Marokko Tipps

Der optimale Guide für euren Urlaub im Orient

Marokko ist ab Deutschland eines der am nächsten gelegenen Fernreiseziele. Nach nur etwa 4 Stunden Flugzeit findet ihr euch in einer komplett anderen Kultur und Klimazone wieder. Bunte Märkte, geschichtsträchtige Medinas und prachtvolle Gotteshäuser empfangen euch in jeder marokkanischen Stadt.

Das war aber noch lange nicht alles: Im Osten des Landes gibt es Städte, die mitten in der Wüste liegen, während im Westen des Landes Küstenstädte zum Strandurlaub einladen. Ihr merkt, Marokko  ist wahnsinnig facettenreich. Was genau es alles zu sehen gibt, erfahrt ihr in meinem Marokko Tipps.


Die besten Marokko Tipps


Anreise nach Marokko

Zwar zählt Marokko zu der Kategorie Fernreiseziele, trotzdem seid ihr im Nu in Nordafrika und könnt euren Traum von 1001 Nacht leben. Die Anreise nach Marokko gestaltet sich nämlich ziemlich einfach. Ab den meisten deutschen Flughäfen findet ihr Direktflüge zu den besten Urlaubsorten in Marokko.

Darunter finden sich auch zahlreiche Angebote von Billigfliegern, sodass ihr auch für kleines Geld in den wohlverdienten Sommerurlaub könnt. In Marokko angekommen, könnt ihr euch einen Mietwagen nehmen, um das Land möglichst flexibel zu erkunden. Aber auch die öffentlichen Verkehrsmittel haben es unter meine Marokko Tipps geschafft. Bus und Bahn bringen euch zuverlässig von A nach B, zumindest zwischen den größeren Städten.

Marrakesch in Marokko

Luftaufnahme von Marrakesch in Marokko

Beste Reisezeit für einen Marokko Urlaub

Marokko ist ein ziemlich großes Land, welches sich in unterschiedliche Klimazonen unterteilen lässt. Während im Norden mediterranes Klima herrscht, wird der Süden von kontinentalem Klima beeinflusst. In den Bergregionen Marokkos ist es wesentlich kälter als im Rest des Landes und es kann sogar zu Schnee kommen.

Grundsätzlich bieten die Monate von April bis November das optimale Reisewetter für Marokko. Natürlich gibt es aber regionale Unterschiede, je nachdem, wo euer Urlaub in Marokko stattfinden soll. Zudem gibt es Unterschiede je nach Reiseaktivitäten. Für einen Urlaub am Meer empfiehlt sich eine andere Reisezeit, als für einen Wanderurlaub. Detaillierter Infos findet ihr in dem Artikel: Beste Reisezeit für Marokko.

Sahara von Marokko

Kamele in der Sahara von Marokko

Top Sehenswürdigkeiten in Marokko

Medina von Fes | Blaue Stadt | Todra-Schlucht | Atlas Gebirge | Ait Ben Haddou

Die Medina von Fes

Jetzt wo ihr die beste Reisezeit kennt, wird es Zeit sich den Sehenswürdigkeiten in Marokko zu widmen.  Den Anfang macht die Medina von Fes. In Fes, einer der vier Königsstädte Marokkos steht, eine die besterhaltene Medina der arabischen Welt. Die riesige Altstadt wurde 1981 sogar zum UNESCO Weltkulturerbe gekürt.

Das Viertel wird aufgrund seiner Größe und der vielen Gässchen oft mit einem Labyrinth verglichen. Damit ihr euch in dem Labyrinth nicht verirrt sind auf dem Boden sechs farbige Wege gezeichnet worden. Wenn ihr diesen folgt, so werdet ihr an den tollsten Sehenswürdigkeiten und Bauten der Medina von Fes vorbeigeführt.

Fes Tipps

Fes, Marokko

Blaues Tor Bab Bou Jeloud in Fes, Marokko

Marokkos Blaue Stadt

In einer Bergregion im Norden des Landes liegt Marokkos Blaue Stadt Chefchaouen. Der Name ist in dem Bergdorf Programm. Alle Häuser in Chefchaouen erstrahlen nämlich in einem satten Blauton. Das macht das Dorf zu einem einmaligen Fotomotiv und Touristenmagneten. Grund für die besondere Farbe der Gebäude ist ein Aberglaube, dass die Farbe Blau vor bösen Blicken und Unheil schützt.

Wer schon einmal in der Bergregion ist, der sollte die Gelegenheit gleich nutzen, um eine Wanderung in Marokko zu machen. Das Dorf liegt nämlich eingebettet in einem grünen Tal aus Wäldern und Wiesen. Bei einer Wandertour kommt ihr an wunderschönen Naturpools und Marokkos größtem Wasserfall vorbei.

