Seen in Italien

Die beliebtesten Hotspots zum Baden und Wandern in und am Wasser

Bella Italia…Historische Städte, einladende Strände und natürlich wunderschöne Seen! Falls ihr einen Urlaub in Italien plant, solltet ihr unbedingt einen Abstecher zu den schönsten Seen in Italien machen. Neben den Klassikern wie dem Comer oder Gardasee, findet ihr in diesem Artikel auch einige unbekannte, italienische Seen, die noch nicht viele Touristen auf dem Radar haben. Je nachdem, ob ihr lieber einen Aktivurlaub oder Badeurlaub in Italien plant, eignen sich übrigens unterschiedliche Seen besser. Lehnt euch zurück und lasst euch inspirieren.


Die schönsten Seen in Italien im Überblick


Karte mit den schönsten Seen in Italien

 

Idrosee (Lago d’Idro)

Weitere Infos:

  • Hauptsächlich Kiesstrände
  • Mehrere Campingplätze am See
  • Klettern und Wandern in der Umgebung
  • Wassertemperatur: Max. 27 °C

Beginnen wir unsere Reise zu den schönsten Seen in Italien doch mal mit am Idrosee. Dabei handelt es sich um einen eher unbekannteren See, nur etwa 50 km westlich vom Gardasee, der durch eiszeitliche Gletscher entstanden ist. Der Idrosee ist gerade einmal 11 km² groß und 122 m tief. Nichtsdestotrotz gehört der Bergsee zu den beliebtesten Seen in der Region. Denn während Ruhesuchende die erstklassige Wasserqualität zu schätzen wissen, erfreuen sich Wassersportler an den perfekten Wind- und Wetterverhältnissen zum Surfen und Segeln. Übrigens müsst ihr an dem See weniger Angst vor Stechmücken haben, denn dank der beständigen Winde und der konstanten Bewegung der Strömung des Seewassers kommen die am Idrosee viel seltener vor.

Der Idrosee in Italien

Der Idrosee in Italien

Gardasee (Lago di Garda)

Weitere Infos:

  • Viele Sandstrände
  • Mehrere Campingplätze am See
  • Gleitschirmfliegen über den See möglich
  • Wassertemperatur: Max. 26 °C

Last Minute Gardasee

Natürlich darf auch der Gardasee auf einer Liste der schönsten Seen in Italien nicht fehlen. Der Gardasee ist mit einer Fläche von knapp 370 km² der größte und ich würde auch behaupten beliebteste See in Italien. Grund dafür ist wahrscheinlich das wahnsinnig große Angebot an Freizeitaktivitäten (wie Gardaland). Denn außer im See zu plantschen, könnt ihr rund um den Gardasee aufregende Wanderungen machen, spannende Städte erkunden, ein paar Wellen reiten und euch durch den regionalen Wein probieren. Zudem ist die Auswahl an schönen Orten am Gardasee enorm, sodass ihr die Qual der Wahl habt, wo ihr übernachten wollt.

Tipps für die sehenswerten Orte am Gardasee:

Strand am Gardasee

Strand am Gardasee

Karersee (Lago di Carezza)

Weitere Infos:

  • Geschütztes Naturdenkmal
  • Almenwanderung am Karerpass
  • Besucherzentrum mit Parkplatz, Shops, Bars und Souvenirläden

Unser nächster Stop ist der Karersee in den Dolomiten. Der Südtiroler Bergsee gilt wegen seiner fast unwirklich wirkenden Farben als einer der schönsten Seen in Italien und wir daher von den Einheimischen auch nur Regenbogensee genannt. Der einzigartige Bergsee liegt am Fuße des Latemar und wurde wegen seiner Schönheit sogar zum offiziellen Naturdenkmal erklärt. Um diese Schönheit also zu bewahren, ist das Schwimmen im See und sogar schon das Betreten des Ufers untersagt.

Der Karersee in Südtirol, Italien

Der Karersee in Südtirol, Italien

Sorapissee (Lago di Sorapis)

Weitere Infos:

  • Sorapis bedeutet „Über dem Wasserfall“
  • Wanderung mit Blick auf die Drei Zinnen

Der nächste See, den ich euch zeigen möchte, ist noch ein kleiner Geheimtipp unter den italienischen Seen. Der Sorapis See liegt inmitten der Dolomiten, eingebettet in die Gebirge Norditaliens. Sobald ihr den See zum ersten Mal seht, werdet ihr euch die Augen reiben müssen. Die Farbe des Sees ist ein sattes türkis, eingebettet in grüne Wälder mit hinaufragenden Bergen im Hintergrund. Wer mag, kann sich die Wanderschuhe schnüren, und den Tre-Croci-Pass bis zum Sorapis See überqueren. Die satte türkise Farbe hat der See übrigens seinem hohen Kalkgehalt zu verdanken.

