Südtirol Tipps

Südtirol Tipps

Top Highlights für einen einzigartigen Aktivurlaub zwischen Weinbergen und Dolomiten

Wollt ihr eine Auszeit vom Alltag nehmen und einen Urlaub in Italien verbringen? Wenn ihr darüber nachdenkt, ein paar Tage nach Südtirol zu fahren, könnt ihr euch auf eine erholsame Zeit in den Bergen freuen. Gründe für einen Südtirol Urlaub gibt es viele, die nicht an zwei Händen aufzuzählen sind. Zwischen grenzenlosen Weiten könnt ihr in den Bergen durchatmen, an Bergseen entspannen, romantische Alpendörfer erkunden oder im Winterwunderland Skifahren. Die Südtirol Tipps zeigen euch sehenswerte Orte, die ihr auf keinen Fall verpassen dürft. Sammelt Inspirationen und plant eure Reise!

Top Südtirol Tipps im Überblick

Fakten zu Südtirol

Die nördlichste Provinz Italiens zählt zweifelsohne zu einem der beliebtesten Reiseziele in Italien und bildet mit der Provinz Trentino die autonome Region Trentino-Südtirol. Sobald ihr im Westen unterwegs seid, könnt ihr schnell in die Schweiz, mit dem angrenzenden Kanton Graubünden, reisen.

Im Norden und Osten treffen die österreichischen Regionen Tirol und das Salzburger Land auf Südtirol. Die Region liegt komplett in den Alpen und wurde in der Vergangenheit maßgeblich durch das heutige Österreich beeinflusst.

Knapp 69 % der Bevölkerung sehen deutsch als ihre Muttersprache. Aber auch italienisch und ladinisch zählen zu den offiziellen Landessprachen.

Und die Region hält auch einige Superlative für euch bereit. Der Ortler ist mit knapp 3.900 Höhenmetern der höchste Berg Südtirols und der Etsch der längste Fluss.

Außerdem könnt ihr vor Ort in einem der größten Skiverbunde der Welt euren Winterurlaub verbringen oder durch das nördlichste Weingebiet Italiens wandern. Oder wollt ihr mit dem Ötzi die weltweit älteste Gletschermumie im Südtiroler Archäologiemuseum von Bozen bestaunen?

Anreise nach Südtirol

Mit dem Flugzeug nach Südtirol

Italien, Südtirol, St. Magdalena
Berühmte Atmosphären und malerischer Fotospot in dem Bergdorf St. Magdalena

Wenn ihr euch für einen Urlaub in Südtirol entscheidet, macht ihr euch natürlich zuallererst Gedanken über eure Anreise. Dabei könnt ihr auch durchaus mit dem Flugzeug nach Südtirol reisen.

Falls ihr nur einen Kurztrip plant, euch kein Auto zur Verfügung steht oder ihr Zeit bei der Anreise sparen wollt, habt ihr in der Regel einmal wöchentlich die Möglichkeit, ab Düsseldorf, Hamburg oder Berlin per Direktflug an den Regionalflughafen von Bozen zu gelangen.

Mit dem Auto nach Südtirol

Italien, Südtirol, Seiser Alm
Verschneite Winterlandschaften auf der Seiser Alm

Zweifelsohne zählt das Auto zu einem der beleibtesten Verkehrsmittel auf der Liste der Südtirol Tipps. Falls ihr während eures Urlaubs gerne mobil seid, flexibel reisen wollt und Spontanität liebt, solltet ihr eure Reise auf jeden Fall mit eurem Pkw planen.

Denn das Gefühl, unabhängig zu sein und Freiheit zu spüren, ist doch unbezahlbar, oder? Dort anzuhalten, wo ihr wollt und abseits vom Urlaubsort weitere Regionen von Südtirol zu entdecken, klingt verlockend.

Wenn ihr beispielsweise von einem Startpunkt in der Mitte Deutschlands ausgeht, braucht ihr etwa 8 Autostunden, bis ihr in Bozen ankommt. Dabei müsst ihr im Hinterkopf haben, dass ihr durch Österreich fahrt und dort auch Streckenmaut bezahlen müsst.

Beim Überqueren des beliebten Brennerpasses könnt ihr euch bereits im Vorhinein die digitale Vignette holen. Und auch die italienischen Autobahnen sind mautpflichtig.

Hierbei solltet ihr euch im Vorhinein einen sogenannten Telepass holen, damit ihr euch Wartezeiten an den Mautstationen sparen könnt. Natürlich könnt ihr aber auch einfach während eurer Fahrt bezahlen.

Falls ihr mit dem Zug, Bus oder Flugzeug anreist und kein eigenes Auto habt, müsst ihr euch vor Ort unbedingt einen Mietwagen holen. Damit habt ihr die Chance, die Schönheit Südtirols in vollen Zügen zu genießen und einen abwechslungsreichen Urlaub fernab der Touristenspots zu verbringen.

Mit dem Zug nach Südtirol

Italien, Südtirol, Pragser Wildsee
Pure Magie am Pragser Wildsee

Zugfahren bedeutet Entspannung, Zurücklehnen und die umliegenden Landschaften beobachten. Mit Musik auf den Ohren, netten Gesprächen oder einem spannenden Buch vergeht die Fahrzeit meist in Windeseile.

Jetzt habt ihr bei eurer Urlaubsplanung auch noch Glück, denn für einen Zugfahrt nach Südtirol gibt es ab Deutschland einige kostengünstige Angebote.

Beispielsweise gelangt ihr ab München in drei bis vier Stunden in die wunderschönen Städte Bozen und Brixen. Und das ohne umsteigen.

Selbstverständlich gibt es auch ab Frankfurt am Main oder Berlin geeignete Verbindungen, die euch eine entspannte Anreise ermöglichen. Mit dem ICE Sprinter kommt ihr mittlerweile in weniger als vier Stunden von Berlin nach München und umgekehrt.

Außerdem habt ihr in den Monaten von Mai bis Oktober die Möglichkeit, mit dem Nachtzug „Urlaubs-Express“ von Hamburg, Hannover oder Köln nach Bozen zu fahren.

Damit ihr euch dann vor Ort stressfrei fortbewegen könnt, solltet ihr die Südtiroler Mobilcard kaufen, die ihr für einen, drei oder sieben Tage erwerben könnt. Dabei sind ein Großteil der öffentlichen Verkehrsmittel inkludiert.

Mit dem Bus nach Südtirol

Italien, Südtirol, Gebirge Geislergruppe, Berg Seceda
Ausblick auf die imposante Geislergruppe zwischen Gröden und Villnöss

Selbstverständlich habt ihr auch die Möglichkeit, mit dem Fernbus nach Südtirol zu fahren. Dabei wird München wieder als Drehkreuz für Fahrten nach Bozen und Meran.

Ab München könnt ihr in knapp drei bis vier Stunden euer Reiseziel erreichen und das zu meist kostengünstigen Angeboten. An ausgewählten Tagen ergattert ihr auch Direktverbindungen von Berlin nach Bozen.

Camping in Südtirol

Italien, Venetien, Camping in den Dolomiten
Traumhafter Stellplatz zum Camping in den Dolomiten

Wollt ihr einen Roadtrip durch Südtirol machen und mit eurem Van verreisen oder im Zelt übernachten? Unter den Giganten der Dolomiten aufwachen, wenn die ersten Sonnenstrahlen im Gesicht kitzeln oder mit dem Zwitschern der Vögel inmitten von Winterlandschaften den ersten Kaffee genießen, klingt verlockend, oder?

Dann solltet ihr über Camping in Südtirol nachdenken. In Südtirol erwarten euch einige wunderschöne Campingplätze, die euch die Natur und das Leben der Einheimischen auf wundersame Weise näher bringen. Dem Streben nach Freiheit, Abenteuerlust und der Nähe zur Natur kommt ihr beim Campen auf jeden Fall näher.

Abschließend noch ein Tipp. Grundsätzlich ist Wildcampen in Südtirol verboten. Aber es gibt auch ausgewiesene Haltestellen, an denen ihr euren Wagen abstellen könnt oder wenn euch Eigentümer:innen erlauben, auf ihren Grundstücken wortwörtlich die Zelte aufzuschlagen.

Campingplätze in Südtirol:

  • Camping Badlerhof
  • Camping Passeier bei Meran
  • Schlosshof Camping
  • Camping Moosbauer
  • Camping Steiner
  • Alpin Fitness Waldcamping Völlan
  • Camping Mals
  • Camping Vogelsang
  • Naturcamping Lärchwiese
  • Camping Antholz
  • Caravan Park Sexten
  • Waldcamping Naturns
  • Camping Montiggl
  • Camping Seiser Alm

Beste Reisezeit für Südtirol

Auf der Liste der Südtirol Tipps darf natürlich das Thema Klima nicht unbeschrieben bleiben. Je nachdem, welche Art von Urlaub ihr in Italien plant, bieten sich unterschiedliche Jahreszeiten für eure Reise an.

Grundsätzlich kann Südtirol auch als Ganzjahresziel für einen Outdoor-Urlaub beschrieben werden. Zuerst ist festzuhalten, dass das Klima Südtirols maßgeblich von den umliegenden Gebirgen beeinflusst wird.

Dabei werden die regionalen Temperaturunterschiede vom Süden der Region bei Bozen, mit mediterranem Ambiente, bis in die nördlichen Gegenden deutlich. Wenn ihr euch nach sonnigem Wetter für euren Wanderurlaub sehnt und euch aktiv betätigen wollt, dann lohnt sich ein Blick auf die Monate von Mai bis Oktober.

Aktuelles Wetter im Südtiroler Meran.
Wie ist das aktuelle Wetter in Meran?

Zu dieser Zeit begegnen euch sommerliche Temperaturen, die ihr euch mit einem Sprung in einen der Südtiroler Seen versüßen könnt. Dazu habt ihr die Gelegenheit, eure Wanderungen, Radtouren oder Kletterausflüge mit kulturellen Besuchen der malerischen Städte zu verknüpfen.

Gerade entlang der Südtiroler Weinstraße, rund um Bozen, begrüßt euch ein mediterranes Ambiente. Dort könnt ihr auch im Herbst die berühmte Weinlese beobachten, es lohnt sich.

Gegensätzlich dazu verwandeln sich die Bergwelten Südtirols in den Wintermonaten in ein einzigartiges und funkelndes Winterwunderland. Rund um die Dolomiten könnt ihr zwischen November und April einen unvergesslichen Skiurlaub erleben und das bei meist sonnigem Wetter und idealen Pistenbedingungen.

Alles in allem ist Südtirol zu wirklich jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Dementsprechend lässt sich die beste Reisezeit in Südtirol auf das ganze Jahr festlegen.

