Ägypten Urlaub

Die günstigsten Angebote für deinen Ägypten Urlaub

Ägypten Urlaub im Herbst 2019 - die besten Angebote

Ägypten Angebote für November, Dezember & Januar 2020

Ägypten Schnäppchen



Ägypten Unterkunft

Hier findet ihr viele günstige Unterkunftsangebote

Zu den Hotels Zu den Ferienwohnungen

Es gibt so vieles, was einen Ägypten Urlaub zur Reise eures Lebens machen kann. Nicht nur die zahlreichen Urlaubsparadiese mit ihrem kristallblauen Meer und den endlosen Sandstränden in Ägypten locken scharenweise Besucher aus aller Welt an. Als ehemaliges Pharaonenreich fasziniert Ägypten außerdem mit einer packenden Geschichte und weltbekannten Bauwerken aus alter Zeit. Die Pyramiden von Gizeh, das einzige noch erhaltene Weltwunder der Antike, ist nur eines davon.

Doch auch die exotischen Landschaften wissen in beeindruckender Weise zu überwältigen. Ob prächtige Unterwasserwelten oder Wüsten, in deren grenzenlosen Weiten das Sternenzelt in ungeahnter Leuchtkraft erstrahlt – das Abenteuer erwartet euch. Folgt mir und lasst euch von mir in das Land am Nil entführen.

Wetter und Klima in Ägypten

Ägypten ist ja eher für seine hohen Temperaturen bekannt. Schönes, sonniges Wetter in Hurghada hat man hier quasi das ganze Jahr über. Welches wirklich die ideale Reisezeit für euren Ägypten Urlaub ist, das hängt am ehesten davon ab, was ihr unternehmen wollt. Plant ihr eine Rundreise? Oder möchtet ihr lieber die ganze Zeit am Strand entspannen? Schaut in meinem Artikel über die beste Reisezeit für Ägypten nach. Dort findet ihr detailliertere Angaben zum Wetter und Klima in Ägypten: Wo ist es wie heiß und wann solltet ihr für welchen Urlaubstyp wo hinfahren?

Wissenswertes über Ägypten

Die Reise in ein anderes Land ist immer eine aufregende Sache. Ägypten ist aber nicht nur ein anderes Land. Es liegt auf einem anderen Kontinent. Und ganz wichtig: Es hat eine andere Kultur. Im Folgenden findet ihr ein paar Grundlagen rund um das Land der Pharaonen, sowie Tipps und Tricks, wie ihr euch dort am besten verhaltet.

Orientierung und landschaftliche Besonderheiten

Ägypten liegt an der obersten, nordöstlichen Ecke Afrikas und damit in der osteuropäischen Zeitzone – also eine Stunde hinter Deutschland. Das Land grenzt an gleich zwei Meere: Im Norden ans Mittelmeer, im Osten an das Rote Meer. Das macht das Land zu einem beliebten Reiseziel für Badeurlauber und begeisterte Taucher. Die Unterwasserwelten an den Küstenregionen gelten nämlich als einige der schönsten auf der ganzen Welt.

Das Landesinnere ist von Wüstenlandschaften geprägt: Steppen, Wüsten, Halbwüsten, immer wieder durchsetzt von Oasen. Im Südwesten beginnt die Sahara, im Osten breitet sich die Arabische Wüste aus. Von Ägyptens Urlaubsorten aus gibt es oft geführte Ausflüge in die Wüstenregionen. Mit Kamelreiten und Übernachtung unter freiem Himmel kann so ein Ausflug ein wirklich außergewöhnliches Erlebnis werden.
Der Nil, der sich in der östlichen Region Ägyptens durch das Land zieht, ist dabei die einzige große Wasserquelle, weswegen sich das Leben auch hauptsächlich entlang des Flusses und im Norden im Nildelta abspielt. Zahlreiche Bauwerke aus der ägyptischen Antike, wie Tempel und Pyramiden, wurden in der Nähe des Nils erbaut. Und auch die großen Städte versammeln sich entlang des Flusses. Eine Nilkreuzfahrt in eurem Ägypten Urlaub ist daher gar keine schlechte Idee.

Östlich vom Nil thront ein riesiger Gebirgszug, doch den höchsten Berg gibt es auf der Sinai-Halbinsel im Nordosten von Ägypten. Der Katharinenberg ist 2600 Meter hoch. Und auch der aus der Bibel bekannte Berg Sinai, auf dem Moses die Tafeln mit den 10 Geboten bekam, befindet sich auf der Sinai-Halbinsel.

Kurz zur Geschichte Ägyptens

Das Land der Pharaonen, das Land der Pyramiden: Solche Umschreibungen spielen schon auf die antike Hochkultur des Alten Ägyptens an, die circa 3000 v. Chr. ihren Anfang nahm. Pharaonen gibt es schon lange nicht mehr, dafür aber Pyramiden und andere Bauwerke, die noch aus alter Zeit stammen. Die Pyramiden dürften die bekanntesten unter ihnen sein. Noch heute gelten sie als architektonische Meisterleistung. Und sie geben noch immer Rätsel auf: Wie die tonnenschweren Steine transportiert und hochgehoben wurden, darüber gibt es nur Theorien.

Die Pyramiden wurden als Grabstätten für die altägyptischen Könige, die Pharaonen, errichtet. Oft waren sie mit einer Unzahl an trickreichen Fallen für Grabräuber ausgestattet. In den Grabkammern wurden prunkvolle Malereien, viele altägyptische Schriftzeichen (Hieroglyphen) und wertvolle Grabbeigaben gefunden. Letztere sollten nach dem Glauben der alten Ägypter den Toten ein gutes Leben im Totenreich bescheren. Viele solcher Funde könnt ihr heute in den ägyptischen Museen betrachten.

