Jamaika Tipps

Alle wichtigen Informationen für euren Traumurlaub nach Jamaika

Ihr plant eure Reise nach Jamaika aber euch schwirren noch so viele Fragen im Kopf? Ich nehme euch an die Hand und liefer euch alle wichtigen Antworten in meinen Jamaika Tipps. Erfahrt alles Relevante, was ihr für euren Jamaika Urlaub wissen solltet!


Die besten Jamaika Tipps


Karte mit den Jamaika Tipps im Überblick

Allgemeine Informationen zu Jamaika

Die Einreise nach Jamaika gestaltet sich relativ unkompliziert. Ihr braucht im Vorhinein bei einem Aufenthalt, von bis zu 90 Tagen, zu touristischen Zwecken kein Visum beantragen.

Jedoch solltet ihr beachten, dass ihr ein Rückflugticket vorlegen könnt und euer Reisepass noch mindestens sechs Monate gültig ist.

Im Folgenden findet ihr eine Übersicht zu den allgemeinen Kosten und Preisen auf Jamaika: Aufgrund der vielen US-Touristen sind die Preise relativ hoch.

Im Schnitt sind die meisten Lebensmittel etwa so teuer wie in Deutschland. Vor allem regionale Produkte sind meist billiger als importierte Güter.

Manchmal lohnt es sich Waren eher im Supermarkt, als auf größeren Märkten zu kaufen, da dort Festpreise angeboten werden. Es wird außerdem sehr häufig erwartet, Trinkgeld zu geben.

Auf Jamaika solltet ihr versuchen, bei jeder Gelegenheit zu handeln und nicht jeden Preis hinzunehmen und zu akzeptieren; so könnt ihr euch einige Euros sparen. Außerdem sind auf der Karibikinsel viele Strände gebührenpflichtig und man muss oftmals mit einem Eintrittspreis von umgerechnet 4-8 Euro rechnen.

Die Währung auf Jamaika ist der Jamaika-Dollar. Ein Euro entspricht ca.155 jamaikanischen Dollar. Mein Tipp: Ihr könnt durchaus auch mit US-Dollern bezahlen. Und zumeist ist der Wechselkurs wesentlich besser.

Außerdem solltet ihr vor eurer Reise unbedingt eine Kreditkarte beantragen, da diese weitaus mehr akzeptiert werden, als eure Girocard.

Jamaika Tipps
Nationalflagge Jamaikas

Anreise & Transfer auf Jamaika

Am Anfang eurer Planung für den Jamaika Urlaub stellt ihr euch sicher erst einmal die Frage, wo genau es in Jamaika hingehen soll und wie sich die Anreise am entspanntesten gestalten lässt.

Auf Jamaika gibt es drei Flughäfen. Hierbei findet ihr den größten Flughafen in der Hauptstadt Kingston.

Der zweitgrößte Flughafen befindet sich im bekannten Urlaubsort Montego Bay und der kleinste Flughafen auf Jamaika liegt in dem Touristenort Negril. Je nach Flugpreis und Urlaubsort könnt ihr euren Flug zu einem beliebigen Flughafen buchen.

Dazu solltet ihr wissen, dass ihr von den größten deutschen Flughäfen innerhalb von knapp 11 Stunden Nonstop nach Jamaika fliegen könnt. Falls ihr eure Reisekasse etwas schonen wollt, müsst ihr euch nach Flügen mit Zwischenstopp umsehen.

In Jamaika angekommen, warten viele Taxifahrer darauf, euch zu eurer Unterkunft zu bringen. Die Preise dafür sind allerdings recht hoch.

Wenn euer Hotel oder Hostel einen Abholservice anbietet, solltet ihr diesen in Anspruch nehmen, da ihr so ein paar Kosten sparen könnt. Im Allgemeinen sind die sogenannten Route-Taxis auf Jamaika jedoch extrem günstig.

Für eine Strecke von 50 Kilometern zahlt ihr ca. nur 1-3 Euro. Ansonsten könnt ihr kürzere Strecken mit öffentlichen Verkehrsmitteln und Bussen zurücklegen.

Für längere Erkundungstouren solltet ihr über einen Mietwagen auf Jamaika nachdenken. Nichts spricht gegen eine spannende Rundreise auf Jamaika, oder?

Aber Achtung. Wenn ihr eine Reise mit dem Auto plant, solltet ihr auf den Linksverkehr achten, die Mautpflicht im Hinterkopf haben und einen internationalen Führerschein beantragen.

Tipp: Flughafentransfer Montego Bay

Jamaika Tipps
Transfer im Urlaub

Beste Reisezeit für Jamaika

Während euer Urlaubsplanungen stellt sich euch mit Sicherheit auch die Frage nach der besten Reisezeit für Jamaika, oder nicht? Hierbei müsst ihr wissen, dass das Wetter der Karibikinsel durch tropisches Klima gekennzeichnet ist und die Temperaturen über das Jahr gesehen nur leicht schwanken.

Wie ist das aktuelle Wetter auf Jamaika?

In den Monaten von Juni bis Oktober knacken die Temperaturen oftmals die 30 °C Marke. Aber auch in der restlichen Jahreshälfte könnt ihr euch auf konstante Temperaturen freuen, die zumeist nicht unter 20 °C sinken.

Natürlich müsst ihr auch bedenken, dass es bei einer Reise ins Inselinnere und in die Gebirge oftmals um einiges kühler ist. Zusätzlich dazu wird das Klima auf Jamaika durch Trocken- und Regenzeiten geprägt.

Jedoch ist Jamaika in der Regel als Ganzjahresziel mit Sonnengarantie zu betrachten, wobei die Hauptsaison in der trockenen Jahreshälfte, den Monaten von Dezember bis April, liegt. Außerdem solltet ihr beachten, dass die Insel immer wieder von gefährlichen Hurrikans heimgesucht wird, die vor allem in den Monaten von Juni bis Ende Oktober auf die Insel treffen können.

Jamaika, White River
Floßtour auf dem White River

Urlaubsorte auf Jamaika

Kingston | Montego Bay | Falmouth | Runaway Bay | Ocho Rios | Negril | Port Antonio

Kingston

An der Südostküste befindet sich die Stadt Kingston, das geschäftige Zentrum der Insel und die Hauptstadt Jamaikas. Bevor ihr eure Reise startet, solltet ihr auf den Spuren der Einheimischen wandeln und euch in das bunte Treiben der Stadt werfen.

Während eures Aufenthalts dürft ihr euch auf keinen Fall den Ausblick auf das glitzernde Lichtermeer der Stadt entgehen lassen. Hierzu müsst ihr den Skyline Drive von Kingston entlang fahren.

Wenn ihr an Jamaika denkt, schwirren euch bestimmt sofort auch die musikalischen Klänge der Reggae-Legende Bob Marley im Kopf, oder etwa nicht? In Kingston könnt ihr im Bob Marley Museum mehr über den Musiker erfahren und einen musikalischen Einblick in die Kultur des Landes erhalten.

Mein Tipp: Falls ihr einen längeren Aufenthalt in Kingston plant, solltet ihr einen Ausflug nach Spanish Town unternehmen. Hierbei ist zu empfehlen, die Tour mit einer ortskundigen Person durchzuführen.

Kingston, Jamaika, Karibik
Blick auf die Hauptstadt Jamaikas

Montego Bay

Einer der touristischsten Orte Jamaikas ist zweifelsohne Montego Bay, im Nordwesten der Insel. Wenn ihr euch nach einem Strandurlaub der Extraklasse sehnt, solltet ihr unbedingt einen Zwischenstopp in der beliebten Stadt einlegen.

Vor Ort könnt ihr an zauberhaften Stränden entspannen und eine atemberaubende Unterwasserwelt erkunden. Hierzu solltet ihr unbedingt schonmal vom Doktor’s Cave Beach, Cornwall Beach oder Tropical Bliss Beach gehört haben.

Apropos am Strand entspannen. Wenn ihr euch nach Ruhe sehnt, lohnt es sich, die Ankunftszeiten der Kreuzfahrt-Touristen im Auge zu behalten und über alternative Ausflüge nachzudenken.

Wie wär es mit einem Trip zum Vogelschutzgebiet Rocklands Bird Sanctuary oder einem Besuch der Croydon Plantation? Letztgenannte lässt euch nicht nur atemberaubende Aussichten genießen, sondern mehr über die Geschichte der Plantagen erfahren und zugleich leckere regionale Produkte kosten.

Falmouth

Die historische Stadt Falmouth, keine 40 Kilometer von Montego Bay entfernt, gewährt euch einen tiefen Einblick in die koloniale Vergangenheit Jamaikas. Sobald ihr einen Fuß in den Stadtkern setzt, werdet ihr von den geschichtsträchtigen Bauten und dem reizvollen Ambiente augenblicklich begeistert sein.

Außerdem gilt einer der faszinierenden Jamaika Tipps als Startpunkt zu den unzähligen Naturschauspielen in der Umgebung. Aber dazu später mehr.

Falmouth, Jamaika, Karibik
Geschichtsträchtige Kleinstadt Falmouth

Runaway Bay

Bei eurer Reise über die Insel, solltet ihr euch außerdem den an der Nordküste gelegenen Ort Runaway Bay nicht entgehen lassen. Wenn ihr euch nach einem beschaulichen Karibik-Feeling sehnt, werdet ihr in der Kleinstadt auf jeden Fall fündig.

Die in den Ausläufern der Dry Harbour Mountains gelegene Ortschaft besticht nicht nur an Land mit unglaublichen Kulissen. Denn auch unter Wasser könnt ihr eine funkelnde Naturwelt entdecken und eine unglaubliche Magie spüren.

Ocho Rios

Dichter Regenwald zur einen, glasklares Wasser zur anderen Seite – was wollt ihr mehr? Der Urlaubsort Ocho Rios liegt, eingebettet von atemberaubenden Naturkulissen, an der Nordküste Jamaikas und gilt als eines der beliebtesten Ausflugsziele der Insel.

All die Naturliebhaber, aufgepasst: Wenn ich neben dem Strandalltag etwas Abwechslung braucht, solltet ihr euch näher über den botanischen Garten von Ocho Rios informieren. Es lohnt sich!

Ocho Rios, Jamaika, karibik
Paradiesische Atmosphären in Ocho Rios

Negril

Wenn ihr euch nach endlosen Sandstränden sehnt, solltet ihr euch genauer über den Urlaubsort Negril informieren. Einer der top Jamaika Tipps liegt im Westen der Insel und begeistert mit einem pulsierenden Nachtleben.

Einer der Hotspots in Negril und eine wahre Institution ist das Rick’s Café in West End. Dort könnt ihr zum Sonnenuntergang Reggae-Klänge in euch aufsaugen und waghalsige Klippenspringer beobachten.

Während eures Aufenthalts führt euch kein Weg an dieser besonderen Gegend Negrils vorbei. Lasst euch von den einzigartigen Stimmungen überraschen!

Port Antonio

Ein wahres Juwel und einer der top Jamaika Tipps ist die im Nordosten gelegene Hafenstadt Port Antonio. In diesen Gegenden findet ihr abgelegene Traumstrände, sattgrüne Landschaften und ein faszinierendes Bergparadies.

Aber was macht diese Region so besonders? Zum einen werdet ihr in Port Antonio den wahren Zauber Jamaikas entdecken und abgelegen von den Touristenzentren einen unvergleichlichen Urlaub erleben.

Ob bei einer Floßtour auf dem mystischen Rio Grande oder einem Sonnenbad am Winnifred Beach und Frenchman’s Cove; diese Gegend wird eine ganz besondere Abenteuerlust in euch zum Vorschein bringen.

Port Antonio, Jamaika, Karibik
Einzigartige Naturlandschaften in der Region um den Urlaubsort Port Antonio

Flora & Fauna auf Jamaika

Jamaikas Landesname bedeutet in der Sprache der Ureinwohner  „Xaymaca“, was übersetzt “Land der Wälder und des Wassers” bedeutet. Allerdings wurden mit der Zeit große Teile des jamaikanischen Waldes abgeholzt oder für landwirtschaftliche Zwecke genutzt.

Was keinesfalls bedeutet, dass ihr auf der Insel keine wilde und raue Natur entdecken könnt. Eher im Gegenteil, denn euch erwartet abseits der Touristenregionen eine unglaubliche Ruhe und Idylle. Romantik pur!

Den meisten Regenwald auf Jamaika findet ihr im Nordosten der Insel. Dort könnt ihr in ursprüngliche Landschaften eintauchen und den besonderen Charme der Insel förmlich spüren.

Generell ist die Landschaft Jamaikas in drei unterschiedliche Ökoregionen unterteilt: jamaikanischer Feuchtwald, jamaikanischer Trockenwald und Mangrovenwälder an den Küstenregionen.

Die Flora und Fauna auf Jamaika gehört zu den besonderen Jamaika Tipps. Die Einzigartigkeit der Insel wird durch die vielen endemischen Pflanzen und Tierarten gekennzeichnet.

Also Pflanzen und Tiere, die nur auf Jamaika vorkommen. Hierzu zählt unter anderem der Jamaikanische Riesenschwalbenschwanz, der zu den größten Schmetterlingen der Erde gehört.  

Jamaika, Strand, Meer
Atemberaubende Strände auf Jamaika

Sehenswürdigkeiten & Naturlandschaften auf Jamaika

Wasserfälle | Blue Mountains | Weitere

Wasserfälle auf Jamaika

Tosende Wassermassen, malerische Naturschauspiele und pure Magie – die Wasserfälle auf Jamaika lassen euch eurem Alltag auf besondere Weise entkommen und versprechen ein Erlebnis der Extraklasse.

Glaubt mir, die Heimat des Reggae wird euch nicht nur mit einer kulturellen Vielfalt begeistern. Hierbei zählen die Dunn’s River Falls, westlich von Ocho Rios, zu den Hauptattraktionen des Landes.

Wenn ihr euch nach Nervenkitzel und Spaß sehnt, dürfen die Wasserfälle nicht auf eurer To-do-Liste fehlen. Ob beim Baden oder Canyoning – ihr werdet von den zauberhaften Kulissen begeistert sein.

Dadurch dass diese Gegend in den letzten Jahren immer bekannter geworden ist, hat sich vor Ort eine entsprechende Infrastruktur angesiedelt. Deswegen könnt ihr euch in einem der Restaurants eine Verschnaufpause gönnen oder eure Klamotten in den Schließfächern unterbringen.

Auch die YS Falls an der Südküste laden zum Träumen ein und sind durchaus weniger besucht, als die zuvor erwähnten Dunn’s River Falls. Mein Tipp: Während eurer Ausflüge in die spannenden Naturlandschaften solltet ihr immer an Wasserschuhe denken.

Wenn ihr euch abseits der Touristenmassen bewegen wollt, müsst ihr Richtung Port Antonio fahren. Dort angekommen, findet ihr nicht nur atemberaubende Traumstrände, sondern auch unberührte Wasserfälle.

Sowohl die Reach Falls als auch die Nanny Falls begeistern mit einzigartiger Natur und authentischem Charme. Also worauf wartet ihr noch? Entdeckt den Abenteurer in euch.

Jamaika, Wasserfall
Unberührte Natur auf Jamaika

Blue Mountains auf Jamaika

Wenn ihr an Jamaika denkt, habt ihr wahrscheinlich direkt die paradiesischen Strände im Hinterkopf, oder? Aber auf Jamaika könnt ihr auch durch atemberaubende Berglandschaften, die Blue Mountains, wandern und das Land von einer komplett anderen Seite kennenlernen.

Hättet ihr das für möglich gehalten? Hierbei zählt der Blue Mountain Peak mit einer Höhe von circa 2.256 Metern zu einem der höchsten Berge in der Karibik.

Dementsprechend könnt ihr euch in dem gleichnamigen Blue and John Crow Mountains National Park auf zahlreiche Wanderwege freuen, die euch durch üppige, dicht bewaldete Natur führen und euch zahlreiche endemische Tier- und Pflanzenarten entdecken lassen.

Und eins sei versprochen; Wanderungen auf den Blue Mountain Peak lassen euch magische Sonnenaufgänge erleben. Aber merkt euch: hierbei ist Planung das A und O.

Wenn ihr schonmal in der Gegend seid, stechen euch wahrscheinlich auch direkt die zahlreichen Kaffeesträucher in die Augen. Ja, ihr lest richtig, denn mit dem Jamaika Blue Mountain Kaffee könnt ihr nicht nur eine der exklusivsten, sondern auch eine der aromatischsten Kaffeespezialitäten kosten.

Jamaika, Blue Mountains
Wandern in den Blue Mountains

Weitere Sehenswürdigkeiten & Naturlandschaften

  • Blue Hole Ocho Rios
  • Blue Lagoon
  • Green Grotto Caves
  • Rio Grande
  • Bamboo Avenue
  • Luminous Lagoon Glistening Waters
Jamaika, Blue Hole
Blue Hole auf Jamaika

Strände auf Jamaika

Glasklares Wasser, puderzuckerweiße Strände und zauberhafte Postkartenmotive – glaubt mir, da ist Fernweh garantiert! Natürlich dürfen auf der Liste der Jamaika Tipps die paradiesischen Strände Jamaikas nicht fehlen.

Sanftes Meeresrauschen, kleine Strandbars und leckere Cocktails, davon träumt doch gerade mit Sicherheit jeder von euch, oder nicht? Während eurer Rundreise könnt ihr zahlreiche Traumstrände entdecken, an denen ihr die Seele baumeln lassen könnt.

Vorab solltet ihr nur wissen, dass ihr an einigen Strandabschnitten einen kleinen Eintritt zahlen müsst. Auf der Insel gibt es zahlreiche Strände, die bewirtschaftet werden und euch keine Annehmlichkeiten missen lassen.

Gegensätzlich dazu findet ihr aber auch abgelegene Schmuckstücke, die euch in eine komplett andere Welt eintauchen lassen. Auf eure Must-see-Liste solltet ihr euch unbedingt den Negril Beach, den Doctor’s Cave Beach, den Frenchman’s Cove oder den Burwood Beach schreiben.

Strände, Jamaika, Karibik
Bilderbuch-Kulissen an Jamaikas Stränden

Welche Aktivitäten kann man auf Jamaika machen?

Viele Urlauber kommen nach Jamaika um an den wunderschönen Stränden zu Entspannen und sich zu Sonnen. Alle Aktivurlauber und alle, denen Sonnenbaden allein nicht reicht, stellen sich sicher die Frage: “Welche Aktivitäten kann man auf Jamaika machen?”.

Diese Frage darf auf der Liste der Jamaika Tipps natürlich nicht unbeantwortet bleiben. Und ich kann euch beruhigen, denn Jamaika bietet ein reiches Spektrum an Freizeitaktivitäten und ein Aktivurlaub auf Jamaika ist definitiv möglich.

Neben dem vielfältigen Wassersportangebot wie Schnorcheln, Tauchen, Segeln oder Surfen, gibt es auch viele Optionen für Freizeitspaß an Land. Wanderer können sich über die Blue Mountains von Jamaika oder das naturbelassene raue Cockpit Country freuen.

Außerdem solltet ihr euch näher über eine Floßtour oder eine Rafting-Tour auf dem mystischen und eindrucksvollen Martha Brae River informieren. So werdet ihr das Land aus einer komplett anderen, spannenden Perspektive beobachten.

Wer lieber auf dem Rücken eines Pferdes die einmalige Natur auf Jamaika erkunden möchte, kann sich auf ein spannendes Abenteuer gefasst machen.

Auch die Golfprofis unter euch kommen nicht zu kurz. Einige Golfplätze auf der karibischen Insel lassen euch eure Schläger schwingen und sorgen für faszinierende Atmosphären.

Generell habt ihr zahlreiche Möglichkeiten, um Land und Kultur auf eigene Faust zu erkunden und euch von Jamaikas paradiesischen Flora und Fauna berieseln zu lassen.

Jamaika Tipps
Im Meer schnorcheln

Essen & Trinken auf Jamaika

Die jamaikanische Küche besitzt Einflüsse der asiatischen, afrikanischen und europäischen Küche. Generell kann man allerdings sagen, dass sehr viel tropisches Obst und Gemüse, Meeresfrüchte und Fleisch, in den typischen jamaikanischen Gerichten zu finden sind.

Außerdem wird gerne scharf und würzig gekocht. Besonders beliebt sind die sogenannten Jerk-Gerichte, dabei handelt es sich um mariniertes Hühner- oder Schweinefleisch welches in Jerktonnen zubereitet wird.

Exotische Früchte sowie Kokosnuss oder gebratene Kochbananen werdet ihr auch in den jamaikanischen Gerichten schmecken. Zu den einheimischen Getränken auf Jamaika gehört natürlich auch, der für die Karibik bekannte Rum.

Habt ihr schon einmal von dem Appleton Estate Rum gehört? Das Unternehmen produziert bereits seit 1749 in einigen Destillerien den leckeren Tropfen und bietet euch die Möglichkeit, tiefe Einblicke in die Erzeugung zu erhalten.

Doch auch Kaffee, Tee, Liköre oder das jamaikanische Bier wird auf Jamaika gerne getrunken. Das Essen und Trinken auf Jamaika ist wirklich sehr köstlich und ihr solltet bei eurer Reise die Mahlzeiten mit all euren Sinnen erleben – euch erwarten wahre Geschmacksexplosionen.

Tipp: Rum-Tour ab Montego Bay

Jamaika Tipps
Karibische Küche

Einkaufsmöglichkeiten auf Jamaika

Wenn ihr Einkaufsmöglichkeiten auf Jamaika sucht, werdet ihr definitiv fündig. Allerdings erwarten euch hier keine großen Shopping-Center oder Markenläden, wie ihr sie von westlichen Gegenden kennt.

Auf Jamaika findet ihr überwiegend niedliche Stände, die einzigartige Handwerkskunst, Rastafari Kleidung, typische Getränke oder Gerichte, Reggae CDs oder Schmuck anbieten.

Die spannendsten Märkte liegen zum Beispiel am Hip Strip beim Doctor’s Cave Strand, dem Straw Market in Kingston oder dem St. James` Market in Montego Bay. Doch auch die Märkte in den beliebten Urlaubsorten auf Jamaika Ocho Rios und Port Antonio sind sehenswert.

Alles in allem liefern euch Jamaikas Märkte nicht nur den perfekten Ort, um euch ein persönliches Andenken zu besorgen oder für eure Daheimgebliebenen ein Mitbringsel zu ergattern, sondern lassen euch auch die pure Lebensfreude der Einheimischen hautnah spüren.

Jamaika Tipps
Traditionelle Schmuckstücke

Nachtleben auf Jamaika

In Kingston, der Hauptstadt von Jamaika, könnt ihr euren Abend auf spannende Weise ausklingen lassen. Denn hier gibt es etliche Clubs, Bars und Kneipen.

Doch auch in Montego Bay oder Ocho Rios pulsiert das Nachtleben von Jamaika. Außerdem könnt ihr euch an Jamaikas Stränden auf viele Partys unter freiem Himmel freuen.

Ob Bands, die euch die Klänge von Reggae auf die Ohren zaubern oder Tänzer, die euch den berühmten Limbo näher bringen – ihr werdet den einzigartigen Ausdruck eines unbändigen Lebensgefühls lieben lernen.

Das gefragte Margaritaville Caribbean am Strand von Negril ist des weiteren für Miss-Wahlen und spaßige Schaumpartys bekannt.

Jamaika Tipps
Mit Freunden feiern

Euer Urlaub mit den Jamaika Tipps

Euer nächstes Reiseziel soll Jamaika sein? Dann seid ihr ja nun mit meinen Jamaika Tipps bestens ausgestattet. Über meine Reisesuchmaschine könnt ihr euren Jamaika Urlaub günstig buchen. 

Angebote: Jamaika Angebote


Regina Tarasevic
Regina Tarasevic

Ob für Abenteuer in der Ferne oder direkt vor der Haustür: Ich zeige dir, wie du das Beste aus deinem Urlaub rausholst. Reise mit mir an Orte, die vielleicht auch schon lange auf deiner Bucket List stehen?