Trentino

Unglaubliche Vielfalt: Top Empfehlungen für die norditalienische Region

Plant ihr gerade euren kommenden Urlaub und sehnt euch nach Ruhe und Idylle? Dann solltet ihr euch näher über die Urlaubsregion Trentino informieren. Ob einzigartige Bergseen, malerische Dörfer, atemberaubende Bergketten oder ein unglaubliches Ambiente, ihr werdet euch sofort in die Faszination dieser Region verlieben. Im Folgenden könnt ihr euch über die Besonderheiten des Trentino erkundigen und erfahren, welche Highlights ihr auf keinen Fall verpassen solltet.


Die besten Trentino Tipps


Karte mit den Trentino Tipps im Überblick

Allgemeines zum Trentino

Im Nordosten Italiens, inmitten der italienischen Alpen, begrüßt euch die Provinz Trentino. Dort angekommen, könnt ihr in eine unglaubliche Naturvielfalt eintauchen.

Ob ein Zwischenstopp am zauberhaften Gardasee oder eine Skitour durch die italienischen Dolomiten, eurem Spaß sind keine Grenzen gesetzt. Die zur Region Trentino-Südtirol gehörende Provinz wird durch einen beeindruckenden Charme gekennzeichnet.

Vor Ort trifft die bezaubernde Tradition der Alpen auf ein einmaliges mediterranes Ambiente. Neben den blühenden Landschaftsbildern im Sommer, erwartet euch in den Wintermonaten ein wahres Schneeparadies.

Wenn ihr euren Alltag für einen Moment vergessen wollt, solltet ihr in die dichten Wälder entfliehen, an Bergseen entspannen oder urige Bergdörfer entdecken. Durch das gemäßigte Klima bieten die Landschaften nicht nur hervorragende Bedingungen für einen unvergleichlichen Urlaub, sondern verleihen der Landwirtschaft eine wichtige Rolle.

Zu der kulturellen Vielfalt und den zahlreichen Outdoor-Aktivitäten gesellt sich eine bunte Küche mit köstlichen Spezialitäten. Außerdem ist es vielleicht interessant zu wissen, dass Trient, wie der Name schon sagt, die Hauptstadt der Provinz ist.

See in den Dolomiten, Italien
Glasklarer See in den Dolomiten

Anreise ins Trentino

Wie gestaltet ihr eure Anreise ins Trentino am sinnvollsten? Keine Frage am entspanntesten ist die Fahrt mit dem Auto.

Wenn ihr während eures Aufenthalts möglichst viel von der bezaubernden Provinz entdecken wollt, seid ihr mit eurem eigenen fahrbaren Untersatz am flexibelsten. Hierzu könnt ihr das Trentino über die bekannte Brennerautobahn erreichen.

Außerdem habt ihr die Möglichkeit, über den Reschenpass oder den Ofenpass zu fahren. Im Allgemeinen solltet ihr darauf achten, dass ihr sowohl in Österreich als auch in Italien Maut bezahlen müsst.

Vom Süden Deutschlands ist die Region nur einen „Katzensprung“ entfernt und die Fahrzeit beträgt etwa nur 4 Stunden. Aber auch aus anderen Teilen des Landes lohnt sich die Anreise mit dem Auto.

Falls ihr kein Auto zur Verfügung habt, könnt ihr über eine Fahrt mit der Bahn nachdenken. Hierzu habt ihr die Möglichkeit, von München über Innsbruck ins Trentino zu gelangen.

Zusätzlich dazu werden die wichtigsten Orte der Provinz mit Regionalverbindungen verknüpft. Mit etwas Glück könnt ihr auch preiswerte Bustickets ergattern und mit Fernbusunternehmen in die Provinzhauptstadt Trient gelangen.

