Beste Reisezeit Australien

Wertvolle Infos zum Klima & Wetter Down Under

Die beste Reisezeit für Australien umfasst grundsätzlich die Monate von Oktober bis April. Da Australien aber ein riesiger Kontinent ist, muss für genauere Zeitangaben in die unterschiedlichen Klimazonen und Territorien unterteilt werden. Auf geht’s nach Downunder!


Die beste Reisezeit für Australien


Da Australien auf der Südhalbkugel der Erde liegt, sind die Jahreszeiten in Australien das genaue Gegenteil zu den europäischen Jahreszeiten. Der australische Winter ist also unser Sommer, der australische Sommer unser Winter usw. Ihr versteht schon. Da es nicht möglich ist, die beste Reisezeit für Australien einfach so festzulegen, ist eine Unterteilung in Territories unumgänglich. Wir pflücken den Kontinent also mal auseinander und schauen uns die einzelnen Urlaubsorte in Australien genauer an. In dieser Tabelle findet ihr schon mal die besten Reiseziele in Australien und die dazugehörige Reisezeit

 

ReisezielBeste ReisezeitLufttemperatur
CanberraOktober – Aprilbis 29 Grad
SydneyOktober – Mai bis 27 Grad
CairnsJuli – Septemberbis 26 Grad
MelbourneNovember – Aprilbis 26 Grad
BrisbaneApril – Januarbis 30 Grad
PerthOktober – Maibis 33 Grad
AdelaideNovember – Märzbis 29 Grad
Alice Springsganzjährigbis 36 Grad

 

Aktuelle Australien Urlaubsdeals

Wetter & Klima in Australien

Da Australien auf der Südhalbkugel der Erde liegt, sind die Jahreszeiten in Australien das genaue Gegenteil zu den europäischen Jahreszeiten. Wenn ihr also mal dem nasskalten, europäischen Winter entfliehen wollt, dann auf nach Australien! Da eine einzige Klimatabelle für Australien zu umfangreich wäre, findet ihr im Folgenden eine Klimatabelle für Sydney.  

Australien Klimatabelle (Beispiel Sydney)
MonatTemperatur (°C)SonnenstundenRegentage
Januar18 – 26810
Februar18 – 2779
März17 – 24710
April14 – 22710
Mai11 – 19 69
Juni9 – 1668
Juli8 – 1668
August9 – 1778
September11 – 19   88
Oktober13 – 22 88
November16 – 2389
Dezember17 -25 89

Klima in Australiens Norden

Den Anfang macht Australiens Norden. Dort befindet sich das Northern Territory, in welchem die beliebten Urlaubsorte Darwin und Alice Springs liegen. Das Klima in Australiens Norden ist tropisch, sprich heiße Sommermonate bei denen das Thermometer sich zwischen 35° und 40°C einpendelt. Wenn ich Sommermonate sage, dann meine ich damit übrigens die europäischen Wintermonate (Dezember bis Februar).

Tropisches Klima zeichnet sich außerdem durch ganzjährig geringe Temperaturschwankungen aus. Das heißt auch im Winter (Juni – August) klettert das Thermometer selten unter die 30°C-Marke. Von Oktober bis März herrscht im Northern Territory Regenzeit. Starke Regenfälle, aber auch Wirbelstürme und Zyklone können euren Urlaub Wort wörtlich unter Wasser setzen. Die beste Reisezeit für Australiens Norden ist daher von April bis September.

Kings Canyon im australischen Northern Territory

Der Kings Canyon im australischen Northern Territory

Klima in Australiens Osten

Der Osten ist eines der beliebtesten Reiseziele in Australien. Dort liegt der sonnige Bundesstaat Queensland, der auch den Beinamen „Sunshine State“ trägt. Das sagt doch schon alles, oder? Genauso wie im Norden, ist auch das Klima in Australiens Osten als tropisch einzuordnen. Im Sommer gehören Temperaturen rund um die 35°C auf de Tagesplan. Im Winter sind es immerhin noch beachtliche 25°C bei denen das Thermometer stehen bleibt. 

