte, milde Winter. Für eure Rundreise auf Mallorca eignen sich vor allem die landschaftlich besonders faszinierenden Monate April und Mai sowie die Herbstmonate September und Oktober. Dann liegen die durchschnittlichen Temperaturen auch über 20 °C, welche die Reise wesentlich angenehmer gestalten. In den Sommermonaten steigen die Temperaturen schnell über 30 °C.  Diese Monate eigenen sich zwar optimal für einen Strandurlaub auf Mallorca, aber können eine Rundreise anstrengender gestalten.

Platja de Palma auf Mallorca

Palmen am Platja de Palma auf Mallorca

Wenn ihr die Option habt, außerhalb der Hauptsaison auf Mallorca zu reisen, dann solltet ihr diese auch nutzen. Ihr habt die Möglichkeit bei angenehmen Klima die traumhafte Natur und wunderschöne Orte der Baleareninsel zu erkunden. Außerdem habt ihr in diesen Monaten durchaus die Chance eure Rundreise mit einem Urlaub am Meer zu verknüpfen.

In der Zeit im Februar und März könnt ihr ein wunderschönes Naturschauspiel erleben. Dann verwandelt die Mandelblüte auf Mallorca die Insel in ein unglaublich gut riechendes Blütenmeer. Ein Zauber, der euch begeistern wird.

Strand Cala Agulla auf Mallorca

Strand Cala Agulla im Nordosten Mallorcas

Allgemeine Tipps für eine Mallorca Rundreise

Eine Mallorca Rundreise will gut geplant sein. Für euren Roadtrip über die mallorquinische Insel solltet ihr euch vorab Gedanken machen, welche Orte ihr ansteuern wollt beziehungsweise welche Gegenden erkundet werden sollen. Auf dieser Reise werdet ihr in kurzer Zeit viele tolle Orte auf der Insel entdecken. Jeden Tag bietet sich euch die Chance neue Regionen zu bestaunen, neue Unterkünfte zu testen oder anzuhalten, wo es euch gefällt. Ein Gefühl der Freiheit wird euch heimsuchen und ein unglaubliches Abenteuer wartet auf euch.

Wenn ihr Sicherheit wollt, dann bucht eure Unterkünfte auf Mallorca vor Antritt eurer Reise. So wisst ihr im Vorhinein, an welchen Tagen ihr welche Ort ansteuert. Solltet ihr jedoch Flexibilität bevorzugen, dann lasst euch von dem Flair der Insel treiben und sucht euch vor Ort einen passenden Platz zum Schlafen. In der Nebensaison sollte dies kein Problem darstellen, jedoch sind in der Hauptsaison Vielerorts die Zimmer vorzeitig ausgebucht. 

Camp de Mar auf Mallorca

Blick auf den Strand in Camp de Mar auf Mallorca

Besonders in der Badesaison solltet ihr mehr Zeit für Stopps an verschiedenen Badestränden und Buchten einplanen. Lasst euch von dem Feeling der Insel anstecken und euch in die verschiedensten Gegenden führen. Ganz oben auf eurer Liste sollte Spontanität stehen.  Es gibt so viel zu sehen und vielleicht werdet ihr euch spontan für eine andere Route oder einen anderen Urlaubsort auf Mallorca entscheiden.

Ihr könnt diese Reise auch wunderbar mit einem Aktivurlaub verknüpfen. Euer Auto kann wunderbar gegen ein Rad oder eine Wanderung eingetauscht werden. Die Insel bietet vielfältige Möglichkeiten sich sportlich zu betätigen und die Rundreise attraktiv zu gestalten.

Sa Calobra Straße auf Mallorca

Sa Calobra Straße im Nordwesten Mallorcas

Urlaubsregionen auf Mallorca

Rau, friedlich und wunderschön zugleich: das ist Mallorca. Ein faszinierendes Fleckchen Erde, welches die perfekte Mischung aus Strand- und Kultururlaub bietet und sich hervorragend dazu eignet, eines der bekanntesten Urlaubsziele in Spanien mit dem Auto zu umrunden.

Jede Region ist für sich besonders und verspricht einige Highlights, die ihr in eurem gewählten Reisezeitraum erkunden könnt. Die Vielseitigkeit Mallorcas ist einmalig und ich habe für euch ein paar besondere Orte zusammengestellt, zu denen sich ein Trip auf jeden Fall lohnt.

Aussicht auf das Mittelmeer, Mallorca

Beeindruckende Aussicht auf die Landschaft Mallorcas

Palma de Mallorca

Welche Stadt eignet sich besser für einen optimalen Start eurer Rundreise, als die Inselhauptstadt Palma de Mallorca? Die besonders für eine Städtereise geeignete Stadt besticht durch enge Gassen und eine mediterrane, orientalisch geprägte Architektur.

Die Vielseitigkeit der Stadt zeigt sich vor allem an den zahlreichen Sehenswürdigkeiten, welche ihr gut an einem Tag erkunden könnt. Bevor ihr euch auf den Weg eurer Mallorca Rundreise macht, solltet ihr euch in Palma ein paar Stunden Zeit nehmen und das einzigartige mediterrane Flair auf euch wirken lassen.

Kathedrale La Seu in Palma de Mallorca

Kathedrale La Seu in Palma

Palma de Mallorca Tipps

Südwesten auf Mallorca

Weiter Richtung Südwesten warten ein paar tolle bekannte und auch unbekannte Urlaubsorte auf euch. Folgt der Straße „Ma-1“ und besucht die Reiseziele Santa Ponsa oder Paguera, welche zu einem ausgiebigen Bummel an deren wunderschönen Strandpromenaden einladen.

Etwas unbekannter, aber nicht weniger attraktiv ist der Hafenort Port d’Andratx, den ihr innerhalb von 15 Minuten von Paguera aus erreicht. Der Hafen zählt zu einem der schönsten Häfen auf Mallorca und bietet ein einmaliges Flair inmitten von Pinien, weißen Booten und kristallklarem Wasser.

Das sich im Hintergrund erstreckende Tramuntana Gebirge wird euch über Serpentinen weiter Richtung Sant Elm führen. Genießt den atemberaubenden Ausblick auf die vorgelagerte und unbewohnte Sa Dragonera Insel, welche ihr mit einer Fähre von dem kleinen Ort aus erreichen könnt. Nutzt diese Möglichkeit und taucht in die unberührte Vegetation des Naturparks ein.

Camp de Mar in der Gemeinde Andratx

Camp de Mar in der Gemeinde Andratx

Santa Ponsa Tipps | Paguera Tipps

Westen und Landesinnere auf Mallorca

Der Westen Mallorcas glänzt mit einem vielfältigen Landschaftsbild. Steile Berghänge des Tramuntana Gebirges, Kiefernwälder, Obstplantagen und idyllische Dörfer säumen diese Gegend.

Zuerst lege ich euch die Stadt Valldemossa ans Herz. Nehmt die Straße entlang der Küste. Die längere Fahrtzeit wird euch mit faszinierenden Ausblicken entschädigen und an verschiedensten Aussichtspunkten könnt ihr einmalige Aussichten genießen. Schlendert durch verträumte Gassen und lasst euch von dem mediterranen Flair verzaubern.

Valledemossa, Mallorca

Typische Straße mit grünen Topfpflanzen in Valledemossa, Mallorca

Mein Tipp: von Valldemossa aus weiter ins Landesinneren habt ihr die Möglichkeit zwischen eindrucksvollen Bergkulissen und charmanten Dörfern in typischen Weingütern den leckeren mallorquinischen Wein zu probieren. Tolle Produkte könnt ihr auf dem circa 40 Minuten entfernten Weingut Bodegues Castell Miquel testen.

Die Riese sollte euch auf jeden Fall weiter in das Bergdorf Deià führen. Die typischen Steinhäuser fügen sich märchenhaft in die grüne Landschaft der Region. Das Künstlerdorf lässt sich bequem in ein paar Stunden zu Fuß erkunden und wird Begeisterung hervorrufen.

Ort Deià auf Mallorca

Blick auf den wunderschönen Ort Deià

Befindet ihr euch einmal im Westen der Insel, solltet ihr auf eurer Mallorca Rundreise Sóller und Puerto de Sóller einen Besuch abstatten. Diese authentischen Orte lassen euch in das Leben der Mallorquinier eintauchen. Das unglaubliche Flair des Hafenortes Puerto de Sóller könnt ihr in einem der vielen Restaurants auf euch wirken lassen. Ein Highlight der Gegend ist die Schmalspurbahn Tren de Sóller, die sich ihren Weg, durch atemberaubende Landschaften, bis nach Palma bahnt.

Bevor es dann weiter Richtung Norden geht, kann ich euch noch das im Gebirge gelegene traditionsreiche Dorf Fornalutx empfehlen. Braucht ihr etwas Aktion nach den Autofahrten? Dann ist Fornalutx ein perfekter Ausgangspunkt für ausgiebige Wanderungen und Radtouren.

