Rundreise durch Island

nur 562€

10 Tage inklusive Flug, Unterkünften & Mietwagen

Liebe UHUs, Island ist mit Sicherheit eines der schönsten und spektakulärsten Ziele in Europa. Neben den vielen Wasserfällen, Polarlichtern, Gletscherseen oder Geysire gibt es natürlich noch viel mehr zu sehen. Deswegen solltet ihr unbedingt eine Rundreise durch Island machen und all die Besonderheiten der Natur auf euch wirken lassen.

 

10 Tage im Oktober könntet ihr dort schon für 562,45€ verbringen, vorausgesetzt ihr bucht den Flug, die Unterkünfte und den Mietwagen wie von mir nun beschrieben voneinander getrennt. Natürlich ist das nur ein Beispiel, um euch mal zu zeigen, wie günstig es gehen kann; ihr könnt euch diese Rundreise durch Island auch zu einem anderen Zeitpunkt / mit einer anderen Reisedauer / ab einem anderen Flughafen nachbauen (ggf. wird es dann aber teurer). 

 

Rundreise durch Island

 

1. Flug für die Rundreise durch Island

Bei Momondo habe ich günstige Direkt-Flüge ab Frankfurt nach Reykjavik gefunden. Die Preise starten bei 109€. Gegen  geringen weiteren Aufpreis könnt ihr aber auch ab Berlin-Schönefeld, Köln, Dresden, Düsseldorf, Nürnberg, Hamburg oder Bremen fliegen, Termine findet ihr ganz leicht über Skyscanner. Geflogen wird mit WOW. Einen Überblick über die Handgepäckbestimmungen findet ihr auf dem Blog.

 

Beispieltermine (einfach gewünschten Termin anklicken)

 

Beispieltermine ab Frankfurt:

 
Rundreise durch Island
 

2. Unterkünfte für die Reise durch Island buchen

Reykjavik

Euer erster Stopp ist in Reykjavik, wo ihr auch mit dem Flugzeug ankommen werdet. Von dort aus könnt ihr Tagesausflüge starten oder die quirlige Hauptstadt an sich besuchen. Besonders lohnt sich ein Ausflug zum großen Geysir, der nur ca. 1,5 h entfernt ist. Übernachtet wird die ersten beiden Nächte im Doppelzimmer The Capital Inn, dafür bezahlt ihr inklusive Frühstück insgesamt 168€, also 84€ pro Person.

 

Hier geht’s zum Hotel in Reykjavik

 
Rundreise durch Island

 

Akureyri

Dann geht es weiter nach Akureyri. Dort findet ihr unbeschreiblich schöne Natur und in der Nähe viele Wasserfälle. Übernachtet wird im Zweibettzimmer des Akureyri H.I. Hostel, das nur 99€ für 2 Nächte kostet. Pro Person sind das also 49,50€.
 

Hier geht’s zur Unterkunft in Akureyri

 
Rundreise durch Island

Höfn

Von Akuryri geht es weiter an die Südküste, nach Höfn. Ganz in der Nähe dieser Stadt liegt nämlich der bekannte See Jökulsárlón, den ihr euch unbedingt ansehen solltet. Eure Unterkunft während dieser Zeit ist das Höfn Hostel und kostet euch insgesamt 162€, somit 81€ pro Person.

 

Hier geht’s zur Unterkunft in Höfn

 
Rundreise durch Island
 

Skogar

Das letzte Ziel auf eurer Rundreise durch Island ist Skogar. Wie der Name der Stadt schon verrät, liegt der tolle Skogafoss Wasserfall direkt in der Nähe. Ein warmes Bett findet ihr im Skogar Hostel. Insgesamt kostet die Unterkunft euch mit Frühstück 200,90€, somit 100,45€ pro Person. 

 

Hier geht’s zur Unterkunft in Skogar

 
Rundreise durch Island

 

Reykjavik

Da ihr am 27.10. schon um 6 Uhr morgens abfliegt, ist es wahrscheinlich am besten die letzte Nacht in der Hauptstadt zu verbringen. Dafür habe ich euch wieder das The Capital Inn herausgesucht. Dieses mal kostet es die letzte Nacht 88€, also nochmals 44€ pro Person.

 

Zur Unterkunft in Reykjavik

 

Rundreise durch Island
 

3. Mietwagen für eure Rundreise durch Island

Um den ganzen „Ringstraße“ um Island fahren zu können, braucht ihr natürlich einen Mietwagen. Den gibt’s schon günstig ab 189€ bei MietwagenCheck. Insgesamt zahlt ihr pro Person dann nur 94,50€. Übrigens ist der Großteil dieser Straße geteert und somit für jedes Auto befahrbar. Außerdem herrscht ein Tempolimit von 90 km/h.

 

Hier geht’s zum Mietwagen

 
Rundreise durch Island

 

Rechnung für eure Rundreise durch Island: Flug 109€ + Unterkünfte 358,95€ + Mietwagen 94,50€ = 562,45€

 

Anzeige

Weitere Angebote: Island Urlaub

5 Kommentare

  • Jenny sagt:

    Darauf haben wir gewartet. danke sehr!! :)
    Im tiefsten Winter einen Kleinwagen. geht das gut? bei dem ganzen Schnee wäre doch ein SUV besser geeignet, oder habe ich ganz andere Erwartungen?

    • Katharina sagt:

      Hey Jenny, na das kommt auch ganz darauf an wie tief der Winter denn ist und wie stark es schneit. Du kannst natürlich auch einen SUV buchen und keinen Kleinwagen. Liebe Grüße

    • Claudia sagt:

      Im Winter kann ich jedem nur raten einen Allrad zu mieten und unbedingt auf die Sturmwarnungen zu hören. Wir sind 2017 in den stärksten Schneesturm seit 100 Jahren geraten und hatten Glück heil davon gekommen zu sein.

  • Franzi sagt:

    Was ist, wenn man im Sommer fährt und eventuell eine Route wählt, die auch abseits der 0815 Route liegt? Ist es da besser einen SUV zu nehmen oder kann man trotzdem einen normalen Kleinwagen nehmen?
    Ich habe gelesen, wenn man nicht auf den normalen Straßen unterwegs ist, ist es besser einen SUV zu nehmen.
    Kann mir da jemand seine Erfahrungen mitteilen?

    • Melanie sagt:

      Hallo Franzi, es ist in der Tat zu empfehlen einen SUV zu mieten. Gerade die etwas abgelegeneren Orte kann man mit einem SUV aufgrund der Straßengegebenheiten viel besser erreichen. Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar