Unbekannte Griechische Inseln

Diese 7 Inseln sind (noch) vom Massentourismus verschont geblieben

Azurblaues Wasser, weißgetünchte Häuser, immergrüne Bäume und Sträucher und utopisches Wetter…Griechenland und vor allem die griechischen Inseln gehören zu den schönsten Reisezielen überhaupt. Leider sind Kos, Kreta, Chalkidiki, Korfu & Co. schon lange kein Geheimnis mehr und daher vor allem im Sommer sehr gut besucht. Aber zum Glück hat Griechenland über 3.000 Inseln und davon sind längst noch nicht alle so überlaufen. Ich habe für euch 7 unbekannte Griechische Inseln rausgesucht, die euch als Alternative dienen sollen. Das Beste: Ihr müsst keine Abstriche machen, denn die folgenden Inseln können problemlos mit ihren bekannteren Schwesterinseln mithalten.


Unbekannte Griechische Inseln


Karte mit unbekannten Griechischen Inseln

 

Kea

Kea Infos:

Einwohner: 2.455

Fläche: 132 km²

Hauptort: Ioulida, Ioulis

Unsere Reise zu den schönsten unbekannten Griechischen Inseln starten wir am besten auf den Kykladen. Genauer gesagt auf der Insel Kea, der westlichsten Insel der Inselgruppe. Wegen der Nähe zum Festland ist Kea 1) ein leicht zu erreichendes Ziel und 2) auch bei Einheimischen sehr beliebt. Von der Hafenstadt Lavrio ist es ein Katzensprung bis nach Kea. In gerade einmal 1,5 Stunden mit der Fähre seid ihr bereits am Ziel. Selbst von Athen aus, seid ihr in unter 3 Stunden auf Kea. Das heißt ihr könnt euren Athen Urlaub auch super gut mit einem Abstecher nach Kea verbinden.

Dort angekommen erwarten euch einsame Strände und Buchten, Eichenbäume soweit das Auge reicht und weißgetünchte Häuser. Zu sehen gibt es außerdem Überreste aus der Bronzezeit und eine halb fertige Löwenskulptur. Kea ist ein Geheimtipp für alle leidenschaftlichen Segelfans. Mit insgesamt sechs Ankerplätzen habt ihr freie Platzwahl und könnt nahe des Hauptortes oder auch an super abgelegenen Buchten in See stechen.

Ioulida auf der Insel Kea

Der Ort Ioulida auf der Insel Kea

Tilos

Tilos Infos:

Einwohner: 780

Fläche: 65 km²

Hauptort: Megalo Chorio

Weiter geht es in die südliche Ägäis. Dort liegt die Insel Tilos, eine der zwölf Hauptinseln des Dodekanes. Sie liegt nur knapp 8 km von Rhodos entfernt, weshalb ihr euren Urlaub auf Rhodos mit einem Ausflug nach Tilos verbinden könnt…oder andersherum. Falls ihr direkt von Deutschland anreisen wollt, führt euch der Weg zunächst nach Rhodos oder auch Kos. Ab dort müsst ihr dann jeweils die Fähre nehmen und seid relativ schnell auf Tilos.

Die Insel ist vor allem unter Ökotouristen für ihren Umwelt- und Tierschutz bekannt geworden. Super romantisch sind die einsamen Buchten und Strände auf Tilos, die teilweise nicht einmal zu Fuß erreichbar sind.  Schnappt euch eure/n Liebste/n, hüpft ein Boot und reist an die weniger zugänglichen Strände der Insel – es lohnt sich!

Blick auf die Insel Tilos

Blick auf die Insel Tilos

Chios

Chios Infos:

Einwohner: 51.390

Fläche: 842 km²

Hauptort: Chios (Stadt)

Ebenfalls zu den eher unbekannten Griechischen Inseln gehört Chios. Dabei handelt es sich sogar um die fünftgrößte Insel Griechenlands. Chios liegt im Osten der Ägäis, nahe der türkischen Grenze und gehört zu der Inselgruppe der Inousses. Und trotz der Größe und der guten Lage, gilt die Insel noch als absoluter Geheimtipp. Vor allem, wenn ihr im Urlaub nicht nur auf der faulen Haut liegen wollt, ist Chios genau richtig für euch. Vergesst also nicht Wanderschuhe und -kleidung einzupacken.

Aber natürlich gibt es auf der Insel auch so einige tolle Strände – sowohl mit Kies, als auch mit feinem Sand. Massentourismus und riesige Hotelanlagen werdet ihr auf Chios nicht finden. Stattdessen seht ihr Zitrusplantagen soweit das Auge reicht und sogar exotische Pflanzen wie wild wachsende Orchideen. Der Harz der immergrünen Mastix-Bäume wird übrigens für die Herstellung von Kaugummi, Gewürzen, Masthi-Likör und Naturkosmetik benutzt. All diese Produkte könnt ihr auf Chios probieren.

Twin Beach auf Chios

Twin Beach auf Chios

Samos

Samos Infos:

Einwohner: 32.977

Fläche: 478 km²

Hauptort: Samos

Samos Tipps

Willkommen auf Samos, einer griechischen Insel im östlichen Ägäis und Teil der Sporaden Inselgruppe. Wegen ihrer Vielfältigkeit hat sich Samos einen Namen als Insel für Entdecker und Genießer gemacht. Und auch Aktivurlauber werden von dem ständigen Mix von immergrünen Pflanzen und tiefblauem Meer begeistert sein. Mit einem Mietauto oder Roller könnt ihr die Insel ganz einfach umrunden und verpasst keine Sehenswürdigkeit.

Super bekannt ist die Insel übrigens auch für ihre große Weinanbaugebiete und der vor Ort produzierten süßen Wein. Was die Anreise nach Samos angeht, braucht ihr euch keine Sorgen zu machen, denn Samos hat einen eignen Flughafen. Ihr setzt euch also nur in den nächsten Flieger und seid innerhalb von ein paar Stunden im Paradies. Oder aber ihr landet auf einer umliegend Insel, wie z:B. Kos und macht ein wenig Inselhopping in Griechenland.

Avlakia auf Samos

Avlakia auf Samos

Nisyros

Nisyros Infos:

Einwohner: 1.008

Fläche: 50 km²

Hauptort: Mandraki

Nisyros Tipps

Weiter geht die Reise zu den unbekannten Griechischen Inseln in der südlichen Ägäis. Dort liegt die Inselgruppe der Dodekanes, zu denen auch Nisyros gehört. Das Landschaftsbild der Insel wird von atemberaubenden Vulkanlandschaften, Postkartenstränden und weißen Häusern bestimmt. Im Gegensatz zu ihrer grünen Nachbarinsel Kos, gleicht Nisyros fast einer Mondlandschaft. Wer also schon immer mal auf den Mond wollte, kann auf Nisyros Probelaufen.

Fragt ihr euch jetzt, wie ihr auf diese außergewöhnliche Insel gelangt? Das geht ganz einfach, indem ihr zunächst die Nachbarinsel Kos anpeilt. Ab fast jeder deutschen Großstadt bekommt ihr einen günstigen und schnellen Flug. Dort angekommen bringt euch eine Fähre in unter 90 Minuten nach Nisyros. Falls ihr euch einen fahrbaren Untersatz gemietet habt, könnt ihr auch die Autofähre zur Überfahrt nehmen.

Nisyros Tipps

Mandraki auf Nisyros

Amorgos

Amorgos Infos:

Einwohner: 1.973

Fläche: 126 km²

Hauptort: Amorgos, oft auch Chora genannt

Feine Sandstrände, zerklüftete Felslandschaften und gemütliche Dörfer – so lässt sich die Insel Amorgos wohl am besten beschreiben. Amorgos liegt in der Ägäis und gehört der Inselgruppe der Kykladen an. Die östlichste Kykladen-Insel ist bislang vom Massentourismus verschont geblieben und besticht daher mit ihrer Ursprünglichkeit. Im Südosten der Insel findet ihr viele steinige und felsige Landschaften. Der Westen hingegen punktet mit kleinen Buchten und schönen Sandstränden. Ihr könnt euren Strandurlaub also super mit einem Aktivurlaub verknüpfen.

Ein Strand auf Amorgos

Ein Strand auf Amorgos

Antiparos

Antiparos Infos:

Einwohner: 1.211

Fläche: 46 km²

Weiter auf der Suche nach unbekannten Griechischen Inseln, bin ich auf die Insel Antiparos gestoßen. Die Insel liegt in der Ägäis und gehört, genau wie ihre Schwesterinsel Paros, zu der Inselgruppe der  Kykladen. Der Vorteil von Antiparos? Die Insel ist zwar einen Ticken kleiner, als Paros, dafür aber auch weitaus unbekannter. Nur wenige haben die Insel auf dem Schirm, wenn sie nach schönen griechischen Inseln suchen, sodass ihr euch auf leere Strände und wenige Warteschlangen freuen dürft.

Nichtsdestotrotz muss sich Antiparos auf keinen Fall verstecken. Die kleine Insel kann locker mit ihrer größeren Schwesterinsel mithalten. Genau wie auf Pars, findet ihr auf Antiparos nämlich  weißgetünchte Häuser, alte Windmühlen, knallpinken Blumen und charmante Kopfsteingässchen. Die Anreise nach Antiparos gestaltet sich, wie ihr vorstellen könnt nicht allzu einfach. Am besten fliegt ihr ab Deutschland nach Mykonos und steigt dort auf die Fähre. Von dort aus schippert ihr dann etwa 3 Stunden übers Wasser bis ihr endlich auf Antiparos strandet.

Das Meer vor Antiparos

Das Meer vor Antiparos

Das waren nur sieben von wahrscheinlich hunderten unbekannten Griechischen Inseln. Ich hoffe ihr konntet ein wenig Inspiration sammeln und habt eich einen oder gleich mehrere Favoriten rausgepickt. Falls euch jetzt nur noch das richtige Angebot fehlt, solltet ihr unbedingt in meiner Reisesuchmaschine vorbeischauen. Dort findet ihr immer aktuelle Griechenland Deals für wenig Geld. Mit ein wenig Glück könnt ihr einen erstklassigen Urlaub für lau absahnen.

 

Aktuelle Griechenland Schnäppchen

 

Fernweh? Noch mehr Griechenland Artikel findet ihr hier:

Reiseziele: Griechenland


Regina Tarasevic
Regina Tarasevic

Ob für Abenteuer in der Ferne oder direkt vor der Haustür: Ich zeige dir, wie du das Beste aus deinem Urlaub rausholst. Reise mit mir an Orte, die vielleicht auch schon lange auf deiner Bucket List stehen?