Urlaubsregionen in Südtirol

Zu den Südtirol Tipps gehören natürlich auch die unterschiedlichen Urlaubsregionen der Gegend. Damit ihr einen groben Überblick über mögliche beliebte Reiseziele habt, werden euch jetzt die bekanntesten Regionen kurz vorgestellt.

Dabei macht die Gebirgsgruppe der Dolomiten den Anfang. Wer kennt sie nicht, die markanten Gipfel des UNESCO Welterbes?

Die Dolomiten in den Südalpen liegen nicht nur auf dem Gebiet Südtirols, sondern sind auch den Regionen Trentino und Venetien zugehörig. Aber die bekanntesten Gipfel, um den Naturpark Schlern-Rosengarten, die Drei Zinnen oder den Marmolata, befinden zum Großteil in Südtirol.

Ob zum Wandern oder für einen Skiurlaub, die Dolomiten sind ein atemberaubendes Naturschauspiel, das zu jeder Jahreszeit seinen eigenen Charme versprüht. Weiter geht es mit dem Meraner Land.

Rund um Meran könnt ihr einen bunten Mix aus Kultur, Tradition und Aktivurlaub erleben. Zwischen Palmen, Zypressen und Weinbergen entstehen im Rücken des Naturparks Texelgruppe einzigartige Bilderbuchatmosphären.

Aber auch die Regionen rund um Bozen und Brixen gehören zu beliebten Ausflugszielen Südtirols. Dazu zählen das Pustertal mit dem Hauptort Bruneck und ein Urlaub im Vinschgau definitiv zu den Südtirol Tipps.

Städte in Südtirol

Bozen | Meran | Brixen | Bruneck

Bozen

Willkommen in der Hauptstadt Südtirols – Bozen. Das Südtiroler Schmuckstück gilt als Startpunkt für Touren in die Dolomiten und wird von sattgrünen Weinhängen und hohen Bergketten am Horizont umringt.

Sobald ihr euch dem Talkessel im Etschtal nähert, wird euch ein augenblicklicher Mix aus mediterranen und alpinen Atmosphären umgeben. Zwischen Palmen, historischer Architektur und unglaublicher Gastfreundschaft könnt ihr einen abwechslungsreichen Aufenthalt erleben.

Kurz gesagt: Bozen zählt zu den top Südtirol Tipps und der schönsten Italien Städten. Und das nicht nur wegen Sehenswürdigkeiten wie dem Kornplatz, der Lauben- und Bindergasse oder dem Waltherplatz. Ja, die Altstadt von Bozen wird euch augenblicklich verzaubern.

Aber ist solltet auch unbedingt eine Wanderung entlang der Guntschnapromenade planen oder eine Tour über die Südtiroler Weinstraße unternehmen. Abschließend habt ihr vom Schloss Runkelstein oder dem Schloss Sigmundskron mit dem Messner Mountain Museum ein fantastisches Panorama und für euer Kulturprogramm ist auch bestens gesorgt.

Meran

In der Kurstadt Meran könnt ihr auf den Spuren der Vergangenheit Sissis wandeln und durch eine wunderschöne Alpenstadt flanieren. Die zahlreichen Architekturbauten der Altstadt im Jugendstil, die Lage am Passer Fluss und die umliegenden 3.000er Berge verleihen der Stadt ihr bezauberndes Flair.

Durch die Lage im Vinschgau zwischen der Texelgruppe und den Sarntaler Alpen kennzeichnet sich Meran durch ein ausgezeichnetes Klima. Dabei könnt ihr gerade in den Sommermonaten ein mediterranes Ambiente nutzen und einige der knapp 300 Sonnenstunden im Jahr voll auskosten.

Bei einem Spaziergang durch die Altstadt Merans, müsst ihr unbedingt die zahlreichen Geschäfte unter den Meraner Laubengängen genauer unter die Lupe nehmen. Wenn ihr jetzt mal die zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten und Aktivitäten ab Meran außen vor lasst, könnt ihr allein in der Stadt problemlos ein paar spannende Stunden verbringen.

Dabei müsst ihr die Gärten von Schloss Trauttmansdorff mit dem dazugehören Schloss unbedingt auf eure To-do-Liste schreiben. Hier erwartet euch eine besondere Oase.

In dem Steinach Viertel, einem der ältesten Stadtteile, erwarten euch auch einige Überraschungen oder ihr macht ein Picknick an den Passerterrassen. Aber auch der Meraner Tappeinerweg zeigt sich von seiner schönsten Seite und führt euch durch eine blühende Pflanzenvielfalt und erstrahlt besonders zum Sonnenuntergang in romantischen Atmosphären.

Brixen

Italien, Südtirol, Turm von Brixen
Turm von Brixen

Die älteste Stadt Südtirols hört auf den Namen Brixen und liegt in der traumhaften Ferienregion des Eisacktals. Wenn ihr euch nach anstrengenden Ausflügen in der Natur nach etwas Abwechslung sehnt und eine Verschnaufpause braucht, lohnt sich ein Abstecher in die Bischofsstadt Brixen.

Die norditalienische Stadt empfängt euch mit offenen Armen und begeistert mit historischen Bauten, die euch in das Mittelalter führen und Epochen wie die Kunst des Barock widerspiegeln. In den farbenfrohen Straßen der Altstadt entdeckt ihr den bedeutenden Brixner Dom.

