Mailand Sehenswürdigkeiten

Die Highlights in der Stadt der Mode

Wenn ihr mit dem Gedanken spielt, eine Städtereise nach Italien zu unternehmen, dann solltet ihr die schillernde Modemetropole Mailand unbedingt auf eure Must-see-Liste schreiben. Die enorm vielseitige und faszinierende Stadt bietet euch für euren Kurztrip genügend Abwechslung. Jahrhundertealte Geschichte gepaart mit Moderne verleiht der norditalienischen Stadt ihren ganz eigenen Charme.

Zahlreiche architektonische Besonderheiten, ein zauberhafter Großstadtflair und eine besondere Kunstgeschichte prägen die Stadt in der Lombardei. Damit ihr vor Ort direkt losziehen könnt und bestens informiert seid, solltet ihr euch die folgenden Mailand Sehenswürdigkeiten nicht entgehen lassen.


Die schönsten Mailand Sehenswürdigkeiten im Überblick


1. Mailänder Dom

Blick auf den Mailänder Dom
Blick auf den Mailänder Dom
Mailänder Dom Infos
  • Preise: Kathedrale 3€ p.P., Dachterrasse mit Treppe 10€, Dachterrasse mit Fahrstuhl 14€
  • Öffnungszeiten: Dom täglich 8-19 Uhr, Domterrassen täglich 9-19 Uhr

Das Wahrzeichen der Stadt ist zweifelsohne der Mailänder Dom, eines der Highlights der Mailand Sehenswürdigkeiten. Sobald ihr euch dem architektonischen Meisterwerk aus Mamor nähert, wird euch bewusst werden, dass diese Kirche nicht umsonst zu einer der atemberaubendsten Kathedralen Europas zählt. Der imposante Bau mit seinen eindrucksvollen Verzierungen, Statuen und Türmen aus barocken und neugotischen Stilelementen zieht jährlich tausende von Besuchern in seinen Bann.

Bei den unglaublichen Dimensionen wird es euch erst einmal die Sprache verschlagen. Auch im Inneren des Doms setzen sich die imposanten Ausmaße des Gebäudes fort. Das Licht, welches durch die faszinierenden Fenster in die Kirche einfällt, verleiht dem Ganzen einen mystischen Charme und lässt die prachtvollen Altare in einem besonderen Glanz erscheinen.

Neben dem ganzen Prunk hat der Dom noch eine weitere Besonderheit. Denn ihr habt die Möglichkeit, das Dach, entweder über eine Treppe oder einen Fahrstuhl, zu begehen und atemberaubende Aussichten auf die Stadt zu genießen. Wer hätte gedacht, dass ihr an sonnigen Tagen sogar die Alpenwelt erblicken könnt? Ein Traum. Kurz gesagt: Damit ihr lange Wartezeiten vermeidet, solltet ihr euch euer Ticket im Vorhinein buchen.

2. Teatro alla Scala

Teatro alla Scala, Mailand
Teatro alla Scala bei Nacht
Teatro alla Scala Infos
  • Preise: Museum 9€ p.P., Theaterführung 29€ p.P.
  • Öffnungszeiten: Museum täglich 9-17:30 Uhr

Falls ihr genügend Zeit mitbringt, solltet ihr unbedingt dem Teatro alla Scala, kurz Scala, einen Besuch abstatten. Denn eines der bedeutendsten Opernhäuser der Welt und einer der top Mailand Tipps begeistert seine Besucher mit einer unglaublichen Atmosphäre. Der pittoreske Bau wurde 1778 eröffnet und ist das Nachfolgegebäude des zuvor abgebrannten Teatro Regio Ducale.

Infolge schwerer Zerstörung im Zweiten Weltkrieg musste sich das legendäre Scala erneuten Sanierungen unterziehen. Derzeit finden in dem einzigartigen Opernhaus rund 2.030 Personen Platz, welche Opern, Ballettaufführungen oder Konzerte bestaunen. Erst im Inneren wird euch bewusst werden, warum dieses Gebäude zu einer der top Mailänder Sehenswürdigkeiten gehört.

