Gran Canaria Tipps

Strände, Sehenswürdigkeiten, Ausflugstipps und vieles mehr

Spanien hat eine ganze Menge zu bieten, liebe UHUs, damit erzähle ich euch sicherlich nichts Neues. Sonne satt natürlich, und das auch, wenn hier in der deutschen Heimat der frostige Winter Einzug hält – damit können sowohl das Festland als auch die Inselgruppen punkten.

 

Vor allem Gran Canaria, die drittgrößte der Kanarischen Inseln, weiß in jeder Jahreszeit zu begeistern. Wie und womit, das erzähle ich euch im Folgenden; perfekt für alle, die schon immer mal oder mal wieder hin wollten und ein paar Gran Canaria Tipps gebrauchen können.

Die besten Gran Canaria Tipps

Gran Canaria – die Insel im Überblick

Erstmal ein paar Fakten zur Insel. 1560,1 km² groß, 847.830 Einwohner (Stand 2015), Las Palmas de Gran Canaria heißt die Hauptstadt und nur etwas mehr als 200km sind es bis zum afrikanischen Festland.

 

Euch erwarten hier (nicht nur, aber auch) schwarze Strände, die vom vulkanischen Ursprung der Insel zeugen. Jährlich finden etwa 2,8 Millionen Besucher ihren Weg auf die Insel, und zwar vor allem in die touristischen Zentren des Südens.

 

 

Gran Canaria – die Highlights

Maspalomas

Maspalomas an der Südseite Gran Canarias begeistert durch ausgedehnte Dünenlandschaften, die zu Spaziergängen einladen. Dazu gibt’s viele weiße Fassaden und Palmen ohne Ende, die das Bild prägen. Urlaubsfeeling pur! Unbedingt anschauen solltet ihr euch hier auch den alten Leuchtturm.

Dünen Maspalomas

 

Las Canteras

Ihr wollt Strand? Eine rhetorische Frage, natürlich! Schaut euch mal den von Las Canteras an. Mehrere Kilometer lang erstreckt er sich über die ganze Buch und begeistert Spaziergänger, Angler und Surfer gleichermaßen. Das Gebiet ist darüber hinaus nicht nur ein wichtiges Marinereservat, sondern kann auch noch mit der langgezogenen Felsformation „Barra“ die Besucher begeistern. Das müsst ihr euch einfach live angucken!

 

Bandama

Jetzt wird’s feurig, liebe UHUs, denn der Bandama Krater ist der größte noch gut sichtbare Krater der Insel. Etwas nördlich befindet sich der Vulkankegel Pico de Bandama, und dort auf dem Berg gibt es einen Aussichtspunkt, den ihr mit dem Auto erreichen könnt. Natürlich könnt ihr hier oben auch gut wandern, es gibt zwei tolle Routen (einmal rund um den Rand und einmal in den Krater rein, in dem ihr dann eine Runde drehen könnt).

 

Altstadt von Agüimes

Auch nicht verpassen dürft ihr den historischen Ortskern von Agüimes. Der Rundgang dauert etwa eine Stunde, und es lohnt sich jede einzelne Minute davon. Der kleine Ort liegt an der Südostküste, abseits der gängigen Touristenorte, und empfängt euch mit verwinkelten Gassen und hübscher Altstadt.

Urlaub auf Gran Canaria

Maspalomas / Gran Canaria / Canary Islands / Spain

 

Die beliebtesten Städte und Orte

Gran Canaria im Sommer 1 Woche an der Playa del Inglés inklusive Flug und Transfer schon für 220€

Arucas

Wenn man reist, dann muss man auch lokale Produkte und Traditionen probieren, nicht wahr? Arucas begeistert zuerst mal durch die schöne Altstadt, die ihr euch unbedingt angucken müsst. Anschließend kehrt ihr in eine der Bars ein und probiert mal die lokale Spezialität Ron con Miel (Rum mit Honig) – Prost!

 

Fataga

Das romantische Bergdorf im Tal der tausend Palmen ist definitiv einen Besuch wert, auch wenn allein die Hinfahrt schon einiges an Abenteuer birgt: die Straße ist sehr kurvig und eng, und natürlich müsst ihr auch mit Gegenverkehr rechnen, z.T. sind das große Reisebusse. Aber dafür werdet ihr dann mit grandioser Aussicht reicht belohnt. Das Dorf selbst liegt sehr idyllisch auf einer kleinen Bergkuppe, und viele der Häuser sind noch in der typisch kanarischen Bauweise, liebevoll restauriert.

 

Las Palmas

Natürlich müsst ihr euch auch Las Palmas angucken, Inselhaupt- und gleichzeitig größte Stadt der Kanaren. Schaut euch Vegueta an, die Altstadt von Las Palmas, denn hier gibt es noch eine ganze Menge gut erhaltener Gebäude aus dem 15. Jahrhunderts zu bestaunen. Und auch das Kolumbusmuseum (Casa de Colón) sowie die Kathedrale Santa Ana solltet ihr euch nicht entgehen lassen. Abends geht dann in Gran Canaria so richtig die Post ab, da ist für jeden was Passendes dabei.

