Venedig Sehenswürdigkeiten

Alle Hotspots und schönsten Orte der Lagunenstadt

Bella Italia, La Dolce Vita, Amore und Sonne satt. Italien ist wirklich ein unfassbar schönes Reiseziel und vor allem ein Urlaub in der Lagunenstadt Venedig ist immer eine gute Idee. Die Stadt besteht aus 118 Inseln, die 175 Kanäle kann man über die 435 Brücken überqueren – Wahnsinn, oder? Hier kann man so viel unternehmen. Eine Fahrt auf einer der berühmten Gondeln, durch die Gassen schlendern, die Sehenswürdigkeiten bestaunen. Doch wo soll man da am besten anfangen? Die besten Sehenswürdigkeiten in Venedig habe ich für  euch in diesem Artikel zusammengefasst. Solltet ihr noch weitere Inspirationen brauchen, schaut gerne mal in meinen Venedigs Tipps vorbei. Auf gehts!


Venedig Sehenswürdigkeiten im Überblick


Karte mit den Sehenswürdigkeiten in Venedig

Markusplatz

Der bekannteste Platz in Venedig ist der Markusplatz, der Piazza San Marco. Auf dem 175 Meter langen und 82 Meter breiten Platz herrscht immer ein reges Treiben, da er sehr beliebt ist und sich hier einige Sehenswürdigkeiten befinden, die Touristen magisch anziehen. Stürzt euch in den Trubel oder beobachtet das bunte Treiben von einem Café aus, in dem ihr einen leckeren Espresso genießt.

Nicht nur der Blick auf den Platz, sondern auch auf das Meer sind hier unschlagbar. Der Platz eignet sich übrigens perfekt als Ausgangspunkt für eine kleine Sightseeing-Tour, denn von hier könnt ihr einige Sehenswürdigkeiten aus erreichen, wie zum Beispiel der Dogenpalast, der Markusdom und auch der Markusturm.

Venedig Sehenswürdigkeiten

Sonnenaufgang auf dem Markusplatz in Venedig

Dogenpalast

Einer der wichtigsten und beliebtesten Sehenswürdigkeiten Venedigs ist der Dogenpalast, der direkt am beziehungsweise auf dem Markusplatz liegt. Der beeindruckende Palast aus Säulen, Ornamenten und Skulpturen ist der ehemalige Sitz der Staatsoberhäupter und der Regierung und somit der Sitz der Dogen, also der höchsten Beamten in der Republik.

Noch heute beeindruckt das prunkvolle Gebäude. Um lange Warteschlangen zu vermeiden, solltet ihr euer Ticket übrigens unbedingt vorher online buchen, denn der Dogenpalast von Venedig ist sehr beliebt!

Venedig Sehenswürdigkeiten

Blick auf den Dogenpalast vom Wasser in Venedig

Canal Grande

Eine der bekanntesten und schönsten Sehenswürdigkeiten in Venedig ist mit Sicherheit der Canal Grande. 4km lang schlängelt er sich durch die Stadt, bis zu 70 Meter ist er breit und rund 5 Meter tief. Durch die Hauptwasserstraße werden die sechs Stadtteile San Marco, Cannaregio und Castello von den Stadtteilen Dorsoduro, San Polo und Santa Croce getrennt.

Über 4 Brücken kann man den Canal Grande überqueren, eine davon ist die berühmte Rialtobrücke, über die ich euch gleich mehr erzähle. Natürlich kann man die Wasserstraße auch ganz romantisch mit einer Gondel überqueren, das solltet ihr in Venedig natürlich sowieso einmal machen!

Venedig Sehenswürdigkeiten

Blick auf den Canal Grande von Venedig

Rialtobrücke

Die Rialtobrücke ist eine der ältesten Brücken Venedigs und überquert, wie eben erwähnt, den schönen Canal Grande und verbindet so die Stadtteile San Marco und San Polo über ganze 48 Meter. Die beliebte Brücke bietet eine wunderschöne Aussicht auf die umliegenden bunten Häuschen und natürlich den Canal Grande.

Die Brücke ist eines der berühmtesten Wahrzeichen Venedigs und bei taucht auf jeder Zweiten Postkarte auf. Da sie 22 Meter breit ist bietet sie aber genügend Platz, sodass auch ihr ein schönes Foto für Instagram schießen und eure Freunde ganz neidisch machen könnt. Sie liegt im Gebiet Rialto in San Paolo, woher sie auch ihren Namen hat.

