Parga Tipps

Parga Tipps

Wissenswertes über die idyllische Kleinstadt am Ionischen Meer

Einen Urlaub in Griechenland verbinden viele wahrscheinlich mit den griechische Inseln. Doch auch ein Urlaub auf dem Festland des schönen Landes wird immer beliebter, denn auch hier gibt es neben traumhaften Küsten und Stränden einiges zu entdecken.

Vor allem die Vielseitigkeit, die kulturellen Highlights, die Geschichte sowie die Landschaften locken zahlreiche Besucher in die griechischen Städte. Neben Strandurlaub kann man hier auch die Traditionen Griechenlands kennenlernen.

Große Städte wie Thessaloniki oder die Hauptstadt Athen sind hier natürlich sehr beliebt, doch es lohnt sich, auch einen Blick auf unbekanntere Orte zu werfen.

An der Westküste Griechenlands in der Region Epirus beispielsweise liegt der kleine idyllische Ort Parga. Umgeben von Gebirgen und Olivenhainen verzaubert die Stadt mit seinen bunten Häusern, unberührter Natur und schönen Stränden.

Hier in unseren Parga Tipps erzähle ich euch mehr über die einzigartige Stadt, die für mich zu den schönsten Städten Griechenlands gehört.

Die besten Parga Tipps im Überblick:

Anreise nach Parga

Parga, Griechenland
Ausblick auf den Hafen von Parga

Mit dem Flugzeug nach Parga

Viele Wege führen nach Parga! Die griechische Stadt lässt sich nämlich sowohl per Flugzeug, als auch mir dem Auto und der Fähre erreichen. Parga selbst hat zwar keinen Flughafen, doch wer mit dem Flugzeug nach Parga reisen möchte, kann den rund 60 Kilometer entfernten Flughafen Preveza anfliegen. Direktflüge nach Preveza gibt es ab Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart oder Berlin.

Auch von der Insel Korfu, die sehr nah am griechischen Festland liegt, kann man nach Parga reisen. Die Reise ist allerdings mit umsteigen verbunden, denn nachdem man am Flughafen Korfu angekommen ist, muss man von dort aus zum Hafen und mit der Fähre nach Igoumenitsa (ca. 1h 30) und anschließend mit dem Auto nach Parga (ca. 40 Kilometer) fahren.

Nach Landung in Korfu ist man so insgesamt aber auch nur 2 ½ Stunden unterwegs und man könnte die Gelegenheit nutzen, um die schöne Insel zu erkunden.

Auch über den Flughafen Athen (430 km entfernt) oder den Flughafen Thessaloniki (350 km entfernt) kann man Parga erreichen, hier muss man aber eine längere Autofahrt auf sich nehmen.

Allerdings werden aus Deutschland zu diesen größeren Flughäfen natürlich mehr Flüge angeboten und man kann die Weiterreise gut mit einem kleinen Roadtrip verbinden, um Griechenlands Hauptstadt sowie weitere griechische Städte zu entdecken.

Parga Tipp: Am besten bereits vor der Reise einen Mietwagen buchen und bei Ankunft direkt am Flughafen abholen, einsteigen und losfahren. So kann die Reise sofort starten und ihr seid während eures Urlaubs auch flexibler. 

Mit Auto und Fähre nach Parga

Wer lieber mit dem Auto in den Urlaub fährt, um es dann auch vor Ort nutzen zu können, kann die Anreise nach Parga auch über Italien mit dem Auto angehen. In den Hafenstädten Triest, Venedig, Ancona, Bari oder Brindisi fahren regelmäßig Fähren in Richtung Igoumenitsa ab.

Igoumenitsa liegt rund 40 Kilometer südlich von Parga und ist somit schnell zu erreichen. Hier verkehren regelmäßig Fähren sowohl von Italien als auch innerhalb Griechenlands.

Parga selbst hat zwar auch einen kleinen Hafen, hier gibt es allerdings nur eine Verbindung von und zu der nahegelegenen Insel Paxos.