Madonna di Campiglio, Trentino, Italien
Ferienort Madonna di Campiglio

Beste Reisezeit fürs Trentino

Im Trentino könnt ihr zu jeder Jahreszeit eine besondere Magie spüren. Grundsätzlich ist die beste Reisezeit nicht auf bestimmte Monate festzulegen, da es darauf ankommt, mit welchem Ziel ihr in die Urlaubsregion fahrt.

Wie ist das aktuelle Wetter in Trient?

Zuerst einmal sind natürlich die Höhenunterschiede der Region zu beachten. Am Gardasee findet ihr zum größten Teil mediterrane Klimaverhältnisse, die sich zu höheren Bergen und Gletschern natürlich unterscheiden. Dort herrschen kurze Sommer und lange Winter.

Der Großteil des Trentino liegt in der gemäßigten Klimazone und kennzeichnet sich durch milde Sommer mit wenig Niederschlag. Für Wanderurlauber eignen sich vor allen Dingen die Monate von Mai bis Oktober.

In den Sommermonaten könnt ihr problemlos nach einer anstrengenden Wanderung einen Sprung ins kühle Nass wagen. Der wärmste Monat erwartet euch mit durchschnittlichen 22 °C im Juli. Dahingegen müsst ihr im Januar mit durchschnittlichen 2 °C rechnen.

Mein Tipp: Wenn ihr euch im Sommer im Trentino aufhaltet, solltet ihr die italienischen Feiertage im Blick haben. Denn zu dieser Zeit wird es in der Region meist relativ voll und eure Unterkünfte könnten teurer werden.

Brenta Dolomiten im Trentino, Italien
Brenta Dolomiten im Trentino

Urlaubsorte im Trentino

Trient | Rovereto | Arco | Moena | Löweneck | Bergdörfer | Weitere

Trient

Umgeben von faszinierenden Berggipfeln und am Fluss Etsch gelegen, zählt Trient zu einem der top Trentino Tipps. Mit zahlreichen spannenden Sehenswürdigkeiten schafft die Stadt ein unglaubliches Ambiente und gehört zu den kulturellen Highlights der Provinz.

Wenn ihr etwas Abwechslung vom Outdoor-Urlaub bekommen wollt, bietet euch die Stadt vielfältige Möglichkeiten, um einen spannenden Tag voller historischer Besonderheiten zu erleben. Von bezaubernder Barock- und Renaissancearchitektur über imposante Festungsanlagen bis hin zu romantischen Gässchen weiß Trient mit purer Sehnsucht zu überzeugen.

Falls ihr mit der ganzen Familie unterwegs seid, ist das Wissenschaftsmuseum in Trient, das MUSE, ein willkommenes Ausflugsziel mit Spaß-Faktor. Schlussendlich ist der von zahlreichen Kulturen geprägte Ort ein Muss auf eurer To-do-Liste.

Trient, Italien
Einzigartige Architektur in Trient

Rovereto

Die historische Stadt Rovereto kann mit Sicherheit als Kulturstadt des Trentino betitelt werden. Während eines Aufenthalts im Etschtal habt ihr die Möglichkeit, auf den Spuren des Mittelalters zu wandeln, Prunkbauten der venezianischen Vorherrschaft zu bestaunen oder Adelshäuser aus dem 18. Jahrhundert vor die Fotolinse zu bekommen.

Wenn ihr durch die niedlichen Gassen der Stadt schlendert, könnt ihr mit all euren Sinnen die typisch italienischen Atmosphären in euch aufsaugen. An jeder Ecke gibt es etwas spannendes zu erkunden.

Wie wäre es mit einem Besuch der imposanten Burganlage, der Barockkirche San Marco oder des Museums für zeitgenössische Kunst von Rovereto?

Rovereto, Trentino, Italien
Historisches Rovereto im Trentiner Etschtal

Arco

Der etwa 5 Kilometer nördlich des Gardasees gelegene Ort Arco wird durch die hoch über den Häuserdächern thronende Burgruine Arco gekennzeichnet. Während eures Urlaubs solltet ihr unbedingt eine Wanderung zur Ruine unternehmen und die fantastischen Aussichten genießen.

Ehe ihr die Burg erreicht, wandert ihr etwa 20 Minuten vom Zentrum des Dorfes durch duftende Olivenhaine. Wenn ihr durch die Straßen der pittoresken Altstadt spaziert, solltet ihr euch ein schattiges Plätzchen in einem der Cafés sichern, die mediterranen Atmosphären aufsaugen und den Alltag der Einheimischen beobachten.

Eine Sache könnt euch noch interessieren. Jetzt sollten vor allem die leidenschaftlichen Kletterer unter euch die Ohren spitzen. Denn Arco ist ein wahrer Hotspot für den Klettersport.

In den letzten Jahren hat sich der Ort zu einem wahren Eldorado entwickelt. Neben einem fabelhaften Kletterstadion suchen die Sportler vor allem an den imposanten Steilfelsen immer wieder nach neuen Herausforderungen.

Arco am Gardasee, Trentino
Kletterparadies Arco

Moena

Habt ihr schonmal vom Fassatal gehört? Dann wird es jetzt höchste Zeit. Besonders der Ferienort Moena weiß zu überzeugen.

Wenn ihr nach einem abwechslungsreichen Urlaubsziel Ausschau haltet, solltet ihr euch näher über den niedlichen Ort informieren. Von Moena aus könnt ihr nicht nur atemberaubende Hüttenwanderungen oder Rad-Touren unternehmen, sondern in schnellster Zeit moderne Skigebiete erreichen.

Inmitten einzigartiger Natur habt ihr die Möglichkeit, Körper und Seele in Einklang zu bringen und euren Alltag für einen Moment zu entschleunigen. Außerdem solltet ihr in einem der authentischen Restaurants die leckeren Speisen probieren oder durch die verkehrsberuhigten Straßen des Ortes bummeln.

Moena, Trentino, Italien
Blick auf den Urlaubsort Moena

Löweneck

Löweneck, auch Levico Terme genannt, ist einer der beliebtesten Ferienorte des Trentino und ein anerkannter Kurort. Neben zahlreichen Thermalkuren könnt ihr während des Jahres einen abwechslungsreichen Urlaub erleben.

Wie der Name des Ortes schon sagt, wird dieser von einer langen Vergangenheit geprägt. Schon unter der österreichisch-ungarischen Herrschaft sprühte der Ort nur so voller Faszination.

Wenn ihr einen Urlaub in Löweneck plant, könnt ihr euch auf ein ganzjähriges Sport- und Wellnessprogramm freuen. Ob bei Wanderungen im Lagorai-Gebirge oder auf den Hochebenen Lusern und Lavarone, es wird euch sprichwörtlich die Sprache verschlagen.

Da es vor allem in den Sommermonaten auch mal ziemlich heiß werden kann, solltet ihr euch am Levico- oder Caldoanzzo-See eine Abkühlung holen.

Löweneck, Trentino, Italien
Malerischer Urlaubsort Löweneck

Bergdörfer im Trentino

Umgeben von majestätischer Natur tummeln sich niedliche Bergdörfer im Trentino. Wenn ihr Lust habt, mehr über die Kultur dieser Gegend zu erfahren und einen Einblick in die Traditionen der Bergwelt zu erhalten, solltet ihr euch näher über die Orte informieren.

Mit Kopfsteinpflastern und Rundbögen gesäumte Gassen findet ihr in dem urigen Bergdorf Canale di Tenno. Nördlich des Gardasees gelegen könnt ihr in dem kleinen Dorf vor allen Dingen Kunsthandwerk bestaunen und in eine vergangene Zeit entfliehen.

Des Weiteren solltet ihr den Ort Bondone, eines der schönsten mittelalterlichen Dörfer Italiens besuchen. Mit Blick auf den Idrosee lohnt es sich vor allen Dingen, Wanderungen durch die atemberaubenden Landschaften zu unternehmen.

Zusätzlich dazu solltet ihr euch in dem engen Gassenwirrwarr verlieren und von dem typisch italienischen Flair verzaubern lassen. Auch der Ort San Lorenzo in Banale begeistert mit einer traditionellen Architektur und einer fantastischen Lage, die euch einen unvergleichlichen Urlaub verspricht.

Canale di Tenno, Trentino, Italien
Historisches Bergdorf Canale di Tenno

Weitere Urlaubsorte im Trentino:

  • Rango
  • Mezzano
  • Vallarsa
  • Malé
  • Fiera di Primiero
  • Lisignago
Rango, Trentino, Italien
Ländliche Architektur in Rango

Sehenswürdigkeiten & Naturlandschaften im Trentino

Schlösser & Burgen | Gardasee | Weitere Seen | Naturparks

Schlösser & Burgen im Trentino

Umringt von Weinbergen, sattgrünen Landschaften und schroffen Bergen habt ihr die Möglichkeit, zahlreiche Burgen und Schlösser im Trentino zu besichtigen. Spannende Mythen, Sagen und Legenden verleihen den urigen Ruinen einen unvergleichlichen Charme und lassen euch eine interessante Zeitreise erleben.

Durch die strategisch wichtige Lage des Trentino zur Zeit des römischen Reiches wurden in den Tälern und Bergen zahlreiche Burgen zu Verteidigungszwecken erbaut. Im 19. Jahrhundert hatten die Fürstbischöfe einen mächtigen Einfluss auf die historischen Bauten.

Neben den bereits erwähnten Schlössern und Burgen im Trentino sollte euch vor allem das gotische Castel Thun im Nonstal ein Begriff sein. Die prächtige Schlossanlage mit ihren eindrucksvollen Wandmalereien und Bauelementen wird euch im Nu verzaubern.

Des Weiteren ist das Castel Beseno, eine der größten Wehranlagen des Trentino, definitiv einen Besuch wert. Vor Ort habt ihr nicht nur die Möglichkeit, alte Waffen und Ausrüstungen zu bestaunen, sondern an vielseitigen, kulturellen Veranstaltungen teilzunehmen – ein Highlight für euren Familienurlaub.

Weitere Schlösser & Burgen im Trentino:

  • Castello di Avio
  • Castel Pergine
  • Castel Stenico
  • Burg Caldes
Castel Thun, Trentino, Italien
Ausblick von der Burg Castel Thun

Gardasee

Der größte See Italiens, der Gardasee, ist eines der beliebtesten Urlaubsziele des Landes. Die Mischung aus wilden Bergen, sattgrüner Natur und mediterranen Atmosphären verleihen der Region ein unvergleichliches Ambiente.

Die nördliche Region des Sees, um die Urlaubsorte Riva del Garda und Torbole, gehört zur Provinz Trentino. Dort könnt ihr euch auf ein besonderes Urlaubsflair freuen.

Zwischen den Gipfeln des über 2.000 Meter hohen Monte Baldos und den farbenfrohen Ortschaften mit ihren niedlichen Häuser könnt ihr nicht nur am Wasser des Sees entspannen, sondern endlose Wanderungen unternehmen oder mit Wassersportarten eine Menge Spaß erleben.

Zwischen Olivenhainen und Zitronenbäumen habt ihr die Chance, einen unvergesslichen Urlaub zu erleben und Italien von einer charmanten Seite kennenzulernen.

Mehr über den Gardasee erfahren:

Gardasee, Italien, Trentino
Wunderschöne Kulissen am Gardasee

Weitere Seen im Trentino

Wenn ihr dem lebendigen Trubel am Gardasee entfliehen wollt, bietet euch das Trentino die Qual der Wahl. Denn in der kleinen Provinz könnt ihr knapp 300 Seen entdecken.

Die Vielfalt der Natur im Trentino ist unbeschreiblich. Von abgelegenen Bergseen bis hin zu belebten Badeseen, ist für jeden von euch etwas passendes dabei. Eingeschlossen in die Bergmassive des Trentino könnt ihr faszinierenden Entdeckungen machen.

Einer der besonderen Trentino Tipps ist der Ledrosee. Umgeben von traumhaften Fast-Zweitausendern könnt ihr nach einer langen Wanderung einen Sprung in das kristallklare Wasser wagen.

Eine Besonderheit des Ledrosees sind die prähistorischen Pfahlbauten des Trentino, die zum UNESCO Weltkulturerbe zählen. Die archäologischen Pfunde aus der Bronzezeit werden heutzutage in dem Pfahlbaumuseum Molina de Ledro ausgestellt.

Auch der Tennosee, unweit des Gardasees, bietet euch in trauter Zweisamkeit pure Idylle und Ruhe. Und glaubt mir, das kristallklare Wasser wird euch den Atem rauben.

Weitere Paradiese sind der Molvenosee und der Tovelsee. Die Kulissen und Atmosphären dieser Naturlandschaften versetzen euch in eine Traumwelt.

Während eurer Rundreise durchs Trentino solltet ihr einfach die Augen offen halten, da ihr immer wieder auf pure Magie stoßt und einzigartige Entdeckungen machen könnt.

Tennosee, Trentino, Italien
Malerischer Tennosee

Naturparks im Trentino

Die drei Naturparks des Trentino sorgen dafür, dass die fragilen und malerischen Ökosysteme geschützt und erhalten werden können. Zuerst ist der Naturpark Adamello-Brenta zu erwähnen.

Der zum Erhalt der Braunbären im Jahr 1967 errichtete Park befindet sich westlich von Trient an der Grenze zur Lombardei und begeistert durch eine artenreiche Pflanzen- und Tierwelt. Die im Naturpark liegenden Brenta Dolomiten zählen nicht nur zum UNESCO Weltnaturerbe, sondern schaffen einzigartige Atmosphären und bieten beste Voraussetzungen für einen Kletterurlaub.

Bei einem Besuch des Naturparks solltet ihr euch die rauschenden Wasserfälle im Genova Tal, die informativen Besucherzentren oder zahlreichen Wanderwege nicht entgehen lassen.

Zusätzlich dazu müsst ihr euch unbedingt für einen Besuch des Nationalparks Stilfser Joch Zeit nehmen. Eines der größten Naturschutzgebiete Europas liegt in den drei Regionen Südtirol, Trentino und Lombardei.

Bei einem Besuch könnt ihr euch auf atemberaubende Gletscher, imposante Wasserfälle, kristallklare Bergseen und verwunschene Wälder freuen. Sobald ihr wisst, dass euch euer Urlaub ins Trentino führt, solltet ihr euch mit Wanderklamotten ausstatten und euren Aufenthalt in den malerischen Schutzgebieten planen.

Zuletzt sollte euch der Naturpark Paneveggio ein Begriff sein. Die im Osten der Provinz gelegene Naturlandschaft kennzeichnet sich durch einen dichten Fichtenwald, die Dolomiten und die Bergkette Lagorai.

Besonders sehenswert sind die knallroten Sonnenuntergänge am Passo Rolle, die Atmosphären im Venegia-Tal und die unberührten Colbricon-Seen.

Dolomiten, Italien, Sonnenuntergang
Atemberaubender Sonnenuntergang über den Dolomiten

Freizeitaktivitäten im Trentino

Wandern | Rad fahren | Skigebiete | Weitere

Wandern im Trentino

Wollt ihr euren Wanderurlaub im Trentino verbringen? Dann könnt ihr euch auf zahlreiche Wandermöglichkeiten am Fuße der eindrucksvollen Dolomiten freuen.

Die bizarren Gesteinsformationen lassen euch in eine besondere Gefühlswelt eintauchen und bieten euch abwechslungsreiche Möglichkeiten. Schnürt euch eure Wanderschuhe und lasst euch von den Eindrücken durch die Gegenden leiten.

Frische Bergluft, eine unglaubliche Ruhe, kristallklare Seen oder wilde Tiere machen euren Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis. Ob Alpentouren oder gemütliche Spaziergänge, Action und Spannung sind garantiert.

Kraft in der Natur tanken – genau das Richtige, um den stressigen Arbeitsalltag für einen Moment hinter sich zu lassen. Eine besonders für Familien geeignete Wanderung ist die Rifugio Val di Fumo.

Gegensätzlich dazu kommen Kletterer auf einer Wanderung zur Alimonta-Hütte voll und ganz auf ihre Kosten. Ein weiteres Highlight ist das Tal Val di Rabbi mit der imposanten Hängebrücke Ragaiolo.

Tipp: Dolomiten Schneeschuhtour oder Dolomiten Tagestour ab Gardasee

Wandern, Dolomiten, Italien
Wandern in den Dolomiten

Rad fahren im Trentino

Wenn ihr euch sportlich betätigen wollt, aber nach einer Alternative zum Wandern sucht, bietet euch das Rad fahren im Trentino eine willkommene Abwechslung. Auf über 400 Kilometern Radwegenetz könnt ihr die unvergleichlichen Landschaften aus besonderen Perspektiven beobachten.

Vor Ort habt ihr die Chance, mit dem Mountainbike über Stock und Stein zu rasen, gemütlich entlang der Seen zu trampeln oder eure Rennräder auszupacken. Ein besonders hervorragend ausgebauter Weg ist der Etsch-Radweg, der euch entlang des gleichnamigen Flusses von Reschen in Österreich bis ins 300 Kilometer entfernte Verona führt.

Natürlich geht es auch kürzer. Eine faszinierende Tour verläuft von Arco nach Sarche. Hierbei fahrt ihr durch das wunderschöne Sarcatal, eine wahre grüne Oase. Sucht ihr nach einer Strecke, die ihr problemlos und ohne Stress mit euren Kids bewältigen könnt?

Dann solltet ihr euch näher über den Radweg zwischen dem Ledro- und dem Ampolasee informieren. Innerhalb von einer Stunde könnt ihr eine Strecke absolvieren. Aber ganz ehrlich: Packt euch etwas Proviant ein und legt in den malerischen Gegenden die ein oder andere Pause ein!

Rad, Dolomiten, Italien
Mountainbiken in den Dolomiten

Skigebiete im Trentino

Wie ihr sicherlich schon bemerkt habt, bietet euch das Trentino das ganze Jahr über perfekte Bedingungen für einen unvergleichlichen Aktivurlaub. Gerade im Winter präsentieren sich die imposanten Berge als eine strahlende Winterlandschaft.

Wie wär’s mit Schneeschuhwandern, Langlaufen oder Ski fahren? Auf mehr als 800 Pistenkilometern könnt ihr das Trentino unsicher machen und auf besondere Weise in verschneite Natur eintauchen.

Ist euch der einzigartige Ferienort Madonna di Campiglio im Rendenatal ein Begriff? Wenn nicht, solltet ihr jetzt genau aufpassen. Die klassischen Pisten des Ortes gehören zu dem Skigebiet Campiglio Dolomiti di Brenta.

Mit über 156 Pistenkilometern, 108 Pisten und 4 Snowparks gehört das Gebiet zu einem der Größten im Trentino. Dort kommen sowohl die Anfänger als auch die Fortgeschrittenen unter euch an ihre Grenzen und erleben eine Menge Spaß.

Das Fleimstal ist eines der wichtigsten Täler inmitten der Dolomiten und beheimatet eines der schönsten Skigebiete Italiens. Mit dem Val di Fiemme/Obereggen – Ski Center Latemar findet ihr im Trentino und Südtirol eine einzigartige Region, die euch mit ihrem italienischen Charme im Nu verzaubern wird.

