Vulkane in Italien

5 aktive Vulkane in Bella Italia

Hört man Italien, so denken doch viele als erstes an Gelato, Pizza und Pasta, oder? Dass es in Bella Italia aber nicht nur ums Essen geht, wird euch spätestens klar, wenn ihr die wunderschöne Landschaft, Seen und Strände seht. Wenigen wird bekannt sein, dass es in Italien auch zahlreiche Vulkane gibt. In meinem Artikel über die Vulkane in Italien berichte ich euch alles über das Naturphänomen.


Vulkane in Italien


Karte mit Vulkanen in Italien

Vesuv

Der Vesuv ist wohl mit Abstand der bekannteste Vulkan in Italien, der dicht gefolgt wird vom Ätna auf Sizilien. Im Golf von Neapel gelegen prägt er majestätisch das Stadtbild von Neapel. Die nächst größte Stadt Neapel liegt gerade mal 9 Kilometer vom Vulkan entfernt. Da wird einem doch gleich etwas mulmig.

Neapel Sehenswürdigkeiten

Seine Popularität hat der Vesuv durch seine Eruption im Jahr 79 n.Chr. und dem damit zusammenhängenden Untergang der Stadt Pompeji erlangt. Der letzte Ausbruch hat sich 1944 zugetragen. Seit dem gab es nur kleinere, keine Besorgnis erregenden Beben. Sehr typisch für den Vesuv sind lange Ruhephasen, weshalb Experten vor einem erneuten Ausbruch warnen.

Den Vesuv könnt ihr euch auch von Nahem angucken und bis zum Krater laufen. Ich rate euch jedoch, keine weißen Schuhe anzuziehen, da nach euer Wanderung nicht mehr weiß sein werden.

Vesuv

Vesuv

Ätna

Auf der herrlichen Insel Sizilien trefft ihr auf den Ätna mit seinen 4 Gipfelkratern. Er erreicht eine bemerkenswerte Höhe von 3.350 Metern und ist damit knapp 2.000 Meter höher als der Vesuv. Ein weiterer prägnanter Unterschied zum Vesuv liegt auch in seiner Aktivität. Nach dem Kilauea auf Hawaii, zählt der Ätna zu dem aktivsten Vulkan der Welt.

Erst kürzlich, Anfang Juni 2019, ist er das letzte Mal ausgebrochen und wird auch in Zukunft Feuer spucken. Spektakuläre Aschewolken und Lavaströme haben sich gebildet aber keine Menschen wurden in Gefahr gebracht. Auch im Juli kam es immer wieder zu Ascheemissionen, jedoch blieben die Bewohner von einer erneuten Eruption verschont.

Trotz der angsterregenden Aktivität des Ätnas, werden Touren zu den Kratern angeboten. Sportskanonen können sich den steilen Weg nach oben bahnen. Für alle anderen stehen aber auch Jeeps und eine Seilbahn zur Verfügung. Achtet besonders darauf, wo ihr langlauft, denn ganz viele Marienkäfer, die sogar Glück bringen sollen, schmücken die Wege.

Ätna

Ätna

Video: Ätna

Stromboli

Stromboli ist eine italienische Insel im Tyrrhenischen Meer vor der Westküste Kalabriens und ist gleichzeitig noch der Name des sich dort befindenden Vulkans. Auch der Stromboli ist wie der Ätna noch aktiv und bricht immer wieder aus. Erst am 03.07.2019 gab es zwei heftige Explosionen mit Rauchwolken, die bis zu 2 Meter in den Himmel reichten.

Der Ausbruch zur Ferienzeit hat viele Menschen auf der Insel überrascht. In Ginostra entstanden nach der Eruption zahlreiche Brände, die erst einen Tag später gelöscht wurden. Ein Italiener ist leider ums Leben gekommen, der gerade zum Krater wandern wollte.

Auch wenn Vulkane manchmal so ruhig wirken können, sollte man es trotzdem nicht riskieren und einen Anstieg lieber vermeiden. Vulkane können auch aus der Ferne faszinierend sein.