Beste Reisezeit für Parga

Piso Krioneri Strand, Parga, Griechenland
Piso Krioneri Strand, Parga

Wie in ganz Griechenland herrscht auch in Parga ein mediterranes Klima mit heißen und trockenen Sommern sowie milden, feuchten Wintern. Die beste Reisezeit für Griechenland sowie auch die beste Reisezeit für Parga ist von Mai bis September.

Hier kann man bei Sonne pur am Strand entspannen und einen herrlichen Sommerurlaub erleben. In den heißesten Sommermonaten wie Juli und August wird es auf dem griechischen Festland auch gut und gerne mal über 30°C.

Aktuelles Wetter in Parga
Wie ist das aktuelle Wetter in Parga?

Wer es lieber etwas milder und ruhiger mag, kann auch im Frühling oder Herbst nach Parga reisen, im April oder Oktober beispielsweise herrschen ebenfalls angenehme Temperaturen. Zudem vermeidet man zu dieser Zeit Touristenmassen und profitiert von günstigeren Unterkünften.

Sehenswürdigkeiten in Parga

Wer zunächst an Griechenland denkt, hat sicherlich die typisch weißen Häuser mit blauen Dächern im Kopf. Diese findet man hauptsächlich auf den Inseln der Kykladen, dennoch hat auch das griechische Festland seinen Charme.

Städte wie Parga bezaubern mit bunten Häusern direkt am Wasser, spannenden Sehenswürdigkeiten sowie einzigartiger Natur und sind definitiv eine Reise wert. Und genau das möchte ich euch in diesen Parga Tipps zeigen.

Altstadt | Burg | Insel Panagia | Höhle der Aphrodite | Ali Pascha Burg | Nekromanteion

Die Altstadt von Parga

Griechenland, Parga, Altstadt
Die bunten Häuser am Hafen der schönen Stadt Parga

Obwohl der Ort relativ klein ist, gibt es dennoch einige Sehenswürdigkeiten in Parga und viele Möglichkeiten, etwas zu unternehmen. In der schönen Stadt an der Westküste verzaubert die Altstadt von Parga mit ihren verwinkelten Gassen und den bunten, venezianischen Häusern.

Ein Spaziergang durch die Stadt und entlang der Uferpromenade des Hafens von Parga mit Blick auf das Ionische Meer lassen auf jeden Fall Urlaubsgefühle aufkommen. Hier kann man kleine Geschäfte entdecken, etwas leckeres in einer Taverne zu sich nehmen und einfach ein bisschen verweilen, bevor man die Stadt und die Umgebung weiter erkundet.

Die Burg von Parga

Parga, Griechenland
Burg von Parga am Rande der Stadt

Am Rande der Stadt auf einem grünen Hügel befindet sich die Venezianische Burg von Parga. Die Festung, die über die Stadt hinaus ragt, wurde ca. 1570 errichtet und diente ursprünglich zum Schutz der Bewohner vor Piraten.

Sie ist zu Fuß über eine Treppe erreichbar. Oben angekommen erhält man einen traumhaften Blick über die Küste, das Ionische Meer und den kleinen Ort.

Die Insel Panagia vor Parga

Die Insel Panagia: eine schöne grüne Insel direkt vor dem Hafen von Parga.
Die Insel Panagia: eine schöne grüne Insel direkt vor dem Hafen von Parga.

Direkt vor dem Hafen von Parga in einer Bucht liegt die kleine Insel Panagia. Auf der unbewohnten Insel befindet sich neben ein paar Bäumen und Felsen lediglich eine alte Kapelle sowie die Ruine einer kleinen Burg.

Die Insel Panagia mit der kleinen Kapelle ist zudem ein sehr beliebtes Fotomotiv und quasi das Wahrzeichen der griechischen Stadt. Vom Hafen aus erhält man den besten Blick.

Ein Ausflugsboot bringt Touristen zudem für eine kurze Besichtigung auf die vorgelagerte Insel, von dort aus hat man einen schönen Blick auf Parga und die bunten Häuser, was sich ebenfalls perfekt für eine Fotogelegenheit eignet.