Auch werdet ihr in den pittoresken Gassen automatisch unter den typischen Laubengängen spazieren. Falls ihr euch für Kunstgeschichte interessiert, solltet ihr dem Diözesanmuseum Hofburg einen Besuch abstatten.

Abschließend lohnt es sich einen Blick hinter die Mauern des historischen Kloster Neustift zu werfen. Und wenn ihr malerische Aussichten über der Stadt genießen wollt, müsst ihr mit der Seilbahn auf den Hausberg Plose fahren. Bei eurem Besuch werdet ihr merken, dass ich definitiv nicht zu viel versprochen habe.

Bruneck

Weiter geht es mit der alpinen Stadt Bruneck im Pustertal. Mit wilden Berglandschaften vor den Augen könnt ihr in der Gegend sowohl im Sommer als auch im Winter einen einzigartigen Outdoor-Urlaub erleben.

Habt ihr schon mal von dem Kronplatz gehört? Der Hausberg von Bruneck ist über 2.000 Meter hoch und gilt in den Wintermonaten als eines der beliebtesten Skigebiete Südtirols.

Mit knapp 100 Pistenkilometern könnt ihr einen unvergesslichen Urlaub in der Natur mit einem bunten Kulturprogramm verknüpfen. Wie wäre es beispielsweise mit einem Besuch vom Schloss Bruneck?

Und auch im Sommer ist die Stadt ein hervorragendes Ausgangsziel für Wanderungen oder Radtouren in die Natur des Pustertals.

Weitere Städte in Südtirol:

  • Sterzing
  • Leifers
  • Eppan an der Weinstraße
  • Lana
  • Glurns
  • Klausen

Urlaubsorte in Südtirol

Toblach | Meransen | St. Magdalena | Kolfuschg | St. Ulrich | Kastelruth | Obereggen | Kaltern | Sulden

Die aufgelisteten Südtiroler Urlaubsorte führen euch auf einer spannenden Route von Osten nach Westen durch die einzigartigen Bergwelten Italiens. Den Start machen wir in dem zauberhaften Urlaubsort Toblach und enden in Sulden im Vinschgau.

Toblach

Den Anfang unseres virtuellen Roadtrips machen wir im Hochpustertal, in dem Urlaubsort Toblach. Wenn ihr euch einem der top Südtirol Tipps nähert, befindet ihr euch quasi im Herzen der Dolomiten.

Während eures Aufenthalts könnt ihr euch auf ein fantastisches Panorama des Höhlensteintals freuen, das die Sextner Dolomiten praktisch von den Pragser Dolomiten trennt. Dort bietet sich euch ein besonderes Naturschauspiel.

Am Fuße des weltberühmten Naturparks Drei Zinnen könnt ihr in den Sommermonaten endlose Wanderungen unternehmen, in den extrem kühlen Toblacher See springen oder den Toblacher Hochseilgarten Abenteuerpark mit der kompletten Familie besuchen.

Gegensätzlich dazu verwandelt sich der Ort im Winter zu einem verschneiten Paradies. Dabei ist der Ort vor allem für sein Langlaufzentrum von Toblach bekannt. Dort trifft sich mindestens einmal jährlich die „Crème de la Crème“ der Langlaufszene.

Meransen

Italien, Südtirol, Meransen, Almdorf Fane Alm in der Gemeinde Mühlbach
Wunderschönes Almdorf Fane Alm in der Gemeinde Mühlbach

Auf über 1.400 Höhenmetern könnt ihr über dem Eisacktal die Urlaubsregion Meransen entdecken. Aber warum genau lohnt sich hier ein Zwischenstopp?

Die Antwort ist ganz einfach: durch die Lage auf einem Hochplateau glänzt die Region mit zahlreichen Sonnenstunden. Und mal ganz ehrlich, wer wünscht sich das nicht? Wenn ihr in der Gegend seid, sind die Wanderungen im Altfasstal besonders lohnenswert.

St. Magdalena

Mit der beeindruckenden Geislergruppe im Hintergrund werden in dem Bergdorf St. Magdalena traumhafte Postkartenmotive geschaffen. Etwa 30 Autominuten südöstlich von Brixen taucht ihr in die Bergwelten des Villnösstals ein und könnt actionreiche Ausflüge in den Naturpark Puez-Geisle unternehmen.

Durch die besondere Lage im Talkessel, den traditionsreichen Häusern und der Kirche des Dorfes entstehen besonders zum Sonnenuntergang romantische Atmosphären, die ihr euch nicht entgehen lassen dürft.

Kolfuschg

Das höchstgelegene Dorf der Ferienregion Alta Badia im Gadertal heißt Kolfuschg und liegt auf knapp 1.600 Metern Meereshöhe. In unmittelbarer Nähe zur markanten Gebirgsgruppe des Sellamassivs könnt ihr den Urlaubsort Kolfuschg als Ausgangspunkt für eure Touren durch die Region nutzen.

Wenn ihr der Tradition Südtirols und dem Leben der Einheimischen näher kommen wollt, seid ihr hier genau richtig. Die Urlaubsregion ist vor allem für sein riesiges Skigebiet Alta Badia und die Anbindung an das Dolomiti Superski Skikarussell bekannt. Dabei ist die Skipiste Gran Risa jährlich Austragungsort für Rennen des Alpinen Skiweltcups.

St. Ulrich in Gröden

Der Urlaubsort St. Ulrich liegt in einer der beliebtesten Ferienregionen Südtirols. Das Grödnertal oder auch Val Gardena ist vor allem bei den Skifahrenden Urlaubern beliebt und kennzeichnet sich durch die Lage im UNESCO Welterbe der Dolomiten.