Weitere bekannte bekannte Zusammenschlüsse sind das Skirama Dolomiti und das Skigebiet Val di Fassa. Abgesehen davon solltet ihr euch ein besonderes Highlight der faszinierenden Dolomiten nicht entgehen lassen.

Den Kennern unter euch wird die sagenhafte Sellarunde bestimmt ein Begriff sein, oder? Hierbei könnt ihr auf 40 Kilometern eine spannende Skirundtour unternehmen und das bekannte Sellamassiv umrunden.

Der mittlere Schwierigkeitsgrad sorgt dafür, dass selbst die unerfahrenen Skifahrer in den Genuss einer einzigartigen Naturlandschaft kommen können. Die mit Spannung erwartete Tour dauert in etwa 5 bis 6 Stunden.

Dolomiti Superski

Bevor ihr euren Skiurlaub in Italien plant, solltet ihr euch über den Verbund Dolomiti Superski informieren. Wenn ihr während eures Aufenthalts mehrere Skigebiete erkunden wollt, solltet ihr über diesen Skipass nachdenken.

Denn der Zusammenschluss verbindet ganze 12 Skigebiete mit nur einem Skipass – Wahnsinn oder? Also ich bin begeistert. Sobald euch die Sonne ins Gesicht scheint und der Schnee in euren Augen glitzert, werdet ihr aus dem Staunen nicht mehr herauskommen.

Weitere Freizeitaktivitäten im Trentino

  • Rafting im Val di Sole Tal
  • Werk Strino
  • Luftfahrtmuseum Gianni Caproni
  • Wasserkraftwerk Santa Massenza
Trentino, Ski
Einzigartige Winterlandschaften im Trentino

Kulinarik im Trentino

Während eurer Reise durch die malerischen Täler des Trentino solltet ihr unbedingt die kulinarischen Köstlichkeiten unter die Lupe nehmen. Allen voran müsst ihr natürlich den hervorragenden Bergkäse dieser Region kosten.

Hierzu lasst ihr euch mit einem leckeren Wein mehr über den traditionellen Herstellungsprozess erzählen. Außerdem wissen die Trentiner, wie man Wurst und Schinken herstellt.

Zuerst aber solltet ihr wissen, dass sich die Küche des Trentino von den Speisen Südtirols unterscheidet. Ein sehr typisches Gericht im Norden Italiens ist der aus Maisgries hergestellte Plent.

Dieser wird meist zu typischem Gulasch oder Pilzsoße und Käse serviert. Wie ihr sicherlich schon gemerkt habt, besticht die Küche durch einfache Speisen, die durch regionale und frische Zutaten ihren besonderen Geschmack erhalten.

Ein besonderer Leckerbissen sind die im Nonstal angebauten Äpfel, die zum Backen von Apfelstrudel oder anderen Spezialitäten verwendet werden. Wenn ihr eure Entdeckungsreise durch das Trentino startet, fallen euch wahrscheinlich auch sofort die Weinbaugebiete im Etschtal ins Auge.

Dort könnt ihr an zahlreichen Weingütern einen Halt einlegen und euch durch die unterschiedlichen Rebsorten probieren. Die einmaligen Schaumweine schmecken besonders köstlich.

Weinbau, Trentino, Italien
Weinbau im Trentino

Eure Reise ins Trentino

Die unglaubliche Vielfalt der Region Trentino wird euch sofort begeistern. Wenn ihr euch für eine Reise nach Italien entschieden habt, solltet ihr nicht mehr lange mit euren Urlaubsplanungen warten. Hierzu könnt ihr euch in meinen Reisedeals nach geeigneten Unterkünften genauer umsehen. Los geht’s!

Reiseziele: Italien, Trentino


Jana Willeke
Jana Willeke

Packt euren Koffer und kommt mit mir in eine bunte Welt aus eindrucksvollen Reisezielen, bunten Kulturen und neuen Abenteuern. Ich freue mich darauf meine Erfahrungen und Tipps mit euch zu teilen.