Das Pharaonenzeitalter bestand um die 3000 Jahre. Es endete mit der Besetzung Ägyptens durch die Griechen, genauer gesagt, durch Alexander den Großen. Der gründete zur Feier des Tages auch die Stadt Alexandria, im Norden des Landes.
Zwar waren schon in den vorangegangenen Jahren immer wieder andere Herrscher in das Land eingefallen, vor allem die Perser. Doch die konnten ihre Besetzungen nie lang halten. Erst die Griechen vermochten über längere Zeit ihre eigenen Könige auf den ägyptischen Thron zu setzen. Die berühmte griechische Königin Kleopatra herrschte als letzte Pharaonin über Ägypten, bevor das Land zu einer Provinz des römischen Reiches wurde. Daher könnt ihr in eurem Ägypten Urlaub auch Gebäude aus der Römischen Herrscherzeit besuchen.

Es folgten weitere Zeitalter, in denen Ägypten stark beeinflusst wurde und nach und nach die ägyptischen Traditionen verloren gingen. Insbesondere im Mittelalter wurde das Land islamisiert und stark arabisch geprägt, wie wir es heute kennen.

Bezahlen in Ägypten

Besonders reizvoll sind in euren Ägypten Urlaub nicht nur die tollen Badestrände, Tauchparadiese oder die kulturellen Sehenswürdigkeiten. Auch die generell niedrigen Preise werden dem einen oder anderen Sparfuchs beziehungsweise den Shoppingenthusiasten ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Bevor ihr begeistert euer Geld ausgebt (bzw. spart), hier noch ein paar Hinweise zum Bezahlen in Ägypten.

Die ägyptische Währung sind Ägyptische Pfund (LE). Aber seid mit dem Umtauschen nicht zu eilig: In Deutschland das Geld umzutauschen bringt euch mehr Nachteile als Vorteile. Erstmal dürft ihr nur 1000 LE einführen. Das entspricht gerade mal etwa 48 Euro (Stand November 2017). In Fremdwährungen könnt ihr so viel Geld mitführen, wie ihr möchtet. Tauschen könnt ihr das dann direkt in den Wechselstuben am Flughafen oder vor den Hotels. Hier herrscht auch einfach der bessere Kurs. Noch bequemer ist es aber, direkt mit der Kreditkarte am Bankautomaten (gibt’s meist direkt bei der Bank) Geld abzuheben. Zwar müsst ihr hier Transaktionskosten zahlen, aber in den meisten Fällen dürften die im Vergleich mit den Wechselgebühren geringer ausfallen. Kreditkarten werden normalerweise in allen Touristenzentren und Hotels akzeptiert.

Ein Ägyptisches Pfund unterteilt sich in 100 Piaster (PT). Achtet auf eurer Ägypten Reise darauf, dass ihr nicht nur große Scheine bekommt, sondern für das Bezahlen auf Basaren (Straßenmärkten), in Taxis und für das Trinkgeld auch ein paar kleine Scheine und Münzen dabei habt.

Sprache in Ägypten

Selbst als Fremdsprachen-Abstinenzler braucht ihr euch in einem Ägypten Urlaub keine großen Sorgen zu machen. Zumindest, wenn ihr in die typischen Urlaubsgebiete fahrt. Die Landessprache ist natürlich Arabisch. Doch auch Englisch, Französisch und ja, sogar Deutsch haben sich viele Ägypter, die in der Tourismusbranche tätig sind, angeeignet.

Da wäre es natürlich nur höflich, wenn ihr auch das ein oder andere arabische Wort hervorkramt. Glaubt mir, die Freude wird groß sein. Zum Beispiel könnt ihr euren Hotel-Kellner am Morgen mit einem gut gelaunten “Sabah al-Kheir” (= “Guten Morgen”) begrüßen. Oder ihr bedankt euch für eine Dienstleistung mit “Shukran”. Grämt euch nicht, wenn ihr die Aussprache nicht richtig hinbekommt – der gute Wille dahinter zählt!

Religion in Ägypten

Als Staatsreligion in Ägypten ist der Islam festgesetzt. Über 90 % der Bevölkerung sind Muslime. Und daher sind auch viele Landessitten durch die islamische Lebensweise geprägt. Zwar spricht die Verfassung von Religionsfreiheit, in der Praxis sieht das allerdings etwas anders aus.

Insbesondere über die islamische Lebensweise solltet ihr euch vor eurer Ägypten Reise informieren. Mit ihr hängen nämlich einige Verhaltensregeln zusammen, die ihr weiter unten in dem Punkt “Wissenswertes über Ägypten” nachlesen könnt.

Ägyptisches Essen

Wenn ihr schon in diesem exotischen Land seid, dann reizt es euch vielleicht, mal die ebenso exotische ägyptische Küche auszuprobieren? In Ägyptens Touristenzentren werden meist vor allem allerhand internationale Gerichte angeboten. Niemand muss also etwas essen, was er nicht möchte. Aber auch nach landestypischen Spezialitäten könnt ihr in der Hotelküche fragen. Spätestens in einem der einheimischen Lokale eures Urlaubsortes dürftet ihr fündig werden. Aber nach was genau suchen wir eigentlich?

Die ägyptische Küche

Wenn ihr in eurem Ägypten Urlaub die typischen ägyptischen Gerichte ausprobieren wollt, solltet ihr schon ein bisschen Liebe für Gemüse mitbringen. Das ist nämlich der Hauptbestandteil der Mahlzeiten. So ziemlich jedes Essen wird mit leckeren Dips und Pasten aus verschiedenen Gewürzen und Gemüsesorten serviert. Ein bekanntes Beispiel ist Hummus, ein Brei aus Kichererbsen und Sesamöl, der mittlerweile die Welt erobert hat. Auch das Fladenbrot ist aus kaum einer Speise wegzudenken – die Ägypter nennen es “Aish”, also “Leben”.

Besonders beliebt bei den Ägyptern ist Fuul und Taamiyya. Fuul ist eine dickflüssige Mischung aus Saubohnen, Sesamsoße, Zitrone, Gewürzen und Öl. Die Taamiyya sind quasi die ägyptische Version der Falafel. Das Fuul Medames gilt dabei als eines der ägyptischsten Gerichte schlechthin. Es besteht aus einer Masse von Saubohnen, die vorher 24 Stunden lang gedünstet wurden und nun in einer Soße serviert werde.