Zusammen mit den Ortschaften Wolkenstein und St. Christina bildet das Bergdorf einen der schönsten Südtirol Tipps. Neben den zahlreichen sportlichen Aktivitäten ist der Ort vor allem für sein Kunsthandwerk der Holzschnitzereien bekannt, was ihr an den verzierten und traditionsreichen Häusern bestaunen könnt.

Umgeben von der Seceda oder dem Pitschberg könnt ihr euch durch unberührte Natur treiben lassen und eurem Alltagsstress für einen Moment entfliehen. Außerdem ist die atemberaubende Skirunde Sellaronda nicht weit und ihr könnt Zeit auf der Seiser Alm, der größte Hochalm Europas, verbringen und in urigen Berghütten übernachten.

Kastelruth

Weiter geht es mit dem bekannten Ferienort Kastelruth in direkter Umgebung zur Dolomitenregion Seiser Alm. In dem Dorf findet ihr einen typischen Ortskern, wie ihr euch ihn von Südtirol vorstellt.

Die historischen und bemalten Häuser mit ihren typischen Fensterläden und der hohe Kirchturm von Kastelruth fügen sich auf malerische Weise in die Bergwelten und schaffen ein besonderes Ambiente.

Obereggen & Eggen

Italien, Südtirol, Obereggen, Skifahren im Winter
Skifahren in Obereggen

Weiter geht es in das südlich von Kastelruth gelegene Eggental. In der Gemeinde Deutschnofen findet ihr am Fuße der Gebirgsgruppe Latemar die beiden Ortschaften Obereggen und Eggen.

Wenn ihr euch nach einem Abenteuerurlaub der Extraklasse sehnt, seid ihr in der Region genau richtig. Ob im Winter oder Sommer, in den Ferienorten herrscht immer Trubel und ihr könnt auf zahlreichen Wanderwegen oder Pistenkilometern in die Natur der Gegend eintauchen.

Dabei ist die Ferienregion vor allem für das Ski Center Latemar – Obereggen bekannt. Der besondere Geheimtipps Südtirols kennzeichnet sich durch seine überschaubaren Pisten und Schneesicherheit.

Und in unmittelbarer Nähe findet ihr den smaragdgrünen Karersee, einen der schönsten Seen Südtirols und ein absolutes Muss auf eurer To-do-Liste.

Kaltern an der Weinstraße

Italien, Südtirol, Kaltern an der Weinstraße
Weinbau in Kaltern

Mediterrane Atmosphären, blühende Obstwiesen und endlose Weinberge erwarten euch in Kaltern an der Weinstraße. Im Süden Südtirols könnt ihr eines der schönsten Weindörfer Italiens bestaunen, leckere Tropfen kosten und die Aussichten über den Kalterer See genießen.

Sulden am Ortler

Italien, Südtirol, Sulden am Ortler
Verträumtes Ambiente in Sulden am Ortler

Zuletzt führt uns die Rundreise in das verträumte Bergdorf Sulden am Ortler. Umgeben von den hochragenden Ortler-Alpen könnt ihr inmitten des Nationalparks Stilfser Joch unberührte Naturspektakel entdecken und die Ruhe der Berge genießen.

In schwindelerregenden Höhen solltet ihr Hüttenwanderungen unternehmen oder im Winter in schneesicheren und funkelnden Landschaften unterschiedliche Aktivitäten einplanen.

Weitere Urlaubsorte in Südtirol:

  • Wengen
  • Lajen
  • Seis am Schlern
  • Spinges
  • Innichen
  • Vals
  • Olang
  • Gsies
  • Nals
  • Marling
  • Naturns
  • Dorf Tirol
  • Schenna
  • Algund
  • Altrei
  • Stilfs

Sehenswürdigkeiten in Südtirol

Naturlandschaften | Täler | Seen | Burgen | Weitere

Naturlandschaften in Südtirol

Wenn ihr einen Urlaub in Südtirol plant, fahrt ihr höchstwahrscheinlich mit dem Ziel, viel Zeit in der Natur zu verbringen, oder? Warum macht eine Reise in die Berge so glücklich?

Verbundenheit zur Natur, glasklare Luft, endlose Weiten, wilde Felsformationen oder schimmernde Seen, das steht doch förmlich für ein unvergleichliches Freiheitsgefühl, oder? Einfach mal abschalten und neue Kraft und Energie tanken, das könnt ihr inmitten der Naturlandschaften Südtirols.

Dabei gehören der Nationalpark Stilfser Joch und der Naturpark Drei Zinnen zu den top Südtirol Tipps. Weiter geht es mit einem ganz besonderen Naturspektakel, der größten Hochalm Europas, der Seiser Alm.

Inmitten der Dolomiten könnt ihr über ein schier endloses Hochplateau wandern oder im Winter einen spektakulären Langlauf-Urlaub verbringen. Mein Tipp: ihr müsst unbedingt in einer der urigen Holzhütten auf der Seiser Alm übernachten. Euch erwarten magische Sonnenuntergänge.

Zum Schluss müsst ihr noch den tosenden Partschinser Wasserfall kennen, den ihr etwa 20 Autominuten westlich von Meran entdecken könnt. Alles in allem eine wunderschöne Wanderregion.

Täler Südtirols

Zwischen den unterschiedlichen Gebirgsgruppen Südtirols könnt ihr zahlreiche Täler entdecken, die vor tausenden von Jahren durch die Gletscher entstanden sind. Spektakuläre Felsformationen, urige Bergdörfer, sattgrüne Natur und pure Idylle sorgen dafür, dass die Täler Südtirols mit besonderen Atmosphären locken.

Während eures Urlaubs habt ihr die Qual der Wahl und solltet vor allem das malerische, 24 Kilometer lange Villnösstal im Hinterkopf haben. Rund um die Geislerspitzen, das Wahrzeichen der Region, könnt ihr ein unvergleichliches Panorama genießen, besondere Erinnerungsfotos schießen und zahlreiche Wanderungen unternehmen.

Im Pragser Tal erwartet euch ein geheimnisvolles Naturjuwel. Der Pragser Wildsee ist eine der top Südtirol Sehenswürdigkeiten und hat durch seine Bilder mit dem einzigartigen Holzsteg und Booten in den Sozialen Medien weltweit Berühmtheit erlangt.

Weitere traumhafte Täler sind das Antholzer Tal, das Sarntal oder das Passeiertal. Bei der vielfältigen Auswahl wird es euch schwer Fallen, eine Entscheidung für euer Reiseziel zu fällen.

Seen in Südtirol

Weiter geht es mit den schönsten Seen in Südtirol. Inmitten der Bergkulissen des UNESCO Weltnaturerbes Dolomiten findet ihr den traumhaften Pragser Wildsee, einer der top Italien Tipps.

Eines der Highlights Südtirols kennzeichnet sich durch sein funkelndes Farbschauspiel und bietet einen spannenden Tag inmitten der unberührten Natur. Während eures Aufenthalts solltet ihr unbedingt den Pragser Wildsee Rundweg erkunden und eure Kamera parat halten.

In den Sommermonaten könnt ihr auf urigen Holzbooten über den See schippern oder ein verschneites Winterparadies in der kälteren Jahreszeit beobachten. Aber eins muss euch vor eurem Besuch bewusst sein, der See in dem Naturpark Fanes-Sennes-Prags ist sehr beliebt und deswegen wird zum Schutz der Landschaften in den Sommermonaten die Besucherzahl eingeschränkt.

Weiter geht es mit dem märchenhaften Karersees westlich von Bozen. Am Fuße des Gebirges Latemar fügt sich der Bergsee Südtirols auf wunderschöne Weise in die Natur des Eggentals.

Wenn ihr ganz im Westen Südtirols unterwegs seid, findet ihr im Vinschgau, in unmittelbarer Nähe zur Schweizer Grenze, den Stausee Reschensee. Das beliebte Ausflugsziel um den Reschen- und Haidersee liegt auf einem Hochplateau rund um den gleichnamigen Reschenpass und ist besonders für einen Familienurlaub in Südtirol geeignet.

Dabei findet ihr vor Ort mit dem Turm im Reschensee eines der Wahrzeichen Südtirols. Bevor ihr ein Foto von der unwirklichen Postkartenkulisse macht, solltet ihr euch über die Geschichte dahinter informieren. Denn rund um die Stauung des Sees wurden die Ortschaften Graun und Reschen versenkt.

Falls ihr rund um Bozen entlang der Weinstraße Südtirols unterwegs seid, lohnt sich ein Zwischenstopp am Kalterer See.

Burgen in Südtirol

Italien, Südtirol, Trostburg im Eisacktal
Blick auf die Trostburg im Eisacktal

Auch kulturell hat Südtirol euch einiges zu bieten. Während eurer Reise solltet ihr abseits von Bergdörfern, Wanderwegen oder Skigebieten eure Ausflüge planen.

Wusstet ihr das Südtirol zu einer der burgen- und schlösserreichsten Regionen Europas zählt? Noch heute könnt ihr in der Region mehr als 500 historische Wehranlagen, urige Türme oder verträumte Schlossanlagen erkunden.

Dabei zählt das Schloss Trauttmansdorff mit seinem malerischen Garten in Meran zu den top Südtirol Tipps. Wenn ihr gerade in der Gegend seid, solltet ihr auch dem Schloss Tirol einen Besuch abstatten.

Rund um Eppan an der Weinstraße habt ihr sprichwörtlich die Möglichkeit, in der Vergangenheit zu graben und historische Bauten wie das Schloss Boymont, Schloss Freudenstein oder Burg Festenstein zu bestaunen.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Südtirol

  • Kloster Marienberg
  • Altstadt & Laubengasse Bozen
  • Zwölferturm Sterzing
  • Passerpromenade Meran
  • Pulverturm von Meran
  • Urlärchen St. Gertraud
  • Kloster Säben
  • Kloster Neustift
  • Trostburg

Aktivitäten in Südtirol

Skifahren | Wandern | Weitere

Skifahren in Südtirol

Daran besteht kein Zweifel, dass Skifahren in Südtirol zu den top Aktivitäten und Südtirol Tipps zählt. Sobald die Temperaturen sinken, der erste Schnee fällt und sich die Landschaften in funkelnde Winterparadiese verwandeln, kommt die Zeit für den Wintersport.

Wobei ihr im Skiverbund Dolomiti Superski mit nur einem einzigen Skipass gleich 12 top Skigebiete Italiens zwischen Südtirol, Trentino und Venetien erkunden könnt. Dabei zählt das Skigebiet Gröden/Seiser Alm mit knapp 180 Pistenkilometern zu den größten Skigebieten in Südtirol.

Dort angekommen erwarten euch auch so einige Highlights. Ab Wolkenstein, St. Christina oder St. Ulrich könnt ihr actionreiche Skirunden wie die Sellaronda oder Seiser Alm/Gröden Ronda erkunden. Atemberaubendes Panorama inklusive!

Wenn ihr mit eurer Familie den Skiverbund Dolomiti Superski erkunden wollt, solltet ihr eure Reise im familienfreundlichen Skigebiet Kronplatz starten. Nicht weniger imposant präsentiert sich das Skigebiet Drei Zinnen Dolomiten.

Aber auch das Skigebiet Alta Badia muss sich mit seinen circa 130 bestens präparierten Pistenkilometern definitiv nicht verstecken. Wie ihr seht, der Skiverbund Dolomiti Superski bietet euch zahlreiche Möglichkeiten, um einen unvergesslichen Winterurlaub in den Dolomiten zu erleben. Mein Tipp: entscheidet euch für ein Skigebiet und erkundet dort die malerischen Pisten.

Im Eisacktal finden die Familien unter euch in den Skigebieten Gitschberg Jochtal und Plose besonders hervorragende Bedingungen. Abschließend sorgen das Skigebiet Sulden am Ortler und Ski Center Latemar-Obereggen für besondere Schneesicherheit.

Wandern in Südtirol

Südtirol ist ein wahres Eldorado, wenn es um einen Wanderurlaub geht. Ob bei Wanderungen entlang der Weinberge, anspruchsvollen Klettertouren, Talwanderungen oder Ausflügen in die Bergwelten, ihr habt zweifelsohne die Qual der Wahl.

Auf knapp 16.000 gekennzeichneten und unberührten Wanderwegen könnt ihr eure Bergtouren planen und eure Zeit fernab des Alltags verbringen. Dabei assoziiert ihr mit Südtirol wahrscheinlich immer direkt die markanten und einprägsamen Bergspitzen der Dolomiten, oder?

Und genau dort beginnt die Wanderreise durch Südtirol. Ob bei der Rundwanderung Drei Zinnen, einer Tour am Grödner Joch, beim Wandern rund um den Rosengarten oder bei einer Almenrunde auf der Seceda – ihr werdet aus dem Staunen nicht mehr herauskommen.

Wenn ihr schon mal in der Gegend seid, dürft ihr die atemberaubenden Weitsichten bei Wanderungen auf der Seiser Alm nicht verpassen. Sehnt ihr euch nach einem Abenteuer? Wie wäre es dann mit einem Ausflug über den Paternkofel Kletterstieg? Ein Eldorado für all die Kletternden unter euch.

Oder war es schon immer euer Traum, eine Hüttenwanderung auf mehreren Etappen zu unternehmen? Dann informiert euch über den Ortler Höhenweg, den Meraner Höhenweg oder den Dolomiten Höhenweg 2.

Zuletzt müsst ihr unbedingt die Waalwege im Vinschgau kennen. Die schmalen Wanderwege führen euch entlang alter Wasserläufe und durch malerische Täler. Dabei zählt der Marlinger Waalweg zu den Besonderheiten.

Die Aufzählung könnte noch Stunden so weiter gehen. Aber jetzt habt ihr erstmal einen groben Überblick zu den top Südtirol Tipps.

Weitere Aktivitäten in Südtirol

  • Südtiroler Gebirgspässe erkunden
  • Museum MMM Corones
  • Südtiroler Archäologiemuseum
  • Messner Mountain Museum im Schloss Sigmundskron
  • Mountainbike am Kronplatz
  • Etsch-Radweg entlang fahren
  • Standseilbahn Mendelbahn in Kaltern
  • Sommerrodelbahn Klausberg-Flitzer
  • Aussichtspunkt Knottnkino
  • Riesenschaukel Skyscraper Kronplatz
  • Zipline St. Vigil
  • Acquarena Brixen
  • Nationalparkhaus naturatrafoi
  • Barbianer Wasserfälle
  • Rafting Südtirol

Ausflugsziele ab Südtirol

Wenn ihr genügend Zeit mitbringt, solltet ihr eine Weiterreise ins Trentino planen. Dort erwarten euch romantische Städte wie Trient, Rovereto oder Löweneck.

Aber auch die mittelalterlichen Bergdörfer wie Canale di Tenno oder Bondone gehören zu den top Italien Tipps. Einmal in der Gegend ist ein Zwischenstopp am Gardasee ein absolutes Musee. Dort begrüßen euch mediterrane Atmosphären und ein unglaubliches Lebensgefühl.

Oder wollt ihr nicht weiter in den Süden fahren? Dann solltet ihr euch für eure Rückreise über einen Halt in dem idyllischen Urlaubsort Livigno informieren.

Unweit der Schweizer Grenze könnt ihr in der Lombardei sowohl im Winter als auch im Sommer einen unvergleichlichen Urlaub erleben. Und wenn ihr schon mal in der Gegend seid, solltet ihr über eine Rückfahrt durch die Schweiz nachdenken.

Dort liegen die Orte St. Moritz, Davos, der historische Stiftsbezirk St. Gallen (top Schweizer Stadt) und der Bodensee auf dem Weg Richtung Heimat. Alternativ habt ihr die Möglichkeit, den Urlaubsort Cortina d’Ampezzo in Venetien zu besuchen und durch das österreichische Bundesland Tirol zurückzufahren.

Wenn ihr euch für die letztgenannte Route entscheidet, solltet ihr beispielsweise in den Orten Innsbruck, Hall in Tirol oder Ellmau eine Pause einlegen.

Essen und Trinken in Südtirol

Küche | Weinbau | Berghütten

Südtiroler Küche

Italien, Südtirol, Spinatknödel
Traditionsreiche Spinatknödel

Während eures Urlaub dürft ihr euch die Südtiroler Küche nicht entgehen lassen. Zwischen bodenständigen, einfachen Gerichten werdet ihr immer wieder den Einfluss der alpinen Lage und der nähe zur österreichischen Küche spüren.

Dabei setzen viele Restaurants auf regionale Produkte und je nach Region gibt es unterschiedliche kulinarische Spezialitäten. In der bäuerlichen Küche bildet vor allem Getreide die Grundlage für sämtliche Gerichte.

Dazu werden häufig Gemüsesorten wie Kartoffeln, Kohl oder Bohnen verarbeitet. Wenn ihr einen Blick auf die Speisekarten werft, werden euch die zahlreichen Suppengerichte (Südtiroler Weinsuppe, Südtiroler Gerstsuppe, Frittatensuppe, Südtiroler Speckknödelsuppe) ins Auge stechen.

Während eures Urlaubs müsst ihr unbedingt einige der unterschiedlichen Knödel-Variationen probieren oder die Südtiroler Nocken kosten. Lecker sind auch die traditionsreichen Schlutzkrapfen (Art Teigtaschen).

Aber auch Fleischgerichte spielen nach wie vor eine bedeutende Rolle in der Südtiroler Küche. Und zum Nachtisch solltet ihr euch das traditionelle Südtiroler Zelten (Früchtebrot), die Buchteln (Art Germknödel) oder die Südtrioler Strauben (leichter Pfannkuchen) schmecken lassen.

Auch der Obstanbau spielt in Südtirol eine große Bedeutung. Vor Ort findet ihr eines der größten zusammenhängenden Apfelanbaugebiete Europas.

Zum Schluss sollten diejenigen von euch, die ab Oktober in Südtirol unterwegs sind, den uralten Südtiroler Brauch des Törggelens entlang der Weinstraße und des Eisacktals erleben. Dabei werden traditionell die Produkte der Ernte, wie Wein oder Kastanien, verköstigt.

Weinbau in Südtirol

Italien, Südtirol, Weinanbau
Weinanbaugebiet in Südtirol

Das winzige aber feine Weinbaugebiet Südtirol zählt zu den kleinsten Weinregionen Italiens. Umgeben von den Gipfeln der Alpen finden sich in bergigen Landschaften mit mediterranem Ambiente traumhafte Weinhänge, die zu Wanderungen und Verköstigungen einladen.

Einer der top Südtirol Tipps begrüßt euch am Kloster Marienberg. Dort findet ihr einen der höchstgelegenen Weinberge Europas.

Weingüter in Südtirol:

  • weinhof KOBLER
  • Weingut Alois Lageder
  • Kellerei Nals Margreid
  • Weingut Lieselehof
  • Weingut Schmid Oberrautner
  • Muri-Gries Weingut Klosterkellerei
  • Weingut „Elena Walch“
  • Weingut Hans Rottensteiner
  • Loacker Weingut

Berghütten & Almen in Südtirol

Italien, Südtirol, Dreizinnenhütte
Unglaubliche Atmosphären an der Dreizinnenhütte

Während eurer Wanderungen oder Skitouren habt ihr auch mal eine Pause in der Sonne mehr als verdient. Dazu findet ihr in Südtirol zahlreiche Berghütten und Almen, die euch inmitten der mystischen Bergwelten atemberaubende Aussichten versprechen und euren Hunger stillen. Oder ihr plant eine Hüttenwanderung und schlaft in einer der zahlreichen urigen Holzbuden.

  • Marchegghof im Schnalstal
  • Schatzerhütte nahe Brixen
  • Geisleralm
  • Berghütte Oberholz
  • Santnerpasshütte
  • Gostner Schwaige
  • Jora Mountain Dining
  • Malga Sanon
  • Schutzhütte schöne Aussicht
  • Pisciadù-Hütte
  • Langkofelhütte
  • Büllelejochhütte
  • Steviahütte
  • Schwarzensteinhütte
  • Edelrauthütte
  • Mayrl-Alm
  • Rossalm
  • Tablander Alm
  • Pichlerhütte
  • Stegeralm

Top bewertete Hotels in Südtirol

Miramonti Boutique Hotel

Miramonti Boutique Hotel

Hotel buchen
Feuerstein Nature Family Resort

Feuerstein Nature Family Resort

Hotel buchen
Hotel Montchalet

Hotel Montchalet

Hotel buchen
Les Dolomites Mountain Lodges

Les Dolomites Mountain Lodges

Hotel buchen
Gloriette Guesthouse

Gloriette Guesthouse

Hotel buchen
Alpin Panorama Hotel Hubertus

Alpin Panorama Hotel Hubertus

Hotel buchen
Hotel Petrus

Hotel Petrus

Hotel buchen
Hotel Rosengarten (Schenna Resort)

Hotel Rosengarten (Schenna Resort)

Hotel buchen
Hotel Monika

Hotel Monika

Hotel buchen

Karte mit den schönsten Tirol Tipps im Überblick

Karte