Glamping in Italien

Das steckt hinter dem neuen Camping-Trend

Italien gehört schon seit Jahrzehnten zu den beliebtesten Reisezielen in Europa. Kein Wunder, denn landschaftlich kann kaum ein anderes Land Italien das Wasser reichen. Ob schneereiche Berge, sonnige Postkartenstrände oder sattgrüne Wälder, Italien hat sie alle. Grund genug, um die Koffer zu packen und einen Campingtrip in Bella Italien zu machen.

Wären da nicht die ungemütlichen Luftmatratzen und engen Zelte. Die Lösung für euer Problem heißt Glamping in Italien! Was es mit diesem neuartigen Camping-Trend auf sich hat, welche Vorteile Glamping mit sich bringt und wo ihr in Italien überall glampen könnt, klären wir in diesem Artikel.

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit der italienischen Zentrale für Tourismus ENIT.


Glamping in Italien im Überblick


Wo gibt es gute Glamping-Unterkünfte in Italien?

Ihr seid überzeugt und wollt Glamping in Italien mal eine Chance geben? Auf der obenstehenden Karte findet ihr eine große Auswahl an beispielhaften Glamping-Unterkünften. Egal, in welcher Region ihr letztendlich strandet, es gibt garantiert einen Glampingplatz ganz nach eurem  Geschmack.

© Camping Torre del Porticciolo, Sardinien
Glamping Safari Zelt am Maggiore See © Camping Village Conca d’Oro

Vorher solltet ihr euch jedoch genau überlegen, welche Art von Unterkunft für euch in Frage kommt. Die Angebotspalette reicht von klassischen Mobilheimen über Bungalows bis hin zu Safarizelten und sogar Baumhäusern.

Luxuriöse Baumhäuser findet ihr zum Beispiel bei Agriturismo La Piantata in der Region Latium. Das großzügig geschnittenen Baumhaus liegt mitten im Grünen, mit Blick auf die umliegenden Olivenhaine und Lavendelfelder. Die luxuriöse Ausstattung und die Lage im Grünen machen die Glamping-Unterkunft perfekt für Frisch-Verliebte, die ihre Flitterwochen in Italien verbringen wollen.

Glamping Häuser bei Ravenna, Emilia-Romagna ©campingadria
Glamping Häuser bei Ravenna, Emilia-Romagna © campingadria

Wer lieber festen Boden unter den Füßen haben möchte, kann sich in einen Bungalow oder Mobilheim einmieten. Dabei ist ganz euch überlassen, ob ihr lieber im Grünen, am Wasser oder gar in den Bergen glampen wollt.

Am Gardasee bietet euch zum Beispiel das Weekend Glamping Resort Unterschlupf. Die Ausstattung der Bungalows lässt keine Wünsche offen. Und mit dem größten See Italiens gleich um die Ecke, ist auch für ausreichend Freizeitaktivitäten gesorgt.

Ihr sehnt euch eher nach Sand zwischen den Zehen? Auch an den Küsten des Landes haben sich einige erstklassige Glampingplätze angesiedelt. Unterkünfte direkt am Wasser bietet zum Beispiel die International Camping Village Etruria in der Toskana. In Nullkommanix seid ihr am Strand und könnt an eurer Bräune arbeiten oder ins kalte Nass hüpfen.

Safari Lodge Glamping auf Sizilien ©iutafarm
Safari Lodge Glamping auf Sizilien © iutafarm

Viele der Glampingplätze bieten euch total einzigartige Erlebnisse. Habt ihr z.B. schon mal durch ein durchsichtiges Zelt den leuchtenden Sternenhimmel beobachtet? Nicht? Dann wird es allerhöchste Zeit! Dafür geht es in die Casa dei Nonni in den Marken. Dank des transparenten Zeltes könnt ihr den Nachthimmel oder Sonnenauf- und -untergänge bestaunen, während ihr bequem im Bett liegt.

Sogar auf den italienischen Inseln lassen sich ein paar einzigartige Glampingplätze finden. Da wäre beispielsweise das IUTA Glamping & Farm auf Sizilien. Auf dem Bio-Bauernhof übernachten ihr in pompösen Zelt-Lodges mit Kingsize-Doppelbett, eigenem Badezimmer samt Dusche und einer Veranda, umgeben von duftenden Zitronenhainen.

