Harry Potter™ Drehorte in Großbritannien

Filmkulissen in England und Schottland

Ihr lieben UHUs, eigentlich eine reine Formfrage, aber ich stelle sie trotzdem: liebt ihr Harry Potter? Natürlich tut ihr das. Bücher? Wundervoll. Filme? Ebenfalls grandios. Hat man ja auch selten, dass beides die Fans glücklich macht, nicht wahr? Und weil wir alle nicht genug kriegen können von unserem allerliebsten Zauberlehrling und seinen Freunden nimmt die ganze Geschichte einfach kein Ende: Theaterstücke, Spin-off Filme, Freizeitparks, Souvenirshops, … und und und. Wenn ihr nun eure Leidenschaft für die Geschichte mit der für’s Reisen verbinden wollt, dann ist der nachfolgende Artikel genau das Richtige für euch. Denn ich habe euch mal alle Harry Potter Drehorte in Großbritannien rausgesucht, die könnt ihr einzeln besuchen oder zu einer ausgedehnten Rundreise zusammenbauen, das liegt ganz bei euch. Ganz unten findet ihr die passenden Deals, damit ihr euren Harry Potter Urlaub auch nicht zu viel zahlen müsst. Klingt gut? Dann los geht’s!

 

 

Harry Potter Drehorte in England

 

London 

 

King’s Cross Station

Hier kommt ihr zum Gleis 9 3/4, an dem Harry und Konsorten in den Hogwarts Express steigen (außer natürlich in Harry Potter und die Kammer des Schreckens) und ihre Reise gen Norden antreten. Für den Dreh wurden Gleis 4 und 5 in Gleis 9 und 10 umbenannt und, perfektes Fotomotiv: heute findet ihr da ein Schild mit „Platform 9 3/4“ samt halbem, in der Wand verschwindendem Gepäckwagen. Und jetzt der Extra-Hammer: da gibt’s auch einen tollen Souvenirshop, in dem ihr alle möglichen Harry Potter Sachen kaufen könnt! Ihr wisst schon: was man halt so braucht…

 

Australia House

Das ist ein bisschen doof, das sage ich gleich vorweg. Denn im Australia House, das im echten Leben die australische Botschaft beherbergt, wurden Innenaufnahmen für den Film Harry Potter und der Stein der Weisen gemacht, konkret nämlich, als es um die Zaubererbank Gringotts ging. Allerdings könnt ihr euch das Gebäude nur von außen angucken, weil Botschaft und das alles.

 

Millennium Bridge

In Harry Potter und der Halbblutprinz wird die Millennium Bridge kurz gezeigt – und direkt zum Einsturz gebracht.

 

London City Hall

Direkt nochmal Harry Potter und der Halbblutprinz, da ist die London City Hall ganz am Anfang nämlich zu sehen.

 

Great Scotland Yard

Great Scotland Yard solltet ihr euch sowie nicht entgehen lassen, wenn ihr die englische Hauptstadt besucht, denn das Polizeihauptquartier ist definitiv ein tolles Fotomotiv. Noch toller wird es aber in dem Wissen, dass auch hier ein Harry Potter Bezug besteht. Denn dort befindet sich die Telefonzelle, die Mr. Weasley und Harry im sechsten Teil der Reihe als Eingang zum Zaubereiministerium nutzen.

 

Claremont Square

In den Filmen Harry Potter und der Orden des Phönix sowie im ersten Teil von Die Heiligtümer des Todes dienen die Reihenhäuser am Claremont Square für die Außenaufnahmen des Grimmauldplatz, an dem sich in Nummer 12 das Familienanwesen der Familie Black befindet. Kein unwichtiger Ort im Harry Potter Universum, daher solltet ihr euch das unbedingt mal live anschauen.

 

Piccadilly Circus

Erinnert ihr euch an die Szenen in Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 1, als Harry, Ron und Hermine durch das Londoner Westend fliehen? Diese Szenen wurden hier, am Picadilly Circus, gedreht.

 

Leadenhall Market

Für die Außenaufnahmen der Winkelgasse und des Tropfenden Kessels in Harry Potter und der Stein der Weisen haben sich die Filmemacher zum Leadenhall Market begeben, denn da fanden sie die absolut perfekte Kulisse vor für das, was ihnen so vorschwebte. Der viktorianische Markt öffnete 1881 seine Pforten und begeistert auch heute noch mit außergewöhnlichem Einkaufserlebnis und allerhand grandiosen Gastronomie-Optionen, sollte also auch unbedingt mit auf eurer Liste stehen.

 

Reptile House, London Zoo

Ah ja, wer könnte sie vergessen, die grandiose Szene in Harry Potter und der Stein der Weisen, in der unser Held einen kleinen Plausch mit einer Boa constrictor hält und sie dann, quasi versehentlich, in die Freiheit entlässt. Wie wär’s also mit einem Zoobesuch, wenn ihr schon mal in der englischen Hauptstadt seid? Mit Foto-Session im Schlangenhaus natürlich, ist doch klar!

 

St Pancras Renaissance Hotel

In der Filmreihe wird auch das St Pancras Renaissance Hotel verewigt, nämlich für die Außenaufnahmen für den Eingang zum King’s Cross Bahnhof. Ihr findet das Hotel direkt im alten Bahnhofsgebäude St. Pancras.

 

Der Rest von England

 

Durham Cathedral

Die Kathedrale in Durham wurde gleich für drei der Harry Potter Filme als Drehort genutzt, nämlich Der Stein der Weisen, Die Kammer des Schreckens und Der Gefangene von Askaban. Sowohl Außen- als auch Innenaufnahmen von Hogwarts wurden hier gemacht, und mehrmals täglich werden Touren angeboten, bei denen man euch rumführt und mit vielen Infos versorgt.

 

Alnwick Castle

Weitere Außenaufnahmen der Zaubererschule entstanden am Alnwick Castle, und zwar für die Filme Harry Potter und der Stein der Weisen und Die Kammer des Schreckens. Die Burg befindet sich in Northumberland, und ihr könnt sie ganz einfach mit dem Auto oder dem Zug erreichen. Gerade wenn ihr sowohl in England als auch in Schottland auf Harry Potters Spuren wandeln wollt, solltet ihr euch dieses Schloß mit auf die Liste setzen – es liegt nämlich auf dem Weg zwischen London und Edinburgh.

 

Malham Cove

Als Harry und Hermine sich auf der Flucht vor dem Dunklen Lord befinden, in Die Heiligtümer des Todes Teil 1, da dienen diese Felsen als Kulisse. Es handelt sich um eine natürliche Kalksteinformation, etwas außerhalb des Dorfes Malham gelegen.

 

New College

Das New College befindet sich im echten Leben in Oxford, ganz in der Nähe des Bahnhofs und leicht zum Beispiel von London aus zu erreichen. Gedreht wurde hier für die Szene in Harry Potter und der Feuerkelch, als die anderen Schüler ihre „Potter stinkt“ Anstecker während des Trimagischen Turniers tragen.

 

Lacock Abbey

In Harry Potter und der Stein der Weisen und in Die Kammer des Schreckens kam Lacock Abbey als Kulisse zum Einsatz, nämlich zum Beispiel für das Klassenzimmer, in dem Professor Snape seinen Zaubertrankunterricht gibt. Von London aus erreicht ihr die Abtei in weniger als zwei Stunden (Bahnhof Melksham).

 

Virginia Water

Wisst ihr noch, als Harry auf Seidenschnabel durch die Lüfte düst? Rein rhetorische Frage, wie könnte man diese Szene vergessen! Der Viginia Water See kommt in Harry Potter und der Gefangene von Askaban sowie in Der Feuerkelch vor, in letzterem dient er als Kulisse für die Szene, in der Hermine die Nachrichten von Ron an Harry überbringt.

Wenn ihr zum Beispiel in Heathrow landet, dann macht doch fix einen kleinen Umweg, vom Flughafen aus sind es nämlich nur zwanzig Minuten mit dem Auto.

 

Goathland Train Station

Für die Aufnahmen für den Hogsmeade Bahnhof im ersten Harry Potter Film wurde die Goathland Bahnstation als Kulisse herangezogen.

 

Ashridge Wood

Quidditch Weltmeisterschaft – habt ihr lebhaft vor Augen? War ja auch ein riesiges Ereignis, auch wenn das Ende natürlich nicht so toll gelaufen ist… Aber nun ja. Gedreht wurden diese Szenen aus Harry Potter und der Feuerkelch im Wald von Ashridge, der sich in der Nähe von Oxford befindet und so super mit einem Besuch des New College verbunden werden kann.

 

Seven Sisters Country Park

Ebenfalls im Feuerkelch kam dieser Park vor, konkret die Klippen dort, nämlich als Harry und seine Freunde auf dem Weg zur Quidditch Weltmeisterschaft auf der Suche nach dem Portschlüssel den Hügel erklimmen.

 

Hardwick Hall

In Harry Potter und die Heiligtümer des Todes wird Hardwick Hall zur Villa der Malfoys.

 

Gloucester Cathedral

In gleich drei Filmen wurde die Kathedrale zum Drehort, nämlich in Harry Potter und der Stein der Weisen, in Die Kammer des Schreckens und in Der Halbblutprinz. Der Kreuzgang da diente für Innenaufnahmen von Hogwarts.

 

Harry Potter Drehorte in Großbritannien

 

Harry Potter Drehorte in Schottland 

 

Glencoe

Glencoe wurde für verschiedene Szenen in verschiedenen Filmen (Harry Potter und der Gefangene von Askaban, der Feuerkelch, der Orden des Phoenix, die Heiligtümer des Todes: Teil 2) genutzt, zum Beispiel für die Brücke, die zum Eingang der Zaubererschule führt. Aber auch Hagrids Hütte ist hier angesiedelt.

Auch historisch und ganz unabhängig von Harry Potter ist hier eine Menge los gewesen, ging doch das Massaker von 1692 unauslöschlich in die schottische Geschichte ein. Dem dazugehörigen Besucherzentrum solltet ihr auch unbedingt noch einen Besuch abstatten. Von Fort William aus kommt ihr ganz leicht mit dem Auto, Zug oder Bus nach Glencoe. Wenn ihr mit dem Zug anreist: der nächste Bahnhof ist Glenfinnan, und hier wartet das Glenfinnan Monument auf seine Besucher – also euch, wenn ihr wollt. Es erinnert an die Landung Bonnie Prince Charlies auf schottischem Boden, der im 18. Jahrhundert einen großen Aufstand startete und Schottland damit für immer veränderte.

 

Glenfinnan

Ach ja, Glenfinnan. Da gibt’s noch mehr zu entdecken, nämlich das Glenfinnan Viaduct! Die Szenen, in der der Hogwarts-Express über die Brücke fährt, kurz vor Ankunft an der Schule (in Harry Potter und die Kammer des Schreckens, der Gefangene von Askaban, der Feuerkelch), wurden hier gedreht. Und ihr könnt einfach mal selbst drüber fahren, wenn ihr wollt.

 

Jacobite Steam Train

… besser bekannt als der Hogwarts Express, der unsere Helden von London aus zur Zaubererschule bringt. Selbst wenn euer Brief noch immer nicht angekommen ist und ihr scheinbar auf die Ausbildung in Hogwarts verzichten müsst, so könnt ihr euch doch wenigstens eine filmgetreue Zugfahrt gönnen. In Fort William startet der Jacobite Steam Train und fährt dann rauf bis Mallaig. Da könnt ihr eine Weile verbringen, weiter in die Highlands reisen oder noch am selben Tag zurückfahren – das liegt ganz bei euch. Kostenpunkt ist auch nicht wild, ihr zahlt nur umgerechnet etwa 40€ pro Erwachsenem für Hin- & Rückfahrt. Ihr müsst aber die Tickets rechtzeitig buchen, am besten schon zeitgleich mit der ganzen Schottlandreise – die sind echt begehrt!

 

Loch Etive

Nahe Glasgow findet ihr diesen See, an dessen nördlichstem Ende die Szenen in Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 1 gedreht wurden, in denen sich Harry, Ron und Hermine auf ihrem Campingtrip befinden.

 

Loch Arkaig 

Die Außenaufnahmen für den Drachenflug für Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 2 wurden am Loch Arkaig gedreht, der sich ebenfalls ganz in der Nähe von Glenfinnan und Fort William befindet.

Ein Besuch sollte aber auch aus einem anderen Grund nicht auf eurer Liste fehlen, wenn ihr Schottland besucht. Denn angeblich wurde hier im 18. Jahrhundert der Goldschatz der Jakobiten vergraben, das waren die Anhänger des zuvor schon erwähnten Bonnie Prince Charlie. Und besagten Schatz hat man bis heute nicht gefunden…

 

Zugstrecke zwischen Corrour und Rannoch

Nochmal Zug fahren, diesmal auf den Spuren einer Szene aus Harry Potter und der Halbblutprinz. Da seht ihr in einer Aufnahme des Hogwarts Express eine Hütte, die sich im echten Leben in der Nähe des Corrour Bahnhofs befindet. Auch nicht weit von Fort William entfernt, wenn ihr also eh schon mal da seid, dann solltet ihr diesem Drehort direkt auch mal einen Besuch abstatten.

 

Loch Eilt 

Dieser See ist in Harry Potter und die Kammer des Schreckens, der Gefangene von Askaban, der Feuerkelch und in die Heiligtümer des Todes: Teil 2 zu sehen, und zwar bei verschiedenen Außenaufnahmen von Hogwarts und in der Szene, in der man die Insel mit Dumbledores Grab zu sehen bekommt. Keine Stunde braucht ihr hier ab Fort William hin und ein Ausflug lohnt sich definitiv.

 

Edinburgh 

Und jetzt, also Bonus sozusagen, gibt’s noch zwei Orte mit Harry Potter Bezug in der schottischen Hauptstadt, die zwar keine Drehorte sind, für die Entstehung der Romane aber durchaus ihre Relevanz haben und die ihr daher auch unbedingt besuchen solltet:

 

The Elephant House

Die schottische Hauptstadt hat einiges zu bieten, was mit den Harry Potter Büchern und Filmen zusammenhängt. Zum Beispiel ist da das The Elephant House, dessen Namen nicht von ungefähr kommt: die Deko hat sich voll und ganz den grauen Dickhäutern gewidmet. Doch das ist nicht der Grund, warum dieses Café so bekannt ist, oh nein! Das liegt an J. K. Rowling, ihres Zeichens der kluge Kopf hinter unserem allseits beliebten Zauberlehrling. Denn als die gute Joanne gerade dabei war, Harry Potter und seine Freunde ins Leben zu rufen, da hat sie nicht selten einen der Tische des Elefantencafés besetzt und sich Notizen zu Hogwarts und all seinen Bewohnern gemacht. Kein Wunder also, dass das Café in der Altstadt Edinburghs zur regelrechten Pilgerstätte für Harry Potter Fans geworden ist. Und … äh… ihr solltet hier unbedingt mal auf die Toilette gehen… vertraut mir! Ich sag nur: direkter Weg ins Zauberei-Ministerium…

 

The Balmoral Hotel

Das Balmoral Hotel begeistert nicht nur mit 5*, top Lage in der Princess Street und exzellenten Bewertungen, sondern kann auch mit Harry Potter Entstehungsgeschichte punkten. Wie? Also, das kam so. In einer der Suiten hat Rowling den letzten Band, Harry Potter und die Heiligtümer des Todes, beendet, das fulminante Finale der Reihe. Das Hotel hat sich das direkt werbewirksam zunutze gemacht und besagte Suite nach der berühmten Autorin benannt. An der Tür von Zimmer 552 weist schon eine goldene Eule auf die literarische Verbindung hin, und drinnen geht es dann weiter: Harry Potter Bücher als Deko, original Stuhl und Schreibtisch, an dem J. K. Rowling über das Schicksal des Zauberlehrlings entschied sowie ein Foto mit Buchcover plus Nachricht und Signatur der Autorin.

 

Die passenden Urlaubsangebote

Ist das nicht der Hammer, wie viele Harry Potter Drehorte in Großbritannien man auf seinen Reisen besuchen kann? Stichwort Reisen: da seid ihr ja hier auf dem Blog genau richtig, nicht wahr? Denn natürlich haben wir auch die passenden Angebot für euch, keine Frage – schaut doch mal hier:

 

Da ist bestimmt was Passendes für euch dabei. Also, wo immer es auch hingeht: schönen Urlaub!

 

Harry Potter Deals

 

Weitere spannende Artikel:

Reiseziele: Edinburgh, England, London, Schottland

Schlagworte: .


Katrin Jahn
Katrin Jahn

Ich liebe das Gefühl vom Unterwegssein und freue mich, wenn ich euch mit meinen Artikeln für das nächste Abenteuer inspirieren kann.