Die fleischfressenden Pflanzen unter euch werden essensmäßig bei einer Gourmet Reise nach Ägypten vielleicht nicht ganz so glücklich. Zwar gibt es eine Auswahl an Geflügelgerichten, Kebab und Kufta. Doch Fisch und Fleisch ist vergleichsweise teuer in Ägypten und daher in nicht allzu vielen Variationen auf der Speisekarte zu finden.

Ägyptischer Nachtisch

Für das ägyptische Dessert steht meist die Einkehr in eines der Kaffeehäuschen auf dem Programm. Traditionell trinken die Ägypter nach dem Essen gerne Mokka oder Schwarztee. Wer es lieber süß mag, gönnt sich am besten einen frisch gepressten Fruchtsaft oder ein Sahleb. Das ist ein heißes Milchgetränk, das mit Grieß, Nüssen und Rosinen zubereitet wird. Als Nachtisch lieben die Ägypter auch Früchte oder Leckereien aus Nüssen, Zuckersirup, Honig und Mandeln.  

Steckdosen in Ägypten

Das wird eine wunderbar kurze Angelegenheit – irgendwelche Adapter müsst ihr für den Ägypten Urlaub nicht besorgen. Dort haben sie nämlich die gleichen Steckdosen wie in in Deutschland.

Verhaltensregeln in Ägypten

In Ägypten wird  – wie in vielen islamisch geprägten Ländern – die Gastfreundschaft groß geschrieben. Auch wir können unseren Respekt für die ägyptische Kultur zeigen, in dem wir uns auf die eine oder andere Weise an einige ägyptische Verhaltensweisen anpassen.

Kleidung in Ägypten

Ihr seht euch schon bei hochsommerlichen Temperaturen in Sandalen und Shorts durch euren Ägypten Urlaub springen? Super Idee. Hier nur ein kleines Wort zu den Details.

Angemessene Kleidung in Ägypten

Die Ägypter legen viel Wert darauf, beim Bekleiden nicht allzu viel Haut zu zeigen. Das gilt bei Männern wie Frauen als angemessene Kleidung in Ägypten. Behaltet das auf jeden Fall im Kopf, besonders, wenn ihr euch außerhalb der Hotelanlagen aufhalten wollt. Aber keine Angst, den Wintermantel könnt ihr zu Hause lassen. Stellt einfach sicher, dass Schultern, Ellenbogen und Knie bedeckt sind. Spaghetti-Träger, allzu knappe Shorts oder Miniröcke könnt ihr gerne im Hotel tragen. Wenn ihr aber in die Stadt geht, dann zieht euch besser um. In den großen Touristenzentren wird das vielleicht nicht ganz so eng gesehen. Aber schon unser normales T-Shirt sieht für die Ägypter aus wie ein Unterhemd.

Diese Regeln gelten umso mehr, wenn ihr in Ägypten Sehenswürdigkeiten und religiöse Stätten besucht. Frauen sollen in Moscheen zusätzlich ein Kopftuch tragen. Achtet außerdem darauf, dass ihr eure Schuhe auszieht, bevor ihr eine Moschee betretet.

Im azurblauen Meer dürft ihr in gewohnter Badehose und Bikini herumplanschen, das ist kein Problem. Aber Oben-Ohne-Bäder oder gar FKK ist strikt untersagt! An heißen Quellen sollten Frauen außerdem dem Bikini eine Auszeit gönnen und besser den Badeanzug herausholen.

Praktische Tipps zur Kleidung in Ägypten

In eurem Ägypten Urlaub sind bequeme feste Schuhe sowieso ein Muss. Vor allem, wenn ihr Ausflüge ins Umland unternehmen wollt – und von den Ausflugs-Angeboten gibt es viele, also macht euch auf etwas gefasst! Bei dem tropischen Klima empfehlen sich vor allem leichte Kleidungsstücke aus Naturfasern. Die Sonne prallt euch außerdem mit ungewohnter Intensität auf die Haut. Also vergesst den Sonnenschutz, die Kopfbedeckung und die Sonnenbrille nicht. Dennoch kommt es abends in der Wüste zu krassen Temperaturabfällen. Ein oder zwei warme Pullis sollten also nicht in eurem Koffer für den Ägypten Urlaub fehlen.

Trinkgeld in Ägypten

Jaja, das mit dem Trinkgeld in Ägypten ist so eine Sache. Ich habe schon die drolligsten Sachen gehört. Die Ägypter sind absolute Meister darin, sich ihr Trinkgeld von euch zu besorgen. Auf Kurztrips in die ägyptischen Städte wird euch das Wort “Bakschisch” (=”Trinkgeld”) öfter um die Ohren fliegen. Ob sie euch erlauben, ein Foto von sich zu machen oder nur eine Stelle zeigen, wo man gut fotografieren kann. Oder sogar, wenn sie euch unaufgefordert ein Ständchen singen. Ob ihr es nun wollt oder nicht: Anschließend stehen die Ägypter immer mit offener Hand vor euch und fragen: “Bakschisch?”

Tipps fürs Trinkgeld in Ägypten

Mein Tipp für euren Ägypten Urlaub: Habt immer ein paar Münzen ägyptisches Kleingeld bei euch. 50 PT bis 2 oder 3 LE könnt ihr diesen brisant hilfsbereiten Leuten gerne zustecken. Viele von ihnen sind abhängig von diesen kleinen täglichen Gaben und eurem Geldbeutel tut das nicht besonders weh (und eurem Karma schon gar nicht): 1 LE sind gerade mal 0,05 Euro. Gebt aber nicht mehr, und auch nicht, wenn ihr eigentlich keine Dienstleistung bekommen habt. Ansonsten erweckt das falsche Vorstellungen bei den Bakschisch-Jägern und macht sie noch aufdringlicher, als sie ohnehin schon sind.

