Kairo Tipps

Wertvolle Infos für eure Reise in die Millionenmetropole

Der nächste Ägypten Urlaub soll in der Hauptstadt Kairo stattfinden? Gute Wahl, denn in der aufregenden Millionenmetropole gibt es unendlich viel zu entdecken und unternehmen. Falls ihr gerade in der Urlaubsplanung steckt und noch nach ein wenig Inspiration sucht, seid ihr hier genau richtig gelandet. In diesen Kairo Tipps erkläre ich euch nämlich die einfachste Anreise, wann die beste Reisezeit ist und was es alles zu sehen gibt. 


Die besten Kairo Tipps im Überblick


Karte mit den besten Kairo Tipps

 

Anreise nach Kairo

Bevor ich aus dem Nähkästchen plaudere und euch meine besten Kairo Tipps erzähle, sollten wir uns vorher mit der Anreise beschäftigen. Glücklicherweise gestaltet sich die Anreise nach Kairo vergleichsweise einfach, bedenkt man die Entfernung. Der schnellste, einfachste und günstigste Weg ist sicherlich der Luftweg.

In der nächsten größeren Stadt könnt ihr euch also einfach in den Flieger setzen und auf direktem Wege nach Kairo fliegen. Ihr habt in den meisten Fällen die Wahl zwischen multistop oder nonstop Flüge. Nach etwa, 3 bis 4 Stunden seid ihr dann im Land der Pharaonen angekommen und könnt den Urlaub starten. Vom Flughafen sind es rund 17 km bis ins Zentrum.

Zur Einreise nach Ägypten benötigt ihr ein Touristenvisum. Aber ihr könnt durchatmen, dieses müsst ihr nicht im Voraus besorgen. Ihr bekommt dieses nämlich ganz ohne Probleme „on arrival“, also direkt bei eurer Ankunft am Flughafen. Ihr zahlt 25€, bekommt einen Aufkleber in den Reisepass und seid good to go.

Sphinx und Pyramiden von Gizeh

Sphinx und Pyramiden von Gizeh

Beste Reisezeit für Kairo

Die beste Reisezeit für Kairo bilden die Frühlings- und Herbstmonate. Die Temperaturen sind super sommerlich, aber nicht so heiß wie in den Sommermonaten. Im Sommer kann das Thermometer gut und gerne mal auf über 40°C ansteigen. Grundsätzlich wird es im Winter zwar kühler, aber bei 20°C kann man noch nicht wirklich von kalt reden. Die besten Monate für eure Städtereise nach Kairo sind April bis Mai und September bis November.

Sehenswürdigkeiten in Kairo

Pyramiden von Gizeh | Khan el-Khalili | Ägyptisches Museum | Muhammad-Ali-Moschee | Nilinsel Gezira | Kairo Tower

Pyramiden von Gizeh

Die Pyramiden von Gizeh sind DIE Sehenswürdigkeit in Ägypten. Manche Reisende kommen sogar nur nach Ägypten, um einen Blick auf die drei Pyramiden zu werfen. Verständlich, wenn man bedenkt, dass die Pyramiden das letzte noch erhaltene Weltwunder der Antike sind. Ihr würdet euch also einen dicken Fisch durch die Lappen gehen lassen, wenn ihr die Pyramiden versäumt. Das Weltwunder setzt sich aus diesen drei Pyramiden zusammen:

  • Die Cheops-Pyramide (146 Meter hoch)
  • Die Chepren-Pyramide (143 Meter hoch)
  • Die Mykerinos-Pyramide (65 Meter hoch)

Die sagenhaften Bauten wurden bereits zwischen 2620 und 2500 v. Chr. gebaut und dienten als Begräbnisstelle für Götter und verehrte Pharaonen. Was das Bauwerk noch unglaublicher macht, ist die Tatsache, dass beim Bau keinerlei Maschinen oder ähnliches verwendet wurden. Ab Kairo ist es zum Glück nur ein Katzensprung bis zu den Pyramiden von Gizeh. Vom Zentrum seid ihr mit dem Auto innerhalb von 40 Minuten an besagter Stelle. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln dauert es 2 Stunden länger.

