Toskana Tipps

Der ultimative Reiseguide für die italienische Traumregion

Historische Orte, trendige Städte, imposante Weinberge und traumhafte Strände kennzeichnen die Toskana. Wenn ihr in diese paradiesische Region Italiens reisen wollt, dann erwarten euch einzigartige Kulturschätze und Landschaften, die euch im Nu verzaubern werden. Damit ihr einen unvergesslichen Urlaub inmitten von Zypressen, Pinienwäldern und pittoresken Dörfern erleben könnt, solltet ihr euch die folgenden Toskana Tipps nicht entgehen lassen.


Die besten Toskana Tipps


Karte mit den Toskana Tipps im Überblick

Anreise in die Toskana

Wie gestaltet sich die Anreise in die Toskana am einfachsten? Selbstverständlich darf diese Frage auf der Liste der Toskana Tipps nicht unbeantwortet bleiben. Vor allem wenn ihr im Süden Deutschlands wohnt, lohnt sich eine Anreise mit dem Auto. Denn ihr könnt die Urlaubsregion innerhalb von circa 7 Stunden erreichen. Hierbei müsst ihr nur beachten, dass auf dem Weg Mautkosten anfallen.

Alternativ dazu habt ihr natürlich auch die Möglichkeit, preiswert mit dem Flugzeug in die Toskana zu gelangen. Denn zahlreiche Billigfluggesellschaften steuern die Flughäfen in Florenz und Pisa an. Wenn ihr nicht nur einen Städtetrip plant, sondern auch weitere der reizvollen Ausflugsziele entdecken wollt, dann solltet ihr darüber nachdenken, einen Mietwagen zu buchen. Vor allem bei einer Rundreise durch die Toskana ist ein Auto ein Muss. Mein Tipp: Hierzu solltet ihr die Preise der Mietwagenanbieter an den einzelnen Flughäfen vergleichen.

Zusätzlich dazu sind die öffentlichen Verkehrsmittel zwischen den wichtigen touristischen Hochburgen perfekt ausgebaut. Ob mit dem Zug oder dem Bus, ihr erreicht alle Städte innerhalb kürzester Zeit. Wenn ihr euch jedoch auch Abseits der Touristenströme bewegen wollt, lohnt sich auf jeden Fall ein eigener fahrbarer Untersatz.

Atemberaubende Landschaften der Toskana

Atemberaubende Landschaften der Toskana

Beste Reisezeit Toskana

Wann ist die beste Reisezeit für die Toskana? Eine Frage, die nicht pauschal beantwortet werden kann. Denn es kommt darauf an, ob ihr am Strand relaxen, die Kultur kennenlernen oder durch die Landschaften wandern wollt. Grundsätzlich ist das Klima der Toskana als mediterran einzustufen. Dies bedeutet, dass euch heiße, trockene Sommer und milde Winter erwarten.

Wie ist das aktuelle Wetter in Florenz?

Wie ist das aktuelle Wetter in Florenz? 

Wenn ihr euren Strandurlaub in der Toskana verbringen wollt, dann solltet ihr in den Monaten Juli und August in die Region reisen. Dann erwarten euch durchschnittliche Temperaturen um die 30 °C und das Meerwasser gleicht einer Badewanne. Zudem haben auch die Frühlings- und Herbstmonate ihren ganz eigenen Reiz. Vor allem im Mai und Juni könnt ihr in der Region ein farbenfrohes Blütenmeer beobachten.

Bei angenehmen Temperaturen im Frühling und Herbst könnt ihr euren Kultururlaub hervorragend mit einem Aktivurlaub verknüpfen. Dann habt ihr die Chance, auf Wanderungen oder Radtouren die faszinierende Flora und Fauna zu bestaunen und die Toskana aus einer besonderen Perspektive zu erleben. Außerdem könnt ihr im Herbst bei der Weinlese zuschauen oder die Olivenernte beobachten.

Mittelalterliche Stadt Volterra, Toskana

Mittelalterliche Stadt Volterra

Reiseziele in der Toskana

Florenz | Pisa | Siena | San Gimignano | Lucca & Arezzo | Val d’Orcia | Dörfer | Elba

Florenz

Wenn ihr einen Urlaub in der Toskana plant, müsst ihr unbedingt Florenz, der Hauptstadt der Region, einen Besuch abstatten. Die malerische Kulturmetropole ist zweifelsohne einer der faszinierendsten Orte der Gegend und eines der top Reiseziele Italiens. Die Stadt am Fluss Arno begeistert mit einem imposanten künstlerischen und architektonischen Erbe.

Faszinierende Bauwerke der Renaissance, wie die zauberhafte Kathedrale von Florenz, und eindrucksvolle Kunstmuseen, wie die Uffizien, säumen die Stadt. Die Mischung aus atemberaubenden Sehenswürdigkeiten, malerischen Landschaften und hipppen Vierteln verleihen Florenz einen unvergleichlichen Charme und machen diese Kulturstadt zu einem klangvollen Reiseziel.

📓- Florenz Tipps

Aussicht auf Florenz

Aussicht auf Florenz

Pisa

Wenn ihr an Pisa denkt, habt ihr wahrscheinlich sofort den Schiefen Turm von Pisa im Kopf, oder? Und ja, das Gebäude ist zweifelsohne eines der bekanntesten Wahrzeichen Italiens. Dennoch hat die Universitätsstadt weitaus mehr zu bieten. Neben zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten begeistert die Stadt vor allem in den Abendstunden.

Denn dann erstrahlt diese in einem vollkommen anderen Licht. In den verwinkelten Gassen werdet ihr zahlreiche Bars entdecken, in denen ihr euch das ein oder andere Getränk gönnen könnt. Hier solltet ihr insbesonders die Stadtviertel Sant’Antonio und San Martino ansteuern. Während eures Aufenthalts werdet ihr in faszinierende Atmosphären eintauchen und die Stadt lieben lernen.

📓- Pisa Tipps

Platz der Wunder in Pisa, Toskana

Platz der Wunder in Pisa

Siena

Umgeben von malerischen Landschaften liegt die Stadt Siena im Herzen der Toskana. Einer der Toskana Tipps besticht durch seine mittelalterliche Altstadt, die den Charme der italienischen Gotik nicht verloren hat. Die verwinkelten Gassen mit ihren rotbraunen Backsteinbauten gehören zum UNESCO Weltkulturerbe und lassen euch zahlreiche Sehenswürdigkeiten entdecken.

Bonus Tipps für Kulturliebhaber:

  • Certaldo
  • Prato
  • Livorno
  • Volterra

Sobald ihr in Siena angekommen seid, solltet ihr euch euren Weg in das historische Zentrum, zum Dom von Siena und dem Piazza del Campo, bahnen. Von dort aus könnt ihr euren Rundgang starten und die Faszination dieser Stadt in euch aufsaugen. Siena wirkt wie ein riesiges Freilichtmuseum!

Außerdem ist die Stadt für den Palio di Siena, ein Pferderennen in den Sommermonaten, bekannt. Hierbei treten zweimal jährlich die jeweiligen Stadtteile Sienas gegeneinander an. Zu dieser Zeit erwartet euch ein traditionelles Ereignis inmitten pittoresker Kulissen. 

Siena, Toskana

Architektur in Siena

San Gimignano

Weiter geht es mit der mittelalterlichen Kleinstadt San Gimignano. Inmitten bezaubernder Hügellandschaften befindet sich die liebevoll genannte Stadt der Türme. Schon von weitem werden euch die über den Dächern der Stadt ragenden Bauten ins Auge stechen.

Die beeindruckenden Natursteinhäuser verleihen dem Ort seinen malerischen Charme. Wenn ihr genügend Zeit mitbringt, solltet ihr euch von den zahlreichen Eindrücken durch das Gassenlabyrinth leiten lassen und die atemberaubenden Aussichten auf die toskanischen Landschaften genießen. Sobald ihr die Mauern des Stadtkerns betretet, werdet ihr das Gefühl haben, auf den Spuren vergangener Zeiten zu wandeln.

Kleinstadt San Gimignano, Toskana

Kleinstadt San Gimignano

Lucca & Arezzo

All die Kulturliebhaber unter euch, sollten sich unbedingt näher über die authentischen Städte Lucca und Arezzo informieren. Am Fluss Serchio gelegen befindet sich das pittoreske Lucca. Umgeben von einer imposanten Stadtmauer, solltet ihr unbedingt durch die pulsierenden Gassen schlendern und mehr über die historische Vergangenheit erfahren. Besonders sehenswert sind der Dom San Martino und der Piazza San Michele, welcher schon zu römischen Zeiten als Mittelpunkt der Stadt galt.

Eine weitere Stadt, die auf der Liste der Toskana Tipps nicht fehlen darf, ist das historische Arezzo. Umgeben von eindrucksvollen Weinbergen und Pinienwäldern, versprüht die Stadt einen faszinierenden mittelalterlichen Charakter, der euch sofort in euren Bann ziehen wird. Während eures Aufenthalts solltet ihr euch genügend Zeit für eine Entdeckungstour nehmen und Sehenswürdigkeiten wie den Piazza Grande, die Kirche Santa Maria della Pieve oder die Kathedrale von Arezzo besuchen.

Ausblick auf Lucca, Toskana

Ausblick auf Lucca

Val d’Orcia

Neben pittoresken Dörfern hat euch die Toskana vor allen Dingen eine atemberaubende Flora und Fauna zu bieten. Sanfte Hügel, welche von Weinreben, Olivenbäumen, Zypressen und Pinien umgeben sind, kennzeichnen auch die Landschaften des Val d’Orcia. Die zum UNESCO Weltkulturerbe zählende Region liegt in der Provinz Siena und nordöstlich des Vulkanberges Monte Amiata.

Sobald ihr in dem Flusstal angekommen seid, werdet ihr merken, warum dieses Region für ihren landschaftlichen Reiz so bekannt geworden und schon seit Jahrhunderten Anziehungspunkt für zahlreiche Künstler ist. Während eures Aufenthalts könnt ihr nicht nur den Charme der Landschaften genießen, sondern auch mehr über die Tradition des Weinbaus erfahren und wunderschöne Ortschaften entdecken. Falls ihr genügend Zeit mitbringt, solltet ihr unbedingt einen Abstecher in die Renaissancestadt Pienza planen. Denn zahlreiche Sehenswürdigkeiten säumen den Ort und lassen euch mehr über die Geschichte dieser Region erfahren.

Landschaft des Val d'Orcia, Toskana

Landschaft des Val d’Orcia

Dörfer in der Toskana

Umgeben von sanften Hügellandschaften, erwarten euch in der Toskana zahlreiche malerische Dörfer, von denen jedes seinen eigenen Charme versprüht. Wenn ihr euch auf den Weg macht und die Region auf eigene Faust erkundet, dann erwartet euch an jeder Ecke eine neue Überraschung. Mittelalterliche Städtchen und ursprüngliche Dörfer machen die Toskana zu einem einzigartigen Reiseziel. Hier erwartet euch das authentische Italien mit all seiner Tradition und Gelassenheit.

Bonus Tipps für Kulturliebhaber:

  • Castelfalfi
  • Monteriggioni
  • Laterina
  • Vinci

Im Süden der Toskana befinden sich auf engstem Raum die bezaubernden Ortschaften Sorano, Sovana und Pitigliano. Die auf und aus Tuffstein erbauten Dörfer lassen die vulkanische Vergangenheit dieser Gegend nicht leugnen. Die von tiefen Schluchten umgebenen Orte beheimaten zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die euch einen spannenden Tagestrip erleben lassen.

Weiter Richtung Nordosten begrüßt euch das Bergdorf Cortona inmitten unglaublicher Natur. Dadurch dass der Ort an einem Hang liegt, verläuft kaum eine Straße oder ein Platz eben. Deswegen erstrahlt das Dorf in einem besonderen Ambiente und lässt euch wunderschöne Landschaften erblicken. Außerdem könnt ihr in der Ortschaft dem Geheimnis der Etrusker, einem antiken Volk, näher kommen.

Historisches Dorf Pitigliano, Toskana

Historisches Dorf Pitigliano

Insel Elba

Ein wahres Paradies und einer der Toskana Tipps erwartet euch auf der Insel Elba. Etwa zehn Kilometer vom Festland entfernt liegt dieses Archipel, welches ihr mit der Autofähre in etwa 30 Minuten von Piombino erreichen könnt. Traumhafte Stränden, glasklares Wasser, schroffe Felsen und sattgrüne Vegetation verleihen Elba zauberhafte Atmosphären.

Zusätzlich zur malerischen Natur begeistert die Insel mit einer unglaublichen Geschichte und zahlreichen kulturellen Sehenswürdigkeiten. Die Hauptstadt von Elba ist Portoferraio, welche als kulturelles und wirtschaftliches Zentrum der Insel gilt. Vor Ort könnt ihr die Ursprünge und den unglaublichen Renaissancestil der Stadt spüren. Während eures Aufenthalts solltet ihr unbedingt durch die Gassen schlendern, das wuselige Treiben am Hafen beobachten und den Wehrturm bestaunen.

Hafen auf der toskanischen Insel Elba

Hafen auf der toskanischen Insel Elba

Freizeitaktivitäten in der Toskana

Strände | Naturlandschaften | Weitere Aktivitäten

Strände in der Toskana

Die schönsten Strände in der Toskana sind von einer unglaublichen Vielfalt geprägt. Breite Sandstrände, idyllische Buchten, imposante Klippen, Pinien und kristallklares Wasser kennzeichnen die toskanischen Küstenlandschaften. Neben zahlreichen Badeorten wie Viareggio, Forte dei Marmi, Castiglioncello oder Punta Ala gibt es vielfältige Strandabschnitte, an denen ihr ein Bad in der Sonne nehmen, euch in die Wellen stürzen oder einfach die Seele baumeln lassen könnt.

Bonus Tipps:

  • Strand Campese auf der Insel Giglio
  • La Feniglia
  • Le Rocchette

Damit ihr einen groben Überblick bekommt, in welchen Gegenden sich besonders malerische Strände befinden, sind im Folgenden einige dieser aufgelistet. Ein unberührtes Fleckchen Erde erwartet euch am Naturstrand Marina di Alberese. An dem kilometerlangen Strandabschnitt findet ihr zu jeder Zeit einen ruhigen Platz, an dem ihr es euch gemütlich machen und Abseits der Touristenorte Zeit verbringen könnt.

Zusätzlich dazu solltet ihr unbedingt in der Bucht Cala Violina ein paar entspannte Stunden verbringen. Dieser besondere Strandabschnitt verspricht Zweisamkeit und ist nur zu Fuß oder mit dem Rad zu erreichen. Weiter geht es mit dem herrlichen Strand Pineta del Tombolo im Badeort Marina di Grosseto. Der familienfreundliche Strandabschnitt befindet sich inmitten einzigartiger Pinienwälder und begeistert mit einem fantastischen mediterranen Flair.

Strand in Santo Stefano, Toskana

Strand in Santo Stefano

Naturlandschaften in der Toskana

Die Natur der Toskana lockt ebenfalls zahlreiche Besucher in diese italienische Region. Herrliche Landschaften aus Tälern und Bergen verzaubern jedes Jahr zahlreiche Radfahrer und Wanderer. Den Anfang macht die Gebirgslandschaft Garfagnana, in der Provinz Lucca. Inmitten einer artenreichen Flora und Fauna schlängeln sich zahlreiche Wanderwege durch tiefe Wälder und über hohe Berge. Unweit des Ligurischen Meeres findet ihr ein wahres Paradies für Kletterer und einen Rückzugsort der besonderen Art.

Ein wahrer Kontrast zu den Landschaften ist der höchste Berg dieser Region, der Monte Prado. Mit einer Höhe von 2.054 Metern bietet er beste Möglichkeiten für einen Wanderurlaub inmitten der Toskana. Gut ausgeschilderte Wanderwege bieten beste Voraussetzungen für einen unvergesslichen Tag Abseits vom Touristenrummel.

Bonus Tipps:

  • Monte Amiata
  • Montagnola Senese
  • Arnotal

Zusätzlich dazu solltet ihr dem Parco Regionale della Maremma einen Besuch abstatten. Wenn ihr euch im Süden der Toskana befindet, dann lohnt sich ein Abstecher in dieses einzigartige Naturschutzgebiet. Entlang des Tyrrhenischen Meeres befindet sich das naturbelassene Ökosystem. Hier kennzeichnen Sumpflandschaften, Pinienwälder, Dünen und steile Hänge die Gegenden.