Marokkos Blaue Stadt Chefchaouen

Marokkos Blaue Stadt Chefchaouen

Die Todra-Schlucht und Oase

Im östlichen Atlas Gebirge liegt die sensationelle Todra-Schlucht Marokkos. Die Rede ist von bis zu 300 Meter hohen Steilwänden nahe der Provinzhauptstadt Tinghir. Neben Touristen findet die Schlucht vor allem Zustimmung von Kletterern.

Es gibt über 150 Kletterrouten vom Grund der Schlucht bis ganz nach oben. Das ganze Jahr über kommen leidenschaftliche Abenteurer für einen Aktivurlaub nach Marokko. Wer schon mal in der Gegend ist, sollte sich auch die einmalige Oasenstadt Tinghir anschauen.

Todra-Schlucht in Marokko

Die spektakuläre Todra-Schlucht in Marokko

Das Atlas Gebirge

Kommen wir nun zu einer Sehenswürdigkeit in Marokko, die das Herz alle Wanderer höher schlagen lässt: Das Atlas Gebirge! Die gigantische Gebirgskette zieht sich durch das ganze Land und teilt Marokko in Osten und Westen. Zudem verläuft das Gebirge weiter durch Algerien und Tunesien. In Marokko erreicht das Atlas Gebirge jedoch mit 4.000 Metern seinen höchsten Punkt.

Das Gebiet ist für Wanderungen nur so gemacht. Als Anfänger könnt ihr euch an einer leichten Tagestour probieren. Die Fortgeschrittenen unter euch können gleich mehrere Tage am Stück durch das größte Gebirge Marokkos wandern. Der beste Ausgangspunkt für Wanderungen ist Imlil, eine Stadt etwa 70 Kilometer südlich von Marrakesch.

Atlas Gebirge in Marokko

Der hohe Atlas in Marokko

Ait Ben Haddou

Die letzte Sehenswürdigkeit in Marokko, die ich euch vorstellen möchte ist Ait Ben Haddou. Der Name sagt vielen vielleicht nichts, aber spätestens sobald ihr ein Bild gesehen habt, schlagen die Herzen aller Game of Thrones Fans höher.

Die Stadt Ait Ben Haddou liegt im Herzen Marokkos und ist neben Game of Thrones auch Filmkulisse für zahlreiche, andere Hollywood Filme gewesen. Die rötlichen Lehmhäuser schmiegen sich fast nahtlos in ihre Umgebung ein und schaffen ein einzigartiges Bild. Apropos Umgebung: Die Stadt liegt im eben erwähnten Atlas Gebirge.

Marokko

Ait Ben Haddou in Marokko

Typisches Essen und Trinken in Marokko

Essen gehört zu jedem gelungenen Urlaub dazu und deshalb auch unbedingt in meine Marokko Tipps. Obwohl Marokko gar nicht so weit von uns entfernt liegt, ist die Küche super exotisch. Das Essen und Trinken in Marokko wird von afrikanischen, europäischen und jüdischen Einflüssen geformt. Es enthält meist viel frisches Gemüse, Coucous und Fleisch. Aber auch Vegetarier werden fündig, denn ein Großteil der Gerichte schmeckt auch super ohne Fleisch.

Gewürze wie Zimt, Koriander und Kreuzkümmel sind Standards in der marokkanischen Küche und dürfen bei keinem Gericht fehlen. In keiner Küche des Landes darf eine Tajine fehlen. Dabei handelt es sich um einen spitz zulaufenden Kochtopf aus Ton mit einer gewölbten Schale in dem Eintöpfe und andere Gerichte gekocht werden. Was Getränke angeht ist natürlich der marokkanische Pfefferminztee ein absolutes Muss.

Traditionelle marokkanische Tajine

Traditionelle marokkanische Tajine und weitere Gerichte

Ich hoffe diese Marokko Tipps haben euch weitergeholfen und ihr fühlt euch jetzt bestens vorbereitet für den nächsten Urlaub im Orient. Auf der Suche nach günstigen Marokko Angeboten kann ich euch auch weiterhelfen. In meiner Reisesuchmaschine findet ihr immer brandaktuelle Marokko Urlaubsschnäppchen für kleines Geld. 

 

Günstiger Marokko Urlaub

 

Hier gibt es weitere Beiträge, die euch inspirieren könnten:

Beste Reisezeit Marokko

Alle Infos zu der besten Reisezeit in der Marokko für die perfekte Reise
Die schönsten Strände Marokkos

Die schönsten Strände in Marokko

Entspannen zwischen Wüste und traumhaften Küsten
Marrakesch Tipps

Marrakesch Tipps

Was ihr bei eurer Marokko Reise nicht verpassen dürft
Agadir Tipps

Agadir Tipps

Der Reiseführer für den bezaubernden Ort an der Atlantikküste
Marokko

Die besten Urlaubsorte in Marokko

Der optimale Marokko Guide für einen unvergesslichen Urlaub im Orient
Fes Tipps

Fes Tipps

Der Reiseguide für unvergessliche Reise in eine der Königsstädte Marokkos

Anzeige

Schreibe einen Kommentar