Inselhopping Balearen

Die paradiesische Inselgruppe auf abenteuerliche Weise erkunden

Seid ihr auch schon mal auf das Problem gestoßen, dass ihr euch einfach nicht entscheiden konntet, wo ihr hinreisen wollt? Gerade bei einer Inselgruppe, die aus verschiedenen Inseln besteht, fällt die Auswahl schwer. Wie gut, dass ich da eine Lösung kenne. Ich präsentiere euch das Inselhopping!

In diesem Artikel wird das Inselhopping Balearen näher unter die Lupe genommen und es wird euch gezeigt, wie leicht ihr eure eigene Route zusammenstellen könnt. Im Folgenden habt ihr die Möglichkeit, euch zurückzulehnen und inspirieren zu lassen!


Inselhopping auf den Balearen im Überblick


 

Wann ist die beste Reisezeit für Inselhopping auf den Balearen?

Ihr wollt einen Urlaub der besonderen Art erleben und gleich mehrere Urlaubsziele in Spanien erkunden? Dann stellt sich wahrscheinlich die Frage, wann ihr am besten auf die Balearen reist, oder? Hierzu solltet ihr euch die beste Reisezeit für die Balearen einmal genauer ansehen.

Auf der im Mittelmeer liegenden Inselgruppe herrscht grundsätzlich mediterranes Klima. Dieses zeichnet sich durch heiße Sommer und milde, feuchte Winter aus. Wenn ihr euren Strandurlaub auf den Balearen verbringen wollt, dann eignen sich vor allen Dingen die Monate ab Mai für einen ausgiebigen Urlaub in der Sonne. Zu dieser Zeit steigen die Temperaturen auf deutlich über 20 °C an. Die durchschnittlich wärmsten Monate sind der Juli und August.

Wenn ihr euren Urlaub am Meer mit einem Aktivurlaub verknüpfen wollt, dann könnt ihr bei angenehmen Temperaturen im Frühling und Herbst nicht nur einen Sprung ins kühle Nass wagen, sondern auch die Naturschönheiten der Inseln auf Wanderwegen oder Radtouren erkunden. Jedoch müsst ihr im Herbst mit häufigerem Niederschlag rechnen. 

Mallorca Klimatabelle
MonatTemperatur (°C)Sonnenstunden
Januar8 – 157
Februar8 – 168
März10 – 179
April12 – 1910
Mai15 – 2312
Juni19 – 2712
Juli22 – 2913
August23 – 3012
September20 – 2710
Oktober17 – 248
November12 – 197
Dezember10 – 176

 

 Beste Reisezeit Mallorca |  Beste Reisezeit Menorca |  Beste Reisezeit Ibiza

Bucht Cala Llombards auf Mallorca

Bucht Cala Llombards auf Mallorca

Ideale Reisedauer für Inselhopping auf den Balearen

Was ist die ideale Reisedauer für Inselhopping auf den Balearen? Eine genaue Antwort auf die Frage gibt es nicht, denn die optimale Urlaubsdauer hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Zum einen spielt natürlich das Urlaubsbudget eine große Rolle. Außerdem ist es wichtig zu wissen, wie viel Zeit ihr einplant und welche Reiseroute ihr euch in den Kopf gesetzt habt beziehungsweise, welche Orte ihr unbedingt erkunden wollt.

Wenn Zeit und Geld nur eine untergeordnete Rolle spielen, könnt ihr natürlich möglichst viele Orte während eures Urlaubs auf den Balearen entdecken. Falls das Budget jedoch knapp bemessen ist, solltet ihr zunächst die Augen nach günstigen Flügen auf die Balearen offen halten. Grundsätzlich könnt ihr für jede Insel, die ihr besuchen wollt, so zwei bis drei Tage einplanen. Das bedeutet, wenn ihr die vier wichtigsten Inseln der Balearen besuchen wollt, habt ihr die Möglichkeit, diese in knapp 12 Tagen problemlos zu entdecken.