Höhle der Aphrodite

Griechenland, Parga, Höhle der Aphrodite
Eingang der Höhle der Aphrodite n Parga

Versteckt in einer Bucht in der Nähe des Lichnos Beach befindet sich die Höhle der Aphrodite. Hier soll einst die Göttin der Liebe gebadet haben. Zudem befinden sich hier weitere schöne Naturhöhlen, die man entdecken kann.

Die Höhle erreicht man nur über das Wasser per Boot. So lohnt es sich zum Beispiel, am Strand ein Treetboot, Kanu oder ähnliches zu leihen, um das schöne Naturphänomen von Näherem betrachten zu können. Kurz gesagt: einer der schönsten Parga Tipps.

Ali Pascha Burg

Griechenland, Parga, Ali Pascha Burg
Die Ali Pascha Burg mit Blick auf Parga

Eine weitere Burg nahe Parga ist die Ali Pasha Burg. Diese liegt nur wenige Kilometer entfernt im Nachbardorf Anthusa. Die Festung wurde 1814 vom osmanischen Herrscher Ali Pascha errichten lassen, um Parga beobachten zu können.

Die Burg liegt auf einem Hügel, sodass sich ein Auto lohnt. Wer etwas sportlicher unterwegs ist, kann hier natürlich auch hin wandern. Belohnt wird man oben mit einer grandiosen Aussicht über die Westküste sowie, bei gutem Wetter, über die Nachbarinseln Paxos und sogar Korfu. Im Sommer finden hier zudem auch kulturelle Veranstaltungen statt.

Das Totenorakel Nekromanteion

Griechenland, Epirus, Nekromanteion
Nekromanteion, das Totenorakel in der Nähe von Parga

Südlich von Parga, ca. 20 Kilometer entfernt, befindet sich eine alte von außen zunächst unscheinbare Ruine. Diese soll aber eine mystische und spannende Vergangenheit haben, welche sich erst in den Katakomben unter der Erde offenbart.

Bei der Ausgrabungsstätte soll es sich um das Totenorakel Nekromanteion handeln, welches von Herodot und Homer erwähnt wurde, dessen Lage aber lange unbekannt war. Dafür sprechen viele Funde unterhalb der Ruine, wie beispielsweise dicke Mauern aus mykenischer Zeit sowie eine Kirche.

Aktivitäten in Parga

Parga ist nicht nur ein schöner Urlaubs- und Badeort, sondern auch der ideale Ausgangspunkt für zahlreiche Aktivitäten und Ausflüge. In der Umgebung der vielseitigen Epirus Region gibt es einiges zu sehen und zu erleben.

Ob Wandern, Bootsfahrten, Städtetrips, kulturelle Highlights oder traumhafte Inseln, Parga eignet sich aufgrund der Lage perfekt für Tagesausflüge und Entdeckungstouren. Die Stadt selbst ist zwar klein, doch die Möglichkeiten hier sind endlos! Hier einige Parga Tipps für einen abwechslungsreichen Aufenthalt.

Aktivurlaub | Museen | Ausflüge Inseln | Ausflüge Festland

Aktivurlaub in Parga

Griechenland, Fluss, Acheron
Outdoor-Aktivitäten auf dem Fluss Acheron

Aktivurlauber kommen in der schönen Region rund um Parga voll auf ihre Kosten. Die Umgebung im Nordwesten Griechenlands ist geprägt von Bergen, üppiger Natur, Olivenhainen und Gewässern. Ideale Gegebenheiten für ausgiebige Wanderungen! Zahlreiche Wanderwege schlängeln sich durch die Landschaften und unberührte Natur.

Einer der schönsten Orte für einen Ausflug in die Natur ist der Fluss Acheron. Dieser durchfließt die Region Epirus und ist rund 58 Kilometer lang. Er mündet in der Bucht vom nahegelegenden Ort Ammoudia im Ionischen Meer. Laut der griechischen Mythologie ist der Acheron einer der fünf Totenflüsse der Unterwelt.

Besonders beliebt und wirklich traumhaft schön sind die Quellen des Acheron sowie die Acheron-Schlucht. Im eiskalten, kristallklaren Wasser der Quellen kann man sich nach einer Wanderung erfrischen und die einmalige Natur genießen.