Venedig Sehenswürdigkeiten

Die berühmte Rialtobrücke über dem Canal Grande von Venedig

Markusdom & Markusturm

Direkt am Markusplatz befindet sich natürlich der imposante Markusdom, der bei unseren Venedig Sehenswürdigkeiten selbstverständlich nicht fehlen darf. Im Jahr 832 nach Christus stand hier eine Kirche, die für die Gebeine des heiligen Markus erbaut wurde. Nach einem Feuer, bei der diese Kirche zerstört wurde, wurde an gleicher Stelle dann im 11. Jahrhundert der Markusdom erbaut.

Ein Besuch der Basilica di San Marco lohnt sich wirklich, denn hier kommt ihr sogar kostenlos rein! Lediglich wenn ihr das Pala d’Oro sehen wollt, müsst ihr 2€ bezahlen. Auch auf den Glockenturm kann man drauf, das kostet dann aber 8€. Der Aufstieg im Markusturm lohnt sich allerdings wirklich, denn hier habt ihr eine phänomenale Sicht über Venedig und das Meer. Der Markusturm, auch Campanile di San Marco genannt, ist übrigens das höchste Gebäude Venedigs, somit ist euch eine fantastische Aussicht garantiert.

Venedig Sehenswürdigkeiten

Der Markusdom in Venedig beim Sonnenuntergang

Seufzerbrücke

Eine weitere bekannte Brücke in Venedig, neben der Rialtobrücke, ist die Seufzerbrücke. Sie verbindet den Dogenpalast mit der Prigioni nuove, dem neuen Stadtgefängnis, über den Rio di Palazzo. Den Besuch der Seufzerbrücke kann man also wunderbar mit dem Dogenpalast verbinden. Die kleine Brücke ist nur 11 Meter lang und besteht aus weißem Kalkstein.

Das besondere an der Brücke ist natürlich der Name und dessen Herkunft. Es wird gesagt, dass Gefangene auf ihren letzten Metern ins Gefängnis einen letzten Blick auf die Freiheit und das weite Meer warfen und dabei tief seufzten. Um die Brücke zu besuchen und selbst die Schritte zu gehen, die einst die Gefangenen gingen, muss man den Dogenpalast besuchen. Den besten Blick auf die Brücke erhaltet ihr von der gegenüberliegenden Ponte della Paglia.

Venedig Sehenswürdigkeiten

Blick auf die Seufzerbrücke bei untergehender Sonne von der Ponte della Paglia

Lido di Venezia

Eine kleine Auszeit im lebendigen Venedig und vom ganzen Sightseeing während eures Städtetrips tut sicher gut. Dafür eignet sich das Lido di Venezia. Die Insel Lido ist eine kleine, vorgelagerte Insel in der Lagune von Venedig und lockt mit seinem schönen Küstenstreifen. Sie ist zwar nur wenige hundert Meter breit, erstreckt sich dafür aber übe 11 Kilometer. An dem langen Strand kann man wunderbar entspannen und Sonne tanken, denn hier gibt es die schönsten Strände Venedigs. Eine willkommene Auszeit im pulsierenden Venedig.

Die Insel Lido erreicht ihr am besten mit einem der Wasserbusse oder Fähren. Diese bringen dich von Venedig innerhalb weniger Minuten rüber zu Insel. Hier fahren dann übrigens mehrmals pro Stunde auch Busse, denn Lido ist eine der wenigen Inseln von Venedig auf der es Straßen und Verkehr gibt. Die Insel lässt sich aber auch gut mit dem Fahrrad erkunden. Übrigens tummeln sich hier jedes Jahr unzählige Hollywood Sternchen, denn hier finden jährlich die internationalen Filmfestspiele im Rahmen der Biennale di Venezia statt.

Venedig Sehenswürdigkeiten

Blick von der Insel Lido in Venedig auf das Meer

Inseln Murano, Burano und Torcello

Wo wir gerade beim Thema Inseln sind, bleiben wir doch direkt dabei. Venedig besteht nämlich aus 118 Inseln, da ist es ja wohl klar, dass zu den Sehenswürdigkeiten in Venedig auch einige Inseln dazugehören.

Die schöne Insel Murano ähnelt Venedig in vielen Dingen: hier sind Autos verboten, man bewegt sich nicht auf Straßen, sondern über die Kanäle fort und auch hier heißt der Hauptkanal Canal Grande, allerdings Canal Grande di Murano. Die kleine Insel ist bekannt für ihre Glaskunst und wird deswegen auch Glasinsel genannt. Sie eignet sich wunderbar für einen Tagesausflug, man kann einen Besuch der Insel aber auch mit ein bisschen Inselhopping verbinden.

Auf der Insel Burano zum Beispiel kann man seinen nächsten Stopp einlegen oder direkt von Venedig losdüsen, mit dem Wasserbus braucht ihr so um die 40 Minuten. Auf der kleinen Insel erwarten euch schöne bunte Häuser, für die sie auch bekannt ist. Diese laden zu einer kleinen Erkundungstour ein, zudem sollte man auch das Museo del Merletto besichtigen, um über die Geschichte Buranos und der Spitzenstickerei zu lernen. Über eine Brücke erreicht ihr außerdem noch eine Insel, die Nachbarinsel Mazzorbo.

Auch die Fahrt nach Torcello dauert mit dem Wasserbus ca. 40 Minuten. Die ruhige Insel lässt sich super zu Fuß erkunden, denn sie ist sehr klein. Gerade einmal 15 Minuten braucht ihr dafür. Von der winzigen Insel habt ihr einen tollen Blick auf Burano, außerdem gibt es hier die Basilika der Heiligen Maria Assunta.

Venedig Sehenswürdigkeiten

Bunte Fischerhäuschen auf der Insel Burano

Scuola Grande di San Rocco

Eine weitere Sehenswürdigkeit, die einen Besuch wert ist, ist die Scuola Grande di San Rocco im Stadtteil San Paolo. Das Gebäude ist keine Schule, wie man es bei dem Namen annehmen würde, sondern bezeichnet eine ehemalige Bruderschaft. Diese wurden damals als soziale Einrichtungen genutzt, wo sich um Kranke und Sterbende gekümmert wurde.

Von den sechs Scuolen Venedigs ist die Scuola Grande di San Rocco die besterhaltene und wurde nach dem Heiligen Rochus von Montpellier benannt. Heute zieht sie viele Besucher an, denn hier gibt es viel zu bestaunen. Vor allem die prunkvollen Gemälde des italienischen Malers Jacopo Tintoretto sind besonders beeindruckend und werden gerne fotografiert.

View this post on Instagram

Probably the most beautiful ceiling I have ever seen. #venice

A post shared by Sam Desind (@iseepicturesinmybrain) on

Cannaregio

Ein besonders schöner und lebhafter venezianischer Stadtteil ist Cannaregio. Er ist der am dichtesten besiedelte Stadtteil und befindet sich auf insgesamt 33 Inseln, perfekt um den italienischen und venezianischen Flair zu erleben. Hier kann man wunderbar durch die Gassen oder entlang des Wassers schlendern.

Auf der Strada Nova gibt es zudem zahlreiche Cafés, Restaurants, und Läden, hier kann man perfekt in das bunte Treiben der Einheimischen und Touristen eintauchen oder bei einem Kaffee entspannen. In den Seitenstraßen gibt es auch einiges zu entdecken, zum Beispiel Kunsthandwerk oder Trödel, ein Abstecher lohnt sich also. Auch das alte jüdische Viertel befindet sich in Cannaregio.

Venedig Sehenswürdigkeiten

Der lebendige Stadtteil Venedigs – Cannaregio

Peggy Guggenheim Collection

Die Kunstliebhaber unter euch sollten sich auf keinen Fall die Peggy Guggenheim Collection entgehen lassen. Die Sammlung moderner Kunstwerke im schönen Palazzo Venier dei Leoni am Canal Grande gehört zu den wichtigsten Kunstsammlungen in Italien und auch in Europa. Werke von berühmten Künstlern aus aller Welt sind hier zu finden, wie zum Beispiel von Pablo Picasso, Max Ernst, Wassily Kandinsky, Piet Mondrian und Hans Arp

Peggy Guggenheim war eine leidenschaftliche Kunstsammlerin aus New York. Sie war eine der drei Töchter des New Yorker Geschäftsmanns Benjamin Guggenheim und gehörte somit zu einer der reichsten Familien Amerikas. Guggenheim eröffnete mehrere Galerien auf der ganzen Welt. 1948 stellte sie einige ihrer Werke auf der Biennale aus und kaufte später den Palazzo Venier dei Leoni, wo sie ab dann ihre Kunstwerke ausstellte. Bis zu ihrem Tod lebte sie dann in Venedig, heute ist sie mit ihrem Hund im Garten des Palastes begraben.

Das waren die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Venedig, ich hoffe ihr seid jetzt bestens auf einen Trip in die Lagunenstadt vorbereitet! Solltet ihr noch gar keine Reise geplant haben, aber jetzt unbedingt die schöne Stadt besichtigen wollen, dann schaut doch mal bei unseren Angeboten vorbei. Schon kann die Reise losgehen!

 

Hier geht’s zu den Venedig Deals

 

Lust auf mehr? Hier findet ihr mehr Lesematerial:

Reiseziele: Italien, Venedig


Neele Hannemann
Neele Hannemann

Stille dein Fernweh und entdecke mit mir die schönsten Orte Deutschlands, Europas und dem Rest der Welt. Ich helfe dir, den passenden Deal für deine nächste Reise zu finden.