Lasst euch außerdem in keine Gespräche verwickeln. Sonst haben sie euch womöglich schneller eine “Dienstleistung” gegeben, als ihr gucken könnt, und fordern ihre Belohnung ein. Oft hilft auch ein höfliches, aber bestimmtes “La Shokran!” (”Nein, danke!”). Manchmal kann es aber auch wirklich nützlich sein: Zum Beispiel ist das Fotografieren in vielen antiken ägyptischen Sehenswürdigkeiten verboten. Es soll aber schon vorgekommen sein, dass man sich mit ein bisschen Bakschisch die Fotografiererlaubnis erkaufen konnte.

Noch ein paar grundsätzliche Hinweise zum Trinkgeld in Ägypten: In Restaurants könnt ihr so um die 10% bis 15% Trinkgeld geben. Wenn ihr euch auf einen geführten Ausflug begebt, dann bekommen auch die Reiseführer und die Busfahrer ein bisschen Bakschisch. Wie viel, das könnt ihr mit den anderen Reisenden absprechen.

Handeln in Ägypten

Schon beim Bakschisch beweisen viele Ägypter enormen Einfallsreichtum. Wenn sie ihre Waren verkaufen wollen, ist das nicht anders. Selbst, wenn ihr nur gemächlich an einem Geschäft vorbei schlendert und verträumt in die Schaufenster guckt, wird das schon als potenzielles Kaufinteresse gewertet. Sie können euch schon mal ungefragt beim Arm nehmen und euch in ihren Laden ziehen. Oder sie stehen auch gerne bei Schleusen, wo große Nilkreuzfahrtschiffe halten und darauf warten, weiterfahren zu dürfen. Die Händler verhandeln dann rufend mit den Urlaubern, werfen die geforderte Ware hoch und fangen das Geld unten auf. Manche sind so unglaublich, sie klettern ein Stück am Schiff hoch und klopfen an die Kabinenfenster.

Behaltet dabei immer im Kopf: Die Händler wollen euch nichts Böses. Sie wollen einfach nur ihre Ware verkaufen, um ihre Familie zu ernähren.Die offensive Verkaufsstrategie ist in Ägypten gang und gäbe. Auch hier kann ein deutliches “La Shokran!” helfen.

Lasst euch nicht die Freude nehmen, wenn ihr die ganze Zeit angesprochen werdet. Das gehört zu einem Ägypten Urlaub einfach dazu.

Außerdem gilt: In Ägypten ist immer Handeln angesagt! Es gibt extrem selten Festpreise in den Läden. Mit ein bisschen Übung kann das richtig Spaß bringen.

Tipps fürs Handeln in Ägypten

Wenn ihr das Objekt eures Herzens ausgesucht habt, dann nennt NIE zuerst den Preis. Wartet, bis der Verkäufer einen Preis äußert. Setzt bei circa einem Drittel des genannten Betrags an und dann könnt ihr euch langsam hocharbeiten.

Fangt ihr an zu handeln, dann bitte nur mit Kaufabsicht! Es gehört sich nicht, die Verkäufer umsonst auflaufen zu lassen. Aber natürlich müsst ihr am Ende selbst entscheiden, ob euch das verhandelte Objekt den schlussendlich festgesetzten Preis wert ist.

Obwohl sie auf uns recht aggressiv in ihrer Verkaufstaktik wirken, sind die ägyptischen Händler eigentlich sehr aufmerksam. Es zahlt sich aus, mit dem Händler ein Gespräch anzufangen, einen Tee zu trinken, wenn er das anbietet (ein bisschen quatschen und Tee trinken bedeutet natürlich nicht, dass ihr jetzt unbedingt etwas kaufen müsst), und sich von ihm das passende Ägypten Souvenir heraussuchen zu lassen. Wenn ihr etwas Bestimmtes wollt und er es nicht da hat, schickt er auch gerne mal jemanden los und besorgt es für euch bei einem anderen Geschäft – klar, er will, dass ihr bei ihm einkauft. Aber ein Gespräch bildet eine schöne Vertrauensbasis und kann euch gerne auch mal einen besseren Preis verschaffen. Bezahlt ihr deutlich zu viel für etwas, bekommt ihr möglicherweise sogar ein kleines Präsent noch mit zugesteckt.

Wie ist das mit dem Durchfall in Ägypten?

Oft wird mit dem Urlaub in südlichen Ländern – auch mit Ägypten – leider Gottes auch Durchfall in Verbindung gebracht. “Pharaos Rache” wird das in Ägypten scherzhaft genannt. Die Schuld muss man aber nicht unbedingt ungewaschenem Essen oder schmutzigem Geschirr geben.

Mögliche Ursachen

So ein Durchfall in Ägypten kann mehrere Ursachen haben. Da spielen auch gerne mal die klimatischen Bedingungen eine Rolle. Oder allgemein ein untypisches Essverhalten im Urlaub (viel Eis, viel Ungesundes). Genauso blöd findet euer Körper es, wenn ihr während oder nach einem ausgiebigen Sonnenbad zu kaltes Wasser trinkt. Das mag im ersten Moment erfrischend sein, ist aber eigentlich ein kleiner Schock für euren Magen.

Haltet euch außerdem von dem Leitungswasser fern – auch im Hotel. Im Zweifelsfall lasst es auch beim Zähneputzen weg und nimmt hier lieber Mineralwasser. Weil das Essen aber nun mit diesem Wasser gesäubert wird (dazu zählen rohes Obst, Gemüse und Salat), solltet ihr solche Lebensmittel entweder selbst nochmal mit Mineralwasser abspülen, es schälen falls möglich, oder es einfach komplett weglassen.

Natürlich gibt es immer wieder ein paar Ausreißer – wie auch in Deutschland – die es nicht so genau mit der Sauberkeit nehmen. Dennoch sollten Lebensmittel wie Brot, Gebäck, und alles was gekocht ist, zum Beispiel gut durchgebratenes Fleisch, in Ordnung gehen.

Die Wasserspender in Hotels sind okay, auch die Eiswürfel sind unbedenklich – aber nicht außerhalb eures Hotels!