Der Urlaubsort Cairns am Great Barrier Reef liegt im Osten von Australien. Ein weiterer Grund, weshalb dieses Territory bei Touristen besonders gefragt ist. Bei einem Tauchrundgang könnt ihr das Weltnaturerbe bestaunen. Jedoch sollte zum Schutz unserer Umwelt Vorsicht geboten sein: Korallen sind super empfindlich und sterben schon bei der leichtesten Berührung ab! Das Absterben der Korallen ist unumkehrbar.

In den Sommermonaten (November bis März) herrscht Regenzeit in Australiens Osten. Starke Regenfälle und schwüle, drückende Hitze sind die Folge. Die beste Reisezeit für Australiens Osten umfasst daher die Monate Juni bis Oktober. Die Temperaturen sind angenehmen und nicht zu heiß und gleichzeitig braucht ihr keine plötzlichen Regenschauer befürchten.

Das Great Barrier Reef in Cairns, Ostaustralien

Das Great Barrier Reef in Cairns, Ostaustralien

Klima in Australiens Süden

Weiter geht die Reise in den Süden von Australien, ebenfalls ein super gefragtes Reiseziel für Urlauber und Backpacker. Je weiter ihr dieser Himmelsrichtung folgt, desto mehr bekannte Orte werde euch auffallen. Adelaide und Melbourne sowie die Hauptstadt Australiens Canberra liegen nämlich im südlichen Teil des australischen Kontinents. 

Das Klima in Australiens Süden wird als gemäßigt beschrieben. Sehr warme bis heiße Sommer und recht kühle Winter zeichnen gemäßigtes Klima aus. In höheren Gegenden kann es sogar zu Schneefällen kommen. 

Wenn ihr mit dem Gedanken spielt, in diesen Teil von Downunder zu reisen, dann kann ich euch die Monate von Oktober bis März ans Herz legen. In den Sommermonaten, vor allem Dezember und Januar kann es extrem heiß werden. Wenn euch Hitze nichts aus macht, dann könnt ihr natürlich auch zu dieser Zeit in den Süden von Australien reisen.

Melbourne Central Business District, Südaustralien

Melbourne Central Business District, Südaustralien

Klima in Australiens Westen

Im Westen von Australien gibt es nur ein einziges Territory: Western Australia. Dort liegt die blühende Metropole Perth, die perfekt ist, wen ihr einen Strandurlaub in Australien plant. Feine Sandstrände liegen in unmittelbarer Nähe zur Hauptstadt von Western Australia und laden zum Sonnen- und Wasserbaden ein. 

Da das Western Territory ein riesiges Gebiet umfasst, werdet ihr hier auf fast alle Klimazonen stoßen. Weiter nördlich herrscht tropisches Klima mit heißen, schwülen Sommern und einer ausgeprägten Regenzeit.

Das Elizabeth Quay in Perth, Westaustralien

Das Elizabeth Quay in Perth, Westaustralien

Weiter südlich, rund um Perth findet ihr subtropisches bis gemäßigtes Klima. Also super warme Temperaturen in den Sommermonaten und etwas kühlere Wintermonate mit vermehrten Regenschauern erwarten euch hier.

Noch weiter südlich, findet ihr mediterranes Klima, welches unserem europäischen Sommer in Italien und Spanien ziemlich ähnlich ist. In den australischen Sommermonaten steigt das Thermometer auf bis zu 35°C – perfekt für einen Badeurlaub in Australien

Wie ihr merkt, ist das Klima in Australiens Westen wegen der verschiedenen Klimazonen nur schwer festzupinnen. Nichtsdestotrotz empfehle ich euch die Monate Oktober und November sowie März bis April. 

Strand auf Rottnest Island, nahe Perth

Traumhafter Strand auf Rottnest Island, nahe Perth

Klima in Australiens Zentrum

Jetzt haben wir einmal die Runde gemacht und uns das Klima in allen Himmelsrichtungen angeschaut. Fehlt nur noch das Zentrum von Australien. Dieses erstreckt sich vom Northern Territory bis nach South Australia und beherbergt neben Alice Springs auch noch das Wahrzeichen von Australien: den Ayers Rock.

Ausgenommen von Victoria und Tasmania grenzt jedes der Territories an Zentralaustralien, welches zum Großteil aus Wüste besteht. Das australische Outback ist aufgrund des Ayers Rocks trotzdem eine beliebtes Reiseziel. Falls ihr plant, bei eurem Australien Urlaub einen Abstecher zum größten Monolithen der Welt zu machen, dann solltet ihr euch die beste Reisezeit zu Gemüte führen.

In Australiens Zentrum ist das Klima sehr trocken. Enorm heiße Sommer und regenarme, warme Winter mit um die 20°C zeichnen das Wetter im Zentralaustralien aus. Die beste Reisezeit ist daher der Australische Winter. Vor allem die Monate von Juni bis August eignen sich mit durchschnittlich 21°C bestens für ausgiebige Wanderungen und Ausflüge zum Nationalparks. 

🔴 Ayers Rock Sperrung

Ayers Rock im australischen Outback

Der berühmte Ayers Rock im australischen Outback

Regenzeit in Australien

Im Gegensatz zu unseren vier Jahreszeiten, gibt es in Australien nur zwei richtige Jahreszeiten: die Trocken- und die Regenzeit. Die Regenzeit betrifft vor allem die Territories Western Australia, Northern Territory und Queensland. Von Oktober bis März herrscht in den nördlichen Regionen dieser Territories Regenzeit. 

Die Regenzeit in Australien ist als Reisezeit nicht geeignet, da ihr mit teils heftigen Regenschauern am Nachmittag und Abend rechnen müsst. Tropische Stürme und Gewitter sind dabei ständige Begleiter. Teilweise können die Regenschauer so heftig werden, dass ganze Straßen und Gebiete überfluten. Hinzu kommt die abnormale Hitze, die feucht-heiße Luft erzeugt und mehr als unangenehm ist.

Gewitterfront in Australien

Aufziehende Gewitterfront zur Regenzeit in Australien

Auch die Monate von Januar und März sollten als Reisezeit nicht in Frage kommen, da es neben den starken Regengüssen auch zu Zyklonen kommen kann. Zyklone in der Regenzeit sind keine Seltenheit und werden von den zuständigen Wetterbehörden über Funk und Fernsehen bekannt gegeben. Fun Fact: Kleinere Exemplare werden von den Australiern als „Willy Willy“ bezeichnet. 

Wie ihr gemerkt habt, ist es schwierig die beste Reisezeit für Australien festzulegen. Ich hoffe dieser Artikel hat euch geholfen und ihr wisst jetzt alles Wissenswerte zum Klima und Wetter Down Under. In meiner Reisesuchmaschine findet ihr aktuelle Australien Urlaubsschnäppchen, die euch für kleines Geld auf den Roten Kontinent bringen. Stöbert durch meine Deals und mit ein wenig Glück findet ihr ein passendes Angebot für euren nächsten Australien Urlaub.

 

Günstiger Australien Urlaub

 

Weitere tolle Artikel:

Beste Reiseziele in Australien Sydney Opernhaus

Die besten Reiseziele in Australien

Welcome in Down Under - der ultimative Guide für eure Reise
Geheimtipp Kokosinseln Das kleine Paradies im Indischen Ozean

Geheimtipp Kokosinseln

Das kleine Paradies im Indischen Ozean
Silvester in Sydney

Silvester in Sydney

Die besten Tipps zum Jahreswechsel in der australischen Metropole
Die 10 schönsten Nationalparks der Welt

Die 10 schönsten Nationalparks der Welt

Wo ihr die beeindruckendsten Naturwunder der Welt findet
Die besten Fernreiseziele im Herbst

Die besten Fernreiseziele im Herbst

Die 9 schönsten Fernreiseziele in die Sonne für den Herbst
Top 10 bunte Strände

Top 10 bunte Strände

Hier findet ihr Sand in allen Farben des Regenbogens

Anzeige

Schreibe einen Kommentar