Martinique Tipps

Erfahrt alles was ihr über die französische Insel der Karibik wissen müsst

Habt ihr Lust auf eine französische Trauminsel mitten in der Karibik? Dann auf nach Martinique, auch bekannt als die Insel der Blumen! Denn dieser karibischer Inselstaat bietet neben einem Badeurlaub auch perfekte Bedingungen für einen Aktivurlaub. Im Folgenden lernt ihr mithilfe der Martinique Tipps mehr über die französische Perle der Karibik.


Die besten Martinique Tipps


Karte mit Martinique Tipps im Überblick

Anreise nach Martinique

Ihr erreicht die Insel über den Internationalen Flughafen auf Martinique, den Aimé Césaire. Dieser liegt in Le Lamentin und ist ca. 15 Kilometer von Martiniques Hauptstadt Fort-de-France entfernt.

Von Deutschland gibt es allerdings selten Nonstop-Flüge und ihr gelangt meistens mit einem Zwischenstopp auf die Trauminsel. Hierbei beträgt die Flugzeit beispielsweise von Paris aus ungefähr 8-9 Stunden.

Das Praktische – Martinique ist Teil der Europäischen Union und ihr könnt problemlos mit eurem Personalausweis einreisen. Außerdem eignet sich Martinique hervorragend, um über ein Inselhopping in der Karibik nachzudenken, da es etliche gute Flugverbindungen innerhalb der karibischen Inseln gibt.

Martinique Tipps
Anreise mit dem Flugzeug

Infrastruktur auf Martinique

Die meisten Straßen und die generelle Infrastruktur auf Martinique sind besonders gut ausgebaut. Grund dafür ist die finanzielle Unterstützung Frankreichs.

Dahingegen solltet ihr euch während eurer Reise nicht auf den der öffentlichen Nahverkehr verlassen. Sobald ihr über eine Rundreise auf Martinique nachdenkt, solltet ihr euch einen entsprechenden Mietwagen leihen und die Insel mit dem Auto erkunden.

Hier könnt ihr bereits am Flughafen gute Autovermieter zu fairen Preisen finden. Da die Insel zum französischen Überseegebiet gehört, könnt ihr auf der Insel mit Euro bezahlen.

Außerdem solltet ihr euch vor eurer Reise eine Kreditkarte für das Ausland beantragen. Außerdem sind für eine reibungslose Verständigung vor Ort ein paar französisch Kenntnisse von Vorteil.

Martinique Tipps
Rundreise auf eigene Faust

Beste Reisezeit auf Martinique

Das tropische Klima auf Martinique kennzeichnet sich durch ganzjährig warme Temperaturen mit nur minimalen Schwankungen über das Jahr hinweg. Hierbei liegen die durchschnittlichen Temperaturen bei circa 30 °C.

Wie ist das aktuelle Wetter in Fort-de-France?

Während eurer Reiseplanung solltet ihr die Trocken-und Regenzeiten beachten. Wobei ihr jedoch ganzjährig mit Regenfällen rechnen müsst.

Besonders viel Niederschlag fällt in der Hurrikan-Saison von Juni bis November. Zu dieser Zeit können sich immer wieder gefährliche Wirbelstürme bilden.

Die Trockenzeit ist auf die Monate von Dezember bis Mai zu begrenzen. Jedoch solltet ihr auch immer beachten, dass es selbst auf der kleinen Insel klimatische Unterschiede zu verzeichnen gibt.

Durch unterschiedliche Einflüsse, wie beispielsweise die Vulkangebirge, ist es im Süden der Insel grundsätzlich etwas wärmer und trockener als im Norden. Alles in allem ist Martinique ein Ganzjahresziel.

Jedoch lässt sich die beste Reisezeit von Martinique auf die Monate von Januar bis Mai begrenzen.

Martinique, Les Anses-d'Arlet, Gemeinde
Ortschaft auf der Karibikinsel Martinique

Landschaften auf Martinique

Die karibische Insel gehört zur Inselkette der Kleinen Antillen und überzeugt mit einer rauen, magischen und farbenfrohen Natur. Oftmals wird Martinique liebevoll die „karibische Insel der Gegensätze“ genannt.

Im Norden erwartet euch eine einzigartige Bilderbuchlandschaft aus tropischen Regenwäldern, Mangroven und dunklen Vulkanstränden. Dort könnt ihr neben traumhaften Stränden den knapp 1.400 Meter hohen, erloschenen Vulkan Montagne Pelée sowie atemberaubende Gebirgsketten bewundern.

Außerdem hat die Karibikinsel Martinique tosende Wasserfälle, rauschende Flüsse und strahlende goldgelbe Sandstrände im Süden zu bieten. Allein deswegen zählen die Landschaften mit ihrer unvergleichlichen Schönheit auf jeden Fall zu den top Martinique Tipps

Martinique, Strand Anse Noire
Blick auf den Strand Anse Noire

Sehenswürdigkeiten auf Martinique

Fort-de-France | Les Ilêts du Robert | Jardin de Balata | Gorges de la Falaise | Diamond Rock | Anse Cafard Gedenkstätte | Freilichtmuseum La Savane des Esclaves | Saint-Pierre | Rum Destillerien

Fort-de-France

Der größte Urlaubsort auf Martinique und gleichzeitig Hauptstadt ist Fort-de-France. Die Stadt ist von steilen Hängen und Klippen umgeben und liefert mit engen Straßen und vielen kleinen Cafés eine romantische Atmosphäre. 

Während eurer Martinique Reise wird euch der Kolonialstil, das französische Ambiente und die karibische Lebensfreude augenblicklich verzaubern. In Fort-de-France solltet ihr unbedingt die Schoelcher Bibliothek besuchen und auf den Spuren der Vergangenheit wandeln.

Die Hintergrundgeschichte und das kunstvolle Design der Bibliothek sind hierbei viel interessanter als die Bücher selbst. Das Gebäude der Schoelcher Bibliothek wurde ursprünglich für eine Ausstellung in Paris 1889 erschaffen, dann jedoch nach Martinique verschifft. Die Bibliothek wurde zu Ehren der Sklaverei nach dem Anhänger der Sklavenbefreiung Victor Schoelcher benannt.

Außerdem solltet ihr euch die Festung Fort Saint-Luis, die Einkaufsstraße Rue Victor Schoelcher und die Kathedrale Saint-Luis nicht entgehen lassen.

Martinique Tipps
Schoelcher Bibliothek

Les Ilêts du Robert

Habt ihr Lust auf ein kleines Paradies auf Erden? Dann sollte euch euer Weg an die Atlantikküste der Insel, genauer gesagt in die Stadt Le Robert führen.

Nachdem ihr euch die bunten Straßen der Stadt genauer ansehen habt, solltet ihr unbedingt einen Ausflug auf die Inseln Les Ilêts du Robert planen. Dort begrüßt euch eine unglaubliche Idylle gepaart mit glasklarem Wasser und einsamen Stränden.

Martinique, Karibik
Atemberaubende Strände auf Martinique

Jardin de Balata

Der botanische Garten Jardin de Balata gehört mit seinen bunten Blumen, sattgrünen Tropenbäumen und einmaligen Natur zu den schönsten Sehenswürdigkeiten auf Martinique.

Vor Ort könnt ihr die einzigartige Farbenpracht und Artenvielfalt der Flora und Fauna von Martinique bewundern. Dieses Gefühl zwischen wunderschönen Orchideen zu stehen und schillernde Kolibris zu beobachten ist einfach unbezahlbar.

Wie ihr sicherlich schon gemerkt habt, wird die Insel nicht von ungefähr „Insel der Blumen“ genannt. Falls ihr noch mehr über die heimische Pflanzenvielfalt lernen wollt, solltet ihr euch näher über die Habitation Céron oder den Jardin de la Pelée informieren.

Martinique Tipps
Farbenfrohe Natur

Gorges de la Falaise

Die Schlucht Gorges de La Falaise ist ein wahres Wunder der Natur. Und zwar handelt es sich bei diesem Ort um eine enge Schlucht mit spektakulären Felswänden, die von einem kleinen Fluss durchzogen wird.

Bei euren Wanderungen durch die Schlucht könnt ihr in die Faszination des Urwalds eintauchen und in natürlichen Badepools eine Abkühlung nehmen. Der tosende Wasserfall schafft einmalige Kulissen und verleiht dem Ort eine gewisse Magie.

Versprochen, ein Besuch wird euch für immer in Erinnerung bleiben und gehört definitiv zu den Martinique Tipps.

Martinique, Fort-de-France, Karibik
Tropische Landschaften auf Martinique

Diamond Rock

Der 175 Meter hohe Diamond Rock von Martinique oder auf französisch rocher du Diamant, ist eine kleine Felseninsel, die unmittelbar vor der Insel aus dem Meer herausragt. Während eurer Reise könnt ihr die einzigartige Felsformation vom Ufer Pointe Diamant aus bewundern und die unglaublichen Kulissen auf eurer Kamera festhalten.

Martinique Tipps
Ausblick auf den Diamond Rock

Anse Cafard Gedenkstätte

Die Anse Cafard Gedenkstätte gehört ebenfalls zu den top Sehenswürdigkeiten auf Martinique. Im Südwesten der Insel, in unmittelbarer Nähe zum Diamond Beach, befindet sich ein Hügel auf dem 20 weiße Steinfiguren errichtet wurden.

Diese Statuen sollen an eine Schiffskatastrophe von 1830 erinnern, bei der ein Sklavenschiff in Anse Cafard in den Diamond Rock Mountain gefahren ist.

Dabei kamen tragischerweise zahlreiche Menschen ums Leben. Das Denkmal dient als Gedenkstätte und soll an die erschütternde Vergangenheit erinnern.

Martinique, Anse Cafard Gedenkstätte
Gedenkstätte auf Martinique

Freilichtmuseum La Savane des Esclaves

Während einer Reise in eine fremde Kultur gehört es natürlich auch dazu, sich genauer über die Geschichte zu informieren und mit der Vergangenheit auseinanderzusetzen. Und genau das könnt ihr im Freilichtmuseum La Savane des Esclaves machen!

Vor Ort wird euch ein Einblick in die traurige koloniale Vergangenheit gewährt. Außerdem erfahrt ihr mehr über damalige Lebensweisen und Umstände der Einheimischen.

Martinique, Strand, Karibik
Atemberaubende Küstenlandschaften

Saint-Pierre

Eines der schönsten Ausflugsziele ist die Küstenstadt Saint-Pierre, im Nordwesten der Insel. Die ehemalige Hauptstadt Martiniques wurde bei einem Vulkanausbruch im Jahr 1902 komplett zerstört.

Es dauerte Jahre, ehe die Einwohner der Insel mit dem Wiederaufbau der Stadt begannen. Heute ist Saint-Pierre ein beliebter Touristenort, der vor allem durch einzigartige Tauchgebiete und zahlreiche Wandermöglichkeiten begeistert.

Martinique, Saint-Pierre
Blick auf den Urlaubsort Saint-Pierre

Rum Destillerien

Auch Martinique ist, wie ungefähr jede karibische Insel, für seinen Rum bekannt. Wenn ihr also auf Entdeckungsreise seid, solltet ihr ganz klar einer Rum Destillerie einen Besuch abstatten.

Hier zählt die JM Destillerie zu den top Adressen und bekanntesten Sehenswürdigkeiten auf Martinique. Die kleine Rumbrennerei ist vor allem für ihre ausgesprochen wertvollen und beliebten Sorten bekannt.

Nehmt euch unbedingt die Zeit für eine Besichtigung mit anschließender Rumprobe. Es lohnt sich!

Martinique Tipps
Besuch einer Rumbrennerei

Strände auf Martinique

Was wäre die Karibik ohne die malerischen Strände? Wenn ihr euren Urlaub in der Karibik plant, wollt ihr natürlich auch am paradiesischen Meer entspannen und einmalige Atmosphären genießen.

Auf euch warten endlose palmengesäumte Traumstrände, verschlafene Buchten und kontrastreiche Kulissen. Die Strände auf Martinique versprechen einen unvergesslichen Urlaub und garantieren Entspannung vom Feinsten.

Einer der beliebtesten und schönsten Strände ist zweifelsohne der Plage des Salines. Außerdem solltet ihr euch den Anse Dufour oder den Grand Anse d’Arlet auf eure Must-see-Liste schreiben.

Dazu sind vor allem die natürlichen Pools Fonds Blancs ein spannendes Ausflugsziel. Die Vulkanstrände im Norden, wie der Anse Couleuvre oder Anse Ceron, werden von einer blühenden Vegetation umgeben und versprühen ihren ganz eigenen Charme.

Martinique, Gemeinde Le Diamant
Strand in der Gemeinde Le Diamant

Aktivurlaub auf Martinique

Die karibische Insel hält für euch ein großes Freizeitangebot bereit. Besonders in Martiniques Natur könnt ihr eine Menge Spaß und Abenteuer erleben.

Wie wärs beispielsweise mit Canyoning auf den Flüssen inmitten der Urwälder? Außerdem sorgen spannende Wanderungen und zahlreiche Wanderwege für einen faszinierenden Einblick in die Natur der Insel.

Hierzu ist vor allem eine Wandertour zu den Les Gorges de la Falaise oder ein Aufstieg des Mont Pelée zu empfehlen. Natürlich kommen auch die Wassersportfans unter euch nicht zu kurz.

Insbesondere die Buchten von Le François und Le Robert eignen sich ideal zum Kite- oder Windsurfen auf Martinique. Weiterhin könnt ihr an der Pointe du Diamant viele Wellenreiter beobachten.

Außerdem begeistert Martinique auch durch eine bezaubernde Unterwasserwelt. Die besten Spots zum Schnorcheln oder Tauchen befinden sich um den Diamond Rock und in der Bucht von Saint-Pierre.

Wie ihr seht, könnt ihr einen actionreichen Aktivurlaub auf Martinique erleben.

Tipp: Martinique Tour zu den Insel Highlights oder Tour ab Fort-de-France

Martinique Tipps
Aktivurlaub

Essen und Trinken auf Martinique

Das Essen und Trinken auf Martinique hat einen ganz besonderen Charakter und beinhaltet neben dem karibisch exotischen Flair auch Einflüsse der französischen Küche.

Die typischen Gerichte auf Martinique bestehen aus verschiedensten Fischarten, Meeresfrüchten oder Fleisch (am liebsten wird hier Lobster, eine Art Languste gegessen). Außerdem gehören jegliche exotische Obst- und Gemüsesorten, wie Kochbananen, Kürbis, Süßkartoffeln oder Orkaschoten, auf den Speiseplan.

In fast jedem Gericht werdet ihr die Standardgewürze Chili, Ingwer, Muskat, Zimt, und Nelke finden. Zum Trinken auf Martinique gibt es oftmals den fruit punch. Der, wie der Name schon sagt, eine Mischung aus verschiedenen Früchten ist und oftmals auch mit Rum getrunken wird.

Wenn ihr euch nach einem authentischen Erlebnis sehnt, solltet ihr dem Markt Marché couvert in Fort-de-France einen Besuch abstatten.

Martinique Tipps
Karibische Küche

Euer Urlaub mit den Martinique Tipps

Na, haben die Martinique Tipps auch Fernweh in euch ausgelöst? Dann nichts wie los! Wie wäre es zum Beispiel mit einer Lastminute Reise zu der karibischen Insel? Zögert nicht lange und bucht euer Urlaubsschnäppchen direkt über mein Reisesuchportal.

Reiseziele: Karibik, Martinique


Regina Tarasevic
Regina Tarasevic

Ob für Abenteuer in der Ferne oder direkt vor der Haustür: Ich zeige dir, wie du das Beste aus deinem Urlaub rausholst. Reise mit mir an Orte, die vielleicht auch schon lange auf deiner Bucket List stehen?