Camper Relocation

nur 1€

Wohnmobile in Europa, den USA, Neuseeland, Australien oder Kanada mieten

Für jeden, der von einer Rundreise entlang der Route 66 oder durch Neuseeland oder Kanada träumt gibt es eine Alternative zu den sonst so teuren fahrbaren Untersätzen – Camper Relocation

Hin und wieder werden ja Wohnmobile gemietet, jedoch an einem anderen Ort wieder abgegeben. Die Firmen müssten richtig viel Geld zahlen, um das Wohnmobil wieder abzuholen. Daher ist es für sie weitaus günstiger, wenn sie diese „Oneway-Strecken“ vermieten. Du bringst also das Fahrzeug wieder zurück zur Mietstation und kannst ganz nebenbei einen super coolen Roadtrip starten.

Das Beste an der Sache: es gibt viele Angebote, wo Euch der Vermieter gerade einmal 1 US Dollar pro Tag in Rechnung stellt. MEGA ODER? In den meisten Fällen müsst Ihr nicht einmal für die Ausstattung draufzahlen (Küchenutensilien etc). Achtet bei Eurer Buchung darauf, dass solche Dinge inklusive sind.

Hin und wieder gibt es sogar noch Benzingeld, Freikilometer und andere Rabatte obendrauf. Der einzige Haken an der Sache: Die Zeiten sind vorgegeben und hin und wieder recht straff. Ihr müsst also recht flexibel sein bei dieser ganzen Sache. Besonders spannend sind Relocations von New York nach Florida, von Darwin nach Perth oder Auckland nach Christchurch. Aber auch in Europa gibt es coole Routen, z.B. von Rom nach Amsterdam oder von Venedig nach Barcelona. 

Hier geht’s zum Anbieter 

Camper Relocation

Camper Relocation

Camper Relocation

Weitere Camper Relocation Anbieter im Überblick:

Beachtet aber bitte noch Folgendes:

  • Oft ist bei dem 1 Dollar Deal nur eine Haftpflicht enthalten
  • lieber noch eine zusätzliche Versicherung abschließen (Steinschläge etc.)
  • Zweiter Fahrer kostet meist extra
  • achtet darauf, dass nicht zu hohe Zusatzkosten auf Euch zukommen
  • Kaution muss hinterlegt werden (via Kreditkarte etc.)