Trotzdem müsst ihr für das Essen in Ägypten nicht unbedingt im Hotel bleiben. Es kann auch mal ein Gassenverkauf sein. Wenn ihr unsicher seid, schaut, wo viele Einheimische essen. Und nutzt Plastikgeschirr und Pappteller.

Bekämpfung des Durchfalls

Wenn “Pharaos Rache” euch dann doch mal ereilt, dann hantiert lieber nicht mit eurer eigenen Hausapotheke aus Europa herum. Die hilft wahrscheinlich nicht, weil in Afrika andere Bakterien umherschwirren. In vielen Fällen haben die Hotels einen Hotelarzt. Oder noch einfacher: Ihr fragt in einer Apotheke nach. Dort wird euch direkt ein verlässliches Mittel gegeben. Als erste Adresse könnt ihr aber auch die Rezeption eures Hotels im Kopf behalten. Die haben oft Erfahrung mit den Magenproblemen der Touristen und können euch im besten Fall gleich das richtige mittel überreichen.  

Weitere Tipps für euren Ägypten Urlaub

Auf eurer Reise nach Ägypten werdet ihr euch in so manch einer merkwürdigen Situation wiederfinden. Ob ihr Taxifahren wollt, als Frau unterwegs seid, oder Alkohol trinken möchtet: Es ist nicht das Gleiche wie in Europa. Im Folgenden habe ich ein paar Klassiker für euch zusammengetragen, damit ihr auf solche Sachen vorbereitet seid.

Taxifahren in Ägypten

Taxifahren ist wahrscheinlich die einfachste Methode, um in ägyptischen Städten von A nach B zu kommen. Hier gilt auch: Lasst euch keinen Bären aufbinden. Alle seriösen Anbieter haben ein Taxameter. Erklärt euch der Fahrer, seines wäre kaputt, dann steigt aus und sucht euch ein anderes Taxi. Generell ist es eine gute Idee, den ungefähren Betrag vor der Fahrt abzusprechen, wenn er euch angemessen erscheint. Informiert euch dafür am besten extern (z.B. in eurem Hotel) vor der Fahrt, wie viel sie ungefähr kosten wird, damit euch der Taxifahrer keinen Schmarrn erzählen kann.

Wenn ihr dann beim gewünschten Ziel angelangt seid, steigt zuerst alle aus, reicht den vereinbarten Geldbetrag durch das Fenster und geht weg. Gebt keine großen Scheine hin, das kann dazu führen, dass ihr zu wenig Wechselgeld bekommt. Jedenfalls, wenn ihr mit dem ägyptischen Pfund nicht vertraut seid. Es gibt zum Beispiel einen 50 LE Schein und auch einen 50 Piaster Schein. Schaut euch die vor eurem Ägypten Urlaub also noch mal gut an.

Und lasst euch nicht noch mal in ein Gespräch verwickeln. Sonst beginnt der Taxifahrer, wieder von vorn mit euch zu verhandeln.

Leider ist es auch schon mehrmals vorgekommen, dass die Fahrgäste nicht an ihr Wunschziel gebracht wurden. Stattdessen setzte sie der Taxifahrer vor dem Geschäft seines Bruders/Vaters/Onkels ab. Wenn die Taxifahrer wirklich dreist werden, würde ich euch raten, mit der Polizei zu drohen. Das funktioniert oftmals recht gut, da der Taxifahrer um seinen Job fürchtet.

Verhalten gegenüber Frauen in Ägypten

In Ägypten gibt es nun mal einige andere Traditionen und Ansichtsweisen. Insbesondere Frauen werden an der einen oder anderen Stelle die Auswirkungen davon zu spüren bekommen. Das ist aber absolut nichts Schlimmes, und sollte euch auf keinen Fall davon abhalten, in den Ägypten Urlaub zu fahren. Dazu ist dieses Land viel zu schön. Außerdem gibt es einige Tipps, wie ihr am besten mit solchen Situationen umgehen könnt, oder ihnen eventuell sogar zuvorkommen könnt.

Erstmal: Lasst euch nicht davon verunsichern, wenn ihr als Frau in Ägypten ab und zu ignoriert werdet. Macht euer Anliegen nochmal mit Schmackes deutlich: höflich aber bestimmt.

Auf der anderen Seite kann es vorkommen, dass die ägyptischen Männer Frauen den Hof oder direkt einen Heiratsantrag machen. Das passiert öfter, wenn ihr ohne männliche Begleitung unterwegs seid. Möglicherweise steht ein echter Charmeur vor euch, der es auch sofort akzeptiert, wenn ihr ihn ignoriert und weitergeht oder deutlich “Nein!” sagt. Es kann aber vorkommen, dass der Mann etwas ungehobelter an die Sache rangeht. Bekommt keine Angst, sondern fangt einfach laut an zu schimpfen, wenn es euch unangenehm wird. Dadurch wird die Aufmerksamkeit der Umstehenden auf euch gelenkt und der zudringliche Ägypter wird euch nicht mehr auf die Pelle rücken.

Sollte es gar nicht mehr gehen, geht zur Touristenpolizei in Ägypten. Die haben gelernt, mit vielen üblichen Situationen umzugehen, in denen Touristen involviert sind. In den großen Städten und bei den Sehenswürdigkeiten laufen sie kaum zu übersehen auf der Straße herum. Haltet nach Armbinden mit der Aufschrift “Tourist Police” Ausschau. Ansonsten könnt ihr sie landesweit telefonisch unter der Nummer 126 erreichen.  Die meisten dieser Beamten sprechen Arabisch und oft auch Englisch. Manchmal müsst ihr bei der Verständigung ein bisschen mit Händen und Füßen nachhelfen.

Wieso wird man als Frau in Ägypten so oft angesprochen?