Mein Tipp: Sofern ihr keinen Zeitstress habt, solltet ihr im Allgemeinen mehr Zeit einplanen und vor allen Dingen das Facettenreichtum Mallorcas genauer unter die Lupe nehmen. Als ideale Reisedauer für ein Inselhopping sind zwei Wochen anzupeilen.

Altstadt Ibiza-Stadt

Altstadt Ibiza-Stadt

Transportmöglichkeiten für Inselhopping auf den Balearen

Natürlich solltet ihr euch vor Reiseantritt Gedanken über die Transportmöglichkeiten für Inselhopping auf den Balearen machen. Oftmals wird hier zwischen Flug- und Fährverbindungen entschieden. Auf Wasserwegen könnt ihr zu erschwinglichen Preisen die jeweiligen Häfen Alcudia und Palma de Mallorca auf Mallorca, Eivissa und San Antonio auf Ibiza, Ciutadella und Maó auf Menorca und La Savina auf Formentera ansteuern. Innerhalb von wenigen Stunden habt ihr die Möglichkeit, zwischen den Inseln zu verkehren.

Hier solltet ihr euch im Vorhinein über mögliche Verbindungen und Abfahrtszeiten informieren. Außerdem habt ihr mehrmals täglich die Gelegenheit, beispielsweise von Mallorca aus auf die Inseln Menorca und Ibiza zu fliegen. Zudem solltet ihr wissen, dass die kleine Insel Formentera nur mit dem Schiff zu erreichen ist. Einen eignen Flughafen hat die Insel nicht.

Mögliche Flugverbindungen
InselPreise und Flugdauer
Mallorca-Ibiza40 Minuten Flugzeit und ab 80 € p.P.

Mallorca-Menorca

40 Minuten Flugzeit und ab 70 € p.P.

Ibiza-Menorca 

ab 2 Stunden Flugzeit mit Zwischenstopp und ab 50 € p.P.
 
Natürlich könnt ihr euch während dem Inselhopping auf den Balearen auch ein Boot chartern und die Inselwelten der Balearen auf eigene Faust erkunden. Hierzu müsst ihr natürlich einige Voraussetzungen erfüllen. Auf den Inseln selbst könnt ihr euch auf ein hervorragend ausgebautes Busnetz freuen. Um jedoch die schönsten Plätze der Balearen erkunden zu können, solltet ihr euch vor Ort jeweils einen Mietwagen buchen. Hiermit seid ihr äußerst flexibel und könnt abgelegene Gegenden problemlos entdecken. Mein Tipp: Informiert euch im Voraus über die Transportmittel und bucht diese vorab! Das erspart euch einiges an Stress.
Bucht Cala Macaralleta auf Menorca

Bucht Cala Macaralleta auf Menorca

Balearische Inseln & Beispielrouten

Mallorca | Menorca | Ibiza | Formentera

Mallorca

Zu den Klassikern der Inselgruppe gehört auf jeden Fall Mallorca. Während eures Balearen Inselhoppings dürft ihr die größte Insel der Balearen auf keinen Fall außer Acht lassen. Denn ein Urlaub auf Mallorca bedeutet Vielseitigkeit und Abenteuer. Weiße Strände, atemberaubende Berglandschaften, felsige Buchten, glasklares Wasser, idyllische Dörfer und wunderschöne Urlaubsorte säumen das Bild der Insel. Macht euch auf den Weg und erkundet das bezaubernde Mallorca auf eigene Faust.

Bahnt euch euren Weg über Serpentinen und saugt die unglaublichen Gerüche der Natur in euch auf. Der mediterrane Charme der Insel wird euch sofort in euren Bann ziehen. Während eures Aufenthalts auf der Insel solltet ihr euch Freiheit und Flexibilität gönnen und euch einen Mietwagen buchen. Hier könnt ihr je nach Fahrzeugklasse und Jahreszeit Autos für einen Preis von ungefähr 20 Euro pro Tag mieten.