Die Pyramiden von Gizeh nahe Kairo

Die Pyramiden von Gizeh nahe Kairo

Khan el-Khalili

Typisch für Ägypten sind die bunten Märkte, auch Basare (arabisch) oder Souks (persisch) genannt. Natürlich gibt es auch in der ägyptischen Hauptstadt den einen oder anderen Markt. Der bekannteste ist wohl der Khan el-Khalili im Herzen von Kairo. Mit Herz ist übrigens die ebenfalls sehr sehenswerte Altstadt gemeint.

Schon beim Betreten des Khan el-Khalili Marktes steigt euch der Geruch orientalischer Gewürze in die Nase und die bunten Souvenirs springen einem sofort ins Auge. Da der markt super beliebt ist, sind die Preise relativ hochgesteckt. Nicht nur ein Kairo Tipp, sondern ein Tipp der für alle arabischen Märkte gilt: Standhaft bleiben beim Verhandeln!

vDer Khan el-Khalili Basar in Kairos Altstadt

Der Khan el-Khalili Basar in Kairos Altstadt

Ägyptisches Museum

Mitten auf dem Al-Tahrir-Platz befindet sich das ägyptische Museum von Kairo. Mit einer Größe von 120.000 Ausstellungsstücken ist es damit das größte seiner Art. Vor eurem Ausflug zu den Pyramiden könnt ihr in dem Museum alles Wissenswerte über das Weltwunder. Aber das war noch längst nicht alles, in dem Museum könnt ihr zudem unglaublich viel über die Hochkultur des Alten Ägyptens lernen. Wer sich traut kann sogar den Mumienraum betreten und echte mumifizierte Leichname zu Gesicht bekommen. Das Highlight ist wohl die goldene Totenmaske des Tutanchamun, dem altägyptischen König.

Ägyptisches Museum in Kairo

Ägyptisches Museum in Kairo

Muhammad-Ali-Moschee

Die Muhammad-Ali-Moschee hat es ebenfalls auf die Liste meiner Kairo Tipps geschafft. Die Alabastermoschee, wie sie auch oft bezeichnet wird, steht in der Zitadelle von Kairo und zählt zu den größten Moscheen der ägyptischen Hauptstadt. Und noch etwas macht die Muhammad-Ali-Moschee besonders: Sie ist die erste Moschee, die in Ägypten im osmanischen Baustil gebaut wurde. Was euch sofort ins Auge springen wird, ist das 81 m hohe Doppelminarett und die mehrstöckige Kuppel.

Da die Moschee jedoch ein beliebtes Fotomotiv ist und sich grundsätzlich haufenweise Touristen dort tummeln, habe ich noch einen Kairo Geheimtipp für euch. Die Al-Hakim Moschee liegt nur knapp 5 km südlich der Alabastermoschee, ist aber weitaus unbekannter. Kaum ein Tourist hat diese einzigartige Moschee auf dem Radar.

Muhammad-Ali-Moschee in Kairo

Die Muhammad-Ali-Moschee in Kairo

Nilinsel Gezira

Dass der Nil der längste Fluss der Welt ist, weiß jeder. Wusstet ihr aber, dass der Nil mehrere Inseln beheimatet. Die größte Nilinsel ist Gezira, mitten im Zentrum von Kairo. Ihr könnt euch die Insel ungefähr so vorstellen: Ein riesiges Stück Land, das mit Wohnvierteln, Krankenhäusern, Bars, Restaurants und Hotels bebaut ist.

Dazwischen scheinen immer wieder Parks und Sportplätze durch, die fleißig von den Bewohnern genutzt werden. Die Insel ist quasi wie eine eigene kleine Stadt aufgebaut. Zudem kommt die Vielzahl an Sehenswürdigkeiten auf Gezira. Museen, Denkmäler, Parks und sogar eine Oper findet ihr auf der Insel mitten im Nil.

Nil in Kairo, Ägypten

Blick auf den Nil in Kairo, Ägypten

Kairo Tower

Bleiben wir doch gleich auf Gezira, denn mitten auf der Nilinsel liegt der Kairo Tower. Der Fernsehturm von Kairo bildet das Wahrzeichen der Millionenmetropole. Wer den besten Blick über die Stadt erhaschen möchte, der kommt hierher.