Falls ihr euren liebsten Vierbeiner mitnehmen wollt, solltet ihr vorher klären, ob Haustiere erlaubt sind. Auf den meisten Glampingplätzen sind Hunde mehr als willkommen.

Die besten Regionen für Glamping in Italien

Molise

Landschaft: Hohe Bergzüge, unberührte Natur und viele Naturschutzparks

Beliebte Aktivitäten: Bergsteigen, Wandern und Skifahren

Besonderheit: Historische Triftwege und viele mittelalterliche Orte

Umbrien

Landschaft: Glamping im grünen Herzen von Italien mit zahlreichen Seen, Parks, Bergen und Flüssen

Beliebte Aktivitäten: Ideal zum Radfahren und Wandern, aber auch für Kulturliebhaber

Besonderheit: Wenig erschlossen und daher kaum Touristen

Südtirol

Landschaft: Glamping sowohl im Sommer, als auch im Winter

Beliebte Aktivitäten: Wandern, Radfahren und Wintersport sind möglich

Besonderheit: Einmaliger Mix aus deutsch-italienischer Kultur samt Mittelmeerklima

Toskana

Landschaft: Glamping in einer der schönsten Regionen Italiens, denn Wälder, Weingärten und Strände liegen in unmittelbarer Nähe

Beliebte Aktivitäten: Radtouren, Wandern und Ausflüge in kunstreiche Städte, wie Florenz und Pisa

Besonderheit: Blüte der Lavendel- und Mohnblumenfelder

Gardasee

Landschaft: Sowohl bergige als auch flache Gebiete mit üppiger Vegetation und Mittelmeerklima

Beliebte Aktivitäten: Wandern, Fahrradfahren und Wassersport in und auf dem See

Besonderheit: Idealer Ausgangspunkt für Städteerkundungen (Mailand, Verona, Venedig, etc.)

Sardinien

Landschaft: Lange Küste, versteckte Buchten und sattgrüne Hügel

Beliebte Aktivitäten: Wandern, Radfahren, Segeln, Tauchen und Ausflüge zu Überresten von Burgen, Dörfern und Tempeln (sogenannte Nuraghen)

Besonderheit: Jährlich über 1.500 Feste auf Sardinien

Was macht Glamping in Italien so ideal?

Zu guter Letzt klären wir noch die Frage, was Glamping in Italien so besonders macht. Ganz klar, ist das ganzjährig milde Klima ein Grund, weshalb jegliche Art von Outdoorurlaub in Italien gleich viel mehr Spaß macht.

Mit der Lage im Mittelmeer, hat die Alpenhalbinsel nämlich das große Los gezogen. In dem sonnenverwöhnten Land gibt es nur wenige Regentage und Temperaturen unterhalb des Gefrierpunktes sind super selten. Perfekt für einen Urlaub inmitten der Natur.

Glamping in Italien geht übrigens nicht nur im Sommer wunderbar, auch Glamping im Winter findet bei immer mehr Urlaubern Anklang. Während auf den meisten Campingplätzen die Saison bereits im Oktober endet, könnt ihr selbst im tiefsten Winter noch glampen, z.B. in einer gemütlichen Blockhütte in den Bergen.

Glamping in einer gemütlichen Holzhütte nahe der Skipiste
Glamping in einer gemütlichen Holzhütte nahe der Skipiste

Dazu kommt, dass Glamping in Italien viele landschaftliche Vorteile hat. Je nach Region bestechen die Glampingplätze mit unterschiedlichen Vorzügen. Sei es ein direkter Zugang zum Strand, Skipisten in unmittelbarer Nähe oder zauberhafte Wanderrouten direkt vor der Haustür.

Wegen dieser landschaftlichen Vielfalt, kann es einem schon einmal schwerfallen, sich für eine Region zu entscheiden. Soll es die sonnige Adriaküste, die künstlerische Toskana oder doch das wildromantische Sardinien werden? Die Qual der Wahl liegt bei euch.

Insbesondere für Familien mit Kindern kommt so ein Glamping Urlaub in Italien wie gerufen, denn die meisten Glampingplätze sind wunderbar groß und lassen keine Wünsche offen. Von Spielplätzen und Kinderclubs bis hin zu unterhaltsamen Animationsprogrammen ist wirklich alles dabei.