Viele Ägypter sehen europäische Frauen nur im Fernsehen. Sie glauben, dass Europäerinnen viel freizügiger sind und generell alles mitmachen. Klar ist das Schwachsinn. Aber dazu kommt, dass die europäischen Urlauberinnen sich auch ganz anders verhalten, als die Männer es von ihren ägyptischen Frauen gewohnt sind. Sie zeigen wesentlich mehr Haut und schauen ihrem Gegenüber direkt in die Augen. Sie begrüßen Fremde offen und geben die Hand. Die Ägypter sehen das erstmal als Bestätigung dieses Glaubens. Bitte nicht sauer werden deswegen. Es ist eben eine andere Kultur und oft wissen sie es nicht besser.

Was kann man gegen Annäherungsversuche von Ägyptern tun?

Generell kann es weiterhelfen, in eurem Ägypten Urlaub gegenüber fremden Männern etwas verhaltener aufzutreten. Das bedeutet: Sprecht sie möglichst nicht von euch aus an. Wenn ihr zum Beispiel nach dem Weg fragen wollt, fragt besser eine Frau. Vermeidet direkten Augenkontakt (eine Sonnenbrille kann helfen). Gebt bei der Begrüßung nicht gleich die Hand. Wichtig ist auch, für Ägypten angemessene Kleidung zu tragen (wie unter dem Punkt “Angemessene Kleidung in Ägypten” erklärt: kein Ausschnitt, bedeckte Schultern, Oberarme und Oberschenkel). Außerdem kann es helfen, einen Ring zu tragen (links bedeutet verheiratet, rechts steht für verlobt).

Weitere kleine Verhaltensregeln für Ägypten

Es gilt nun mal: andere Länder, andere Sitten. Ein paar kleine, aber wichtige Sachen möchte ich euch für euren Ägypten Urlaub noch mit auf den Weg geben.

Laut dem Koran ist der Alkohol verboten. Aus Respekt vor der islamischen Kultur solltet ihr in der Öffentlichkeit ebenso darauf verzichten. Oft herrscht sowieso ein striktes Alkoholverbot in der Öffentlichkeit. Auch weiche Drogen sind verboten, harte Drogen sowieso. In den Hotels könnt euch allerdings über das Getränk eurer Wahl hermachen. Aber auch hier gilt: in Maßen! In vereinzelten Gaststätten in Ägypten darf Alkohol an Volljährige ausgeschenkt werden. Aber in den meisten Cafés und Bars außerhalb des Hotels werdet ihr gar keine alkoholischen Getränke ordern können.

Außerdem ganz wichtig: Augen auf bei der Souvenirbeschaffung in Ägypten! Auch wenn ihr bei eurem Strandspaziergang  ein paar wunderschöne ägyptische Muscheln, Steine, Korallen oder dergleichen findet: unbedingt liegen lassen! Die Ausführung solcher Objekte ist streng verboten. Wenn ihr die bei eurer Ausreise im Koffer habt und erwischt werdet, droht euch eine Geldstrafe und im schlimmsten Fall sogar eine Gefängnisstrafe.

Und zum Schluss noch eine kleine Regel aus der ägyptischen Knigge: Wenn ihr irgendwohin eingeladet werdet, zum Beispiel zum essen, dann dürft ihr nicht sofort annehmen. Erst, wenn eine Einladung dreimal ausgesprochen wurde, dann ist sie ernst gemeint. Vorher solltet ihr sie höflich ablehnen. Wenn ihr sie dann beim dritten Mal annehmen möchtet, schickt es sich an, sich beim Besuch mit einer Einladung eurerseits, zum Beispiel in ein Restaurant, zu revanchieren.

Aktivitäten in Ägypten

Glaubt mir, in Ägypten werdet ihr glücklich. Egal, ob Entspannungsreise, Kultur-, Erlebnis- oder Aktivurlaub, das Land der Pyramiden weiß immer etwas Ideales für euren Ägypten Urlaub zu bieten. Ägypten ist eigentlich das perfekte Urlaubsziel für eine Pauschalreise – ihr müsst euch also um kaum etwas selbst kümmern. Daher könnt ihr euch ganz in Ruhe aus einem riesigen, abwechslungsreichen Angebot raussuchen, wie ihr euren Ägypten Urlaub gestalten wollt.

Strandurlaub

Extrem beliebt ist Ägypten natürlich für die Badeurlauber. Die traumhaften Strände kombiniert mit einer gut ausgebauten touristischen Infrastruktur machen Ägypten zum perfekten Ziel für einen absolut entspannten Strandurlaub. Weiter unten findet ihr beliebte Reiseziele, die fast in Vollendung auf Strandurlauber ausgelegt sind.

Aktivurlaub in Ägypten

In so ziemlich allen Tourismuszentren wird euch die Vielfalt der angebotenen Wassersportarten in Ägypten umhauen. Selbst, wenn ihr noch nie weiter als bis zum Badewannengrund getaucht seid, könnt ihr es wagen. Fast jeder Strand kann mit mehreren Tauchschulen antreten und dabei sind alle Stufen abgedeckt: Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi – hier findet ihr immer passende Kurse und Tauchausflüge.

Weitere angebotene Wasser- und Strandsportarten in Ägypten sind Wind- und Kitesurfen, Schnorcheln, Volleyball, Segeln und mehr.

Aber nicht nur am Meer könnt ihr euch austoben. Auch die Sandwüsten halten einige sportliche Tätigkeiten bereit. Wenn ihr schon mal in Ägypten seid, dann wollt ihr vielleicht mal mit einem waschechten schwankenden Wüstenschiff (aka Kamel) durch die Gegend reiten? Oder ihr macht die Steppe mit einem Quad unsicher. In so ziemlich jedem ägyptischen Urlaubsort werden unzählige solcher sportlichen Möglichkeiten angeboten. In den entsprechenden Artikeln weiter unten gehe ich detaillierter auf solche Angebote ein.