Auf 160 m Höhe könnt ihr den Blick über das Stadtzentrum, den Nil und das Westufer schweifen lassen. Wer noch einen draufsetzen möchte, kann sich in das drehende Restaurant pflanzen und den 360°C Blick beim Dinieren genießen.

Der Kairo Tower auf der Nilinsel Gezira

Der Kairo Tower auf der Nilinsel Gezira

Freizeitaktivitäten in Kairo

Pharaonic Village | Rotes Meer

Pharaonic Village

Lust auf eine Zeitreise in das antike Ägypten? Dann seid herzlich willkommen in der Pharaonic Village von Kairo. Dabei handelt es sich um ein Dorf, dass bewohnt scheint, aber eigentlich nur von Schauspielern am Leben erhalten wird. In dem Themenpark stehen überall nachgestellte Statuen berühmter ägyptischer Götter, Tempel sowie Wohnstätten. Klein und Groß lernen in dem Dorf auf spielerische Art und Weise, wie das Leben im Alten Ägypten stattgefunden hat.

Pyramiden von Gizeh, Ägypten

Beduine auf einem Kamel vor den Pyramiden von Gizeh, Ägypten

Rotes Meer

Da Kairo super nah am Meer liegt, könnt ihr euren Städtetrip in die Hauptstadt gleich mit einem Strandurlaub am Roten Meer kombinieren. Zugegeben, der Weg bis nach El Gouna oder Hurghada ist kein Katzensprung, allerdings lohnt sich die lange Autofahrt. Ihr werdet mit den schönsten Stränden in Ägypten und einem intakten Korallenriff belohnt, dass sich sehen lassen kann.

Roten Meer in Hurghada, Ägypten

Wunderschöne Korallen und Fische im Roten Meer in Hurghada, Ägypten

Essen und Trinken in Kairo

Zum Schluss dieser Kairo Tipps schauen wir uns mal an, was in Ägypten so auf die Teller kommt. Grundsätzlich wird in Ägypten viel Arabisch gekocht, sodass ihr euch also auf Klassiker wie Falafel und Hummus freuen könnt. Zu den Klassikern der ägyptischen Küche gehören Brot, Zwiebeln, Weizen, Linsen und Bohnen, Rind, Fisch und Geflügel sowie Olivenöl. Gerichte, die ihr während eurer Kairo Reise unbedingt probieren müsst, sind Koshari, Foul und Um Ali.

Bei Koshari handelt es sich um einen bunten Mischmasch Teller mit haufenweise Bohnen, Linsen, Reis, Nudeln und einer Soße. Foul wird meistens zum Frühstück gegessen und besteht hauptsächlich aus Favabohnen, Zwiebeln, Knoblauch und Gewürzen. Als Nachtisch kommt Um Ali auf den Tisch. Der süße Brotauflauf besteht aus Brotresten, Milch und süßen Gewürzen und ist vor allem bei Kindern der Hit. Probiert euch durch die bunte Küche und findet eure neue Lieblingsspeise.

Das ägyptische Nationalgericht Koshari

Das ägyptische Nationalgericht Koshari

Das waren meine besten Kairo Tipps für eure nächste Reise in die ägyptische Metropole. Ich hoffe ihr konntet ein wenig Inspirationen sammeln und könnt jetzt an der Urlaubsplanung weitertüfteln. Falls euch nur noch der richtige Deal fehlt, kann ich euch einen Blick in meine Reisesuchmaschine empfehlen. Dort findet ihr stets aktuelle Ägypten Angebote ganz nach eurem Geschmack und Budget. Schaut vorbei und findet das Urlaubsschnäppchen eures Lebens. 

 

Günstige Ägypten Deals

 

Weitere Tipps für euren Ägypten-Urlaub

Mehr Lesematerial zu Ägypten gibt's hier:

Reiseziele: Ägypten


Regina Tarasevic
Regina Tarasevic

Ob für Abenteuer in der Ferne oder direkt vor der Haustür: Ich zeige dir, wie du das Beste aus deinem Urlaub rausholst. Reise mit mir an Orte, die vielleicht auch schon lange auf deiner Bucket List stehen?