Auch Rafting sowie Kajak- und Kanu-Touren auf dem Fluss werden angeboten. Ein wirklich einmaliges Erlebnis in toller Kulisse!

Museen in Parga

Griechenland, Olivenöl
Griechisches Olivenöl im Olivenanbaugebiet Epirus

Für die Kulturinteressierten unter euch ist in Parga auch ein Besuch eines Museums empfehlenswert.

In einer ehemaligen traditionellen Olivenölfabrik kann man heute im Olivenöl Museum Paragaea Old Olive Oil Factory alles über die Region Epirus, welche ein Olivenanbaugebiet ist, sowie den Herstellungsprozess des Olivenöls lernen. Am Ende kann man auch das leckere Öl direkt vor Ort probieren.

Neben dem Öl gibt es im Shop des Museums auch Naturkosmetik mit Olivenöl sowie griechische Spezialitäten zu kaufen. Diese eignen sich super als Mitbringsel.

Auch ein Kirchenmuseum gibt es in Parga. Es befindet sich, wie auch das Olivenöl-Museum, im Zentrum der Stadt. Weitere interessante Museen gibt es in der ganzen Region Epirus verteilt.

Ausflüge von Parga auf Inseln

Korfu Sehenswürdigkeiten
Malerisches Fischerdorf der Insel Paxos

Dank der fantastischen Lage direkt am Meer kann man von Parga auch Ausflüge auf die umliegenden Inseln unternehmen. Die Inseln Paxos und Andipaxos sind hier das perfekte Ausflugsziel und gehören zu unseren liebsten Parga Tipps.

Vom Hafen in Parga werden in der Hochsaison täglich Ausflugsboote zu den umliegenden Stränden sowie den beiden Inseln angeboten. Die Fahrt zu der schönen, idyllischen Insel Paxos beispielsweise dauert ungefähr 1 Stunde und lohnt sich allemal.

Hier auf der kleinen, romantischen Insel gibt es ein malerisches Fischerdorf, traumhafte Strände sowie tolle Buchten und Meereshöhlen. Mit nur rund 25 km² ist sie zudem sehr überschaubar, perfekt für einen Tagesausflug.

Auch die beliebte Urlaubsinsel Korfu lohnt sich für einen Trip. Nach Korfu werden ebenfalls Bootsausflüge angeboten. Zudem besteht auch, wie bereits in der Anreise nach Parga beschrieben, die Möglichkeit, eine Fähre vom Hafen in Igoumenitsa nach Korfu zu nehmen.

Da Korfu aber deutlich größer als Paxos ist, ist es empfehlenswert, hier etwas mehr Zeit einzuplanen und den Ausflug vielleicht sogar mit einer Übernachtung zu verbinden.

Ausflugsziele von Parga auf dem Festland

Griechenland, Syvota, Strand
Traumhafter Strand in Syvota

Auch auf dem Festland in der Umgebung Pargas gibt es einige tolle Orte. Syvota beispielsweise ist ein idyllisches Fischerdorf mit traumhaften Stränden und zahlreichen malerischen Buchten.

Hier gibt es eine schöne Altstadt umgeben von Olivenhainen, eine kleine Promenade sowie ruhige Strände. Auf einer kleinen Insel gegenüber der Stadt befinden sich die Blauen Lagunen, ein beliebtes Ziel für Bootstouren und zum Baden.

Die schöne Stadt Syvota liegt nur rund 28km von Parga entfernt und eignet sich super für einen Tagesausflug.

Ioannina ist die Hauptstadt der Provinz Epirus und ebenfalls einen Besuch wert. Sie bezaubert mit alten Häusern und engen Gassen in der malerischen Altstadt sowie schönen historischen Denkmälern.

Die eher unbekannte Stadt liegt an einem Süßwassersee im Nordwesten Griechenlands etwas über eine Fahrstunde von Parga entfernt.

Zu guter letzt ist auch die schöne Hafenstadt Preveza an der griechischen Westküste empfehlenswert. Romantische Gassen, weiße Häuser mit bunten Blumen, griechischer Flair, schöne Strände und traumhaftes Meer, all das gibt es hier.

In Preveza befindet sich auch der Flughafen der Epirus Region. Sollte man bei seiner Reise nach Parga also hier landen, sollte man dies nutzten, um sich vor der Weiterreise auch direkt den schönen Ort am Meer anzuschauen.

Die schönsten Strände in Parga

Die Strände in Griechenland sind weltweit bekannt für das traumhafte Wasser und die schönen Kulissen. Parga ist hier keine Ausnahme, in der Umgebung des Ortes gibt es zahlreiche malerische Strände und versteckte Buchten, die natürlich in diesen Parga Tipps nicht fehlen dürfen.

Valtos Beach | Lichnos Beach | Sarakiniko Beach | Krioneri | Agios Sostis

Valtos Beach

Der schöne Strand von Valtos in der Nähe von Parga Stadt in Griechenland.
Der schöne Strand von Valtos in der Nähe von Parga Stadt

Zu den schönsten Stränden in Parga gehört für viele definitiv der Valtos Beach, welcher sich direkt am Ufer der Stadt befindet und zu Fuß erreichbar ist. Der Strand ist groß und breit und bietet so genug Platz für viele Besucher.

Aufgrund der Nähe zur Stadt sind auch die nächsten Tavernen und Einkaufsmöglichkeiten nicht weit. Zudem erhält man dadurch einen tollen Blick auf die Stadt und die Festung der Burg von Parga.

Der Strand eignet sich aufgrund des flach abfallendes Wassers und den wenigen Strömungen auch gut für Familien.

Lichnos Beach

Der schöne Strand von Lichnos in der Nähe von Parga, Griechenland.
Der schöne Strand von Lichnos in der Nähe von Parga

Auch sehr beliebt ist der Lichnos Beach, welcher umgeben von Felsen und grüner Natur eine tolle Kulisse bietet. Ungefähr 6 Kilometer von Parga entfernt kann man hier in der schönen Bucht fernab vom Trubel einen tollen Tag am Strand verbringen.

Der Strand hat alles was man für einen langen Tag am Meer braucht – feinen Sand, sauberes Wasser, Wassersportmöglichkeiten, Sonnenschirme sowie Cafes und Tavernen.

Besonders empfehlenswert sind hier auch die traumhaft schönen Grotten in der Nähe des Strandes. Hier befindet sich auch die Höhle der Aphrodite.

Sarakiniko Beach

Sarakiniko Strand, nur 8km außerhalb von Parga, Syvota Bereich in Griechenland.
Sarakiniko Strand, nur 8km außerhalb von Parga

In der Nähe von Parga befindet sich auch der Sarakiniko Beach. Die kleine Bucht mit Sandstrand und traumhaft blauem Wasser ist definitiv empfehlenswert, nicht umsonst gehört der Strand für uns zu den schönsten Stränden in Parga. Er ist nur eine ganz kurze Autofahrt von Parga entfernt.

Die Bucht ist eingeschlossen von grün bewachsenen Felsen und bietet einen abgeschirmten, ruhigen Ort für einen schönen Badetag. Doch ein Geheimtipp ist er leider nicht mehr, in der Hauptsaison wird man hier sicherlich nicht alleine sein.

Krioneri Strand

Paralia Krioneri Strand, Parga, Griechenland
Paralia Krioneri Strand, Parga, Griechenland

Ein weiterer Strand ist der Paralia Krioneri. Dieser befindet sich direkt in der Hafenbucht von Parga und ist aufgrund dessen für einen schnellen Sprung ins kalte Wasser sehr beliebt. Dadurch kann es an dem kleinen Strand im Hochsommer schon mal etwas voller werden. Für eine schnelle Abkühlung ist er aber super.

In einer kleinen Bucht nur wenige Meter vom Paralia Krioneri gelegen befindet sich zudem der Strand Piso Krioneri. Hier am Kiesstrand geht es weitaus ruhiger zu und man kann mit etwas weniger Trubel das Meer genießen.

Agios Sostis

Agios Sostis Strand in der Nähe von Parga
Agios Sostis Strand in der Nähe von Parga.

Ein kleiner Geheimtipp ist der Strand Agios Sostis, welcher etwas versteckt rund 3km von Parga entfernt liegt. Der Badestrand befindet sich in einer kleinen Bucht und eignet sich für alle, die die Ruhe und das Meeresrauschen ohne viele Menschen genießen wollen.

Verpflegung und Liegemöglichkeiten sollte man sich selbst mitbringen, denn all das gibt es hier beim abgelegenen Kiesstrand nicht.

Besonders ist hier auch die kleine Kirche des Agios Sostis, welche sich zwischen zwei großen Felswänden eingeklemmt in der Nähe des Strandes befindet und einen tollen Anblick bietet.

Essen & Trinken in Parga

Griechenland, Griechischer Salat
Typisch griechisches Essen in einer Taverne am Meer
Tipps: Beliebte Restaurants in Parga
  • Bacchos – Traditionelle griechische Taverne am Hafen
  • Sakis – Traditionelle griechische Küche
  • Med Parga – Mediterrane Küche mit Blick aufs Meer
  • Aegis Dine&Drink – Fine Dining mit griechischer Küche
  • Delizie – Italienische Küche am Hafen Pargas

Was bei einem schönen Urlaub und in diesen Parga Tipps natürlich nicht fehlen darf ist, die leckere Küche des Urlaubslandes zu kosten. Viele der Tavernen des kleinen Ortes befinden sich direkt am Hafen mit tollem Blick auf das Wasser.

Doch auch in den Ecken der verwinkelten Gassen findet man das ein oder andere charmante Lokal. Die Kulinarik in Parga ist geprägt von leckeren griechischen und mediterranen Gerichten.

Hier gibt es traditionelle griechische Küche mit viel Gemüse, frischem Fisch, Fleisch, Feta, Zitrone und Oregano. Zum Essen gibt es einen leckeren Wein, natürlich darf auch ein Ouzo danach nicht fehlen.

Da Parga in einem Olivenanbaugebiet liegt und hier auch eigenes Olivenöl hergestellt wird, sollte man natürlich das leckere griechische Öl probieren. Hier schmeckt es besonders intensiv, zudem eignet es sich super als Mitbringsel, ob für sich selbst oder als Geschenk.

Top bewertete Hotels in Parga

Parga Tipps

Panorama Exclusive Suites

Jetzt buchen
Parga Tipps

Irida Boutique Hotel

Jetzt buchen
Parga Tipps

Marina’s House

Jetzt buchen
Parga Tipps

Alfa Hotel

Jetzt buchen
Parga Tipps

Parga Beach Resort

Jetzt buchen
Parga Tipps

Salvator Villas & Spa Hotel

Jetzt buchen

Karte mit den Parga Tipps

Karte

Urlaub mit diesen Parga Tipps

Wenn ihr durch diese Parga Tipps auch total Lust auf einen Griechenland Urlaub bekommen habt, dann schaut euch doch direkt mal bei unseren Reiseangeboten um, lasst euch inspirieren und stillt das Fernweh. Oder ihr bucht direkt die passende Pauschalreise in unserer Reisesuchmachine.

Bezahlen & Währung in Griechenland

Eine Reisekreditkarte ist immer eine gute Wahl, wenn man im Ausland unterwegs ist. Auch in einem Urlaubsland wie Griechenland.

Hier zahlt man zwar ebenfalls in Euro, doch beim Bargeldabheben oder auch beim Bezahlen können immer wieder unerwartete Gebühren auftreten.

Der ideale Begleiter auf euren Reisen ist eine der zahlreichen guten kostenlosen Kreditkarten, bei denen keine Auslandseinsatzgebühren berechnet werden.

Weitere spannende Griechenland Artikel:

Urlaubsangebote: Griechenland Angebote

Neele
Autor:

Stille dein Fernweh und entdecke mit mir die schönsten Orte Deutschlands, Europas und dem Rest der Welt. Ich helfe dir, den passenden Deal für deine nächste Reise zu finden.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten & Reisedeals: