Rom Tipps: 10 Empfehlungen zu Aktivitäten oder Vierteln
  • ✓ Wir waren vor Ort

Rom Tipps: 10 Empfehlungen zu Aktivitäten oder Vierteln

Der optimale Cityguide für Rom mit wertvollen Insider Tipps!

Hagen Föhr

Autor: Hagen Föhr

Von Mallorca bis auf die Malediven und von Bali bis Berlin - Das Entdecken neuer Orte und Kulturen ist meine große Leidenschaft. In meinen Beiträgen zeige ich dir die schönsten Destinationen, die besten Urlaubsschnäppchen und nützliche Informationen zum Thema Meilen, Punkte und Kreditkarten.

Wollt ihr einen Urlaub in Italien verbringen, genauer gesagt mit einem Zwischenstopp in der Hauptstadt Rom? Um euch bestens für euren Kurztrip vorzubereiten, solltet ihr ein paar Rom Tipps kennen. Hier findet ihr Ideen und Inspirationen, mit denen ihr neben den typischen Sehenswürdigkeiten noch andere Ecken Roms entdeckt und das römische Leben kennen lernen könnt. Freut euch auf ein buntes Sammelsurium an Rom Highlights. Los geht’s!


Die besten Tipps für Rom im Überblick


Fakten zu Rom

Die Hauptstadt Italiens zählt neben der Toskana, Mailand, Neapel oder Venedig definitiv zu den top Italien Tipps und gilt als eines der europäischen Reiseziele schlechthin.

Die historische Metropole findet ihr im westlichen Zentrum Italiens, umgeben von der Hafenstadt Civitavecchia und dem Urlaubsort Lido di Ostia.

Als historische Stadt des Römischen Reichs beheimatet die größte Stadt Italiens zahlreiche bemerkenswerte Juwelen und präsentiert sich als lebendiges Freilichtmuseum mit einmaligen Bauten und Museen. Mit Lage am Fluss Tiber präsentieren sich die UNESCO Welterbestätten rund um die antike Altstadt Roms und den Vatikan als malerisches Gesamtbild.

Wusstest ihr, dass Rom auch als Brunnenstadt bezeichnet werden kann? In der Stadt tummeln sich allein mehr als 2.000 Trinkbrunnen, sogenannte „Nasoni“. Auch die Bedeutung für die römisch-katholische Kirche wird mit über 900 Kirchen mehr als deutlich.

Wie ihr sicherlich schon gemerkt habt, könnt ihr während eures Aufenthalts neben den typischen Rom Sehenswürdigkeiten auch weitere herausragende Architektur bestaunen und auf einer jahrtausendealten Geschichte wandeln.

Bevor ihr aber eure Reise startet, solltet ihr zuallererst bei eurer Reiseplanung für einen Rom Urlaub wissen, dass ihr euch unbedingt einen der sogenannten Rom City Pässe zulegen müsst.

Damit bekommt ihr zahlreiche Vergünstigungen, könnt teilweise die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen und das Warten in Schlangen verhindern.

Anreise nach Rom

Mit dem Flugzeug nach Rom

Italien, Rom, Historisches Zentrum
Historisches Zentrum von Rom

Wenn ihr euren Städtetrip nach Rom plant, stellt sich die Buchung von Flügen als gängigste Anreiseform heraus. Per Direktflug könnt ihr die italienischen Hauptstadt in knapp anderthalb Flugstunden erreichen.

Derzeit findet ihr Direktverbindungen von den deutschen Flughäfen Frankfurt am Main, Köln, Berlin und Stuttgart, wobei in der Regel der größere der beiden Flughäfen Roms, der Flughafen Rom-Fiumicino, angesteuert wird.

Je nach Jahreszeit könnt ihr einzelne Flüge zwischen 20-30 € ergattern. Dabei stellen beispielsweise der November oder der Mai recht preiswerte Monate dar.

Sobald ihr euer Gepäck abgeholt habt, startet die Weiterreise ins Stadtzentrum Roms. Am schnellsten und stressfreisten gelangt ihr über die Zugverbindung des Leonardo Express zum Hauptbahnhof Roma Termini. Dort angekommen, geht es dann weiter ins Hotel.

Natürlich werden auch Fahrten mit einem Shuttlebus angeboten oder ihr könnt euch ein Taxi nehmen, was natürlich wesentlich teurer wird. Gegensätzlich dazu liegt der kleinere Flughafen Ciampino näher am Stadtzentrum, knapp 30 Minuten mit öffentlichen Verkehrsmitteln ins Zentrum, und ist derzeit vom Flughafen in Frankfurt per Direktflug zu erreichen.

Mit dem Zug nach Rom

Italien, Rom, Spanische Treppe
Romantische Stimmungen an der Spanischen Treppe

Falls ihr euch nach einer umweltfreundlicheren Alternative umschaut und genügend Zeit mitbringt, solltet ihr über eine Fahrt mit dem Zug nach Rom nachdenken. Dabei könnt ihr ab München mit dem sogenannten ‚Nightjet‘ der Österreichischen Bundesbahnen in knapp 13 Stunden Rom erreichen.

Oder ihr fahrt über Innsbruck, Bozen, Bologna und Florenz in die „ewige Stadt“. Wenn ihr also eine kleine Rundreise durch Italien plant, solltet ihr unbedingt ein paar Zwischenstopps einplanen und euch über den ‚Interrail Bahnpass‚ informieren.

Mit dem Bus nach Rom

Italien, Rom, Trastevere
Abendliche Stimmungen im Viertel Trastevere

Selbstverständlich könnt ihr auch mit dem Bus nach Rom fahren. Wollt ihr euren Geldbeutel schonen?

Dann ist das einer der top Rom Tipps für euch. Wenn ihr flexibel verreisen könnt und euch lange Anreisen nichts ausmachen, solltet ihr euch über die unterschiedlichen Fernbusverbindungen nach Rom informieren.

Ab München, Stuttgart oder Karlsruhe könnt ihr mit Flixbus ab 12 Stunden nach Rom fahren und das ohne umsteigen.

Mit dem Auto nach Rom

Italien, Rom, Vatikan, Petersplatz
Blick auf den Petersplatz der Vatikanstadt

Für viele von euch kommt eine Anreise mit dem Auto wahrscheinlich nicht zwingend in Frage, oder? Solltet ihr einen Roadtrip durch Italien planen und einen Abstecher nach Rom einlegen wollen, lohnt sich ein Blick auf die außerhalb gelegenen Parkplätze.

Denn in den engen Straßen der Stadt kann der unübersichtliche Verkehr oftmals Stresssituationen auslösen. Außerdem müsst ihr wissen, dass es in Rom einige verkehrsberuhigte Ecken gibt und ihr nicht einfach so jede Straße mit dem Auto durchqueren könnt.

Wenn ihr das vermeiden wollt, solltet ihr auf die öffentlichen Verkehrsmittel umsteigen. Zudem müsst ihr neben den Spritkosten noch die üblichen Mautgebühren bei eurer Reiseplanung beachten.

Falls ihr neben Rom die umliegenden Landschaften erkunden wollt, könnt ihr euch vor Ort auch einfach einen Mietwagen buchen.

Beste Reisezeit für Rom

Italien, Rom, Stadtbild, Straße
Spaziergänge durch die Straßen Roms

Während eurer Reiseplanung fällt natürlich auch die Frage nach der besten Reisezeit für Rom. Hierbei kommt es ganz darauf an, zu welcher Jahreszeit ihr gerne verreist und welche Bedürfnisse ihr an euren Aufenthalt stellt. Denn Rom ist das ganze Jahr über eine Reise wert!

Klar macht es mehr Spaß bei strahlendem Sonnenschein die Sehenswürdigkeiten Roms zu besuchen. Doch solltet ihr euch fragen, ob ihr nicht lieber auf die Nebensaison ausweicht, um den zahlreichen Touristenmassen aus dem Weg zu gehen.

Aktuelles Wetter in Rom.
Wie ist das aktuelle Wetter in Rom?

Grundsätzlich lässt sich die beste Reisezeit auf die Monate von April bis Mai und September bis Oktober eingrenzen, die klimatisch angenehmsten Monate für eine Kurztrip nach Rom.

Habt ihr keine Probleme mit Hitze und liebt laue, lebendige Sommerabende? Dann müsst ihr im Juni oder Juli nach Rom reisen. Im August wirkt die Stadt teilweise wie leergefegt und das hat einen einfach Grund, denn zu dieser Zeit herrscht eine unglaubliche Hitze in der Stadt und viele der Einheimischen verbringen ihre Ferienzeit auf dem Land oder am Meer.

Dementsprechend haben zu der Zeit auch viele Geschäfte und Restaurants geschlossen. Wenn ihr im Frühling nach Rom reisen wollt, solltet ihr unbedingt die Osterfeiertage im Hinterkopf haben und zu dieser Zeit einen Aufenthalt meiden – dann ist die Stadt brechend voll.

Falls euch nasskaltes Wetter nicht stört, lohnt sich ein Blick auf die Nebensaison zwischen Dezember und Februar. Zu dieser Zeit ist die Stadt weniger überlaufen und ihr werdet auch preislich einen Unterschied merken. Ein weiterer Pluspunkt dieses Rom Tipps sind die geringeren Wartezeiten an den Sehenswürdigkeiten.

Sehenswerte Stadtviertel in Rom

Zentrum | Monti | Testaccio | Trastevere | Prati | Vatikanstadt | Tridente | Ripa | Parioli | Quartiere Coppedé

Historisches Zentrum von Rom – Centro Storico

Italien, Rom, Zentrum, Piazza Navona
Malerischer Platz Piazza Navona im Zentrum von Rom

Das historische Zentrum von Rom bildet das Schmuckstück der Stadt und wirkt wie ein lebendiges Museum. Zwischen den engen historischen, kopfsteingepflasterten Straßen könnt ihr über romantischen Plätze schlendern, urige Lokale entdecken und atemberaubende Architektur bestaunen.

Wenn ihr über den bekannten Platz Piazza Navona mit seinem sogenannten Vierströmebrunnen schlendert, den Platz Piazza di Sant’Ignazio entdeckt oder am antiken Bauwerk Pantheon einen Stopp einlegt, solltet ihr euch unbedingt genügend Zeit nehmen und die einmaligen Kulissen auf euch wirken lassen. So viel faszinierende Geschichte und ausgezeichnete Architektur auf einem Fleck – was wollt ihr mehr?

Monti – Kreatives Trendviertel

Italien, Rom, Monti, Panorama
Malerische Architektur im Viertel Monti

Einer der top Rom Tipps ist das verträumte Szeneviertel Monti. Das ehemalige Arbeiterviertel und einer der ältesten Stadtteile Roms begrüßt euch mit einer bunten Mischung aus alten Handwerksbetrieben, niedlichen Lokalen, urigen Vintage-Läden und hippen Boutiquen.

Noch in den 40ern war Monti als Rotlichtviertel verschrien. Doch mittlerweile treffen sich hier die Kreativen und Hippen der „ewigen Stadt“.

Umgeben von den antiken Bauten der Trajansmärkte und den Ruinen des ehemaligen Palasts Domus Aurea werdet ihr in den engen Gassen von Monti getreu dem Motto „mittendrin statt nur dabei“ leben. Ob tagsüber oder in den Abendstunden – hier ist immer etwas los und es herrschen lässige Atmosphären. Kurz gesagt: ein perfektes Ausgehviertel!

Das Zentrum dieses Viertels ist die Piazza della Madonna dei Monti. Wenn ihr euch von dort fortbewegt und ein bisschen durch die Gassen schlendert, werdet ihr nahezu aufgesogen von römischer Romantik. Mit Efeu bewachsene alte Häuser, belebte Weinlokale, Bioläden, Secondhandshops und Essensdüfte werden euch auf eurem Weg begleiten.

Rund um den Renaissance-Brunnen von Giacomo della Porta tummeln sich die Einheimischen, abends nimmt man einen gepflegten Aperitivo in Monti – einen kleinen Snack und ein Glas Wein.

Testaccio – Spannende Food-Spots

Italien, Rom, Testaccio
Spaziergänge im Viertel Testaccio

Weiter geht es mit dem lebendigen Viertel Testaccio. Unter den Urlaubenden ist diese Gegend, im Südwesten des Stadtzentrums, wahrscheinlich noch nicht so bekannt wie Monti, aber dennoch oder gerade deswegen unbedingt einen Besuch wert.

Mit Lage am Fluss Tiber findet ihr rund um den gleichnamigen, künstlichen Hügel Testaccio einen authentischen Fleck Roms. Dabei solltet ihr noch eine kleine Info kennen: der Hügel ist quasi eine Antike „Müllhalde“, auf der zu damaligen Zeiten Scherben abgeladen und in der Vergangenheit Höhlen gegraben wurden.

Heute befinden sich in den künstlich erschaffenen Hohlräumen sehenswerte Bars, Clubs oder Restaurants. Wenn das nicht nach einem abwechslungsreichen Abend klingt, oder?

Zwei Rom Tipps vor Ort sind zum einen der Besuch des ehemaligen Schlachthofs von Testaccio mit dem Museum Museo d’Arte Contemporanea di Roma und der Lebensmittelmarkt Mercato Testaccio.

Übrigens wenn ihr euch einmal richtig durch die italienische Küche futtern und die besten Lokale besuchen wollt, solltet ihr eine Tour buchen, morgens oder abends, privat oder in einer zufällig zusammengewürfelten Gruppe.

Noch was: auf dem Weg von Monti nach Testaccio kommt ihr auf dem Aventin am Orangengarten Giardino degli Aranci vorbei, von dem aus ihr den Petersdom sehen könnt.

Trastevere – Auf der Westseite des Tiber

Wir machen uns auf den Weg über die Brücken des Tiber und versinken in dem malerischen römischen Viertel Trastevere. Hier kennt Ursprünglichkeit keine Grenzen.

Inmitten des Gassenlabyrinths solltet ihr mit all euren Sinnen die Faszination dieser Gegend wahrnehmen, die mittelalterlichen Kulissen in euch aufsaugen und die typischen, von Nostalgie gekennzeichneten, Häuserreihen fotografieren.

Das charakteristische Ambiente des Künstlerviertels lässt eure Italien Träume wahr werden. Am Fuße des Gianicolo Hügels (übrigens solltet ihr von dort unbedingt die atemberaubenden Aussichten über Rom genießen) findet ihr zahlreiche leckere Lokale und ein lebendiges Nachtleben, lasst euch überraschen.

Zu den Rom Sehenswürdigkeiten gehören in Trastevere der Platz Piazza di Santa Maria, die Kirche Santa Maria von Trastevere und die imposante Villa Farnesina.

Prati – Prachtvolles Viertel

Italien, Rom, Prati, Fluss Tiber, Kirche
Sehenswerter Sakralbau am Tiber im Viertel Prati

Nordöstlich vom Vatikan, am Westufer des Tiber, findet ihr das entspannte, malerische Viertel Prati. Einer der Rom Tipps glänzt durch eine atemberaubende Jugendstil-Architektur und ein gehobenes Ambiente.

Mit der sehenswerten Engelsburg als Wahrzeichen der Gegend könnt ihr in Prati besonders gut Shoppen gehen und leckere Restaurants entdecken. Ein weiterer Vorteil ist die fußläufige Nähe zu anderen, wichtigen Sehenswürdigkeiten von Rom.

Wenn ihr schon mal in Prati unterwegs seid, solltet ihr die Architektur des zauberhaften Justizpalastes von Rom genauer ansehen und die Sonnenuntergänge über der Engelsbrücke genießen.

Vatikanstadt – Stadtstaat innerhalb Roms

Italien, Rom, Vatikanstadt, Petersdom
Blick auf den funkelnden Petersdom

Ein weiteres Highlight während eures Rom Urlaubs ist mit Sicherheit die Enklave Vatikanstadt. Das Zentrum der römisch-katholischen Kirche mit Sitz des Papstes ist eines der besonderen Ausflugsziele während eures Aufenthalts.

Die weltberühmte Pilgerstätte bietet nicht nur für die Gläubigen unter euch eine besondere Faszination und Magie. Denn auch Kunst- und Kulturinteressierte kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten.

Rund um den weltberühmten Petersplatz mit dem imposanten Petersdom werdet ihr aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Aber auch die fantastischen Kunstsammlungen der Vatikanischen Museen sind ein absolutes Muss auf eurer To-do-Liste.

Tridente – Pompöses Ambiente

Italien, Rom, Tridente, Spanische Treppe
Weltberühmte Spanische Treppe von Rom

In dem Stadtviertel Ludovisi begegnet euch das magische Dreieck Tridente. Zwischen den Straßen Via di Ripetta, Via di Babuino und Via Veneto könnt ihr die Schaufenster zahlreiche Luxusboutiquen bestaunen und vom Treiben der Einheimischen leiten lassen.

Außerdem findet ihr in der Gegend einen der wohl berühmtesten Plätze Roms, den Piazza di Spagna. Und könnt ihr euch schon denken, um welches Wahrzeichen es sich handelt?

Richtig, hier findet ihr die berühmte Spanische Treppe von Rom. Wenn ihr die Atmosphären ungestört genießen wollt, solltet ihr früh morgens oder spät abends euren Ausflug planen.

Ripa – Faszination um den Hügel Aventin

Wenn ihr auf den Spuren der Gründungsgeschichte Roms wandeln wollt, müsst ihr eure Sightseeing-Tour am Hügel Aventin fortsetzen. Wie ihr bereits im Vorhinein erfahren habt, begegnen euch im Osten der Stadt sieben kleine Erhebungen, die das Stadtbild Roms maßgeblich kennzeichnen.

Und dazu gehört auch der Aventin im Viertel Ripa. Ein kleiner Fakt am Rande: einem Mythos zufolge wurde Rom auf genau diesem kleinen Berg gegründet.

Aber jetzt zurück zur Realität. Liebt ihr es auch so sehr, atemberaubendes Panorama über dem Häusermeer einer Stadt zu genießen?

Und genau das wird euch bei den Aussichten vom Aventin geboten. Falls ihr schon mal in der Gegend seid, dürft ihr euch auch den bekannten Fotospot vom Schlüsselloch Roms nicht entgehen lassen.

Oder ihr besucht die antiken Stätten des Cirus Maximus, legt einen Stopp am Tempel des Portunus ein und besucht die Skulptur „Mund der Wahrheit“.

Parioli – Elegantes Wohnen

Nördlich der römischen Altstadt findet ihr das sehenswerte Villenviertel Parioli. Falls ihr genügend Zeit mitbringt und die wichtigsten Wahrzeichen der Stadt bereits abgeklappert habt, solltet ihr euch in den angrenzenden Stadtteilen ein wenig umsehen.

So auch in Parioli. Einer der besonderen Rom Tipps begrüßt euch mit prächtigen Alleen, wunderschönen Villen und zahlreichen Grünflächen.

Die Oase der italienischen Hauptstadt ist ein zauberhaftes Naherholungsgebiet, dass durch einige der schönsten Parks von Rom gekennzeichnet wird. Vor Ort solltet ihr unbedingt den Park Villa Borghese und den Park Villa Ada besuchen. Ob bei einem Picknick oder einem Spaziergang, ihr werdet begeistert sein.

Quartiere Coppedé – Traumhafte Architektur

Italien, Rom, Quartiere Coppedé
Sehenswerte Architektur im Quartiere Coppedé

Abseits der Touristenströme und fernab vom Pantheon oder Trevi Brunnen könnt ihr das Viertel Quartiere Coppedé entdecken. In dieser Gegend hat der Architekt Coppedé seine Spuren hinterlassen und ein Juwel des Jugendstil mit Elementen des Barock und Mittelalters erschaffen.

Sobald ihr in diesem Teil der Stadt angekommen seid, werdet ihr fernab der Antike ein komplett anderes Bild von Rom erleben.

Top Sehenswürdigkeiten von Rom

Historische Gebäude | Plätze | Hügel | Weitere

Historische Gebäude in Rom

Kolosseum | Forum Romanum | Pantheon | Petersdom | Trevi Brunnen | Spanische Treppe | Sixtinische Kapelle | Engelsburg

Kolosseum – Atemberaubendes Amphitheater

Die meisten von euch haben sicherlich ein Bild von dem faszinierenden römischen Kolosseum vor Augen, oder? Allein wenn ihr an den Film „Asterix – Sieg über Cäsar“.

Das größte Amphitheater der Welt steht für die Vergangenheit Roms und lässt euch auf den Spuren der grausamen Gladiatorenkämpfe wandeln. Damit ihr eine Vorstellung der Größe bekommt, müsst ihr wissen, dass das Kolosseum etwa 50.000 Menschen beherbergen konnte.

Eine der meistbesuchtesten Sehenswürdigkeiten Italiens gilt als Architekturwunder und bedeutendes Zeugnis der Antike. Wenn ihr einen der Rom Tipps nicht nur aus der Ferne bestaunen wollt, solltet ihr euch rechtzeitig eure Tickets buchen. So umgeht ihr lange Wartezeiten in der Schlange.

Forum Romanum – Überreste des römischen Reiches

Unweit des Kolosseums findet ihr das historische Forum Romanum. Eine der top Sehenswürdigkeiten in Rom bildete zur Zeit des römischen Reiches einen wichtigen Mittelpunkt des Alltags.

Noch heute habt ihr die Möglichkeit, die wichtige Bedeutung des ehemalige Marktplatzes zu erahnen und eine pure Magie zu spüren. Mit eurer fantasievollen Vorstellungskraft könnt ihr euch in die historischen Zeiten zurückversetzen, ein einmaliges Erlebnis!

Ein Tipp: Der Eintritt ist in das Ticket des Kolosseums inkludiert und sollte von euch unbedingt vorab online gekauft werden.

Pantheon – Erhaltenes antikes Bauwerk

Zurück im historischen Zentrum findet ihr unweit des Platzes Piazza Navona das antike Gebäude Pantheon. Das Monument gilt als eine der größten, erhaltenen Sehenswürdigkeiten der Antike.

Allein deswegen müsst ihr die heutige Kirche aus nächster Nähe bestaunen. Dabei solltet ihr die Möglichkeit eines kostenlosen Eintritts nicht ungenutzt lassen, denn die imposante, offene Kuppel sorgt für einen atemberaubenden Lichteinfall.

Es ist doch immer wieder beeindruckend zu sehen, wie ausgeprägt die Baukunst zu damaligen Zeiten war und welche genialen Einfälle hinter den Plänen steckten.

Petersdom – Einzigartiges Heiligtum

Rom ist eine historische Stadt der Superlative, die nur so von Highlights wimmelt, wozu auch die Vatikanstadt mit dem Petersdom zählt. Der Stadtstaat ist wie bereits erwähnt mitten in Rom gelegen und Zentrum des römisch-katholischen Glaubens.

Wenn ihr genügend Zeit mitbringt, solltet ihr die Gelegenheit nutzen und eure Entdeckungstour im Inneren der Renaissance-Kirche fortsetzen. Dazu solltet ihr euren Besuch genau planen.

Der Eintritt in die Basilika ist zwar kostenlos, aber ihr werdet nicht die einzigen sein, die einen Blick in das Innere bekommen wollen und dementsprechend lang gestalten sich die Besucherschlangen vor dem Eingang. Hierzu gibt es jedoch ein Schnelleinlass-Ticket, mit dem ihr euch Wartezeiten ersparen könnt.

Allein den Blick über den Petersplatz schweifen zu lassen, sorgt für Sprachlosigkeit.

Trevi Brunnen – Barockes Juwel

Italien, Rom, Trevi Brunnen
Blick auf die verspielte Architektur am Trevi Brunnen

Wer kennt es nicht, das Bild mit den Menschen, die über ihre recht Schulter Münzen in den Trevi Brunnen werfen? Um den Wunschbrunnen ranken so einige Legenden und demnach soll es Glück bringen, Geld in das Wasserbecken zu werfen.

Das Spektakel müsst ihr euch unbedingt ansehen. Jährlich landen Münzen im Wert von durchschnittlich einer Millionen Euro im Trevi Brunnen. Laut der Stadt wird das Geld für Projekte eingesetzt.

Aber nicht nur durch den besonderen Mythos versprüht der Brunnen einen besonderen Reiz. Der größte Brunnen Roms begeistert mit einer faszinierenden barocken Architektur. Kurz gesagt: einmalig und ein besonderer Fotospot, wenn ihr die Touristenströme umgeht.

Spanische Treppe – Malerische Freitreppe am Piazza di Spagna

Italien, Rom, Architektur, Spanische Treppe
Romantische Kulissen an der Spanischen Treppe

Sobald ihr euren Urlaub in Rom plant und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf eurer Must-see-Liste notiert, werdet ihr auf die Spanische Treppe stoßen. Die zauberhafte Freitreppe im Stil des Rokoko führt euch auf 136 Stufen vom Platz Piazza di Spagna zur Kirche Trinità dei Monti und gilt als besonderer Treffpunkt.

An manchen Tagen müsst ihr echt Glück haben, noch einen Platz auf der Spanischen Treppe zu ergattern, denn je nach Jahreszeit ist die berühmte Treppe am Platz Piazza di Spagna meistens brechend voll.

Wenn ihr die magischen Stimmungen dieses besonderen Rom Tipps auf eurer Kamera festhalten wollt, solltet ihr euch einen frühen Wecker stellen. Absolut nichts für Morgenmuffel, aber die ruhigen, fast stillen Atmosphären entschädigen für das zeitige Aufstehen.

Sixtinische Kapelle – Besuch des Vatikan

Itlaien, Rom, Sixtinische Kapelle
Einzigartige Fresken in den Vatikanischen Museen

Eine der besonderen Rom Sehenswürdigkeiten ist zweifelsohne die Sixtinische Kapelle der Vatikanstadt. Als Teil des Apostolischen Palastes (dem Sitz des Papstes) wird dem geschichtsträchtigen Gebäude eine einzigartige Bedeutung verliehen, denn in den Räumlichkeiten findet die sogenannte Konklave statt.

Aber was genau bedeutet das? Diese ist eine Versammlung bei der der Papst gewählt wird.

Außerdem kennzeichnet sich in die Sixtinische Kapelle durch gigantische Deckenmalereien und Fresken, die von Kunstschaffenden der Renaissance hervorgebracht wurden. Bei einem Besuch des Vatikan solltet ihr unbedingt die Gelegenheit nutzen und die Szenerie auf euch wirken lassen.

Aber ihr müsst wissen, dass ihr die Kapelle nur mit einem Eintritt über die Vatikanischen Museen besuchen könnt.

Engelsburg – Prachtbau am Tiber

Italien, Rom, Engelsburg
Beleuchtete Engelsburg von Rom

Zuletzt führt uns unser Weg zur Engelsburg in Rom. Nachdem ihr den Vatikan erkundet habt, erreicht ihr in knapp zehn Fußminuten eine der weiteren top Sehenswürdigkeiten in Rom.

Das anfänglich als Mausoleum erbaute Gebäude wurde in der Vergangenheit zu einer Burg umgebaut und beherbergt mittlerweile ein Museum. Auch das Volk der Etrusker hat seine Spuren in Rom hinterlassen und so könnt ihr an der Engelsburg deren Einflüsse hautnah spüren.

Durch die dunklen Außenfassaden erwartet ihr vielleicht nicht unbedingt prunkvolle Innenräume im sogenannten Castel Sant’Angelo. Aber da werdet ihr bei einem Besuch in den fünf Ebenen der Burg eines Besseren belehrt.

Während eures Aufenthalts müsst ihr nicht nur die funkelnden Atmosphären des Museums der Engelsburg genießen, sondern auch die Aussichten von der Terrasse in euch aufsaugen.

Sehenswerte Plätze in Rom

Während eures Aufenthalts und bei euren Touren durch die Stadt werdet ihr immer wieder auf verträumte, versteckte oder belebte Plätze stoßen. Dabei solltet ihr unbedingt hin und wieder auf einem der Plätze Roms (sogenannte „Piazza“) eine Pause einlegen, euch einen Platz in einem Lokale suchen, einen leckeren Kaffee trinken oder ein leckeres italienisches Eis essen.

Also nicht von der Hektik der Stadt mitziehen lassen, sondern das positive italienische Lebensgefühl genießen. Besonders in den Abendstunden könnt ihr euch auf den zahlreichen Plätzen der Stadt unter die Einheimischen mischen und magische Stimmungen genießen.

Gerade während lauer Sommerabende spielt sich das Leben der Römer:innen auf den Straßen ab.

Top Plätze von Rom besuchen

Zuallererst gilt der Platz Piazza Navona als einer der top Rom Tipps. Kaum ein anderer Ort verkörpert die barocken Atmosphären der Stadt so, wie dieses Highlight, wodurch der Platz aber auch oftmals ziemlich überfüllt ist.

Aber ein kurzer Zwischenstopp ist trotzdem ein absolutes Muss. Nachdem ihr den Piazza Navona und den bedeutenden Platz Campo de‘ Fiori besucht habt, solltet ihr weiter zum Platz Piazza Farnese spazieren. Ein versteckter Spot zwischen den ganzen Sehenswürdigkeiten.

Kurz zurück zum Platz Campo de‘ Fiori. Wenn ihr über einen typisch römischen Markt schlendern wollt, seid ihr hier genau richtig, denn täglich (Montag bis Samstag) könnt ihr morgens frisches Obst und Gemüse kaufen oder einfach die lebendigen Stimmungen in euch aufsaugen.

Eine weiterer Hotspot ist der weitläufige Piazza del Popolo mit antiker Vergangenheit. Des Weiteren liegen der Piazza Venezia und der Kapitolsplatz in direkter Nähe zueinander.

Wenn ihr am Pantheon unterwegs seid, führt euch euer Weg zwangsläufig über den traumhaften Piazza della Rotonda. Außerdem ermöglichen euch die Plätze Piazza della Madonna dei Monti und Piazza di Santa Maria in Trastevere einen perfekten Start in einen feuchtfröhlichen Abend.

Weitere Plätze in Rom:

  • Spanische Treppe mit Piazza di Spagna
  • Piazza Cavour
  • Piazza S. Ignazio
  • Largo di Torre Argentina
  • Pizza Testaccio
  • Piazza di San Egidio

Hügel von Rom

Eine weitere Besonderheit der Stadt sind die sieben Hügel von Rom. Laut der Geschichte wurde die Stadt rund um und auf den Erhöhungen östlich des Tibers erbaut.

Zu den bekanntesten Ausflugszielen gehört der Kapitolshügel mit seinem gleichnamigen Platz. Weiter geht es mit dem Palatin, einem der am längsten bewohnten Gebiete Rom.

Hier findet ihr das sehenswerte archäologische Palatin-Museum und im nördlichen Teil das Forum Romanum. Weiter geht es mit einem der besonderen Rom Tipps, dem Aventin Hügel.

Dort könnt ihr unschlagbare Kulissen über dem römischen Dächermeer genießen und einen der besonderen Rom Aussichtspunkte entdecken. Dazu gelten sowohl der Orangengarten als auch der Rosengarten Roms als einmalige Oasen im Großstadtdschungel. Kurz gesagt: zauberhafte Rom Tipps.

Zur Vollständigkeit hier die weiteren sieben römischen Hügel: Caelius, Quirinal, Viminal und Esquilin. Aber auch im Westen der Stadt findet ihr weitere Erhebungen, wie den Monte Mario.

Weitere spannende Sehenswürdigkeiten in Rom:

  • Kapitolshügel mit Viktor-Emanuelsdenkmal
  • Kirche S. Maria Maggiore
  • Antike Thermen Thermae Antoninianae
  • Kathedrale Lateranbasilika
  • Triumphbogen Konstantinsbogen
  • Ausgrabungen am Circus Maximus
  • Kirche San Clemente
  • Antike Bauten Trajansmärkte
  • Stadttor Porta San Sebastiano
  • Kirche Santa Maria in Aracoeli
  • Kirche Santa Maria in Trastevere
  • Trajanssäule
  • Park Villa Borghese mit Kunstsammlung
  • Park Villa Doria Pamphili
  • Brunnen Fontana di Fiumi

Aktivitäten in Rom

Museen | Shoppen | Drehorte | Street Art | Aussichtspunkte | Weitere

Top Museen in Rom

Zu einem Kultururlaub in Rom zählt selbstverständlich auch der Besuch der historischen Museen Roms. Dabei zählen die Vatikanischen Museen zu den top Rom Tipps und absoluten Must-sees während eures Aufenthalts.

In den Gebäuden der Vatikanstadt findet ihr unterschiedliche Museen, die kostbare Kunstsammlungen enthalten und euch in eine zauberhafte Welt entführen. Vor Ort begegnen euch in unterschiedlichen Teilen des Vatikans über 26 Räumlichkeiten, in denen ihr Kunstwerke bestaunen könnt, wobei die Sixtinische Kapelle zu den bekanntesten Rom Tipps zählt.

Weitere spannende Rom Museen

Weiter geht es mit dem Kapitolinischen Museum. Wenn ihr euch für die Antike und Kunstsammlungen interessiert, dann sollte euch euer Weg zu diesem faszinierenden Museumskomplex auf dem Kapitolshügel führen.

Eine weitere interessante Kunstgalerie erwartet euch in der Galleria Borghese. Die private und wertvolle Kunstsammlung führt euch in die Epoche der Renaissance und präsentiert euch spannende Gemälde und Skulpturen, unter anderem von Leonardo da Vinci.

Aber allein schon wegen der imposanten Architektur und bezaubernden Parkanlage rund um die Villa lohnt sich ein Besuch der Galleria Borghese. Wie bereits zuvor erwähnt ist auch das Museum der Engelsburg einen Besuch wert.

Oder alternativ macht ihr euch auf den Weg in das zeitgenössische Kunstmuseum MAXXI – Museo nazionale delle arti del XXI secolo. Dort angekommen, wird euch zuerst der imposante und futuristische Architekturkomplex der berühmten Architektin Zaha Hadid ins Auge stechen.

Von Kunstwerken über Fotografien bis hin zu Ausstellungen rund um Architektur finden in dem modernen römischen Museum immer wieder thematische Workshops oder Veranstaltungen statt.

Auch das Kunstmuseum Galleria Nazionale d’Arte Moderna gilt als einer der top Rom Tipps. Damit ihr eine kurze Vorstellung von der Größe der Ausstellung bekommt, solltet ihr wissen, dass ihr vor Ort in über 70 Räumlichkeiten um die 5.000 Kunstwerke bestaunen könnt. Gerade die Kunstkennenden unter euch kommen in Rom voll und ganz auf ihre Kosten.

Shoppen in Rom

Wer von euch freut sich auf eine ausgiebige Shoppingtour? Dann solltet ihr jetzt genau aufpassen.

Beim Shoppen in Rom könnt ihr gut und gerne einen kompletten Tag damit verbringen durch kleine, niedliche Boutiquen zu schlendern oder die üblichen Modeketten unsicher zu machen. Inmitten der historischen Altstadt von Rom gilt die Straße Via del Corso als Haupteinkaufsstraße.

Diese Straße zieht sich auf 1,6 Kilometern von der Piazza del Popolo bis zur Piazza Venezia und beherbergt das Kaufhaus La Rinascente

Wenn ihr exklusive und edle Designer-Geschäfte von Außen bestaunen wollt, solltet ihr über die Via Condotti spazieren. Als ein architektonisches Meisterwerk gilt Einkaufspassage Galleria Alberto Sordi – Kamera raus und die Atmosphären genießen!

Oder steht ihr auf Vintage und ausgefallene Mode oder Antiquitäten? Dann ist die Via del Governo Vecchio ein absolutes Muss. Aber auch in den Trendvierteln Monti und Trastevere könnt ihr malerische Geschäfte und hippe Vintage-Shops entdecken.

Einmal in Monti müsst ihr dem Markt Mercato Monti Urban Market einen Besuch abstatten. Dort findet ihr von Klamotten über Kunsthandwerk ausgefallene Sammlungen, ihr müsst nur genau hinsehen und dann entdeckt ihr bestimmt so einige Schmuckstücke.

Einkaufszentren in Rom

Oder liebt ihr es eher, alles auf einem Fleck zu haben? Es gibt natürlich auch einige Einkaufszentren in Rom, in denen ihr vor allem eure Zeit verbringen könnt, wenn das Wetter mal nicht so mitspielt. Hier zählen die Shopping Mall Porta di Roma, das Centro Commerciale AURA oder das Stazione Termini Roma zu den beliebtesten Shopping Centern.

Drehorte in Rom

Was haben Illuminati, Ein Herz und eine Krone, La Dolce Vita, To Rome with Love, Spectre, Ben Hur, der rosarote Panther II, der talentierte Mr. Ripley, La Grande Bellezza, Ocean’s Twelve, und Eat, Pray, Love gemeinsam? Richtig!

Alles sind Filme, die in Rom spielen. Vor allem aufgrund der historischen Bauten ist Rom als Kulisse besonders beliebt. Für die Cineasten unter euch ist der ein oder andere Tipp für Rom dabei.

Illuminati

Unter der Regie von Ron Howard entstand 2008/2009 der Welterfolg Illuminati, der Film zum Buch gleichen Namens von Dan Brown. Jeder, der entweder Buch oder Film kennt, weiß, dass der Vatikan eine nicht ganz unwichtige Rolle in der Handlung spielt.

Doch der Vatikan hatte seine Zustimmung zu Dreharbeiten vor Ort nicht gegeben, so dass sämtliche Kulissen originalgetreu nachgebaut werden mussten, sogar der Petersplatz.

Filmtour zu den Illuminati

Anhand eines Gedichtes macht sich der Protagonist Robert Langdon auf die Suche, um die Stationen des Illuminaten-Pfads ausfindig zu machen. Sein Weg führt ihn zum Beispiel in die Chigi-Kapelle in der Kirche Santa Maria del Popolo, zum Obelisken auf dem Petersplatz und in die Kirche Santa Maria della Vittoria.

Auch vorbei kommt er an der Piazza Navona und dem Fontana dei Fiumi.

Ein Herz und eine Krone

Einen Tag lang möchte Kronprinzessin Ann aus ihrem Leben ausbrechen. Gespielt wird die Kronprinzessin von der zauberhaften Audrey Hepburn.

Untergebracht ist die Hoheit im Palazzo Barberini, aus dem sie zu nachtschlafender Zeit entweicht. Kreuz und quer geht es dann durch das Rom der Fünfziger, unter anderem zum Wahrheitsmund Bocca della verità in der Kirche Santa Maria in Cosmedin, zum Tanz auf ein Boot an der Engelsburg.

Angetrunken liegt die Prinzessin in der Via dei Fori Imperiale, gegenüber vom Trevibrunnen findet ein Friseurbesuch statt, ganz wie die Römer genießt Ann an der Spanischen Treppe ein Eis. Während der Vespafahrt von Ann und Joe sieht man im Hintergrund das Kolosseum.

Eat, Pray, Love

Die Romanverfilmung mit Julia Roberts ist definitiv nichts weniger als eine Liebeserklärung an Reisen, Essen, Sprache und die Liebe. Poetisch wird erzählt wie die Hauptfigur Liz in die Scherben ihrer Ehe tritt – und ihr entflieht. Sie beschließt, ein Sabbatical zu machen: Italien, Indien und Bali – ein Jahr lang unterwegs sein.

Drehorte von Eat, Pray, Love

An der Ecke Via dell `Orso und Via del Pianellari mietet sich Liz ein Zimmer, in dem – wichtige Info – kein Männerbesuch erlaubt ist. Auf der Piazza Navona genießt Liz ein Eis, im Restaurant Santa Lucia, Largo Febo 12 findet ein schöner Abend mit ihren italienischen und nicht-italienischen Freunden statt. In der Via della Pace isst Liz mit ihren persönlichen Italienischlehrer.

Street Art in Rom

Die Street Art in Rom ist einfach einzigartig toll und gehört unbedingt auf die Liste der Rom Tipps. So könnt ihr zum Beispiel in der Piazza di Spagna Metrostation kunstvolle Wandsprühereien finden, die von internationalen Künstlern gesprayt worden sind.

Auch im studentischen Viertel San Lorenzo – zum Beispiel an der Scala San Lorenzo gibt es kleine Tags und großflächige Bilder.

Das Big City Life Projekt am Tor Marancia

Dass das Tor Marancia einem heute so farbenfroh und bildgewaltig entgegen leuchtet, ist dem Big City Life Projekt zu verdanken, das zur Belebung und Gestaltung der Gegend dienen sollte. Statt fand es zwischen Januar und Februar 2015, das Ergebnis ist immer noch sichtbar.

20 Künstler aus aller Welt brachten die Bilder nach Beschäftigung mit Siedlung und Bewohnern an die Wände der elf Häuser der Via di Tor Marancia 63.

Ostiense District

Ebenso gab es in Ostiense ein Kunstprojekt: Ostiense District. Zwischen dem Gasometer und dem Ausstellungsort Centrale Montemartini leuchten farbenfrohe Kunstwerke durch die Straßen und verschönern so manches Gebäude.

Museum für Street Art in Rom

In Quadaro gibt es sogar ein ganzes Museum für Street Art – übersetzt heißt das dann: Museo di Urban Art di Roma (oder auch M.U.Ro). Für eine Tour bezahlt ihr da zwar um die 10 Euro, erfahrt aber auch alles über das Viertel und seine Kunst.

Aussichtspunkte in Rom

Während eures Kurztrips in Rom müsst ihr unbedingt an einem Abend zum Sonnenuntergang einen der top Aussichtspunkte von Rom besuchen. Dann solltet ihr euch etwas Proviant einpacken und die unbeschreiblichen Kulissen genießen.

Zuallererst lohnt sich ein Blick auf den Hügel Gianicolo mit dem sehenswerten barocken Brunnen Fontana Paola. Wie schon zuvor erwähnt, ist auch der Orangengarten Giardino degli Aranci ein absolutes Muss, wenn ihr ein wunderschönes Panorama über Rom genießen wollt.

Dort findet ihr auch das berühmte Schlüsselloch auf dem Aventin. Eine Besonderheit zum Sonnenuntergang ist der Ausblick vom Hügel Pincio über den Platz Piazza del Popolo.

Einen besonders romantischen Anblick erlebt ihr an der Brücke Ponte Umberto I. Aber ihr müsst auch unbedingt den Platz Piazza Garibaldi und die Dachterrasse der Engelsburg kennenlernen.

Außerdem ist die Aussicht von der Kuppel des Petersdoms eine absolute Attraktion. Zuletzt findet ihr etwas außerhalb von Rom den Hügel Monte Mario.

Nordwestlich des Stadtzentrums habt ihr einen weiten Blick über die Dächer Roms. Klingt nach spannenden Rom Tipps, oder?

Weitere Aktivitäten in Rom

Italien, Rom, Via Appia Antica
Radtouren über dem antiken Weg Via Appia Antica
  • Antike Straße Via Appia Antica mit dem Rad erkunden
  • Katakomben von Rom besuchen – Calixtus-Katakomben
  • Picknick am Fluss Tiber mit der Tiberinsel
  • Spaziergänge im Caffarella Park
  • Früh morgens über die Via Giulia laufen
  • Besuch des Flohmarkts Porta Portese

Ausflugsziele ab Rom

Je nachdem, wie viel Zeit ihr für einen Italien Urlaub einplant, solltet ihr ab Rom noch einige Ausflüge unternehmen. Trips außerhalb der Stadt gehören tatsächlich auch zu den Rom Tipps.

So findet ihr zwischen Rom und Tivoli die Villa d’Este als ein ganz besonderes Ausflugsziel ab Rom. Dabei solltet ihr unbedingt in die öffentlichen Verkehrsmittel steigen und die anderthalb Stunden Fahrt Richtung Tivoli auf euch nehmen.

Vor Ort begrüßt euch ein besonderes UNESCO Welterbe mit einem zauberhaften Renaissancegarten und zahlreichen Wasserspielen und Brunnen. Und nehmt euch anschließend die Zeit und schlendert durch die verwunschene Altstadt von Tivoli.

Falls ihr leckeren italienischen Wein probieren wollt, lohnt sich ein Abstecher in die Weinstadt Frascati. Alternativ könnt ihr auch von Rom ans Meer fahren.

Dabei gehören die Küstenorte Santa Marinella, Lido di Ostia, Capocotta, Sabaudia und Circeo Mare zu den top Tipps. Südlich von Rom findet ihr die Stadt Castel Gandolfo, die als sommerliche Papstresidenz bekannt ist, und die historische, bunte Hügelstadt Rocca di Papa.

Einer der mystischen und unbekanntesten Orte in Italien begegnet euch etwa anderthalb Autostunden nördlich von Rom. Der Park der Ungeheuer, auch als Sacro Bosco bekannt, ist eine Grünanlage mit skurrilen Skulpturen und Brunnen.

Wenn ihr in der Gegend seid, müsst ihr euch über das kreative Bergdorf Calcata Vecchia informieren und gleich weiter in die Stadt Viterbo fahren.

Essen & Trinken in Rom

Gerichte | Aperitivo | Märkte | Restaurants | Cafés | Eis

Die römische Küche ist deutlich mehr als Pasta und Pizza, Antipasti oder Bruschetta. Denn diese sind vor allem der allgemein italienischen Küche zuzuordnen. Ich verrate euch die Insider der römischen Küche. Mahlzeit!

Wie in jeder anderen Stadt gibt es auch in Rom einige Touristenfallen, in die ihr tappen könnt. Zuerst solltet ihr euch für leckeres und preiswertes Essen abseits der Menschenmassen und überlaufenen Plätze bewegen.

Im Vorhinein müsst ihr genau auf die Preise schauen und mögliche Servicegebühren im Hinterkopf haben. Auch gibt es Preisunterschiede, wenn ihr euch beispielsweise euren Kaffee und euer italienisches Croissant zum Frühstück in der Bar an der Theke bestellt oder am Tisch zu euch nehmt.

Hier müsst ihr aufmerksam sein. Außerdem essen die Italiener:innen traditionell Mittags nur eine Kleinigkeit, bevor das Abendessen arrangiert wird.

Dazu findet ihr tagsüber an jeder Ecke ziemlich viele Möglichkeiten, leckeres Street-Food zu probieren. Bei der Auswahl eures Restaurants solltet ihr immer darauf achten, ob ihr viele Einheimische in den Lokalen entdeckt, natürlich zur typischen Essenszeit gegen 21 Uhr, übersichtliche Speisekarten zu sehen sind und das Restaurant nicht voll mit Reisenden ist.

Außerdem solltet euch Abends euer Weg in die Viertel Trastevere, Monti und Testaccio führen – dort findet ihr top Lokale! Einer der top Rom Tipps: Macht eine Food Tour durch Rom mit Locals.

Gerichte der römischen Küche

Italien, Römische Küche, Schmorgericht Coda alla vaccinara
Traditionelles römisches Gericht Coda alla vaccinara

Coda alla Vaccinara ist das erste Gericht auf der Spezialitätenliste – dabei handelt es sich um Ochsenschwanz, gekocht in Wein, Tomaten und mit Pfefferschoten. Das Schmorgericht wird in der Regel mit Salz, Pfeffer und Nelken gewürzt und der Ochsenschwanz vor dem Kochen zerteilt und angebraten.

Wenn das nicht so euer Ding ist, dann solltet ihr euch vielleicht “pajata” zuwenden – gefülltem Kalbsdarm mit Tomatensoße. Und wenn ihr doch gerne Nudeln essen wollt, dann probiert doch eine Spaghetti Carbonara, denn die wurde in Rom erfunden.

Die Vegetarier:innen haben bisher noch einen leeren Teller. Lasst euch sagen: auch für euch hat die römische Küche einiges zu bieten.

Wobei ihr unbedingt Supplí probieren müsst: frittierte Reisklößchen mit Mozzarella. Außerdem findet ihr auf sämtlichen Speisekarten gefüllte Zucciniblüte oder Artischocken alla romana – mit Minze und Knoblauch.

Unter Gnocchi alla romana versteht man kleine Grießklößchen mit Butter und Käse, Cicoria ist typisch römisches Gemüse mit Paprika und Olivenöl verfeinert und unter Pasta e Ceci versteht man eine Suppe aus Kichererbsen mit Rosmarin, zu der Nudeln gereicht werden.

Noch einen Wunsch? Hier gibt es noch einen Tipp für Rom. Zum Dessert gibt es Maritozzi: weiche Brötchen mit Sahnefüllung. Oder doch lieber Crostata con le visciole – ein Stück Sauerkirschkuchen?

Wenn euch das nicht reizt, dann vielleicht Ricottakuchen? Was auch immer euch dann am Ende serviert wird, ihr werdet maximalen Genuss erleben.

Wenn ihr auf der Suche nach Restauranttipps seid, schaut doch einfach mal in Food Guide für Rom vorbei.

Klassischer Aperitivo in Rom

Italien, Klassischer Aperitivo
Klassischer Aperitivo in Italien

Einen klassischen Aperitivo in Rom zelebrieren, das gehört zum absoluten Muss während eures Trips und gilt als einer der entspanntesten Rom Tipps. Aber hier erwartet euch nicht ein Getränk vor dem Abendessen, wie das meist in Deutschland üblich ist, sondern ein einzigartiger Lebensstil.

Wenn nach der Arbeit die Einheimischen zusammenkommen, gibt es ein leckeres Getränk und dazu kleine Speisen, das je nach Lokal variieren kann. Und das ist quasi nur die Vorspeise zum eigentlichen Essen.

Das gemütliche Zusammenkommen ist fest im Alltag der Römer:innen integriert und versprüht ein besonderes Gefühl von Freiheit. Dazu entspannte Atmosphären – was wollt ihr mehr?

Märkte in Rom

Italien, Rom, Markt
Frisches Obst und Gemüse auf einem Markt in Rom

Während eures Aufenthalts solltet ihr unbedingt die Gelegenheit nutzen und euch von den wuseligen Atmosphären und den unterschiedlichen Gerüchen und Eindrücken der Märkte in Rom treiben lassen.

Dabei gehört der römische Mercado Central nahe des Bahnhofes Termini zu den top Rom Tipps. Hier erlebt ihr die sagenhafte Vielfalt der italienischen Küche hautnah und könnt euch so einige Spezialitäten kaufen.

Weitere Rom Tipps sind der Mercato Trionfale, Mercato di Testaccio, Nuovo Mercato Esquilino und Mercato dell‘ Unità.

Ausgewählte Restaurants in Rom

Italien, Rom, Küche
Authentische Küche in Rom
  • Ristorante da Franco Roma
  • Supplizio
  • Antico Forno Roscioli
  • Trapizzino | Testaccio
  • Pasta e Vino Osteria – Largo Argentina
  • Pinsitaly Trevi
  • Bono Bottega Nostrana – San Pietro
  • La Tavernetta 29 da Tony e Andrea
  • Mimì e Cocò
  • Nannarella, Osteria, Roma Trastevere
  • Tonnarello – Trastevere
  • Meridionale Restaurant – Trastevere
  • Otello – Trastevere
  • Impiccetta – Trastevere
  • Supplí Roma – Trastevere
  • Grazia & Graziella – Trastevere
  • al42 by Pasta Chef Monti
  • Ce Stamo a Pensà – Monti
  • La Prezzemolina – Monti
  • Masto a Testaccio
  • Conciabocca – Testaccio
  • Ristorante Jole – Testaccio

Top bewertete Cafés in Rom

Italien, Rom, Trastevere, Restaurants & Cafés
Gemütliche Restaurants und Cafés in Trastevere
  • La Casa del Caffè Tazza d’Oro
  • Sciascia Caffè 1919
  • Faro – Luminaries of Coffee
  • Gran Caffè Rione VIII
  • D’Angelo Caffè & Gastronomia
  • Trecaffè
  • Bar Licenza 93
  • Zia Rosetta
  • Samovar
  • da Lillo
  • The Desserts of Checco Er Carettiere
  • L’Emporio alla Pace
  • Il Testaccino
  • Caffè Testaccio
  • Bar Amore di Zucca Fabio

Eis essen in Rom

Italien, Rom, Eis
Leckeres Eis in Rom
  • GROM – Il Gelato
  • Gelateria dell’Angeletto
  • Frigidarium
  • Neve di Latte – Roma Flaminio
  • Fatamorgana Monti
  • Palazzo del Freddo Giovanni Fassi
  • Old Bridge Gelateria
  • Otaleg
  • Gelateria La Romana
  • The Gelatist – Via Nazionale 19A
  • Come il Latte

Nachtleben in Rom

Italien, Rom, Ausgehen
Ausgehen in Italien

Nach dem ganzen guten Essen in Rom, bietet es sich ja geradezu an, eine Runde richtig abzudancen. Dazu könnte es euch nach einem gepflegten Aperitivo zum Beispiel nach Trastevere, San Lorenzo und Testaccio verschlagen.

Trastevere ist ein absolutes Inn-Viertel, in dem sich Bars, Cafés, Restaurants und Diskotheken aneinander reihen. San Lorenzo zieht dagegen vor allem Studierende magisch an.

Pubs und Uni-Atmosphäre sind garantiert. Wenn ihr auf der Suche nach einer Ristobar seid, seid ihr in Testaccio richtig – speisen, trinken, tanzen, juhu!

Top bewertete Bars in Rom:

  • The Basement – Pub. Cocktail Bar. Events
  • Drink Art Gallery
  • Argot – Mixology bar
  • La Botticella of Poggi Giovanni
  • The Barber Shop Bar
  • Bar San Calisto
  • Vinaietto – Old Winery
  • Hera Hora
  • Sally Brown Kneipe
  • Underdog’s Kneipe
  • Ma Che Siete Venuti A Fà Brauhaus
  • The Race Club
  • Rooftop Bar am Anantara Palazzo Naiadi Hotel
  • Tiziano Terrace by Monti View

Feiern gehen in Rom

Italien, Rom, Dachterrasse
Ausblick am Abend von einer Dachterrasse in Rom

In den Diskotheken von Rom ist vor 23 Uhr meistens noch nicht viel los, aber wenn die Nacht vollends über Rom hereinbricht, sind die Römer nicht mehr zu halten. Eine absolute Institution im römischen Nachtleben ist das Piper.

Den Club gibt es nämlich schon seit 1965. Live-Musik, Pop, Rock und Indie sind gleichermaßen vertreten und damit sollte doch schon für die meisten unter euch Tanzmäusen was dabei sein.

Das Publikum ist jung und hip, der Schuppen meist gut besucht und verspricht eine tolle Partynacht. Das Lanificio 159 ist tagsüber Kulturhaus, in dem Mal- und Zeichenkurse angeboten werden, abends wird die Location zum Partyraum. In dem alten Industriegebäude könnt ihr sowohl zu Live-Musik, bei Konzerten als auch zu Elektro tanzen.

Privat und kuschelig ist Gregory’s Jazz Club. Den Musikstil verrät schon der Name, Jam Sessions, Konzerte und Co. sorgen für das tolle Ambiente, ebenso wie schwarz-weiß Fotos und Samtsofas. Macht es euch gemütlich.

Weitere Diskotheken in Rom:

  • Qube disco
  • Disco Planet Rome
  • Circolo Degli Illuminati
  • Magic Fly
  • Julius Caesar Gurgustium

Top bewertete Hotels in Rom

Bevor ihr in euren Urlaub startet, braucht ihr natürlich eine geeignete Unterkunft. Damit ihr perfekt in euren Städtetrip starten könnt, solltet ihr darauf achten, nicht allzu weit vom Zentrum zu wohnen.

Bei eurer Suche nach einem Hotel lohnt es sich einen Blick auf die Karte zu werfen. Wenn ihr beispielsweise vom Platz Piazza Navona ausgeht, sollte eure Unterkunft nicht mehr als ungefähr zweieinhalb Kilometer fußläufig entfernt liegen. Einer der Rom Tipps lautet: unterschätzt die Entfernungen nicht.

Rom, HiSuiteRome

HiSuiteRome

Hotel buchen
Rom, The Liberty Boutique Hotel

The Liberty Boutique Hotel

Hotel buchen
Rom, Parlamento Boutique Hotel

Parlamento Boutique Hotel

Hotel buchen
Rom, Rocco Forte Hotel De La Ville

Rocco Forte Hotel De La Ville

Hotel buchen
Rom, Hotel Artemide

Hotel Artemide

Hotel buchen
Rom, Ht6 Boutique Hotel

Ht6 Boutique Hotel

Hotel buchen

Karte mit den Rom Tipps im Überblick

Karte