Montenegro Tipps

Die top Empfehlungen für den faszinierenden Balkanstaat

Montenegro – das Sehnsuchtsziel auf der Balkanhalbinsel begeistert durch hinreißende Berglandschaften, tiefe Schluchten, atemberaubende Küstenstreifen und kulturelle Highlights. Wenn ihr auf der Suche nach einem ultimativen Reiseziel innerhalb Europas seid, solltet ihr euch von den folgenden Montenegro Tipps begeistern lassen.

Von der berühmten Bucht von Kotor bis hin zu unglaublichen Nationalparks könnt ihr nicht nur einen einzigartigen Strandurlaub verbringen, sondern auch zahlreiche spektakuläre Naturschauspiele beobachten oder auf den Spuren vergangener Zeiten wandeln. Lasst euch überraschen!


Die besten Montenegro Tipps


Die wichtigsten Infos zum Balkanstaat Montenegro im Überblick

Wie erreicht man Montenegro am schnellsten?

Innerhalb von knapp 2 Stunden mit dem Flugzeug. Ein Abenteuer verspricht die Gebirgsbahn von Belgrad nach Bar.

Was ist die beste Reisezeit für Montenegro?

Am sinnvollsten reist ihr in den Monaten von Mai – September nach Montenegro. Dann könnt ihr nicht nur bei tollem Wetter am Meer entspannen, sondern auch in den Gebirgen ausgiebige Wanderungen unternehmen.

Welche Orte sollte man in Montenegro gesehen haben?

Einen Zwischenstopp solltet ihr in folgenden Orten einlegen: Bucht von Kotor, Kloster Ostrog, Budva, Petrovac und Cetinje.

Wie heißen die Nationalparks von Montenegro?

Biogradska Gora, Skutarisee, Durmitor, Lovćen und Prokletije.

Lohnt sich eine Reise in das Hinterland von Montenegro?

Ja, sowas von. Im Hinterland entdeckt ihr die wahre Naturvielfalt des Landes. Von Schluchten über hohe Berge bis hin zu Bergseen könnt ihr eine Menge entdecken.

Was sind die schönsten Strände in Montenegro?

Es lohnt sich vor allen Dingen den Stränden Velika Plaza, Becici, Valdanos oder Buljarica einen Besuch abzustatten.

Karte mit den besten Montenegro Tipps im Überblick

Karte