Mailand Tipps

Mit diesen Tipps wirst du einen unvergesslichen Urlaub in Mailand haben

Mailand, die zweitgrößte Stadt Italiens, kommt mit rund 1,3 Millionen Einwohnern daher. Aber die Stadt hat deutlich mehr zu bieten als nur seine Größe. Denn Mailand gilt europaweit als bedeutende Modemetropole. Kein Wunder, finden doch das ganze Jahr über immer wieder bedeutende Modeveranstaltungen in der Metropole statt. Dazu könnt ihr in der Stadt aber auch kulturelle Schätze entdecken und euch auf eine Gourmetreise begeben. Im Folgenden solltet ihr euch einfach zurücklehnen und von den Mailand Tipps beeindrucken lassen.


Die besten Mailand Tipps


Karte mit den Mailand Tipps im Überblick

Anreise nach Mailand

Wenn ihr für eure Kurzreise nicht allzu viel Zeit mitbringt, lohnt es sich über einen Flug nach Mailand nachzudenken. Hierbei gestaltet sich die Anreise relativ einfach, denn ihr kommt von zahlreichen deutschen Flughäfen innerhalb kürzester Zeit in die Modemetropole.

Sobald ihr am Flughafen in Mailand angekommen seid, könnt ihr entweder mit den Shuttlebussen oder der Bahn innerhalb von knapp 20 Minuten ins Stadtzentrum gelangen. Alternativ dazu habt ihr je nach Startpunkt in Deutschland auch die Möglichkeit, innerhalb von knapp 8 Stunden mit der Bahn nach Italien zu fahren.

Oder ihr denkt über eine Reise mit einem der Fernbusunternehmen, wie Flixbus, nach. Von München braucht ihr dann etwa 8 Stunden.

Durch die Lage in der norditalienischen Lombardei könnt ihr Mailand auch problemlos mit dem Auto erreichen. Hierzu führt euch euer Weg beispielsweise über die Brennerautobahn oder über Basel und Luzern.

Falls ihr noch weitere Zwischenstopps und Ausflugsziele entdecken wollt, lohnt sich vor allem die Anreise nach Mailand mit dem Auto. Nichts geht über Flexibilität, oder?

Allerdings solltet ihr vorsichtig sein, was das Parken angeht. Hohe Strafzettel und sogar regelmäßiges Abschleppen stehen an der Tagesordnung. Da ist das Parken auf bewachten Plätzen oder in kostenpflichtigen Parkhäusern allemal günstiger.

Mailand, Italien
Ausblick auf Mailand

Beste Reisezeit für Mailand

Zuerst einmal versprüht Mailand zu jeder Jahreszeit einen ganz besonderen Charme. Damit ihr den für euch passenden Reisemonat findet, darf natürlich die beste Reisezeit nicht auf der Liste der Mailand Tipps fehlen.

Wie ist das aktuelle Wetter in Mailand?

Grundsätzlich ist die beste Reisezeit für Mailand auf den Frühling und den Herbst zu begrenzen. In dieser Zeit könnt ihr bei angenehmen Temperaturen durch die Gassen der Stadt schlendern und die unzähligen Sehenswürdigkeiten unsicher machen.

Gerade in den Monaten Juni, Juli und August kann es in der Metropole schnell mal unerträglich heiß werden. Gegensätzlich dazu wird der Winter durch die Alpenlage beeinflusst.

Hierbei müsst ihr durchaus mit Schneefällen oder vermehrten Regenschauern rechnen.

Mailand, Kanal Naviglio Grande, Italien
Kanal Naviglio Grande

MilanoCard

Wer eine Städtereise in Mailand verbringt, sollte sich vorher über die Möglichkeiten der MilanoCard informieren. Diese besondere Touristenkarte gibt es in drei Kategorien: gültig für 24 Stunden, für 48 Stunden oder für 72 Stunden.

Nach Länge der Gültigkeit richtet sich natürlich auch der Preis. Die Karte kostet im günstigsten Fall 11,00 €.

Für zwei Tage bezahlt ihr 17,00 € und für 72 Stunden müsst ihr 19,50 € locker machen. Aber mal ganz ehrlich, die Preise sind recht erschwinglich, oder nicht?

Aufgrund der Möglichkeiten, die diese Karte bietet, ist sie der perfekte Begleiter für einen Urlaub in Mailand. Hierbei können öffentliche Verkehrsmittel mit der Karte kostenlos genutzt werden.

Dazu müsst ihr wissen, dass Kinder unter 10 Jahren kostenlos fahren können. Außerdem habt ihr die Möglichkeit Museen und andere Sehenswürdigkeiten kostenlos oder zumindest mit einem Rabatt zu besichtigen.