 

Puerto de Mogan

Man nennt es auch „das kleine Venedig“, und das zu Recht: zahlreiche Wasserkanäle führen hier vom Hafen in den Ortskern, darüber führen malerische Brücken. Dazu schöne Fischerhäuser und mit Bougainvillea bewachsene Steinbögen. Klingt das nicht total zauberhaft?

 

Puerto Rico

Hier kommen Wassersportfans voll und ganz auf ihre Kosten, denn in Puerto Rico könnt ihr hochseefischen, segeln, tauchen, windsurfen, Wasser- oder Jet-Ski fahren. Außerdem gibt es hier Glasboden-Boote und Touren, bei denen ihr Delphine beobachten könnt. Und auch die Partypeople werden in dieser Ecke der Insel richtig gut versorgt.

 

Teror

Teror hat nichts mit Terror zu tun, versprochen! Das Dörfchen, das sich im Nord der Insel befindet, ist vor allem als Wallfahrtsort bekannt, begeistert aber auch durch die ganzen imposanten Häuser, mit denen als Kulisse man sich zwischenzeitlich wie in einem Historienfilm vorkommt. Wenn ihr könnt, dann fahrt am Sonntag hin, denn dann findet dort der größte Flohmarkt der Insel statt, den ihr euch nicht entgehen lassen solltet.

 

Was gibt es kulinarisch zu entdecken?

Wenig überraschend: Fisch gehört hier auf die Speisekarte! Hauptsache fangfrisch und mit ordentlichen Portionen, darauf kommt es an; euch erwarten hier vieja (Papageifisch), caballa (Makrele), sama (Zahnbrasse) oder cherne (Wrack- oder Zackenbarsch), in der Regel a la plancha zubereitet, das heißt auf beiden Seiten in Olivenöl gebraten.

 

Yams aus Afrika, Süßkartoffeln aus Südamerika, Safran aus der Mancha zeugen noch heute als Zutaten von einer bewegten Vergangenheit und einer besonderen Lage. Auch aus der Karibik stammendes arroz a la cubana (Reis, Tomatensoße, gebackene Bananen und Spiegelei) findet ihr nicht selten in einheimischen Lokalen. Ein bisschen suchen (und auf die passende Saison setzen) müsst ihr für Traditionsgerichte wie zum Beispiel Kresse- und Distelsuppe – aber es lohnt sich auf jeden Fall!

 

Unbedingt besuchen solltet ihr auch die beiden Markthallen Mercado de Vegueta und Mercado del Puerto von Las Palmas, denn da gibt’s Fisch, Fleisch, Obst & Gemüse ganz fang- bzw. erntefrisch .

 

Probieren müsst ihr auch die Kanarischen Kartoffeln (Papas Arrugadas), dazu dann Mojo Saucen (rot eher zu Kartoffeln, grün eher zu Fisch). Als Nachtisch gibt’s dann z.B. Bienmesabe (Mandelcreme) oder Muse de Gofio (eine süße Creme).

All Inclusive Urlaub auf Gran Canaria 1 Woche im top Hotel inklusive Transfer & Flug für 399€

 

Strände auf Gran Canaria

Strand – davon kann man doch wirklich nicht genug haben, vor allem nicht im Urlaub. Seht ihr auch so? Dann kann Gran Canaria direkt noch mal punkten, denn auf der Insel erwarten euch ganze 60 Kilometer davon! Das ist doch mal ’ne Ansage. Das tollste an Gran Canaria und den Stränden ist die Vielseitigkeit, die euch hier erwartet. Denn angefangen bei schwarzem Sand und abgelegenen Badebuchten, bis hin zu künstlich angelegten Strandabschnitten, die sowohl Sonnenfans als auch Wasserratten glücklich machen  – die Kanareninsel weiß abwechslungsreich zu begeistern.

 

Neueröffnung auf Gran Canaria 1 Woche in den Sommerferien für 449€ im 5* Boutique Hotel inklusive Flügen und Transfer

 

Aber jetzt mal im Detail. Die Playa del Inglés mit ihren 2,5km ist wohl eine der beliebtesten Ecken der Insel – und das zu Recht: der feine Sand, der Strand, der flach ins Meer abfällt, dazu ein großes Angebot an Wassersportarten machen den touristisch gut ausgebauten Strand zu einem idealen Ziel für Familien und Sportler gleichermaßen.

 

Ihr wollt Dünenlandschaft? Dann ist der Strand von Maspalomas genau der richtige für euch, denn hier erwarten euch bis zu 20m hohe Sandberge. Super auch für alle mit Kleidungsallergie: die Gegend ist nämlich das offizielle FKK-Gebiet der Insel.

 

Der Playa de Amadores ist perfekt für alle Familien, denn hier erwarten euch Spielplätze und ein Aqua Park, dazu Lifeguards, die schön die Kleinen im Blick halten, während Mama & Papa in den Strandbars entspannen oder sich eine Massage gönnen.

 

Ganz naturbelassen geht’s am Playa de Güigüi zu. Nach einer etwa 2,5 stündigen Wanderung (oder alternativ über’s Wasser mit Boot oder Jetski) erreich ihr den feinen schwarzen Strand, der euch ganz abgeschieden zwischen Felsklippen willkommen heißt. Bei gutem Wetter gibt’s als Extra den Blick zum Vulkan Teide auf der Nachbarinsel Teneriffa obendrauf.

Gran Canaria Schnäppchen 1 Woche inklusive Flug & Unterkunft für 142€

Anfi Strand Gran Canaria

 

Der Playa del Hombre ist perfekt für alle Surf-Fans unter euch, und hier haben sowohl Anfänger als auch Profis ideale Bedingungen. Ausrüstung wird vor Ort zur Verfügung gestellt, und ihr könnt euch auch Unterricht buchen. Ihr könnt hier natürlich auch ganz entspannt in der Sonne liegen und das Leben genießen – alles kein Problem an diesem flachen Strand im Osten der Insel.

Ihr seht: strandtechnisch ist Gran Canaria super aufgestellt und hat für jeden was Passendes in petto.

 

Gran Canaria Tipps für Sehenswürdigkeiten

Und auch bei Sehenswürdigkeiten muss die Insel sich nicht verstecken, denn auch da hat sie einiges zu bieten. Unbedingt besuchen müsst ihr den Roque Nublo, den Wolkenfels. Der auffällige Basaltfelsen ist einer der höchsten der Insel und gilt als ihr Wahrzeichen, und allein deshalb schon darf er auf euren Social Media Bildern nicht fehlen. Über gut ausgebaute Wanderwege ist er leicht erreichbar und ihr braucht etwa eine halbe Stunde, bis ihr oben ankommt und mit einer wundervollen Aussicht belohnt werdet.

 

Ich weiß zwar, dass das eigentlich thematisch eher in die USA gehört… aber… wenn’s nun schon mal da und auch noch so toll ist, will ich euch die Info über den Sioux City Freizeitpark nicht vorenthalten. Perfekt für alle, die auf Wild West Abenteuer mit Cowboys und Pferden stehen und sich so unterhalten lassen wollen, denn Sioux City ist die Nachbildung einer echten Westernstadt auf einem 320.000m² großen Areal. Hier erwarten euch actiongeladene Live Shows und wilde Tiere, so zum Beispiel ein schneeweißes Albino Krokodil, von denen es weniger als 50 Stück weltweit gibt. Muss man gesehen haben!

 

 

Dann auf nach Arucas im Norden der Insel, denn hier reihen sich die Zuckerrohrplantagen aneinander – und eine Verköstigung der heimischen Erzeugnisse dürft ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen.

 

Wenn ihr mit dem Auto die Insel erkunden wollt, dann solltet ihr die 30km lange, kurvenreiche Straße von Agaete in Richtung Aldea mit einplanen. Hier geht’s in Richtung Süden entlang der Küste, und ihr habt Ausblick ohne Ende: Meer, Himmel, Strand; tolle Stops und Aussichtspunkte garantieren die perfekten Insta-Pics!

 

So, das war doch mal eine beachtliche Liste mit Gran Canaria Tipps, nicht wahr? Berichtet uns doch hier drunter in den Kommentaren von euren eigenen Reiseerfahrungen oder -plänen für die Kanareninsel – wir sind gespannt!

 

 

Kann es Zufall sein, dass sich Kanaren und sparen reimen? Ich denke nicht! Daher gibt’s jetzt zum Abschluss auch noch all unsere Deals für Gran Canaria, da könnt ihr euch jetzt direkt den passenden Aussuchen und tolle Ferien auf der spanischen Insel verbringen – ausreichend Gran Canaria Tipps habt ihr jetzt ja bekommen. In diesem Sinne: schönen Urlaub auf Gran Canaria!

 

Gran Canaria Angebote

 

Weitere Kanaren Tipps

Urlaub auf Puerto Rico

Urlaub auf Gran Canaria

Ab auf die schöne Kanareninsel!
Teneriffa Insider Tipps

Teneriffa Insider Tipps

Wo es die schönsten Strände, besten Clubs und coolsten Sehenswürdigkeiten gibt

Fuerteventura Tipps

Mit diesen Tipps wird deine Fuerteventura Reise unvergesslich

Lanzarote Tipps

Diese Tipps machen deine Lanzarote Reise zum Traumurlaub
La Palma Tipps

La Palma Tipps

So bleibt dein La Palma Urlaub für immer in Erinnerung!

La Gomera Tipps

Die besten Tipps & Tricks für deine La Gomera Reise
Anzeige

Schreibe einen Kommentar