Stockholm Tipps: mehr zu Vierteln, Museen, Sehenswürdigkeiten
  • ✓ Wir waren vor Ort

Stockholm Tipps: mehr zu Vierteln, Museen, Sehenswürdigkeiten

Ultimativer Guide für die schwedische Hauptstadt

Der Norden Europas ist in den letzteren Jahren zu einem der beliebtesten Reiseziele überhaupt geworden. Und auch Schweden und speziell Stockholm sind vom Hype nicht verschont geblieben. Die Hauptstadt von Schweden wird euch aber auch definitiv begeistern. Damit euer Urlaub auch ein echter Erfolg wird, findet ihr hier die ultimativen Stockholm Tipps zusammengefasst mit Impressionen und Insiderwissen.


Top Stockholm Tipps im Überblick


Unsere Impressionen von einem Besuch in Stockholm

Unser Teammitglied Neele hat im Winter einen Kurztrip nach Stockholm gemacht und ein paar Bilder für euch mitgebracht:

Eigenes Video von unserem Trip nach Stockholm

Unsere top Tipps & Erfahrungen für Stockholm – was solltet ihr wissen?

Neele Hannemann
Neele hat ein paar Tage in Stockholm verbracht.

Stadterkundung in Stockholm: „Ich habe im Winter einen 3-tägigen Städtetrip im verschneiten Stockholm verbracht und mich direkt in die Stadt verliebt.“

„In drei Tagen kann man natürlich nicht alles sehen, deswegen würde ich immer mit einer kostenlosen Stadtführung starten, um sich einen Überblick zu verschaffen. Hierfür würde ich euch vor allem Gamla Stan, die Altstadt, empfehlen. Dort findet ihr in den schönen Gassen auch kleine Läden, die zum stöbern einladen. Wer richtig shoppen möchte, kann dies in Norrmalm im Stadtzentrum tun. Alternativ findet man in Södermalm viele Second Hand Läden.“

Museen in Stockholm: „Was in Stockholm nicht fehlen darf ist ein Museumsbesuch, hierfür würde ich sogar einen ganzen Tag einplanen, denn es gibt sehr viele Museen. Auf der Insel Djurgården liegen viele beliebte Museen fußläufig voneinander entfernt, so schafft man sicherlich vier an einem Tag. Mein Highlight war hier das ABBA-Museum, aber auch das Vasa Museum fand ich sehr interessant.“

Essen und Trinken in Stockholm: „Zwischen Ausflügen müsst ihr natürlich eine schwedische Fika, also eine Kaffeepause, einlegen und dabei die leckeren Kanelbullar probieren. Hierfür empfehle ich das Café Krans in Gamla Stan oder Bröd&Salt. Wer in Schweden auch die typischen Köttbullar essen möchte, findet diese beispielsweise in Stockholms Gästabud oder bei Meatballs for the people.“

Stockholm Bootstour: „Da Stockholm aus mehreren kleinen Inseln besteht, bietet es sich an, die Stadt auch vom Wasser aus zu erkunden. Deshalb lohnt sich auf jeden Fall eine Bootsfahrt. Diese war auch im Winter super schön. Wir haben direkt über den Anbieter Stromma die Stockholm Winter-Tour gebucht, welche ich sehr empfehlen kann.“

Anreise nach Stockholm

Stockholm Tipps

Mit dem Flugzeug nach Stockholm

Die Anreise nach Stockholm gestaltet sich ziemlich einfach. Die Verbindungen in die schwedische Hauptstadt sind zahlreich und unschlagbar gut ausgebaut, am schnellsten geht es mit dem Flugzeug nach Stockholm.

Ab vielen deutschen Flughäfen fliegen täglich mehrere Flieger in die Stadt. Darunter auch viele Billigfluggesellschaften wie easyjet, Norwegian und Ryanair. Vom Hauptflughafen Arlanda kommt ihr innerhalb von 20 Minuten mit dem Zug Arlanda Express in die Innenstadt.

Noch günstiger geht es mit dem Bus ins Zentrum von Stockholm, dieser braucht rund 45 Minuten und fährt alle 15 Minuten, bei der Fahrt kann man bereits die Landschaft und die Vororte von Stockholm sehen.

Mit dem Zug nach Stockholm

Auch mit dem Zug kann man nach Stockholm reisen, gerade aus norddeutschen Städten wie Kiel und Hamburg oder auch von Berlin ist dies eine zwar langsamere, aber dennoch gute Alternative zum Fliegen. Wer beispielsweise von Hamburg reist, kann innerhalb von ca. fünf Stunden zunächst nach Kopenhagen fahren, bevor man in den nächsten Zug nach Stockholm steigt.

Hier kann man auch einen Zwischenstopp einlegen und gleich zwei skandinavische Städte bei seinem Trip sehen. Schaut euch mal nach Angeboten bei der Deutschen Bahn um.

Mit dem Fernbus nach Stockholm

Wer ein kleineres Budget hat und genügend Zeit mitbringt, kann ebenfalls mit dem Fernbus nach Stockholm anreisen. Das Fernbusunternehmen Flixbus bietet einige Verbindungen aus verschiedenen deutschen Städten. Aus Hamburg ist man beispielsweise mindestens 15 Stunden unterwegs.

Mit dem Auto nach Stockholm

Zwar dauert die Anfahrt mit dem Auto nach Stockholm je nach Startpunkt länger, grundsätzlich ist die Stadt aber auch mit dem Auto zu erreichen. So kann man von verschiedenen deutschen Städten per Fähre übersetzen, entweder nach Südschweden oder Dänemark, und dann die Reise fortsetzen.

Wer lieber auf dem Landweg nach Stockholm fahren möchte, kann zunächst über Dänemark und dann über die Öresundbrücke oder die Storebælt Brücke nach Stockholm fahren.

Vor Ort braucht ihr dank des guten Nahverkehrs in Stockholm zwar kein Auto, allerdings seid ihr so natürlich flexibler und könnt noch weitere schwedische oder skandinavische Städte abklappern. Für eine Rundreise oder einen Roadtrip kann man also gut mit dem Auto nach Stockholm fahren.

Fortbewegung in Stockholm

Man muss sich für den öffentlichen Nahverkehr in Stockholm im Grunde kein Ticket kaufen, weil man einfach mit der Kreditkarte, wenn man reingeht, bezahlt. In der U-Bahn muss man Türen passieren, die nur öffnen, wenn man die Karte vorhält.

In der Straßenbahn geht in der Regel jemand mit Gerät rum, bei dem ihr bezahlen könnt, im Bus gibt es auch einen Reader für Kreditkartenzahlung. Man kann aber auch vorher in der App ein Ticket kaufen oder sich eins für mehrere Tage holen.

Hierbei solltet ihr im Vorhinein die Preise vergleichen und abschätzen, wie oft ihr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren werdet.

Beste Reisezeit für Stockholm

Wann ist eigentlich die beste Reisezeit für Stockholm? Grundsätzlich eignen sich vor allem die Monate von Mai bis September perfekt für einen Städtetrip.

Aktuelles Wetter in Stockholm.
Wie ist das aktuelle Wetter in Stockholm?

In den Monaten Juni und Juli erwarten euch die höchsten Tagestemperaturen (mit durchschnittlich 22 °C) und die meisten Sonnenstunden. Denn einige Sehenswürdigkeiten haben nur in dieser Zeit geöffnet.

Bei warmen Temperaturen könnt ihr dann auch einen Sprung in die Ostsee wagen und verträumte Atmosphären genießen. Andersherum versprüht die Stadt auch im Winter einen ganz besonderen Charme.

Unsere Kollegin Neele war im Dezember vor Ort und war begeistert vom Winter in Stockholm. Mit etwas Glück erlebt ihr die Stadt sogar als ein Winterwunderland. 

Stadtviertel in Stockholm

Altstadt Gamla Stan

Schweden, Stockholm, Altstadt Gamla Stan
Blick auf die Altstadt Gamla Stan

Eines der Must-sees, an dem ihr auch nicht vorbeikommt, ist die Altstadt Gamla Stan, auf der gleichnamigen Insel. Je nachdem, wie viel Zeit ihr mitbringt, solltet ihr hier eure Tour starten und die kopfsteingepflasterten Gassen mit den farbenfrohen Bauten aus dem 17./18. Jahrhundert unsicher machen.

Hier solltet ihr euch einfach von euren Sinnen durch die verwinkelten Straßen leiten lassen und die Atmosphären in euch aufsaugen. Auf eurem Streifzug werdet ihr auf den Platz Stortorget (einen der ältesten Plätze Stockholms) stoßen, Kirchen entdecken oder das Stockholmer Schloss besuchen.

Södermalm – coole, hippe Stimmungen

Schweden, Stockholn, Södermalm
Architektur im Viertel Södermalm

Weiter geht es mit dem Stadtteil Södermalm, einem kulturellen Zentrum der Stadt. Das Szeneviertel begeistert mit trendigen Atmosphären und bietet euch ein paar unvergessliche Stunden zwischen zahlreichen Cafés und niedlichen Shops.

Zu den top Tipps Stockholms zählt hier das Viertel SoFo, in dem ihr super Vintage shoppen könnt. Schlendert hier durch die Straße Södermannagatan.

Rund um den Platz Mosebacke Torg findet ihr viele Lokale und die Kirche Katarina kyrka ist nicht weit. In der Umgebung könnt ihr auch kleine, traditionelle Holzhäuser auf eure Linse bekommen.

Auf der Strecke von der Straße Hornsgatan zum Stadtpark Mariatorget lauft ihr an der einen oder anderen kleinen Galerie vorbei. Lasst den Charme der Gegend auf euch wirken.

Insel Djurgarden

Die Insel Djurgarden sollte bei euch vor allem dann ganz oben auf der To-do-Liste stehen, wenn ihr Museen wie das Vasa-Museum, ABBA The Museum oder das Freilichtmuseum Skansen besuchen wollt. Einige der top Attraktionen Stockholms befinden sich in dieser Gegend.

Von der Altstadt Gamla Stan erreicht ihr beispielsweise das ABBA Museum in knapp einer halben Stunde zu Fuß und mit Fährüberfahrt. Von anderen Orten wie Norrmalm oder Östermalm könnt ihr aber auch einfach mit der Straßenbahn fahren. Der Stockholmer Stadtbezirk gilt auch als grüne Oase der Stadt und bietet euch zahlreiche Grünflächen.

Nachdem ihr das Kulturprogramm hinter euch habt, könnt ihr am Wasser spazieren oder bei gutem Wetter ein Picknick machen.

Sehenswürdigkeiten in Stockholm

Schloss | Schärengarten | Rathaus | Schloss Drottningholm

Stockholm ist die größte Stadt in ganz Skandinavien und besteht aus insgesamt 14 Inseln – ziemlich groß also. Damit ihr in der skandinavischen Metropole nichts verpasst, folgen jetzt die top Sehenswürdigkeiten in Stockholm.

Stockholmer Schloss

Schweden, Stockholmer Schloss
Stockholmer Schloss bei Nacht

Das Stockholmer Schloss findet ihr in der Altstadt und es gilt als offizieller Wohnsitz des Schwedischen Königshauses und ist Ort für Repräsentationen. Über das Jahr verteilt können Urlaubende einen Großteil des Gebäudekomplexes besichtigen.

Auch weil der Wohnsitz der Monarchen auf dem Schloss Drottningholm liegt. Das im barocken Stil erbaute Schmuckstück enthält mehr als 600 Zimmer auf elf Etagen.

Ein Wahnsinn, oder? Innerhalb des Schlosses gibt es Museen und Galerien (wie die Schatzkammer).

Und wolltet ihr schon immer mal eine Wachablösung live beobachten? Dazu habt ihr während der Sommermonate die Chance.

