Hamburg Sehenswürdigkeiten

Der optimale City Guide für die Hafenstadt an der Elbe

Ihr seid gerade dabei euren nächsten Städtetrip zu planen und die Entscheidung ist auf Hamburg gefallen? Gute Wahl, denn in der Hafenstadt gibt es so einiges zu erleben. Nicht ohne Grund gilt Hamburg als eine der schönsten Städte in Deutschland. Ob Museen, Strand, Parks, Musicals, Shoppen oder Party, in der zweitgrößten Stadt Deutschlands findet ihr alles was das Herz begehrt und noch vieles mehr! Damit die Urlaubsplanung glatt über die Bühne geht, zeige ich euch die besten Sehenswürdigkeiten in Hamburg und deren Vorzüge. Dabei sind sowohl die Klassiker, als auch einige Geheimtipps dabei. Seid gespannt!


Die besten Hamburg Sehenswürdigkeiten im Überblick


Hamburg Karte mit Sehenswürdigkeiten

Der Hamburger Hafen

Beginnen wir unsere Reise zu den tollsten Hamburg Sehenswürdigkeiten doch gleich mit dem Wahrzeichen der Stadt. Mit einer Größe die der Stadtfläche von Köln gleicht, ist der Hamburger Hafen der drittgrößte Hafen Europas. Jährlich legen hier über 13.000 Schiffe aus aller Herren Länder an, Wahnsinn oder? Verständlich, dass die Hamburger ziemlich stolz auf ihren Hafen sind und viel Zeit an der Elbe verbringen.

Wichtige Infos

  • Adresse: S-Bahnhof Landungsbrücken
  • Preise:
    • kostenfrei

Ihr solltet es den Hamburgern also gleich tun und mindestens einen halben Tag für den Hamburger Hafen im Stadtteil St. Pauli einplanen. Schlendert den Hafen entlang, bestaunt die Landungsbrücken und durchquert euch den Alten Elbtunnel an. Unweit der Landungsbrücken findet ihr das Museumsschiff Rickmer Rickmers, das wohl bekannteste Schiff Hamburgs. Rickmer Rickmers heißt übrigens die Galionsfigur am Vorderteil des Schiffes.

Alle Lauffaulen können sich auf das nächste freie Boot schwingen und den Hafen vom Wasser aus kennenlernen. Kleiner Insider Tipp: Eine Hamburg Hafenrundfahrt kann ziemlich kostspielig sein. Besitzer einer Hamburg CARD können die HADAG 62 Hafenfähre nutzen, um ein paar Groschen zu sparen. Vom Wasser aus könnt ihr dann alle wichtigen Sehenswürdigkeiten am Hamburger Hafen erspähen.

Hamburger Hafen bei Sonnenuntergang

Der Hamburger Hafen bei Sonnenuntergang

Das Hamburg Dungeon

Ihr habt sicherlich schon mal was von den sogenannten Dungeons gehört, oder? Die Rede ist von einer beliebten Touristenattraktion, die es z.B. auch in London, Amsterdam und Berlin gibt. Das Hamburg Dungeon gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Hamburg. Der Grund? Schauspieler inszenieren mittels interaktiven Vorstellung die finstere Geschichte Hamburgs.

Wichtige Infos

  • Adresse: Kehrwieder 2, 20457 Hamburg
  • Öffnungszeiten: Täglich von 10 – 17 Uhr
  • Preise:
    • Erwachsene: 25,50€; online: 17,85€
    • Kinder (10 – 14 J.): 20,50€; online: 14,35€

Dank realitätsnaher Sound-Effekte und dem richtigen Equipment entführen euch die geschulten Bühnenkünstler in die Zeit als die Pest in Hamburg hereinbrach und das große Hamburg Feuer in der Stadt wütete. Auf spielerische Art und Weise lernt ihr also so einige schaurige aber auch spannende Fakten über die dunkle Geschichte der Hafenstadt. Da die Tour ziemlich beliebt ist, empfehle ich euch Online-Tickets zu besorgen. Noch ein Vorteil: Online sind die Tickets einen Ticken günstiger ihr spart also sogar.

Hamburger Reeperbahn

Hamburger Reeperbahn bei Nacht

Musicals in Hamburg

Während eurer Hamburg Reise ist es fast schon obligatorisch sich eine Musical anzusehen. Die Perle an der Elbe ist in den letzten Jahrzehnten nämlich zur Musical Metropole Deutschlands herangewachsen. Das beliebteste und erfolgreichste Musical in Hamburg ist ohne Frage natürlich König der Löwen. Während einer hinreißenden Performance mit erstklassigen Musikeinlagen wird das Abenteuer des Löwen Simba und seiner Freunde erzählt. Das packende Musical findet im Stage Theater am Hafen statt. Dorthin gelangt ihr mit den Stage-Shuttle Schiffen ab den Landungsbrücken.

Hamburg Insidertipp:

Wer keine Lust auf klassische Musicals hat, der sollte vielleicht mal das Musical auf der Reeperbahn auschecken. Das St-Pauli Musical „Heiße Ecke“ überzeugt mit authentischen und packenden Geschichten rund um den Wahnsinn und Alttag rund um die Reeperbahn. 

Ein weiterer Klassiker ist das Mary Poppins Musical über das magische Kindermädchen in London. Alle, die eher auf Romanze stehen, wird es sicherlich freuen zu hören, dass auch der romantischen Liebesgeschichte Pretty Woman ein eigenes Musical in Hamburg gewidmet wurde. Für alle, die ein wenig Aufregung suchen, werde im Cirque du Soleil Paramour Musical fündig. Während des Akrobatik-Musicals wird euch sicherlich das eine oder andere mal die Luft wegbleiben. Seit März 2019 wurde nun auch der Queen of Rock ein eigenes Musical gewidmet. Das Tina Turner Musical erzählt auf sehr packende und emotionale Weise, den Werdegang der Rock Ikone.

Rote Sitze in einem Theatersaal

Rote Sitze in einem Theatersaal

Der Elbstrand

Die Füße in den Sand stecken, das Wasser rauschen hören und sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen…klingt wie Strandurlaub? Nicht ganz. Aber der Elbstrand von Hamburg ist eine super Alternative zu einem Ausflug an die Nord- oder Ostsee. Die Hamburger wurden nämlich mit einem Strand direkt vor der Haustür gesegnet. Der Sandstrand zieht sich über 13 Kilometer und ist die perfekte Anlaufstelle für euch, wenn ihr euren Städtetrip mit einem Ausflug ans Wasser verbinden wollt.

Strandperle Hamburg am Elbstrand

  • Trendiges Szenelokal mit Imbiss & Cocktailbar, das sich abends in eine Beachbar verwandelt
  • Adresse: Övelgönne 60, 22605 Hamburg
  • Öffnungszeiten: Täglich von 10 – 23 Uhr

Kein Wunder, dass der Strand zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Hamburg gehört. Beachtet jedoch, dass es sich beim Elbstrand um keinen Badestrand handelt, einfach da die Strömung leider ein wenig zu stark ist und an manchen Stellen ziemlich tückisch sein kann. Aber zum Sonnenbaden werdet ihr in ganz Hamburg keinen bessern Ort finden. Ab dem Bahnhof Altona seid ihr in flotten 15 Minuten am Elbstrand. Oder ab ihr nehmt den Wasserweg mit der Fähre 62 ab den Landungsbrücken.

Leuchtturm am Elbstrand von Hamburg

Der Leuchtturm am Elbstrand von Hamburg

Die Reeperbahn

Kommen wir nun zu der wohl bekanntesten Sehenswürdigkeit in Hamburg: der Reeperbahn! Die schrille Vergnügungsmeile ist der Treffpunkt für alle Nachtschwärmer, die voll und ganz in das Hamburger Nachtleben eintauchen wollen. Die Straße ist vor allem als das Rotlichtviertel von Hamburg bekannt. Das Ausgehviertel wird von den Hamburgern liebevoll nur „Kiez“ genannt und ist bei Touristen wie auch heimischen Partygängern gleichermaßen beliebt.

Wichtige Infos

  • Adresse: Reeperbahn 1, 20359 Hamburg
  • Beliebte Clubs:
    • Zur Ritze
    • Molotow
    • Olivia Jones Bar

Neben den beste Partys der Stadt finden auf der Meile unter der Woche jede Menge Events und Veranstaltungen statt. Haltet also Augen und Ohren stets offen und ihr werdet überrascht sein, was ihr auf der Reeperbahn alles erleben könnt. Die Straße liegt übrigens in dem Stadtteil St.Pauli, quasi direkt am Hafen. Nach einer durchzechten Partynacht solltet ihr also unbedingt der Tradition nachgehen und auf ein frisches Fischbrötchen am Hafen vorbeischauen.

Reeperbahn

Das Straßenschild der Reeperbahn

Die Sternschanze

Bevor ihr jedoch zur Reeperbahn aufbrecht, solltet ihr der Sternschanze einen Besuch abstatten. Die Rede ist von einem hippen Viertel im Bezirk Altona, wo sich ein Großteil der Partymeute zum Vorglühen versammelt. In dem kunterbunte Stadtteil reiht sich nämlich eine moderne Bar an die nächste. Meine Favoriten sind die Katze, das GoldFischGlas und der Saal II. Und auch für den kleinen und großen Hunger ist gesorgt. Zahllose Restaurants mit Küchen aus aller Welt versorgen euch mit Pizza, Sushi, Schnitzel und weiteren Leckereien.

Wichtige Infos

  • Adresse: Schanzenviertel, 20357 Hamburg
  • Hotspots:
    • Schanzenpark
    • Rote Flora
    • Rindermarkthalle

Fun Fact: Direkt am S-Bahnhof Sternschanze hat der bekannte Fernsehkoch Tim Mälzer sein eigenes Restaurant „Bullerei“ eröffnet. Ein weiters Highlight, das euch im szenigen Schanzenviertel erwartet ist die Rote Flora. Das ehemalige Theatergebäude ist das Symbole der linken Szene in Hamburg. Das Gebäude ist von unten bis oben mit Graffiti versehen und besitzt eine eigene Konzertbühne, ein Café sowie einige Gemeinschaftsräume. Selbst wenn ihr politisch nicht sonderlich aktiv seid, lohnt der Besuch dieser Sehenswürdigkeit in Hamburg.

Freunde in einer Bar

Freunde in einer Bar

Die Speicherstadt

Ein weiterer Klassiker und absolutes Must-See auf meiner Liste der schönsten Hamburg Sehenswürdigkeiten. Im Prinzip führt euch kein Weg an der Speicherstadt vorbei. Das weltweit größte Lagerhauskomplex wurde 1883 auf den ehemaligen Elbinseln errichtet und steht seit 1991 unter Denkmalschutz. Die Lagerhäuser sind in  neugotischer Bausteinarchitektur erbaut worden und besitzen je einen Ausgang zum Wasser und einen zur Straße.

Wichtige Infos

  • Adresse: Zwischen Baumwall und Oberhafen
  • Museen:
    • Speicherstadtmuseum
    • Automuseum Prototyp
    • Internationales Maritime Museum

Auf insgesamt fünf Stockwerken wurden hauptsächlich Kaffee, Tee und Gewürze gelagert. Heutzutage werden allerdings keine Waren mehr in den Häusern gelagert. Stattdessen werden die fast 630.000 m² von Teppichhändlern und Agenturen genutzt. Zudem findet ihr eine riesige Auswahl an Museen in der Speicherstadt, unter anderem das Hamburg Dungeon und das Miniatur Wunderland.

Auf jeder Postkarte der Speicherstadt werdet ihr immer ein spezielles Gebäude wiederfinden. Es handelt sich dabei um das Hamburger Wasserschloss. Das historische Gebäude steht ebenfalls unter Denkmalschutz und beherbergte ursprünglich Hafenarbeiter. Heutzutage wird das vierstöckige Gebäude für gewerbliche Zwecke, wie etwa einen Teehandel und ein Restaurant genutzt.

Hamburgs Wasserschloss

Hamburgs Wasserschloss in der Speicherstadt

Planten un un Blomen

Obwohl die Metropole Hamburg mit ihren 1,8 Millionen Einwohnern eine typische Großstadt ist, mangelt es der Hafenstadt nicht an Grünflächen. Zwischen dem Millerntor und dem Congress Centrum liegt Hamburgs grüne Lunge. Der Park Planten un Blomen ist 47 h groß und liegt mitten im Zentrum von Hamburg. Der plattdeutsche Name bedeutet übersetzt so viel wie „Pflanzen und Blumen“ und passender könnte der Name kaum sein. Im Sommer ist der zentrale Park Treffpunkt für Familien, Paare und Freunde, die einen Tag im Grünen verbringen wollen.

Wichtige Infos

  • Adresse: Marseiller Str., 20355 Hamburg
  • Öffnungszeiten: Täglich von 7 – 20 Uhr (Samstags bis 22 Uhr)
  • Preise:
    • kostenlos

Zahllose Veranstaltungen und Events sorgen für reichlich Abwechslung. Schaut euch vor eurer Reise einfach den Veranstaltungskalender an und ihr findet bestimmt ein passendes Event. Was ich euch auf alle Fälle ans Herz legen kann, sind die Wasserlichtkonzerte in den Sommermonaten.  Die Rede ist von täglichen Konzerten an dem Teich im Park, die von beeindruckenden Wasser- und Lichtshows begleitet werden. Schnappt euch eine Decke und ein wenig Proviant, macht es euch mit euren Liebsten auf der großen Wiese bequem und genießt die kostenlose Showeinlage.

Planten un Blomen

Hamburgs grüne Lunge – Planten un Blomen

Das CHOCOVERSUM

Die nächste Hamburg Sehenswürdigkeit ist was für alle Naschkatzen unter euch, denn dir Reise geht ins Schokoladenmuseum von Hamburg. Ja, da werden selbst die absoluten Museumsmuffel unter euch hellhörig oder? Das zuckersüße CHOCOVERSUM befindet sich in dem Stadtteil Hamburg City und wird von dem bekannten Unternehmen Hachez betrieben. Die 90-minütige, geführte Ausstellung dreht sich rund um süße Versuchung.

Wichtige Infos

  • Adresse: Meßberg 1, 20095 Hamburg
  • Öffnungszeiten: Täglich von 10 – 18 Uhr
  • Preise:
    • Erwachsene: 17€; online: 12€
    • Ermäßigt: 15€; online: 11€
    • Kinder (6-17 J.): 12€; online: 10€

Diese Schokotour nimmt euch mit auf eine Reise von der Kakaobohne bis zum fertigen Produkt. Und das Beste: In der Schokoladenwerkstatt könnt ihr eure ganz eigene Schokoladenkreation erstellen und mit den Daheimgebliebenen teilen. Das perfekte Erlebnis für Groß und Klein. Auch eine tolle Idee für einen regnerischen Tag in Hamburg. Soll ja auch mal vorkommen ;)

Feinste Schokoladen Pralinen

Feinste Schokoladen Pralinen auf Löffeln

Die Elbphilharmonie

Ein weiteres Highlight, das noch relativ neu ist, sich aber trotzdem ziemlich großer Beliebtheit erfreut, ist die Elbphilharmonie in der HafenCity. Das 110 m hohe Gebäude wurde erste ende 2016 fertiggestellt und beeindruckt durch die unverwechselbare Silhouette. Das Wunder von Hamburg ist der volle Stolz der Stadt und dient als Konzertgebäude für erstklassige Musiker. Wer sich und seinen Liebsten also mal as gönnen möchte, der besorgt sich Tickets für dieses einmalige Erlebnis. Allerdings solltet ihr schnell sein, denn die Tickets sind super schnell vergriffen.

Wichtige Infos

  • Adresse: Platz der Deutschen Einheit 1, 20457 Hamburg
  • Öffnungszeiten: Täglich von 9 – 24 Uhr (23:30 Uhr letzter Einlass)
  • Preise:
    • Vor Ort: kostenlos
    • Online: 2€

Aber auch wer kein Fan von klassischen Konzerten ist, kann diese Hamburg Sehenswürdigkeit besuchen. Auf 37 m Höhe befindet sich nämlich die Plaza, eine Aussichtsplattform mit der ihr einen unglaublichen Blick über die Stadt bekommt. Und keine Sorge: Für diesen Ausblick müsst ihr keine endlos lange Treppe bewältigen. Eine 80 m lange Rolltreppe bringt euch bequem und ohne jegliche Anstrengung nach oben. Oben angekommen könnt ihr den Ausblick genießen und dabei sogar einen Happen essen und/ oder trinken.

Elbphilharmonie (Elbphi) in Hamburg

Die Elbphilharmonie (Elbphi) in Hamburg

Die St. Michaelis Kirche

Es gibt nur einen Ort an dem ihr einen noch bessern Ausblick auf die Stadt bekommt, als auf der Elbphilharmonie. Die Hauptkirche St. Michaelis ist eine evangelische Kirche mit einer kupfernen Turmspitze, die nahe der Landungsbrücken liegt. Die Hamburger nennen die Hauptkirche liebevoll  nur den „Michel„. Die Kirche wurde im Barockstil erbaut und bereits 1669 eröffnet. Bis ins Jahr 1912 wurde die Kirche drei mal erbaut und zwei mal komplett niedergerichtet. Einen Blick in die Kirche zu werfen, lohnt sich also allemal.

Wichtige Infos

  • Adresse: Englische Planke 1, 20459 Hamburg
  • Öffnungszeiten: Täglich von 10 – 20 Uhr; Oktober bis April nur bis 19 Uhr
  • Preise für den Turm:
    • Erwachsene: 5€; ermäßigt: 4€
    • Kinder (6-15 J.): 3,50€; ermäßigt: 2,50€

Ein Muss ist jedoch der Aufstieg zur Aussichtsplattform auf dem Michel. Diese liegt in 82 m Höhe und bietet garantiert den besten Blick über die komplette Stadt. Der Aufstieg umfasst über 450 Stufen, aber lohnt sich allemal, glaubt mir. Eine Besonderheit ist der Nachtmichel, wo ihr jeden Abend den Blick auf die beleuchtete Stadt schweifen lassen könnt.

Ausblick vom Michel auf Hamburg

Der Ausblick vom Michel auf Hamburg

Das Miniatur Wunderland

Wusstet ihr, dass in Hamburg die größte Modelleisenbahnanlage der Welt steht? Mitten in der Speicherstadt und nur einen Katzensprung von der Elbphilharmonie entfernt, liegt das Miniatur Wunderland. Auf einer Fläche von knapp 1.500 m² fahren rund 1.040 Züge, 9.250 Autos und sogar 46 Flugzeuge schweben durch die Lüfte. Die Gleise haben insgesamt eine Länge von 15,4 Kilometern und der Maßstab beträgt 1:87. Wahnsinn oder?

Wichtige Infos

  • Adresse: Kehrwieder 2-4, Block D, 20457 Hamburg
  • Öffnungszeiten: Täglich von 8 – 22 Uhr, Di + Fr bis 23 Uhr, Samstags: 7:30 – 24 Uhr
  • Preise:
    • Erwachsene: 15€
    • Kinder (bis 15 J.): 7,50€
    • Kinder unter 1 m: kostenfrei

Während eueres Besuches werdet ihr durch die verschiedensten Locations geführt. Im Wunderland findet ihr Orte in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, der USA und Skandinavien in Miniaturform wieder. Der letzte Neuzugang in 2018 war eine Miniaturanfertigung der Lagunenstadt Venedig. Schlendert durch das Wunderland und lasst euch von den faszinierenden Feinheiten und speziellen Effekten verzaubern.

Alle 15 Minuten wird z.B. eine künstliche Dämmerung simuliert und es wird dunkel. Nur die Lichter der beleuchteten Miniaturwelt erhellen dann noch den Raum. Ein weiteres Highlight ist z.B. auch die Miniversion der Elbphilharmonie. Diese öffnet sich alle paar Minuten und erlaubt einen Blick in das Konzerthaus. Das ganze Spektakel wird passend mit klassischer Musik unterlegt.

Brücke in der Speicherstadt von Hamburg

Brücke in der Speicherstadt von Hamburg

Sehenswürdigkeiten in Hamburgs Umgebung

Wem das alles noch nicht genug war, der kann natürlich auch die Sehenswürdigkeiten in Hamburgs Umgebung auschecken. Eine Option für absolute Naturburschen wäre z.B. die Lüneburger Heide. Der erste Naturpark Deutschlands besticht mit einer einzigartigen Heidelandschaft, Mooren und Wäldern. Von Hamburg aus seid ihr in weniger als einer Stunde in dem Naturparadies und könnt dem Großstadtlärm für einige Zeit entfliehen. Wer sich nach ein wenig mehr Action sehnt, dem kann ich den Heidepark Soltau ans Herz legen. Dank der abwechslungsreichen Fahrgeschäfte erwartet euch in dem zweitgrößten Freizeitpark Deutschlands ein Adrenalinschub nach dem anderen. 

Karoussel in einem Freizeitpark

Karoussel in einem Freizeitpark

Wie ihr merkt, gibt es jede Menge Sehenswürdigkeiten in Hamburg, die es sich zu erkunden lohnt. Egal, ob ihr einen Kurztrip plant oder vorhabt für eine längere Zeit in der schönen Hafenstadt zu verweilen. Langeweile wird garantiert nicht aufkommen. Falls ihr jetzt noch auf der Suche nach günstigen Hamburg Angeboten seid, dann lasst mich euch unter die Arme greifen. In meiner Reisesuchmaschine findet ihr aktuelle Hamburg Deals für euren nächsten Trip in die schöne Hafenstadt. Stöbert einfach ein wenig und landet euren persönlichen Glückstreffer.

Hamburg Tipps

Aktuelle Hamburg Deals

 

Mehr Lesematerial gibt's hier:

Schloss Neuschwanstein

Deutschlands Sehenswürdigkeiten

Die top 15 mit Tipps & passenden Deals

Weitere Deals: Hamburg Urlaub

Schreibe einen Kommentar