Neapel Tipps

Die geschichtsträchtige Stadt am Fuße des Vesuv

Sehnt ihr euch nach einem außergewöhnlichen Städtetrip? Dann solltet ihr über einen Urlaub in der süditalienischen Küstenstadt Neapel nachdenken. Wenn ihr während eures Urlaubs in Italien das chaotische, farbenfrohe und gastfreundliche Land hautnah erleben wollt, dann seid ihr hier genau richtig. Denn die am Golf von Neapel gelegene Stadt begeistert mit einer unglaublichen Vielfalt voller Kunst, Kultur und Moderne.

Damit ihr nachvollziehen könnt, warum die Stadt in der Region Kampanien wie keine andere ist und ihr euch während eures Aufenthalts buchstäblich verlieben werdet, solltet ihr euch die folgenden Neapel Tipps nicht entgehen lassen. Lehnt euch entspannt zurück und lasst euch von der Besonderheit Neapels in euren Bann ziehen!


Die besten Neapel Tipps


 

Anreise nach Neapel

Natürlich gestaltet sich eure Anreise nach Neapel relativ einfach. Denn von zahlreichen Flughäfen in Deutschland gelangt ihr problemlos innerhalb von zwei Stunden in die Hauptstadt der Region Kampanien. Sobald ihr am Flughafen von Neapel angekommen seid, könnt ihr euch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln auf den Weg zu eurer Unterkunft machen oder einen Mietwagen buchen. Hierbei habt ihr den Vorteil, dass ihr problemlos Ausflüge unternehmen und flexibel reisen könnt.

Wenn ihr während eures Urlaubs eine Rundreise durch Italien plant, lohnt sich natürlich die Anreise mit dem eigenen Auto. Hierbei müsst ihr natürlich beachten, dass ihr wesentlich mehr Zeit für die Anreise einplanen und zusätzlich Mautkosten aufbringen müsst. Im Vorhinein solltet ihr euch genau überlegen, ob ihr mit dem Auto in die Stadt fahren wollt. Denn wenn ihr nicht an das Fahren in italienischen Städten gewöhnt seid, gleicht dies einem Albtraum.

Zusätzlich dazu könnt ihr mit Fernbusunternehmen, wie Flixbus, oder dem Zug in die süditalienische Metropole reisen. Hier habt ihr die Möglichkeit, beispielsweise von München, innerhalb von etwas mehr als zehn Stunden in Neapel anzukommen. Eine Nutzung solcher Verkehrsmittel bringt auch seine Vorteile mit sich. Vor allem als Alleinreisende könnt ihr hier womöglich schon erste Kontakte schließen.

Neapel bei Nacht

Neapel bei Nacht

Beste Reisezeit Neapel

In der drittgrößten Stadt Italiens, welche am Fuße des aktiven Vulkans Vesuv gelegen ist, herrscht mediterranes Klima. Dieses kennzeichnet sich durch trockene, heiße Sommermonate und milde, regenreiche Winter. Grundsätzlich ist die beste Reisezeit für Neapel nicht pauschal auf einzelne Monate zu begrenzen, denn hier ist es wichtig, zwischen den verschiedenen Urlaubsmotiven zu unterscheiden.

In den Monaten Juli und August erwarten euch die wärmsten Monate mit einer durchschnittlichen Temperatur von 31 °C. Wenn ihr euren Urlaub am Meer in Neapel und der näheren Umgebung verbringen wollt, seid ihr zu dieser Zeit genau richtig. Dann sorgt ein Sprung ins Tyrrhenische Meer für eine gelungene Erfrischung. Gegensätzlich dazu erwartet euch in den Monaten von Dezember bis Februar mit ungefähren 13 °C und zahlreichen Regentagen eher unangenehmes Wetter.

Wie ist das aktuelle Wetter in Neapel?

Wie ist das aktuelle Wetter in Neapel?

Vor allem in den Frühlingsmonaten lohnt sich ein Kurztrip nach Neapel. Denn dann beginnt die Stadt in einem imposanten Blütenmeer zu erstrahlen. In dieser Jahreszeit könnt ihr bei angenehmen Temperaturen die Stadt unsicher machen und die zahlreichen Sehenswürdigkeiten entdecken. Lediglich zu einem Sprung ins Wasser lassen sich nur wahre Wasserratten hinreißen.