Hafen von Palma de Mallorca

Hafen von Palma de Mallorca

Bei einer Rundreise auf Mallorca gibt es eine Menge zu erleben und ihr habt die Möglichkeit, zahlreiche malerische Orte zu erkunden. Im Folgenden findet ihr einige Orte, die ihr während eures Aufenthalts auf der Insel ansteuern könnt. Die facettenreiche Insel bietet euch einige Highlights und lässt euch ein unvergessliches Inselhopping auf den Balearen erleben. Eure Reise wird vermutlich in der Inselhauptstadt Palma de Mallorca starten, welche sich auch hervorragend für eine Städtereise eignet.

Weitere sehenswerte Orte auf Mallorca:

  • Naturpark S’Albufera
  • Stadt Manacor
  • Tropfsteinhöhlen Coves del Drac

Nach eurer Ankunft habt ihr natürlich freie Hand und könnt euch entscheiden, ob ihr eure Reise Richtung Westen oder Osten der Insel fortsetzt. Egal, wie ihr eure Route wählt, ihr werdet auf jeden Fall das ursprüngliche Mallorca kennen und lieben lernen. Orte die ihr während eurer Reise auf keinen Fall verpassen solltet sind im Südwesten PagueraPort d’Andratx, Sant Elm und die unbewohnte Sa Dragonera Insel.

Steile Berghänge, Kiefernwälder, pittoreske Ortschaften und Obstplantagen prägen den Westen der Insel. Orte wie Valldemossa, Deiá, Port de Sóller und das Dorf Fornalutx sind auf alle Fälle ein Besuch wert. Weiter im Norden Mallorcas angekommen sind Pollenca, Cap de Formentor und Alcudia besonders sehenswert.

Der Osten Mallorcas begeistert mit weiteren zahlreichen Ferienorten, in denen ihr einen Zwischenstopp einlegen könnt. Orte wie Cala Ratjada, Porto Cristo und Porto Colom sollten während einem Inselhopping auf den Balearen nicht außer Acht gelassen werden. Die typisch mallorquinischen Sandsteinbauten könnt ihr vor allen Dingen in Cala d’Or und dem historischen Ort Santanyí bestaunen.

 Mallorca Tipps |  Schönsten Strände auf Mallorca |  Clubs auf Mallorca | Sehenswürdigkeiten auf Mallorca | Schönsten Orte auf Mallorca

Aussicht auf Fischerhäuser in Porto Colom, Mallorca

Aussicht auf Fischerhäuser in Porto Colom

Menorca

Wenn ihr ein Inselhopping auf den Balearen plant, dann solltet ihr natürlich auch einen Zwischenstopp auf Menorca einlegen. Denn Mallorcas kleine Schwester hält so einiges für euch parat und wird euch überraschen. Die nördlichste, aber auch zugleich östlichste Insel der Balearen besticht durch kristallklares Wasser, schöne Strände, romantischen Orte und wilde Natur. Was wollt ihr mehr?

Sobald ihr auf der Insel ankommt wird euch ein unglaubliches Gefühl umgeben. Und um entspannt und problemlos die Insel zu erkunden, solltet ihr euch unbedingt einen Mietwagen buchen. Hier könnt ihr schon ab 15 Euro pro Tag einen fahrbaren Untersatz mieten. Aber Achtung, der Preis variiert natürlich je Fahrzeugklasse und Reisezeitraum.

Weitere sehenswerte Orte auf Menorca:

  • Gemeinde Ferreries
  • Dorf San Luís
  • Gemeinde Alaior

Falls ihr euren Urlaub auf Menorca verbringen solltet, werdet ihr mit eurer Rundreise auf Menorca vermutlich in der Inselhauptstadt Mahón  starten. Neben Ciutadella im Westen Menorcas habt ihr auch in Mahón die Möglichkeit durch zahlreiche wunderschöne Gassen zu schlendern und malerische Sehenswürdigkeiten zu entdecken. In beiden Orten könnt ihr in traumhaften Cafés und Restaurants eine Pause einlegen und das Inselfeeling auf euch wirken lassen.

