Beste Reisezeit Frankreich

Infos zum Klima, Wetter und optimalen Reisewetter (mit Klimatabellen)

Die beste Reisezeit für Frankreich ist das ganze Jahr! Ja, ihr habt richtig gehört, ihr könnt das ganze Jahr über in das facettenreiche Nachbarland reisen. Natürlich hängt das aber davon ab, wohin ihr reist und was ihr vorhabt. Lest weiter und erfahrt wann ihr wo den besten Frankreich Urlaub erleben könnt.


Wann ist die beste Reisezeit für Frankreich?


Die Vielfältigkeit Frankreichs macht das Land der Liebe zu einem Spitzenreiter unter den beliebtesten Reisezielen der Deutschen. Sei es ein abenteuerlicher Aktivurlaub in den Bergen, ein erholsamer Strandurlaub an der Küste oder doch eine spannende Städtereise – in Frankreich wird jeder Typ Urlauber fündig. Hinzu kommt unfassbar leckeres Essen, vom Wein mal ganz abgesehen.

 

Wie ist das aktuelle Wetter in Frankreich?

Wie ist das aktuelle Wetter in Frankreich?

 

ReisezielBeste ReisezeitLufttemperatur
LyonApril – Oktoberbis 28 Grad
ParisMai – Septemberbis 26 Grad
NizzaApril – Oktoberbis 29 Grad
MarseilleApril – Oktoberbis 30 Grad
StraßburgApril – Septemberbis 27 Grad
ToulouseMai – Oktoberbis 30 Grad
BordeauxJuni – Oktoberbis 29 Grad
Aix-en-ProvenceApril – Oktoberbis 31 Grad

 

Wie ist das Klima in Frankreich?

Das Klima in Frankreich kann in mehrere Klimazonen aufgeteilt werden. So findet ihr sowohl Regionen in denen kontinentales Klima herrscht, aber auch Regionen mit sommerlich, mediterranem Klima und sogar Regionen mit alpinem Klima.

Deshalb hängt die beste Reisezeit für Frankreich ganz davon ab, in welcher Region ihr euren Urlaub verbringt. Um das große Fragezeichen in eurem Kopf zu lösen, schauen wir uns also die einzelnen Regionen Frankreichs und deren individuelle, beste Reisezeit an.

Frankreich Klimatabelle (Beispiel Paris)
MonatTemperatur (°C)SonnenstundenRegentage
Januar2 – 7210
Februar2 – 839
März5 – 12410
April7 – 1669
Mai10 – 20610
Juni13 – 2379
Juli15 – 2578
August15 – 2577
September12 – 2168
Oktober9 – 1649
November5 – 11210
Dezember3 – 8211

Die beste Reisezeit für Frankreichs Osten

Fangen wir doch gleich im Osten von Frankreich an, direkt an der Grenze zu Deutschland. In dieser Region liegen wunderbare Städte wie Nancy und Straßburg. Die beste Reisezeit für Frankreichs Osten geht von April bis September. Ein Stück weiter südlich, in Lyon zum Beispiel sogar bis Oktober. Im Südosten liegt übrigens die Provence. Diese Region ist für ihre leuchtenden Lavendelfelder bekannt. Das lila Blütenmeer blüht ab Juni bis August, also innerhalb der besten Reisezeit.

Das Klima im Osten Frankreichs fällt in die Kategorie feucht-gemäßigt. Für alle, die sich darunter nichts vorstellen können: die Sommer sind warm, aber nicht unbedingt sonnig. Die Winter sind vergleichsweise kalt, dafür aber relativ trocken. Im Vergleich zum Westen Frankreichs fällt hier deutlich weniger Niederschlag. In den Sommermonaten wird es hier mit 27°C schön warm und ihr könnt die Region super erkunden.

Straßburg im Osten von Frankreich

Kleiner Kanal in Straßburg im Osten von Frankreich

Die beste Reisezeit für Frankreichs Süden

Reist man weiter in den Süden des Landes, dann bewegt man sich langsam in die mediterrane Klimazone. In Südfrankreich findet ihr eine wundervolle Küste mit traumhaften Stränden, die nur so zu einem Urlaub am Meer einladen. Klar, wer einen Strandurlaub in Frankreich machen will, der kommt an die Côte d’Azur. Natürlich will man immer wissen, wie das Wetter im Sommerurlaub wird.

Da das Klima in Südfrankreich mediterran ist, erwarten euch warme Sommer und milde aber regenreiche Winter. Die beste Reisezeit für Frankreichs Süden ist daher der Zeitraum von April bis Oktober. Wenig Regen und dafür umso mehr Sonne begrüßt euch zu dieser  in Nizza, Saint-Tropez und Cannes. Die Temperaturen liegen stets um die 30°C und sorgen für optimales Urlaubsfeeling.

Saleccia Strand auf Korsika, Frankreich

Der Saleccia Strand auf Korsika, Frankreich

Die beste Reisezeit für Frankreichs Norden

Beamen wir uns mal ans andere Ende von Frankreich: Im Norden von Frankreich findet ihr die Opalküste. Habt ihr noch nie gehört? Die Rede ist von dem französischen Küstenstreifen am Ärmelkanal. Ihr könnt euch die Landschaft ungefähr so vorstellen: Raue Kreideküsten, langgezogene Sandstrände und blaugrünes Wasser.

Diese Region Frankreichs ist ein super beliebtes Ziel für einen aufregenden Aktivurlaub im Nachbarland. Im tiefen Norden Frankreichs ist es, wie zu erwarten, etwas kühler als im sonnigen Süden. Das liegt an dem Einfluss des Golfstroms und dem maritim gemäßigten Klima in dieser Region. Die Sommer sind so semi warm und regenreich.

Die Winter sind zwar mild, aber auch zu dieser Zeit fallen dicke Regentropfen vom Himmel. Die beste Reisezeit für Frankreichs Norden startet erst im Juni und geht nur bis Oktober. Bei mildem Temperaturen und nur wenig Niederschlag könnt ihr euren Aktivurlaub voll auskosten.

Normandie, Frankreich

Das Seebad Etretat in der Normandie im Norden von Frankreich

Die beste Reisezeit für Frankreichs Bergregion

Neben Stränden und Wandergebieten gibt es auch haufenweise tolle Skigebiete in Frankreich. Aber zu welcher Zeit lässt es sich am besten über die Pisten flitzen? Ganz klar: Natürlich im Winter! In den Vogesen, den Alpen und den Pyrenäen herrscht alpines Klima, also kalte Winter und frische Sommermonate. Die beste Reisezeit für Frankreichs Bergregion sind die Winter-, aber auch Sommermonate.

Das hängt nämlich ganz davon ab, was ihr unternehmen wollt. Das Gebirgsklima in Frankreichs Bergregion sorgt im Winter für reichlich Schnee und Kälte, was die besten Voraussetzungen für optimalen Winterspaß sind. In den Sommermonaten hingegen, könnt ihr in einigen Gebieten wunderbar Wandern gehen und die frische Bergluft genießen.

Val d'Isère in Frankreich

Skigebiet Val d’Isère in Frankreich

Die beste Reisezeit für Frankreichs Atlantikküste

Der Westen von des Lands findet ihr die wunderbare Atlantikküste Frankreichs. Vor allem Surfer und Wassersportler wissen diese Region Frankreichs zu schätzen. Mit der Atlantikküste ist übrigens die Urlaubsregion zwischen Loire und den Pyrenäen gemeint.

Das ozeanisch gemäßigte Klima sorgt für kühle und feuchte Winter und warme aber ebenfalls feuchte Sommer. Die Wärmespeicher des Atlantiks tragen dazu bei, dass Schnee in dieser Region nur super selten fällt. Die Monate von Mai bis September gelten als beste Reisezeit für Frankreichs Atlantikküste. Zum Baden sind die Moante Juli und August am besten geeignet.

Lacanau an der Atlantikküste Frankreichs

Düne und Strand von Lacanau an der Atlantikküste Frankreichs

Die beste Reisezeit für Paris und Umland

Als beste Reisezeit für Paris gilt der Frühling und der Herbst. Vor allem der Frühling begeistert mit bestem Reisewetter für Paris. Alles grünt und blüht, die Cafés und Restaurants füllen sich nach und nach wieder und die Stadt der Liebe wird immer lebhafter.

Auch im Herbst sind die Temperaturen optimal für lange Stadterkundungen. Den Regenschirm solltet ihr trotzdem nie Zuhause lassen, denn hin und wieder kommen ein paar Tropfen vom Himmel. Selbstverständlich könnt ihr auch im Sommer nach Paris reisen, jedoch kann es zu dieser Zeit irre heiß werden.

Wem das allerdings nichts ausmacht, der kann den französischen Sommer auch in der Hauptstadt verbringen. Genau das Gleiche gilt für den Winter. Bei Kälte und Regen ist Sightseeing nicht optimal. Allerdings ist zu dieser Zeit kaum was los und ihr habt viele Sehenswürdigkeiten in Paris für euch allein. Und auch Silvester in Paris ist eine wundervolle Idee.

 

Beste Reisezeit Paris

 

Eiffelturm in Paris, Frankreich

Der Eiffelturm vor der Seine im Frühling in Paris, Frankreich

Jetzt kennt ihr die beste Reisezeit für Frankreich und könnt weiter an der Urlaubsplanung tüfteln. Falls ihr noch nach einem günstigen Angebot für einen Frankreich Urlaub sucht, dann solltet ihr meine Reisesuchmaschine durchstöbern. Dort findet ihr immer aktuelle Urlaubsschnäppchen für die schönsten Regionen in Frankreich

 

Günstige Frankreich Angebote

 

Reiseziele: Frankreich


Regina Tarasevic
Regina Tarasevic

Ob für Abenteuer in der Ferne oder direkt vor der Haustür: Ich zeige dir, wie du das Beste aus deinem Urlaub rausholst. Reise mit mir an Orte, die vielleicht auch schon lange auf deiner Bucket List stehen?