Vor- und Nachteile der o2 Kreditkarte im Überblick

Pro

  • Dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Kostenlos weltweit Bargeld abheben (3 x pro Monat)
  • Abhebungen bei Cashgroup und Supermärkten unbegrenzt kostenlos
  • Kostenlose EC Karte inklusive
  • Bargeld Einzahlung kostenlos (3 x pro Jahr)
  • 2% Cashback möglich
  • Unkomplizierte Beantragung per Video-Ident
  • Dispokredit auf dem Konto möglich
  • Banking App (iOS & Android)
  • Apple & Google Pay fähig

Kontra

  • 4,90 Euro Gebühr ab der 4. Abhebung pro Monat
  • 1,75% Fremdwährungsgebühr
  • Nur mit kostenlosen Girokonto erhältlich
  • Debit Card ohne Verfügungsrahmen
  • Ab der 4. Bargeld-Einzahlung jährlich, 2,90€ Gebühr
  • Keine Zusatzleistungen wie z.B. Versicherungen

Hier beantragt man die o2 Kreditkarte

O2 Kreditkarte VISA

Vorteile der o2 Kreditkarte

Keine Jahresgebühr (Die o2 Kreditkarte und auch das o2 Banking Girokonto vom Bankenpartner Commerzbank, sind kostenlos.)

3 Mal pro Monat kostenlos Bargeld abheben (Weltweit könnt ihr 3 Mal pro Monat kostenlos Bargeld an einem Automaten mit Visa Zeichen abheben. Danach kostet jede weitere Abhebung 4,90 Euro.)

Unbegrenzt Bargeld bei Cashgroup und im Einzelhandel (Mit der o2 Kreditkarte könnt ihr zudem kostenlos bei o2 Banking-Partnern im Einzelhandel (REWE, dm, Rossmann, Penny, BUDNI, Aldi Süd uvm.) und bei allen Geldautomaten der Cashgroup (Deutsche Bank, HypoVereinsbank, Commerzbank, Postbank) in Deutschland unbegrenzt und gebührenfrei ab 50€ Bargeld abheben.

Kostenlose EC Karte (Für das obligatorische Girokonto gibt es eine EC Karte gebührenfrei dazu, somit seid ihr für jede Alltagssituation gewappnet.)

Bargeldeinzahlung kostenlos (Bis zu dreimal jährlich könnt ihr kostenlos Bargeld einzahlen.)

2% Cashback möglich (Ist man bereits o2 Kunde und wird das angebundene Girokonto als Gehaltskonto verwendet, ist die Teilnahme o2-Money-Bonusprogramm möglich. Hier lassen sich pro Jahr maximal 60€ Rückvergütung mit Kartenumsätzen generieren.

Dispokredit auf Antrag (Die o2 Kreditkarte ist eine Debit Card. Das bedeutet, dass jeder Umsatz sofort von eurem o2 Girokonto abgerechnet wird. Trotzdem könnt ihr auf Antrag einen Dispokredit auf dem angebundenen Girokonto mit bis zu 10.000 Euro einrichten lassen. Die Höhe des Verfügungsrahmens hängt von eurer Bonität ab.)q

Banking App + Apple & Google Pay (Das Banking wird bequem über eine App abgewickelt und mit Apple bzw. Google Pay kann man auch gleich mit dem Smartphone bezahlen.)

Nachteile der o2 Kreditkarte

Abhebegebühr ab der 4. Abhebung (Egal ob im In- oder Ausland, man kann mit der o2 Kreditkarte dreimal pro Monat kostenlos Geld abheben. Danach kostet jede weitere Abhebung 4,90 Euro. An Geldautomaten der Cashgroup und bei vielen großen Einzelhandelspartnern, sind Abhebungen ab 50€ unbegrenzt und gebührenfrei möglich.)

1,75% Fremdwährungsgebühr (Außerhalb der Euro-Zone fallen beim Bezahlen Gebühren von 1,75% des Umsatzes an. Die Höhe dieser Gebühr liegt im Vergleich zu anderen Banken im Mittelfeld.)

Girokonto (Die o2 Kreditkarte ist nur zusammen mit einem Girokonto bei der Commerzbank erhältlich, das als Referenzkonto dient. Eröffnung und Kontoführung sind jedoch absolut kostenlos.)

Debit Card (Die o2 Kreditkarte ist keine „echte“ Kreditkarte, sondern eine Debit Card. Ihr habt also nicht ganz die gleiche finanzielle Freiheit, wie bei einer Charge oder Credit Card. Der jeweilige Umsatz wird immer sofort von eurem Referenzkonto abgebucht, sodass eurer Verfügungsrahmen immer eurer Kontodeckung entspricht. Allerdings könnt ihr je nach Bonität auch für euer Girokonto einen fair verzinsten Dispositionskredit beantragen. Ein zinsfreies Zahlungsziel gibt es jedoch leider nicht.)