Port de Sóller auf Mallorca

Blick auf die Bucht von Port de Sóller

Deià Tipps | Puerto de Sóller Tipps

Norden auf Mallorca

Eure Mallorca Rundreise führt euch weiter in den Norden von Mallorca. In den Ausläufern des Tramuntana Gebirges warten traumhafte Strände und einzigartige Landschaften auf euch. An der Bucht von Pollença führt kein Weg dran vorbei. Traditionelle Bauweisen und ruhige Strandabschnitte kennzeichnen diese Gegend. Haltet einfach dort an, wo es euch gefällt.

Außerdem solltet ihr euer Auto am Port de Pollença abstellen und eine Bustour zum Cap de Formentor machen. Am Leuchtturm Far de Formentor angekommen wird euch die landschaftliche Kulisse umhauen. Ein einmaliger Moment!

Leuchtturm Far de Formentor Mallorca

Faszinierender Ausblick auf den Leuchtturm Far de Formentor

Das gegensätzliche Programm zum Urlaub am Meer bietet euch unter anderem die Klosteranlage Santuari de la Mare de Deu el Puig oder die historische Altstadt von Alcudia. In Alcudia habt ihr die Möglichkeit durch die vielfältigen Geschäfte zu Schlendern und euch von den faszinierenden Düften in eines der vielen Restaurants locken zu lassen. Hier wird euer Urlauberherz strahlen, versprochen!

Bevor es weiter Richtung Osten geht, ist ein Abstecher in den Naturpark S’Albufera ein Muss. Lasst euch von diesem einzigartigen Feuchtgebiet auf Mallorca in euren Bann ziehen.

Altstadt von Alcudia auf Mallorca

Altstadt von Alcudia im Norden der Insel

Pollença Tipps | Alcudia Tipps

Osten auf Mallorca 

Im Osten der Insel habt ihr auf eurer Mallorca Rundreise eine Fülle an Möglichkeiten. Zahlreiche Urlaubsorte säumen diesen Küstenabschnitt. Vor Ort findet ihr tolle Buchten, lange Strandabschnitte und beeindruckende Sehenswürdigkeiten.

Euren ersten Abstecher solltet ihr in den beliebten und vielfältigen Urlaubsort Cala Ratjada machen. Vor Ort findet ihr eine große Anzahl an verschiedenen Hotels, in denen ihr eine eurer Übernachtungen planen könnt. Denn Cala Ratjada eignet sich besonders, um von dort aus weitere Ausflüge zu unternehmen.

Das Highlight Cala Ratjadas ist zweifelsfrei eine Wanderung zum Leuchtturm Far de Capdepera. Hierher werdet ihr entlang der Küste durch traumhafte Landschaften spazieren. Angekommen habt ihr einen traumhaften Ausblick auf zerklüftete Landschaften und einen wunderschönen Küstenabschnitt.

Einen weiteren Zwischenstopp könnt ihr in Cala Millor oder Porto Cristo einlegen. Im verträumten Fischerdorf Porto Cristo solltet ihr auf keinen Fall eine der Hauptattraktionen Mallorcas, die Tropfsteinhöhlen Coves del Drac, verpassen. Taucht in die beeindruckende Unterwelt Mallorcas ein und bestaunt das große Höhlensystem.

Strand Cala Gat bei Cala Ratjada, Mallorca

Strand Cala Gat bei Cala Ratjada

Ein kleiner Geheimtipp auf Mallorca ist die zweitgrößte Stadt der Insel, Manacor. Bummelt durch verschiedene Läden, lasst euch von mallorquinischen Bauwerken beeindrucken oder besucht eine der Perlenmanufakturen. Ihr solltet wissen, dass Manacor für die Kunstperlen-Herstellung auf Mallorca berühmt ist.

Einen Urlaubsort, den ihr auf eurer Mallorca Rundreise auf keinen Fall auslassen solltet ist Porto Colom. Der Orte besticht durch einen einzigartigen mallorquinischen Charme und lässt euch tiefer in das Leben der Insel eintauchen. Beobachtet die Fischer in einem der größten Naturhäfen Mallorcas, schlendert durch enge Gassen oder macht Fotos von den bunten Fischerhäusern.

Hafen von Porto Colom auf Mallorca

Fischerhäuser am Hafen von Porto Colom

Cala Ratjada Tipps | Cala Millor Tipps | Porto Cristo TippsPorto Colom Tipps 

Süden auf Mallorca

Der letzte Teil der Etappe führt euch weiter in den Süden, in eine weniger touristische Region, welche vor allem durch seine Naturschutzgebiete gekennzeichnet ist. Nachdem ihr in Porto Colom ein paar besinnliche Stunden verbracht habt, könnt ihr euch auf den Weg nach Cala d’Or machen. Hier wartete ein Strandtag der besonderen Art auf euch. Vor Ort findet ihr traumhafte Buchten und weiße Strände soweit das Auge reicht. Genießt ein paar Stunden in der Sonne an den Stränden Cala d’Or, Cala Fran oder Cala Ferrera.