Wenn ihr hingegen einen Kultururlaub mit einem Badeurlaub verknüpfen wollt, lohnt sich vor allem eine Reise im September. In diesem Monat könnt ihr bei entspannten Atmosphären die Besonderheiten Neapels komplett in euch aufsaugen. In der Jahreshälfte sind die Touristenmassen in der Stadt nicht mehr allzu stark vertreten.

🌤️- Beste Reisezeit Italien

Ausblick auf die Altstadt von Neapel

Ausblick auf die Altstadt von Neapel

Sehenswürdigkeiten in Neapel

Altstadt | Unterwelt | Stadtteil Vomero | Via Caracciolo & Castel dell’Ovo | Piazza del Plebiscito | Via Toledo & Galleria Umberto

Altstadt von Neapel

Wenn ihr die Altstadt von Neapel erkundet, bewegt ihr euch auf den historischen Spuren vergangener Zeiten. Gerade deswegen darf dieses Juwel der Stadt nicht auf der Liste der Neapel Tipps fehlen. Das Labyrinth aus Gassen, Kirchen, Plätze und imposanten Gebäude schaffen einzigartige Atmosphären und gehören zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Sobald ihr durch die Straßen der Altstadt schlendert, wird euch ein unglaubliches Lebensgefühl heimsuchen. Über euch baumeln die typischen Wäscheleinen, aus den Fenstern strömen die verschiedensten Düfte und vor euren Augen herrscht ein wuseliges Treiben. Neben den verschiedensten Eindrücken, die auf euch einprasseln werden, befinden sich im Zentrum der Stadt, wie bereits zuvor erwähnt, zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die ihr besichtigen könnt.

Architektonische Highlights sind beispielsweise die Basilika Santa Chiara und die Kathedrale von Neapel. Inmitten der verwinkelten Altstadt erwartet euch eine weitere Besonderheit Neapels, die Via San Gregorio Armeno, die weltweit bekannte Krippenstraße Neapels. Hier findet ihr handgefertigte Kunstwerke der traditionellen Weihnachtskrippe.

Altstadtgassen Neapel

Typisch italienische Altstadtgassen in Neapel

Unterwelt von Neapel

Ein Ausflug in die geheimnissvolle Unterwelt von Neapel, die Napoli Sotteranea, darf natürlich nicht auf der Liste der Neapel Tipps fehlen. Tief unter den Häusern der Stadt, liegt im verborgenen eine mystische Welt, die von euch entdeckt werden kann. Hier entstand über Jahrtausende eine Faszination aus einem 80 Kilometer langen Gängesystem, welches euch bis zu 40 Meter in die Tiefe Neapels steigen lässt.

Wenn ihr ein Abenteuer der Extraklasse erleben und der Sommerhitze entfliehen wollt, dann solltet ihr euch eine Besichtigung dieser eindrucksvollen Tuffsteinhöhlen nicht entgehen lassen. Während eures Ausflugs wandelt ihr auf historischem Grund. Denn die unterirdischen Höhlen, Gänge und Tunnel dienten beispielsweise als Schutzräume, Katakomben oder Abfallhalden. In der Stadt gibt es mehrere Eingänge in die Unterwelt und täglich werden zahlreiche Führungen von verschiedenen Kulturvereinen angeboten.

Napoli Sotteranea, Unterwelt von Neapel

Zugang zur Napoli Sotteranea, der Unterwelt von Neapel

Stadtteil Vomero

Die Dimensionen der quirligen Stadt werden einem erst so richtig bewusst, wenn man diese von oberhalb überblickt. Der Stadtteil Vomero liegt auf dem gleichnamigen Hügel, welcher den Großteil der Stadt überragt. Um diesen zu erreichen könnt ihr mit der Funicolare, der Standseilbahn, auf den Berg gelangen.