Keine Zusatzleistungen (Leider bietet die o2 Kreditkarte keine Möglichkeit Meilen oder Punkte zu sammeln, auch Versicherungen sind leider nicht enthalten.)

Für wen lohnt sich die o2 Kreditkarte?

Die o2 Kreditkarte lohnt sich ganz klar am meisten, wenn ihr bereits o2-Kunde seid. Dann profitiert ihr vom o2-Money-Bonusprogramm, bei dem ihr mit jedem Umsatz einen 2%-igen Cashback generieren könnt.

Für Reisen lohnt sich die o2 Kreditkarte besonders dann, wenn ihr innerhalb der EU unterwegs seid, denn dann ist die Kartennutzung beim Bezahlen vollkommen kostenlos. Drei Abhebungen pro Monat sind sogar weltweit gebührenfrei, sprich auch in Japanischen YEN, Tschechischen Kronen und US Dollar.

Für Leute, die auf der Suche nach einem neuen Girokonto oder einem Zweitkonto sind, lohnt sich die o2 Kreditkarte ebenfalls. Das Konto ist vollkommen kostenlos und wenn ihr das o2-Konto zusätzlich zu eurem Gehaltskonto macht, profitiert man vom Bonusprogramm.

Die Möglichkeit über Apple & Google Pay zu bezahlen ist außerdem besonders lohnend für kontaktloses Bezahlen mit dem Smartphone.

Konditionen & Infos im Überblick


Besonderheiten

KartensystemVisa Card
KartentypDebit Card
Herausgebene BankCommerzbank
SchufaprüfungJa
Weltweit gebührenfrei abheben3 x, danach 4,90€ pro Vorgang
Dauerhaft ohne JahresgebührJa
Dispokredit auf GirokontoBis 10.000€ (bonitätsabhängig)
Banking AppJa
Apple PayJa
Google PayJa
Kontaktlos bezahlenJa

Bezahlen und Bargeld abheben

Kosten bei KartenzahlungKosten bei Bargeldabhebung
Inlandgebührenfreigebührenfrei (3x/Monat)
Eurozonegebührenfreigebührenfrei (3x/Monat)
Fremdwährung weltweit1,75%1,75%

Gebührenübersicht

Effektiver Jahreszins6,50%
Habenzins0,00 %
Jahresgebühr Hauptkarte (1. Jahr)kostenlos
Jahresgebühr Hauptkarte (ab dem 2. Jahr)kostenlos
Jahresgebühr Partnerkarte12€
Maximale Haftung bei Diebstahl / Verlust50,00€
Ersatzkarte14,90€

Zusatzleistungen

  • 3 kostenlose Abhebungen weltweit
  • Kostenlose EC Karte inklusive
  • Kostenloses Girokonto der Commerzbank
  • Teilnahme am o2 Money-Bonusprogramm möglich

Kundenservice Infos

  • Telefonischer Kundenservice & Sperr Hotline: +49 (0) 4106 708 2508
  • Erreichbarkeit: 24/7

o2 Kreditkarte im Test: Vergleich zu anderen Kreditkarten

Wir haben die o2 Kreditkarte in Hinblick auf die wichtigsten Leistungen mit ähnlichen Kreditkartenmodellen der Konkurrenz verglichen. In der Tabelle führen wir die comdirect Visa Karte sowie die ING Visa, beides Angebote mit obligatorisch angebundenen Girokonten.

o2 Kreditkartecomdirect VisaING Visa
O2 Kreditkarte VISA
comdirect Kreditkarte
ING Visa Karte
Gebühren 1. Jahr0€0€0€
Gebühren ab dem 2. Jahr0€0€0€
Bargeld Inland3 x weltweit kostenlos (Abhebungen bei Cashgroup unbegrenzt)9,90€ (kostenlos mit EC Karte)0€
Bargeld EU3 x weltweit kostenlos, danach 4,90€9,90 € (kostenlos mit EC Karte)kostenlos
Bargeld Fremdwährung3 x weltweit kostenlos, danach 4,90€kostenlos1,75%
Fremdwährungsgebühr1,75%1,75%1,75%
Besonderheitinkl. kostenlosem Girokonto + EC KarteVerfügungsrahmen kann über Girokonto erweitert werdenVisa + Maestrocard + Girokonto
Effektiver Jahreszins6,5%6,50%6,99%
BeantragungJetzt beantragenJetzt BeantragenJetzt Beantragen

Alternativen zur o2 Kreditkarte

Wer kein Kunde von o2 ist, aber eine zuverlässige Kreditkarte für den Alltagsgebrauch sucht, der sollte sich als Alternative die Consorsbank Kreditkarte anschauen. Beide sind kostenlose, simple Debit-Karten und perfekte Begleiter für den Alltag. Die Consorsbank Kreditkarte bietet allerdings noch die Möglichkeit, eine kostenlose Partnerkarte zu beantragen, sodass beide von den Vorteilen der Karte profitieren können.