Weiter geht es in den historischen Ort Santanyí, der für seine Sandsteinbauten bekannt ist. Umgeben von wunderschöner Natur könnt ihr hier einen tollen Tag verbringen. Eure letzte Unterkunft solltet ihr euch in der Nähe der Bucht Cala s’Almonia suchen. Macht es euch an dem Strand Es Maquer bequem und genießt die letzten Sonnenstrahlen auf eurer Mallorca Rundreise.

Hafen von Cala d'Or auf Mallorca

Blick auf den Hafen und die weißen Häuser von Cala d’Or

Cala d’Or Tipps

Die schönsten Strände auf der Mallorca Rundreise

Natürlich solltet ihr auch wissen, wo ihr die schönsten Strände auf eurer Mallorca Rundreise findet. Die Baleareninsel ist mit einer Vielzahl an beeindruckenden und einzigartigen Stränden gesegnet. Ihr werdet auf eurer Tour um die Insel viele Buchten und Traumstrände entdecken.

Im Folgenden nenne ich euch einige, die ihr auf keine Fall verpassen solltet. Wer wünscht sich nicht für einen perfekten Sommerurlaub kristallklares Wasser und weiße Sandstrände? All das bekommt ihr auf Mallorca. Außerdem solltet ihr wissen, dass Spanien zu den besten FKK Urlaubszielen gehört, wobei Mallorca einzuschließen ist. 

Strand Coll Baix auf Mallorca

Strand Coll Baix an der Nordküste

Wenn ihr euch in der Nähe von Cala Ratjada befindet, solltet ihr euch die atemberaubende Bucht Cala Agulla nicht entgehen lassen. Der von Kiefernwäldern und Dünen umgrenzte Sandstrand bietet beste Voraussetzungen für einen Tag am oder auf dem Meer.

Befindet ihr euch auf dem Weg von Porto Cristo nach Porto Colom? Dann macht auf jeden Fall an der Bucht Cala Varques, einem der schönsten Strände auf Mallorca, einen Zwischenstopp. Die Bucht liegt in dem Naturschutzgebiet Cales Verges de Manacor. Dementsprechend schön und naturbelassen könnt ihr euch die Gegend vorstellen. Gönnt euch eine Verschnaufpause und beobachtet die Freikletterer an den Klippen der Küste.

Zum Abschluss schlage ich euch auf dem Weg nach Palma de Mallorca einen letzten Halt am Strand Es Trenc vor. Dieser Naturstrand liegt in einer weitläufigen und malerischen Dünenlandschaft. Zudem ist der Strand Es Trenc perfekter für euren Familienurlaub.

Strand Cala Varques auf Mallorca

Strand Cala Varques

Hat euch das Reisefieber gepackt? Dann verschwendet keine Zeit und plant eure Rundreise auf Mallorca. Lasst euch von der einzigartigen Vielfalt der Balearen überraschen und schaut mal in meiner Reisesuchmaschine vorbei, vielleicht findet ihr ein passendes Angebot für euren Spanien Urlaub

 

Zu den Mallorca Deals

Weitere Reisetipps für dich:

Die X schönsten Strände auf Mallorca

Die 11 schönsten Strände auf Mallorca

Die Traumstrände für die Balearische Lieblingsinsel der Deutschen im Überblick
Palma de Mallorca Tipps

Palma de Mallorca

So wird eure Reise in Mallorcas Hauptstadt unvergesslich!
Die besten Tipps für Santa Ponsa auf Mallorca

Santa Ponsa Tipps

Alle Highlights, Urlaubstipps und Infos für deine Mallorca Reise
Beste Reisezeit Mallorca - so könnte euer nächster Urlaub aussehen

Beste Reisezeit Mallorca

Infos zur optimalen Reisezeit, zum Klima zu den Städten, zu den Stränden und zu den aktuellen Events
Die besten Strandhotels auf Mallorca

Die besten Strandhotels auf Mallorca

Die schönsten Mallorca Hotels direkt am Strand
Mallorca Tipps

Mallorca Tipps

Ein Reiseguide, der euren Urlaub unvergesslich macht

Weitere Deals: Mallorca Urlaub

Schreibe einen Kommentar