Der Sorapis See in Italien

Der Sorapis See in Italien

Comer See (Lago di Como)

Weitere Infos:

  • Campingplätze in der Nähe
  • 50 km bis nach Mailand
  • Oft auch Lake Como genannt

Der nächste See sollte euch, ähnlich wie der Gardasee, ein Begriff sein. Die Rede ist von dem Comer See im Herzen der Lombardei, wo die Alpen auf wundervolle Naturlandschaften treffen.  Ihr dürft euch also auf ein unglaubliches Alpenpanorama gefasst machen. Sehr beliebt ist der See bei Pärchen, die einen Romantikurlaub in Italien verbringen wollen. Schnappt euch euren Lieblingsmenschen und schlendert durch die charmanten Dörfer mit ihren kleinen Gassen und dem tollen, italienischen Flair. Die Modemetropole Mailand liegt übrigens nur einen Katzensprung entfernt, weshalb ihr euren Urlaub am See gut mit einem kleinen Städtetrip kombinieren könnt.

Der Comer See in Italien

Der Comer See in Italien

Pragser Wildsee (Lago di Braies)

Weitere Infos:

  • Spitzname „Perle der Dolomiten“
  • Im Winter ein beliebtes Skigebiet
  • Dolomiten sind seit 2009 UNESCO Weltnaturerbe

Ein Highlight unter den schönsten Seen in Italien und ein absolutes Trend-Reiseziel ist der Pragser Wildsee. Der Bergsee liegt umgeben von den Bergen der Dolomiten in einer Höhe von 1.500 m. Damit ist er Teil des Naturparkes Fanes-Sennes-Prags. Da sich nur wenige Touristen an diesen Ort verirren, könnt ihr am Pragser Wildsee absolute Ruhe inmitten der Bergen genießen. Schwimmen könnt ihr in dem Bergsee allerdings nicht, denn selbst im Sommer steigt die Wassertemperatur nicht über 15°C. Nichtsdestotrotz könnt ihr aber mit einem Boot gemütlich über den See schippern.

Boote im Pragser Wildsee

Boote im Pragser Wildsee

Weißenfelser Seen (Laghi di Fusine)

Weitere Infos:

  • Campingplätze in der Nähe
  • 50 km bis nach Mailand
  • Oft auch Lake Como genannt

Last but not Least möchte ich euch noch zwei Seen vorstellen. Dabei handelt es sich um die Weißenfelser Seen am Fuße des Berges Mangart. Damit liegen die Seen genau im Dreiländerdreieck von Österreich, Slowenien und Italien. Diese farbenfrohen Seen sind in der Eiszeit entstanden und bereichern seitdem die Gegend mit ihrer Farbenfrohheit. Alle, die die Gegend um die Seen näher erkunden möchten, sollten sich die Wanderschuhe schnüren und  die Wanderwege durch die Fichtenwälder abklappern.

Die Weißenfelser Seen in Italien

Die Weißenfelser Seen in Italien

So, jetzt da ihr die schönsten Seen in Italien kennt, könnt ihr weiter an der Urlaubsplanung tüfteln. Falls ihr jetzt noch nicht den richtigen Deal gefunden habt, solltet ihr noch schnell einen Blick in meine Reisesuchmaschine werfen. Dort findet ihr aktuelle Italien Deals ganz nach eurem Geschmack und Budget. Mit ein wenig Glück könnt ihr ein echtes Schnäppchen ergattern und bares Geld sparen. 

 

Aktuelle Italien Deals

 

Weitere Tipps für Italien:

Kolosseum im Rom, Italien

Rom Tipps

Der optimale Cityguide für Rom mit wertvollen Insider Tipps!
Reiseziele in Italien

Reiseziele in Italien

Von den Dolomiten bis Kalabrien - die schönsten Urlaubsziele in Italien
Die 10 schönsten Strände auf Sardinien

Die 10 schönsten Strände auf Sardinien

Wo ihr die schönsten Plätze unter der Sonne findet
Die schönsten Strände auf Sizilien

Die schönsten Strände auf Sizilien

Die 7 schönsten Plätze zum Baden, Sonnen und mehr!
Varenna am Como See in Italien

Beste Reisezeit Italien

Welche Monate eignen sich für einen Urlaub in Bella Italia?
Gardasee Trip 5 Tage im Hotel inkl Halbpension 85€

Gardasee Tipps

Alles was du über einen Urlaub am Gardasee wissen solltest

Weitere Schnäppchen: Italien Urlaub

Schreibe einen Kommentar