Auch in ausgewählten Restaurants, Hotels und Geschäften könnt ihr unter Vorlage der MilanoCard einige Rabatte ergattern. Und ebenfalls ein echter Pluspunkt ist die kostenlose Stadtführung, die für Inhaber der MilanoCard an vier Tagen in der Woche in englischer Sprache durchgeführt wird.

Mailand, Architektur, Italien
Mailänder Architektur

Sehenswürdigkeiten in Mailand

Mailand weiß mit zahlreichen Argumenten zu überzeugen: Ein großes Kulturangebot, eine überaus interessante Geschichte und eine Bevölkerung, deren typisch italienisches Temperament für ein ganz besonderes Flair in der Stadt sorgen. Mailand blickt auf eine ebenso lange wie bewegte Geschichte zurück.

Einst eine keltische Siedlung erlebte Mailand unter der Herrschaft Roms einen raschen Aufstieg, um dann im Mittelalter und in der Renaissance ihren Platz unter den führenden italienischen Städten zu beanspruchen. Aus diesen Jahrhunderten sind einige historische Gebäude erhalten geblieben, die eine Menge über die Kultur und die Geschichte der Stadt zu berichten wissen.

Die Folgenden Sehenswürdigkeiten in Mailand geben euch einen kleinen Einblick in euren kommenden Wochenendtrip!

Mailänder Dom | Das Abendmahl | Teatro alla Scala | Castello Sforzesco | Galleria Vittorio Emmanuelle II | Weitere

Mailänder Dom

Eine ganz besondere Sehenswürdigkeit ist der Mailänder Dom. Im späten 14. Jahrhundert erbaut, kommt das Gotteshaus, das eines der größten der Welt ist, im Stile der italienischen Gotik daher.

Weitere Mailänder Dom Infos
  • Öffnungszeiten: täglich 09-19 Uhr
  • Eintritt: Dom mit Museen 8€ p.P.; Dom mit Museen und Dachterrasse ab 13€ p.P.
Mailänder Dom Ticket

Mit rund 4000 Statuen versehen ist der 157 Meter lange und 109 Meter breite Dom aus hellem Marmor ein wirklich beeindruckendes Bauwerk. Das für Touristen zugängliche, begehbare Dach kann wahlweise über eine Treppe oder einen Fahrstuhl erreicht werden.

Dort oben angekommen entschädigen die Aussichten für den durchaus anstrengenden Treppenaufstieg. Zückt eure Kameras!

Mailand-Insider-Tipps
Mailänder Dom

Das Abendmahl von Leonardo da Vinci

Mit dem Namen der Kirche Santa Maria delle Grazie könnt ihr wahrscheinlich nicht allzu viel anfangen, oder? Wenn ihr dann aber von dem berühmten Wandgemälde Das Abendmahl von Leonardo da Vinci hört, habt ihr mit großer Sicherheit direkt ein Bild vor Augen.

Weitere Santa Maria delle Grazie Infos
  • Öffnungszeiten: Di.-So. 08:15-19 Uhr
  • Eintritt: circa 8€ p.P.
Mailand Kombi-Ticket

Und genau dieses faszinierende Kunstwerk des bekannten Künstlers Leonardo da Vinci könnt ihr in der zuvor genannten Kirche bestaunen. Sobald ihr euch für eine Besichtigung entschieden habt, solltet ihr euch eure Tickets sichern, denn oftmals ist ein spontaner Besuch nicht möglich, da die Karten meist bereits Wochen im Voraus ausverkauft sind.

Dazu müsst ihr wissen, dass sich nur eine begrenzte Anzahl an Besuchern zeitgleich in dem Gebäude umsehen darf.

Mailand, Kirche Santa Maria delle Grazie
Ausstellungsort „Das Abendmahl“ von Leonardo da Vinci

Teatro alla Scala

Das Teatro alla Scala aus dem Jahre 1776, dass heute nur kurz Scala genannt wird, ist eines der berühmtesten Opernhäuser der Welt. Im Zweiten Weltkrieg nahezu komplett zerstört, musste das wiedererrichtete Theater schon einige Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg wieder abgerissen werden.

Weitere Teatro alla Scala Infos
  • Öffnungszeiten: täglich 09-17:30 Uhr
  • Eintritt: Museum 12€ p.P.
Privatführung Stadtzentrum & Theater

Denn der Neubau war so übereilt vorangetrieben worden, dass sich einfach zu viele Baumängel eingeschlichen hatten. Nur das Foyer, die Außenmauer und der Zuschauerraum konnten bestehen bleiben – der Rest musste erneuert werden.

Inzwischen ist das Teatro alla Scala, auch dank modernster Akustik und Tontechnik, nicht nur eines der bekanntesten, sondern auch eines der beliebtesten Opernhäuser der Welt. Vor Ort erwartet euch einer der top Mailand Tipps.

Mailand, Teatro alla Scala
Eindrucksvolles Theater Teatro alla Scala

Castello Sforzesco

Das Schloss Castello Sforzesco liegt im Nordwesten der historischen Altstadt von Mailand und wurde in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts von Francesco I. Sforza erbaut. Heute ist das Schloss Heimat zweier angesehener Museen und einer der top Mailand Tipps.

Weitere Castello Sforzesco Infos
  • Öffnungszeiten: täglich 07-18 Uhr
  • Eintritt: Schloss frei; Schlossmuseum 5€ p.P.
Nachtrundgang Mailand

Einmal findet man hier das Museum für antike Kunst und das archäologische Museum. Exponate verschiedener italienischer Künstler, wie beispielsweise ein unvollendetes Werk Michelangelos, können hier bestaunt werden.

Auch bekannte Maler wie Canaletto, Cesare de Sesto und Mategna sind hier verewigt. Die Gartenanlagen des Schlosses sind im Stil englischer Gärten angelegt und laden gerade im farbenfrohen Frühling zu langen und entspannenden Spaziergängen ein.

Mailand, Castello Sforzesco
Historische Architektur des Castello Sforzesco

Galleria Vittorio Emmanuelle II

Direkt neben dem Mailänder Dom, an der Piazza del Duomo gelegen, findet ihr die atemberaubende Einkaufspassage Galleria Vittorio Emmanuelle II. Im Jahre 1864 wurde der Prachtbau von dem damaligen Stararchitekten Giuseppe Mengoni entworfen.

Das beeindruckende Gebäude begeistert durch eine von einem Glasdach überspannte Passage, die über und über mit Fresken, Stuck und Marmor verfeinert ist. Glanz und Glamour pur!

Und natürlich findet man hier standesgemäß überwiegend Geschäfte der Kategorie Armani, Prada, Versace, Gucci. Die Passage beherbergt aber auch Restaurants, Bars und Hotels, wie das direkt in der Mitte der Passage liegende Town House Gallerie.

Alles in allem solltet ihr der Einkaufspassage vor allem aufgrund der hinreißenden Architektur einen Besuch abstatten. In den frühen Abendstunden verwandelt sich einer der Mailand Tipps in eine der beliebtesten Flaniermeilen der Stadt.

Spätestens dann sollte ihr durch die Gänge streifen, um sich etwas unter die Einheimischen zu mischen und ein wenig vom italienischen Lebensgefühl aufzusaugen.

Mailand, Galleria Vittorio Emmanuelle II
Märchenhafte Einkaufspassage Galleria Vittorio Emmanuelle II

Weitere Sehenswürdigkeiten in Mailand:

  • Guiseppe-Meazza-Stadion
  • Bosco-Verticale
  • Pinacoteca di Brera
  • Arco della Pace
  • Cimitero Monumentale
  • Sant’Ambrogio
Mailand, Bosco Verticale
Hochhauskomplex Bosco Verticale

Freizeitaktivitäten in Mailand

Shopping | Stadtviertel | Nationalmuseum für Wissenschaft und Technik

Shopping in Mailand

Wenn ihr schonmal in Italiens Modemetropole unterwegs seid, wollt ihr natürlich auch wissen, in welchen Gegenden ihr euch das ein oder andere Kleidungsstück ergattern könnt, oder etwa nicht?

Einer der top Mailand Tipps ist auf jeden Fall das berühmte Quadrilatero della Moda, das Viereck der Mode. Das funkelnde Viertel wird durch die Straßen Via Montenapoleone, Via Manzoni, Via della Spiga und Corso Venezia begrenzt und von zahlreichen luxuriösen Boutiquen gesäumt.

Auch wenn ihr euch die Mode bekannter Marken, wie Gucci, Armani oder Balenciaga, nicht leisten wollt, solltet ihr unbedingt durch die Straßen schlendern und die unglaublichen Eindrücke in euch aufsaugen. Nachdem ihr in die Welt des Glitzer und Glamour eingetaucht seid, habt ihr mit Sicherheit Lust, einen Blick in preiswertere Geschäfte zu werfen.

Hierzu solltet ihr die Straßen Corso Vittorio Emanuele II, Via Torino und Corso Buenos Aires im Hinterkopf behalten. Die zentral gelegenen Einkaufsmeilen halten für jeden Geschmack zahlreiche Geschäfte bereit und lassen euch einen unvergesslichen Tag erleben.

Falls das Wetter mal nicht so mitspielt, könnt ihr euch in dem City Life Einkaufszentrum oder dem Kaufhaus „La Rinascente“ verlaufen.

Mode, Italien, Mailand
Fashion Show

Stadtviertel in Mailand

Auf der Liste der Mailand Tipps dürfen auf keinen Fall die trendigen Stadtviertel der Metropole fehlen. Während eures Aufenthalts ist vor allem das Künstlerviertel Brera ein Muss auf eurer To-do-Liste.

In dem historischen Viertel findet ihr neben hippe Boutiquen vor allem niedliche Cafés, einzigartige Bars oder beeindruckende Galerien. Sobald ihr durch die malerischen Gassen des Viertels schlendert, wird euch ein unvergleichliches Ambiente umgeben.

Versteckte Hinterhöfe, faszinierende Kanäle und belebte Stimmungen machen das Navigli-Viertel zu einem der spannendsten Stadtviertel in Mailand. Vor allem in den Abendstunden verwandelt sich dieser Teil der Stadt in ein lebendiges Fleckchen mit unglaublicher Live-Musik und vollen Bars.

Tipp: Kulinarische Tour durch Brera oder Rundgang Navigli-Viertel

Mailand, Viertel Brera
Kirche Santa Maria del Carmine im Brera-Viertel

Nationalmuseum für Wissenschaft und Technik Leonardo da Vinci

Das Museum mit diesem sehr klangvollen Namen, das zu deutsch Museum für Wissenschaft und Technik Leonardo da Vinci heißt, hat seinen Namen nicht nur dem Umstand zu verdanken, dass hier eine ganze Menge Arbeiten des Meisters Leonardo da Vinci ausgestellt sind. Es ist vor allem der Gedanke und die generelle Ausrichtung des Museums, das an den Geist da Vincis erinnern soll.

Nationalmuseum für Wissenschaft und Technik Infos
  • Öffnungszeiten: Di.-Fr. 09:30-17 Uhr; Sa. & Feiertage 09:30-18:30 Uhr
  • Eintritt: Erwachsene 10€ p.P.
Eintritt Nationalmuseum

Leonardo da Vinci ist eine der geschichtlichen Figuren, die heute als Universalgenie bezeichnet werden. Anders als Maler, Bildhauer oder andere Künstler, die einer Zunft treu blieben, war Leonardo da Vinci ein Mensch, der sich sowohl mit der Wissenschaft und Technik, als auch mit der Literatur, der Musik und der Malerei befasste.

Auch Bildhauerei und Architektur waren ihm nicht fremd, mehr noch: Er galt auf nahezu jedem dieser Gebiete als Genie. Dabei sind viele seiner Arbeiten so gestaltet, dass auch Laien sie verstehen und nachvollziehen können.

An genau dieser Stelle kommt das heutige Museum ins Spiel. Hier wird versucht den wissenschaftlichen und technischen Ansatz der Arbeiten Leonardo da Vincis herauszuarbeiten und diesen Ansatz so aufzuarbeiten, dass auch Laien und Kinder hier folgen können.

Erklärtes Ziel des Museums ist es dabei, Wissenschaft und Technik vor allem jungen Besuchern näher zu bringen. Ein Museum, das sowohl für technikbegeisterte, als auch für völlige Neulinge auf dem Gebiet absolut zu empfehlen ist.

Mailänder Dom
Abendliche Stimmungen am Mailänder Dom

Nachtleben in Mailand

Das Nachtleben in Mailand folgt ganz und gar den typischen italienischen Eigenheiten. Der Abend beginnt so zwischen 20:00 Uhr und 21:00 Uhr mit einem Rundgang über eine der typischen Flaniermeilen.

Das sind die Galleria Vittorio Emmanuelle II. oder eine der Fußgängerzonen im Innenstadtbereich. Hier kleidet man sich gut und genießt die, für italienische Verhältnisse, frühen Abendstunden.

Dabei geht es in der Regel darum, zu sehen und gesehen zu werden. Anschließend begibt man sich in eine Pizzeria oder ein Restaurant, um zu Abend zu essen.

Nach dem Essen geht es in eine der zahlreichen Bars oder einen der Clubs in der Stadt. Empfehlenswert ist hier beispielsweise das Porta d´Oro. Tagsüber ein Restaurant verwandelt sich der Laden abends in einen Club mit Livemusik und Tanz. Auch der Night Club Dolce Vita macht seinem Namen alle Ehre.