Nilkreuzfahrt

Da das Leben in Ägypten hauptsächlich rund um den Nil stattfindet, ist eine Nilkreuzfahrt eine beliebte Aktion, geradezu Pflichtprogramm auf eurer Ägypten Reise. Vom Schiff aus könnt ihr nicht nur architektonische Kunstwerke und wunderschöne Natur beobachten, sondern euch auch von dem Sonnenuntergang auf dem Nil verzaubern lassen.
Die Nilkreuzfahrt kann man übrigens ganz wunderbar mit einem anschließenden Strandurlaub in Ägypten kombinieren. Es gibt viele Veranstalter, die eine Nilkreuzfahrt schon gleich als Kombi mit Strandurlaub anbieten.

Eine typisches Kreuzfahrtschiff bringt euch in etwa 8 Tagen über 550 km von Luxor nach Assuan, und macht dazwischen an ein paar echten Highlights der ägyptischen Kultur und der Antike Halt. Hierzu zählen “Das Tal der Könige”, wo sich zahlreiche Grabstätten von Pharaonen befinden, der Tempel von Kom Ombo (insbesondere abends mit seiner Beleuchtung sehenswert), oder der von Ramses dem Großen erbauten und geradezu gigantischen Tempel Abu Simbel.

Kulturreise in Ägypten

Nun ist das Land ja auf der ganzen Welt für seine Hochkultur in der Antike bekannt, und sowieso ein Land voller Wunder und Geschichte. Ihr könntet es euch zur Aufgabe machen, alle herausragenden antiken Sehenswürdigkeiten in Ägypten zu Gesicht zu bekommen. Aber etwas entspannter wäre es wohl, einen Strandurlaub in Ägypten mit einigen Kulturausflügen zu kombinieren. Von Hurghada kommt ihr zum Beispiel locker nach Kairo und zu den Pyramiden von Gizeh. Von Marsa Alam aus könnt ihr das Sonnenwunder des Abu Simbel kennenlernen.

Urlaubsorte in Ägypten

Wie schon gesagt: zahlreiche Urlaubsorte in Ägypten sind auf euch vorbereitet. Sie eignen sich perfekt für eine Pauschalreise nach Ägypten und verwöhnen euch vor Ort mit jeder Menge Wellness, orientalischem Flair und einer Masse an tollen Ausflugs- und Aktivitäten Angeboten.

Hurghada ist wohl der beliebteste Urlaubsort in Ägypten. Er ist der größte Urlaubermagnet und liegt außerdem recht günstig in der Nähe von Kairo (jedenfalls für ägyptische Verhältnisse). Ganz in der Nähe findet ihr das ganz außergewöhnliche El Gouna. Auch dieser Badeort, der allein für den Tourismus geschaffen wurde, gehört zu den beliebtesten Urlaubsorten am Roten Meer. Der Süden der Sinai-Halbinsel lockt dagegen mit Sharm el Sheikh, einem Badeort in der Nähe von traumhaften Naturparks und mit historischen Ausflügen. Die Wüstenstadt Marsa Alam liegt weiter im Süden Ägyptens. Die Strände und die Umgebung allgemein sind ebenfalls auf Touristen aller Art ausgelegt. Aber von hier aus habt ihr den günstigsten Ausgangspunkt, falls euch Kurztrips zu historischen Sehenswürdigkeiten wie Luxor und das Tal der Könige interessieren.

Mehr Details gibt es in meinem Artikel über die schönsten Urlaubsorte in Ägypten.

Top-Sehenswürdigkeiten in Ägypten

Was wäre ein Ägypten Urlaub ohne einen Blick auf die architektonischen Meisterwerke aus der Zeit der Pharaonen zu werfen? Dazu gehören Kairo, die weltberühmten Pyramiden von Gizeh, und die dazugehörige nasenlose Sphinx. Außerdem lohnt sich definitiv eine Fahrt ins historische Luxor oder zum Tal der Könige. Dort wurden zahlreiche altägyptische Herrscher bestattet. Und Anfang der 1920er Jahre entdeckte ein britischer Forscher hier das unversehrte Grab des Tutanchamun.

Mehr zum Thema: Sehenswürdigkeiten in Ägypten

Fortbewegung in Ägypten

Es gibt viele Möglichkeiten, das Land auf eurem Ägypten Urlaub kennenzulernen. Ihr habt oben schon von der Nilkreuzfahrt gelesen. Und vor Ort, wie schon erwähnt, gibt es oft praktische Kompakt-Angebote für Tagesausflüge. Wer auf niemanden angewiesen sein möchte, sollte einen Blick in die nächsten Zeilen werfen.

Mietwagen in Ägypten

Wenn ihr in eurem Urlaub in Ägypten unabhängig herumreisen wollt, ob nun für eine Ägypten Rundreise oder für einen Tagesausflug, dann bietet sich ein Mietwagen in Ägypten an. Das ist auch gar nicht besonders kompliziert. Ihr braucht dafür nur einen Personalausweis und einen internationalen Führerschein.

Die besten Angebote für Mietwagen in Ägypten findet ihr über meine Mietwagen-Suchmaschine. Oft liegen die Abholstationen direkt am Flughafen oder in den beliebten Urlaubsorten in Ägypten.

Öffentliche Verkehrsmittel in Ägypten

Ihr wollt nicht allzu viel Planung und Geld in eure Kurztrips stecken? Dann ist wohl am einfachsten, für die üblichen Strecken die öffentlichen Verkehrsmittel zu nehmen.

Zwischen Ägyptens Urlaubsorten in der Nähe des Roten Meeres fahren üblicherweise Linienbusse. Also könnt ihr gerne mal spontan Ausflüge in die nähere Umgebung unternehmen und müsst dabei gar nicht viel Geld ausgeben. Die Bustickets dafür besorgt ihr euch am besten einen Tag im Voraus. Damit solltet ihr auf jeden Fall auf der sicheren Seite sein. Kaufen könnt ihr sie telefonisch, oder in den Busfirmen vor Ort. Ihr könnt aber auch einfach an der Rezeption eures Hotels nachfragen, ob sie die Tickets für euch buchen.