Aussicht auf Hafen von Ciutadella, Menorca

Aussicht auf Hafen von Ciutadella, Menorca

Nachdem ihr Mahón hinter euch gelassen hat, sollte euer nächster Stopp in dem Naturschutzgebiet Parc natural de S’Albufera des Grau eingelegt werden. Der atemberaubende Park beheimatet eine unglaubliche Flora und Fauna und ist jedes Jahr Rückzugsort für zahlreiche Zugvögel. Hier kommen Naturliebhaber voll und ganz auf ihre Kosten.

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist das Cap de Cavalleria, der nördlichste Punkt der Insel. Mit dem weißen Leuchtturm und den eindrucksvollen Felsküsten bietet dieses Gegend atemberaubende Aussichten und ist ein Muss auf eurer To-do-Liste. Nachdem ihr dann in Ciutadella de Menorca einen Zwischenstopp eingelegt und die wunderschöne Altstadt erkundet habt, geht es weiter Richtung Cala en Porter. In dem malerischen Ort habt ihr die Möglichkeit, ein paar Stunden die Seele baumeln zu lassen und das mediterrane Flair in euch aufzusaugen.

Zuletzt darf euch kein Weg an dem charmanten Fischerdorf Binibequer Vell vorbeiführen. Enge Gassen, weiß gestrichene Häuser und ein maurischer Baustil prägen das Ortsbild und verleihen der Gegend ein unvergleichliches Ambiente.

 Menorca Tipps |   Schönsten Strände auf Menorca

Strand Playa des Bot auf Menorca

Strand Playa des Bot

Ibiza

Ob ihr mit dem Flugzeug oder der Fähre nach Ibiza anreist, das ist euch selbst überlassen. Eure Reise werdet ihr zumeist in der Inselhauptstadt Eivissa starten. Bevor ihr euren Urlaub auf Ibiza beginnt, solltet ihr darüber nachdenken, die Insel mit einem Mietwagen zu erkunden. Hier könnt ihr euch je nach Gegebenheit schon ein Auto ab 15 Euro pro Tag mieten.

Für diejenigen von euch, die einen Individualurlaub auf den Balearen planen, ist Ibiza genau das Richtige. Vor Ort könnt ihr euch nicht nur in das berühmt-berüchtigte Nachtleben stürzen, sondern auch an traumhaften Stränden verweilen, malerische Dörfer entdecken oder das Hippie-Feeling der Insel in euch aufsaugen.

Bucht Cala d'Hort auf Ibiza

Bucht Cala d’Hort

Im Folgenden werdet ihr mehr darüber erfahren, welche Orte ihr während eures Aufenthalts unbedingt erkunden solltet. Sobald ihr in Ibizia-Stadt, Eivissa, angekommen seid, wird euch ein unglaublicher Charme umgeben. Vor Ort solltet ihr durch die zahlreichen Gassen der wunderschönen Altstadt schlendern und euch in frühere Zeiten zurückversetzen lassen.

Euer Weg sollte euch unbedingt weiter zum Naturpark Ses Salines führen. Hier habt ihr nicht nur die Möglichkeit, atemberaubende Naturlandschaften zu entdecken, sondern auch mehr über die früher so wichtige Salzgewinnung der Insel erfahren.

Weitere sehenswerte Orte auf Ibiza:

  • Portinatx
  • San José
  • San Antonio
  • Santa Eulalia

Bevor es dann weiter zum atemberaubenden  Torre d’es Savinar geht, solltet ihr auf jeden Fall einen Zwischenstopp an der Bucht Sa Caleta einlegen und euch etwas Entspannung gönnen. Für besonders romantische Stimmungen sorgt ein Picknick am Strand Cala d’Hort. Vor allem zur Abenddämmerung habt ihr faszinierende Aussichten auf die vorgelagerte Felseninsel Es Vedra.