Etwa eine Stunde vom Park entfernt, befindet sich der für seine Thermalquellen bekannte Ort Saturina, einer der top Toskana Tipps. Das heiße Quellwasser, welches vulkanischen Ursprungs ist, kann zahlreiche gesundheitliche Probleme lindern. Wenn ihr ein Bad in den Quellen nehmen wollt, könnt ihr entweder in einem Wellnesshotel übernachten oder aber diese inmitten der Natur aufsuchen.

Kurz gesagt: Macht euch auf den Weg zum Gorello-Wasserfall. Denn dort erlebt ihr ein wahres Naturspektakel. Weitere Thermalbäder, die ihr besuchen solltet, ist zum einen das Bagni di Petriolo und zum anderen die Terme San Filippo.

Natürliche Thermalquellen in der Toskana

Natürliche Thermalquellen in der Toskana

Weitere Aktivitäten in der Toskana

Wenn das Wetter während eurer Reise mal nicht mitspielen sollte, dann könnt ihr der Grotta del Vento in der Nordtoskana einen Besuch abstatten. Eine der besten Freizeitaktivitäten auf der Liste der Toskana Tipps ist ein Erkundung der atemberaubenden Grotte in der toskanischen Unterwelt. Die imposante Tropfsteinhöhle ist ein wahres Naturjuwel und kann auf einer Führung von euch bestaunt werden.

Zudem habt ihr in eurem Urlaub die Möglichkeit, zahlreiche Ruinen zu entdecken. Ein besonderes Highlight ist ein Besuch der gotischen Klosterruine San Galgano. Das etwa 30 Kilometer von Siena entfernte mittelalterliche Gebäude bildet eine imposante Fotokulisse, welche für zahlreiche Veranstaltungen, wie beispielsweise Hochzeiten, genutzt wird. Weitere mystische Orte sind das verlassene Dorf Castelvecchio und die Burgruine Rocca Silvana. 

Ruine San Galgano, Toskana

Ruine San Galgano

Kulinarik in der Toskana

Wenn ihr einen Urlaub in der Toskana plant, begebt ihr euch auf die Reise durch ein kulinarisches Schlaraffenland. Denn so kontrastreich und bunt die Landschaften sind, so vielfältig ist auch die toskanische Küche, welche sich durch ihre bäuerliche Tradition und Einfachheit auszeichnet. Außerdem sind die Gerichte von Saisonalität und Regionalität geprägt. 

Bonus Tipps für Weinliebhaber:

  • Dorf Montalcino
  • Gebiet Montepulciano
  • Weinbau in der Maremma

Während eures Aufenthalts findet ihr besonders im Landesinneren der Region gegrillte Fleischgerichte auf der Speisekarte. Nur in den Küstenregionen wird vermehrt Fisch zubereitet. Zusätzlich dazu werden verschiedenste Gemüsesorten als Beilage verwendet. Ebenso ist das Olivenöl Hauptbestandteil der gesunden toskanischen Küche. 

Und was wäre ein gutes Essen ohne einen leckeren Wein? Dazu seid ihr in der Toskana genau richtig. Denn in dieser Region hat der Weinbau eine lange Tradition. Einer der wohl bekanntesten toskanischen Weine, der Chianti Classico, stammt aus dem gleichnamigen Chianti-Gebiet. Der Anbau dieses erstklassigen Rotweins wird nach strengen Regeln durchgeführt. Während eures Aufenthalts könnt ihr zahlreiche Weingüter entdecken, mehr über die Anbauprozesse erfahren und euch das ein oder andere Mitbringsel kaufen. 

Weinregion Toskana

Weinregion Toskana

Jetzt seid ihr für euren Italien Urlaub bestens gewappnet. Wenn euch die Toskana Tipps verzaubern konnten und ihr euch für eine Reise in diese atemberaubende Region entschieden habt, dann solltet ihr euch schleunigst in meiner Reisesuchmaschine nach passenden Angeboten umsehen. 

Nicht verpassen: Top Sehenswürdigkeiten in Italien für Touristen und die besten Italien Tipps für euren Urlaub

 

Zu den Toskana Deals

Weitere Italien Infos für dich:

Reiseziele: Italien, Toskana


Jana Willeke
Jana Willeke

Packt euren Koffer und kommt mit mir in eine bunte Welt aus eindrucksvollen Reisezielen, bunten Kulturen und neuen Abenteuern. Ich freue mich darauf meine Erfahrungen und Tipps mit euch zu teilen.