Taxis und Sammeltaxis

Eine Alternative sind die Taxis und Sammeltaxis in Ägypten. Sammeltaxis sind Minibusse, in denen mehrere Fahrgäste einsteigen können. Hier gibt es einige Dinge zu beachten, da die ägyptischen Taxifahrer sich immer wieder “nette” Dinge einfallen lassen, um an etwas mehr Geld zu kommen. Wichtige Tipps, die ihr dafür kennen müsst, findet ihr oben unter dem Punkt “Taxifahren in Ägypten”.

Wenn ihr auf Nummer Sicher gehen wollt beim Taxifahren, dann fragt am besten in eurem Hotel nach einem seriösen Taxiunternehmen.

Einreise nach Ägypten

Bevor ihr euch aufmacht ins Land der Pharaonen, gibt es einige wichtige Dinge zu beachten, damit ihr überhaupt einreisen dürften.

Einreise mit Auto

So schön die Vorstellung einer Ägypten Rundreise mit dem eigenen Auto auch ist, ich würde euch davon abraten. Die ägyptischen Beamten verlangen bei der Einreise mit dem Auto einen “Carnet de Passage”. Dafür müsst ihr mehrere Tausend Euro Kaution hinblättern. Und “Kaution” ist hier leider eher semi-ernst gemeint. Oft kam es vor, dass die Urlauber ihre Kaution nicht zurückbekamen, weil Dokumente unvollständig waren oder irgendwo ein Stempel fehlte.

Einreise mit Flugzeug

Am einfachsten und entspanntesten ist die Anreise mit dem Flugzeug. Nach 4 bis 4 ½ Stunden Flug seid ihr in eurem Traumurlaubsort in Ägypten angekommen und könnt euch in die Wellen des Roten Meeres stürzen.

Einreisebestimmungen für Ägypten

Packt den Reisepass schnell ein, nehmt das kleine Visum rein, und dann nichts wie auf zum … Roten Meer.

So ungefähr und nicht viel komplizierter sehen die Einreisebestimmungen für Ägypten aus. Ihr könnt statt des Reisespasses zwar auch den Personalausweis nehmen, der wird jedoch nicht überall im Land als ausreichendes Ausweisdokument angesehen. Also nehmt einfach gleich den Reisepass mit. Achtet darauf, dass er mindestens 6 Monate länger gültig sein muss, als ihr in Ägypten bleiben möchtet.

Außerdem nicht vergessen: Ihr braucht ein Touristenvisum für Ägypten, um einreisen zu dürfen. Das kriegt ihr für 22 Euro bei der ägyptischen Botschaft in Berlin, oder bei den Generalkonsulaten in Frankfurt und Hamburg – ja, auch wenn es nur für den Urlaub ist. Das Visum ist 6 Monate gültig ab dem Ausstellungsdatum.

Falls ihr Last Minute nach Ägypten gebucht habt, ist das allerdings auch kein Problem: Auch bei der Einreise könnt ihr das Visum kaufen. Der Preis ist festgelegt auf 25 US Dollar.

Reisehinweise für Ägypten

Seit 2011 befindet sich Ägypten in einer Umbruchphase. In dem Land kam es daher vermehrt zu Demonstrationen und gewalttätigen Auseinandersetzungen. Zwar sind die touristischen Gebiete am Roten Meer davon nicht allzu stark betroffen. Dennoch solltet ihr allgemein einfach etwas vorsichtiger sein. Das heißt: Bleibt Demonstrationen und Menschenansammlungen (besonders vor religiösen und staatlichen Gebäuden) fern. Informiert euch, ob es regionale Sicherheitshinweise gibt.

Außerdem solltet ihr euch vom ägyptisch-israelischen Grenzgebiet und vom Norden der Sinai-Halbinsel fernhalten. Im Süden der Halbinsel liegt der Urlaubsort Sharm el Sheikh. Es besteht keine Reisewarnung für diesen Ort. Aber es wird davon abgeraten, individuell organisierte Ausflüge in die Umgebung zu unternehmen. Zum Berg Sinai oder zum Katharinenkloster soll man allerdings generell nicht hinreisen.

Und für diejenigen, die den einen oder anderen Ausflug planen: Zum Beispiel in die Wüste oder über weite Strecken hinweg in entlegenen Gebieten sollte ihr definitiv nicht ohne einen Ortskundigen reisen. Solche Ausflüge werden in Massen in den Urlaubsgebieten von professionellen Anbietern organisiert. Ihr müsst also nicht darauf verzichten.

Medizinische Versorgung in Ägypten

Obwohl sie sich in den letzten Jahren stark verbessern konnte, ist die Medizin in Ägypten noch immer nicht ganz mit dem zu vergleichen, was wir kennen. Daher rate ich euch auf jeden Fall vor der Reise eine Reisekrankenversicherung abzuschließen, falls eure eigene Versicherung den Ägypten Urlaub nicht abdeckt. Somit wäre im Ernstfall ein Rücktransport abgedeckt.

Wenn es nur um Kleinigkeiten geht – wie zum Beispiel den berühmten Durchfall – könnt ihr den Hotelarzt aufsuchen. In vielen Hotels steht einer zur Verfügung. Ihr müsst also nicht lang suchen, wenn ihr medizinische Versorgung benötigt.

Impfungen vor dem Ägypten Urlaub

Um besondere Impfungen müsst ihr euch nicht kümmern, aber das Standard-Impfprogramm ist vor einem Ägypten Urlaub empfohlen. Dazu gehören Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten, Polio, außerdem eine Impfung gegen Hepatitis A. Individualtouristen, und auch bei längeren Aufenthalten im Land, ist außerdem eine Impfung gegen Hepatitis B, Tollwut, Typhus und die Meningokokken-Krankheit angesagt.

Auf nach Ägypten

In den Urlaubsorten in Ägypten könnt ihr auf jeden Fall mit jeder Menge Wellness rechnen. Und der entspannte Strandurlaub lässt sich ganz einfach mit Entdeckungsreisen, Kultur Ausflügen und abenteuerlichen Kurztrips verbinden, von denen ihr noch lange erzählen werdet.

Ägypten Tipps

Alle Ägypten Tipps

Ägypten Urlaubsorte

Ägypten Reisetipps