Wenn ihr Lust darauf habt, mehr über das Leben der Einheimischen zu erfahren und urige Ortschaften zu entdecken, dann habt ihr die Möglichkeit, die urigen Orte Santa Gertrudis und San Carlos zu besuchen. Hier erwarten euch unglaubliche Atmosphären. Die typisch weiß gekalkten Häuser werden euch begeistern. Vor allem San Carlos ist für seinen Hippie Markt Las Dalias weit bekannt. Jeden Samstag habt ihr hier die Möglichkeit euch an zahlreichen Ständen das ein oder andere Mitbringsel zu kaufen.

Ein weiteres Highlight der Insel ist die Tropfsteinhöhle Cova de Can Marca im Norden der Insel. Das beeindruckende Naturschauspiel wird euch den Atem verschlagen und bringt euch die Unterwelten der Balearen auf eine besondere Art und Weise näher. Bevor es dann wieder Richtung Ibiza-Stadt geht, könnt ihr in der Phönizische Siedlung von Sa Caleta mehr über die Geschichte der Insel erfahren.

 Ibiza TippsSchönsten Strände auf Ibiza | Clubs auf Ibiza

Aussicht auf eine Bucht auf der Insel Ibiza

Aussicht auf eine Bucht

Formentera

Abschließend könnt ihr bei eurem Inselhopping auf den Balearen der traumhaften Insel Formentera einen Besuch abstatten. Die Insel mit dem karibischen Flair begeistert durch glasklares Wasser, paradiesische Strände und eine unglaubliche Ursprünglichkeit. Während eures Urlaubs auf Formentera habt ihr die Möglichkeit, euch aufgrund der Größe problemlos auf einem Roller oder einem Rad fortzubewegen. So habt ihr die Chance, die Insel aus einer anderen Perspektive zu erkunden.

Neben den Orten Sant Francesc de Formentera,  El Pilar de la Mola und  La Savina solltet ihr vor allen Dingen den Leuchtturm Faro des Cap de Barbaria und den Leuchtturm Far de la Mola entdecken. Hohe Steilklippen schaffen hier ein unglaubliches Ambiente und sorgen vor allem zu frühen Abendstunden für faszinierende, romantische Atmosphären.

Außerdem wird euch die kleine vorgelagerte Insel S’Espalmador besonders beeindrucken. Hier erwartet euch eine unglaublich idyllische Naturlandschaft mit atemberaubenden Sandstränden. Auf die Insel gelangt ihr am einfachsten mit einer Fähre.

Das Inselparadies Formentera ist für einen Sommerurlaub geradezu prädestiniert und beheimatet zahlreiche atemberaubende Strände, die ihr euch nicht entgehen lassen dürft. Ein Begriff sollten euch auf jeden Fall die Strände Es Pujols, Platja de Migjorn und Platja de Ses Illetes sein. Einfach traumhaft!

 Formentera Tipps | Schönsten Strände auf Formentera | Hotels am Strand auf Formentera

Traumstrand auf Formentera

Traumstrand auf Formentera

Jetzt seid ihr hoffentlich bestens für euer Inselhopping auf den Balearen gewappnet. Ihr werdet unglaubliche Einblicke in das Leben der Inselbewohner bekommen und die Landschaften auf besondere Weise kennenlernen.

Freut euch auf einsame Strände, pittoreske Ortschaften und ein eindrucksvolles Ambiente. Wenn euch jetzt noch die passenden Angebote fehlen, solltet ihr unbedingt in meiner Reisesuchmaschine vorbeischauen. Worauf wartet ihr noch? Los geht’s, beginnt mit euren Planungen!

 

Zu den Spanien Deals

 

Weitere Balearen Tipps für dich:

Reiseziele: Spanien

Schlagworte: .


Hagen Föhr
Hagen Föhr

Von Mallorca bis auf die Malediven und von Bali bis Berlin - Das Entdecken neuer Orte und Kulturen ist meine große Leidenschaft. In meinen Beiträgen zeige ich dir die schönsten Destinationen und die besten Urlaubsschnäppchen.