Wichtige Infos zum Castel Sant’Elmo:

  • Eintritt: Erwachsene 5€, unter 25 Jahren 2,50€
  • Öffnungszeiten: Mittwochs-Montags von 8:30-18:30 Uhr

Hoch oben über der Stadt thront das imposante Castel Sant’Elmo, eine der top Sehenswürdigkeiten Neapels. Das sternförmige Bauwerk antiken Ursprungs ermöglicht euch einen atemberaubenden Ausblick auf den Golf von Neapel, die Stadt und den faszinierenden Vesuv. Über Jahrhunderte hinweg wurden dem Gebäude unterschiedliche Bedeutungen beigemessen. Ehe es im Jahr 1998 zu einem Ausstellungs- und Kongresszentrum umgebaut wurde, diente die Festung jahrelang als Militärgefängnis. Neben wechselnden Kunstausstellungen befindet sich in der Burg eine kunsthistorische Bibliothek.

Gleich nebenan erstreckt sich der Klosterkomplex Certosa di San Martino. Unterhalb der Festung gelegen begeistert dieses Gebäude durch seinen unvergleichlichen neopolitanischen Barockstil. In den Gemäuern befindet sich das gleichnamige Nationalmuseum, welches eine beeindruckende Sammlung von historischen Kunstwerken vergangener Epochen und Überreste des Klosters beheimatet.

Wichtige Infos zum Certosa di San Martino:

  • Eintritt: Erwachsene 6€, Jugendliche unter 18 Jahren kostenlos
  • Öffnungszeiten: Donnerstags-Dienstags ab 08:30 Uhr; Donnerstags & Sonntags bis 16 Uhr, sonst 18:30 Uhr

Außerdem beherbergt das Museum eine atemberaubende Krippensammlung, die euch die Tradition und Bedeutung dieser Faszination näher bringt. Eine Besonderheit sind die Klostergärten, welche euch zum Verweilen und Entspannen einladen und euch eine unvergessliche Aussicht auf die umliegenden Landschaften ermöglichen. Zudem solltet ihr unbedingt einen Blick in die Kirche Chiesa della Donna werfen. Zusätzlich dazu könnt ihr es euch in den frühen Abendstunden auf dem Vorplatz des Klosters gemütlichen machen. Denn die Atmosphären während des Sonnenuntergangs dürft ihr euch nicht entgehen lassen!

Eindrucksvolle Kulisse am Klosterkomplex Certosa di San Martino, Neapel

Eindrucksvolle Kulisse am Klosterkomplex Certosa di San Martino

Via Caracciolo & Castel dell’Ovo

Eine der zweifellos schönsten Straßen Neapels ist die am Meer gelegene Via Caracciolo. Ein Spaziergang auf der Promenade ist während eures Aufenthalts ein Muss und einer der Neapel Tipps. Am besten beginnt ihr euren Rundgang, der von zauberhaften Kulissen umrahmt wird, am Fischerhafen Mergellina. Dort habt ihr die Möglichkeit, den Einheimischen bei ihrer Arbeit zuzusehen und fangfrischen Fisch zu kaufen.

Weiter sollte euch euer Weg zu der kleinen Burg Castel dell’Ovo führen. Die auf einer kleinen Insel gelegene Festung kann über einen Steg erreicht und kostenlos betreten werden. Nehmt euch genügend Zeit und lasst euren Blick schweifen, denn unglaubliche Aussichten auf den Vesuv und die umliegenden Landschaften lassen euch träumen. Direkt an der Burg liegt der zauberhafte Yachthafen Santa Lucia. Hier lohnt es sich vor allen in den Abendstunden in einem der Restaurants Platz zu nehmen und die Zweisamkeit in romantischen Atmosphären zu genießen.

In unmittelbarer Nähe zur Via Caracciolo liegt der wunderschöne Park Villa Comunale. Inmitten von Palmen und malerischen Grünanlagen habt ihr die Möglichkeit, dem Stadttrubel für einen Moment zu entfliehen und die Idylle zu genießen. Außerdem könnt ihr hier dem ältesten Aquarium Europas einen Besuch abzustatten. In der zoologischen Station Anton Dohrn wird euch die Meereswelt aus dem Golf von Neapel auf spannende Weise näher gebracht.

Wenn ihr euch schon einmal am Ufer befindet, dürft ihr die eindrucksvolle Festung Castel Nuovo nicht außer Acht lassen. Allein die Außenansicht dieser Burg ist ein wahres Highlight. Im Inneren habt ihr die Chance, in dem Museum für Stadtgeschichte, mehr über die Vergangenheit Neapels zu erfahren. In dieser Gegend wartet an jeder Ecke eine neue Überraschung auf euch!

Aussicht auf die Festung Castel dell’Ovo, Neapel

Aussicht auf die Festung Castel dell’Ovo

Piazza del Plebiscito

Das Machtzentrum der Stadt und einer der schönsten Plätze Europas erwartet euch am Piazza del Plebiscito. Auf dem rund 25.000 m² großen und halbrunden Platz im Herzen Neapels finden heutzutage zahlreiche Veranstaltungen satt, die dem Platz einen ganz besonderen Charme verleihen. Sobald ihr am Piazza del Plebiscito, einem der Neapel Tipps, angekommen seid und euch einen Überblick verschafft habt, werden euch vier imposante Gebäude ins Auge stechen.

Bonus Tipps:

  • Piazza Bellini
  • Platz Piazza Martiri
  • Piazza Trieste e Trento

Die Kirche San Francesco di Paola, der Palazzo Reale, der Palazzo della Foresteria und der der Palazzo Salerno sorgen für eine stimmungsvolle Kulisse und werden euch sofort in ihren Bann ziehen. Vor allem der Königspalast Palazzo Reale mit seinen Gemäuern begeistert die Besucher. Wenn ihr euch für die Kultur Neapels interessiert, solltet ihr euch das Museo di Palazzo Reale nicht entgehen lassen. Im Inneren könnt ihr nicht nur einen Thronsaal und ein Hoftheater bestaunen, sondern auch zahlreiche Gemälde berühmter Künstler entdecken.

Piazza del Plebiscito, Neapel

Imposanter Platz Piazza del Plebiscito

Via Toledo & Galleria Umberto

In direkter Nähe zum Piazza del Plebiscito befindet sich die Via Toledo, die Haupteinkaufsstraße Neapels. Hier findet ihr zahlreiche Geschäfte für eine ausgiebige Shopping-Tour. Mit leeren Taschen werdet ihr sicherlich nicht nach Hause gehen. Neben den vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten befinden sich auf der altehrwürdigen Straße aber auch architektonische Meisterwerke, die ihr unbedingt besichtigen solltet.

Bonus Tipps:

  • Cimitero delle Fontanelle
  • Teatro San Carlo
  • Busfahrt auf der Via Posillipo

Eine Besonderheit ist die Einkaufspassage Galleria Umberto I mit einer gewölbten und unvergleichlichen Glasdecke. Durch die faszinierende Dachkonstruktion werden im Inneren besondere Lichteffekte geschaffen, die dem Betrachter ein überwältigendes Gefühl vermitteln. Während ihr durch die Passage schlendert, könnt ihr nicht nur nach dem ein oder anderen Kleidungsstück Ausschau halten, sondern auch in einem der Restaurants oder Cafés euren Hunger zu stillen und den besonderen Flair dieses Juwels auf euch wirken zu lassen.

Einkaufspassage Galleria Umberto I, Neapel

Architektur der Einkaufspassage Galleria Umberto I

Noch mehr Sehenswürdigkeiten:

Ausflugsziele ab Neapel

Vesuv | Pompeji | Capri | Amalfiküste

Vesuv

Etwa zehn Kilometer von Neapel entfernt befindet sich der aktive Vulkan Vesuv. Einer der Neapel Tipps ist der einzige noch aktive Vulkan auf dem europäischen Festland. Wahnsinn, oder? Am Fuße der Stadt brodelt es gewaltig und ihr habt die Möglichkeit einem unglaublichen Naturwunder extrem nahe zu kommen.

Ein Pflichtbesuch, den ihr während eures Aufenthalts in Italien nicht auslassen solltet. Also packt euch festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung ein und startet euer Abenteuer mit einer Wanderung zum riesigen Vulkankrater. Hier erwartet euch ein Anblick, den ihr so schnell nicht vergessen werdet. Grundsätzlich ist der Besuch des Nationalparks des Vesuv erst einmal kostenlos. Jedoch benötigt ihr einen Guide, der euch zum Krater führt und hierfür müsst ihr mit einem Preis von 10€ p.P. rechnen.