Ausbruch des Stromboli

Ausbruch des Stromboli

Campi Flegrei

Bei meinem Artikel über Vulkane in Italien darf natürlich auch der Campi Flegrei nicht fehlen. In Deutsch wird der Vulkan als Phlegräische Felder bezeichnet, die sich mit ihrem höchsten vulkanischen Risiko der Welt in Kampanien befinden. Mit insgesamt 40 einzelnen Vulkanen bringen sie die Welt in Aufruhr.

Die Phlegräischen Felder werden als Supervulkan eingestuft, was darauf hindeutet, dass sie bei einer Eruption riesige Einbruchskessel im Boden hinterlassen. Neuen Forschungen zufolge wird der Supervulkan öfter aktiver und wiederholt ausbrechen als bislang angenommen.

Neapel liegt auch leider zu den Campi Flegrei in bedrohlicher Nähe. Bei einem möglichen Ausbruch könnte die italienische Stadt stark in Mitleidenschaft gezogen werden.

Neapel mit Vulkan

Neapel mit Vulkan

Vulcano

Der Name des nächsten Vulkans in Italien lässt schon vermuten, dass es sich um einen Vulkan handelt. Der Vulcano liegt auf der gleichnamigen Insel Vulcano im Archipel der Liparischen Inseln. Die Insel besteht hauptsächlich aus dem Vulkan, der 391 Meter aus dem Meer herausragt.

Noch immer brodelt es aus den Meeresspalten und Gase und Schwefel treten durch die Kraterritzen an die Oberfläche. Der Vulkan ist auch heutzutage noch aktiv und wird überwacht, um einem möglichen Ausbruch schnell vorhersagen zu können. Im Jahr 1888 fand die letzte große Explosion statt, die glühende Lava durch die Luft schleuderte, den Schwefel in Brand setzte und Menschen zum Fliehen brachte.

Wie bei Stromboli solltet ihr auch bei Vulcano genau abwägen, ob ihr die Insel unbedingt besuchen möchtet, wenn sie ein hohes Ausbruchsrisiko birgt.

Blick vom Vulcano

Blick vom Vulcano

Nun ja, ich denke, ihr wisst jetzt auch, dass Italien nicht unbedingt immer Zuckerschlecken sein muss. Vulkane sind teilweise unberechenbar und extrem gefährlich, wenn man ihre nächste Eruption nicht vorhersagen kann. Abgesehen davon, ist Italien natürlich trotzdem eine Reise wert.

Betrachtet die Vulkane einfach aus sicherer Entfernung und verzichtet auf eine Kraterwanderung, wenn ihr euch nicht in Gefahr bringen wollt. Falls ihr gerade dabei seid, einen Italien Urlaub zu planen, könnt ihr gerne auf unserem Blog schauen. Wir haben für euch die richtigen Schnäppchen.

Reiseziele in Italien

 

Hier geht’s zu den Schnäppchen

 

Weitere Italien Artikel für euch:

Varenna am Como See in Italien

Beste Reisezeit Italien

Welche Monate eignen sich für einen Urlaub in Bella Italia?
Panorama von Lido di Venezia

Die schönsten Strände in Venedig

Der Guide für den perfekten Strandurlaub nahe der Lagunenstadt!
Sardinien Tipps

Sardinien Tipps

Die besten Tipps für deinen unvergesslichen Sardinien Urlaub
Gardasee bei Sonnenuntergang

Beste Reisezeit Gardasee

Welche Monate eignen sich für eine Reise an Italiens größten See?
Sardinien aus der Vogelperspektive

Beste Reisezeit Sardinien

Wann lohnt sich eine Reise auf die italienische Insel am meisten?
Golf von Mondello und der Monte Pellegrino auf Silzilien

Beste Reisezeit Sizilien

Wie ist das Wetter und Klima auf der größten Insel im Mittelmeer?

Weitere Angebote: Italien Urlaub

Schreibe einen Kommentar