Nordsee Tipps

Die besten Tipps und Highlights für einen Nordseeurlaub

Moin ihr Landratten und sonnige Grüße von der Nordsee. Heute wollen wir Euch eine der beliebtesten Regionen Deutschlands und der Niederlande vorstellen, nämlich die wunderschöne Nordsee. Mehr als 2 Millionen Urlauber (auch für Kurzurlaub) und 16 Millionen Tagesausflügler strömen Jahr für Jahr an die Nordsee. Mit den vielen Inseln kommt die Nordsee auf eine Küstenlänge von rund 468 km. Und wer jetzt glaubt, es gäbe hier einfach „nur“ Wasser und Strand zu bestaunen, der irrt. Die Nordsee hat unglaublich viel zu bieten und ist für Groß und Klein, Jung und Alt der perfekte Spot zum Erholen und Entspannen. Wir verraten Euch heute unsere besten Nordsee Tipps und nehmen Euch mit in den hohen Norden.

Tipps für die Nordsee

 

1. Nordsee Tipps – Allgemeine Infos

Kleines Meer ganz groß! Die Nordsee ist mehr als 350 Millionen Jahre alt und veränderte in dieser Zeit immer wieder seine Gestalt. Die Nordsee, die wir kennen, besteht seit der letzten Eiszeit. Das sind also rund 11.000 Jahre. Wahnsinn, oder? Und nicht nur das Meer selbst verändert sich ständig, auch die Küstenbewohner müssen sich immer wieder den Veränderungen anpassen. 90% der Nährstoffe kommen vom Atlantik und strömen in die Nordsee. So wird auch der Salzgehalt und die Temperatur bestimmt. Während dem deutschen Winter ist das warme Wasser des Atlantiks die Hauptwärmequelle der Nordsee.

 

Nordsee Tipps

Nordsee: Das typische Fotomotiv

 

Insgesamt befinden sich drei der größten Häfen Europas an der Nordsee und bilden somit das Tor zum Welthandel. Ganze 420.000 Mal im Jahr kommt ein riesiges Frachtschiff in die Nordsee herein. 420.000 Mal!!!! So werden dadurch ganze 15% des europäischen Bruttoinlandproduktes gemacht. Auch interessant ist der Fakt, dass jährlich bis zu 3,5 Millionen Tonnen Fisch gefangen werden. Die Fischerei ist in der Nordsee also sichtlich ertragreich. Fischereiflotten der ganzen Welt fangen zum Vergleich auch „nur“ etwas 100 Millionen Tonnen Fisch pro Jahr.

 

2. Die 5 schönsten Strände

Was macht man an der Nordsee? Na ganz klar, baden und sonnen! Bei Urlaubern aus Deutschland und aus dem Ausland ist die Nordsee und die Ostfriesischen Inseln sehr beliebt. Aber das hat natürlich auch einen Grund, besser gesagt gleich mehrere: top Sandstrände, eine super Wasserqualität und frische Meeresluft. Das sind doch die besten Voraussetzungen für einen erholsamen Urlaub an der Nordsee. Wir stelen Euch einige der schönsten Strände der Nordsee vor, viel Spaß beim Stöbern.

Die schönsten Strände in Holland

Sankt Peter Ording

Wa ein schönes Fleckchen Erde. Sankt Peter Ording an der Nordsee verfügt über einen 12 Kilometer langen Sandstrand, gemütliche Restaurants und Cafés. Jedes Jahr strömen unzählige Urlauber in den beschaulichen Ort, um sich von den Alltagsstrapazen zu erholen. Die Weite des Strandes bietet genügend Platz für alle – keine Sorge. Ihr könnt Euch im Sommer auch einen Strandkorb mieten und so die Sommertage genießen. Und wisst ihr was? An allen Stränden sind Hunde gern gesehene Gäste.

 

Nordsee Tipps

Die besten Nordsee Tipps: Sankt Peter Ording genießen

 

Lister Ellenbogen auf Sylt

Ein weiterer schöner Strand befindet sich auf der Insel Sylt. Der Lister Ellenbogen zählt eigentlich zu den schönsten Stränden der Nordsee, also auf keinen Fall verpassen! Besonders für Wassersportler bietet die Region die besten Bedingungen. Hier inmitten des Naturschutzgebietes erwartet Euch ein breiter und feiner Sandstrand. Schön ist vor allem die dahinter liegende Dünenlandschaft. Das Baden ist auf Grund der Strömungen nur bedingt erlaubt, doch die Kulisse überzeugt auch ohne eine Abkühlung im Meer.

 

Nordsee Tipps

Die Nordsee-Empfehlung: Insel Sylt

 

Kniepsand von Amrum

Weiter geht es auf die Nordseeinsel Amrum. Auf dieser schnuckeligen Insel findet Ihr den einmaligen Kniepsand von Amrum. Dieser erstreckt sich über die gesamte Westküste und ist eher eine wandernde Sandbank. Seit Jahren schiebt sich diese Sandbank immer dichter heran an die Insel Amrum. An einigen Stellen ist der Strand unfassbare 1,5 Kilometer breit. Hier findet wohl jeder genügend Platz. Überall am Strand befinden sich zudem dieStrandhütten, welche von angespültem Strandgut aufgebaut wurden. Tolle Idee oder?

 

Nordsee Tipps

Die besten Nordsee Tipps: Insel Amrum besuchen

 

Juister Strand, Juist

Wart ihr schon einmal auf der autofreien Ferieninsel Juist? Diese wunderschöne Nordseeinsel ist wahrlich noch ein kleiner Geheimtipp unter Urlaubern. Die Insel erreicht Ihr mit der Fähre oder mit dem Flugzeug. Auf der Insel findet Ihr die „längsten Sandbank der Welt„. Und selbst in der Hauptsaison ist hier nicht so viel los, wie an anderen Stränden der Nordsee. Überall könnt Ihr Strandkörbe mieten oder in einem der Restaurants und Cafès gemütlich den Tag genießen. Gerade für Familien mit Kindern ist der Juister Strand das perfekte Urlaubsziel.

 

Nordsee Tipps

Nordsee Tipps: Insel Juist

 

Strand von Borkum

Auf der Ostfriesischen Insel Borkum befindet sich der nächste hübsche Strand. Eigentlich sind aber alle Strände der Insel einfach nur toll. Besonders beliebt ist das Süd- und das Nordbad. Bei vielen Urlaubern ist auch der FKK-Strand ein fester Bestandteil des Urlaubs. Mietet Euch einen Strandkorb, genießt leckeres Essen im Restaurant, spielt eine Runde Volleyball am Strand oder macht bei einer Runde Yoga mit.

 

Schönste Nordseestrände in Deutschland

 

Nordsee Tipps

Insel Borkum

 

3. Nationalparks der Nordsee

An der Nordseeküste befindet sich eine einmalige und besonders schützenswerte Flora und Fauna. Daher ist der Großteil der Küste auch Nationalpark. Insgesamt gibt es 3 Nationalparks: Der Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer, der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer und der Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer. Hier profitieren mehrere Tier- und Pflanzenarten von diesem atemberaubenden Biotop. Nicht selten könnt Ihr hier Watvögel, Seeschwalben oder die Brandgans beobachten. Im Frühling und Spätsommer können zudem Millionen von Zugvögeln bestaunt werden.

 

2009 wurde das Wattenmeer zum Weltkulturerbe gekürt. Dieses größte Wattenmeer der Welt erstreckt sich von der Niederlande bis nach Deutschland und weitere in Richtung Norden Dänemarks. Das Wattenmeer ist eine der fruchtbarsten Naturlandschaften unserer Erde. Millionen Vögel suchen hier jedes Jahr einen Platz, um zu überwintern. Bei Ebbe mag es hier wohl etwas öde wirken, dennoch leben im Wattenmeer Abertausende Organismen, Pflanzen und Tiere.

 

Nordsee Tipps

Ostfriesische Insel Spiekeroog

 

4. Die beliebtesten Freizeitaktivitäten an der Nordsee

An der Nordsee könnt Ihr vielseitige Freizeitaktivitäten unternehmen. Wie wäre es mit einer Tour zum Hochseeangeln? Am besten sind Touren mit einem Angelkutter, um erfolgreich aber auch sicher die verschiedenen Fanggründe zu erkunden. Auch ein erfahrener Kapitän bringt noch die notwendigen und interessanten Informationen mit an Bord. Jahr für Jahr unternehmen tausende Angelbegeisterte eine Hochseeangeltour auf einem Kutter.

 

Nordsee Tipps

Nordsee Insider Tipp: Angeln auf dem Steg

 

Aber auch Fahrradtouren sind an der Nordsee sehr beliebt. Diese kann man nämlich direkt mit der ganzen Familie unternehmen. Auf der einen Seite die Nordsee und auf der anderen Seite Rapsfelder, Dünenlandschaften oder charmante Dörfer. Die Seeluft bewirkt wunder – glaubt es uns. An der Nordsee befindet sich übrigens der längste Radweg der Welt. Es gibt also genügend tolle Strecken, die man mit dem Fahrrad erkunden kann. In den meisten Urlaubsorten gibt es die Möglichkeit, ein Fahrrad auszuleihen.

 

Nordsee Tipps

Die besten Nordsee Tipps – ausgedehnte Fahrradwege

 

Und was ist mit Tauchen? Es bietet eine weitere Möglichkeit, Wassersport zu betreiben. In der Nordsee befinden sich spannende Unterwasserwelten und mysteriöse Wracks (mehr als 50.000). Hier wirkt die Unterwasserwelt fast schwerelos und unberührt. Hier kann man einzigartige Unterwassergärten entdecken sowie die Bewohner diese einmaligen Welt. Da wären zum Beispiel Quallen, Krabben, Krebse, Karpfen, Welse und andere Jungfischkolonnen. Die beliebtesten Tauchreviere befinden sich rund um die Insel Sylt, vor Borkum und Helgoland.

 

Nordsee Tipps

Top-Aktivität: Beach Buggy Tour

 

Ein weiterer beliebter Freizeitaktivität ist das Windsurfen. Mit Lenkdrachen und Board sind Jahr für Jahr tausende Kitesurfer auf der Nordsee unterwegs. Und auch hier zählt die Insel Spot zu den top Revieren. Auch findet hier jedes Jahr der Deutsche Windsurf Cup statt. Es kommt nicht selten vor, dass hier sogar Weltstars der Surfszene einkehren. Und neben diese Freizeitmöglichkeiten, könnt Ihr an der Nordsee natürlich auch Spaziergänge unternehmen, Stand-Up-Paddling machen, Bootstouren, Minigolf spielen, in den Tierpark gehen, verschiedene Aquarien besuchen, die Nationalparks erkunden und vieles, vieles mehr.

 

5. Beliebte Inseln der Nordsee

Insgesamt kann man ganze 13 Inseln der Nordsee erkunden. Hinzu kommen zudem noch 10 Halligen. Halligen? Was ist denn das? Das sind winzige Höfe mitten im Meer, welche für die Schafzucht genutzt werden. Und was bringen gleich 13 Inseln mit sich? Insulaner mit 13 verschiedenen Sprachen: Dänisch, Plattdeutsch, Hochdeutsch und 10 friesische Dialekte.

Holländische Inseln im Überblick

Zu den beliebtesten Insel zählt ganz klar Sylt. Diese Insel befindet sich ganz oben in Nordfriesland. Mit fast 100 Quadratkilometern ist sie gleichzeitig auch die größte Insel in der Nordsee. Viele Urlauber nennen die Insel Sylt auch „Côte d’Azur Deutschlands“.  Und wie heißt es so schön in einem Song? „Oh ich hab solche Sehnsucht…ich will zurück nach Westerland!“ Wer sich nicht entscheiden kann, ob Strand oder Berge, der sollte mal die Insel Amrum besuchen.

Hier kann man nämlich neben den Flipflops auch die Wanderschuhe einpacken. Amrum ist die waldreichste Nordseeinsel der Region und verfügt zudem mit dem Kniepsand über einen der größten Strände ganz Europas. Wahnsinn oder? Urlaubsfeeling vorprogrammiert!

Nordsee Tipps

Typisch Nordsee: Strandkörbe auf der Insel Sylt

 

Weiter geht es nach Norderney. Hier entstand 1797 tatsächlich das erste Seebad der Ostfriesischen Inseln. Die Insel Norderney zählt die meisten Touristen. Mehr als 3,3 Millionen Übernachtungen kommen hier pro Jahr zusammen. Als Urlauber findet man hier aber auch wirklich alles, was man für einen perfekten Urlaub braucht: Geschäfte, Restaurants, Freizeitmöglichkeiten, Strände, Aktivitäten für die Kids, Wassersport und vieles mehr.

 

Die Insel Juist erfreut sich auch immer mehr Besucher. Juist verfügt über die „längste Sandbank der Welt“. Mit 17 Kilometern ist Juist die längste Insel der Nordsee. Aber Achtung: Auf der Insel sind Autos nicht erlaubt! Hier wird noch alles mit Pferdefuhrwerken transportiert. Juist ist die perfekte Insel, wenn man einfach mal die Seele baumeln lassen möchte. Weitere Nordseeinseln: Helgoland, Föhr, Pellworm, Wangerooge, Spiekeroog, Langeoog, Baltrum.

Alle Deutsche Nordseeinseln im Überblick

 

Nordsee Tipps

Weisser Sandstrand auf Norderney: wir haben die coolsten Nordsee Tipps gesammelt

 

6. Nordsee Tipps – Typisch Norddeutsch

Und zum Schluss von unseren besten Nordsee Tipps verraten wir Euch noch ein paar typische Norddeutsche Dinge. Während man fast im ganzen Land „Guten Morgen“ oder „Guten Tag“ sagt, reicht in Norddeutschland ein kurzes und einfaches „Moin“. Und man sagt auch nur „Moin“ und nicht „Moin, Moin“. Wenn man mit dem Fahrrad durch Norddeutschland düst wird man es schnell merken, der Wind kommt immer von vorn. Da kannst du machen was du willst, man hat in Norddeutschland eigentlich immer Gegenwind.

 

Und was ist noch typisch norddeutsch? Das ein einfaches „Jo“ ausreicht, denn für Norddeutsche ist dieses „Jo“ ein vollständiger Satz mit Subjekt, Prädikat und Objekt. Auch lustig ist, dass eigentlich nirgendwo im Land der Himmel so schön grau strahlt, wie eben in Norddeutschland. Und selbst Regen ist für die in Norddeutschland lebende Bevölkerung einfach nur „feuchte Luft“. Es iss eben, wie es ist.

 

Norddeutsche sind eigentlich sehr zufrieden. Die glücklichsten Menschen des Landes leben laut dem sogenannten Glücksatlas in Schleswig-Holstein. Und vermutlich liegt es daran, dass sie am Meer leben, an der Küste und am Strand. er Norddeutsche ist jemand, der mit anpackt und fleißig ist. Denn „von Nix kommt nix!“. Und so hört man auch gerne mal die Worte „Sabbel nicht, dat geit!“. Kennst du noch weitere typische Eigenarten der Norddeutschen? Schreibe es doch gerne in die Kommentare. Wir sind gespannt!

 

7. Urlaub an der Nordsee

Du bist auf der Suche nach einem Urlaub an der Nordsee? Auf unserem Blog findest du unzählige Reisedeals für die verschiedensten Regionen der Nordsee. Wie wäre ein Trip nach Holland oder ein Kurzurlaub auf der Insel Sylt? Ganz egal wie du dich entscheidest, ein Urlaub an der Nordsee geht einfach immer, ganz egal wann und wo. Wir hoffen, wir konnten dich mit unseren Nordsee Tipps etwas inspirieren.

 

Weitere interessante Beiträge:

Ostsee Tipps

Der ultimative Guide für euren Heimaturlaub
Die schönsten Badeseen Deutschlands

Die schönsten Badeseen Deutschlands

Hier kann man Badeurlaub in Deutschland machen
Zwischen Zandvoort und Texel der perfekte Familienurlaub in Holland

Familienurlaub in Holland

Die besten 5 Orte für einen Urlaub mit Kindern im Überblick
Die besten FKK Urlaubsziele

Die besten FKK Urlaubsziele

In diesen Ländern könnt ihr ungestört die Hüllen fallen lassen

Schreibe einen Kommentar