Derzeit beliebt: Altstadt Führung durch Stockholm

Stockholmer Schärengarten

Zuerst einmal die Frage: was ist ein Schärengarten? Schären sind kleine, abgerundete Inseln beziehungsweise Felsen, die sich vor allen Dingen vor den Küsten Skandinaviens und Kanadas tummeln.

Diese zerklüftete Landschaftsform befindet sich meist in küstennahen Gebieten mit Fjorden und sind während der Eiszeit entstanden. Dementsprechend wird als Schärengarten die jeweilige Küstenlandschaft oder Wasserfläche bezeichnet, die von unterschiedlich großen Inseln gesäumt wird.

Der Stockholmer Schärengarten befindet sich östlich vom Stadtzentrum, in der Ostsee, und gilt als größte Inselgruppe Schwedens. Während eures Aufenthalts solltet ihr die Gelegenheit nutzen und eine Tour durch die Inselwelt, die aus mehr als 30.000 Schären besteht, planen.

Hier gibt es bewohntes Eiland oder auch kleine, eher wie Felsen wirkende Schären. Gerade in den Sommermonaten herrschen in der wunderschönen Landschaft lebendige Kulissen.

Wenn ihr die Chance habt, solltet ihr eine Fähre nehmen oder eine Tour zu den Inseln buchen. Innerhalb von 20 Minuten erreicht ihr beispielsweise die Inselgruppe Fjäderholmarna.

Weitere bekannte Inseln sind Vaxholm, Sandön mit dem Ort Sandhamn, Utö, Grinda oder Huvudskär.

Top Aktivitäten: Stadtschären-Sightseeing-Tour, Schären-Kajak-Tour um Vaxholm oder ganztägige Schären-Segeltour

Stockholms stadshus

Das Rathaus Stockholms stadshus liegt auf der Insel Kungsholmen und gilt als eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Stockholms. Das Backsteingebäude befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof und liegt direkt am Wasser, in der Bucht Riddarfjärden.

Ob man den Bau als “schön” bezeichnen kann, sei mal dahingestellt. Bildet euch eure eigene Meinung.

Schloss Drottningholm

Schweden, Stockholm, Schloss Drottningholm
Blick auf das Schloss Drottningholm

Kennt ihr das Residenzschloss Drottningholm? Seit 1981 lebt die schwedische Königsfamilie in dem Schloss.

Das Gebäude gehört zu den am besten erhaltenen Schlössern in Schweden und steht auf der Liste der UNESCO-Welterbestätten. Die Schlossanlage glänzt nicht nur mit wunderschöner Architektur, sondern auch einem sehenswerten Schlosspark.

Wenn ihr genügend Zeit mitbringt, habt ihr die Chance, etwas royales Flair zu genießen. Für euch ist lediglich der südliche Gebäudeteil nicht zugänglich, weil dort die königliche Familie lebt.

Derzeit beliebt: Kajaktour zum Schloss Drottningholm

Weitere Sehenswürdigkeiten in Stockholm

Schweden, Eingang einer Stockholmer U-Bahn
Eingang einer Stockholmer U-Bahn
  • Kirche Sankt Nikolai kyrka
  • Brücke Skeppsholmsbron
  • Architektur in U-Bahn Stationen
  • Innenraum Stockholms stadsbibliotek

Aktivitäten in Stockholm

Museen | Aussichtspunkte | Schären | Shoppen | Mehr

Egal bei welchem Wetter, in Stockholm kann man wirklich viel unternehmen. Museen stehen hier ganz oben auf dem Programm, denn in der Hauptstadt Schwedens gibt es über 50 davon, weshalb auf jeden Fall ein Museumstag eingeplant werden sollte.

Kleiner Tipp: Mit dem Stockholm Pass von Go City habt ihr freien Eintritt zu verschiedenen Museen, Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. Das kann sich lohnen, wenn ihr an einem Tag sowieso mehrere Sachen eingeplant habt.

Museen in Stockholm

ABBA Museum – Pop-Geschichte hautnah

Die schwedische Popband aus den 80er hat mit ihrer Musik die ganze Welt erobert. Zu Ehren von Agnetha, Björn, Benny und Anni-Frid wurde 2013 ein ganzes ABBA Museum eröffnet, wo ihr die Pop-Geschichte der Band hautnah miterleben könnt.

Das Museum befindet sich auf der Insel Djurgården im Osten von Stockholm. Es ist ein MUSS für jeden ABBA-Fan. Aber auch nicht Fans sollten sich dieses Highlight unter den Stockholms Tipps entgehen lassen.

Derzeit beliebt: ABBA Musem Ticket

Vasa-Museum – Geschichte ganz nah

Schweden, Stockholm, Vasa-Museum
Historisches Vasa-Museum

Das Vasa-Museum gehört zu den beliebtesten Museen in Schweden, und das aus gutem Grund. Hier findet ihr das Kriegsschiff Vasa, welches im Jahr 1628 auf seiner Jungfernfahrt vor Stockholm versank.

333 Jahre später wurde es geborgen und ist heute das am besten erhaltene Schiff aus dem 17. Jahrhundert. Auf mehreren Ebenen kann man das Schiff, welches restauriert wurde und aus mehr als 95% Originalteilen besteht, aus nächster Nähe betrachten.

Zudem erhält man im Museum weitere Hintergrundinformationen und Einblicke in das Leben an Board im 17. Jahrhundert.

Top Aktivität: Vasa-Museum mit Rundgang durch die Altstadt und Bootstour

Kindermuseum Junibacken – In der Welt von Pippi Langstrumpf & Co.

Ein weiteres Museum auf der Halbinsel Djurgården und verdienter Platz unter den Stockholm Tipps ist das Kindermuseum Junibacken. In dem Museum dreht sich alles um die schwedische Kinderliteratur.

Hauptsächlich aber um die Bücher von Astrid Lindgren. Taucht ab in die Welt von Pippi Langstrumpf, Michel von Lönneberga, Karlsson vom Dach und Ronja Räubertochter und lasst euch von wechselnden Sonderausstellungen und Theateraufführungen verzaubern.

Tickets buchen: Junibacken Kindermuseum Ticket

Skansen – Freilichtmuseum auf der Halbinsel

Schweden, Stockholm, Freilichtmuseum Skansen
Eingang zum Freilichtmuseum Skansen

Wenn ihr schon auf Djurgården seid, könnt ihr auch gleich dem Freilichtmuseum Skansen einen Besuch abstatten. Aber nicht irgendein Freilichtmuseum, sondern das erste Freilichtmuseum der Welt.

Das „lebende Museum“ ist interaktiv gestaltet und euch werden die alten schwedischen Kunsthandwerke und Bräuche gezeigt. Außerdem begrüßen euch dort zahlreiche schwedische Tiere, wie Elche, Rentiere, Füchse und Bären.

Derzeit beliebt: Freilichtmuseum Skansen Ticket

Aussichtspunkte in Stockholm

  • Spazierweg Monteliusvägen und Mariaberget auf Södermalm
  • Aussichtspunkt Fjällgatan
  • Sonnenuntergang auf dem Skinnarviksberget
  • SkyView an der Avicii Arena
  • Biergarten der Mosebacketerrassen
  • Freiluftaufzug Katarinahissen

Ausflug in die Stockholmer Schären

Bereits bei Sehenswürdigkeiten der Stadt habt ihr die Schären kennengelernt. Während eurer Zeit solltet ihr unbedingt einen Ausflug in die Schären machen.

Die Rundtouren starten meist entweder am Fährterminal Strömkajen oder der dem Uferweg Strandvägen. Besonders Spaß machen die Kajaktouren durch den Stockholmer Schärengarten.

Im Sommer solltet ihr unbedingt eure Badeklamotten mitnehmen und einen Sprung in die Ostsee wagen.

Top Aktivität: Schären-Kajak-Tour über den kompletten Tag

Shoppen in Stockholm

Für viele von euch gehört neben dem typischen Sightseeing auch das Shoppen in Stockholm zu einem Städtetrip dazu. Laut unserer Kollegin Neele solltet ihr dafür folgende Ecken besuchen: „Wer richtig shoppen möchte, kann dies in Norrmalm im Stadtzentrum tun. Alternativ findet man in Södermalm viele Second Hand Läden.“

Rund um die Straße Drottninggatan findet ihr alle typischen Modemarken und vielleicht auch einige, die in Deutschland nicht so vertreten sind. Bei schlechtem Wetter ist das Einkaufszentrum Åhléns einen Abstecher wert.

Mehr Aktivitäten in Stockholm

  • Zeit im Park Kungsträdgården verbringen
  • Gröna Lund Freizeitpark besuchen
  • Flohmärkte: Hornstulls marknad oder Hötorget flea market
  • Auf den Turm des Stockholmer Rathauses steigen

Essen & Trinken in Stockholm – schwedische Küche

Stockholm Tipps

Unter meinen Stockholm Tipps darf natürlich auch das Essen nicht fehlen. Wer an schwedisches Essen denkt, dem kommen wohl sofort Köttbullar in den Sinn (IKEA lässt grüßen).

Die findet ihr natürlich auch in Stockholm, traditionell serviert mit Kartoffeln, Rahmsauce, Preiselbeeren und eingelegten Gurken. Wer einmal in Schweden ist, kann dieses leckere Gericht hier also natürlich einmal probieren.

Die schwedische Küche reicht aber weit über das typische Hackbällchen-Gericht hinaus. Generell ist sie eine sehr einfache Küche. Und wie ihr bereits wahrscheinlich wisst, ist Skandinavien für seine fischlastige Küche bekannt.

Auch in Stockholm werden Meeresfrüchte und Fisch häufig und gerne verzehrt. Lachs mit Dill-Senf-Sauce, Fischsuppe, Flusskrebse mit Butter auf Toast und Heringe in jeder erdenklichen Variation sind die Klassiker.

Ein beliebter Klassiker ist der Janssons frestelse, ein deftiger Kartoffelauflauf mit Anchovis. Generell sind Kartoffeln die Lieblingsbeilage in schwedischen Gerichten.

Neben Fisch kommen hier zudem viele Wildgerichte, z.B. in Form eines Elchgulaschs oder Rentierbratens, auf den Tisch.  Als Dessert könnt ihr euch auf Pfannkuchen mit Marmelade und Vanillecreme freuen.

Wer auf Zimt steht, bestellt sich natürlich Kanelbullar – die süßen, schwedische Zimtschnecken. Lecker ist auch die Version mit Kardamom, die Kardemummabullar. Ja, die schwedische Küche mag vielleicht einfach sein, aber trotzdem unfassbar lecker.

Die Süßspeisen kommen häufig bei der schwedischen Fika auf den Tisch. Dieser Begriff oder Brauch bezeichnet quasi eine Kaffeepause mit Freunden/Familie oder während der Arbeit.

Das kleine Ritual ist fest im (Arbeits-)Alltag der Einheimischen integriert und stärken das Miteinander.

Markthallen, Restaurants oder Cafés in Stockholm:

  • Markthalle Östermalms Saluhall
  • Café Fern & Fika
  • Älskade traditioner Café
  • Chokladkoppen in der Altstadt
  • Cafe Krans
  • Cykelcafé Le Mond
  • Stockholms Gästabud
  • Günters Hotdog
  • Slingerbulten

Stockholms Nachtleben

Teneriffa Insider Tipps

Wenn ihr dann genug von der Geschichte und Kultur gelernt habt, wird es Zeit Stockholms Nachtleben auszukundschaften. Vorweg: Ihr dürft euch gerne ein wenig aufbrezeln.

Zum Vorglühen könnt ihr euch in die Absolut Icebar Stockholm begeben. Die Bar gehört definitiv zu den ultimativen Stockholm Tipps.

In der Bar ist ALLES aus Eis geschnitzt – Wände, Bänke, Skulpturen oder die Bartheke. Gut gemixte Cocktails (natürlich in Eis serviert) wärmen euch bei -5°C von Innen und spezielle Schutzkleidung schützt vor Frostbeulen.  

Danach könnt ihr euch in das Nachtleben Stockholms stürzen. Beliebte Clubs sind das Sense Stockholm, Sturecompagniet oder das Stockholm Pub Crawl.

Aber Achtung: die Schweden sind ein sehr trinkfestes Volk. Versucht also nicht unbedingt immer mitzuhalten.

In dem Viertel Södermalm findet ihr eher Kneipen und Bars. Rund um den Platz Stureplan (zwischen Östermalm und Norrmalm) könnt ihr super Ausgehen.

Aber auch im Süden der Stadt, in Slakthusområdet, tummeln sich immer mehr angesagte Clubs.

Ausflugsziele ab Stockholm

Wollt ihr mehr Zeit in Schweden verbringen? Dann habt ihr rund um Stockholm einige spannende Schweden Reiseziele.

Wenn ihr mit dem Auto anreist, solltet ihr einen Zwischenstopp in der Stadt Malmö einlegen. In der näheren Umgebung von Stockholm findet ihr die traditionsreiche Stadt Sigtuna (die älteste Stadt Schwedens), die Universitätsstadt Uppsala oder den Nationalpark Tyresta.

Alternativ erkundet ihr Südschweden und die Küstenregion südlich von Stockholm. Dort gehören die Universitätsstadt Lund mit ihrer niedlichen Altstadt, der malerische Küstenort Skanör-Falsterbo, die Hafenstadt Ystad, der Strand Sandhammaren, der Nationalpark Stenshuvud, die niedliche Stadt Ronneby, die Hafenstadt Karlskrona oder die Küstenstadt Kalmar mit Nähe zur Insel Öland zu den Highlights.

Im Inland fahren alle Astrid Lindgren Fans in den Ort Vimmerby. Dort könnt ihr auf den Spuren von Michel aus Lönneberga oder Pippi Langstrumpf wandeln.

Rund um den zweitgrößten See Schwedens, Vättern, findet ihr die Orte Eksjö, Gränna oder Linköping. Jetzt habt ihr aber genügend Inspiration für einen längeren Trip in Schweden, oder?

Achja, die Küstenregion Roslagen, nördlich von Stockholm, mit dem Ort Öregrund und der Insel Gräsö oder der Insel Rävsten ist auch einen Besuch wert.

Kreditkarte, Geld abheben, Bezahlungen in Stockholm

Schweden hat ihre eigene Währung, die Schwedische Krone. Deswegen empfehlen wir euch, eine kostenlose Kreditkarte zu beantragen, mit der man gebührenfrei in Schweden (und im Ausland generell) Bargeld abheben kann. So vermeidet ihr Fremdwährungsgebühren während eures Urlaubs in Stockholm.

Urlaub in Stockholm mit unseren Reisetipps

Ja, das waren sie, meine Stockholm Tipps. Die schwedische Hauptstadt hat euch verzaubert? Dann schaut doch mal bei meinen Stockholm Schnäppchen vorbei. Vielleicht findet ihr da ja das passende Angebot für euren nächsten Urlaub in Stockholm.

Urlaubsangebote: Schweden AngeboteStockholm Angebote

Jana

Autorin: Regina

Zuletzt aktualisiert von: Jana Willeke

Packt euren Koffer und kommt mit mir in eine bunte Welt aus eindrucksvollen Reisezielen, spannenden Kulturen und neuen Abenteuern. Ich freue mich darauf, meine Erfahrungen und Tipps mit euch zu teilen.

Reiseuhu Tipp

➤ Mit einer kostenlosen Reisekreditkarte vermeidest du unnötige Gebühren beim Abheben und Bezahlen im Ausland

War dieser Artikel hilfreich?
JaNein