Viele Bars und Clubs findet ihr entlang der Kanäle von Mailand, im Navigli-Viertel, oder in Brera. Außerdem solltet ihr euch näher über die Gegenden der Corso Como und Corso Garibaldi informieren.

Bars & Clubs in Mailand:

  • La Chiesetta
  • Monkey Cocktail Bar
  • El Chupasangre
  • Bobino Club
  • Moscow Mule Milano
  • Backdoor 43
Mailand, Kanal Naviglio Grande
Malerische Atmosphären am Naviglio Grande

Ausflugsziele von Mailand

Lago Maggiore | Comer See | Bergamo | Weitere

Lago Maggiore

Der malerische Lago Maggiore, auch Langensee genannt, liegt sowohl in Italien als auch in der Schweiz. Wenn ihr während eures Aufenthalts genügend Zeit mitbringt, solltet ihr unbedingt über einen Ausflug in dieses wahre Naturparadies nachdenken.

Umgeben von endlosen Bergketten, glasklarem Wasser und üppigen Pflanzenwelten, könnt ihr einen Moment innehalten und euren Alltag für einen Moment vergessen. Gerade in den warmen Sommermonaten lohnt sich ein Sprung ins kühle Nass oder eine der zahlreichen Bootstouren.

Außerdem habt ihr die Möglichkeit, eine Vielzahl von spannenden und traumhaften Urlaubsorten unsicher zu machen. Lasst euch überraschen!

Italien, Schweiz, Lago Maggiore
Aussicht auf dem Urlaubsort Locarno

Comer See

Auch der knapp 50 Kilometer von Mailand entfernte Comer See wird euch augenblicklich den Atem rauben. Hier habt ihr die Chance, innerhalb kürzester Zeit dem Großstadttrubel Mailands zu entfliehen und in unberührte Naturlandschaften einzutauchen.

Neben zahlreichen sportlichen Aktivitäten auf dem Wasser oder den imposanten Ausläufern der Alpen, wird am Comer See vor allem auch Ruhe und Entspannung groß geschrieben. Zusätzlich dazu könnt ihr auch auf kulturellen Spuren wandeln und zauberhafte Ortschaften entdecken.

Es lohnt sich auf jeden Fall einen Zwischenstopp in den Urlaubsorten Ossuccio, Tremezzo, Bellagio oder Lecco einzulegen. Dort werdet ihr von mediterranen Atmosphären und einem unvergleichlichen Lebensgefühl eingeholt!

Italien, Comer See
Romantische Stimmungen im Ferienort Varenna

Bergamo

Die im Schatten von Mailand stehende Stadt Bergamo ist ein echter Geheimtipp. Besonders die mit einer Seilbahn zu erreichende, traumhafte Altstadt von Bergamo wird euch begeistern.

Von einer imposanten Stadtmauer umgeben, könnt ihr euch durch die pittoresken Gassen bewegen und zahlreiche spannende Entdeckungen machen. Während eures Aufenthalts müsst ihr auf jeden Fall die unvergleichlichen Aussichten von der Rocca di Bergamo genießen oder die verspielten Kunstwerke der Kirche Santa Maria Maggiore bestaunen.

Italien, Bergamo
Mittelalterliche Architektur in Bergamo

Weitere Ausflugsziele von Mailand:

  • Piacenza
  • Monza
  • Gardasee
  • Pavia
  • Turin
  • Verona
Italien, Turin
Sonnenaufgang in Turin mit Blick auf die Alpen

Euer Urlaub mit den Mailand Tipps

Soviel steht auf jeden Fall fest: Eine Reise nach Mailand lohnt sich auf jeden Fall. Wer sich einmal mit den Eigenheiten dieser Stadt befasst und mehrere Tage in der Modemetropole verbringt, dem wird schnell klar, warum Italien und besonders die italienischen Großstädte immer wieder eine gewisse Sehnsucht entfachen.

Haben euch die Mailand Tipps überzeugen können? Wenn ihr jetzt noch nach einer passenden Unterkunft sucht, nehmt euch doch die Zeit und klickt euch durch meine Reisedeals. Dort ist bestimmt das ein oder andere Angebot für euch dabei.


Hagen Föhr
Hagen Föhr

Von Mallorca bis auf die Malediven und von Bali bis Berlin - Das Entdecken neuer Orte und Kulturen ist meine große Leidenschaft. In meinen Beiträgen zeige ich dir die schönsten Destinationen und die besten Urlaubsschnäppchen.