Aussicht vom antiken Pompeji zum imposanten Vesuv, Italien

Aussicht vom antiken Pompeji zum imposanten Vesuv

Pompeji

Die antike Stadt Pompeji wurde, wie Herculaneum, bei einem Ausbruch des Vesuv verschüttet. Durch die Eruption wurde das Leben der Römer auf besondere Weise für die Nachwelt festgehalten. Diese archäologische Stätte gilt heute als eine der bedeutendsten der Geschichte. In der ehemals reichen Hafenstadt könnt ihr auf den Spuren der Römer wandeln und euch in vergangene Zeiten zurückversetzen. Die zum UNESCO Weltkulturerbe zählende Stätte beherbergt zahlreiche gut erhaltene Bauten, wie das Forum, Theater oder Thermen.

Capri

Die paradiesische Urlaubsinsel Capri könnt ihr mit der Fähre von Neapel aus erreichen. Vor Ort warten auf euch verträumte Dörfer, steile Hänge, der Duft von Oliven und Zitronen und dramatische Sonnenuntergänge. Über atemberaubende Serpentinen entdeckt ihr zahlreiche Überraschungen, die euch den Atem rauben werden.

Bonus Tipps:

  • Ischia
  • Procida
  • Ponza

Wenn ihr einen Tag auf Capri verbringt, solltet ihr euch die Blaue Grotte nicht entgehen lassen. Hier erwartet euch ein besonderes Erlebnis, welches seinen Preis hat. Während eures Aufenthalts solltet ihr unbedingt die fantastischen Aussichten von Capri Stadt genießen, die Gärten des Augustus bestaunen und die malerische Bucht Marina Piccola besuchen.

Insel Capri, Italien

Landschaften auf der Insel Capri

Amalfiküste

Ein weiteres Highlight der Neapel Tipps ist ein Besuch der berühmten und bezaubernden Amalfiküste. Wenn ihr an diese landschaftlich reizvolle Gegend denkt, habt ihr wahrscheinlich sofort Bilder der farbenfrohen Häuser im Kopf, oder? Die steilen Ufer begeistern mit pittoresken Dörfern, zauberhaften Buchten und zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Sofern ihr einen Ausflug in diese traumhafte Region plant, solltet ihr unbedingt dem ehemaligen Fischerdorf Positano, dem faszinierenden Praiano und dem kleinen Ort Atrani einen Besuch abstatten. Natürlich lohnt sich auch ein Abstecher in die Hafenstadt Salerno.

Freizeitaktivitäten in Neapel

Strände | Weitere Aktivitäten

Strände in Neapel

Wenn ihr nach weiten Stränden in Neapel Ausschau haltet, werdet ihr ehrlich gesagt nicht fündig. Jedoch gibt es in der Stadt einige Bademöglichkeiten, an denen ihr einen Sprung ins kühle Nass wagen und euch abkühlen könnt. Hier erwartet euch eine gelungene Abwechslung zum Sightseeing in den heißen Straßen Neapels.

In dem exklusiven Stadtviertel Posillipo liegt, umgeben von traumhaften Villen und eindrucksvollen Hügellandschaften, die Bucht Marechiaro, die ihr mit einem Boot erreichen könnt. Vor Ort könnt ihr es euch auf dem Tuffstein gemütlich machen und ein Bad in der prallen Sonne nehmen. Zusätzlich dazu findet ihr in dem Meeresschutzgebiet Gailoa ein Paradies für Archäologen und Biologen. In dem kristallklaren Wasser verbirgt sich ein historischer Schatz.

Denn in den Fluten befinden sind Überreste einer antiken Siedlung. Hier könnt ihr auf Tauchgängen oder beim Schnorcheln die unglaubliche Unterwasserwelt erkunden und einen unvergesslichen Tag erleben. Bei einem Besuch müsst ihr beachten, dass pro Tag nur eine begrenzte Anzahl an Besuchern in die Bucht gelassen wird. Zusätzlich dazu könnt ihr in dem Strandbad Bagno Elena ein paar entspannte Stunden verbringen.

