London Tipps

So wird euer Ausflug in der englischen Hauptstadt ein Erfolg

Die englische Hauptstadt London ist und bleibt ein Evergreen. Ob ein Wochenendtrip oder eine längere Reise, mit meinen London Tipps wird euer Aufenthalt bei den Briten garantiert unvergesslich.

Die besten London Tipps

Top Sehenswürdigkeiten in London

Wenn es euer erstes Mal in der englischen Hauptstadt ist, dann wollt ihr euch sicher die top Sehenswürdigkeiten in London nicht entgehen lassen. Sehenswürdigkeiten gibt es in der Großstadt zu Genüge. Wenn ihr zeitlich ein wenig Spielraum habt, dann lohnt es sich natürlich alle Sehenswürdigkeiten aufzugabeln. Andernfalls solltet ihr euch auf diese Prachtstücke beschränken.

 

London Tipps

 

London Eye – das Riesenrad direkt an der Themse

Ein absolutes Muss und deswegen auch unter meinen London Tipps, ist der Besuch des London Eye. Es ist das höchste Riesenrad in ganz Europa und steht im Zentrum von London, genauer gesagt am Südufer der Themse. Die 32 Gondeln des Londoner Wahrzeichens befördern euch langsam und sicher durch die Lüfte. Aus 135 Metern Höhe habt ihr einen unvergleichlichen Ausblick auf die Stadt. Werft doch mal ein Auge auf das London Eye (pun intended).

 

Big Ben – die Glocke im Elizabeth Tower

Erstmal vorweg: Mit Big Ben ist nicht der ganze Uhrturm gemeint, sondern lediglich eine der insgesamt 5 Glocken im Turm. Big Ben ist nämlich der Spitzname für die schwerste Glocke im Bunde. Die eigentliche Sehenswürdigkeit ist also der Uhrturm, welcher seit 2012 auf den Namen Elizabeth Tower hört. Am schönsten ist der Turm übrigens bei Nacht, wenn die vier Ziffernblätter beleuchtet sind.

 

Buckingham Palace – so haust die Queen

Und ja, wenn man schon mal in London ist, sollte man es sich nicht entgehen lassen, einen Blick in die vier Wände der Queen Elisabeth II zu werfen. Außerdem werden hier offizielle Staatsanlässe ausgeführt und wichtige Staatsoberhäupter aus dem Ausland empfangen. Die 19 State Rooms im Buckingham Palace könnt ihr allerdings nur von Ende Juli bis September besichtigen, wenn die Queen gerade in Schottland ist.

Essen und Trinken in London

Natürlich darf bei einer Reise nach London auch das kulinarische Erlebnis nicht ausbleiben. Erstmal vorweg: Die britische Küche besteht aus meist sehr deftigen, herzhaften Gerichten. Gleichzeitig sind die Briten auch richtige Naschkatzen und lieben alles was süß und klebrig ist. Also definitiv keine leichte Kost und nichts für eine Diät.

Frühstücken wie die Londoner

Fangen wir beim Frühstück an: Das typisch englische Breakfast ist ziemlich deftig und definitiv kein leichtes Healthy-Yoga-Frühstück. Meistens findet ihr auf den Tellern der Briten einen Mix aus gebratenen Würstchen und Frühstücksspeck, gebratene Champignons und gegrillte Tomaten, Bohnen und Spiegel- bzw. Rührei. Als Vegetarier in London, könnt ihr zum Frühstück das klassische Porridge probieren. Den wärmenden Haferbrei könnt ihr nach Belieben mit den Toppings eurer Wahl verfeinern und genießen.

 

London Tipps

 

Das deftig britische Mittagsmenü

Mittags müsst ihr dann an einer der vielen Essens-Buden natürlich eine Portion Fish &  Chips abgreifen. Sucht am besten eine Bude in der Nähe vom Hafen, denn dort gibt es den frischesten Fisch. Alle Naschkatzen unter euch sollten sich gegen Mittag ins nächste Café setzen und dort eine typisch englische Teatime verbringen. Dazu ein Stück Früchte-Crumble und ihr seid bestens versorgt.

 

Die Londoner Trinkkultur

Und was darf natürlich noch nicht fehlen? Richtig, ein Abstecher zum nächsten Pub. Die traditionellen Kneipen sind ein fest verankerter in der britischen Kultur und gehören ohne Frage zu meinen London Tipps. Traditionell wird in Pubs zwar nur Bier ausgeschenkt, allerdings ist die Auswahl heutzutage weitaus größer. Keine Sorge, wer keinen Alkohol trinkt, findet in den Pubs auch nicht-alkoholische Getränke auf der Karte.

 

London Tipps

 

Regen in London – Was nun?

Wie ihr alle bestimmt schon wisst, ist Regen in London keine Seltenheit. Damit eure Reise deshalb aber nicht ins Wasser fällt, habe ich ein paar London Tipps für regnerische Tage in petto. Das beste? Es gibt unzählige kostenlose Dinge in London, die euch auch den regnerischsten Tag versüßen.

 

Zum einen könnt ihr unzähligen Museen in der englischen Hauptstadt einen Besuch abstatten. Besucht das British Museum, die National Gallery oder das Tate Modern und taucht in die Welt der Künste ab. Ihr seid echte Foodies? Dann ist ein Abstecher zu Londons Food Hallen verpflichtend. Dort findet ihr feinstes Streetfood an unzähligen Ständen und Märkten. Ansonsten öffnen Attraktionen wie das Madame Tussauds und das London Dungeon gerne ihre Türen für euch und lassen euch mit ihrem aufregenden Programm vergessen, dass es draußen in Strömen regnet.

 

London Tipps

 

Mit diesen London Tipps kann bei eurem Urlaub nichts schief gehen. Gute Reise und liebe Grüße an die Queen!

Weitere London Tipps:

London Reise - Der Blick auf die Themse

London Reiseführer

Tolle Reisetipps über die englische Hauptstadt

8 kostenlose Dinge in London

London kostenlos: 8 Dinge, die in der britischen Hauptstadt nichts kosten.

Weitere Deals: England Urlaub / London Urlaub

Schreibe einen Kommentar