Glamping Unterkunft in Tarquinia, Region Latium
Glamping Unterkunft in Tarquinia, Region Latium

 

Was ist Glamping?

Habt ihr schon einmal was von Glamping gehört? Der aus England stammende Begriff ist die Kurzform des Ausdrucks „Glamorous Camping„, also eine Art Luxuscamping. Damit vereint Glamping zwei Extreme miteinander, nämlich Naturnähe und Luxus.

Der glamouröse Teil des Glamping bezieht sich vor allem auf die Unterkunft. Bei den Luxus-Bleiben handelt es sich zum Beispiel um edle Bungalows mit voll ausgestatteten Bädern, Klimaanlagen und anderen Annehmlichkeiten. Vorstellbar sind aber auch Mobilheime, Baumhäuser, umgebaute Bauwagen und Safari-Zelte mit Dschungel-Feeling.

Glamping Safari Zelt am Maggiore See © Camping Village Conca d'Oro
Glamping Safari Zelt am Maggiore See © Camping Village Conca d’Oro

Eine genaue Definition gibt es zwar nicht, allerdings haben alle Unterkünfte eines gemeinsam: Luxus und Komfort stehen an erster Stelle. So sind z.B. Seidenvorhänge, ein Flachbildfernseher, Holzvertäfelungen und weitere erlesene Extras absolut keine Seltenheit.

In den meisten Fällen sind die Luxus-Bungalows auch einen Ticken größer als gewöhnliche Camping-Unterkünfte, manchmal sogar mit einer eigenen Garten-Parzelle. Einladende Wellnessmöglichkeiten und weitere Serviceangebote, wie WLAN sowie Frühstücks- und Zeitungslieferung ans Zelt, runden das Angebot ab.

Alle Vorteile von Glamping in Italien im Überblick:

  • Bequeme Betten zum Ausschlafen
  • Kein Auf- und Abbauen von Zelten nach einer langen Reise
  • Eigenes Badezimmer mit warmer Dusche und sauberem WC
  • Super kinderfreundliche Umgebung mit großem Freizeitangebot
  • Viel weniger Gepäck, da vollausgestattete Unterkunft
  • Trotz Luxus-Zelt, die Natur direkt vor der Haustür
Glamping mit der Familie
Glamping mit der Familie

Für wen ist Glamping das Richtige?

Das Phänomen Glamping hat in der Reisebranche schnell Fuß gefasst und findet immer mehr Anhänger. Doch für wen ist Glamping überhaupt das Richtige?

Im Großen und Ganzen richtet sich Glamping an alle, die sich nach dem klassischen Camping-Feeling sehnen, aber den Komfort eines guten Hotels zu schätzen wissen. Gleichzeitig werden einem viele Freiheiten gelassen, z.B. zu welcher Zeit es Frühstück gibt.

Großes Glampingzelt im Grünen
Großes Glampingzelt im Grünen

Dabei richtet sich Glamping sowohl an alteingesessene Stammgäste, die mal etwas neues ausprobieren wollen, als auch an alle, die bislang nichts mit Camping anfangen konnten. Wer schon immer mal Campen wollte, aber nicht auf einen gewissen Komfort verzichten möchte, hat mit Glamping die perfekte Zwischenlösung gefunden.

Insbesondere Familien mit kleinen Kindern wissen den extra Platz und Komfort von Glamping-Unterkünften sehr zu schätzen. Das Highlight für die kleinsten Campinggäste sind hingegen die zahllosen Spielplätze und abwechslungsreichen Animationsprogramme auf dem Camping-Gelände, die zu unvergesslichen Abenteuern mit neu gewonnen Freunden einladen.

Safari Lodge Glamping auf Sizilien © iutafarm
Safari Lodge Glamping auf Sizilien © iutafarm

Verliebt in Bella Italia? Mehr davon gibt's hier

Reiseziele: Italien

Schlagworte: .


Regina Tarasevic
Regina Tarasevic

Ob für Abenteuer in der Ferne oder direkt vor der Haustür: Ich zeige dir, wie du das Beste aus deinem Urlaub rausholst. Reise mit mir an Orte, die vielleicht auch schon lange auf deiner Bucket List stehen?