Stadtviertel Posillipo, Neapel

Glanzvolles Stadtviertel Posillipo

Weitere Aktivitäten in Neapel

Neben den bereits erwähnten kulturellen Einrichtungen, gibt es weitere Museen in Neapel, die ihr unbedingt besichtigen solltet. Wenn ihr euch für Fundstücke vergangener Zeiten begeistert, dann seid ihr im Archäologischen Museum von Neapel, einem der Neapel Tipps, genau richtig. Ergänzend zu einem Besuch in Pompeji, solltet ihr einen Abstecher zu diesem kulturellen Schatz machen.

Zusätzlich dazu lohnt sich ein Besuch des Museo di Capodimonte. Hier könnt ihr vielfältige Exponate italienischer Künstler begutachten und einen wunderschönen Palast bestaunen. Gegensätzlich dazu wollt ihr wahrscheinlich auch tiefer in das neapolitanische Alltagsleben eintauchen oder?

Die Gassen der Stadt pulsieren voller Leben und auf zahlreichen Märkten herrscht reges Treiben. Die bunten Stände strotzen nur so voller herrlicher regionaler Lebensmittel, urigen Antiquitäten oder vielfältigen Klamotten. Lasst euch von den Eindrücken durch die Massen leiten und folgt euren Sinnen! Einer der beliebtesten Märkte ist der Mercatino di Antignano.

Gebäude des Archäologischen Museums von Neapel

Gebäude des Archäologischen Museums von Neapel

Kulinarik in Neapel

Selbstverständlich gehört die neapolitanische Küche zu einem der top Neapel Tipps. Vor Ort erwartet euch eine Geschmacksexplosion nach der nächsten und ihr werdet von der Vielfalt der Kulinarik begeistert sein. In Neapel hat die Küche eine besondere Bedeutung. Denn die Stadt gilt als Wiege der Pizza. 

Ein Gericht mit Tradition ist zweifelsohne die legendäre Pizza Margherita. In welchem Restaurant ihr die beste Pizza kosten könnt, kann man nicht genau sagen, ihr müsst euch selber durchprobieren. Aber die wohl bekannteste Pizzeria Neapels ist die L’Antica Pizzeria da Michele, vor der sich zu jeder Tageszeit die Menschenmassen tummeln. 

Zudem kennzeichnet sich die Region durch zahlreiche Gemüse- und Obstsorten, die auf der Vulkanerde in prächtiger Manier gedeihen. Eine besondere Bedeutung wird der Tomate zugeschrieben, welche in zahlreichen Gerichte Verwendung findet. Außerdem ist Neapel für seine köstlichen Käsesorten, wie den Büffelmozzarella, bekannt. 

Wenn ihr gerne Fischgerichte esst, dann seid ihr in der Region Kampanien genau richtig. Denn hier bestimmen die vielfältigen Meeresfrüchte und Fische die Küche. Außerdem erwarten euch in Neapel zahlreiche Süßspeisen, die ihr unbedingt kosten solltet. Die Sfogliatelle ist ein Blätterteiggebäck, welches mit Orangenaroma und Zimt verfeinert wird. Nicht weniger lecker sind die traditionellen Rumkuchen Babà. 

Zu einem guten Essen gehört natürlich auch der passende Wein. Kampanien ist eines der ältesten Weinbaugebiete des Landes und besitzt durch die vulkanischen Böden und das mediterrane Klima optimale Bedingungen für den Weinbau. Während eures Urlaubs solltet ihr euch die leckeren Tropfen nicht entgehen lassen!

Köstliche Neapolitanische Pizza

Köstliche Neapolitanische Pizza

Das war’s mit den Neapel Tipps. Für eure kommende Reise in die lebendige Stadt am Tyrrhenischen Meer seid ihr nun bestens gewappnet. Wenn euch für einen ultimativen Urlaub nur noch das passende Angebot fehlt, dann solltet ihr euch schleunigst in meiner Reisesuchmaschine umschauen. 

 

Zu den Neapel Deals

 

 

Weitere Italien Reiseinfos für dich:

Reiseziele: Italien, Neapel


Jana Willeke
Jana Willeke

Packt euren Koffer und kommt mit mir in eine bunte Welt aus eindrucksvollen Reisezielen, bunten Kulturen und neuen Abenteuern. Ich freue mich darauf meine Erfahrungen und Tipps mit euch zu teilen.