Wer allerdings eher eine zuverlässige Reisekreditkarte ohne Girokonto sucht, die bestenfalls auch noch einige Extras bietet, für den eignet sich als Alternative zur o2 Kreditkarte die Deutschland Kreditkarte. Sie ist ebenfalls kostenlos, bietet aber zusätzlich die Möglichkeit, weltweit kostenlos Bargeld abzuheben und zu bezahlen. Es werden keine Fremdwährungsgebühren erhoben und je nach Reiseanbieter bekommt man sogar noch Rabatte bei der Buchung. Dafür ist hier der Kreditrahmen in den ersten 6 Monaten auf maximal 2500 Euro beschränkt.


Fazit & Empfehlung

Die o2 Kreditkarte ist besonders dann zu empfehlen, wenn ihr bereits o2 Kunde seid oder werden möchtet, denn das Bonusprogramm mit 2% Cashback ist gegenüber anderen kostenlosen Debit-Karten wirklich super praktisch. Das Preis-Leistungsverhältnis der o2 Kreditkarte ist insgesamt ordentlich. Gerade für den Alltagsgebrauch und kleinere Reisen innerhalb Europas ist die Karte nützlich, ohne dass ihr einen Cent dafür zahlen müsst.

Dafür bietet o2 allerdings auch keine Zusatzleistungen wie Versicherungen, die bei anderen Reisekreditkarten inklusive sind. Auch die Teilnahme an besagtem Bonusprogramm ist an Bedingungen geknüpft. Wer eine Kreditkarte für größere, weltweite Reisen sucht, für den ist dieses Modell nicht die beste Option, für den normalen Alltagsgebrauch allerdings, ist sie sehr zu empfehlen.

Solltet ihr euch für die o2 Kreditkarte mit kostenlosem Girokonto entscheiden, empfehlen wir euch eine weitere Reisekreditkarte, wie die Deutschland Kreditkarte oder die Hanseatic Bank Genialcard, im Geldbeutel zu haben. So seid ihr bestens für Reise und Alltag ausgestattet.

Hagen Föhr

Hagen Föhr

Gründer bei Noctua Media GmbH

Die o2 Kreditkarte ist eine gute Alltagskarte für o2 Kunden die eine kostenlose Kombination aus Girokonto und Debit Karte suchen.

Mehr Infos

FAQ – Häufige Fragen zur o2 Kreditkarte

Welche Kosten entstehen bei der Nutzung der o2 Kreditkarte?

Grundsätzlich hat die o2 Kreditkarte keine Jahresgebühr. Auch die Kontoführung ist kostenlos. Allerdings kann man in der Regel nur 3 Mal im Monat kostenlos mit der Kreditkarte Geld abheben. Ab dem vierten Mal entstehen Gebühren in Höhe von 4,90 Euro. Außerdem müsst ihr für die Nutzung außerhalb der Euro-Zone einen Fremdwährungseinsatz von 1,75% bezahlen.

Welche Bank steckt hinter der o2 Kreditkarte?

Die Karte ist ein gemeinsames Produkt von Telefonica und der Commerzbank. Dadurch sind Abhebungen innerhalb Deutschlands an Geldautomaten der Commerzbank und der restlichen Cash Group stets gebührenfrei.

Funktioniert die o2 Kreditkarte auch ohne Handyvertrag?

Ja. Zwar profitieren o2-Kunden noch mehr von der Kreditkarte, da sie mit jedem Umsatz Rückvergütungen generieren können, prinzipiell kann man das o2 Banking und die Kreditkarte auch als Nicht-Kunde verwenden.

Ist die o2 Kreditkarte als Reisekreditkarte geeignet?

Die o2 Kreditkarte eignet sich vor allem für Reisen innerhalb der EU, da hier das Bezahlen und Abheben kostenlos ist. Ihr könnt eure Kreditkarte aber prinzipiell überall auf der Welt benutzen, auch Abhebungen sind weltweit gebührenfrei. Wenn ihr allerdings bspw. nach Indien reisen wollt, solltet ihr eure Karte zuerst über den Kundenservice freischalten lassen.

Weitere Kreditkarten, die dich interessieren könnten: