Teneriffa FKK

Die besten Strände, Hotels, Tipps & Infos für einen FKK-Urlaub auf Teneriffa

Die sonnenverwöhnte Atlantikinsel Teneriffa ist ein Badeparadies mit kilometerlangen Sandstränden und ganzjährig warmen Temperaturen. Längst hat sich in den letzten Jahren der Nudismus auf Teneriffa durchgesetzt, sodass ihr an immer Stränden ungestört die Hüllen fallen lassen könnt. In diesem Artikel schauen wir uns an, wo ihr auf Teneriffa Nacktbaden könnt und welche Hotels für FKK-Freunde geeignet sind. Sagt den Tanlines adé und macht euch bereit für einen unvergesslichen FKK-Teneriffa Urlaub.

Die besten Teneriffa FKK Tipps im Überblick


Teneriffa FKK Strände Karte

FKK-Urlaub auf Teneriffa

Beim Nacktbaden geht es vor allem um das Freiheitsgefühl und darum seine Verbundenheit zur Natur zu zeigen. In Spanien ist Nacktbaden allerdings nicht überall gerne gesehen. Vielerorts wird textilfreies Baden sogar mit hohen Geldbussen bestraft.

Doch in den letzten Jahren sind die Kanaren und vor allem Teneriffa, zu einem Eldorado für FKK-Urlauber geworden. An vielen Stränden gibt es mittlerweile also ausgewiesene FKK-Bereiche an denen ihr euch streifenfrei Sonnen könnt.

Ein riesiger Vorteil an einem FKK-Urlaub auf Teneriffa, ist das ganzjährig warme Wetter, denn die Kanaren wurden mit fantastischem Klima gesegnet. Das Wetter ist das ganze Jahr über frühlingshaft und die Temperaturen schwanken zwischen 20 – 25°C. Perfekt, um dem nasskalten Winter in Deutschland zu entfliehen.

FKK-Strand auf Teneriffa
FKK-Strand auf Teneriffa

FKK-Strände auf Teneriffa

Playa de la Tejita

Im südlichen Teil der Insel liegt der erste FKK-Strand auf Teneriffa, den ich euch ans Herz legen möchte. Am Fuße des Montana Rojas liegt der Playa de la Tejita, der längste natürliche Sandstrand auf Teneriffa. Der Strand bietet also jede Menge Platz und ist dementsprechend nicht super überfüllt.

Zwar dürft ihr nicht am gesamten Strand die Hüllen fallen lassen, jedoch gibt es im westlichen Teil einen ausgewiesenen FKK-Bereich. Hier könnt ihr euch frei machen und nach Lust und Laune baden und sonnen. Der Playa de la Tejita ist übrigens einer der Strände mit besonders hellem Sand, was auf der Vulkaninsel eher selten ist.

Playa de la Tejita, Teneriffa
Playa de la Tejita, Teneriffa

Playa los Patos

Auf der anderen Seite der Insel, also im nördlichen Teil, findet ihr einen reinen FKK-Strand. Der Playa los Patos ist der perfekte Rückzugsort für alle Nudisten, die sich nach einem einsamen Strand sehnen. Hierhin verlaufen sich nämlich kaum Touristen.

Grund dafür ist der nicht ganz einfache Weg zum Strand. Um zum Playa los Patos zu gelangen, müsst ihr nämlich einem Weg vom Strand Bollullo folgen, der einen ziemlich steilen Abstieg enthält. Daher ist der Strand für Kinder eher ungeeignet.

Playa los Patos, Teneriffa
Playa los Patos, Teneriffa

Playa de las Gaviotas

Der beliebteste FKK-Strand nahe der Inselhauptstadt Santa Cruz de Tenerife ist der Playa de las Gaviotas. Hierbei handelt es sich um einen schwarzsandigen Strand, der zwar kein offizieller FKK-Strand ist, jedoch kommen selbst Einheimische hier gerne zum Nacktbaden hin.

Dabei genießt ihr ein faszinierendes Panorama auf die umwerfende Felsbucht und das spektakuläre Anaga Gebirge. Diesen Strand haben die meisten Touristen nicht auf dem Schirm, wenn sie nach den schönsten Stränden auf Teneriffa suchen. Perfekt für alle, die nahe der Natur entspannen wollen.

Playa de las Gaviotas, Teneriffa
Playa de las Gaviotas, Teneriffa

Playa de Bollullo

Der Playa de Bollullo gehört zu den unberührtesten Stränden auf Teneriffa, dabei liegt er gerade einmal vier Kilometer von Puerto de la Cruz entfernt. An diesem dunklen Sandstrand könnt ihr ganz nach Herzenslust die Hüllen fallen lassen und die Ruhe genießen.

Am Strand selbst gibt es eine kleine, süße Strandbar mit Blick auf’s Meer, sowie zwei Parkflächen. Die winzige Bucht ist für ihre hohen Wellen bekannt. Insbesondere im Winter würde ich euch wegen der starken Strömungen vom Schwimmen abraten.

Der Playa el Bollullo, Teneriffa
Der Playa el Bollullo, Teneriffa

Playa Montaña Amarilla

Der letzte FKK-Strand auf Teneriffa, den ich euch vorstellen möchte, ist der Playa Montana Amarilla. Dabei handelt es sich um eine mit Steinen versehene Bucht, die von einer ausgefallenen Felsformation umgeben ist.

Der gelbe Montaña Amarilla gepaart mit dem tiefblauen Ozean bilden eine umwerfende Kulisse. Alle Anhänger der Freien Körperkultur können sich am Yellow Moutain also unbesorgt enthüllen und an ihrer Bräune zu arbeiten.

Playa Montaña Amarilla, Teneriffa
Playa Montaña Amarilla, Teneriffa

FKK-Hotels auf Teneriffa

FKK Urlaub auf Teneriffa
FKK Urlaub auf Teneriffa

Regeln bei einem FKK-Urlaub

Bei einem FKK-Urlaub auf Teneriffa gibt es einige Regeln, an die ihr euch halten solltet. Im FKK-Bereich gilt zum Beispiel Bikini und Badehosenverbot, denn es gilt als respektlos und ist teilweise auch verboten, Badeklamotten zu tragen.

Ein weiteres No-Go ist es FKK-Besucher anzustarren oder Fotos in den öffentlichen Bereichen zu machen. Genauso ist intim werden ein Tabu. Denkt auch daran für Stühle, Liegestühle und Strandkörbe ein Handtuch dabei zu haben und eurem FKK-Urlaub auf Teneriffa steht nichts mehr im Wege.

FKK-Bereich auf Teneriffa
FKK-Bereich auf Teneriffa

Euer Teneriffa FKK-Urlaub

Nun kennt ihr die besten Strände und Hotels für euren nächsten FKK-Urlaub auf Teneriffa. Ich hoffe ihr tüftelt jetzt weiter fleißig an eurer Urlaubsplanung. Falls euch noch nicht der richtige Deal zwischen die Finger gekommen ist, habe ich noch einen letzten Tipp für euch. In meinen Urlaubsdeals findet ihr allerhand Teneriffa Deals ganz nach eurem Geschmack und Budget. Oder ihr spart euch die Planerei und sucht gleich nach einer günstigen Teneriffa Pauschalreise.

Weitere FKK Kanaren-Reiseziele:


Regina Tarasevic
Regina Tarasevic

Ob für Abenteuer in der Ferne oder direkt vor der Haustür: Ich zeige dir, wie du das Beste aus deinem Urlaub rausholst. Reise mit mir an Orte, die vielleicht auch schon lange auf deiner Bucket List stehen?