Die ganze Schönheit, mit den rot verkleideten Logen, wird euch auf Anhieb faszinieren. Eine Besonderheit ist zweifelsohne die Eröffnung der Opernsaison am 7. Dezember. Dann strömt alles, was Rang und Namen hat zum Theater und bestaunt die Premiere. Ob ihr es glaubt oder nicht, dieses Ereignis wird sogar im Fernsehen ausgestrahlt.

Wenn ihr ein Opernfreund seid und es euer großer Traum ist, einmal eine Aufführung im Scala zu bestaunen, dann ist es immer mit Glück verbunden, Karten zu ergattern. Ihr müsst euch in Geduld üben und solltet nicht die überteuerten Tickets von Verkäufern auf dem Vorplatz erwerben. Wollt ihr einfach nur den Innenraum dieses Gebäudes erkunden? Dann nehmt an einer der geführten Touren teil.

3. Abendmahl von Leonardo da Vinci

Kirche Santa Maria delle Grazie, Mailand
Abendmahl von Leonardo da Vinci in der Kirche Santa Maria delle Grazie

Die Kirche Santa Maria delle Grazie in Mailand gehört nicht nur zum Weltkulturerbe der UNESCO, sondern beheimatet eine der besonderen Mailand Sehenswürdigkeiten. Denn in dem Speisesaal des dazugehörigen Klosters befindet sich das weltweit berühmte Wandgemälde, das Abendmahl von Leonardo da Vinci.

Abendmahl von Leonardo da Vinci – Infos
  • Preise: 8,50€ p.P.
  • Öffnungszeiten: Dienstag-Sonntag 8:15-18:45 Uhr

Um dieses einzigartige Werk bestaunen zu können, benötigt ihr im Vorhinein eine Reservierung, ohne welche der Zutritt sonst nicht möglich ist. Denn der Einlass ist streng reglementiert. Damit ihr überhaupt die Chance auf einen Besuch habt, solltet ihr euch schon vor eurer Reise ein Ticket buchen.

4. Galleria Vittorio Emanuele II

Galleria Vittorio Emanuele II, Mailand
Eindrucksvolle Architektur in der Galleria Vittorio Emanuele II

In unmittelbarer Nähe zum Mailänder Dom befindet sich die zauberhafte Einkaufsgalerie Galleria Vittorio Emanuele II. Während eures Aufenthalts solltet ihr euch die Zeit nehmen und durch die überdachte Passage schlendern. Hier erwarten euch zahlreiche Luxusboutiquen und schmackhafte Restaurants.

Atemberaubende Verzierungen, ein Fußboden aus Mosaiken und eine imposante Glaskuppel werden euch elektrisieren. Auch wenn ihr in der Einkaufspassage kein Geld ausgeben wollt beziehungsweise könnt, lohnt es sich einen Blick in die faszinierenden Schaufenster der Geschäfte wie Prada, Gucci oder Louis Vuitton zu werfen. Wenn ihr ein unbeschreibliches Panorama über Mailand genießen wollt, solltet ihr die Dachterrassen der Galleria Vittorio Emanuele II besuchen. Hier könnt ihr nicht nur die Dächer der Stadt bestaunen, sondern auch in einer Pizzeria euren Hunger stillen.

5. Pinacoteca di Brera

Pinacoteca di Brera im Palazzo di Brera, Mailand
Kunstmuseum Pinacoteca di Brera im Palazzo di Brera
Pinacoteca di Brera Infos
  • Preise: 12€ p.P.
  • Öffnungszeiten: Dienstag-Sonntag 8:30-19:15 Uhr

Im imposanten Barockgebäude Palazzo di Brera, einer der Mailand Sehenswürdigkeiten, befindet sich eines der wichtigsten Kunstmuseen Italiens. Die Pinacoteca di Brera beheimatet vorwiegend kunstgeschichtliche Werke der Renaissance und des Barock. Eine Besichtigung ist auf jeden Fall ein Highlight für alle Kunstliebhaber unter euch. Nachdem ihr dieses unglaubliche Museum entdeckt habt, solltet ihr euch etwas Zeit nehmen und die Gegenden im Kunst- und Kulturviertel Brera erkunden.

Viele kleine Gassen säumen das historische Viertel und ihr habt die Möglichkeit, zahlreiche Bars, Cafés, Boutiquen und Galerien aufzuspüren. Hier pulsiert das Leben der Stadt und ihr werdet in einzigartige Atmosphären eintauchen. In dem romantischen Stadtteil könnt ihr in den frühen Abendstunden und am Wochenende eine spannende Zeit erleben. Wenn ihr euch nach Ruhe und Idylle sehnt, könnt ihr dem Botanischen Garten in Brera einen Besuch abstatten. Inmitten eines Labyrinths aus Gassen befindet sich ein wahres Naturparadies!

Naviglio Grande Mailand
Künstliche Wasserstraße Naviglio Grande

Sehnt ihr euch nach mediterranen Atmosphären? Dann seid ihr im Navigli-Viertel genau richtig. Seinen Namen trägt der Stadtteil durch die Kanäle in Mailand, welche bis ins 20. Jahrhundert als Verkehrswege genutzt wurden. Vor Ort fügen sich die Wasserstraßen, zahlreiche Restaurants und Ateliers auf besondere Weise in das Stadtbild. In dem hippen Stadtteil verläuft der Alltag wesentlich ruhiger und gelassener, eben typisch italienisch.

Im Navigli-Viertel befinden sich zum einen der Naviglio Grande, der älteste Kanal Mailands, und der Naviglio Pavese. Wunderschöne Brücken wölben sich über das Wasser und Boote bahnen sich ihren Weg über den Kanal. Vor allem am Abend könnt ihr euch in einem der wunderschönen Restaurants verwöhnen lassen, das ein oder andere Getränk genehmigen und den romantischen Charme auf euch wirken lassen. Lasst euch den Sonnenuntergang nicht entgehen!

Mein Tipp: Ihr solltet unbedingt an einer Kanalrundfahrt auf Mailands Navigli teilnehmen. Dabei habt ihr die Möglichkeit, die Ursprünglichkeit dieses Viertels aus einer besonderen Perspektive zu bestaunen.

7. Arco della Pace

Triumphbogen Arco della Pace, Mailand
Triumphbogen Arco della Pace

Ein weiteres Highlight der Mailand Sehenswürdigkeiten ist zweifelsohne der Arco della Pace. Der eindrucksvolle Triumphbogen in der Nähe des Castello Sforzesco sollte zunächst zum Zeichen des Weltruhms Napoleons erbaut werden, ehe er dann als Denkmal für den Europäischen Frieden im Jahr 1815 errichtet wurde.

Das 25 Meter hohe Bauwerk ist eine der beliebtesten Fotokulissen der Stadt und erstrahlt vor allem in den Abendstunden in einem ganz besonderen Glanz.

8. Castello Sforzesco

Castello Sforzesco, Mailand
Blick auf das Castello Sforzesco
Castello Sforzesco Infos
  • Preise:  Schloss freier Eintritt, Schlossmuseen 5€ p.P.
  • Öffnungszeiten: täglich von 7-18 Uhr

Das Mailänder Schloss, Castello Sforzesco, ist eine ehemalige Verteidigungsburg, die ihr im Nordwesten der mailändischen Altstadt vorfindet. Sobald ihr euch dem mächtigen Gebäude nähert, werden euch sofort imposanten Zinnen ins Auge stechen. Der eindrucksvolle Bau ist von zahlreichen Belagerungen, Zerstörungen und Restaurierungen gekennzeichnet. Heutzutage ist das Schloss Heimat für besondere Museen, in denen ihr euer Wissen zu vergangenen Zeiten erweitern könnt.

Neben dem Museum der Antiken Kunst, befindet sich vor Ort das Museum der dekorativen Kunst, in welchem ihr unter anderem Keramiksammlungen und Musikinstrumente bestaunen könnt. Außerdem findet ihr ein atemberaubendes Deckenfresko des Künstlers Leonardo da Vinci im Raum Sala delle Asse

9. Klosterkirche San Maurizio

Klosterkirche San Maurizio, Mailand
Renaissance-Fresken in der Klosterkirche San Maurizio

Die Klosterkirche San Maurizio ist eine der wichtigsten Mailand Sehenswürdigkeiten und wird auch die Sixtinische Kapelle Mailands genannt. Dies kommt nicht von ungefähr, denn die Kirche kennzeichnet sich vor allen Dingen für die atemberaubenden Renaissance-Fresken, die das Innere des Gebäudes säumen.

Also Kunstliebhaber aufgepasst! Eine der schönsten Kirchen Mailands kann über einen eigenen Eingang oder den Zugang des archäologischen Museums betreten werden.

10. Basilika Sant‘ Ambrogio

Basilika Sant‘ Ambrogio, Mailand
Basilika Sant‘ Ambrogio

Wie ihr sicherlich schon bemerkt habt, besitzt Mailand eine Vielzahl außergewöhnlicher Kirchen. Eine weitere, die auf der Liste der Mailand Sehenswürdigkeiten nicht fehlen darf, ist die Basilika Sant‘ Ambrogio. Während eures Besuchs werdet ihr eine Zeitreise der besonderen Art unternehmen.

Denn die Ursprünge und die Geschichte einer der ältesten Kirchen der Stadt lassen sich bis zur Zeit der römischen Herrschaft zurückverfolgen. In den drei Kirchenschiffen befinden sich besondere Kunstwerke, wie der goldene Altar oder die Schatzkammer mit ihren Pergamenthandschriften.

11. Cimitero Monumentale

Friedhof Cimitero Monumentale von Mailand
Friedhof Cimitero Monumentale von Mailand

Sobald ihr euch dem Cimitero Monumentale von Mailand nähert, werdet ihr von mystischen Atmosphären umgeben sein. Der Zentralfriedhof der Stadt ist mit eindrucksvollen Statuen, Obelisken und Tempeln versehen, die dem Ort eine eindrucksvolle Bedeutung zukommen lassen. Bevor der Bau dieses Friedhofs begann, gewann der Architekt Carlo Maciachini im Jahr 1860 die Ausschreibung für dieses architektonische Vorhaben und schuf einen besonderen Ort des Friedens.

Folglich werdet ihr auf dem Gelände eine Reise durch die Kunstgeschichte erleben. Während eures Aufenthalts solltet ihr euch voller Respekt verhalten. Denn zahlreiche Menschen haben hier ihre letzte Ruhe gefunden.

12. Königlicher Palast

Blick auf den Palazzo Reale in Mailand
Blick auf den Palazzo Reale
Königlicher Palast
  • Preise:  variieren je nach Ausstellung
  • Öffnungszeiten: Montags 14:30-19:30 Uhr, Dienstag-Sonntag 9:30-19:30 Uhr (Do., Sa. bis 22:30 Uhr)

In unmittelbarer Nähe zum Mailänder Dom befindet sich eine der wichtigsten Mailand Sehenswürdigkeiten, der Palazzo Reale. Falls ihr genügend Zeit mitbringt, solltet ihr dem königlichen Palast und dem ehemaligen Regierungssitz Mailands unbedingt einen Besuch abstatten. Denn heute ist das Gebäude als eines der Kulturzentren der Stadt zu bezeichnen.

Während des zweiten Weltkriegs wurde das Bauwerk stark beschädigt. Trotz langwieriger Renovierungsarbeiten hat der Palast seinen Glanz nicht verloren. Vielmehr werdet ihr das Gefühl haben, in die Vergangenheit zu reisen und die bewegende Geschichte hautnah zu spüren. Falls euer Herz für Kunstgeschichte schlägt, dann seid ihr hier genau am richtigen Platz.

Denn in zahlreichen Ausstellungsräumen und Museen werden euch berühmte Kunstwerke präsentiert und ihr erfahrt Wissenswertes zu verschiedensten Epochen. Wenn ihr im Palastmuseum angekommen seid, werdet ihr einiges über die ehemaligen Bewohner und den Wandel des Palazzo Reale erfahren.

13. Quadrilatero della moda

Mode in Mailand
Mode in Mailand

Was wäre Mailand ohne Mode? Während eures Aufenthalts in der Stadt solltet ihr unbedingt dem Modeviertel Quadrilatero della moda einen Besuch abstatten. Obwohl hier nur die gutsituierten Menschen ihre Einkaufstaschen füllen, lohnt es sich durch die Straßen zu schlendern und einen Einblick in die Faszination der Modewelt zu erhalten.

Durch die Begrenzung aus den vier Straßen Via Monte Napoleone, Via Manzoni, Via della Spiga und Corso Venezia erhält das Viertel, auch Viereck der Mode genannt, seinen Namen.

Kurz gesagt: Hier säumen zahlreiche Designerboutiquen und Showrooms die Straßen. Wenn ihr durch die eleganten Gassen wandelt, wird euch ein besonderer Charme umgeben, den man selbst erlebt haben muss. Hierzu erstrahlen die Schaufenster der Markenhäuser im Glanz der neusten Haute Couture. Euch erwartet ein Erlebnis der besonderen Art!

14. Piazza dei Mercanti

Piazza dei Mercanti, Mailand
Historischer Piazza dei Mercanti

Während des Mittelalters entstand in der Stadt ein wichtiger Handwerks- und Handelsplatz, der Piazza dei Mercanti. Noch heute erstrahlt dieser Ort in faszinierenden Atmosphären und ist in wenigen Minuten vom Mailänder Dom aus zu erreichen.

Das geheime Herzstück der Stadt wird von zahlreichen geschichtsträchtigen Bauwerken wie dem Palazzo della Ragione, dem Justizgebäude, umgeben.  Schwer vorstellbar, dass hier früher täglich Schuster, Schneider oder Goldschmieder ihrer Arbeit nachgingen, oder?

15. Giuseppe-Meazza-Stadion

Jubel von Fußballfans
Jubel von Fußballfans
Giuseppe-Meazza-Stadion Infos
  • Preise:  17€ p.P.
  • Öffnungszeiten: außerhalb der Spieltage täglich 10-18 Uhr

Zuletzt darf das Giuseppe-Meazza-Stadion, bei Sportliebhabern auch als San Siro bekannt, nicht auf der Liste der Mailand Sehenswürdigkeiten fehlen. Das Stadion ist die traditionsreiche Spielstätte der beiden Fußballclubs AC und Inter Mailand. Wenn ihr während eures Aufenthalts nicht an Karten für ein Spiel kommt, habt ihr aber auch die Möglichkeit, den fast 100 Jahre alten Fußballtempel in einer Stadionbesichtigung mit Besuch des Museums zu bestaunen.

Mein Tipp: Wollt ihr kein Geld für eine Tour durch die heiligen Hallen ausgeben? Dann solltet ihr dem Fanshop des Stadions einen Besuch abstatten. Von dort aus könnt ihr durch einen Fensterfront einen Blick auf das Innere erhaschen. Apropos Giuseppe-Meazza-Stadion. Falls ihr das Stadion unbedingt live und in Farbe erleben wollt, dann solltet ihr euch beeilen. Denn die beiden Clubs haben den Plan, einen neuen Fußballtempel zu bauen, wofür das berühmte Stadion vermutlich weichen muss. 

Überblick der besten Mailand Sehenswürdigkeiten

Karte